Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
05.12.21 um 12:36:42
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 2 3 4 5 6
Thema versenden Drucken
GT4 statt Procar? (Gelesen: 91609 mal)
Enrico
LMP-Pilot
****
Offline


Life is one big race.

Beiträge: 1051

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #100 - 08.05.12 um 12:25:54
 
Racing Harz schrieb am 06.05.12 um 21:21:10:
Die müssten die Procar irgendwie entsorgen, und dafür eine Radical oder Norma Serie installieren. Und neben der Radical oder Norma Serie könnte dann als 6. Serie, die Serie mit den GT4 Fahrzeugen starten.
Die beiden Formel Serien können die behalten, so schlecht find ich die nicht. Die Minis können sie auch behalten


Es gab mal die Idee mit den Prototypen, aber irgendwie kam die Sache nicht ans Laufen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zum Seitenanfang
 

"Wenn wir nicht gewonnen hätten, wären wir die Idioten gewesen. Aber ich bin froh, dass wir keine Idioten sind!" Audi-Sportchef Dr. Wolfgang Ullrich nach dem historischen Le-Mans-Sieg des Diesel-R10.
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #101 - 08.05.12 um 22:14:39
 
Die bestehenden Proto-Rennserien teilen den Markt unter sich auf, die Abtrünnigen versuchen sich in scharfen Ankündigungen einer neuen, noch besseren, noch loyaleren und noch günstigeren Rennserie, die dann kläglich am Teilnehmermangel scheitert. Wer will schon mit 3 Kollegen vor leeren Rängen fahren?

Auch die GT4 ist gescheitert und wenn wir ehrlich sind, sind die Fahrzeuge weder sonderlich günstig, noch sonderlich spektakulär, noch sonderlich beliebt. Auch wenn der BMW M3 GT4 ein tolles Rennauto ist, hat ihn BMW nicht umsonst eingestellt.

Wie viele Fahrzeuge sind unterwegs? Auf der Nordschleife fahren zwei Hand voll, weil sie Nordschleife fahren wollen. Der Rest verteilt sich in homöpathischen Dosen auf ein paar Rennserien und ein paar 24h-Rennen. Wenn wir 11 Procar-Tourenwagen gegen 11 GT4 tauschen, bringt das auch niemanden weiter.

Die Macher der Rennserie haben zuletzt immer wieder gesagt, dass die GT4 keine Lösung und Alternative darstellt und vermutlich ist sie das auch nicht.

Vielleicht liegt das Erfolgsrezept woanders: mehr Spektakel,  attraktives Rahmenprogramm und gute Konditionen. Andererseits ist der Markt für Rennserien nicht riesig. Schaut euch doch mal die Piloten in der GT3 an, da gibt es viele die aus anderen Rennserien kommen und wieder gehen werden. Heute hier und morgen dort. Bei der VLN beispielsweise vollkommen normal.

Vielleicht sollte man aufhören für jede Fahrzeugklasse eine Serie schaffen zu wollen, vielleicht ist die Zeit gekommen ein paar Serien einzustellen, damit sich der Markt regenerieren kann.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #102 - 08.05.12 um 23:39:33
 
Zitat:
mehr Spektakel,  attraktives Rahmenprogramm und gute Konditionen.


Zitat:
Vielleicht sollte man aufhören für jede Fahrzeugklasse eine Serie schaffen zu wollen, vielleicht ist die Zeit gekommen ein paar Serien einzustellen, damit sich der Markt regenerieren kann.


Dann muesste man allerdings dafuer sorgen, dass die existierenden Serien in attraktiven Paketen antreten und sich nicht auch zich Wochenenden mit jeweils duerrem Programm verteilen.

Andererseits hat eine rein Fahrer-finanzierte Serie (STT/SCC) andere Schwerpunktsetzungen in Sachen Streckenwahl und Vor-Ort-Praesentation als das professionelle(re) GT-Masters, wodurch es schwierig sein duerfte solche Serien dauerhaft ins Masters-Paket zu integrieren.

Das GT-Masters hat aktuell ein akutes Rahmenrennen-Problem, ich persoenlich werde mir das ganze dieses Jahr nur in Hockenheim anschauen, denn 300km (einfach) zum Nuerburg- oder Sachsenring tu ich mir fuer 60 Minuten GTs nicht an.

Von daher bin ich mir nicht sicher, ob 'weniger Serien' wirklich die Loesung ist - die bestehenden Serien lassen sich nur schwer ins Paket integrieren und eben dieses Paket ist aktuell sehr duenn.

Es muesste also etwas neues her. Ob es bezahlbar ist, ist natuerlich die andere Frage.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.05.12 um 23:43:28 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #103 - 09.05.12 um 11:46:14
 
Warum muss es immer ein ganzes Paket sein ? Man kann doch zusätzlich zum bestehenden Paket noch ein oder zwei Serien einfach für ein Rennen einladen (wie z.B. in Zandvoort die Supercar Challenge).

Man könnte für die Läufe in Deutschland z.B. einmal die STT einladen, einmal die Sportscar Challenge ect. Es gibt bestimmte Serien die gerne mal vor größerem Publikum fahren würden.

Und für die Rennen im Ausland würde ich immer eine nationale Serie für
die einheimischen Zuschauer nehmen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #104 - 09.05.12 um 11:52:44
 
Die Renault World Series Meetings zeigen am besten wie man es macht, wenn man Geld hat. Zuschauer haben freien Eintritt, Händler können ihre Kunden mitbringen und kriegen viel geboten, Autohersteller zeigt seine Fahrzeuge, unterschiedliche Rennformate der Formel und Tourenwagen begeistern Zuschauer und Fahrer; F1- und Truck-Präsentationen, mgl. sogar noch Musik etc. Das alles aber kostet richtig Geld und dürfte nicht unter 500.000 € pro Event zu kriegen sein. Alleine Streckenmieten, Fahrerlager, Infrastruktur und Sicherheit kosten dreieckig Geld.

Alle die das nicht haben, fangen bei Null an und müssen die Grundkosten über Sponsoren begleichen, die reinen Rennkosten kann dann nur über die Teams/Fahrer absolviert werden. Aber nicht jeder Veranstalter leistet sich eine Werbeabteilung wie die vom ADAC oder Renault. Geht finanziell häufig gar nicht. Also fällt das alles weg.

Heraus kommt nachher eine Serie von Privatleuten die in schlechteren Zeiten, bei Konkurrenzsituationen oder sonstigen Gründen kleiner und kleiner wird. Und als Einzel-Event entweder über die Veranstalter tingelt oder sich wie beim ADAC in ein Rennwochenende integriert. Das ist die Regel, die großen Veranstaltungen wie Renault aber sind die Ausnahme, von denen es mehr geben dürfte, die aber nicht von ungefähr nicht existieren.

Das ist die Situation.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #105 - 09.05.12 um 11:59:30
 
Frank-Do schrieb am 09.05.12 um 11:46:14:
Warum muss es immer ein ganzes Paket sein ? Man kann doch zusätzlich zum bestehenden Paket noch ein oder zwei Serien einfach für ein Rennen einladen (wie z.B. in Zandvoort die Supercar Challenge)..

Aber das ist doch die aktuelle Situation! Das machen doch die meisten. Was soll daran neu sein?

Der springende Punkt an der ganzen Diskussion sind doch gar nicht die attraktiven Veranstaltungspakete, oder die falschen Autos oder die leeren Ränge, sondern einzig und allein die Vermarktung einer solchen Serie durch den Promoter. Die ganzen anderen Serien im Breitensport fahren doch auch alle vor nahezu leeren Rängen, das ist doch kein Grund. Wer mehr Menschen sehen will, muss die Werbetrommel schlagen und das kostet alles Geld. Damit dreht man sich doch im Kreis.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Patrick
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Badenpower
Beiträge: 2193
Karlsbad
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #106 - 09.05.12 um 14:30:40
 
Nun für eine Breitensportserie ist schon der ganze Zirkus um die Veranstaltung ein schwieriger Punkt. Fahrerbesprechung Donnerstag und Abbau erst gegen Rennende Sonntags sind nur zwei Punkte, welche von nur wenigen Startern problemlos erfüllt werden können. Die Kosten für solch eine Veranstaltung sind ein weiterer kritischer Punkt, d.h. man braucht ein richtig volles Feld. Zudem wird man meistens an den Rand der Zeitpläne gedrängt, so dass von einem vermehrten Zuschaueraufkommen auch nicht immer viel zu spüren ist.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage 146623354  
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #107 - 09.05.12 um 22:15:11
 
wolfi_555 schrieb am 09.05.12 um 11:59:30:
Frank-Do schrieb am 09.05.12 um 11:46:14:
Warum muss es immer ein ganzes Paket sein ? Man kann doch zusätzlich zum bestehenden Paket noch ein oder zwei Serien einfach für ein Rennen einladen (wie z.B. in Zandvoort die Supercar Challenge)..

Aber das ist doch die aktuelle Situation! Das machen doch die meisten. Was soll daran neu sein?

Der springende Punkt an der ganzen Diskussion sind doch gar nicht die attraktiven Veranstaltungspakete, oder die falschen Autos oder die leeren Ränge, sondern einzig und allein die Vermarktung einer solchen Serie durch den Promoter. Die ganzen anderen Serien im Breitensport fahren doch auch alle vor nahezu leeren Rängen, das ist doch kein Grund. Wer mehr Menschen sehen will, muss die Werbetrommel schlagen und das kostet alles Geld. Damit dreht man sich doch im Kreis.


Die meisten Serien machen das ? Die großen Serien haben alle ihr festes Programm wo man als kleine Serie kaum eine Chance hat rein zu kommen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #108 - 09.05.12 um 23:07:56
 
Zitat:
Die großen Serien haben alle ihr festes Programm wo man als kleine Serie kaum eine Chance hat rein zu kommen.

SCC bei der DTM, Haigo bei den Masters-Rennen im Osten, DSC bei den Auslandsgastspielen, etc.

Das Problem ist eher, das man diese Serien verheizt in dem man erst den Block mit den regulaeren Support-Rennen  hat und dann die Gastserien nachschiebt, wenn schon keiner mehr an der Strecke ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #109 - 10.05.12 um 00:08:03
 
Das GT Masters versucht es ja ab und an mal. Was auch teilweise mangels Alternative ist. Der Haigo Cup war dieses Jahr sehr schwach bestetzt den hätte man sich schenken können.
Und die Supercar Challenge in Zandvoort ganz ans Ende zu setzten war auch Mist. Bis dahin werden die beiden Procar Läufe alle Zuschauer verscheucht haben.  Cool

Aber was ist am Sachenring, Nürburgring oder in Hockenheim. Da ist keine andere Serie dabei. Und Platz im Zeitplan hätte man noch.
Also so richtig ernst sind die Anstrengungen seitens des Masters dann auch nicht.

Und das die SCC bei der DTM mitgefahren ist lag auch nur daran dass die Formel 3 nicht am Eurospeedway fährt und man dringend einen Ersatz gesucht hat.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.12 um 00:08:46 von Frank-Do »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #110 - 10.05.12 um 02:32:04
 
Masters hatte auch schon Britische Formel 3 und Trofeo Abarth in Hockenheim im Rahmenprogramm, Haigo gibts auch am Sachsenring, aber wie du sagst, die Slots sind oft uebel, da man einen Zeitplan fuer die Stammserien hat und dann den Rest ans Ende hinklatscht.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.12 um 02:32:28 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Patrick
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Badenpower
Beiträge: 2193
Karlsbad
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #111 - 10.05.12 um 10:41:29
 
Die HAIGO ist eine ganz andere Geschichte, da hier gewisse Faktoren eine Rolle spielen, die für alle anderen Serien nicht gelten.

Betrachtet man das ganze rein aus finanzieller Sicht, lohnt ein Start bei solchen Veranstaltungen nicht. Dazu kommt das ganze Prozedere um die Veranstaltungen. Natürlich fährt jeder gerne vor vollen Tribünen, aber mehr als einmal kann man das nicht machen. Für mich überwiegen einfach die Nachteile für Breitensportserien.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage 146623354  
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #112 - 10.05.12 um 17:37:36
 
was sind den diese "gewisse Faktoren, die für andere Serien nicht gelten"

warum lohnt sich aus rein finanzieller Sicht so ein Start nicht. In einer Breitensportveranstaltung á la "Preis der Stadt Stuttgart" muss die Streckenmiete ja auch beglichen werden?
Weshalb ist ein Auftritt im Rahmen von einer "Profi"-Serie denn teurer? Welchen Sinn hat das für einen Veranstalter, lieber keine Serie als eine Breitensportserie (ein wenig) an den Fixkosten beteiligen zu lassen?

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #113 - 10.05.12 um 19:24:50
 
Ein paar Faktoren die mir einfallen, die Grossveranstaltungen (Masters und aufwaerts) fuer Breitensportler unattraktiv machen koennten:

- Laenge des Wochenendes: Anreise oft schon Donnerstags, Abreise erst Sonntag.
- Streckenwahl: Breitensport in Spa oder Masters in Oschersleben?
- Boxennutzung: Bei Grossveranstaltungen dem Headliner vorbehalten
- Praesentation im Paddock: Kann mir vorstellen, dass es da von Seiten der Hauptserien gewisse Richtlinien gibt, evtl. auch Platzbeschraenkungen.

Zitat:
Welchen Sinn hat das für einen Veranstalter, lieber keine Serie als eine Breitensportserie (ein wenig) an den Fixkosten beteiligen zu lassen?


Wenn man fuer die Breitensportler mit dem Preis runtergeht wird es halt schwierig, den hoeheren Preis fuer die Stammserien zu rechtfertigen. GT-Masters jetzt weniger, da das schon gut subventioniert ist, aber was zahlen denn die F3 und Procar fuer das 'Privileg' im Masters-Paket zu fahren?

Wie im Supermark auch: mit Billig-Angeboten macht man schnell dauerhaft den Preis kaputt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #114 - 10.05.12 um 19:50:50
 
Ich würde es nicht gutfinden wenn im Masters Paket sowas wie der Cruze Cup auftauchen würde, aber über eine schnelle Serie mit spektakulären Wagen würde ich mich sehr freuen, und wenn sie noch günstig ist, umso besser
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Marcus Gerzack
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 102
Montabaur
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #115 - 10.05.12 um 22:26:52
 
Nachdem Wochenende in Zandvoort muss ich sagen, dass bis auf die Procar alle Rennen sehr interessant waren. Besonders das F3- Rennen hatte richtig Würze, da auch Trophy- Fahrzeuge mit den aktuellen mifahren konnten. Desweiteren muss ich sagen, starten die Masters im Rahmen vom Truck- GP und da ist der Zeitplan gut eingeteilt. So das man das ganze WE keinen Leerlauf hat, auch bei der ADAC Formel Masters ist was zu holen ( BIER) Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #116 - 10.05.12 um 22:38:44
 
Bei mir ist es halt echt fast immer andersherum: F-3 gaehn - F-ADAC hey, da geht ja was. Vielleicht auch eine Frage der Strecken. (Am Sachsenring fand ich beide langweilig...)

Ich glaube, die Formel-Rennen sind halt alle eher Hit-and-Miss: Gute Rennen gibts schon immer wieder mal, aber oft ist es halt echt eine sehr trockene Geschichte. Von daher waere eine starke Procar (mit welchem Reglement halt auch immer) oder eine weitere TW/GT-Serie wirklich angebracht.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.12 um 22:47:44 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Patrick
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Badenpower
Beiträge: 2193
Karlsbad
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #117 - 10.05.12 um 23:49:50
 
Bei den HAIGOS hat(te ?) das etwas mit Sportfördergeldern zu tun.

Nun im Vergleich zum Preis der Stadt Stuttgart kostet eine Veranstaltung beim Masters gut das doppelte, wobei nach oben keine Grenzen gesetzt sind.

Die fehlenden Boxenplätze sind jetzt nicht ganz so dramatisch. Beim Aufbau muss man sich bei diesen Veranstaltungen an vorgegebene Maße halten. Wobei das jetzt aus rein organisatorischer Sicht kein Nachteil ist.

Wie geschrieben, ist gerade der Zeitfaktor sowohl für die Serie, als auch für die Fahrer ein Hauptpunkt. Auch die ganze Zeit zwischen den Rennen, teilweise ein ganzer Tag, ist eher schwer zu vermitteln.

Naja, wenn Interesse besteht, werde ich einmal gegen Jahresende etwas zu der Thematik schreiben.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage 146623354  
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #118 - 12.05.12 um 10:59:09
 
Je größer und moderner eine Rennstrecke ist und je klangvoller und traditioneller der Name, desto teurer ist eine Veranstaltung. Vom AVD Raceweekend weiss ich, dass man den Nürburgring für ein 3-Tage-Event auf der GP-Strecke nicht unter 100.000 € bekommt. Darin sind Streckenmiete, Fahrerlagermiete, Boxenanmietung, Marshalls, Mediziner, Feuerwehr, Medical Center (muss gemietet werden), Streckensicherung und und und ... enthalten.

Die Veranstalter sind dabei in einer Krux. Die Teams/Fahrer/Kunden wollen natürlich auf traditionellen Rennstrecken wie Nürburgring, Hockenheim, Monza etc. starten. Diese Rennstrecken haben FIA 1-Standard, insofern F1. Das kann man nicht einfach wegdiskutieren und auch nicht aus dem Paket streichen, denn die Maßnahmen haben den Rennstreckenbetreiber ordentlich Geld gekostet, das muss bezahlt werden, von allen. Strecken in Zolder, Assen, Oschersleben oder Lausitz dagegen sind günstiger, liegen aber auch in der unbekannten Pampa und interessieren deutlich weniger.

Was die Kosten und Preise betrifft, macht es deswegen auch überhaupt keinen Sinn einen Last-Minute-Breitensportserien Bonus einzuführen. Was bei den Fliegern funktioniert, würde sich ganz schnell zur Normalität entwickeln und eine Planung der Rennstrecken für die Saison wäre hinfällig, da die Gefahr besteht, dass alle bis zur letzten Gelegenheit warten und abwarten, dass die Preise in den Keller gehen.

@ Frank Do: wie viele große Veranstaltungen gibt es denn?
DTM: fährt teilweise auch mit Gastserien: SCC, Renault Clio, Renault F 2.0
ADAC GT Masters: tritt selbst regelmässig als Gastveranstaltung beim Truck GP auf.
AVD Raceweekend
VLN: hat auch wechselnde Serienpartner
Renault World Series: internationale Serie

Welche großen Veranstaltungen mit festen Partnern gibts sonst?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #119 - 12.05.12 um 12:11:16
 
Die Formel Brech hat in Europa feste Partner
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #120 - 12.05.12 um 12:51:59
 
@Wolfi

Ich meinte damit in erster Linie DTM und GTM.  Natürlich haben sie ab und an andere Serien dabei aber nur relativ selten. Sie haben devinitiv zu wenig Rahmenprogramm, da wäre in vielen Fällen mehr möglich.

VLN als Tagesveranstaltung auf der Nordschleife kann man mehr oder weniger ausklammern. Renault World Series sowieso weil dort nur Renault Serien fahren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #121 - 14.05.12 um 15:37:54
 
Passend zum Thread, großes Interview mit ADAC-Procar-Chef Rainer Bastuck über die aktuelle Situation der Serie, Wettbewerb, Alternativen und Zukunftsaussichten.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #122 - 14.05.12 um 18:35:10
 
Antworten finde ich etwas befremdlich. 'teuere' GTs sind nur ein Trend, günstigere Tourenwagen will man aber auch nicht, weil es genug Fahrzeuge aber keine interessierten Fahrer gibt. Daran gegebenfalls neue Fahrer mit kleinerem Geldbeutel zu erschließen hat man aber kaum Interesse. Genau wissen ob die Fahrer aber nicht doch wirtschaftliche Probleme haben - weiß man aber auch nicht so genau. Äääähm...
Die Cup&Tourenwagen-Trophy (bzw. ähnliche Serien) wirds freuen.
Es kommen nicht genug Ex-Seat-Cup-Fahrzeuge zustande? Wen wundert das? Kisten müssen umgebaut werden, es gibt andere Serien bei denen ich damit einfach so losfahren kann, warum sollte man als Besitzer eines solchen Fahrzeugs das machen?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 14.05.12 um 18:36:03 von doomwarrior »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #123 - 11.11.12 um 11:23:24
 
Es tut sich (ein bisschen) was in der Procar:

Zitat:
Bastuck: Über die Division 1 wird viel diskutiert, daher arbeiten wir an einem zukunftsträchtigen Konzept, das aber weiterhin einen sicheren Platz für die beliebten Super2000-Boliden bietet.“


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Bin ja mal gespannt, wen man da dann noch in die Klasse hineinlassen wird - ist aber angesichts der Situation der S2000 in Deutschland und weltweit wohl ein richtiger Schritt.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 11:26:43 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #124 - 11.11.12 um 12:43:23
 
Laut vorläufiger Teamliste für 2013 werden 26-28 Wagen (Div 1 und Div 2) an den Start gehen, besser wie diese Saison wo zeitweise nur 10 Wagen fuhren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #125 - 11.11.12 um 13:04:57
 
Da bin ich aber mal gespannt, wo die herkommen werden...

Div 2 ist ja einigermaßen stabil, aber um so viel wachsen wird die auch nicht. Bleibt also die Division 1 - und ich kann mir nicht vorstellen, dass das dann alles S2000 Autos sein werden.

Man darf also gespannt sein.

Edit: Hast du die Teamliste evtl. schon?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 13:05:24 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #126 - 11.11.12 um 18:15:07
 

   Lafia Motorsport: 1x Citroen C2 VTS (Division 2)
   Glatzel Racing Team: 2x Ford Fiesta ST (Division 2)
   RSK Motorsport: 1x BMW 320 si E90, 1x BMW 120 E87 (beide Division 1), 1x Ford Fiesta ST (Division2)
   Racing Tean Kaul: 2x Opel Astra GTC S2000 (Division 1)
   YACO Racing: 2x Toyota Auris S2000 (Division 1)
   XFX Unicose Team: 1x Alfa Romeo 156 S2000 (Division 1)
   Vuix Motorsport: 1x Mercedes C200 S2000 (Division 1)
   Apex Racing Team: 1x Peugeot 407 WTCC (Division 1)
   Thate Motorsport: 1x BMW 320 si E90 (Division 1)
   Krenek Motorsport: 1x BMW 320 si E90 (Division 1)
   Ravenol Team SAN: 3x Ford Fiesta 1.6 16V (Division 2)
   Mierschke Motorsport: 1x Ford Fiesta 1.6 16V, 1x Ford Fiesta ST (beide Division 2)
   Engstler Motorsport: 2x BMW 320 si E90 (Division 1), 2x Ford Fiesta 1.6 16V (Division 2)
   ETH Tuning: 2x Peugeot 207 Sport (Division 2)


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #127 - 11.11.12 um 20:30:52
 
Racing Harz schrieb am 12.05.12 um 12:11:16:
Die Formel Brech hat in Europa feste Partner


Komisch,
irgendwie hast du keine wirkliche Meinung.
Hier ist es die Formel Brech, dort ( Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen ) schreibst du gerne darüber mit. Ebenso dort die Meinung über DTM ....

entweder ich mag mag was, oder nicht.
Und sich selber aus nem anderen Forum als Quelle zitieren schon gar nicht. Nimm mal bisschen das Gas raus !
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #128 - 11.11.12 um 21:13:29
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Fahrerplätze
Hier noch von der offiziellen Seite. Mit ein paar € pro Artikel schreib ich auch über diese Serien...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3714
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #129 - 11.11.12 um 21:28:26
 
Racing Harz schrieb am 11.11.12 um 21:13:29:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Fahrerplätze
Hier noch von der offiziellen Seite. Mit ein paar € pro Artikel schreib ich auch über diese Serien...


Von wem willst du Geld und wo willst du was schreiben, dass dir jemand da was geben sollte????  hä?

Wenn das so einfach wäre, währe Harald reich. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 21:29:37 von RACE FAN »  

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4753
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #130 - 11.11.12 um 21:39:35
 
Soll "Formel Brech" etwa die Formel 1 sein?
Zum Seitenanfang
 

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
Patrick
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Badenpower
Beiträge: 2193
Karlsbad
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #131 - 11.11.12 um 21:58:23
 
Ich bekomme in diesem Thread Kopfschmerzen...

In den USA ist mittlerweile auch üblich Zeitungsartikel über Regionalthemen im Ausland, z.B. in Indien, schreiben zu lassen. Qualität ist egal und zählt nicht - also warum... Ach ich schreibe lieber nichts mehr  Zwinkernd Ärgerlich
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 21:58:45 von Patrick »  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage 146623354  
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3714
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #132 - 11.11.12 um 22:24:33
 
Die weitere Sache ist, ob wir hier wirklich über die Procar diskutieren sollten, wenn es wohl doch keine GT4 Klasse, oder GT Klasse geben wird...

Und ich muss mich Martin-GTS anschließen. Im einen Forum alles hochjubeln und im anderen alles runtermachen..... Lippen versiegelt

Da stimmt doch was nicht und eine Serie nur runterzumachen um beliebt zu wirken... Lippen versiegelt

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 22:26:27 von RACE FAN »  

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4753
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #133 - 11.11.12 um 22:26:42
 
Patrick schrieb am 11.11.12 um 21:58:23:
Ich bekomme in diesem Thread Kopfschmerzen...

In den USA ist mittlerweile auch üblich Zeitungsartikel über Regionalthemen im Ausland, z.B. in Indien, schreiben zu lassen. Qualität ist egal und zählt nicht - also warum... Ach ich schreibe lieber nichts mehr  Zwinkernd Ärgerlich


Das nennt man Kapitalismus. Aber ich sehe die Verbindung zur Procar nicht.
Zum Seitenanfang
 

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #134 - 11.11.12 um 22:49:53
 
Zitat:
Die weitere Sache ist, ob wir hier wirklich über die Procar diskutieren sollten, wenn es wohl doch keine GT4 Klasse, oder GT Klasse geben wird...


Gibt halt schon seit dem Aus des seeligen Racing1 Forums nicht mehr wirklich nen Ort, wo man so Randserien noch diskutieren kann - und der halbwegs frequentiert ist.

Dazu kommt: Als GT-Masters Rahmenserie ist es auch für uns relevant, ob die Procar jetzt anschauenswert ist, oder nicht. Im Zweifelsfall entscheidet, dass für mich nämlich über Rennbesuch oder nicht. Denn für eine Stunde Masters sitze ich nicht 4 Stunden im Auto.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #135 - 12.11.12 um 14:06:29
 
Man könnte für diesen Thread Beiträge in Indien schreiben lassen, das wäre zeitsparend...

Die weiter oben angeführte Wunschliste für die Procar-Starter glaube ich nicht. Wenn man heuer über 20 Autos kommt, werd ich positiv überrascht sein. Und wenns in derselben tonart weitergeht wie bisher, kann ich mir eine Saison 2014 für die Procar nicht mehr vorstellen. Momentan ist die Serie das Stiefkind der ADAC-Package. Entweder sie fällt ersatzlos weg, oder sie wird durch etwas Bestehendes ersetzt (was?), oder sie erfindet sich neu; dann wären die GT4 vielleicht doch wieder ein Thema. Aber auch dort eskalieren mittlerweile, wie in der GT3, die Kosten. Und es wäre interne Konkurrenz für die GT3, wo manche Teams vielleicht schon dankbar wären für günstigere Alternativen. Ob der ADAC das will?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4753
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #136 - 12.11.12 um 17:12:58
 
cybersdorf schrieb am 12.11.12 um 14:06:29:
Man könnte für diesen Thread Beiträge in Indien schreiben lassen, das wäre zeitsparend...


Dabei könnten wir sogar von der Zeitverschiebung profitieren.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.11.12 um 17:13:22 von Max Le Mans 1996 »  

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Online



Beiträge: 423

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #137 - 12.11.12 um 18:59:49
 
Racing Harz schrieb am 11.11.12 um 21:13:29:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Fahrerplätze
Hier noch von der offiziellen Seite. Mit ein paar € pro Artikel schreib ich auch über diese Serien...


Und was hat das mit einer vorläufigen Starterliste zu tun? Hier würde man gerne Fahrer finden für ein Engagement für diese Serie. Was dabei meistens rauskommt hat ja wohl Maurer Motorsport in diesem Jahr gezeigt. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Manuel1
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2228

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #138 - 12.11.12 um 20:01:42
 
Ich verstehe sowieso seit einiger Zeit den ganzen Thread nicht mehr Ursprünglich ging es doch darum, ob aus der Procar eine GT4 Serie werden kann, da dieses Thema nun schon seit mehr als einem Jahr vom Tisch ist verstehe ich nicht so ganz, wieso der Thread immer wieder auffrischt wo doch das Thema GT längst nicht mehr existiert?? hä?

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.11.12 um 20:15:48 von Manuel1 »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #139 - 12.11.12 um 20:03:29
 
[quote author=Grunz link=1303859022/137#137 date=1352743189Und was hat das mit einer vorläufigen Starterliste zu tun? Hier würde man gerne Fahrer finden für ein Engagement für diese Serie. Was dabei meistens rauskommt hat ja wohl Maurer Motorsport in diesem Jahr gezeigt. Zwinkernd [/quote]
1 Aveo fuhr doch die ganze Saison, der 2. hat sich beim GP der Stadt Magdeburg in Oschersleben im Juli überschlagen und war danach hinüber. Ich hab das Wrack im Fahrerlager stehen gesehen, da war nicht mehr viel drann, Bodo Cordes überstandt den Crash gott sei dank unverletzt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Manuel1
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2228

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #140 - 12.11.12 um 20:21:16
 
Ja aber was hat das denn mit dem GT Sport zu tun, ich finde dieses Forum sollte ein Forum für fachliche Themen bleiben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Online



Beiträge: 423

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #141 - 13.11.12 um 18:23:50
 
Racing Harz schrieb am 12.11.12 um 20:03:29:
1 Aveo fuhr doch die ganze Saison, der 2. hat sich beim GP der Stadt Magdeburg in Oschersleben im Juli überschlagen und war danach hinüber. Ich hab das Wrack im Fahrerlager stehen gesehen, da war nicht mehr viel drann, Bodo Cordes überstandt den Crash gott sei dank unverletzt.

Ja nur einer, man wollte 3 laufen lassen und dazu noch einen Chevy in der Division 1 wenn man finanzkräftige Fahrer gefunden hätte. Von der Absicht bis zum Start sind es manchmal gewaltige Unterschiede, dass solltest du langsam auch mitbekommen haben.

Ich finde auch, dass wir wieder zu den GT4 zurückkehren sollten hier im GT und Sportwagen Forum Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4753
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #142 - 13.11.12 um 18:34:11
 
Na, ja, wo sollen die Autos denn eigentlich her kommen? Der GT4 European Cup wurde doch bis zu seiner Einstellung künstlich am Leben gehalten. Die meisten Überbleibsel sind bereits irgendwo im Einsatz; Nachschub steht nicht in Aussicht.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.11.12 um 18:34:23 von Max Le Mans 1996 »  

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #143 - 13.11.12 um 18:39:36
 
Wenn alles gut laufen würde, wären höchstens 10 Wagen am Start. Einige BMW, 1,2 Ginetta, dann noch Camaro, Corvette und vllt 1,2 GT86, ob das so der Knüller wäre?  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4753
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #144 - 13.11.12 um 19:16:54
 
Racing Harz schrieb am 13.11.12 um 18:39:36:
Wenn alles gut laufen würde, wären höchstens 10 Wagen am Start. Einige BMW, 1,2 Ginetta, dann noch Camaro, Corvette und vllt 1,2 GT86, ob das so der Knüller wäre?  Augenrollen


Illusorisch.
Zum Seitenanfang
 

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3714
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #145 - 13.11.12 um 21:06:24
 
Dann doch lieber 3-4 S2000? Oder?
Und deine Liste klingt nicht realistisch. Mann kann mit höchstens 6-8
S 2000 rechnen wenn alles gut laufen würde...

Ich fänd ein paar GT4 dabei nicht schlecht. Wobei Camaro und Corvette sehr unrealistisch sind. Da währen eher ein paar Aston von Mathol/HRT dabei.

Und es geht ja zum auffüllen, mann muss ja nicht rauswerfen.

Aber soweit kommt es wohl nicht...

Und solange dass nicht kommt, ist das Thema hier nicht von bedeutung und für das Forum unwichtig.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.11.12 um 21:07:14 von RACE FAN »  

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #146 - 13.11.12 um 21:11:59
 
Zitat:
Aber soweit kommt es wohl nicht...


Nun ja, auf der Procar Homepage steht ja eben, dass man ein neues Konzept für die Div 1 für 2013 verfolgt. S2000er werden weiterhin zugelassen sein, daneben aber eben doch auch andere Autos - und da kommen imho eigentlich nur zwei Möglichkeiten in Frage: SP3T aus der VLN oder GT4. (Oder beides).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Online


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 9467
Garbsen
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #147 - 14.11.12 um 05:53:35
 
Die Procar ist eine Tourenwagenserie - solang aus den TW-Markenpokalen nichts nachkommt (Mini, Seat, GT86) oder die Szene sich nicht auf ein "TW3" reglement (analog der GT3 mit BoP) einigen kann wird da wenig passieren. Eine Umwidmung zur GT4 kann der Serie aufgrund der damit verbundenen Kosten nur das Genick brechen. Da kann man auch gleich Nascars oder V8STARs einführen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #148 - 14.11.12 um 19:46:59
 
Ich dachte bislang die Kosten eines aktuellen S2000 und eines GT4 liegen nicht so weit auseinander. Inwiefern würde eine Ausweitung (nicht Neuausrichtung) der Serie das Genick brechen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #149 - 19.11.12 um 11:48:16
 
Die Procar hat kein Interesse an der GT4, vielleicht ist das deutlicher. Man will sie nicht, sie wollen Tourenwagen nach WTCC-Vorbild fahren und fertig.

Es bleibt bei folgenden Klassen:
Div 1: 1,6 Turbo und 2,0 Sauger
Div 2: 1,6 Turbo; 1,6 Sauger
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6
Thema versenden Drucken