Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
05.12.21 um 11:56:41
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 2 3 4 ... 6
Thema versenden Drucken
GT4 statt Procar? (Gelesen: 91606 mal)
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #50 - 28.10.11 um 22:23:43
 
Ganz deiner Meinung!  Smiley

Und jetzt zurück zum Thema:

Zitat:
Es gibt im Benelux Raum eine GT4 Serie und ich gehe davon aus das aus der und dem GT4 Eurocup sowie die in der VLN eingesetzten GT4 Fahrzeuge einige eingesetzt werden 5-7 reichen schon


Es ist halt nicht so, dass die alle nur sehnsüchtig darauf warten würden, dass die Procar endlich einen auf GT4 macht. Die haben alle schon eine oder mehrere Serien, wo sie mit ihren Autos an den Start gehen können - und selbst für die finden sie nicht immer genug Fahrer mit Budget oder Sponsoren. Ein Johannes Scheid hat z.B. Probleme für jeden VLN-Lauf Fahrer für seinen Eifelblitz zu finden.



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #51 - 28.10.11 um 22:29:00
 
Scheidt könnte sein Wagen ja auch für die Rennen in der Procar vermieten und dann nur VLN zufahren weil er dafür dann wieder Geld hat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #52 - 28.10.11 um 22:39:12
 
Andy schrieb am 28.10.11 um 21:59:38:
Zitat:
... aber man kann ja nicht sich vor 2 Tagen  hier anmelden und dann im Namen der GT-Eins User sprechen.


Ich glaube die Mail von Racing Harz klingt anmaßender als sie eigentlich gemeint war - einige Formulierungen (v.a. den "im Namen von"-Teil) hätte man glücklicher wählen können, aber ich sehe nicht, warum man ihm dafür jetzt den Kopf abreissen müsste.

Ich war auch so um die 14 als ich im seeligen Racing1-Forum angefangen habe zu schreiben, und ich habe da auch jede Menge Blödsinn verzapft und gedacht, dass ich allein die Rennsport-Welt retten könnte und dass alle nur auf meine Ratschläge gewartet hätten.

Jugendlicher Enthusiamus ist nix falsches und statt den mit übermäßiger Kritik abzuwürgen, sollten wir uns vielleicht darüber freuen, dass mehr junge Leute unseren Lieblingssport für sich entdecken - ist ja nicht so, dass es zu viele GT-Sport-Fans in Deutschland gäbe.


Ich bin der einzigste jugendliche den ich kenne der sich für gt spotz interressiert
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #53 - 28.10.11 um 22:52:41
 
Racing Harz schrieb am 28.10.11 um 22:29:00:
Scheidt könnte sein Wagen ja auch für die Rennen in der Procar vermieten und dann nur VLN zufahren weil er dafür dann wieder Geld hat.


Man angenommen, du würdest mehrere Tausend Euro für ein Rennwochenende als Herrenfahrer ausgeben, was würdest du eher machen: zwei 25-Minuten-Rennen auf ner Mickey-Maus-Strecke wie Oschersleben oder einen 60-80-Minuten Stint auf der Nordschleife?

Zumal der Nordschleifen-Einsatz in Sachen €/km wahrscheinlich sogar günstiger ist, da so Sachen wie Anreise und Hotels für die Crew entfallen und die VLN-Rennen eine Ein-Tages-Veranstaltung sind.

Oder anders gefragt: Was ist macht die Procar für Teams und Fahrer attraktiv(er als andere Serien)?

Fernsehübertragung: existiert, aber als Highlights-Clip und auf einem wenig attraktiven Slot.

Zuschauerzahlen: Sind fürs GT-Masters-Paket im Allgemeinen ganz okay, aber die Position der Procar-Läufe am späten Sonntag Nachmittag nach den GTs stellt ein Problem dar. Die meisten Zuschauer ziehen es scheinbar vor, nach den GTs im Stau zu stehen, statt sich noch die Procar anzuschauen.

Rennformat: Sprint-Rennen führen ganz gern mal zu größerem Lackaustausch - schön für die Zuschauer, schlecht für den Geldbeutel der Kundenfahrer

Rennstrecken: Gemischt, Sachsenring ist sicher toll, Ring-GP nicht unbedingt schlecht und es gibt sicher auch schlimmere Strecken als den Red Bull-Ring. In Sachen Athmosphäre können sie aber größtenteils nicht mit der Nordschleife oder Spa mithalten.

Ich persönlich sehe da jetzt wenig, was die Procar (mit oder ohne GT4) außerordentlich attraktiv machen würde... Leider, denn die alte DTC war echt eine großartige Serie.
Zitat:
Ich bin der einzigste jugendliche den ich kenne der sich für gt spotz interressiert


Ein Besuch an der Strecke kann da wahre Wunder bewirken!
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.10.11 um 22:54:42 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #54 - 28.10.11 um 23:00:09
 
2* im Jahr nach Oschersleben GT Masters + WTCC aber die kommt ja nicht mehr nach osche deshalb gt1 wm


Es hätte uns aber auch schlimmer mit den Procar Zeiten kommen können Morgens um 8:00 Uhr
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #55 - 28.10.11 um 23:07:01
 
Zitat:
2* im Jahr nach Oschersleben GT Masters + WTCC aber die kommt ja nicht mehr nach osche deshalb gt1 wm


Ich meinte, dass du deine Kumpels mit an die Strecke schleppen sollst - früher konnte auch keiner von meinen Freunden nachvollziehen, was ich an der Rennerei so toll finde, heute sind wir meistens zu viert oder fünft bei den 24h am Ring.

Selbst meine kleine Schwester kommt öfter mal nach Hockenheim mit zum Masters oder kleineren Veranstaltungen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #56 - 28.10.11 um 23:11:26
 
Will ich ja keiner hat Bock darauf
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #57 - 28.10.11 um 23:13:38
 
den einen ist es zu laut den anderen zu LANGWEILIG!!!!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #58 - 29.10.11 um 08:50:50
 
Andy schrieb am 28.10.11 um 22:52:41:
Ich persönlich sehe da jetzt wenig, was die Procar (mit oder ohne GT4) außerordentlich attraktiv machen würde... Leider, denn die alte DTC war echt eine großartige Serie.

Schau dir mal an, wer in der ADAC Procar was bezahlt.

ATS: alle Fahrzeuge treten mit ATS-Rädern an, die sie kaufen müssen.
Dunlop: alle fahren mit Dunlop-Einheitsreifen
-> Es ist als Sponsor deutlich leichter Geld auszugeben, wenn man andererseits auch wieder einen Rückfluss hat.
Bastuck: Rainer Bastuck ist in der Procar seit der ersten Stunde und seit 2 Jahren deren Serienleitung, sein Engagement hat sicherlich neben kommerziellen auch persönliche Gründe.
HJS: hat auch persönliche Gründe, aber sicher fahren alle Fahrzeuge auch mit HJS-Kats.
Premio: schleust bei der Procar hunderte Gäste durchs Fahrerlager
Spengler: nutzt das Engagement als Werbung, nachdem sein Sohn Florian dort aktiv war.

Soweit also gibt es eine Serie mit Sponsoren die alle aus einem besonderen Grund aktiv sind. ATS beispielsweise kann keine Einheitsräder in einer GT-Serie anbieten, weil die Radgrößen gar nicht alle vorhanden sind. Manche sind schon so lange bei den Tourenwagen aktiv, die wollen gar nicht zu den GT. Sind halt Tourenwagen-Fahrer.

Nun zu Teams und Fahrern: wenn die Kontaktsport fahren wollen und das dort ausleben können, dann brauchen sie keine (teuren) GT. Und was die Rennstrecken betrifft, wollen vielleicht nicht alle Teams immer wieder an den Nürburgring. Sind aus der Schweiz (Rikli) auch ein paar Meter zu fahren. Vielleicht auch zu langweilig?

Alle Serien haben ihre Berechtigung und die ADAC Procar hat noch einige mehr, die ich hier nicht erläutern werde, sonst verliert ihr euren Luftschloss Traum vom Motorsport, bei dem alles nur für die Fans gemacht wird  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #59 - 29.10.11 um 11:58:48
 
Ein gebrauchter Superlight X-Bow kostet 90000€ und ist in der GT4 Startberechtigt also soviel wie ein S2000 Wagen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #60 - 29.10.11 um 12:39:36
 
Ein S1600 kostet ca. 20000€.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #61 - 29.10.11 um 20:49:26
 
In deinen Träumen. Für eine Saison im S1600 in der Procar zahlst du auch 50.000 Euro. Und den S1600 für 20 Mille in neu musst du mir mal zeigen. Einen alten Hund kriegst du dafür, aber sicher keinen gebrauchsfertigen Rennwagen an dem alle wesentlichen Teile neu sind und du gleich los starten kannst  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #62 - 29.10.11 um 21:00:00
 
Ich hab auf einem Motorsportmarkt geguckt da standen die Preise mit Ersatzteilen Reifen aber die Wagen waren 08er
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #63 - 30.10.11 um 13:35:12
 
Racing Harz schrieb am 29.10.11 um 21:00:00:
Ich hab auf einem Motorsportmarkt geguckt da standen die Preise mit Ersatzteilen Reifen aber die Wagen waren 08er


Und damit eine ausgelutschte Möhre! Gerade bei den "Preisen" kannst da (fast) alles vergessen, was dazu öffentlich irgendwo steht.
Ich glaube, es war das Forum hier, wo mal jemand so eine Saisonkalkulation von einer englischsprachigen Webseite veröffentlicht hatte. DAS traf schon eher die Wirklichkeit. Leider weiss ich nicht mehr wo genau das war.

Zum Thema: gerade in Deutschland gibt es mit der VLN auf der LEGENDÄREN Nordschleife eine Veranstaltung, die enorm viel Potential bindet und von der du aus diesem einen Grund NIEMAND auf eine andere Piste bekommst, wenn nicht zusätzlich zu dem dortigen Engagement. Dazu kommt das enorm erfolgreiche GTM. Neben diesen Beiden bleibt fast kein Raum mehr. Was da noch ist, wird durch die Cups (Porsche UND Ferrari) sowie immer mehr Track-Days aufgefangen --- bei letzterem der PSC nicht zu vergessen.

Wer soll da noch GT4 fahren? Das die Felder in der Procar sehr mickrig sind ist klar --- aber die Alternative dazu ist eben nicht die GT4, zumindest nicht in Deutschland.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.10.11 um 13:36:11 von Achim Detjen »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #64 - 30.10.11 um 13:48:05
 
Bei dem GT4 Eurocup sind ca 20 Wagen und in der niederländischen Meisterschaft ca 15 von denen würden bestimmt auch welche in der Procar fahren. 5 GT4 Wagen würden auch schon reichen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #65 - 30.10.11 um 14:23:04
 
Zitat:
Ich glaube, es war das Forum hier, wo mal jemand so eine Saisonkalkulation von einer englischsprachigen Webseite veröffentlicht hatte. DAS traf schon eher die Wirklichkeit. Leider weiss ich nicht mehr wo genau das war.


Google mal nach Lastturnclub und The Cost of Racing

Wobei ich allerdings glaube, dass die Zahlen da nicht 1:1 auf Europa übertragbar sind.

Hierzulande (und auch in Japan) scheint die Rennerei doch noch etwas günstiger zu sein als in den USA.

z.B.
VLN-Drive Audi Race Experience: 15.000€
Volle Saison GT-Masters: 500.000€, bzw. 250.000 pro Fahrer

Zitat:
Bei dem GT4 Eurocup sind ca 20 Wagen und in der niederländischen Meisterschaft ca 15 von denen würden bestimmt auch welche in der Procar fahren. 5 GT4 Wagen würden auch schon reichen.


Ne, mittlerweile kommen die beiden GT4-Serien auch zusammen nicht mehr über 2 Dutzend Fahrzeuge hinaus, v.a. weil da auch so einige Doppelstarter dabei sind.
Und in Holland sieht man sich inoffiziell bereits nach Alternativen zur GT4 als nationale Top-Klasse um...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #66 - 30.10.11 um 15:27:38
 
Wie viele GT4 fahren in der VLN
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
eist
Mechaniker
**
Offline


"Schön ist was schnell
ist"
Beiträge: 175

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #67 - 30.10.11 um 15:39:09
 
Einen Ginetta G40 Cup könnte ich mir als Rahmenprogramm vom GT Masters schon gut vorstellen.
Die Fahrzeuge sind optisch kleine GT´s, rel. günstig (neu ca. 40 000 EURO) und haben u.a. sequentielles Getriebe. Wär meiner Meinung nach sowohl für Publikum als auch Fahrer (Nachwuchs und Genteleman Driver) ideal.
Praktisch niemand hat heutzutage noch unbeschränkt Budget, eine Saison im Ginetta kostet weniger als eine Mini Challenge oder Seat Leon Supercopa (ist eh Schluss damit).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #68 - 30.10.11 um 15:46:59
 
das wär gut und dann noch einen adac classic gt masters
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #69 - 30.10.11 um 16:20:08
 
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 15:27:38:
Wie viele GT4 fahren in der VLN

Im letzten Rennen starteten sieben Fahrzeuge:

3x Aston Martin
3x BMW M3
1x Ginetta

Wer beim BMW von einem günstigen Rennwagen spricht, hat sich die Preise aber auch noch nicht angeschaut, oder??
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #70 - 30.10.11 um 16:24:15
 
dann hätten wir 7 GT4 für die PROCAR (wenn alle darauf bock haben)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Christian
Teamchef
*****
Offline


Endlich gewinnt Porsche
wieder in Le Mans!
Beiträge: 2960
Mülheim an der Ruhr
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #71 - 30.10.11 um 16:37:00
 
Eine Saison in einem S2000 hat in diesem Jahr rund 100.000 € gekostet (mit vergleichsweise alten Autos), die 1600er haben ca. 70.000 € an Einsatzkosten ausgemacht. Nur mal so als Basis zum nachdenken. Gemessen an manchem Tourenwagen Markenpokal fast schon wieder günstig....ob man diese Kosten mit einem GT4 auch hinbekommt? (und das ist jetzt nicht negativ gemeint, ich liebe die GT4 Fahrzeuge).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #72 - 30.10.11 um 16:40:26
 
Ich lieb sie auch
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 9467
Garbsen
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #73 - 30.10.11 um 17:48:50
 
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 16:24:15:
dann hätten wir 7 GT4 für die PROCAR (wenn alle darauf bock haben)


Du glaubst doch nicht das ein Team statt einem Langstreckenrennen auf der Nordschleife freiwillig 2 40 Minutensprints auf einem Rundkurs fährt.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #74 - 30.10.11 um 17:54:34
 
Nein aber sie können zusätzlich zur VLN Procar fahren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 9467
Garbsen
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #75 - 30.10.11 um 18:00:54
 
Wo soll das zusätzliche Geld herkommen?
zudem in der Procar Robuster gefahren wird und du damit mehr Teile am BMW ($$...) oder Aston ($$$$...)  kaputt machst?

Da fährt man besser Blancpain...

Ich finde Wolfis Argumente sind nachvollziehbar. Solang die Procar-Serienbetreiber selber kein Interessae an der einführung derartiger Autos haben spricht mehr gegen als für die Einbindung. Zudem der Markt für diese Autos in D auf die Nordschleife begrenzt ist. Selbst dort bekommt man kein Dutzend Autos zusammen.  
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #76 - 30.10.11 um 18:03:51
 
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup oder die ADAC Classic GT Masters einführen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 423

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #77 - 31.10.11 um 10:48:23
 
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 18:03:51:
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup oder die ADAC Classic GT Masters einführen


Was stellst du dir unter Classic GT Masters vor?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #78 - 31.10.11 um 10:59:33
 
Grunz schrieb am 31.10.11 um 10:48:23:
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 18:03:51:
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup oder die ADAC Classic GT Masters einführen


Was stellst du dir unter Classic GT Masters vor?


Leider ist auch die deutsche Classic-Szene abseits von OGP und Co in den letzten Jahren sehr dünn geworden. Viele Serien mussten zusammengelegt werden. Von daher: eine zusätzliche wird es nicht bringen und die existierenden sind in feste Formate eingebunden (Stichwort FHR).
Das Problem hier ist eben, das zumindest zwei grosse Serien um Beiwerk buhlen: DTM und GTM. Und das auf einem Markt, der immer mehr schrumpft und von vielen, komplett gegensätzlichen Interessen geprägt ist. Ich sehe hier leider keinen Platz für zusätzliche Angebote, ob nun aktuell oder klassisch. Aber vielleicht hat ja der Jürgen Barth mit seinen Verbindungen zur Kundensport- und Classic-Szene irgendwann einmal DIE zündende Idee. Das hat ja schon öfter mal funktioniert.....
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.10.11 um 11:00:08 von Achim Detjen »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #79 - 31.10.11 um 17:23:50
 
Grunz schrieb am 31.10.11 um 10:48:23:
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 18:03:51:
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup oder die ADAC Classic GT Masters einführen


Was stellst du dir unter Classic GT Masters vor?


GT Wagen bis Baujahr 1980 eingeteilt in Gruppen bis 1970 und ab 1970 halt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #80 - 31.10.11 um 19:20:57
 
Für die Klassiker gibts eigentlich echt schon genug Spielwiesen, und ich bin mir auch nicht sicher, wie diese Autos beim durchschnittlichen Masters-Publikum ankommen würden. Es hat schon seinen Grund, warum die Historischen normalerweise unter sich bleiben...

Und jetzt fang ich mal richtig an zu spinnen:  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Wie wäre es, wenn das GT-Masters sein eigenes Rahmenprogramm wäre - sprich mehr Rennen pro Wochenende hätte?

Ich denke da an ein Format wie in der argentinischen TC2000 bzw. Turismo Carretera oder im Rallye Cross-Sport, sprich Samstag zwei Qualifying-Rennen mit jeweils dem halben Feld und Sonntags dann ein A-Finale mit den besten 24 Autos und ein Trostpreis-Rennen für den Rest?

Man müsste dann wohl bis zum letzten Platz Punkte verteilen, um auch das Trostpreis-Rennen interessant zu halten, aber das wäre jetzt nicht so ein riesiges Problem.

TV wäre natürlich auch ein Problem, da man dann nicht alle Rennen im Fernsehen zeigen könnte. Eine mögliche Lösung wäre dann Samstags eine Highlights-Sendung mit einem Best-Off der beiden Heats. Oder man teilt das Feld fest in zwei Divisionen ein, und zeigt 4mal im Jahr das Qualifying-Race der einen Division live und 4mal das der anderen...
Effektiv würde das allerdings einen Verlust an Fernsehzeit, gerade für die Teams im Hinterfeld bedeuten, wobei das eventuell zum Teil wieder dadurch wett gemacht werden könnte, dass bei kleineren Feldern die einzelnen Autos mehr Air-Time kriegen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.10.11 um 19:23:27 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #81 - 31.10.11 um 19:24:49
 
Das finde ich nicht so gut. Ich fand es dieses jahr mit den 40 Wagen geil.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #82 - 31.10.11 um 21:01:22
 
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 18:03:51:
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup

Glaubst du ein Team, dass bisher einen "Werks"-BMW 320 hatte, Top Service und perfekt eingepasste Ersatzteile genoss, vom Support nicht zu reden, will jetzt auf eine englische Büchse umsteigen? Vielleicht noch auf der falschen Seite lenken und bei den Engländern um Ersatzteile und Lieferzeiten betteln?

GT4 in allen Ehren, aber spektakulär sind die nicht. Fahren nicht umsonst nur 7 in der VLN.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #83 - 31.10.11 um 21:16:09
 
Nicht für die PROCAR sondern als eigenständige Serie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #84 - 01.11.11 um 11:40:56
 
Racing Harz schrieb am 31.10.11 um 21:16:09:
Nicht für die PROCAR sondern als eigenständige Serie


Als Alternative zur GT4 als eigenständige Serie könnte man eventuell vielleicht über eine zweite GT3-Serie nachdenken, für die "alten" Modelle a-la Lambo 520, Ferrari 430, Porsche Cup S u.ä..
Aber insgesamt sehe ich z.Z. in Deutschland weder den Platz noch den Bedarf für weitere Serien. Das wurde in den letzten Jahren mehrfach versucht und es hat NIE funktioniert. So sind die Rahmenfelder der einzelnen Hauptserien vielleicht nicht so gross und spannend, aber das gibt uns wenigstens die Zeit für eine Wurst..... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3714
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #85 - 01.11.11 um 13:09:12
 
In der BES sollen ja auch alte GT3s fahren. Aber viele gibts da auch nicht.

Trotzdem fände ich eine GT3 für alte Fahrzeuge nicht schlecht.Ich frage mich ja auch, wie lange die Amateure Lust haben um die Goldene Ananas zu fahren. Man sieht ja, das es Topbesatzungen auch schwer haben in die Top 10 zu fahren.

Die GT Masters ist eine Profiserie geworden. Da würde eine Amateurserie dabei, auch mit älteren Autos gut dazu passen.

Aber wir wollen uns mal nicht beschweren.Es war dieses Jahr ja super!
Zum Seitenanfang
 

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #86 - 01.11.11 um 18:48:32
 
Gute Idee
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #87 - 03.11.11 um 13:52:57
 
Rainer Bastuck hat mir geantwortet zu diesen Streitthema.
Hallo Herr Plümer,

vielen Dank für Ihre E-Mail und dem Interesse an der ADAC PROCAR.

Allerdings haben wir keine Möglichkeit GT4 Fahrzeuge zu zulassen, da wir eine reine Tourenwagenserie sind.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße
--
Rainer Bastuck

Serienorganisation
ADAC PROCAR
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #88 - 18.11.11 um 19:57:53
 
RACE FAN schrieb am 01.11.11 um 13:09:12:
Trotzdem fände ich eine GT3 für alte Fahrzeuge nicht schlecht.Ich frage mich ja auch, wie lange die Amateure Lust haben um die Goldene Ananas zu fahren.

Und um was fahren sie in einer Gebrauchtwagen-Serie?
Es gibt schon genügend Serien und bislang wanderten Gebrauchtwagen immer in eine Stufe in kleinere Serien ab. Irgendwann mal sind sie auch dafür zu alt und bleiben bei den Sammlern stehen. War schon immer so.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #89 - 18.11.11 um 20:08:08
 
Die ersten 5 teams dürfen im Jahr drauf umsonst im ADAC GT Masters mitfahren
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #90 - 19.11.11 um 17:18:32
 
Racing Harz schrieb am 18.11.11 um 20:08:08:
Die ersten 5 teams dürfen im Jahr drauf umsonst im ADAC GT Masters mitfahren

Was meinst du mit "umsonst"? Ohne Nenngeld?
Das beträgt 15.000 €, bei allen gefahren Rennen pro Saison. Am Ende bekommt man dann 10.000 € wieder. Also 5.000 € Anreiz für eine Saison die 200-300.000 € kostet. Dafür dass die alten Autos eh mitfahren können, bisschen wenig was?!  Zunge
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.11.11 um 17:19:17 von wolfi_555 »  
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #91 - 19.11.11 um 19:37:50
 
wolfi_555 schrieb am 19.11.11 um 17:18:32:
Racing Harz schrieb am 18.11.11 um 20:08:08:
Die ersten 5 teams dürfen im Jahr drauf umsonst im ADAC GT Masters mitfahren

Was meinst du mit "umsonst"? Ohne Nenngeld?
Das beträgt 15.000 €, bei allen gefahren Rennen pro Saison. Am Ende bekommt man dann 10.000 € wieder. Also 5.000 € Anreiz für eine Saison die 200-300.000 € kostet. Dafür dass die alten Autos eh mitfahren können, bisschen wenig was?!  Zunge


Das war doch nur eine Sonderreglung für die Schnellentscheider am Ende der letzten Saison. Ist das dieses Jahr wieder so?
Wenn nicht, ist der Gedanke nicht sooo abwegig. Und mit der "Gebrauchtwagenserie" könnten die "Herrenfahrer" um gehobenen Umfeld des Masters zu preiswerteren Konditionen auch um was anderes fahren, als nur um die "Goldene Ananas", wie das jetzt im Feld des Masters der Fall ist, wo über die noch als rollende Schickane gespotet wird.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.11.11 um 19:38:26 von Achim Detjen »  
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #92 - 19.11.11 um 20:35:20
 
Du verkennst, dass das GT Masters keine Profirennserie ist und keine sein will. Den Herrenfahrern gehören die meisten Fahrzeuge, warum sollten die woanders fahren?

Warum eine Serie schwächen, um eine andere nicht voll zu bekommen? Ich sehe eher bessere Chancen für eine Serie wenn man eine separate Wertung für ältere Fahrzeuge hinzunimmt. Dann sind die Felder voll und die Freude bei allen (auch bei den Zuschauern) groß.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #93 - 06.05.12 um 20:10:53
 
Ich grab diesen Thread mal wieder aus:

Mit jeweils 11 Autos bei den ersten beiden Veranstaltungen (und davon nur 2-3 S2000) scheint die Procar jetzt so richtig in Schwierigkeiten zu sein. Ich denke, dass es hier wirklich Zeit fuer einen neuen Ansatz wird.

Und wenn nicht direkt aus dem Procar-Umfeld, dann vielleicht von Seiten der Masters-Macher, da man irgendwie doch sicherstellen muss, dass ein halbwegs attraktives Rahmenprogramm erhalten bleibt.

Ich glaube, das groesste Problem fuers Masters Rahmenprogramm ist aktuell das GT-Masters selbst, da viele Fahrer einfach gleich im Main-Event fahren, statt sich mit fast aehnlich teuren Autos (und nur einem statt zwei zahlenden Fahrern) im Rahmenprogramm zu tummeln.

Andererseits ist "GT-Masters" mittlerweile als Marke und Guete-Siegel einigermassen etabliert, von daher frage ich mich, ob man nicht unter dem Masters-Zelt eine neue Support-Serie (GT4? Cup? GT-Light?) etablieren koennte...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MPZ-Markus
Teamchef
*****
Offline


Racesound Junkie !!!
Beiträge: 2015
Hochrhein
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #94 - 06.05.12 um 20:17:40
 
Stimmt schon - eine oder zwei "schöne" Serien mehr, dafür vielleicht eine oder zwei Formelserien weniger  Augenrollen und das GT Master wäre fast jede Reise wert.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #95 - 06.05.12 um 20:30:38
 
Weniger muss doch gar nicht sein... das Masters Package ist duenn genug, dass man auch ohne andere Serien zu killen, Platz fuer neues haette.

Und die Formel ADAC liefert von Zeit zu Zeit sogar richtig geilen Rennsport.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #96 - 06.05.12 um 21:21:10
 
Die müssten die Procar irgendwie entsorgen, und dafür eine Radical oder Norma Serie installieren. Und neben der Radical oder Norma Serie könnte dann als 6. Serie, die Serie mit den GT4 Fahrzeugen starten.
Die beiden Formel Serien können die behalten, so schlecht find ich die nicht. Die Minis können sie auch behalten
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Corvette_Fan
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 85

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #97 - 06.05.12 um 22:38:08
 
Wobei der Teilnehmerschwund wohl auch mit der Vermarktung zusammenhängt. Ein Livestream wie im letzte Saison gibt es dieses Jahr nicht mehr und ich kann mich auch nicht daran erinnern das die Procar in der Masters Weekend Zusammenfassung von Kabel 1 gezeigt wird oder wurde.
Zum Seitenanfang
 

FIA GT Oschersleben 2006 - ein prägendes Ereignis
Show them no fear, show them no pain.
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #98 - 07.05.12 um 15:57:05
 
Zitat:
Ein Livestream wie im letzte Saison gibt es dieses Jahr nicht mehr


Nun ja, koennte ne Huhn und Ei-Situation sein: Wenn keiner den Livestream schaut, braucht man ihn erst gar nicht anzubieten.

Und mit den Zugriffszahlen, die selbst etablierte Rennserien heutzutage fuer Livestreams kriegen holt man nach wie vor keinen wirklich zahlungskraeftigen Sponsor hinterm Ofen vor.

Wegen ein paar hundert Klicks nimmt kein Unternehmen mehrere tausend Euro in die Hand.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #99 - 07.05.12 um 18:51:02
 
Corvette_Fan schrieb am 06.05.12 um 22:38:08:
Wobei der Teilnehmerschwund wohl auch mit der Vermarktung zusammenhängt. Ein Livestream wie im letzte Saison gibt es dieses Jahr nicht mehr und ich kann mich auch nicht daran erinnern das die Procar in der Masters Weekend Zusammenfassung von Kabel 1 gezeigt wird oder wurde.

Kostet alles dreieckig Geld, wird man sich sparen, wenn es nicht bezahlt wird.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 6
Thema versenden Drucken