Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
05.12.21 um 11:41:09
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 2 3 4 5 6 
Thema versenden Drucken
GT4 statt Procar? (Gelesen: 91605 mal)
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #150 - 19.11.12 um 14:50:38
 
Die 1,6l-Turbos in der Div.2 sind offeosichtlich Challenge-Minis.  Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #151 - 19.11.12 um 16:11:06
 
cybersdorf schrieb am 19.11.12 um 14:50:38:
Die 1,6l-Turbos in der Div.2 sind offeosichtlich Challenge-Minis.  Lippen versiegelt

Hat wohl keiner Lust mit denen da rumzufahren, die fahren wohl lieber mit der viel attraktiveren Mini Trophy im Rahmenprogramm. In der Division 1 sind ja auch Seat leon Supercopa Modelle erlaubt, nur keiner rüstet die sich um, damit sie da an den Start gehen können, also die beiden Wagen können die gleich aus dem Reglement streichen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #152 - 23.11.12 um 07:49:06
 
Neuigkeiten, GT4 und Cups sind tabu.
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 23.11.12 um 10:14:03 von wolfi_555 »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #153 - 23.11.12 um 16:53:33
 
Jeder, wie er mag. Immerhin ist es gut, dass sie sich offenbar vor Anfragen kaum retten können...
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #154 - 21.12.12 um 13:17:13
 
Neuigkeiten um die GT4
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #155 - 10.05.13 um 18:28:19
 
cybersdorf schrieb am 23.11.12 um 16:53:33:
Jeder, wie er mag. Immerhin ist es gut, dass sie sich offenbar vor Anfragen kaum retten können...


Wen's interessiert: Trainings-Ergebnis des gemeinsamen Markenpokals von BMW und Ford der Procar aus Spa:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Denke, dass da der Erfolg der mittlerweile  auf 5 Rennen ausgeweiteten ETCC böse in die Planung gekrätscht hat... sind ja doch so einige Farbtupfer aus der Procar dorthin abgewandert.

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.13 um 18:32:43 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #156 - 10.05.13 um 20:21:10
 
14 Autos auf einer 7 KM langen Strecke, das wird ein Spaß  unentschlossen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Manuel1
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2228

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #157 - 10.05.13 um 20:50:21
 
Das wird genauso ein Spaß werden, wie der Porsche Cup letzte Woche Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #158 - 11.05.13 um 10:41:11
 
Ja leider, ist z.B. der Rikli abgewandert. Aber die Teams aus den Niederlanden und Ungarn die teilnehmen wollten (Mercedes, Alfa, Peugeot) sind auch nie erschienen  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Metzo
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 35
Berlin
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #159 - 02.08.13 um 20:55:55
 
ich glaube die teams aus Ungarn die teilnehmen wollten werden höchstens beim lauf am slovakiaring teilnehmen. vieleicht fährt auch  Mato Homola  mit, mal schauen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.08.13 um 20:56:35 von Metzo »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #160 - 03.08.13 um 19:18:59
 
Es ist auch Enttäuschend was dieses Jahr ist. Vor der Saison wird einem was von 35 Wagen erzählt und jetzt haben wir mit Glück mal 18 in den Rennen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 423

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #161 - 03.08.13 um 19:55:14
 
Racing Harz schrieb am 11.11.12 um 12:43:23:
Laut vorläufiger Teamliste für 2013 werden 26-28 Wagen (Div 1 und Div 2) an den Start gehen, besser wie diese Saison wo zeitweise nur 10 Wagen fuhren.


Deine Vermutung von damals war da auch schon absolut utopisch. Es war wohl mehr Wunschdenken als reale Information. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #162 - 03.08.13 um 20:15:07
 
Spaßig, dass ihr gerade jetzt den Thread wiederbelebt, hatte da neulich auch so ne n Gedanken, der hier reinpassen würde:

Wie wäre es denn mit der franz. TTE (Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen) als Vorbild für eine Procar Revitalisierung... die haben regelmäßig Starterfelder von an die 70 Autos mit einer recht simplen Klassen-Struktur (Klasse 1 = bis 2 l, Klasse 2 bis 3l, Klasse 3 über 3l, aber mit nem Leon Supercopa als Benchmark.) Zugegebenerweise ist das ganze auch etwas Clio und Peugeot 20x lastig, aber das könnte man für die Procar ja mit BMW und Ford auch behaupten.

Wenn man sich anschaut, wie die kleineren Autos in der VLN (oder STT/DMV-TCC) immer weiter an den Rand gedrängt werden, müsste für sowas doch eigentlich ein Markt bestehen - wobei 4h Renndistanz wohl für das Rahmenprogramm des GT-Masters etwas exzessiv wären... da müsste man über ein anderes Format nachdenken.

Vielleicht könnte man das so ein wenig wie eine GT3 für Tourenwagen aufziehen... für jede Klasse ein in großen Zahlen verfügbares Cup-Auto als Benchmark (sagen wir bei zwei Klassen einmal den Cup Clio und einmal den Supercopa) und dann die restlichen Autos entsprechend rein-boppen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03.08.13 um 20:31:54 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #163 - 03.08.13 um 20:43:27
 
Grunz schrieb am 03.08.13 um 19:55:14:
Racing Harz schrieb am 11.11.12 um 12:43:23:
Laut vorläufiger Teamliste für 2013 werden 26-28 Wagen (Div 1 und Div 2) an den Start gehen, besser wie diese Saison wo zeitweise nur 10 Wagen fuhren.


Deine Vermutung von damals war da auch schon absolut utopisch. Es war wohl mehr Wunschdenken als reale Information. Zwinkernd


Das hatte die Procar sogar auf der Website veröffentlicht mit den Teams die Interesse für 2013 haben  Zwinkernd

Aber Andy sein Vorschlag mit der TTE ist gut. ich hätte auch gerne eine historische Serie im Rahmenprogramm, im Spa hatte man ja auch die HTGT und die Cup und Tourenwagen Trophy dabei, warum dann nicht auch mal über die komplette Saison...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #164 - 03.08.13 um 20:53:13
 
Prinzipiell ist man mittlerweile an einem Punkt, wo man auch die DMV-TCC ins Rahmenprogramm nehmen könnte - Angst, dass die Autos spektakulärer als im Masters sind, braucht man durch deren GT3-isierung auch nicht mehr zu haben. Könnte das ganze ja mittlerweile fast als "Development Series" fürs GT-Masters labeln... wobei das wohl dann aber an der Rivalität von ADAC und DMV scheitert...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 423

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #165 - 03.08.13 um 21:05:02
 
Racing Harz schrieb am 03.08.13 um 20:43:27:
Das hatte die Procar sogar auf der Website veröffentlicht mit den Teams die Interesse für 2013 haben  Zwinkernd


Interesse ist aber nicht gleich starten. Auf der Website wurden lediglich Fahrerplätze angeboten für diverse Fahrzeuge und keine Startzusagen verkündet. Zwinkernd

So etwas wie die TTE wäre natürlich für uns Fans ideal, aber leider wohl nicht realisierbar im Rahmen des ADAC Masters Weekend.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #166 - 03.08.13 um 21:14:05
 
Zitat:
So etwas wie die TTE wäre natürlich für uns Fans ideal, aber leider wohl nicht realisierbar im Rahmen des ADAC Masters Weekend.


Über das Rennformat müsste man sich natürlich Gedanken machen... vielleicht ginge ja ein Format mit 2x90 Minuten mit jeweils 2 vorgeschriebenen Fahrerwechseln oder was ähnliches.

Das Problem ist, dass durch die lange Rennzeit die Streckenmiete relativ hoch ausfallen dürfte. Prinzipiell bei 50-70 Nennungen kein Problem, aber die werden nicht von Anfang an auftauchen, d.h. der Veranstalter muss wohl erstmal in Vorleistung gehen, in der Hoffnung die Anfangsausgaben später wenn die Felder wachsen wieder reinzuholen - und ob das jemand machen will? Vielleicht ein Testjahr zum Aufbauen im Breitensport-Bereich und dann Wechsel ins Masters-Paket?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #167 - 19.08.13 um 23:41:37
 
Procar sieht sich als Vorstufe zur ETCC... - ja, ich weiß, derzeit ist das utopisch. Aber sie wollen sich halt an die ETCC-Regeln halten und v.a. die 1600er fördern. (Die S2000 sollten sie lieber sofort vergessen, bei drei Autos kann man den Startern die Pokale gleich zuschicken.) Die 1600er haben keine echte technische Basis; wo sollen die Autos herkommen, wie leistbar sind sie? Irgendwann sind die zehn Jahre alten Fiesta aufgebraucht.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #168 - 20.08.13 um 10:32:27
 
Was das Thema sofort abkürzt, sind die Vorstellungen der Veranstalter eine Tourenwagenserie zu veranstalten und nichts anderes. Serienchef Bastuck ist selbst jahrelang Tourenwagen gefahren. Die werden die Serie so lang am Leben erhalten, oder ansonsten zusperren. Was die S2000 Fahrzeuge betrifft, sind auch die beteiligten Teams dran interessiert die Klasse weiterhin zu füllen (auch wenns durchaus mehr sein könnten).

Ein Engstler setzt sogar darauf, seine bisherigen WTCC BMW in die Procar und die ETCC zu bringen. In diesem motorsport-guide Artikel (Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen) wird auch klar warum. Wenn 2015 das Thema BMW in der WTCC ein Ende gefunden hat, müssen die Fahrzeuge ja woanders antreten, da sie national durchaus noch ein paar Jahre erfolgreich zu vermieten sind. Das sind alles keine Riesenfelder, klar, aber immerhin eine der letzten (echten) Tourenwagenserien Europas.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #169 - 20.08.13 um 12:49:36
 
wolfi_555 schrieb am 20.08.13 um 10:32:27:
Was das Thema sofort abkürzt, sind die Vorstellungen der Veranstalter eine Tourenwagenserie zu veranstalten und nichts anderes.

Das macht theoretisch ja auch Sinn, denn "was anderes" gibt es zuhauf. Die Procar leidet halt darunter, dass die S2000 und vor allem die S1600 von Herstellern ignoriert werden.

Zitat:
Was die S2000 Fahrzeuge betrifft, sind auch die beteiligten Teams dran interessiert die Klasse weiterhin zu füllen (auch wenns durchaus mehr sein könnten).

Diese Autos werden aber auch nicht jünger, das Angebot an neuen Kundenfahrzeugen ist dünn. Und die Kosten für ein WTCC-Auto sind hoch. - Die Klassen an sich sind nicht geeignet für nationale Championate.

Zitat:
...Das sind alles keine Riesenfelder, klar, aber immerhin eine der letzten (echten) Tourenwagenserien Europas.

Aber sie stirbt. Das ist deutlich zu sehen. Die Gegenkonzepte greifen mE wenig bis kaum.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #170 - 24.08.13 um 18:11:58
 
Zitat:
...Das sind alles keine Riesenfelder, klar, aber immerhin eine der letzten (echten) Tourenwagenserien Europas.


Na ja... es gibt genügend TW-Serien mit ordentlichen Feldern - nur eben nicht mit S2000-Karren. Die TTE wurde schon genannt, den belgischen Gentleman Drivers Cup könnte man auch anführen, und Dänemark ist mit den beiden Yokohama Cups auch gut dabei.

Wenn die Dänen es schaffen, zwei halbwegs ordentliche Felder für Gruppe N bis 2 Liter (wobei die da auch ne komische Interpretation haben und z.B. auch 1,8Liter Turbo VW Polo erlauben) und die 1600er auf die Beine zu stellen, sollte das doch auch hierzulande machbar sein...

Und klar sind dievon mir genannten TW-Serien eigentlich Clubsport, aber ist das Niveau in der Procar aktuell noch so viel höher?

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.08.13 um 18:16:22 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #171 - 26.08.13 um 13:32:42
 
Andy schrieb am 24.08.13 um 18:11:58:
Zitat:
...Das sind alles keine Riesenfelder, klar, aber immerhin eine der letzten (echten) Tourenwagenserien Europas.


Na ja... es gibt genügend TW-Serien mit ordentlichen Feldern - nur eben nicht mit S2000-Karren. Die TTE wurde schon genannt, den belgischen Gentleman Drivers Cup könnte man auch anführen, und Dänemark ist mit den beiden Yokohama Cups auch gut dabei.

Wenn die Dänen es schaffen, zwei halbwegs ordentliche Felder für Gruppe N bis 2 Liter (wobei die da auch ne komische Interpretation haben und z.B. auch 1,8Liter Turbo VW Polo erlauben) und die 1600er auf die Beine zu stellen, sollte das doch auch hierzulande machbar sein...

Und klar sind dievon mir genannten TW-Serien eigentlich Clubsport, aber ist das Niveau in der Procar aktuell noch so viel höher?



Das kann ich so bestätigen. Wir waren am Wochenende in Jyllandsringen bei der Danish Thundersport Championship. Da war der von dir angesprochene Yokohama Cup dabei. Das waren um die 25 Autos. Da haben wir uns auch gefragt warum die Dänen das hinbekommen und wir in Deutschland nicht.

Zur DTC: Eine interessante Serie mit spektakulären Fahrzeugen (Camaro & Mustang) und guter Rennaction. Leider haben sie kaum Sound und die Rennen sind viel zu kurz.

Interessant waren auch noch im Rahmenprogramm die Sunoco Special Saloon Cars. Eine Serie ähnlich der Supercar Challenge. Dort fährt auch von GT´s über Tourenwagen bis hin zu Prototypen alles mit. Auch hier wird das Feld in zwei Gruppen aufgeteilt, weil es für die kurzen dänischen Strecken zu viele Starter sind.

Dazu noch weiteres Rahmenprogramm mit historischen Serien, Porsche Cup, Formel Ford, Lengend Cup, Drift Challenge ect.

Die Rennen wurden im 5 Minutentakt gestartet und die einzigste 30 minütige Pause am ganzen Wochenende war vor dem ersten DTC Lauf und diese wurde zum Gridwalk genutz an dem alle Zuschauer (und das waren ziemlich viele) teilnehmen konnten und die Fahrer bis kurz vor dem Start noch Autogramme geschrieben haben.

Das sollten sich vielleicht mal einige Herren beim GT Masters oder bei der DTM anschauen wie man sowas macht.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.08.13 um 19:14:39 von Frank-Do »  
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #172 - 26.08.13 um 16:27:16
 
Frank-Do schrieb am 26.08.13 um 13:32:42:
Da habe wir uns auch gefragt warum die Dänen das hinbekommen und wir in Deutschland nicht.

Weil die Werke in D lieber auf DTM (Werkssport) und GT3 (Kundensport) setzen. Tourenwagen sind einfach out. Aber die Veranstalter der Procar wollen nun mal nichts anderes machen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #173 - 26.08.13 um 19:10:24
 
Wer spricht denn von Werken? Die kommen von alleine, wenn das ganze einmal eine gewisse kritische Masse erreicht hat.

War doch bei der GT3 genauso - da haben auch erst alle gelacht und gesagt, dass es nix wird, und die Werke haben sich gesträubt, damit in Verbindung gebracht zu werden.

Was her muss, ist ein Tourenwagen-Reglement, welches für die Privatiers Sinn macht. Und ein Markt müsste doch da sein, besonders wenn man sieht, wie die Tourenwagen durch die GT-Invasion auch aus der DMV-TCC und STT verdrängt wurden. So nen neuen Cup-Porsche oder GT3-Bomber kann sich ja auch nicht jeder leisten.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.08.13 um 19:10:41 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #174 - 26.08.13 um 19:25:37
 
Der Yokohama Cup hat mit den Werken nicht wirklich viel zu tun ausser das jemand die Autos und die Ersatzteile baut. Zumal in Dämemark die gleichen Tourenwagen laufen wie es bei uns auch der Fall wäre (BMW, Renault Clio, Ford Fiesta ect).

Wie Andy schon richtig gesagt hat gibt es mit Sicherheit einen Markt hierfür, denn die GT3 sind mittlerweile sehr teuer geworden und damit für kleine Privatteams uninteressant.

Ich selber schaue auch viel lieber GT Rennen als TW aber auch diese Rennen muss es geben. Zumal unser GT Masters ganz dringen ein vernünftiges Rahmenprogramm bräuchte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #175 - 26.08.13 um 22:19:30
 
Zitat:
Ich selber schaue auch viel lieber GT Rennen als TW aber auch diese Rennen muss es geben.


Ganz ehrlich - eines der besten Rennen, die ich jemals gesehen habe war immer noch der Schweizer Clio Cup  im Regen beim Rheintal-Rennen 2010 in Hockenheim. Ich kannte weder die Fahrer noch war ich ein Fan von den Autos, aber wie die Jungs abgingen war einfach mal herzerfrischend.

Ich mag GTs von den Autos her auch lieber, aber mit Tourenwagen kann man einfach Aktionen anstellen, die mit nem GT oder Proto sehr schnell sehr teuer würden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.08.13 um 22:27:59 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #176 - 27.08.13 um 15:01:56
 
Das Werk hat insofern schon was damit zu tun, als es Sport-Kits entwickeln oder sogar einen Markenpokal schaffen kann, oder eben nicht. Wer beim Bau eines Rennfahrzeuges völlig auf Eigeninitiative angewiesen ist, haut bald den Hut drauf. Versuch z.B. (nur um irgendein Beispiel zu nennen) einen Alfa Giulietta oder Mazda2 zum Rennfahrzeug umzubauen - du musst alles selber erfinden. Beim Renault Clio oder Peugeot 208 kannst du ins Regal greifen. Aber die Hersteller, die heute noch solche "Regale" für ihre kleineren Produktionsautos bieten, sind nicht mehr sehr häufig. Es gibt ja auch fast keine Markencups mehr. Der Procar fehlt dieser Unterbau.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #177 - 28.08.13 um 00:29:32
 
Na ja, Marken-Cups gibts so einige, nicht alle davon in Deutschland.

Ich mach mal ne Liste:

Clio Cup (überall)
VW Scirrocco R (DTM)
VW Castrol/GTI Cup (Osteuropa)
Seat Leon Supercopa (Neuauflage 2014/5 gerüchtelt, siehe Cup-Racer Studie)
Seat Ibiza Cup Italia
Suzuki Swift Cup (NL, Osteuropa)
Mini Trophy
Citroen DS3 Cup (Dänemark)
Peugeot RCz-Cup (Frankreich)
Opel Astra OPC (VLN)
Abarth500 (Italien)

Kein Anspruch auf Vollständigkeit, aber wenn man die alle (oder alle bis auf den Supercopa, der ist deutlich schneller) durch eine BoP-Formel in eine oder zwei Klassen presst, käme doch ein schickes Feld raus. Vielleicht erbarmt sich ja dann auch noch jemand und bastelt ein Kit für nen 1er BMW...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.08.13 um 00:33:07 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #178 - 28.08.13 um 00:35:32
 
Scirocco und Cup-Golf sind nicht frei erhältlich; Leon Supercopa ist ein Auslaufmodell (neues Straßenauto, es gibt eine Studie für ein neues Cup-Auto, bestätigt ist aber mW noch nichts). Ohne den alten Leon Supercopa wär die ETCC genauso mau wie die Procar ohne die alten Trophy-Fiesta. Beim Mini steht ein Modellwechsel ins Haus, die Cup-Suzuki haben 140 PS... - und in der Procar fahren nur 1,6l- und 2,0l-Sauger. Das eliminiert den Mini und die Seat, und womöglich auch den DS3 (ich kenn die Serie nicht, aber der Racing hat einen Turbo).
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #179 - 28.08.13 um 01:04:43
 
Zitat:
Scirocco und Cup-Golf sind nicht frei erhältlich


Geht das soweit, dass Fahrzeuge explizit nicht außerhalb der entsprechenden Cups eingesetzt werden dürfen? Bzw. gibt es ein Verkaufsverbot auch für die Kits?

Zitat:
Leon Supercopa ist ein Auslaufmodell... Beim Mini steht ein Modellwechsel ins Haus


Wenn die Procar aktuell mit den 10 Jahre alten E46ern kein Problem hat, sollten doch auch die Minis und Seats in Ordnung gehen...

Zitat:
die Cup-Suzuki haben 140 PS


Die Ibizas, Citroen und Abarths dürften sich in der selben Region bewegen, stricken wir halt ne neue Division draus.

Zitat:
und in der Procar fahren nur 1,6l- und 2,0l-Sauger.


Und da liegt der Hase im Pfeffer: Geben tut es nämlich genug Autos, nur lässt die Procar sie nicht rein.

Die GT3 hat doch vorgemacht wie's geht: Man nimmt ein bis zwei Hand voll Markenpokalmodelle, vergisst das technische Reglement, haut mit dem BoP-Hammer drauf, und fertig is die Chose.
Wenn man es nicht schafft, die Autos in eine Klasse zu boppen macht man halt zwei oder drei, und die aktuellen Procar-Autos bekommen von mir aus auch noch zwei oder drei Jahre Bestands-Schutz.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.08.13 um 01:06:19 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #180 - 30.08.13 um 15:15:27
 
Andy schrieb am 28.08.13 um 01:04:43:
Und da liegt der Hase im Pfeffer: Geben tut es nämlich genug Autos, nur lässt die Procar sie nicht rein.

Weil man eben die S2000- und S1600-Regeln einhalten will. Und die sind für nationale Serien offenbar ungeeignet.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #181 - 30.08.13 um 16:07:22
 
Die Organisation der Procar hatte Ende 2010 auch den Fehler gemacht, die gut funktionierende, Division 3 einzustampfen. In der Div 3 standen häufiger bis zu 15 Cup Clio am Start, ich frage mich heute noch warum man diesen selten blöden Fehler gemacht hat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #182 - 30.08.13 um 16:19:41
 
cybersdorf schrieb am 30.08.13 um 15:15:27:
Andy schrieb am 28.08.13 um 01:04:43:
Und da liegt der Hase im Pfeffer: Geben tut es nämlich genug Autos, nur lässt die Procar sie nicht rein.

Weil man eben die S2000- und S1600-Regeln einhalten will. Und die sind für nationale Serien offenbar ungeeignet.


Verstehen muss man das aber nicht....

Und ja, das mit der Div 3 war wirklich eine unverständliche Aktion - wenn ich mich richtig erinnere, waren in der Klasse ja auch Kaul mit dem Astra und ein Civic am Start - ein reiner Clio Cup war es damit also auch nicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #183 - 12.09.13 um 13:59:25
 
Neues Seat Cup-Auto bestätigt: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Metzo
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 35
Berlin
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #184 - 29.09.13 um 23:49:31
 
ziemlich unwürdiges finale für die procar div. 1. in lauf eins schießt   leidinger  weimann von der strecke und bekommt eine durchfahrtsstrafe, darf am zweiten lauf teilnehmen den er gewinnt und wird nachträglich von beiden rennen ausgeschlossen.

glaube kaum das die s2000 klasse 2014 ausgetragen wird nachdem weimann schon vorher bekannt gab das aufhören wird. unwahrseinlich das sich neue teams einschreiben werden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 29.09.13 um 23:50:50 von Metzo »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #185 - 24.10.13 um 13:54:57
 
Metzo schrieb am 29.09.13 um 23:49:31:
glaube kaum das die s2000 klasse 2014 ausgetragen wird nachdem weimann schon vorher bekannt gab das aufhören wird. unwahrseinlich das sich neue teams einschreiben werden.


Ich bin gespannt, was man da jetzt über den Winter macht... Ein "Weiter so" ob mit oder ohne Div.1 macht imho relativ wenig Sinn. Auf bessere Zeiten hofft man da ja jetzt schon seit drei Jahren vergeblich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #186 - 24.10.13 um 14:21:48
 
Nächstes Jahr sollen mit Mini Trophy Wagen mit eingegliedert werden, da fast alle Trophy Teams dabei sein möchten kann man von bis zu 15 zusätzlichen Wagen ausgehen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #187 - 24.10.13 um 14:30:45
 
Racing Harz schrieb am 24.10.13 um 14:21:48:
Nächstes Jahr sollen mit Mini Trophy Wagen mit eingegliedert werden, da fast alle Trophy Teams dabei sein möchten kann man von bis zu 15 zusätzlichen Wagen ausgehen.



Das sind doch mal gute Nachrichten! Kommen die in eine eigene Division? Oder in die Division 2 dazu?

Schlecht aber wieder fürs Masters-Rahmenpaket. Noch eine Serie weniger.

Edit: Die Minis sind ca. 4 Sekunden pro Runde schneller als die aktuellen Division 2 Autos, von daher kommt da wohl nur eine eigene Division in Frage. Fragt sich dann nur, ob das dann die effektive Top-Klasse wird, oder man doch auch die Division 1 noch irgendwie revitalisieren kann.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.10.13 um 14:41:30 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #188 - 24.10.13 um 16:17:09
 
Die sollen in der Division M an den Start gehen, Division 1 soll ja 2014 auch weiter gehen, ich hab zumindest nichts gegenteiliges gehört.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Metzo
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 35
Berlin
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #189 - 26.10.13 um 01:20:45
 
wer wird denn 2014 in div.1 starten?

engstler vielleicht wieder 1-2 wagen
huggler  ein paar rennen jenach budget
thate motorsport eher unwahrscheinlich das die ohne weimann weitermachen
rsk hat wohl kein geld mehr
vukovic hat seinen bmw verkauft

man sollte vielleicht überlegen die  seat leon supercopa in div. 1 zu integrieren, in der etcc klappt das vom speed her auf den meisten strecken ganz gut.

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.10.13 um 01:21:40 von Metzo »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #190 - 26.10.13 um 14:20:16
 
Metzo schrieb am 26.10.13 um 01:20:45:
man sollte vielleicht überlegen die  seat leon supercopa in div. 1 zu integrieren, in der etcc klappt das vom speed her auf den meisten strecken ganz gut.

Kurzfristig ist das eine gute Sache, aber auch die Autos sind Auslaufmodelle. Was der neue Supercopa kann, wissen wir alle noch nicht. - Dass die Mini die Topklasse sein könnten, wäre etwas tragisch...
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Bros
GT-Pilot
***
Offline


BMW-McLaren  F1 GTR
Beiträge: 763
Springe
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #191 - 27.10.13 um 08:59:36
 
Ich bin immer noch der Meinung, daß der ADAC im Rahmenprogramm eine GT4-Serie mit aufnehmen sollte. Allerdings sollte vorher nachgefragt werden, in wieweit Interesse und Einsatzbereitschaft bestehen würde. Aber gerade "kleine" private Teams könnten sich so einen GT4 schon aufbauen.
Die GT-Masters sollten doch mehr ein "GT-Wochenende" darstellen. Mit einer gut besetzten GT4-Serie hätte man auch das Interesse der Zuschauer geweckt, weil ansonsten nur das einstündige GT3-Rennen nicht ausreichend ist, den Zuschauer mit etwas größerer Entfernung anzulocken. Zwinkernd

Die Procarserie hat halt nicht mehr den großen Unterhaltungswert und die Starterfelder sind auch sehr dürftig. Es war wohl auch ein Fehler, die kleinste Division zu entfernen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #192 - 28.10.13 um 21:48:14
 
GT4 kommt glaub ich nicht mehr als Lösung in Frage, der Klasse haftet mittlerweile leider auch der Geruch des Fehlschlages an - auf viel  Enthusiasmus bei Teams und Fahrern wird man damit wohl auch nicht stoßen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #193 - 12.11.13 um 18:23:21
 
Falls noch jemand daran gezweifelt hat, dass S2000 langfristig keine Option mehr für die Procar sein wird:

Für einen Chevy Cruze nach 2014er Reglement verlangt angeblich RLM mal eben eine halbe Million Euro und das ohne Motor.

Klasse 1 ick hör dir trapsen...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.11.13 um 18:23:47 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #194 - 12.11.13 um 18:33:01
 
Andy schrieb am 12.11.13 um 18:23:21:
Falls noch jemand daran gezweifelt hat, dass S2000 langfristig keine Option mehr für die Procar sein wird:

Für einen Chevy Cruze nach 2014er Reglement verlangt angeblich RLM mal eben eine halbe Million Euro und das ohne Motor.

Klasse 1 ick hör dir trapsen...


Naja das 2014er Reglement der WTCC hat ja nichts mehr mit der Division 1 der Procar bzw. S2000 zu tun. In der Procar fahren ja noch die "kostengünstigen" und haltbaren S2000 Sauger während die WTCC 1,6er Turbo Motoren fährt und dann nächstes Jahr noch eine deutlich aggressivere Aerodynamik einführt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #195 - 12.11.13 um 18:56:20
 
Die 1600er Turbos sind für nächstes Jahr soviel ich weiß schon zugelassen. Außerdem habe ich "langfristig" geschrieben. Klar wird man mit den E90er BMWs noch ein paar Jahre über die Runden kommen, aber irgendwann sind die dann halt auch "durch". Und was kommt dann?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.11.13 um 18:56:37 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Metzo
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 35
Berlin
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #196 - 13.11.13 um 21:53:21
 
laut msa vom letzten jahr wollte honda für den jetzigen civic etwa 410.000€, 353.000€ ohne motor. das könnnen  sich nichtmal die teams in der etcc leisten.

die älteren S2000 fahrzeuge bis  baujahr 2010 (2 liter saugmotor) kriegt man schon ab 75.000€ und die sind langfristig einsetzbar sofern es  noch genung ersatzteile gibt, weshalb so viele auf den bmw 320si setzen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #197 - 14.11.13 um 12:09:16
 
Racing Harz schrieb am 12.11.13 um 18:33:01:
Naja das 2014er Reglement der WTCC hat ja nichts mehr mit der Division 1 der Procar bzw. S2000 zu tun. In der Procar fahren ja noch die "kostengünstigen" und haltbaren S2000 Sauger...

Ja, NOCH. Drum steht da oben ja auch "langfristig". Ich würde sogar sagen: mittelfristig. Ein paar Jahre kann man die alten 320er noch abfackeln, aber irgendwann ist das aus. Dann gibt es, genau wie in der S1600, keine Zukunftsperspektive.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #198 - 18.11.13 um 13:00:08
 
GT4 will Europaweit mit einem neuen Championat 2014 einsteigen
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #199 - 02.02.14 um 22:47:33
 
Heimlich, still und leise hat die Procar ein neues Reglement für die Division 1 eingeführt... neben den bekannten S2000 Saugern lässt man dieses Jahr unter der Bezeichnung Division 1T auch Fahrzeuge mit 1,6 Liter Turbo-Motor zu, wobei es sich hierbei aber nicht um die WTCC-Autos der letzten Jahre sondern um ein eigenes Procar-spezifisches Regelwerk handeln soll, welches bei den Teams wohl auch schon auf einigen Zuspruch gestoßen ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Weiß jemand dazu was genaueres? Was für Fahrzeugmodelle hat man hier im Visier?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.02.14 um 22:52:49 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 
Thema versenden Drucken