Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
02.12.21 um 11:07:53
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
LMP2-Serienmotoren (Gelesen: 27457 mal)
Klaus
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3329
Mönchengladbach
Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #50 - 02.02.11 um 10:13:47
 
Muss man das verstehen. hä? hä? hä?
I
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #51 - 02.02.11 um 10:56:43
 
Ich hab mal was von höhere Maximal-Drehzahl für kleinere Motoren gelesen... ob per Reglement oder konzeptuell weiss ich nicht, vielleicht auch noch andere Restriktoren. Keine Ahnung, bin nicht der große Technik-Experte. Ich schau mal eben ob ich auf mulsannescorner was dazu finde.

Edit: Ne, da gibts auch nichts zu dem Thema. Allerdings hat ne Google-Suche ergeben, dass der Judd bis 9000RPM drehen wird - für den Nismo hab ich da allerdings auch nix gefunden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.02.11 um 11:06:25 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Rene
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7206
Aachen
Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #52 - 02.02.11 um 12:55:13
 
Nunja je weniger Masse beschleunigt werden muss desto schneller dreht der Motor hoch. Nennt man Massenträgheit.

Deshalb gibt ja auch Leichte und Schwere Schwungscheiben für die Autos.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage Rene 172999673  
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 346
Regensburg
Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #53 - 02.02.11 um 14:09:48
 
die bewegten Massen werden wohl nicht der große Unterschied sein, aber als 3,6l darf der Motor rund 5% mehr Luft atmen als mit 4l (Restriktor), damit kommen auch höhere Drehzahlen und höheres Drehmoment zustande.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Klaus
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3329
Mönchengladbach
Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #54 - 02.02.11 um 14:16:25
 
Das mit der höheren Drehzahl aufgrund eines kürzeren Hubs leuchtet schon ein.
Aber der Spruch:"Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch mehr Hubraum" ist nicht nur ein blöder Aufkleber.

Zu Massenträgheit:
Ein Motor mit 5000ccm hat normalerweise mehr Drehmoment als ein Motor mit 3600ccm.

Motorabmessung / -gewicht dürften ebenfalls nicht großartig schwanken, da reglementsbedingt die Kurbelwelle max. 10% leichter sein darf als die in der Serie. Der Block ist jeweils der gleiche.

Wenn der 3600ccm höher dreht als der 5000ccm, dann braucht er auch mehr Luft.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.02.11 um 14:18:59 von Klaus »  
 
IP gespeichert
 
Flo aus N
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 48

Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #55 - 02.02.11 um 15:44:06
 
Interesant dürfte noch werden ob man die Hubraumreduzierung über den Hub oder über die Bohrung erreicht hat. Aber wenn der Block identisch sein muss, musste dies über den Hub gemacht werden.

Damit habe ich zwar geringere Kolbengeschwindigkeiten, aber auch weniger Drehmoment pro Umdrehung.
Vll. hat man daher den Hub reduziert, da man sonst den Motor nicht standhaft bekommen hätte und eine Drehzahlreduzierung zu viel Leistung gekostet hätte ?

Fragen über Fragen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #56 - 09.03.11 um 17:30:58
 
Neben einem zweiten Nissan-Motor gibt es jetzt auch einen zweiten Ford, diesmal auf 2,0l-Duratec-Basis: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ein Tourenwagen-Motor im LMP, auch mal was anderes....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #57 - 09.03.11 um 18:21:17
 
warum zwei Ford, das wäre der dritte...
Roush hat einen V6 Turbo, V8 NA im Angebot.
und jetzt aus Europa ein I4 Turbo.

Der zweite Nissan wäre mir aber neu...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #58 - 09.03.11 um 18:22:38
 
Zweiter Nissan ist IES - der war letztes Jahr schon im Ian Dawson Radical verbaut.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #59 - 28.08.11 um 12:03:40
 
doomwarrior schrieb am 09.03.11 um 18:21:17:
warum zwei Ford, das wäre der dritte...
Roush hat einen V6 Turbo, V8 NA im Angebot.
und jetzt aus Europa ein I4 Turbo.

Der zweite Nissan wäre mir aber neu...


Und keiner verwendet einen wie's scheint!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: LMP2-Serienmotoren
Antwort #60 - 28.08.11 um 13:38:38
 
ich denke die Roush-Motoren waren eher für die US-Kundschaft gedacht, leider hat bis auf Tucker keiner der US-Jungs einen LMP2 gekauft...
Der Reihenmotor scheint mir noch nicht zum Saisonstart fertig gewesen zu sein, allerdings zweifel ich daran, dass dieser Konkurenzfähig ist.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.08.11 um 13:39:33 von doomwarrior »  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken