Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
17.08.22 um 02:38:39
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 ... 20 21 22 
Thema versenden Drucken
24h Nürburgring 2022 (Gelesen: 66076 mal)
Hatzenbachler
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386
Münster
Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1050 - 03.06.22 um 20:33:42
 
Ich würde mal vermuten: Wäre z.B. BMW oder Audi mit über einer Sekunde Vorsprung auf die Pole gefahren, dann mit einem schwächeren Startfahrer leicht zurückgefallen und vorher sowie hinterher hätte man sich aggressiv über die BoP beschwert, wäre das Verständnis hier wesentlich geringer als beim Publikumsliebling Ferrari...

Ich dachte eigentlich, dass durch dieses Rennen auch bei den letzten der Mythos stirbt, dass die Schwäche der ausländischen Marken die Schuld der bösen BoP ist, sondern der fehlende Werkseinsatz und die damit verbundene fehlende Quantität der Autos und guter Fahrer. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03.06.22 um 20:35:29 von Hatzenbachler »  

Für alles über 8 Minuten auf der Nordschleife ziehe ich keinen Helm auf
 
IP gespeichert
 
Hatzenbachler
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386
Münster
Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1051 - 03.06.22 um 20:36:55
 
Olli_Martini schrieb am 03.06.22 um 11:09:55:
Mennem schrieb am 03.06.22 um 10:07:37:
Wieso fährt ein Farfus dann drei Sekunden langsamer als bei den Qualifiers, wohingegen Ludwig fast 1zu1 die selbe Zeit fährt?


Die Strecke war bedingt durch das Classic Rennen etwas dreckiger. Es war etwas wärmer (was im Umkehrschluss auch etwas Leistung kostet) und es gab recht starken Gegenwind auf der Döttinger Höhe, was ca. 3 - 4 km/h und somit etwa 3 -4 Zehntel gekostet hat.

Dass Ludwig etwas schneller war, lag an der etwas besseren Einstufung des Ferrari sowie wahrscheinlich an einem verbesserten Setup.


BMW hatte außerdem eine signifikant schlechtere BoP beim 24h Rennen als beim ersten Qualifying am Qualifier-Wochenende.
Zum Seitenanfang
 

Für alles über 8 Minuten auf der Nordschleife ziehe ich keinen Helm auf
 
IP gespeichert
 
rallyx
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 668
Gütersloh
Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1052 - 04.06.22 um 00:00:05
 
So ich lese hier mit aber was hier abgeht mit den Teams die meinen ich fahre 2 bis 3 mal im jahr am Ring und dann möchte ich vorne fahren das geht doch, aber das klappt nicht aus erfahrung so ein Ferrari oder der andere Trümmer Haufen SCG  das geht so nicht erfahrung und fahren fahren, und nicht wie   jetzt , wir sind da und wir wollen gewinnen nein nein das wird nie klappen, aber na
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 04.06.22 um 00:02:34 von rallyx »  
 
IP gespeichert
 
VIPERfan 89
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 4093
Irgendwo in den Bergen :-)
Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1053 - 04.06.22 um 02:15:18
 
Das ganze Schießen gegen das Team und das Auto ändert nichts daran das die BoP nicht Fair ist!
Das kann auch der Blindeste Krükstock benutzer, Sehen.
Man hat es bei Aston und beim Lambo hinbekommen nur bei Ferrari kann und oder möchte man es Offenbar nicht.
Es kann doch nicht sein das man sich auf nahezu der ganzen Strecke den nicht so nette Person aus der Hose fährt, nur um auf der Döttinger Höhe von den anderen locker Vernascht zu werden!

Ihr könnt das hier so lange Totdiskutieren wie ihr möchtet, aber es ändert nichts an der Tatatsache das der Ferrari benachteiligt wird.
Das kann so nicht sein und muss Angepasst werden!
Umso größer ist mein Respekt das Octane126 nicht Frustriert wo anderes hingeht sondern trotzdem dran bleibt.
Das macht sie nur noch Sympathischer.  Smiley 👍

So, damit ist für mich, zu dem Thema alles Gesagt.
Zumindest bis es sich zum Positiven ändert.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 04.06.22 um 02:23:33 von VIPERfan 89 »  

SOFA EXPERTE Cool

HOHO AFRASKAI KUKU Laut lachend

DER IRRE AUS DEN BERGEN Durchgedreht
 
IP gespeichert
 
RaceDiggeR
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 119

Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1054 - 04.06.22 um 10:30:51
 
Könnte die Schwierigkeit beim Einstufen eventuell auch damit zusammenhängen, dass der Ferrari (und der BMW) die einzigen beiden Turbofahrzeuge in der Topkategorie sind? Es wird wohl nen Grund haben, warum Mercedes z. B. Immer noch den 6,2 Liter Sauger aus dem SLS im GT fährt. Das Straßenauto ist (war) ja auch ein Turbo.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
fozzl
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 1057
Zirndorf
Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1055 - 04.06.22 um 10:34:34
 
RaceDiggeR schrieb am 04.06.22 um 10:30:51:
Könnte die Schwierigkeit beim Einstufen eventuell auch damit zusammenhängen, dass der Ferrari (und der BMW) die einzigen beiden Turbofahrzeuge in der Topkategorie sind? Es wird wohl nen Grund haben, warum Mercedes z. B. Immer noch den 6,2 Liter Sauger aus dem SLS im GT fährt. Das Straßenauto ist (war) ja auch ein Turbo.


Der Aston ist auch ein Turbo Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MBlinn
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 33

Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1056 - 04.06.22 um 11:43:52
 
Das Thema ist doch so komplex, es spielen einfach sehr viele Faktoren zur Performance.
1. Fahrer sind schon sehr entscheiden wie ein Fahrzeug eingestellt und gefahren wird.
2. Die Teams mit Erfahrung auf der NS machen einen großen Unterschied aus, zb. Phoenix und Manthey.
3. Reifen sind so dermaßen wichtig beim Langstrecken Rennen..

Und einfach zu sagen man wird auf der Döttinger links und rechts überholt ist billig.
Wenn ich ein Fahrzeug im Setup auf guten Abtrieb einstelle erhöhe ich die fahrbarkeit enorm, das mindert halt die Topspeedwerte.

Ich glaube mit der BOP von Ferrari hätten Fahrer vom Kaliber Kvdl oder Estre plus ein Team Mantey alles in Grund und Boden gefahren.
Der Ferrari funktioniert ja auch in anderen Serien sehr gut und da sind sie im Verhältnis nicht so gut eingestuft.

Thema Turbo vs Sauger ist immer schwer.. Turbos sind glaube ich bei gleicher nomineller Leistung im Vorteil. Mehr Drehmoment plus die Leistung steht über ein breiteres Drehzahlband zu Verfügung.
Bin immer wieder erstaunt wie schnell der R8 auf der Gerade war, der hat wirklich mit Abstand die wenigste Leistung von allen gt3 gehabt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
speed junky
Mechaniker
**
Offline


Königsegg und Apollo Fahrer

Beiträge: 239

Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1057 - 04.06.22 um 12:38:19
 
Stephan_F. schrieb am 02.06.22 um 14:37:40:
Nach der Samstäglichen WTCR  Pleite im Rahmenprogramm ist es aktuell vorstellbar das diese nächstes Jahr wieder am Ring aufschlagen ?

Kann die DTM unter Gerhard Berger eine mögliche Alternative sein oder ist das zu utopisch gedacht ? Weil halt ADAC Nordrhein und privater Promotor jeweils zu "viel vom Kuchen" haben möchten................

Ist es möglich/realisierbar oder nicht ?
Das war schon ein riesen Spektakel damals Anfang der 90er als die alte DTM im Rahmenprogramm gefahren ist, da redet man ja heute noch von und das ist jetzt auch schon 30 Jahre her.



Ich wäre ja dafür, wenn man was mit Stock cars auf der NOS anfangen würde. Natürlich allen Sicherheitsregeln entsprechend und vernünftig  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 

Go hard or go home!
 
IP gespeichert
 
RaceDiggeR
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 119

Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1058 - 04.06.22 um 13:58:10
 
fozzl schrieb am 04.06.22 um 10:34:34:
RaceDiggeR schrieb am 04.06.22 um 10:30:51:
Könnte die Schwierigkeit beim Einstufen eventuell auch damit zusammenhängen, dass der Ferrari (und der BMW) die einzigen beiden Turbofahrzeuge in der Topkategorie sind? Es wird wohl nen Grund haben, warum Mercedes z. B. Immer noch den 6,2 Liter Sauger aus dem SLS im GT fährt. Das Straßenauto ist (war) ja auch ein Turbo.


Der Aston ist auch ein Turbo Zwinkernd


Stimmt. Bei dem gab es aber ja auch Leute, die gesagt haben, der wurde bei der BOP "vergessen"
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mennem
Mechaniker
**
Offline


AMR & Octane126 Fan
Beiträge: 131

Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1059 - 12.07.22 um 08:38:15
 
Für alle die, die sich immernoch in Erinnerungen schwelgen an dieses tolle Rennwochenende Ende Mai 2022.

Die VLN Fanpage hat da ein ganz nettes und sehr emotionales Video auf Youtube hochgeladen. Gefällt mir sehr sehr gut!!!  Smiley

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sportfahrer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 549

Re: 24h Nürburgring 2022
Antwort #1060 - 12.07.22 um 15:55:00
 
Mennem schrieb am 12.07.22 um 08:38:15:
Für alle die, die sich immernoch in Erinnerungen schwelgen an dieses tolle Rennwochenende Ende Mai 2022.
Die VLN Fanpage hat da ein ganz nettes und sehr emotionales Video auf Youtube hochgeladen. Gefällt mir sehr sehr gut!!!  Smiley
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Danke @Mennem fürs Einstellen. Mir gefällt das auch. Prima gemacht.
Zum Seitenanfang
 

Magische Zahlen: 6:11,13 min | 20,832 km | 7:50,370 min | 24,358 km | 8:08,421 min | 25,378 km | Der DSK sagt: Ja zum Motorsport !
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 20 21 22 
Thema versenden Drucken