Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
23.04.21 um 07:45:40
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
WEC 2022 (Gelesen: 1793 mal)
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 18541
Düsseldorf
WEC 2022
27.01.21 um 17:11:05
 
Graham Goodwin wirft bereits einen Blick auf die 2022er WEC Saison.
= Was machen die Löwen ?
= Wie geht es mit Alpine/Renault weiter ?
= Und im Regelwerk 2022 ist aufgeführt, dass LMDh Fahrzeuge bereits zugelassen sind ! Bekanntlich in der IMSA erst ab 2023.
= Gibt es Hersteller die bereits im nächsten Jahr als "Early Birds" auf einen LMDh setzen ?

News:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen  
Zum Seitenanfang
 

Forza Ferrari: LMH  
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5544
Müllheim
Re: WEC 2022
Antwort #1 - 27.01.21 um 19:28:32
 
Jaguar44 schrieb am 27.01.21 um 17:11:05:
= Wie geht es mit Alpine/Renault weiter ?
= Und im Regelwerk 2022 ist aufgeführt, dass LMDh Fahrzeuge bereits zugelassen sind ! Bekanntlich in der IMSA erst ab 2023.
= Gibt es Hersteller die bereits im nächsten Jahr als "Early Birds" auf einen LMDh setzen ?

News:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen  

Könnte mir vorstellen das wenn ein Hersteller schon 2022 mit einem LMDh in die WEC kommen sollte es Alpine sein könnte, den LMP1 können sie ja nur in der jetzigen Saison verwenden und dann? Zurück zu den LMP2? Ende des Programms? Oder eben LMDh.
Das man ein eigenes Hypercar in der kurzen Zeit baut halte ich da eher für unwahrscheinlich, auch weil es deutlich teurer wäre
Zum Seitenanfang
 

Corvette C7.R     Ferrari 458 GTE     Ferrari 488 GTE / GT3     BMW Z4 GT3     McLaren 720S GT3     Adess 03-Evo     Dallara P217     Rebellion R13     ENSO CLM P1/01     BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 573

Re: WEC 2022
Antwort #2 - 28.01.21 um 10:03:40
 
Die Frage ist ja sowieso, warum ein teureres Hypercar bauen, wenn ich ein günstiges LMHd haben kann, das dann auf das Niveau geboppt wird?

Alle Neuankündigungen von Audi, Porsche, Acura usw. gehen in Richtung LMHd. Und außer ein paar Renderings (zB Peugeot) haben wir de facto noch kein echtes Hypercar gesehen. Selbst der Toyota sieht nicht so aus. Würde mich nicht wundern, wenn er in 2-3 Jahren zu einem LMHd umgebaut wird.

Eigentlich ein Witz: Zuerst beschweren sich die OEMS, die LMP1 wären zu weit weg von der Serie, die Normal-Kunden können keine Verbindung herstellen. Dann trifft sich der ACO mehrmals mit ihnen, es wird das Hypercarreglement entwickelt. Und dann bauen die OEMS doch LMPs. Ja, wo sind denn die McLaren, die Ford GT, die Ferraris?  Augenrollen


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.01.21 um 10:05:14 von HAL9000 »  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 905

Re: WEC 2022
Antwort #3 - 28.01.21 um 10:57:53
 
HAL9000 schrieb am 28.01.21 um 10:03:40:
Die Frage ist ja sowieso, warum ein teureres Hypercar bauen, wenn ich ein günstiges LMHd haben kann, das dann auf das Niveau geboppt wird?

Alle Neuankündigungen von Audi, Porsche, Acura usw. gehen in Richtung LMHd. Und außer ein paar Renderings (zB Peugeot) haben wir de facto noch kein echtes Hypercar gesehen. Selbst der Toyota sieht nicht so aus. Würde mich nicht wundern, wenn er in 2-3 Jahren zu einem LMHd umgebaut wird.

Eigentlich ein Witz: Zuerst beschweren sich die OEMS, die LMP1 wären zu weit weg von der Serie, die Normal-Kunden können keine Verbindung herstellen. Dann trifft sich der ACO mehrmals mit ihnen, es wird das Hypercarreglement entwickelt. Und dann bauen die OEMS doch LMPs. Ja, wo sind denn die McLaren, die Ford GT, die Ferraris?  Augenrollen




Toyota wird bei den Diskussionen schon dafür gesorgt haben, dass nicht zu viel Konkurrenz auf der Strecke ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 18541
Düsseldorf
Re: WEC 2022
Antwort #4 - 28.01.21 um 11:38:09
 
HAL9000 schrieb am 28.01.21 um 10:03:40:
Die Frage ist ja sowieso, warum ein teureres Hypercar bauen, wenn ich ein günstiges LMHd haben kann, das dann auf das Niveau geboppt wird?

Alle Neuankündigungen von Audi, Porsche, Acura usw. gehen in Richtung LMHd. Und außer ein paar Renderings (zB Peugeot) haben wir de facto noch kein echtes Hypercar gesehen. Selbst der Toyota sieht nicht so aus. Würde mich nicht wundern, wenn er in 2-3 Jahren zu einem LMHd umgebaut wird.

Eigentlich ein Witz: Zuerst beschweren sich die OEMS, die LMP1 wären zu weit weg von der Serie, die Normal-Kunden können keine Verbindung herstellen. Dann trifft sich der ACO mehrmals mit ihnen, es wird das Hypercarreglement entwickelt. Und dann bauen die OEMS doch LMPs. Ja, wo sind denn die McLaren, die Ford GT, die Ferraris?  Augenrollen




Also die LMHd Klasse ist nicht existent.   Augenrollen
LMH = Hypercar, die Klasse für Hersteller die was eigenes möchten und keinen getunten LMP2.
LMDh = Le Mans-Daytona-Hybrid... ein LMP2 von Oreca-Dallara-Ligier-Multimatc, mit Facelift nach Kundenwunsch und einem Standard Hybridsystem.
Zum Seitenanfang
 

Forza Ferrari: LMH  
 
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 573

Re: WEC 2022
Antwort #5 - 28.01.21 um 11:42:37
 
Jaguar44 schrieb am 28.01.21 um 11:38:09:
HAL9000 schrieb am 28.01.21 um 10:03:40:
Die Frage ist ja sowieso, warum ein teureres Hypercar bauen, wenn ich ein günstiges LMHd haben kann, das dann auf das Niveau geboppt wird?

Alle Neuankündigungen von Audi, Porsche, Acura usw. gehen in Richtung LMHd. Und außer ein paar Renderings (zB Peugeot) haben wir de facto noch kein echtes Hypercar gesehen. Selbst der Toyota sieht nicht so aus. Würde mich nicht wundern, wenn er in 2-3 Jahren zu einem LMHd umgebaut wird.

Eigentlich ein Witz: Zuerst beschweren sich die OEMS, die LMP1 wären zu weit weg von der Serie, die Normal-Kunden können keine Verbindung herstellen. Dann trifft sich der ACO mehrmals mit ihnen, es wird das Hypercarreglement entwickelt. Und dann bauen die OEMS doch LMPs. Ja, wo sind denn die McLaren, die Ford GT, die Ferraris?  Augenrollen




Also die LMHd Klasse ist nicht existent.   Augenrollen
LMH = Hypercar, die Klasse für Hersteller die was eigenes möchten und keinen getunten LMP2.
LMDh = Le Mans-Daytona-Hybrid... ein LMP2 von Oreca-Dallara-Ligier-Multimatc, mit Facelift nach Kundenwunsch und einem Standard Hybridsystem.  


Meinte ich doch.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4318

Re: WEC 2022
Antwort #6 - 28.01.21 um 16:34:48
 
HAL9000 schrieb am 28.01.21 um 10:03:40:
Die Frage ist ja sowieso, warum ein teureres Hypercar bauen, wenn ich ein günstiges LMHd haben kann, das dann auf das Niveau geboppt wird?

Alle Neuankündigungen von Audi, Porsche, Acura usw. gehen in Richtung LMHd. Und außer ein paar Renderings (zB Peugeot) haben wir de facto noch kein echtes Hypercar gesehen. Selbst der Toyota sieht nicht so aus. Würde mich nicht wundern, wenn er in 2-3 Jahren zu einem LMHd umgebaut wird.

Eigentlich ein Witz: Zuerst beschweren sich die OEMS, die LMP1 wären zu weit weg von der Serie, die Normal-Kunden können keine Verbindung herstellen. Dann trifft sich der ACO mehrmals mit ihnen, es wird das Hypercarreglement entwickelt. Und dann bauen die OEMS doch LMPs. Ja, wo sind denn die McLaren, die Ford GT, die Ferraris?  Augenrollen



Bei Ferrari ist ja bekannt, daß man sich ein wenig schwer damit tut, daß bei den LMDh man eines von vier vorgegebenen LMP2-Chassis als Basis nehmen muß, ist der Anspruch bei Ferrari doch eher der, daß Chassis und Motor aus einer Hand kommen. Von daher bin ich auch noch nicht vollends davon überzeugt, daß die Italiener wirklich bei den LMDh einsteigen werden, auch wenn Schurig das jede Woche ankündigt...

...bei Ford weiß man nie so genau, was die letztlich wirklich wollen, obwohl man maßgeblich Hybrid gepusht haben, und McLaren ist ja permanent am Möglichkeiten prüfen...

...und das Thema Hypercar und die Transformation zu einem Rennwagen, das ist nochmal eine ganz anderes Thema...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sascha2
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1

Re: WEC 2022
Antwort #7 - 29.01.21 um 08:17:41
 
Jaguar44 schrieb am 28.01.21 um 11:38:09:
HAL9000 schrieb am 28.01.21 um 10:03:40:
Die Frage ist ja sowieso, warum ein teureres Hypercar bauen, wenn ich ein günstiges LMHd haben kann, das dann auf das Niveau geboppt wird?

Alle Neuankündigungen von Audi, Porsche, Acura usw. gehen in Richtung LMHd. Und außer ein paar Renderings (zB Peugeot) haben wir de facto noch kein echtes Hypercar gesehen. Selbst der Toyota sieht nicht so aus. Würde mich nicht wundern, wenn er in 2-3 Jahren zu einem LMHd umgebaut wird.

Eigentlich ein Witz: Zuerst beschweren sich die OEMS, die LMP1 wären zu weit weg von der Serie, die Normal-Kunden können keine Verbindung herstellen. Dann trifft sich der ACO mehrmals mit ihnen, es wird das Hypercarreglement entwickelt. Und dann bauen die OEMS doch LMPs. Ja, wo sind denn die McLaren, die Ford GT, die Ferraris?  Augenrollen




Also die LMHd Klasse ist nicht existent.   Augenrollen
LMH = Hypercar, die Klasse für Hersteller die was eigenes möchten und keinen getunten LMP2.
LMDh = Le Mans-Daytona-Hybrid... ein LMP2 von Oreca-Dallara-Ligier-Multimatc, mit Facelift nach Kundenwunsch und einem Standard Hybridsystem.  


War doch klar dass er LMDh meint... Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 460

Re: WEC 2022
Antwort #8 - 29.01.21 um 10:07:20
 
ja, es war klar.
ABER, es wird noch verwirrender, wenn nicht die richtigen Bezeichnungen verwendet werden...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 18541
Düsseldorf
Re: WEC 2022
Antwort #9 - 29.01.21 um 12:17:45
 
Heini von der Steilstrecke schrieb am 29.01.21 um 10:07:20:
ja, es war klar.
ABER, es wird noch verwirrender, wenn nicht die richtigen Bezeichnungen verwendet werden...


Für mich nicht, denn evtl. wollte ja Sportfreund HAL9000 eine neue Klasse initiieren ?!? Es gibt immer und überall noch Luft nach oben..  Cool
Zum Seitenanfang
 

Forza Ferrari: LMH  
 
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 573

Re: WEC 2022
Antwort #10 - 29.01.21 um 14:51:52
 
Jaguar44 schrieb am 29.01.21 um 12:17:45:
Heini von der Steilstrecke schrieb am 29.01.21 um 10:07:20:
ja, es war klar.
ABER, es wird noch verwirrender, wenn nicht die richtigen Bezeichnungen verwendet werden...


Für mich nicht, denn evtl. wollte ja Sportfreund HAL9000 eine neue Klasse initiieren ?!? Es gibt immer und überall noch Luft nach oben..  Cool


Ja genau, wie wäre es mit einer Klasse, in der die Autos aus zwei verschiedenen Klassen zusammengeklatscht werden? Front als LMP und Heck als GT3. Das nenne ich mal Hybrid!  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5544
Müllheim
Re: WEC 2022
Antwort #11 - 08.02.21 um 12:01:59
 
Fahrer für die beiden Löwen: Paul di Resta, Kevin Magnussen, Jean-Eric Vergne, Loic Duval, Mikkel Jensen und Gustavo Menezes. Dazu kommt James Rossiter als Ersatzfahrer

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Corvette C7.R     Ferrari 458 GTE     Ferrari 488 GTE / GT3     BMW Z4 GT3     McLaren 720S GT3     Adess 03-Evo     Dallara P217     Rebellion R13     ENSO CLM P1/01     BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 18541
Düsseldorf
Re: WEC 2022
Antwort #12 - 08.02.21 um 12:07:47
 
hrkothe schrieb am 08.02.21 um 12:01:59:
Fahrer für die beiden Löwen: Paul di Resta, Kevin Magnussen, Jean-Eric Vergne, Loic Duval, Mikkel Jensen und Gustavo Menezes. Dazu kommt James Rossiter als Ersatzfahrer

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Schade keiner der "Alten" Löwen dabei...  Traurig   Seb & Simon hätte ich mir wieder im Team gewünscht !
Zum Seitenanfang
 

Forza Ferrari: LMH  
 
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 573

Re: WEC 2022
Antwort #13 - 08.02.21 um 13:42:55
 
Kein Hülkenberg, kein Le Mans-Sieger und niemanden von Toyota abgeworben... hmmm... etwas unspektakulär.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.02.21 um 14:02:44 von HAL9000 »  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2007

Re: WEC 2022
Antwort #14 - 08.02.21 um 13:50:44
 
Aber auch nicht wirklich überraschend nach der Meldung von Schurig vor einigen Wochen... Zwinkernd


Soundlover schrieb am 08.01.21 um 13:33:26:
Laut Marcus Schurig in der aktuellen Msa steht Loic Duval bei Peugeot bereits als Entwicklungsfahrer fest, als heißeste Kandidaten für ein Stammcockpit nennt er Jean-Eric Vergne, Mikkel Jensen, Paul Di Resta, Kevin Magnussen sowie Gustavo Menezes.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 905

Re: WEC 2022
Antwort #15 - 08.02.21 um 16:06:43
 
HAL9000 schrieb am 08.02.21 um 13:42:55:
Kein Hülkenberg, kein Le Mans-Sieger und niemanden von Toyota abgeworben... hmmm... etwas unspektakulär.


Kann ich aber total nachvollziehen. Finde jetzt nicht, dass Toyota den Überkader auf den Autos sitzen hat. Da dürfte der Peugeot-Kader definitiv stärker sein.

Außerdem ist Duval Le Mans Sieger!  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.02.21 um 16:13:29 von 956er »  
 
IP gespeichert
 
Ralli
Le Mans Sieger
******
Offline


Prototypenfetischist

Beiträge: 4758
Nordeifel
Re: WEC 2022
Antwort #16 - 08.02.21 um 18:27:02
 
Steiler Aufstieg von Mikkel Jensen - 2019 LMP3, 2020 LMP2...und jetzt schon als Werksfahrer Peugeot für 2022 verkündet. Cool.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
VIPERfan 89
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3224
Irgendwo in den Bergen :-)
Re: WEC 2022
Antwort #17 - 08.02.21 um 20:52:29
 
hrkothe schrieb am 08.02.21 um 12:01:59:
Fahrer für die beiden Löwen: Paul di Resta, Kevin Magnussen, Jean-Eric Vergne, Loic Duval, Mikkel Jensen und Gustavo Menezes. Dazu kommt James Rossiter als Ersatzfahrer

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen



Bis auf einen sind die Fahrer absolut Klasse!
Ich verstehe nicht warum Peugeot ausgerechnet den Poldi, diese Britische Heulsuse die nie selbst an irgendwas Schuld hat, als Stammfahrer verpflichtet hat?!  Lippen versiegelt  unentschlossen

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.02.21 um 20:57:42 von VIPERfan 89 »  

"SOFA EXPERTE"

HOHO AFRASKAI KUKU! Smiley
 
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 573

Re: WEC 2022
Antwort #18 - 09.02.21 um 09:08:05
 
956er schrieb am 08.02.21 um 16:06:43:
HAL9000 schrieb am 08.02.21 um 13:42:55:
Kein Hülkenberg, kein Le Mans-Sieger und niemanden von Toyota abgeworben... hmmm... etwas unspektakulär.



Außerdem ist Duval Le Mans Sieger!  Zwinkernd


Stimmt, ging unter den vielen Audi-Siegen unter.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
991rsr
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 479

Re: WEC 2022
Antwort #19 - 21.03.21 um 12:29:29
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
-porsche-911-rsr-19-werksseitig-dabei-21031901
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4743
Wiesbaden
Re: WEC 2022
Antwort #20 - 21.03.21 um 18:41:28
 
Macht es einen großen Unterschied, ob da nun zwei Werkselfer oder zwei weitere private mitfahren? Oder meinetwegen kann man die restlichen GTE-Pro-Autos auch durch LMP2-Orecas ersetzen - und jene eventuell noch anders branden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.03.21 um 18:41:56 von Max Le Mans 1996 »  

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken