Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
29.10.20 um 00:31:22
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert (Gelesen: 1551 mal)
leverkusenER78
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 451
Leverkusen
Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert
27.05.20 um 10:53:52
 
Vorab, ich habe die Karriere von Daniel Abt nicht wirklich verfolgt, bin weder Fan noch habe ich etwas gegen ihn. Daher steht er für mich einfach nur stellvertretend für einen Rennfahrer von Vielen, ohne besonderen Bezug.
Zu wirklich medialer Aufmerksamkeit hat er es in den letzten Tagen durch einen missglückten „Scherz“ gebracht, der ihm – stand heute – seine Karriere gekostet hat.
Ich habe mir sein Entschuldigungs-Video angesehen, ja ich habe es bis zum Ende durchgehalten und bin ehrlich gesagt etwas geschockt. Geschockt darüber wie wenig ein Rennfahrer mit Werksvertrag offensichtlich von seinem Job versteht, geschockt das man sich selber Influencer und Youtuber nennen kann, ohne offensichtlich auch nur mal im Ansatz die äußere Schicht durchdrungen zu haben um zu verstehen wie das funktioniert, dieses Influencing und Youtubing.
Sicher, damals war alles besser. Kein Corona, keine Computerspiele, keine Sozialen Medien. Da konnte man es sich als Rennfahrer noch leisten morgens besoffen aus dem Nachtclub zu stolpern, ne Kippe im Mundwinkel und ab ins Rennauto. Außer lustigen Stammtisch-Anekdoten und im schlimmsten Fall ein unscharfes Paparazzi-Foto um das man jede erdenkliche Geschichte konstruieren konnte, waren die Auswirkungen solcher Eskapaden eher übersichtlich.
Heute ist es anders, es gibt von Allem und Jedem Fotos, Videos und Live-Streams. Das Leben findet auch abseits der Rennveranstaltungen viel in der Öffentlichkeit statt. Damit dies nicht ganz unentgeltlich ist, lässt sich das über Soziale Medien sehr gut ausschlachten. Da machen unsere Rennfahrer-Stars natürlich gerne mit …bis man einen Fehler macht und es unangenehm wird.
Kommen wir zurück zum konkreten Fall: Daniel Abt hat, angeblich weil er es für eine witzige Idee hielt, einen Profi-Simracer unter seinem Namen bei einem offiziellen virtuellen Formula E Rennen fahren lassen. Es ist leider aufgefallen, was ihn erst eine 10000€-Spende und später den Job gekostet hat. Wie immer, wenn man einen Fehler gemacht hat, wird es später als schief gegangenen Scherz dargestellt.
Sorry Daniel, aber als Weksfahrer, Influencer und Youtuber…hast Du Dir mal Gedanken gemacht woher das Geld kommt und warum? Richtig, es stehen Firmen dahinter die das finanzieren. Das machen die nicht weil die zu viel Geld haben sondern weil die sich etwas davon erhoffen, nämlich das generieren eines gewissen Images.
Audi investiert die Kohle weil es zum aktuellen e.Tron-Image passt … deshalb hast, sorry hattest, Du einen Job. Nein, die machen das nicht, weil DU so viel Spass am Lenkrad drehen hast und nen netter Junge bist. Die rechen das durch, Kosten/Nutzen und so. Da dies etwas schwierig zu validieren ist, versuchen die einen imaginären Wert für ihr Image und Außenwirkung zu beziffern und das prägen ganz entscheidend die Fahrer durch ihr Handeln auf und neben der Strecke, real wie auch virtuell. Das sollte jedem nach dem Bubba Wallace Vorfall klargeworden sein.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
leverkusenER78
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 451
Leverkusen
Re: Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert
Antwort #1 - 27.05.20 um 10:54:18
 
Neben dem Arbeitgeber steht auch die Rennserie dahinter und hinter denen stehen Sponsoren, alle mit dem gleichen Ziel: ein entsprechendes Image für ihre Marke generieren…wie gesagt, als selbst ernannter Influencer und Youtuber sollte man das zumindest begriffen haben. Dafür werden finanzielle Mittel bereitgestellt, so funktioniert diese Welt!
Wenn ich also so einen ausgebufften Prank vorhabe, ja heute heißt es nicht mehr Scherz oder Streich, heute wird „geprakt“…hole ich zumindest meinen Arbeitgeber (Marketing/Hauptsponsor) und den Rennveranstalter mit ins Boot. Wenn die es für eine schlechte Idee halten, lasse ich es lieber. Gehen die mit, behalte ich später meinen Job, auch wenn die „Community“ empört ist. Recht simpel!
Was mir noch in dem Video aufgefallen ist: Rennsimulation und realer Rennsport haben wenig mit einander zu tun? Echt, das von jemandem der Formula E fährt? Die Rennserie mit Fan-Boost und so nem Quark? Seis drum.
Ja, die Simulationen sind nicht 100% perfekt. Die letzten Jahre und Jahrzehnte hat sich viel getan und selbst Consumer-Racesims sind heute auf einem recht guten Stand. Das, was auf der Strecke im realen Leben passiert, ist simple Physik. Diese Physik lässt sich mathematisch in Modellen nachbilden (Naturwissenschaft) und je nach Aufwand und Rechenpower lässt sich die Realität sehr genau abbilden. Das machen Profirennteams z.B. mit ihren Simulationstools, von MBD (model-based-design) über Strategiesimulationen bis hin zu eigenen Fahrsimulatoren.
Der Consumerbereich kann nicht in dem Umfang auf diese Ressourcen zurückgreifen, dennoch sind relativ einfache Modelle (Reifen-Reibmodelle, Däpfercharakteristik) schon recht genau und nicht mehr weit von der Realität entfernt. Davon konnte ich mich vor ca. 15 Jahren schon selber überzeugen und ich weiß auch was heute Simulatoren bei Profi-Rennteams leisten können.
Das rFactor, iRacing, pCars, AC usw vielleicht nicht ganz auf dem Level sind, war zu erwarten, dass es bei größeren Events immer mal wieder zu Bugs kommen kann ist auch keine große Überraschung. Die ganzen großen Sim-Racingevents sind in kurzer Zeit aufgrund der Corona-Situation gestartet worden. Das es da noch Entwicklungspotential gibt, wundert mich nicht. Was mich hingegen wundert ist das Du Dich wunderst. Als Rennfahrer sollte man eigentlich den Weg der Produktentwicklung kennen und wissen das auch ein neues Rennfahrzeug von Anfang an nie perfekt funktioniert. Um es näher zur Perfektion zu bringen braucht es Tests und Feedback der Fahrer. Das wäre auch hier der Fall, aber scheinbar wurde es mehr als lästiger Freizeitspass gesehen. Auch das eine fatale Fehleinschätzung, denn wenn Events offiziell organisiert werden, Sponsoren dahinterstehen, alle versuchen aus der Situation noch irgendwie das Beste zu machen und vermutlich ja auch der Gehaltscheck vom Arbeitgeber noch pünktlich ankommt…dann sollte einem Bewusst sein welche Rolle man in dem ganzen System spielt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 17950
Düsseldorf
Re: Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert
Antwort #2 - 27.05.20 um 11:41:24
 
Daniel Abt.. muss man den kennen ?!?
Zum Seitenanfang
 

JLOC Winner 2019/2020: " Team LNT/Ginetta "
 
IP gespeichert
 
leverkusenER78
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 451
Leverkusen
Re: Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert
Antwort #3 - 27.05.20 um 12:04:08
 
nö, man kann ja auch nicht jeden Arbeitslosen kennen Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
skyray
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 378

Re: Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert
Antwort #4 - 27.05.20 um 21:54:04
 
Man müsste auch die Hintergründe von Seiten der Formel E bezüglich der Race @ Home Challenge kennen. Ob die Teilnahme für alle FE Fahrer verpflichtend war und unter welchen Bedingungen. Und ob es explizit einen Passus gab das es verboten ist das ein andere für jemand fährt. Einige haben ja gesagt sie beenden ihr Twitch Streaming.

Klar ist, es war Betrug, aber ob die Härte von Seiten seines Arbeitgeber gerechtfertigt ist kann ich nicht beurteilen.

Andrerseits wenn ein Normalo in den sozialen Netzwerken seinen Arbeitgeber  schädigt oder lästert kann’s auch sein das man fliegt.
Darum sollte man sich auch 2x Überlegen ob man während der Arbeitszeit ne Kleinanzeige aufgibt oder ne Story postet. Oder einen Beitrag in einem Forum schreibt  Zwinkernd ( Ich hab offiziell schon Feierabend).

Aber wie schon bei einigen Portalen berichtet, fuhr man sich im SIM Racing mit Absicht gegenseitig in die Karre , ohne Konsequenzen.
Allerdings glaube ich dass das nicht bei „offiziellem“ Rennen passiert ist, also wo der Promoter der Rennserie und auch die Hersteller dahinter standen. Bei Nascar glaub ich ist es ja auch offizielles SIM Racing


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.05.20 um 21:55:16 von skyray »  

"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."  (Walter Röhrl)
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7293

Re: Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert
Antwort #5 - 27.05.20 um 22:41:48
 
Doch, das sind offizielle Rennen der Formel E und alle reellen Fahrer sind verpflichtet daran teilzunehmen und sammeln so spenden für Unicef.
Selbst Schuld Herr Abt - absolut kein Mitleid für soviel Dummheit.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9011
Dortmund
Re: Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert
Antwort #6 - 27.05.20 um 23:45:28
 
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Das bestätigt mich wieder in meiner Meinung über die Familie Abt. Sympatisch war mir von denen noch niemand.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ralli
Le Mans Sieger
******
Offline


Prototypenfetischist

Beiträge: 4552
Nordeifel
Re: Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert
Antwort #7 - 28.05.20 um 22:42:34
 
Audi spielt den Moralapostel? Ausgerechnet Audi??? Lächerlicher geht's wohl nimmer. Mehr fällt mir dazu nicht ein.  Abgesehen davon ist mir alles mit E- oder Sim- davor aber mal sowas von egal.  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 17950
Düsseldorf
Re: Daniel Abt wegen Sim-Racing Scherz bei Audi gefeuert
Antwort #8 - 29.05.20 um 11:17:18
 
Frank-Do schrieb am 27.05.20 um 23:45:28:
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Das bestätigt mich wieder in meiner Meinung über die Familie Abt. Sympatisch war mir von denen noch niemand.


Stimmt, wurden die nicht als "Schwarze Äbte"   Durchgedreht  bezeichnet ?!?
Zum Seitenanfang
 

JLOC Winner 2019/2020: " Team LNT/Ginetta "
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken