Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
23.09.18 um 16:00:20
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Test Days - 24h LM - 2018 (Gelesen: 8108 mal)
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Test Days - 24h LM - 2018
08.05.18 um 17:21:26
 
Für die Reiselustigen und interessierten, hier die veröffentlichten Zeiten:

Thursday, May 31, 2018,
8:30 am - 2:45 pm     Administrative Checks (team managers)
9:00 am - 6:00 pm     Technical Checks

Friday, June 1, 2018,
8:30 am - 2:00 pm     Administrative Checks (team managers)
9:00 am - 6:00 pm     Technical Checks
4:00 pm - 6:00 pm     Administrative Checks (drivers)

Saturday, June 2, 2018,
8:30 am - 3:30 pm     Administrative Checks (drivers)
5:00 pm                    Driver and Team Manager (Briefing

Sunday, June 3, 2018,
9:00 am - 1:00 pm     Test Day
2:00 pm - 6:00 pm     Test Day

Und vermutlich sehen wir maximal einen Ginetta P1 = Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' hat der Le-Mans-Veranstalter ACO bereits erste Maßnahmen ergriffen. Man teilte der Mannschaft von KCMG mit, sich für einen Start bei den 24 Stunden im Juni bereit zu machen. Das ehemalige WEC-Team hat unter dem Titel "APM Monaco Team KCMG" einen Dallara-Gibson mit Paydriver Louis Prette genannt und steht derzeit auf Platz eins der Reserveliste. =
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #1 - 09.05.18 um 16:57:18
 
= ACO Sporting Director Vincent Beaumesnil: Man könnte schon zum Testtag die EoT ändern..(at any time) aber das wird sicher nicht passieren. Wieder nur das übliche Geblubber der ACO Verantwortlichen.

= Auch Toyota rechnet nicht damit in der Super Season auch nur ein Rennen zu verlieren.
" Toyota technical director Pascal Vasselon has admitted that it would be more of a surprise if they lose a race this season, granted the performance and fuel advantages over the non-hybrids. If we win it’s normal and if we lose it would be a story,” he said. “At the end, this is the situation and we accept it."

John Dagys Report:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #2 - 14.05.18 um 12:47:48
 
Die Sitze füllen sich auf:

= Ebimotors, GTE/Am, freut sich über die Euronen  Cool  des 54 Jährigen Pay Drivers Erik Maris.
= Labre, LMP2, da zahlt Thomas Dagoneau gerne für einen Sitz im Top Ligier !!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #3 - 16.05.18 um 17:38:00
 
PRE - Test Days in MONZA: Rebellion Racing, Eurasia, Larbre Competition, Ganassi Ford, Porsche, BMW, und AF Corse testen nochmals:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #4 - 17.05.18 um 20:03:15
 
Die Entry List ist draußen: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Und ob ein neuer BR01-Gibson rechtzeitig fertig wird steht in den Sternen.. Dragonspeed soll einen Antrag gestellt haben, falls kein P1 zu Verfügung steht, mit ihrem ELMS Oreca 07 in der P2 Klasse starten zu dürfen. Mal sehen mit was die beim Test Day aufschlagen werden..   Zwinkernd

Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.05.18 um 20:11:33 von Jaguar44 »  
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2730

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #5 - 22.05.18 um 18:18:04
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
Ralli
Le Mans Sieger
******
Online


Prototypenfetischist

Beiträge: 3379
Nordeifel
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #6 - 22.05.18 um 22:29:31
 
Dirk schrieb am 22.05.18 um 18:18:04:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ich sag dazu lieber nix, sonst würde ich mich wohl im Ton vergreifen.  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 393

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #7 - 22.05.18 um 22:58:13
 
Ralli schrieb am 22.05.18 um 22:29:31:
Dirk schrieb am 22.05.18 um 18:18:04:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ich sag dazu lieber nix, sonst würde ich mich wohl im Ton vergreifen.  Ärgerlich



Man kann nur hoffen, dass die Toyoten wieder mit der Zuverlässigkeit die altbekannten Höchstformen erreichen und so die privaten eine Chance haben...

Ich als Rebellion oder SMP würde das nicht mit mir machen lassen... um das Geld könnte man am Ring oder in Spa mit einer Heeresschar an GT3 auflaufen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 396

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #8 - 22.05.18 um 23:14:26
 
Wird der "Abflieger" aus Spa eigentlich überarbeitet oder hoffen die bei SMP einfach, dass die Windverhältnisse in Le Mans anders sein werden?
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7311
Dortmund
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #9 - 23.05.18 um 01:27:12
 
Soundlover schrieb am 22.05.18 um 22:58:13:
Ich als Rebellion oder SMP würde das nicht mit mir machen lassen... um das Geld könnte man am Ring oder in Spa mit einer Heeresschar an GT3 auflaufen


Ich würde mir das auch als Pay Driver nicht gefallen lassen. Wenn ich einen haufen Geld auf den Tisch lege um einen LMP1 zu fahren und dann so verarscht werde würde mir sicherlich in Le Mans ein Fahrfehler unterlaufen wenn mich ein Toyota überrundet. Durch einen "unglücklichen Zwischenfall" würde dieser in der Leitplanke laden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Lemansclaus
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4604
Neuwied
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #10 - 23.05.18 um 09:15:17
 
Frank-Do schrieb am 23.05.18 um 01:27:12:
Ich würde mir das auch als Pay Driver nicht gefallen lassen. Wenn ich einen haufen Geld auf den Tisch lege um einen LMP1 zu fahren und dann so verarscht werde würde mir sicherlich in Le Mans ein Fahrfehler unterlaufen wenn mich ein Toyota überrundet. Durch einen "unglücklichen Zwischenfall" würde dieser in der Leitplanke laden.


Ich verstehe was du meinst  Zwinkernd, aber in Le Mans sollte man sich die Stelle für solche "Aktionen" genau aussuchen, sonst könnte das "in der Leitplanke landen" ziemlich übel ausgehen.
Zum Seitenanfang
 

Le Mans 1984 - 2018
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #11 - 23.05.18 um 10:14:59
 
HAL9000 schrieb am 22.05.18 um 23:14:26:
Wird der "Abflieger" aus Spa eigentlich überarbeitet oder hoffen die bei SMP einfach, dass die Windverhältnisse in Le Mans anders sein werden?


Natürlich überarbeitet...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #12 - 23.05.18 um 10:24:47
 
Ralli schrieb am 22.05.18 um 22:29:31:
Dirk schrieb am 22.05.18 um 18:18:04:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ich sag dazu lieber nix, sonst würde ich mich wohl im Ton vergreifen.  Ärgerlich


= Weshalb jetzt schon aufregen ? Erst nach dem Testtag erfolgt doch die endgültige "Einstufung" der EoT für die Privaten. Das die Hybriden bevorteilt werden war jedem bekannt, denen die sich einen P1 angeschafft haben und eigentlich auch den Experten hier.
Und die Teams welche sich einen P1 leisten können lieber Kollege Soundlover, interessieren GT3 wirklich nur am Rande...  

= Und damit die Diskussionen   Smiley  gleich weitergehen. Die LM BoP   Zunge   für die GTE ist veröffentlicht. Selbstverständlich schneiden die Roten wieder am schlechtesten ab, fast 1,3 Tonnen Gewicht und nur 91 L Sprit im Tank.. Skandal....    Durchgedreht Laut lachend

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 393

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #13 - 23.05.18 um 11:29:43
 
Lemansclaus schrieb am 23.05.18 um 09:15:17:
Frank-Do schrieb am 23.05.18 um 01:27:12:
Ich würde mir das auch als Pay Driver nicht gefallen lassen. Wenn ich einen haufen Geld auf den Tisch lege um einen LMP1 zu fahren und dann so verarscht werde würde mir sicherlich in Le Mans ein Fahrfehler unterlaufen wenn mich ein Toyota überrundet. Durch einen "unglücklichen Zwischenfall" würde dieser in der Leitplanke laden.


Ich verstehe was du meinst  Zwinkernd, aber in Le Mans sollte man sich die Stelle für solche "Aktionen" genau aussuchen, sonst könnte das "in der Leitplanke landen" ziemlich übel ausgehen.


Und dann kommt der gute Herr Freitas auf die Idee "was die am Ring können können wir schon lange" und bricht das das Rennen (in LM wäre es tatsächlich das erste mal in der Geschichte) unter -naja- Streitbaren Gründen ab und der berühmte Vanthoor-Effekt setzt ein: es wird die letzte Runde vor Abbruch gewertet

Und: abschiessen will gelernt sein. Sonst hab ich am Ende selber einen Schrotthaufen und der andere fährt gemütlich weiter...
Ich denke aber orangene Overalls reichen für eine Toyota Sabotage aus Augenrollen Zwinkernd



@Jaguar44  Die Bevoteilung der Reisschüsseln sollte mittlerweile tatsächlich jedem Blinden mit Krückstock aufgefallen sein. Aber ich -und wahrscheinlich die Teamchefs auch- haben die Aussagen der Franzosen so wahrgenommen als wäre es tatsächlich auf der Strecke ein fairer Kampf und die Hybrid dürfen lediglich 1 Runde längere Stints fahren
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #14 - 23.05.18 um 17:58:04
 
1.) The FIA bulletin detailing the EoT for the Le Mans test states that the missing values will be determined to ensure "no fuel lift [is] required".

2.) The refuelling restrictors, which determine the rate at which the fuel goes into the cars in the pits, will also be published after the test day.

3.) The ACO has reserved the right to change the EoT between the test and the race at Le Mans as it attempts to balance the performance of the privateers and the Toyotas, which are running to different rulebooks.

Also n a c h dem Test Day sind wir alle schlauer..  Augenrollen  und wenn die "Privaten" dann mehr als max. 0,5 Sek./per Runde verlieren, bereits nach 9 Runden tanken usw., ja dann dürfen wir das Füllhorn unseres Zornes   Cool   über dem ACO ausgießen !!  
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
angstbremser
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 1612

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #15 - 23.05.18 um 19:14:08
 
Jaguar44 schrieb am 23.05.18 um 17:58:04:
1.) The FIA bulletin detailing the EoT for the Le Mans test states that the missing values will be determined to ensure "no fuel lift [is] required".

2.) The refuelling restrictors, which determine the rate at which the fuel goes into the cars in the pits, will also be published after the test day.

3.) The ACO has reserved the right to change the EoT between the test and the race at Le Mans as it attempts to balance the performance of the privateers and the Toyotas, which are running to different rulebooks.

Also n a c h dem Test Day sind wir alle schlauer..  Augenrollen  und wenn die "Privaten" dann mehr als max. 0,5 Sek./per Runde verlieren, bereits nach 9 Runden tanken usw., ja dann dürfen wir das Füllhorn unseres Zornes   Cool   über dem ACO ausgießen !!  



Glaubt wirklich jemand ernsthaft, dass irgendeine Anpassung erfolgt, die private Teams in Sachen Performance näher an die Werks-LMP1 heranbringt?

Wenn ich jetzt nicht noch einen kleinen Rest Glauben an den Sportsgeist der Toyoten bewahrt hätte, könnte ich zur Vermutung tendieren, dass da hinter den Kulissen fleissig seitens Toyota gebaggert wird. Der LeMans-Sieg MUSS dieses Jahr her! Costa´s was es wolle.

Aber vielleicht sieht´s der ACO ja ganz von alleine genau so.

Andererseits:
Wie will man eine "Super-Season" vermarkten, wenn Privatiers aufgrund der EoT jederzeit in der Lage sind, ein Werk mit technisch auch noch komplexeren Fahrzeugen zu schlagen?

Also muss da schon ein deutlicher Unterschied bestehen bleiben. (Das meine ich jetzt echt sarkasmusfrei)

Wenn´s die Renngötter dann mittels eines unvorhersehbaren Rennverlaufes anders entscheiden: C'est la vie. Augenrollen
Zum Seitenanfang
 

...ich muss nichts können....ich bin das schlechte Beispiel!
 
IP gespeichert
 
787B
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 870

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #16 - 23.05.18 um 22:20:30
 
Ich sehe überhaupt keinen Grund sich aufzuregen. Toyota hat mit Abstand das größte Budget, hat mit Abstand das technisch komplexeste und fortschrittlichste Auto. Toyota ist das letzte verbliebene Werk in der LMP1 und somit das absolute Zugpferd für die Super-Season. Toyota hat mit Abstand den höchsten Bekanntheitsgrad der verbliebenen Prototypen-Teams, ist somit mit Abstand am besten zu vermarkten, bringt mit Abstand die meisten Zuschauer, Fans, Aufmerksamkeit, Sponsoren etc.. Noch dazu bringt Toyota mit Alonso den bekanntesten Fahrer.

Alles andere als für den Sieg von Toyota zu sorgen, wäre aus all diesen Gründen extrem blöd und für die Zukunft fahrlässig.
Klar hat das mit sportlichem Wettbewerb nichts zu tun, aber wenn Toyota "Tschüss" sagt, steht der ACO blöd da.

Die Situation ist auch nicht wegen Toyota so wie sie ist, sondern weil Porsche und Audi den Stecker gezogen haben. Wären die noch dabei, würde sich kaum einer aufregen, dass die Werke schneller als die Privaten sind. Wären Audi oder Porsche das letzte verbliebene Werk in der LMP1, wäre die Situation jetzt auch nicht anders. Die würden auch nicht einen hohen Millionenbetrag investieren, um hinter privaten Teams ins Ziel zu fahren.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 23.05.18 um 22:29:37 von 787B »  
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 550

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #17 - 23.05.18 um 22:58:52
 
787B schrieb am 23.05.18 um 22:20:30:
Ich sehe überhaupt keinen Grund sich aufzuregen. Toyota hat mit Abstand das größte Budget, hat mit Abstand das technisch komplexeste und fortschrittlichste Auto. Toyota ist das letzte verbliebene Werk in der LMP1 und somit das absolute Zugpferd für die Super-Season. Toyota hat mit Abstand den höchsten Bekanntheitsgrad der verbliebenen Prototypen-Teams, ist somit mit Abstand am besten zu vermarkten, bringt mit Abstand die meisten Zuschauer, Fans, Aufmerksamkeit, Sponsoren etc.. Noch dazu bringt Toyota mit Alonso den bekanntesten Fahrer.

Alles andere als für den Sieg von Toyota zu sorgen, wäre aus all diesen Gründen extrem blöd und für die Zukunft fahrlässig.
Klar hat das mit sportlichem Wettbewerb nichts zu tun, aber wenn Toyota "Tschüss" sagt, steht der ACO blöd da.

Die Situation ist auch nicht wegen Toyota so wie sie ist, sondern weil Porsche und Audi den Stecker gezogen haben. Wären die noch dabei, würde sich kaum einer aufregen, dass die Werke schneller als die Privaten sind. Wären Audi oder Porsche das letzte verbliebene Werk in der LMP1, wäre die Situation jetzt auch nicht anders. Die würden auch nicht einen hohen Millionenbetrag investieren, um hinter privaten Teams ins Ziel zu fahren.


Stimmt alles aber wenn du dir deinen ersten Satz durchliest und drüber nachdenkst, wirst du zu dem Ergebnis kommen, dass das vll gar nicht notwendig ist einzugreifen. Toyota hat das meiste Geld, die besten Fahrer, die besten Ingenieure... und kam der R-One (der beste Private LMP1 der letzten Jahre) jemals an Sie ran? - Nein, selbst 2015 nicht als Sie ein wirklich schlechtes Auto hatten! - fraglich ist ob überhaupt ein privater LMP1 LM problemlos meistern kann - mich würde es nämlich überraschen.

Zumal ich nicht glaube, dass Toyota so viele Fans zieht... klar n paar Japaner und vll Leute die wirklich an der Hybridtechnik Interesse zeigen aber der allg. Autofan favorisiert ja wohl kaum Toyota?... wenn es eine Marke mit dem Spruch praktisch und preiswert statt sexy und edel gibt dann ja wohl diese. Außer Supra, AE86 und der C-Gruppe Prototyp fällt mir jetzt kein Toyota ein der bei mir irgendne Gefühlsregung auslößt.

Ich würde als Toyota einfach das "Risiko" eingehen fair zu gewinnen und die wirklichen Motorsportfans nicht so vor den Kopf stoßen.

Zumal Anfang der 2000er Audi auch Jahr für Jahr eingebremst wurde... (und da waren mit MG, Cadillac & Chrysler sogar noch andere Werke am Start UND der Abstand war geringer als jetzt)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3120

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #18 - 23.05.18 um 23:17:16
 
Wann wurde Audi denn eingebremst?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 550

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #19 - 23.05.18 um 23:35:08
 
KOTR schrieb am 23.05.18 um 23:17:16:
Wann wurde Audi denn eingebremst?


Soweit ich weiß hat Audi doch min. 1mal weniger Leistung zugesprochen bekommen + damals diese Lex-Audi wegen dem Getriebewechsel

Sonst kann ich mir nicht erklären wie ein Wagen von über 600PS auf 520PS im Jahr 2005 kommt  Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 23.05.18 um 23:36:09 von 956er »  
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3120

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #20 - 24.05.18 um 00:33:32
 
956er schrieb am 23.05.18 um 23:35:08:
KOTR schrieb am 23.05.18 um 23:17:16:
Wann wurde Audi denn eingebremst?


Soweit ich weiß hat Audi doch min. 1mal weniger Leistung zugesprochen bekommen + damals diese Lex-Audi wegen dem Getriebewechsel

Sonst kann ich mir nicht erklären wie ein Wagen von über 600PS auf 520PS im Jahr 2005 kommt  Schockiert/Erstaunt


2005, was schon Mitte der 2000er ist und deutlich nach MG, Chrysler und Cadillac war Zwinkernd war ein Übergang zwischen dem alten LMP900/675 -Reglement und dem neuen LMP1/2-Reglement, bei dem Fahrzeuge nach dem alten Reglement leistungsmäßig zurückgebunden wurden. Wer seinen LMP900er nach dem neuen Reglement modifizierte (die wurden damals auch Hybriden genannt, hatte aber nix mit dem Antrieb zu tun), durfte die alten Restriktoren beibehalten.
Die zwei wesentlichen äußeren Unterschiede waren der Unterboden - nach altem Reglement war die Gestaltung im Rahmen der erlaubten Abmessungen freigestellt, das neue Reglement hatte eine standardisierte Form des Unterbodens mit reglementiertem Überhang und seitlich den 'Cheese Wedges', und offene Fahrzeuge mußten jetzt ein symmetrisches Cockpit aufweisen, während das alte Reglement Windschutz und Überrollbügel nur auf der Fahrerseite gestattete.
Es waren nicht nur die Audis, die nach dem alten Reglement fuhren und die Leistungsreduktion akzeptierten, auch die Reynard-Varianten, die Dallara und einer der beiden Dome S101. Pescarolo hat damals sein Fahrzeug zum Hybriden umgebaut, der Jim Gainer-Dome, Welter und die Courage, die Lolas waren alle schon volle LMP1/2. Hybriden waren 2006 noch gestattet, aber keine alten LMP900/675 mehr.

Das mit den Getrieben kann man jetzt interpretieren, wie man mag, der ACO befand damals jedenfalls, daß es nicht der Idee des Langstreckensports entspricht, aber ich weiß nicht, wie zu der Zeit das Reglement genau aussah. Noch früher war es jedenfalls verboten, das Getriebe als ganze Einheit zu tauschen, man durfte es jedoch zerlegen und die Innereien tauschen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mazda LeMans
Zuschauer
*
Offline


GT´s & LMP´s sind super...

Beiträge: 48
50170 Kerpen - Sindorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #21 - 24.05.18 um 08:38:58
 
Für den Gesamtsieg Anwärter mag die Einstufung wohl interesant sein aber als Porsche Fan bin ich mal gespannt wie die neue BOP für LeMans bei den Gts für ein spannendes Rennen sorgen wird.
Hoffentlich wieder mind.5-6 Autos in der gleichen Runde am Ende. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

24h, da bin ich dabei ( Nürburgring, Le Mans, Spa )
 
IP gespeichert
 
787B
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 870

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #22 - 24.05.18 um 21:04:42
 
956er schrieb am 23.05.18 um 22:58:52:
787B schrieb am 23.05.18 um 22:20:30:
Ich sehe überhaupt keinen Grund sich aufzuregen. Toyota hat mit Abstand das größte Budget, hat mit Abstand das technisch komplexeste und fortschrittlichste Auto. Toyota ist das letzte verbliebene Werk in der LMP1 und somit das absolute Zugpferd für die Super-Season. Toyota hat mit Abstand den höchsten Bekanntheitsgrad der verbliebenen Prototypen-Teams, ist somit mit Abstand am besten zu vermarkten, bringt mit Abstand die meisten Zuschauer, Fans, Aufmerksamkeit, Sponsoren etc.. Noch dazu bringt Toyota mit Alonso den bekanntesten Fahrer.

Alles andere als für den Sieg von Toyota zu sorgen, wäre aus all diesen Gründen extrem blöd und für die Zukunft fahrlässig.
Klar hat das mit sportlichem Wettbewerb nichts zu tun, aber wenn Toyota "Tschüss" sagt, steht der ACO blöd da.

Die Situation ist auch nicht wegen Toyota so wie sie ist, sondern weil Porsche und Audi den Stecker gezogen haben. Wären die noch dabei, würde sich kaum einer aufregen, dass die Werke schneller als die Privaten sind. Wären Audi oder Porsche das letzte verbliebene Werk in der LMP1, wäre die Situation jetzt auch nicht anders. Die würden auch nicht einen hohen Millionenbetrag investieren, um hinter privaten Teams ins Ziel zu fahren.


Stimmt alles aber wenn du dir deinen ersten Satz durchliest und drüber nachdenkst, wirst du zu dem Ergebnis kommen, dass das vll gar nicht notwendig ist einzugreifen. Toyota hat das meiste Geld, die besten Fahrer, die besten Ingenieure... und kam der R-One (der beste Private LMP1 der letzten Jahre) jemals an Sie ran? - Nein, selbst 2015 nicht als Sie ein wirklich schlechtes Auto hatten! - fraglich ist ob überhaupt ein privater LMP1 LM problemlos meistern kann - mich würde es nämlich überraschen.

Zumal ich nicht glaube, dass Toyota so viele Fans zieht... klar n paar Japaner und vll Leute die wirklich an der Hybridtechnik Interesse zeigen aber der allg. Autofan favorisiert ja wohl kaum Toyota?... wenn es eine Marke mit dem Spruch praktisch und preiswert statt sexy und edel gibt dann ja wohl diese. Außer Supra, AE86 und der C-Gruppe Prototyp fällt mir jetzt kein Toyota ein der bei mir irgendne Gefühlsregung auslößt.




Du hast Recht! Wahrscheinlich hat Toyota auch so die besten Karten. Aber man will halt auf Nummer sicher gehen. Ich will das bestimmt nicht verteidigen. Ich hätte mich schon bei der peinlichen Nummer, die Porsche und Toyota letztes Jahr abgeliefert haben, diebisch gefreut, wenn ein LMP2 gewonnen hätte. Aber auf der anderen Seite ist das alles so vorhersehbar, dass es mich null überrascht und damit auch keine große Empörung auslöst.

Toyota wird schon deutlich mehr Fans haben, als jedes private LMP Team. Und LeMans hat schon einen globalen Stellenwert. Klar, in D gibt es deutlich mehr Audi und Porsche-Fans, aber in J sieht das bestimmt umgekehrt aus und für viele andere Länder kann ich es schwer einschätzen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline


Harz-Börde Endurance Friends

Beiträge: 375

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #23 - 25.05.18 um 01:51:25
 
Für Toyota wäre es kein Ruhmesblatt, ohne Konkurenz Le Mans zu gewinnen. Auch in Japan würde ein Sieg ohne richtige Gegner kaum einen in Euphorie verfallen lassen. Da würde ein Lexus Gesamtsieg in der Super GT wahrscheinlich höher angesiedelt sein.

Ich frage mich, möchte der ACO die "Privatiers" am Ende doch vergraulen? Denn nach dem Sieg von Toyota könnte ich wetten, dass die sich auch Richtung Formel E oder anderen Betätigungsfeldern verabschieden. Doch dann ist man eigentlich auf Rebellion, ByKolles und Co angewiesen. Ich sehe nämlich kein weiteres Werk motiviert in die "Super Season" einzusteigen.

Es wird wahrscheinlich einen Umbruch geben oder geben müssen. Und die Überlegung Richtung GTP wäre zwangsläufig.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 396

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #24 - 25.05.18 um 09:23:17
 
Wenn jetzt auf lange Sicht kein neues ernstzunehmendes Fabrikat in die Top-Klasse einsteigt, ist das der sportliche Tod der Meisterschaft und Le Mans. In Zeiten von Social Media, ist ein andauernder Alleinsieg wie Audi (frühe 2000er) oder Porsche in der 80ern nicht mehr zu vermarkten.

Deshalb finde ich die Anmerkung, die jemand von euch in einem anderen Thread mal gemacht hat, gut: "Werke bitte mind. 2 oder gar keine".

Soll heißen, wenn absehbar ist, das im kommenden Jahr nur 1 Werk an den Start geht, so muss dieses ihren Antriebsstrang an 2 Privatiers abgeben, um den sportlichen Wettkampf (nicht umsonst heisst es Motorsport und nicht Motorshowfahren) aufrecht zu erhalten.

Das wäre doch cool gewesen, wenn dieses Jahr ein roter Rebellion-Toyota mit Alonso gegen einen blauen SMP-Toyota mit Button um den Sieg kämpfen würde.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.05.18 um 09:23:41 von HAL9000 »  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Mr.Harman
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1568
Nähe Saarbrücken
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #25 - 25.05.18 um 10:16:13
 
Ohne die GTE´s könnte mir Lemans dieses Jahr gestohlen bleiben.

Das ganze ist eine unglaubliche Farce was hier mit den Privaten und Toyota geschieht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #26 - 25.05.18 um 12:28:28
 
HAL9000 schrieb am 25.05.18 um 09:23:17:
Wenn jetzt auf lange Sicht kein neues ernstzunehmendes Fabrikat in die Top-Klasse einsteigt, ist das der sportliche Tod der Meisterschaft und Le Mans. In Zeiten von Social Media, ist ein andauernder Alleinsieg wie Audi (frühe 2000er) oder Porsche in der 80ern nicht mehr zu vermarkten.

Deshalb finde ich die Anmerkung, die jemand von euch in einem anderen Thread mal gemacht hat, gut: "Werke bitte mind. 2 oder gar keine".


Soll heißen, wenn absehbar ist, das im kommenden Jahr nur 1 Werk an den Start geht, so muss dieses ihren Antriebsstrang an 2 Privatiers abgeben, um den sportlichen Wettkampf (nicht umsonst heisst es Motorsport und nicht Motorshowfahren) aufrecht zu erhalten.

Das wäre doch cool gewesen, wenn dieses Jahr ein roter Rebellion-Toyota mit Alonso gegen einen blauen SMP-Toyota mit Button um den Sieg kämpfen würde.


Toll, ein Markenpokal   Zunge  in der LMP1 Klasse. Mich würde so ein Nonsens nicht interessieren, genau so wie die "Besser Wessi's", welche jetzt schon wissen was in Japan ab geht wenn Toyota endlich in LM gewinnen sollte.
Warum habt ihr alle früher nicht gejammert, als Audi einige Jahre nur den klitzekleinen Pescarolo als Gegner hatte. Da wurden die Audi Erfolge doch auch mit Pauken & Trompeten gefeiert...   Durchgedreht  Ach so, stimmt, Audi ist ja Deutscher Premiumhersteller und Toyota verkauft nur Reisschüssel, wie letztens einer hier ausführte !
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2730

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #27 - 25.05.18 um 12:59:22
 
Jaguar44 schrieb am 25.05.18 um 12:28:28:
HAL9000 schrieb am 25.05.18 um 09:23:17:
Wenn jetzt auf lange Sicht kein neues ernstzunehmendes Fabrikat in die Top-Klasse einsteigt, ist das der sportliche Tod der Meisterschaft und Le Mans. In Zeiten von Social Media, ist ein andauernder Alleinsieg wie Audi (frühe 2000er) oder Porsche in der 80ern nicht mehr zu vermarkten.

Deshalb finde ich die Anmerkung, die jemand von euch in einem anderen Thread mal gemacht hat, gut: "Werke bitte mind. 2 oder gar keine".


Soll heißen, wenn absehbar ist, das im kommenden Jahr nur 1 Werk an den Start geht, so muss dieses ihren Antriebsstrang an 2 Privatiers abgeben, um den sportlichen Wettkampf (nicht umsonst heisst es Motorsport und nicht Motorshowfahren) aufrecht zu erhalten.

Das wäre doch cool gewesen, wenn dieses Jahr ein roter Rebellion-Toyota mit Alonso gegen einen blauen SMP-Toyota mit Button um den Sieg kämpfen würde.


Toll, ein Markenpokal   Zunge  in der LMP1 Klasse. Mich würde so ein Nonsens nicht interessieren, genau so wie die "Besser Wessi's", welche jetzt schon wissen was in Japan ab geht wenn Toyota endlich in LM gewinnen sollte.
Warum habt ihr alle früher nicht gejammert, als Audi einige Jahre nur den klitzekleinen Pescarolo als Gegner hatte. Da wurden die Audi Erfolge doch auch mit Pauken & Trompeten gefeiert...   Durchgedreht  Ach so, stimmt, Audi ist ja Deutscher Premiumhersteller und Toyota verkauft nur Reisschüssel, wie letztens einer hier ausführte !


richtig. pescarolo war gegner.
die „konkurrenten“ von toyota werden leider zu opfern gemacht.


Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #28 - 25.05.18 um 13:12:18
 
Wer sich zum Opfer macht... ist selber Schuld !
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2730

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #29 - 25.05.18 um 13:16:49
 
Jaguar44 schrieb am 25.05.18 um 13:12:18:
Wer sich zum Opfer macht... ist selber Schuld !


ansichtssache..............
ich finde es beschämend von toyota.
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
Lemansclaus
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4604
Neuwied
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #30 - 25.05.18 um 13:30:17
 
Dirk schrieb am 25.05.18 um 13:16:49:
ich finde es beschämend von toyota.


Das was beim ACO mit Bevorteilung von Toyota abgeht sei mal dahingestellt  Ärgerlich, finde ich mit Sicherheit auch nicht gut.
Aber ich kann es doch nicht als "beschämend" bezeichnen wenn eine Marke zu ihrem Wort steht und einer Serie die Treue hält, im Gegensatz zu anderen (sage ich als Porsche-Fan).
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.05.18 um 13:30:59 von Lemansclaus »  

Le Mans 1984 - 2018
 
IP gespeichert
 
Patschus
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 10
Stolberg
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #31 - 25.05.18 um 14:07:43
 
Lemansclaus schrieb am 25.05.18 um 13:30:17:
Dirk schrieb am 25.05.18 um 13:16:49:
ich finde es beschämend von toyota.


Das was beim ACO mit Bevorteilung von Toyota abgeht sei mal dahingestellt  Ärgerlich, finde ich mit Sicherheit auch nicht gut.
Aber ich kann es doch nicht als "beschämend" bezeichnen wenn eine Marke zu ihrem Wort steht und einer Serie die Treue hält, im Gegensatz zu anderen (sage ich als Porsche-Fan).


Es drängt sich doch die Frage auf, warum Toyota in der WEC geblieben ist. Man könnte ja mutmaßen, dass Toyota nur unter der Bedingung geblieben ist, dass der ACO alles in seinen Möglichkeiten stehende tut damit Toyota endlich Le Mans gewinnt. Wie dieser Sieg, sollte er denn wirklich kommen Zwinkernd, zustande gekommen ist, wird in 10 Jahren keinen mehr jucken.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Lemansclaus
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4604
Neuwied
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #32 - 25.05.18 um 14:50:51
 
Patschus schrieb am 25.05.18 um 14:07:43:
Lemansclaus schrieb am 25.05.18 um 13:30:17:
Dirk schrieb am 25.05.18 um 13:16:49:
ich finde es beschämend von toyota.


Das was beim ACO mit Bevorteilung von Toyota abgeht sei mal dahingestellt  Ärgerlich, finde ich mit Sicherheit auch nicht gut.
Aber ich kann es doch nicht als "beschämend" bezeichnen wenn eine Marke zu ihrem Wort steht und einer Serie die Treue hält, im Gegensatz zu anderen (sage ich als Porsche-Fan).


Es drängt sich doch die Frage auf, warum Toyota in der WEC geblieben ist. Man könnte ja mutmaßen, dass Toyota nur unter der Bedingung geblieben ist, dass der ACO alles in seinen Möglichkeiten stehende tut damit Toyota endlich Le Mans gewinnt. Wie dieser Sieg, sollte er denn wirklich kommen Zwinkernd, zustande gekommen ist, wird in 10 Jahren keinen mehr jucken.


...so wie diverse Audi-Siege. Ob da Konkurrenz da war interessiert nur noch uns Nerds in diesem Forum  Durchgedreht Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Le Mans 1984 - 2018
 
IP gespeichert
 
787B
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 870

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #33 - 25.05.18 um 18:51:52
 
Dirk schrieb am 25.05.18 um 13:16:49:
Jaguar44 schrieb am 25.05.18 um 13:12:18:
Wer sich zum Opfer macht... ist selber Schuld !


ansichtssache..............
ich finde es beschämend von toyota.


Beschämend wäre es, wenn die "Benachteiligung" der Privaten von Toyota beim ACO eingefordert wurde. Darüber gibt es aber, soweit ich weiß, nur Spekulationen.

Beschämend sind im Motorsport viele andere Dinge, darunter:
- das obligatorische Gejammer von Audi über die BoP in diversen Serien, obwohl man fast immer vorne mitfährt
- der Auftritt von Porsche und Toyota in LeMans 2017
- die BoP bei diversen Veranstaltungen in Deutschland, welche derart gestaltet ist, dass seit Jahren nur deutsche Fabrikate gewinnen
- der Auftritt von Nissan in der WEC und in LeMans
- die Bevorzugung französischer Fabrikate durch den ACO
- Gewalt gegen Streckenposten beim 24h-Rennen

Und wenn man über den Motorsport hinaus blickt, so ist in der automobilen Welt noch so einiges andere beschämend was z.B. mit Dieselmotoren zu tun hat, wie die Firmen lügen, um sich den Konsequenzen zu entziehen und wie die Politik damit umgeht. Das finde ich viel schlimmer, als wenn der ACO Toyota einen LeMans-sieg schenkt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 396

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #34 - 25.05.18 um 19:17:34
 
Jaguar44 schrieb am 25.05.18 um 12:28:28:
HAL9000 schrieb am 25.05.18 um 09:23:17:
Wenn jetzt auf lange Sicht kein neues ernstzunehmendes Fabrikat in die Top-Klasse einsteigt, ist das der sportliche Tod der Meisterschaft und Le Mans. In Zeiten von Social Media, ist ein andauernder Alleinsieg wie Audi (frühe 2000er) oder Porsche in der 80ern nicht mehr zu vermarkten.

Deshalb finde ich die Anmerkung, die jemand von euch in einem anderen Thread mal gemacht hat, gut: "Werke bitte mind. 2 oder gar keine".


Soll heißen, wenn absehbar ist, das im kommenden Jahr nur 1 Werk an den Start geht, so muss dieses ihren Antriebsstrang an 2 Privatiers abgeben, um den sportlichen Wettkampf (nicht umsonst heisst es Motorsport und nicht Motorshowfahren) aufrecht zu erhalten.

Das wäre doch cool gewesen, wenn dieses Jahr ein roter Rebellion-Toyota mit Alonso gegen einen blauen SMP-Toyota mit Button um den Sieg kämpfen würde.


Toll, ein Markenpokal   Zunge  in der LMP1 Klasse. Mich würde so ein Nonsens nicht interessieren, genau so wie die "Besser Wessi's", welche jetzt schon wissen was in Japan ab geht wenn Toyota endlich in LM gewinnen sollte.
Warum habt ihr alle früher nicht gejammert, als Audi einige Jahre nur den klitzekleinen Pescarolo als Gegner hatte. Da wurden die Audi Erfolge doch auch mit Pauken & Trompeten gefeiert...   Durchgedreht  Ach so, stimmt, Audi ist ja Deutscher Premiumhersteller und Toyota verkauft nur Reisschüssel, wie letztens einer hier ausführte !


Lieber Jaguar44,

ich hab LeMans 2000-2008 sogar gar nicht mehr geschaut. Welchen Sinn sollte es gehabt haben? Außer man ist Audi-Mitarbeiter und hat Masturbationsbedarf? Glauben die tatsächlich, dass es außer 24LM keine anderen Motorsportarten oder Beschäftigungsmöglichkeiten gibt? Dieses Jahr tue ich mir LM24 a nur an, weil ich die 24hlemanslounge.de organisiere und hoffe, dass es in den anderen Klassen (wie meistens) heiss her geht. Aber das ist ja auch nur für Nerds.

Ich hab auch die Jahre der Rossi-Dominanz kein MotoGP mehr geschaut und die Jahre der Citroen-Dominanz weder WTCC noch Rallye. Das hat nichts mit Sport zu tun.

Ist es dir tatsächlich lieber, einen Alleingang des Toyota-Werksteams zu sehen (bei dem auch absolut vorhersehbar ist, welcher der beiden Wagen vom Team favorisiert wird) als zwei Teams mit dem selben Motor auf gleichem Level um den Sieg?

Als Schumi/Benetton 1995 gegen Hill/Williams gefahren ist, hast du lieber gar nicht hingeschaut, weil beide den gleichen Renaultmotor hatten?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.05.18 um 19:24:04 von HAL9000 »  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3120

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #35 - 25.05.18 um 19:36:33
 
Eigentlich ist es eher eine Entwicklung der letzten knapp 15 Jahre, daß die Felder für zusätzliche Spannung künstlich zusammengeführt werden. Davor kam es immer wieder mal vor, daß einzelne Fahrer, Teams oder Hersteller brachial überlegen waren. Im Sport war und ist es immer so, daß es Phasen gibt, in dem einzelne Athleten oder Mannschaften die Konkurrenz beherrschen.

Ich kenne auch niemanden, der ernsthaft gefordert hat, daß man Usain Bolt Blei in die Schuhe packen soll oder der FC Bayern eine Halbzeit nur zu zehnt spielen darf, damits spannender wird
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
achuss
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 115
Am Hengsteysee
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #36 - 25.05.18 um 20:24:51
 
Frage: Was wird passieren, wenn die Toyota's alle ausfallen.......?
Antwort: Rennen mit Rot abgebrochen und die letzte Runde wird gewertet (sofern da ein Toyota geführt hat)
Anmerkung: Ja, Sarkasmus ist mir durchaus bekannt Augenrollen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.05.18 um 20:26:22 von achuss »  

Boah ey, wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das
.....da braucht man nich alle 6 Monate nachfragen
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #37 - 25.05.18 um 20:58:56
 
KOTR schrieb am 25.05.18 um 19:36:33:
Eigentlich ist es eher eine Entwicklung der letzten knapp 15 Jahre, daß die Felder für zusätzliche Spannung künstlich zusammengeführt werden. Davor kam es immer wieder mal vor, daß einzelne Fahrer, Teams oder Hersteller brachial überlegen waren. Im Sport war und ist es immer so, daß es Phasen gibt, in dem einzelne Athleten oder Mannschaften die Konkurrenz beherrschen.

Ich kenne auch niemanden, der ernsthaft gefordert hat, daß man Usain Bolt Blei in die Schuhe packen soll oder der FC Bayern eine Halbzeit nur zu zehnt spielen darf, damits spannender wird


= Ich wäre dafür das die nur mit 8- und ohne Torwart spielen dürfen..   Smiley

= Samstag, 16.06.2018, 15:00 Uhr, START !!
When the checkered flag drops, the bullshit stops !!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #38 - 25.05.18 um 21:03:36
 
Hinter den Kulissen wurde der Unfall wohl aufgearbeitet... Dragonspeed bekommt einen neuen BR01-Dallara: "Happy to announce that we’ve decided to continue with our LMP1 program immediately, beginning with Le Mans test day," Julian said in a video posted on Twitter !

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Kevin N.
LMP-Pilot
****
Online



Beiträge: 1350

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #39 - 25.05.18 um 21:40:43
 
Jaguar44 schrieb am 25.05.18 um 20:58:56:
= Samstag, 16.06.2018, 15:00 Uhr, START !!
When the checkered flag drops, the bullshit stops !!

Vielen Dank ! Genau so sieht es aus. Es ist noch kein Meter in LeMans dieses Jahr gefahren, es wurde keine finale EoT veröffentlicht aber Toyota hat schon gewonnen.  hä? Auch die müssen 24h überleben.

2008 war Peugeot 5 Sekunden im Quali und im Rennen rund 3.5 Sekunden schneller als Audi. In der LMS wurde Audi dieses Jahr in Grund und Boden gefahren von Peugeot. Wer hat am Ende in LeMans gewonnen ?
Also Ruhe bewahren und die Meute Ferrari ihren Job machen lassen  Cool  Kuss
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.05.18 um 21:42:11 von Kevin N. »  
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 550

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #40 - 25.05.18 um 22:10:20
 
KOTR schrieb am 25.05.18 um 19:36:33:
Eigentlich ist es eher eine Entwicklung der letzten knapp 15 Jahre, daß die Felder für zusätzliche Spannung künstlich zusammengeführt werden. Davor kam es immer wieder mal vor, daß einzelne Fahrer, Teams oder Hersteller brachial überlegen waren. Im Sport war und ist es immer so, daß es Phasen gibt, in dem einzelne Athleten oder Mannschaften die Konkurrenz beherrschen.

Ich kenne auch niemanden, der ernsthaft gefordert hat, daß man Usain Bolt Blei in die Schuhe packen soll oder der FC Bayern eine Halbzeit nur zu zehnt spielen darf, damits spannender wird


Naja man kann schon gewisse Unterschiede sehen! Es gab Zeiten da haben Senna und Prost die Formel 1 allein in Atem gehalten. (Zumindest höre ich das immer wieder   Zunge)

Ich denk das Problem was wir alle hier haben ist nichtmal die drückende Dominanz von Toyota, sondern die befürchtete Perfektion mit der Toyota das Rennen fahren wird und die politischen Begleitumstände, welche einfach nicht im Sinne irgendeines Sports geschehen. Wsl fährt man den größten Teil des 24h-Rennens im Schongang und es ist zu befürchten, dass es an der Spitze dieses Jahr keinen einen einzigen Kampf geben wird...

Ja die Audi Dominanz war drückend, allerdings gab es immer Konkurrenten die zumindest vom Speed her ähnliches Niveau gehen konnten. (Dome, Pesca, Bentley, Panoz, Chrysler / Dallara oder Reynard / Zytek, MG) Vll war es nicht in LM so, aber in der ALMS bzw ELMS gab es durchaus auch mal Siege für andere Marken!

Diese Perfektion ist das Problem, welches zurzeit allg dem Motorsport die Fans zieht und da hilft es auch nicht per BOP das Feld zusammen zu halten, da am Ende praktisch der selbe Rennverlauf mit etwas engeren Ergebnissen steht. In den Porsche-Jahren hatte man zumindest Strecken die nicht jeder aus dem FF kannte, man hatte spektakulär lackierte Private (Jägermeister-Porsche  Durchgedreht), die durchaus nicht ungefährlich waren und Bastelbuden wie zB die Lancias die (falls Sie mal ins Ziel kamen) sau schnell waren. Die Wahrscheinlichkeit, dass Porsche bzw. Audi gewinnen würde war zwar wsl ähnlich hoch, aber man hatte wenigstens iwie das Gefühl ein anderer Rennverlauf wäre möglich!

Und ich gebe Dirk völlig recht... ob Toyota weiterfährt oder nicht können Sie entscheiden wie Sie wollen aber es ist und bleibt ein sportlicher Wettbewerb! Entweder man hat da den Mut sich einer Herausforderung zu stellen, die sowieso sehr gut aus Toyotas Sicht sein müsste oder man lässt es!  Zwinkernd

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 344

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #41 - 26.05.18 um 17:40:52
 
Der Pescarolo musste 2006 auch Gewicht zuladen, als Audi mit ihrem Diesel die 900 kg deutlich überschritten hatte und man kurzerhand das LMP1-Mindestgewicht um 25 kg angehoben hat. Als Begründung durfte die Klimaanlagen in geschlossenen LMP1 herhalten, die es in der Saison gar nicht gab. Ohne den freundlichen ACO hätte es auch nie Diesel in Le Mans gegeben und Audi wäre wohl nicht mehr zurückgekehrt (und Peugeot nicht erschienen), nachdem man Siege für Audi und schließlich dank fehlender Werks-Audis und Joest-Betreuung der "Bentleys" auch für die Konzernmarke der Sieg abgeräumt hatte. Die angekündigten Diesel-Werks-LMP2, an denen Mazda Interesse gehabt hätte (von BMW gab es auch mal Überlegungen bzgl. LMP2), kamen dagegen dann nicht, da das Rumgeboppe angeblich so kompliziert sei. Laut lachend Dabei macht der ACO seit Jahren nichts anderes. Man kann also wirklich nicht behaupten, dass Audi nicht bevorzugt wurde. Später bei den Hybriden galt das für alle Werke, es war von vornherein klar, dass die Nichthybriden keinerlei Chancen haben würden. Jetzt im Moment kann eben Toyota davon profitieren, da sie das einzige Werk sind. Wobei ich bisher den Eindruck habe, dass der Abstand zwischen den Privaten und Toyota eher verringert werden soll, aber das wird sich noch zeigen.

Was die LMP675 anbelangt, die ursprüngliche Gedanke war, dass LMP900 und LMP675 auf allen Strecken konkurrenzfähig wären. Das ist in Le Mans grandios gescheitert, einziger Lichtblick war die Qualirunde des einen MG 2002.

Zur ALMS, zum einen waren profilbedingt auf manchen Strecken die LMP675 einfach im Vorteil, zum anderen müsste man mal nachschlagen, ab wann (z. B. ob bereits 2002) und wie stark vom Le-Mans-Regelwerk abgewichen wurde und welche Wagen wie benachteiligt wurden.

Rückblickend mag man da vieles rosiger sehen, als es damals tatsächlich war. Ich erinnere mich jedenfalls noch an aufgeregte Diskussionen zu den Luftmengenbegrenzungen bei den LMP. Dass man in Le Mans ernsthaft mit z. B. einem Dome- oder Panoz-Sieg rechnen konnte, wäre mir auch neu. Letztendlich war Audi da nie richtig unter Druck, was sich auch an den Rundenabständen im Ziel und der geringen Ausfallquote (= man musste nicht ans Äußerste gehen und konnte trotzdem noch Rundenrekorde einfahren) zeigt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 396

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #42 - 27.05.18 um 11:18:48
 
Ich denke auch, wie Oederland, dass Toyota alle Systeme auf 80% setzen kann und gewinnen wird. Okay, den Rundenrekord werden sie wohl nicht knacken, aber der gehört ja sowieso ihnen. Wozu das Material belasten?


@Jaguar44

Ich warte noch auf eine Antwort zu meinem Benetton-Williams-Vergleich 1995.  Zwinkernd War das auch Markenpokal für dich?
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #43 - 29.05.18 um 13:57:24
 
Der Einzug der Gladiatoren... erste Bilder aus der Boxengasse ! Geil der Alte Trailer von Larbre, noch mit Chereau als Sponsor...  Durchgedreht

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #44 - 29.05.18 um 18:08:38
 
Weitere Bilder von Claude Foubert (EI) und man beachte die stark geänderte Frontpartie (LM Kit) vom United Autosports Ligier P2, optisch prima...   Zwinkernd

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2800

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #45 - 30.05.18 um 00:32:48
 
Jaguar44 schrieb am 29.05.18 um 18:08:38:
Weitere Bilder von Claude Foubert (EI) und man beachte die stark geänderte Frontpartie (LM Kit) vom United Autosports Ligier P2, optisch prima...   Zwinkernd

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen  


Ich hab eben mit Bildern von 2017 verglichen und das leMans kit sieht wirklich komplett anders aus .
hoffentlich ist es schnell.
sonst hat Oreca die nächsten LMP2 Jahre sicher
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #46 - 30.05.18 um 11:26:48
 
Dirk89 schrieb am 30.05.18 um 00:32:48:
Jaguar44 schrieb am 29.05.18 um 18:08:38:
Weitere Bilder von Claude Foubert (EI) und man beachte die stark geänderte Frontpartie (LM Kit) vom United Autosports Ligier P2, optisch prima...   Zwinkernd

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen  


Ich hab eben mit Bildern von 2017 verglichen und das leMans kit sieht wirklich komplett anders aus .
hoffentlich ist es schnell.
sonst hat Oreca die nächsten LMP2 Jahre sicher


Das dachte ich mir, vertrauen ist gut.. Kontrolle ist besser...  Durchgedreht  Schau mer mal was sich bei Dallara getan hat, EI wird sicher bald weitere Bilder einstellen.

News aus der Box, Ginetta's sind eingetroffen aber außer "Richard Mille" und nem fetten GINETTA Schriftzug, keine Sponsoren Aufkleber zu sehen. Also auch nix von den Chinamännern..  Smiley
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #47 - 30.05.18 um 17:16:15
 
Was sie schon immer über Se.. ähh EoT/BoP wissen wollten aber bisher nicht zu fragen wagten...
ACO Technical Delegate Thierry Bouvet, klärt uns auf...  Durchgedreht

Ausführlicher Q&A Bericht hier: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Und weitere Bilder aus dem Paddock: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.05.18 um 17:18:02 von Jaguar44 »  
 
IP gespeichert
 
Soundlover
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 393

Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #48 - 30.05.18 um 18:56:54
 
Das erste Bild des Black Swan Proton Porsche ist aufgetaucht:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Auf dem GT3 sieht die Lackierung ja schon super aus, aber das ist wirklich WOW!


Beim Werk dagegen hat man allen Hirnschmalz in die Wagschale geworfen und 4 komplett unterschiedliche Designs an den Start gebracht, sodass man sie ganz leicht auseinanderhalten kann... Lippen versiegelt unentschlossen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen



Und der von einer Franz. Firma eingesetzte, unter Schweizer Flagge startende Rebellion hat zu allem Überfluss auch noch eine GB Flagge aufgepappt bekommen...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14680
Düsseldorf
Re: Test Days - 24h LM - 2018
Antwort #49 - 30.05.18 um 19:05:21
 
Puuh.. was seht der Rebellen P2 häßlich aus.   Zunge

Skandal..  Durchgedreht  wie hat Oreca diesen LM Kit denn durch die Abnahme bekommen..?!?

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

(c) C.F./EI
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.05.18 um 19:08:39 von Jaguar44 »  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken