GT-Eins - Sportwagen-News-Site über  Le Mans, FIA-GT, LMS, ALMS, & andere Sportwagenserien
Home
forum
Berichte
Links
GT-EINS.DE

1 Tag bis 6h ADAC Ruhrpokalrennen (VLN)

2 Tage bis Slovakiaring (Blancpain Sprint)

2 Tage bis Virginia (USCC)

Termine
Bilder
Impressum
Kontakt
Home arrow Britische GT
Freitag, 22. August 2014
Ehret Winery
Britische GT / Britcar
Die GT-Serien von der Insel


Ginetta GT4 Supercup 2014 Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Gallinnis   
Sonntag, 5. Januar 2014

ginettasupercup.jpgIm Rahmenprogramm der britischen Tourenwagen-Meisterschaft findet im kommenden Jahr der Ginetta GT4 Supercup statt. Die seit 2008 ausgetragene Serie setzt in ihrer 7. Saison auf eine Neuerung: die bisherigen 2 Wertungsklassen der Ginetta G50- und G55-Fahrzeuge werden zu einer Klasse vereinheitlicht und über eine BoP angepasst. In Planung sind für die 2014´er Saison 10 Meetings mit 20 Rennen. In der letzten Saison starteten bis zu 20 Fahrzeuge in der Serie. Unter anderem hat auch die britische United Autosport-Mannschaft ein Engagement im britischen Markenpokal angekündigt.

Ginetta hat bislang über 150 Rennfahrzeuge des G50 weltweit verkauft. Hinzu kommen eine wachsende Anzahl an G55-Modellen. Damit dürfte der britische Hersteller einer der erfolgreichsten GT4-Produzenten sein, auch wenn nicht alle Fahrzeuge in GT4-Konfiguration unterwegs sind.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 6. Januar 2014 )
 
British GT - AF Corse auch 2014 dabei Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Sonntag, 15. Dezember 2013

Aaron Scott und John Dhillon erreichten heuer in sechs von zehn Rennen der Britischen GT-Meisterschaft die Punkteränge, bestes Ergebnis war dabei ein fünfter Platz in Zandvoort. Auch 2014 werden Scott / Dhillon in dieser Serie wieder mit einem Ferrari F458 GT3 des italienischen AF Corse-Teams (Bild) antreten.

 

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 13. Dezember 2013 )
 
British GT - 2014 zumindest ein GT3-Bentley am Start Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Mittwoch, 11. Dezember 2013

Das private Team Generation Bentley Racing wird in der kommenden Saison der Britischen GT-Meisterschaft einen Bentley Continental GT3 an den Start bringen. Als Piloten sind James Appleby und Steve Tandy vorgesehen.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 11. Dezember 2013 )
 
British GT - Motorbase Performance wechselt die Marke Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Donnerstag, 5. Dezember 2013

motorbasevantage.jpgDas Motorbase Performance-Team wechselt zu Aston Martin-Fahrzeugen - ab der kommenden Saison wird man statt eines Porsche 911 GT3 R zwei Vantage V12 GT3 einsetzen.

Die Planungen der 2004 gegründeten Mannschaft, deren Piloten im Vorjahr den British GT-Fahrertitel gewinnen konnten, umfassen auch ein internationales Engagement. Nähere Informationen dazu folgen demnächst in unseren News.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 6. Dezember 2013 )
 
Britische Aston-Challenge vor 5.Saison Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Gallinnis   
Mittwoch, 27. November 2013

britastonchall.jpegDie britische Aston Martin GT4 Challenge wechselt 2014 ins Rahmenprogramm der Britischen GT-Meisterschaft. Damit will man den in der Challenge aktiven Piloten die Aufstiegsmöglichkeiten in den GT-Sport erleichtern. Zudem wird Michelin als Reifenpartner mit an Bord geholt.

Der Kalender der 5. Saison des mit Aston Martin Vantage GT4 ausgefahrenen Markenpokals sieht im kommenden Jahr wie folgt aus:
19. April - Oulton Park (British GT)
03.-04. Mai - Rockingham (British GT)
31. Mai - Silverstone GP (British GT)
28.-29. Juni - Festival Brands Hatch
13.-14. September - Donington (British GT)
18.-19. Oktober - Zandvoort (European GT4)

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 27. November 2013 )
 
British GT - Terminkalender 2014 Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Mittwoch, 27. November 2013

Die 2014er-Saison der Britischen GT-Meisterschaft soll aus sieben Veranstaltungen bestehen, wobei weiterhin drei unterschiedliche Rennformate zur Anwendung kommen:
19.-21.04. - Oulton Park (2x 1h)
04.-05.05. - Rockingham (2h)
31.05.-01.06. - Silverstone (3h)
21.-22.06. - Snetterton (2x 1h)
11.-12.07. - Spa-Francorchamps (2x 1h)
30.-31.08. - Brands Hatch (2h)
13.-14.09. - Donington Park (2h)

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 26. November 2013 )
 
British GT - Donington - GT3-Titel für Andrew Howard Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Montag, 7. Oktober 2013

Beechdean AMR-Aston MArtin Vabtage V12 GT3 - www.britishgt.conDas zwei Stunden-Rennen der Britischen GT-Meisterschaft in Donington brachte zum Saisonabschluss einen Sieg von Matt Bell / Mark Patterson (United Autosports-Audi R8 LMS ultra; 76 Runden) vor Gary Eastwood / Rob Barff (FF Corse-Ferrari F458 GT3; +8,002s) und Gregot Fisken / Richard Westbrook (Trackspeed-Porsche 911 GT3 R; +30,858s). Auf Rang 4 kamen Andrew Howard / Jonathan Adam (Beechdean AMR-Aston Martin Vantage V12 GT3, Bild; +41,496s), was für Howard reichte, sich mit nur eineinhalb Punkten Vorsprung den GT3-Fahrertitel der Serie zu sichern. Marco Attard / Oliver Bryant (Ecurie Ecosse-BMW Z4 GT3; +44,198s) belegten Rang 5.

Die GT4-Kategorie gewannen Declan Jones / Nathan Freke (Century Motorsport-Ginetta G50; -5 R.) als Gesamt-Achtzehnte vor Harry Whale / Richie Stanaway (Silverstone Auctions-Aston Martin Vantage GT4; -5 R. / 19.), Ryan Ratcliffe / Rick Parfitt Jr. (Optimum Motorsport-Ginetta G50; -6 R. / 20.) und Dan Eagling / Matt Smith (Redgate Lifetime Racing-Ginetta G50; -8 R / 21.). Ratcliffe / Parfitt Jr. konnten sich damit knapp um den Klassentitel durchsetzen.

Die finalen Punktestände der British GT 2013 lauten: GT3 - Howard (125,5) - Patterson / Bell (124) - Attard / Bryant (122) // GT4 - Ratcliffe / Parfitt Jr. (173) - Jones (171) - Eagling / Smith (146,5).

Letzte Aktualisierung ( Montag, 7. Oktober 2013 )
 
British GT - Donington - Qualifying Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Sonntag, 6. Oktober 2013

Beim letzten Saisonlauf der Britischen GT-Meisterschaft in Donington werden der 888 Optimum-BMW Z4 (Bild) vom Lee Mowle / Joe Osborne (1:28,289) und der Trackspeed-Porsche 911 GT3 R von Gregor Fisken / Richard Westbrook (1:28,739) aus der ersten Startreihe ins Rennen gehen. Nur knapp dahinter platzierten sich Marco Attard / Oliver Bryant (Ecurie Ecosse-BMW Z4 GT3; 1:28,745) sowie Gary Eastwood / Rob Barff (FF Corse-Ferrari F458 GT3; 1:28,862) auf den Rängen 3 und 4 des Qualifyings. Das Feld der Serie besteht diesmal aus 32 Wagen, davon 23 in der GT3-Kategorie.

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 5. Oktober 2013 )
 
British GT - Donington - Vorschau Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Dienstag, 1. Oktober 2013

Das Saisonfinale der Britischen GT-Meisterschaft findet am 06.10. in Donington statt. Die vorläufige Entry-Liste für das zwei-Stunden-Rennen umfasst 32 Nennungen. Unter den 23 gemeldeten GT3-Mannschaften finden sich ein paar Wiedereinstieger (z.B. der Preci Spark-Mercedes SLS und der Von Ryan-McLaren) und Marken-Umsteiger (das Predator CCTV-Team nunmehr mit einem Aston Martin Vantage). Für Spannung ist gesorgt - zehn Piloten haben zumindest noch theoretische Chancen auf den GT3-Fahrertitel.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 1. Oktober 2013 )
 
British GT - Zandvoort - Lauf 2 Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Montag, 9. September 2013

Trackspeed-Porsche 911 GT3 R - www.britishgt.comDen zweiten Lauf der Britischen GT-Meisterschaft in Zandvoort gewannen Nick Tandy / David Ashburn (Trackspeed-Porsche 911 GT3 R; Bild) vor Gary Eastwood / Rob Barff (FF Corse-Ferrari F458 GT3; +12,907s), Phil Keen / Jon Minshaw (Trackspeed-Porsche 911 GT3 R; +15,942s) und Andrew Howard / Jonathan Adam (Beechdean AMR-Aston Martin Vantage GT3; +23,456s). Stärkstes GT4-Team waren wie am Vortag Luc Braams / Duncan Huisman (Las Moras Racing Team-Chevrolet Camaro; 17.).

In der GT3-Tabelle der British GT führt vor dem Saisonfinale, das Anfang Oktober in Donington stattfindet, Andrew Howard mit 107,5 Zählern vor Marco Attard / Oliver Bryant (Ecurie Ecosse-BMW Z4 GT3; 107), Jonathan Adam (101,5) sowie Michael Caine / Ahmad Al Harthy (Oman Air Motorbase-Porsche 911 GT3 R; 97).

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 8. September 2013 )
 
British GT - Zandvoort - Ergebnis Lauf 1 Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Sonntag, 8. September 2013

Das Samstags-Rennen der Britischen GT-Meisterschaft in Zandvoort brachte nach 31 Runden einen Sieg von Michael Caine / Ahmad Al Harthy (Oman Air Motorbase-Porsche 911 GT3 R; Bild) vor Steve Tandy / Dan Brown (888 Optimum-BMW Z4 GT3; +0,579s), Gary Eastwood / Rob Barff (FF Corse-Ferrari F458 GT3; +1,280s), Phil Dryburgh / John Gaw (PGF Kinfaun-Aston Martin Vantage GT3; +1,377s) sowie Marco Attard / Oliver Bryant (Ecurie Ecosse-BMW Z4 GT3; +1,772s).

Bestplatziertes GT4-Team waren die Gaststarter Luc Braams / Duncan Huisman (Las Moras Racing Team-Chevrolet Camaro) auf Gesamtrang 16.

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 7. September 2013 )
 
British GT - Zandvoort - Vorschau Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Mittwoch, 4. September 2013

Die vorletzte Runde der Britischen GT-Meisterschaft wird von 06.-08.09. in Zandvoort ausgetragen. Auf der vorläufigen Entry-Liste finden sich 31 Nennungen, das Feld besteht demnach aus 26 Wagen (19 GT3, sechs GT4 und ein GTC) der regulären Teilnehmer dieser Serie sowie fünf GT4-Fahrzeugen aus der Dutch GT.

Das MTech-Team - in den letzten Jahren in der British GT stets mit Ferraris unterwegs - setzt ab sofort einen Ginetta G55 GT3 ein.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 3. September 2013 )
 
Sin Cars vor Renndebüt in England Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Gallinnis   
Mittwoch, 14. August 2013

sincarraceversion.jpgÜber das Sin-Car Projekt hatten wir ja bereits Anfangs dieses Jahres berichtet. Nun scheint es, dass am kommenden Wochenende bereits das erste Motorsportkapitel dieser Kit-Car-Konstruktion beginnen wird. Angeblich soll in der britischen GT-Cup-Serie beim anstehenden Lauf in Silverstone eine erste Rennversion des Rohrrahmenboliden eingesetzt werden. Gegenüber der Strassenversion ist der Rennbolide mit mehr Leistung und einem verfeinerten Aerodynamikpaket versehen worden. Als Fahrer wird Sincar-Gründer Rosen Daskalov bei den beiden Sprintrennen antreten.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 14. August 2013 )
 
British GT - Brands Hatch - Ergebnis Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Montag, 12. August 2013

Andrew Howard / Jonathan Adam (Beechdean AMR-Aston Martin Vantage GT3, Bild; 79 Runden) siegten beim zwei-Stunden-Lauf der British GT in Brands Hatch vor Gregoire Demoustier / Duncan Tappy (Von Ryan Racing-McLaren MP4-12C GT3; +9,054s) und Marco Attard / Oliver Bryant (Ecurie Ecosse-BMW Z4 GT3; +9,830s). Auf den Rängen 4 bis 6 folgten Steve Tandy / Dan Brown (888 Optimum-BMW Z4 GT3; +10,149s), Benji Hetherington / Jason Minshaw (Fortec Motorsports-Mercedes SLS AMG GT3; +11,577s) sowie Mark Patterson / Matt Bell (United Autosports-Audi R8 LMS ultra; +14,053s). Die GT4-Wertung gewannen Ryan Ratcliffe / Rick Parfitt jr. (Optimum Motorsport-Ginetta G50; 15.).

In der GT3-Meisterschaftstabelle führt nunmehr Howard (95,5 Punkte) vor Adam (89,5), Attard / Bryant (89) und Patterson / Bell (79,5). Die nächste Runde der Serie wird von 06.-08. September in Zandvoort ausgetragen.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 12. August 2013 )
 
British GT - Brands Hatch - Qualifying Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Sonntag, 11. August 2013

888 Optimum-BMW Z4 GT3 - www.britishgt.comBeim samstägliche Qualifying für das zwei-Stunden-Rennen der Britischen GT-Meisterschaft in Brands Hatch dominierten die BMW-, Aston Martin- und Porsche-Teams: Die Pole holten Steve Tandy / Dan Brown (888 Optimum-BMW Z4 GT3, Bild; 1:28,846) vor Andrew Howard / Jonathan Adam (Beechdean AMR-Aston Martin Vantage; +0,374s) und David Ashburn / Nick Tandy (Trackspeed-Porsche 911 GT3 R; +0,442s). Auf den Grid-Positionen 3 bis 7 werden der Kinfaun AMR-Aston Martin, der Ecurie Ecosse-BMW, der Barwell Motorsport-Aston Martin sowie der zweite 888 Optimum-BMW stehen, erst auf Startplatz 8 folgt der erste Ferrari.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 11. August 2013 )
 
British GT - Brands Hatch - Debut des WRT-Teams Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Freitag, 9. August 2013

M-Sport-Audi R8 LMS ultra - www.britoshgt.comNachdem sich das M-Sport-Team bereits auf die 2014er-Saison (mit dem Bentley Continental GT3) konzentriert und sich daher planmäßig aus der Britischen GT-Meisterschaft zurückzog, standen Rembert Berg und Warren Hughes, die immerhin heuer schon einen Laufsieg und eine zweiten Rang in dieser Serie erzielen konnten, ohne Einsatzteam da. Es gelang Berg nunmehr, für diese Aufgabe die bewährte belgische WRT-Mannschaft zu verpflichten, welche sich bereits am bevorstehenden Wochenende in Brands Hatch um den Audi R8 LMS ultra von Berg / Hughes kümmern wird.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 8. August 2013 )
 
British GT - Brands Hatch - Vorschau Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Mittwoch, 7. August 2013

LNT-Ginetta G55 GT3 - www.britishgt.comDie fünfte Runde der Britischen GT-Meisterschaft kommt in Form eines zwei-Stunden-Rennens am 11.08. in Brands Hatch zur Ausgetragung. Die vorläufige Entry-Liste enthält 32 Nennungen, darunter 25 GT3 - je vier BMW Z4 GT3, Porsche 911 GT3 R, Ferrari F458 GT3 und McLaren MP4-12C, je drei Audi R8 LMS und Aston Martin Vantage GT3, zwei Ginetta G55 (Bild) sowie ein Mercedes SLS AMG GT3. Die GT4-Kategorie ist mit fünf Ginetta G50 und einem Aston Martin Vantage besetzt, einziges Fahrzeug in der GTC-Klasse wird ein Ferrari F458 Challenge sein.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 7. August 2013 )
 
British GT - Snetterton - Ergebnisse Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Montag, 17. Juni 2013

Die beiden Läufe der Britischen GT-Meisterschaft brachten Porsche-GT3-Erfolge: Das erste Rennen gewannen Michael Caine / Ahmad Al Harthy (Oman Air Motorbase-Porsche 911 GT3 R; 31 Runden) vor Rembert Berg / Warren Hughes (M-Sport Racing-Audi R8 LMS ultra; +0,287s) und Gregoire Demoustier / Duncan Tappy (Von Ryan Racing-McLaren MP4-12C GT3; +20,716s). Jon Minshaw / Phil Keen (Trackspeed-Porsche 911 GT3 R), die als Erste ins Ziel gekommen waren, wurden auf Grund einer 30-Sekunden-Strafe wegen Überholens unter gelber Flagge auf Rang 7 zurückgereiht.

Die Podestplätze im zweiten Rennen des Tages holten David Ashburn / Nick Tandy (Trackspeed-Porsche 911 GT3 R; 31 Rd.), Steve Tandy / Dan Brown (888 Optimum-BMW Z4 GT3; +0,454s) sowie Mark Patterson / Matt Bell (United Autosport-Audi R8 LMS ultra; +1,290s). Der Klassensieg der GT4-Kategorie ging beide Male an Rick Parfitt Jr. / Ryan Ratcliffe (Optimum Motorsport-Ginetta G50; 18. / 19.).

Im GT3-Gesamtklassement ist das Führungs-Trio derzeit nur durch eineinhalb Punkte getrennt: Ashburn / N. Tandy (68) - Patterson / Bell (67,5) - Marco Attard / Oliver Bryant (Ecurie Ecosse-BMW Z4 GT3; 66,5). Austragungsort der fünften Runde der British GT wird Mitte August Brands Hatch sein.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 16. Juni 2013 )
 
British GT - Snetterton - Qualifyings Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Sonntag, 16. Juni 2013

Der M-Sport Racing-Audi R8 LMS ultra (Bild) von Rembert Berg / Warren Hughes (2:05,866) und der 888 Optimum-BMW Z4 GT3 von Stephen Tandy / Dan Brown (2:05,995) werden beim ersten der beiden Rennen der Britischen GT-Meisterschaft in Snetterton aus Reihe 1 starten. Die Pole-Position für den zweiten Lauf holten Gregor Fisken / Stephen Jelley (Trackspeed-Porsche 911 GT3 R; 2:04,526) vor Tandy / Brown (2:05,230).

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 15. Juni 2013 )
 
British GT - Snetterton - Vorschau Drucken E-Mail
Britische GT & Britcar
Geschrieben von Harald Musileck   
Freitag, 14. Juni 2013

Am 16.06. findet in Snetterton die vierte Runde der Britischen GT-Meisterschaft statt, wobei zwei Läufe über je 60 Minuten Renndauer gefahren werden. Die Rekord-Teilnehmerzahl des Ende Mai ausgetragenen "Sílverstone 500" wird diesmal nicht erreicht - die für Snetterton erwarteten 31 Fahrzeuge (25 GT3 und 6 GT4) ergeben trotzdem ein attraktives Starterfeld.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 14. Juni 2013 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 20 von 364