Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
01.12.21 um 15:59:21
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
24h-Qualirennen (Gelesen: 11132 mal)
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 19388
Düsseldorf
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #100 - 10.05.21 um 11:47:55
 
Von Sportfreund Soundlover...  Cool
"Glickenhaus. Die Truppe war komplett vom Schuss. Ein Teil geht definitiv auf die BoP die da unbedingt noch angepasst werden muss, der andere aber auf die Kappe des Teams. Man ist schon so viele Jahre dabei, da sollte man doch langsam mal begreifen dass man mit einem Minimalprogramm nicht gewinnen kann. Die gesamte Vorbereitung in 10 Tage zu packen ist einfach zu ambitioniet, dann kommt sowas bei raus. Die müssen beim 24h in den Qualis noch Grundlagen aussortieren während die anderen Detailarbeit machen. SO wird das wohl leider nix..."

Nicht nur am Ring, sondern auch in der WEC ist die Truppe eine Enttäuschung. Wie für US Boys  Augenrollen  üblich viel versprochen, wenig gehalten.
Spa ausgelassen, nun Portimao mit nur 1 Fahrzeug, Monza evtl. mit 2, Le Mans mit 2 Fahrzeugen. Fuji & Bahrain Rennen, da hat Herr Glickenhaus keinen Bock drauf. Man fährt lieber eine Demo Runden am Ring und in Goodwood.  
SO ist man auf Augenhöhe mit Ginetta & ByKolles und ein Anwärter für die JLOC Trophy.   Smiley

= Kenneth Heyer, war leider auch im MLMC (Barcelona) einer der langsamsten Piloten in der GT3 Klasse.
Zum Seitenanfang
 

Forza Ferrari LMH / Stop silly electric racing & Oreca Ferrari /
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2314

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #101 - 10.05.21 um 12:59:08
 
Und Glickenhaus poltert in den sozialen Medien dass es das letzte mal gewesen sei dass er sich von den deutschen GT3 verblasen liese, spricht aber zeitglich von 2. und 3. (Kunden-)utos für NLS/24H... Augenrollen



Und zu Rambo Gülden ist mir noch eine Sache eingefallen. Der Typ macht die DPN-Schulungen!
Sprich er lernt viele der neuen Fahrer auf der Nordschleife an und soll ihnen vermitteln wie man ein Auto SICHER auf der Nordschleife bewegt.
Wer so ein verhalten an den Tag legt ist für diesen Job absolut unqualifiziert und der DMSB sollte ihm SOFORT die Berechtingung diese Kurse durchzuführen entziehen!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grello2018
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 185

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #102 - 10.05.21 um 13:08:06
 
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 12:59:08:
Und Glickenhaus poltert in den sozialen Medien dass es das letzte mal gewesen sei dass er sich von den deutschen GT3 verblasen liese, spricht aber zeitglich von 2. und 3. (Kunden-)utos für NLS/24H... Augenrollen



Und zu Rambo Gülden ist mir noch eine Sache eingefallen. Der Typ macht die DPN-Schulungen!
Sprich er lernt viele der neuen Fahrer auf der Nordschleife an und soll ihnen vermitteln wie man ein Auto SICHER auf der Nordschleife bewegt.
Wer so ein verhalten an den Tag legt ist für diesen Job absolut unqualifiziert und der DMSB sollte ihm SOFORT die Berechtingung diese Kurse durchzuführen entziehen!



Hast du nähere Info`s zur Schuldfrage bzw persönlich mit Herrn Terting, Herrn Gülden oder der Rennleitung über den Hergang gesprochen??

Wenn nicht, ist das "urteilen" aus der Ferne ganz dünnes Eis.. Cool Geschweige denn, jemanden aufgrund einer einzelnen im Raum stehenden Verfehlung irgendwelche "jobs" abzusprechen....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dominik
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 624

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #103 - 10.05.21 um 13:18:34
 
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 12:59:08:
Und Glickenhaus poltert in den sozialen Medien dass es das letzte mal gewesen sei dass er sich von den deutschen GT3 verblasen liese, spricht aber zeitglich von 2. und 3. (Kunden-)utos für NLS/24H... Augenrollen


Hab ich auch gelesen.

Und er gewinnt aber dieses Jahr trotzdem die N24 und LeMans mit seinem Hypercar  Laut lachend
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.21 um 13:33:09 von Dominik »  
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #104 - 10.05.21 um 14:02:21
 
Grello2018 schrieb am 10.05.21 um 13:08:06:
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 12:59:08:
Und Glickenhaus poltert in den sozialen Medien dass es das letzte mal gewesen sei dass er sich von den deutschen GT3 verblasen liese, spricht aber zeitglich von 2. und 3. (Kunden-)utos für NLS/24H... Augenrollen



Und zu Rambo Gülden ist mir noch eine Sache eingefallen. Der Typ macht die DPN-Schulungen!
Sprich er lernt viele der neuen Fahrer auf der Nordschleife an und soll ihnen vermitteln wie man ein Auto SICHER auf der Nordschleife bewegt.
Wer so ein verhalten an den Tag legt ist für diesen Job absolut unqualifiziert und der DMSB sollte ihm SOFORT die Berechtingung diese Kurse durchzuführen entziehen!



Hast du nähere Info`s zur Schuldfrage bzw persönlich mit Herrn Terting, Herrn Gülden oder der Rennleitung über den Hergang gesprochen??

Wenn nicht, ist das "urteilen" aus der Ferne ganz dünnes Eis.. Cool Geschweige denn, jemanden aufgrund einer einzelnen im Raum stehenden Verfehlung irgendwelche "jobs" abzusprechen....



Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2314

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #105 - 10.05.21 um 14:15:15
 
Grello2018 schrieb am 10.05.21 um 13:08:06:
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 12:59:08:
Und zu Rambo Gülden ist mir noch eine Sache eingefallen. Der Typ macht die DPN-Schulungen!
Sprich er lernt viele der neuen Fahrer auf der Nordschleife an und soll ihnen vermitteln wie man ein Auto SICHER auf der Nordschleife bewegt.
Wer so ein verhalten an den Tag legt ist für diesen Job absolut unqualifiziert und der DMSB sollte ihm SOFORT die Berechtingung diese Kurse durchzuführen entziehen!


Hast du nähere Info`s zur Schuldfrage bzw persönlich mit Herrn Terting, Herrn Gülden oder der Rennleitung über den Hergang gesprochen??

Wenn nicht, ist das "urteilen" aus der Ferne ganz dünnes Eis.. Cool Geschweige denn, jemanden aufgrund einer einzelnen im Raum stehenden Verfehlung irgendwelche "jobs" abzusprechen....


Guck dir mal die Onboard vom Engstler an, die spricht eine eindeutige Sprache...

Ich glaube es gibt niemanden der die Einschätzung der Rennleitung dass BEIDE Schuld am Unfall haben nicht teilt. Gülden durch das brutale blocken, Terting dadurch das er einfach stehen lässt...
Der Rennleiter hat beiden Fahrern eine Verwarnung ausgesprochen und somit wäre die Sache eigentlich erledigt.

Aber eben nur eigentlich. Terting ist ein "normaler" Rennfahrer, da kann man die Sache abhaken.
Der Herr Gülden ist durch seien Job als Chefinstruktor in einer besonderen Stellung, er entscheidet ob eine Person für die Teilnahme an Rennen (auf der Nordschleife) geeignet ist oder nicht und vermittelt die essentiellen Kenntnisse um ein Auto sicher über eine Rennstrecke zu bewegen. Werden hierbei Fehler gemacht kann das zu schweren Unfällen mit Verletzungen bis hin zum Tod (auch von Dritten (Sportwarte/Fans/etc.) führen.
Jemand der diesen extrem verantwortungsvollen Job einnimmt, muss meines Erachtens zu jeder Zeit ein absolut tadelloses Verhalten an den Tag legen. z.B. bei Polizisten und Jägern ist solche ein tadelloses Verhalten ja auch Pflicht um nicht den Job zu verlieren.
Mit dem absichtlichen Blocken von Terting weil persönliches Problem mit Ihm hat hat er krass gegen jegliche sportliche Grundsätze verstoßen und gezeigt dass er sich den Gefahren eines schweren Unfalls auf der Nordschleife überhaupt nicht bewusst ist.

Gülden hat sich mit der Nummer meines Erachtens(!) für den DPN-/Lizenzinstuktorenjob disqualifiziert!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grello2018
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 185

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #106 - 10.05.21 um 14:30:30
 
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 14:15:15:
Grello2018 schrieb am 10.05.21 um 13:08:06:
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 12:59:08:
Und zu Rambo Gülden ist mir noch eine Sache eingefallen. Der Typ macht die DPN-Schulungen!
Sprich er lernt viele der neuen Fahrer auf der Nordschleife an und soll ihnen vermitteln wie man ein Auto SICHER auf der Nordschleife bewegt.
Wer so ein verhalten an den Tag legt ist für diesen Job absolut unqualifiziert und der DMSB sollte ihm SOFORT die Berechtingung diese Kurse durchzuführen entziehen!


Hast du nähere Info`s zur Schuldfrage bzw persönlich mit Herrn Terting, Herrn Gülden oder der Rennleitung über den Hergang gesprochen??

Wenn nicht, ist das "urteilen" aus der Ferne ganz dünnes Eis.. Cool Geschweige denn, jemanden aufgrund einer einzelnen im Raum stehenden Verfehlung irgendwelche "jobs" abzusprechen....


Guck dir mal die Onboard vom Engstler an, die spricht eine eindeutige Sprache...

Ich glaube es gibt niemanden der die Einschätzung der Rennleitung dass BEIDE Schuld am Unfall haben nicht teilt. Gülden durch das brutale blocken, Terting dadurch das er einfach stehen lässt...
Der Rennleiter hat beiden Fahrern eine Verwarnung ausgesprochen und somit wäre die Sache eigentlich erledigt.

Aber eben nur eigentlich. Terting ist ein "normaler" Rennfahrer, da kann man die Sache abhaken.
Der Herr Gülden ist durch seien Job als Chefinstruktor in einer besonderen Stellung, er entscheidet ob eine Person für die Teilnahme an Rennen (auf der Nordschleife) geeignet ist oder nicht und vermittelt die essentiellen Kenntnisse um ein Auto sicher über eine Rennstrecke zu bewegen. Werden hierbei Fehler gemacht kann das zu schweren Unfällen mit Verletzungen bis hin zum Tod (auch von Dritten (Sportwarte/Fans/etc.) führen.
Jemand der diesen extrem verantwortungsvollen Job einnimmt, muss meines Erachtens zu jeder Zeit ein absolut tadelloses Verhalten an den Tag legen. z.B. bei Polizisten und Jägern ist solche ein tadelloses Verhalten ja auch Pflicht um nicht den Job zu verlieren.
Mit dem absichtlichen Blocken von Terting weil persönliches Problem mit Ihm hat hat er krass gegen jegliche sportliche Grundsätze verstoßen und gezeigt dass er sich den Gefahren eines schweren Unfalls auf der Nordschleife überhaupt nicht bewusst ist.

Gülden hat sich mit der Nummer meines Erachtens(!) für den DPN-/Lizenzinstuktorenjob disqualifiziert!



Eben drum-> Beide wurden verwarnt. Zudem hat Andy Gülden heute Mittag auf seinem Facebook Account ein Statement dazu abgegeben, wo er sagt, dass er anders hätte reagieren sollen, und es in Zukunft anders und besser handhaben wird.

Damit sollte man es auch belassen, und nicht nach weiteren Konsequenzen schreien! Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2314

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #107 - 10.05.21 um 15:20:32
 
Das Posting habe ich erst jetzt gesehen und muss sagen Wow - das zeugt von Größe!

Man merkt ihm wirklich an dass es ihm leid tut und ihm klar ist dass er richtig Mist gebaut hat, er entschuldigt sich bei allen und verspricht dass sowas nie wieder vorkommen wird.


Vor dem Hintergrund hast du recht, die Verwarnung und den durch die Nummer entstandenen Reputationsverlust kann man als ausreichende Strafe ansehen.   Zwinkernd Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Marcel Racing
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 139

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #108 - 10.05.21 um 15:42:21
 
Grello2018 schrieb am 10.05.21 um 14:30:30:
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 14:15:15:
Grello2018 schrieb am 10.05.21 um 13:08:06:
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 12:59:08:
Und zu Rambo Gülden ist mir noch eine Sache eingefallen. Der Typ macht die DPN-Schulungen!
Sprich er lernt viele der neuen Fahrer auf der Nordschleife an und soll ihnen vermitteln wie man ein Auto SICHER auf der Nordschleife bewegt.
Wer so ein verhalten an den Tag legt ist für diesen Job absolut unqualifiziert und der DMSB sollte ihm SOFORT die Berechtingung diese Kurse durchzuführen entziehen!


Hast du nähere Info`s zur Schuldfrage bzw persönlich mit Herrn Terting, Herrn Gülden oder der Rennleitung über den Hergang gesprochen??

Wenn nicht, ist das "urteilen" aus der Ferne ganz dünnes Eis.. Cool Geschweige denn, jemanden aufgrund einer einzelnen im Raum stehenden Verfehlung irgendwelche "jobs" abzusprechen....


Guck dir mal die Onboard vom Engstler an, die spricht eine eindeutige Sprache...

Ich glaube es gibt niemanden der die Einschätzung der Rennleitung dass BEIDE Schuld am Unfall haben nicht teilt. Gülden durch das brutale blocken, Terting dadurch das er einfach stehen lässt...
Der Rennleiter hat beiden Fahrern eine Verwarnung ausgesprochen und somit wäre die Sache eigentlich erledigt.

[...]

Gülden hat sich mit der Nummer meines Erachtens(!) für den DPN-/Lizenzinstuktorenjob disqualifiziert!



Eben drum-> Beide wurden verwarnt. Zudem hat Andy Gülden heute Mittag auf seinem Facebook Account ein Statement dazu abgegeben, wo er sagt, dass er anders hätte reagieren sollen, und es in Zukunft anders und besser handhaben wird.

Damit sollte man es auch belassen, und nicht nach weiteren Konsequenzen schreien! Zwinkernd


ich bin hier auf der Seite von Soundlover. Fehler passieren, gerade im harten Kampf gegen einen Mitbewerber, aber das was die beiden Fahrerer gestern gezeigt haben war mehrmals grob unsportlich.
Die beiden sind im ZickZack auf den Graden gefahren bzw. hinten auf die Ecke drauf, geht gar nicht. Zum Glück waren wir in der ersten Runde und es standen noch keine Überundungen an...

Aus meiner Sicht ist hier ein Sperre für ein Rennen sinvoll, damit wäre auch alle weiteren Fahrer vorgewarnt, wer Fair und hart kämpft wird mit Sendezeit und den Herzen der Fans belohnt, wer sich nicht an die Spielregeln hällt, darf zuschauen und sich über sein Verhalten Gedanken machen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hatzenbachler
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 196
Münster
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #109 - 10.05.21 um 18:01:13
 
"[...] We have to be treated like a manufacturer rather than a side show. We don't care whether or not the large German Manufactures don't want us to win the N24 but we MUST be given a fair chance. The massive HP/BOP must end. I will never again watch a train of German cars blow by us due to unfair BOP."

- James Glickenhaus auf Facebook.

Ich denke, wir sind uns alle einig, dass der Glickenhaus eine bessere BoP braucht, völlig unstrittig!
Zur Wahrheit gehört aber auch, dass man einfach zu selten NLS fährt, um die 24h zu gewinnen. Wie Olli immer sagt: Um die 24h zu gewinnen, muss man möglichst alle NLS Rennen fahren, testen etc. Das machen Audi, BMW, Mercedes und Porsche nunmal. Wenn man immer nur NLS 3, Qualirennen sowie 24er fährt und dann 10 Monate verschwindet, ist das zu wenig. Ich werfe das dem Team gar nicht vor, es ist ein privates Projekt, Glickenhaus kommt nicht aus Europa, alles verständlich. Aber das reicht dann eben nicht, um das 24h Rennen zu gewinnen.

Aus meiner Sicht ist das die wichtigere Seite der Medaille für Glickenhaus als die BoP.
Ich hoffe trotzdem, dass die sympathische Truppe beim 24h Rennen vorne mitfahren kann. Das Auto ist einfach geil und verdient hätten Sie sich es ja.
Zum Seitenanfang
 

it´s lights out and away we go
 
IP gespeichert
 
VIPERfan 89
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3593
Irgendwo in den Bergen :-)
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #110 - 10.05.21 um 19:03:43
 
Hatzenbachler schrieb am 10.05.21 um 18:01:13:
"[...] We have to be treated like a manufacturer rather than a side show. We don't care whether or not the large German Manufactures don't want us to win the N24 but we MUST be given a fair chance. The massive HP/BOP must end. I will never again watch a train of German cars blow by us due to unfair BOP."

- James Glickenhaus auf Facebook.

Ich denke, wir sind uns alle einig, dass der Glickenhaus eine bessere BoP braucht, völlig unstrittig!
Zur Wahrheit gehört aber auch, dass man einfach zu selten NLS fährt, um die 24h zu gewinnen. Wie Olli immer sagt: Um die 24h zu gewinnen, muss man möglichst alle NLS Rennen fahren, testen etc. Das machen Audi, BMW, Mercedes und Porsche nunmal. Wenn man immer nur NLS 3, Qualirennen sowie 24er fährt und dann 10 Monate verschwindet, ist das zu wenig. Ich werfe das dem Team gar nicht vor, es ist ein privates Projekt, Glickenhaus kommt nicht aus Europa, alles verständlich. Aber das reicht dann eben nicht, um das 24h Rennen zu gewinnen.

Aus meiner Sicht ist das die wichtigere Seite der Medaille für Glickenhaus als die BoP.
Ich hoffe trotzdem, dass die sympathische Truppe beim 24h Rennen vorne mitfahren kann. Das Auto ist einfach geil und verdient hätten Sie sich es ja.


Da hast du das Thema Glickenhaus Sehr Gut auf den Punkt gebracht.
Das kann man so nur Unterschreiben.  Smiley

Thema Gülden/Terting.

Hut ab vor den ehrlichen Worten von Andy Gülden!
Mittlerweile gibt es auch ein Interview in dem sich auch Peter Terting äußert.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.21 um 20:58:20 von VIPERfan 89 »  

SOFA EXPERTE Cool

HOHO AFRASKAI KUKU Laut lachend

DER IRRE AUS DEN BERGEN Durchgedreht
 
IP gespeichert
 
Peter_B
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4615
Do
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #111 - 10.05.21 um 20:28:00
 
Soundlover schrieb am 09.05.21 um 19:23:22:
Flops:


Der Alfa. Über alle Sessions insgesamt nur 6 Runden zusammengebracht, wie im letzten Jahr schon total langsam und andauern kaputt. Wer hat nochmal den technischen Support für das Projekt übernommen? Das war irgendein lokal ansässiges kleines Team, dessen Namen mir allerdings entfallen ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ralli
Le Mans Sieger
******
Offline


Prototypenfetischist

Beiträge: 5323
Nordeifel
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #112 - 10.05.21 um 20:42:30
 
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 15:20:32:
Das Posting habe ich erst jetzt gesehen und muss sagen Wow - das zeugt von Größe!

Man merkt ihm wirklich an dass es ihm leid tut und ihm klar ist dass er richtig Mist gebaut hat, er entschuldigt sich bei allen und verspricht dass sowas nie wieder vorkommen wird.


Vor dem Hintergrund hast du recht, die Verwarnung und den durch die Nummer entstandenen Reputationsverlust kann man als ausreichende Strafe ansehen.   Zwinkernd Smiley

Das sehe ich auch so.  Für einige Wenige war das ja „tolles Racing“. Wenn die Fahrer aber selbst sagen, dass sie zu weit gegangen sind, dann ist alles gesagt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2314

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #113 - 10.05.21 um 21:02:31
 
Peter_B schrieb am 10.05.21 um 20:28:00:
Soundlover schrieb am 09.05.21 um 19:23:22:
Flops:


Der Alfa. Über alle Sessions insgesamt nur 6 Runden zusammengebracht, wie im letzten Jahr schon total langsam und andauern kaputt. Wer hat nochmal den technischen Support für das Projekt übernommen? Das war irgendein lokal ansässiges kleines Team, dessen Namen mir allerdings entfallen ist.


Ring Speed Motorsport aus Meuspath betreut den Einsatz, die wursteln aber auch noch beim Glickenhaus Einsatz mit rum...  Augenrollen


Aber da hast du recht, die Vorstellung war -wieder mal- blamabel. Zuverlässigkeit ist denen ein Fremdwort und die Rundenzeiten- wenn man denn mal gefahren ist- waren jenseits von gut und böse.
Man muss sich wirklich fragen was die den Winter über eigentlich gemacht haben.
Ich kann dir aber nicht sagen ob Ring Speed oder die Italiener sich für die (Nicht-)entwicklung verantwortlich zeigen.


Kann mir auch nicht vorstellen dass die so ins 24h gehen werden - und wenn können sie auf die Scheinwerfer verzichten. Das bringt wenigstens ein paar KG und die Nacht wird das Auto sowieso nicht sehen... Augenrollen Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
speed junky
Mechaniker
**
Offline


Königsegg und Apollo Fahrer

Beiträge: 231

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #114 - 10.05.21 um 22:16:08
 
Olli_Martini schrieb am 09.05.21 um 08:05:35:
VIPERfan 89 schrieb am 08.05.21 um 18:59:44:
Olli_Martini schrieb am 08.05.21 um 11:58:53:
@ Dominik und Soundlover:

bezahlt Ihr den Kameramann, den Kameraassistenten, den Bildmischer, den Regisseur und noch drei weitere Mitarbeiter, die dafür nötig sind?

Soundlover, vor ein paar Wochen hast Du Dich noch darüber aufgeregt, dass wir einen Sponsor Goodyear haben, um den Stream produzieren zu können.

Heute Abend machen wir aus eigener Tasche einen abgespeckten Stream und schon wieder passt es Dir nicht.

Hast Du eine Idee, wieviel Aufwand für einen Stream wie morgen, bei dem wir über 10 Stunden Live senden mit „voller Kapelle“ (sprich Heli, 8 Onboards, zusätzliche Kameras bis Hocheichen) nötig ist?

Ganz sicher nicht, denn dann würde auch mal ein Satz kommen „toll, dass ihr so was anbietet“! Stattdessen das übliche Gemecker und das auch noch anonym! Steh doch wenigstens zu Deiner Miesepeterei und nenne Deinen Namen!

Allen anderen wünsche ich viel Spaß im Stream, ich bin sicher, dass es eine gute Sendung wird morgen!



Also Dominik und Soundlover haben schon Recht mit ihrer Kritik!
Dafür das der ADAC sagt dass, das Qualirennen zum Hauptevent dazu gehört, ist eine Feste Kameraperspektive für Q1 (freundlich Ausgedrückt) reichlich Dünn!
Besonders wenn man weiß was in der NLS gemacht wird und was Morgen Aufgefahren wird!

Wenigstens die GP Strecke hätte man Abdecken können.


Ihr habt aber schon mitbekommen, dass es vor wenigen Wochen noch fraglich war, ob es überhaupt ein 24h Rennen geben wird wegen der unklaren Finanzierung?

"Wenigstens die GP Strecke" bedeutet mit Kameraleuten, Regie, Bildmischer, etc. mal mindestens 10 - 15 Leute Personal ... gestern Abend das haben wir mit sechs Leuten gestemmt bekommen, von denen kein einziger dafür auch nur einen Cent extra bekommt.

By the way: heute senden wir über 10 Stunden mit vollem Programm OHNE jegliche Werbung! Und dazu um 09:38 Uhr einen sehr schönen und interessanten Film von ca. 45 Minuten.


Olli, ihr habt wieder nen mega Job gemacht! Wobei, eigentlich ist es bei euch positiv verrückten ja schon kein Job mehr Zwinkernd wenn der Veranstalter nicht mehr Präsenz in Bild und Ton haben möchte, an eurem Einsatz und eurer Begeisterung scheitert es mal gewiss nicht. Bitte weitergeben an all die fleißigen Bienen im Hintergrund,  die man nicht hört und sieht!

Zu dem Film, gibt's den noch mal nachzuschauen? Ich habe leider nur die letzten 12-15min sehen können, aber schon danach war ich auf Nordschleifenmotorsport spitz wie , nach... Augenrollen
Zum Seitenanfang
 

Go hard or go home!
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6399
Müllheim
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #115 - 10.05.21 um 22:35:25
 
speed junky schrieb am 10.05.21 um 22:16:08:
Zu dem Film, gibt's den noch mal nachzuschauen? Ich habe leider nur die letzten 12-15min sehen können, aber schon danach war ich auf Nordschleifenmotorsport spitz wie , nach... Augenrollen

Müsste der hier sein:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Ja, ein sehr schön gemachter Film, warum man ihn aber in Zusammenhang mit der Übertragung vom vergangenen Wochenende nochmal hervorhebt weiß ich nicht, er ist immerhin seit fast 3 Jahren auf YouTube zu sehen
Zum Seitenanfang
 

Corvette C7.R     Ferrari 458 GTE     Ferrari 488 GTE / GT3     BMW Z4 GT3     McLaren 720S GT3     Adess 03-Evo     Dallara P217     Rebellion R13     ENSO CLM P1/01     BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #116 - 10.05.21 um 23:46:12
 
Ralli schrieb am 10.05.21 um 20:42:30:
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 15:20:32:
Das Posting habe ich erst jetzt gesehen und muss sagen Wow - das zeugt von Größe!

Man merkt ihm wirklich an dass es ihm leid tut und ihm klar ist dass er richtig Mist gebaut hat, er entschuldigt sich bei allen und verspricht dass sowas nie wieder vorkommen wird.


Vor dem Hintergrund hast du recht, die Verwarnung und den durch die Nummer entstandenen Reputationsverlust kann man als ausreichende Strafe ansehen.   Zwinkernd Smiley

Das sehe ich auch so.  Für einige Wenige war das ja „tolles Racing“. Wenn die Fahrer aber selbst sagen, dass sie zu weit gegangen sind, dann ist alles gesagt.


Gülden sagt, dass Sie beide verloren haben weil Sie die Karren geliefert haben und es nicht ergebnisorientiert war so zu fahren. Trotzdem ist das meiner Meinung nach genau die Art Racing, was die alte WTCC oder BTCC so populär macht. Was wäre die BTCC wohl wenn Plato und Neal nie aneinander geraten wären und sich in die Wiese geschoben hätten? Hatte der Augusto in der WTCC denn nie auf Teufel komm raus reingehalten?

Meiner Meinung nach wird hier von eingen ein völlig seltsamer Bewertungsmaßstab angesetzt. Die Nordschleife ist eine Rennstrecke mit Sicherheitskonzepz wie jede andere Strecke auch. Es wird vorgesorgt, dass sich das Risiko bei Kollisionen für alle Beteiligten im angemessenen Rahmen bleibt. Wäre das ganz in Lime Rock Park so abgelaufen, würde Ralli garantiert nicht zum dreifachen Moralsalto ansetzen.

Racing lebt von Emotionen und davon dass ans Limit und darüber hinaus gegangen wird. Die allergrößten Rennfahrer haben alle Situationen gehabt bei denen die Emotionen mit Ihnen durchgegangen sind. Senna vs Prost, Mansell vs Piquet, McNish vs Lehto LM 2004, Schumacher vs Villeneuve oder Vettel gegen Hamilton in Aserbaidschan.
Da wurden Momente kreiert die nach 20 Jahren noch in den Gedächtnissen sind und wegen solcher Momente haben viele Leute überhaupt zum Rennsport gefunden.

Wenn ich nur sehen will wie Autos völlig brav hintereinander herfahren kann ich auch ne SIM anmachen und den Autopilot fahren lassen. Da wird dann nur dort überholt wo es möglich ist.

Es werden auf der Nordschleife nunmal Rennen gefahren und keine Rundtouren mit Ziel die Sicherheit von freiwilligen Streckenposten zu zelebrieren. Auch als freiwilliger Streckenposten akzeptiere ich das minimale Restrisiko, dass mit der Tätigkeit einhergeht. Der Unfall allerdings hat nicht mal annähernd jemanden ernsthaft gefährdet. Alle Beteiligten sind unverletzt und auf jeder anderen Strecke würde wsl nicht mal wirklich drüber gesprochen werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #117 - 10.05.21 um 23:46:44
 
Ich stelle mir dabei immer die Frage, warum Leute für die Sicherheit das wichtigste am Motorsport sich Rennen auf einer der gefährlichsten Strecken ansehen. Es gibt sehr viele Strecken wo gar nichts passieren kann (z.B. Le Castellet oder Fuji). Sollten das dann nicht die Rennen sein die euch eher munden, wenn Sicherheit eure Priorität ist? (Will hier niemandem zu Nahe treten aber der Nürburgring ist weltweit wsl. tatsächlich eine der gefährlichsten Strecken)

Provokativ ausgedrückt:
Für mich ist das etwas blasphemisch „Racing in der grünen Hölle“ zu fordern und sich dann zu beschweren, wenn es mal etwas rauer zugeht als beim Sonntagsausflug des Waldorfkindergartens.

Ihr könnt doch nicht ernsthaft GT3s auf der Nordschleife gutheißen wenn ihr schon bei TCR-Kollisionen einen Koller kriegt!

Ich möchte niemanden verärgern und werde mich auch nicht mehr weiter zu dem Thema äußern, aber mir fällt schon auf dass einige im Forum eine extrem unterschiedliche Sichtweise haben, wenn solche Vorfälle auf einer anderen Strecke passieren. Mir ist die Sicherheit der Streckenposten durchaus ein Anliegen aber man muss es damit auch nicht übertreiben und in jedem kleinen Zwischenfall sofort die tödliche Gefahr sehen. Ich versuche lediglich fair zu bleiben und die Streckenposten am Ring nicht wie Halbgötter bei jedem Rennen komplett in den Fokus zu rücken und völlig andere Standards zu verlangen als auf allen anderen Rennstrecken der Welt. Wie schon gesagt, mit dem nachgehen der Tätigkeit des Streckenpostens muss jeder auch bereit sein eine gewisse Gefahr im extrem unwahrscheinlichen Worst Case eines nichtvorhersehbaren Ereignisses auf sich zu nehmen. Und es hat für mich nichts mit dem Sicherheitskonzept zu tun die Action und Zwischenfälle auf der Rennstrecke zu reduzieren. Und als Teilnehmer kann bei jedem Rennen der Welt vor dir jmd. abfliegen oder du kannst anderweitig unverschuldet in einen Crash geraten. Das musst du als persönliches Risiko akzeptieren und einen schuldigen gibt’s bei fast allen Zwischenfällen. Wenn da jeder der hart blockt oder einem mal eins auf die Ecke gibt gesperrt werden würde, dann hätten wir wenig volle Startfelder. Und so viel mehr Harakiri als in einigen Verstappenmanövern war da auch nicht zwingend dabei.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4789

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #118 - 11.05.21 um 00:22:47
 
Ich bin ja mit ner DTM aufgewachsen, in der es normal war, daß nach der ersten Kurve ein paar Autos keine Spiegel mehr hatten, und das konnte tatsächlich die ganze Renndistanz so durchgehen. Aber obwohl es häufig wirklich rauh zu- und manchmal etwas zu Bruch ging, es gab eine Grenze der Fairness, die überwiegend eingehalten wurde. So wie ich das im Forum mitverfolgt habe, war das aber gestern nicht der Fall, da haben wohl zwei Jungs ihre Egos nicht mehr in den Griff gekriegt. Wem ein Gerät anvertraut wird, mit dem man potentiell Leib und Leben von Menschen gefährden kann, sei es das eigene oder das anderer, der sollte dann auch die notwendige geistige Reife dafür haben.

Und dann ist es eine Sache, wenn die beiden ihr eigene Gesundheit, Material und Ergebnisse riskieren, oder wenn andere, die mit solchen Hahnenkämpfen eigentlich nix zu tun haben, die Folgen davon mittragen müssen, weil einem ein gutes Ergebnis versagt bleibt wenn man einen zusätzlichen Reparaturstop einlegen muß, oder einfach Material unnötig zerstört wird. Klar muß man im Motorsport auch immer Schäden mit einkalkulieren, die entstehen weil man mal zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Aber es ist noch mal ein Unterschied ob jemandem ein aufgewirbelter Stein durch den Kühler wandert oder man mal nicht mehr zeitig reagieren konnte, wenn direkt vor ein Talent ausging oder beim Überrunden die Kommunikation versagte, oder ob da zwei die Strecke verwüsten, weil sie meinen sich wie Kleinkinder ohne Rücksicht auf Verluste fetzen zu müssen. Das muß mMn keiner akzeptieren, der die Verantwortung für ein Einsatzfahrzeug trägt.

Hartes Racing gerne, aber bitte faires hartes Racing und keine Sandkastenkloppereien!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ralli
Le Mans Sieger
******
Offline


Prototypenfetischist

Beiträge: 5323
Nordeifel
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #119 - 11.05.21 um 06:53:03
 
@956 Lass es gut sein, Deine langatmigen Ausführungen machen es nicht besser, Du hast den Kern des Problems (nicht hartes Racing sondern absichtliche Fouls), der mich bewegt, offenbar immer noch nicht verstanden. Ich schlage auch keine „Moralsalti“, habe mich auch nicht beschwert, dass es rauher zu geht, sondern ich verurteile einfach nur Unfairness, die in derart massiver Art in keinem Sport und in keinem Umgang von Menschen generell etwas verloren hat. Ich respektiere Deine Meinung, aber meine ist anders. Deinen mehrfachen Versuch aber, mich mit Begriffen wie „heuchlerisch“ oder „Moralsalti“ zu bewerten, oder mir irgendwelche Ansichten in den Mund zu legen, wenn es eine andere Rennstrecke gewesen wäre (nochmal für Dich: Unfairness heiße ich auf keiner Strecke dieser Welt gut) finde ich jedoch arg daneben und wie die gesamte Diskussionsführung nicht der Sache gerecht. Strich drunter, weiteres diskutieren bringt daher nichts.

Zurück zum Racing: Weiter oben hatte jemand die Frage gestellt, warum ein Frikadelli-Porsche den Zusatz „MJK“ trägt. Würde ich auch mal gerne wissen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Stephan_F.
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1962
Neuss
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #120 - 11.05.21 um 07:21:00
 
Zu den beiden "Kampfhähnen" wurde hier denke ich alles ausreichend kommuniziert. Bei einem Sprintrennen auf einer anderen Strecke sicherlich im Bereich des machbaren auf der NS bei einem 6h Rennen leider etwas zu viel des guten.
Ohne OnBoard Kameras und dem Heli wäre früher so eine Aktion einfach untergegangen.
Der Heli ist für mich ein Quantensprung was die Transparenz und Qualität der Übertragung betrifft.
Ich verfolge Rennen auf der NS seit fast 35 Jahren, am Anfang musste ich Mittwochs zur Tanke mir die Msa holen um zusätzliche Infos zu erhalten. Da war zu meiner Anfangszeit nicht mal im Ansatz mit zu rechnen was man heute mit ein wenig Werbung frei Haus geliefert bekommt.



Zum Seitenanfang
 

Männer denken, daß der schnellste Weg zu einem bestimmten Punkt der gerade Weg ist. Frauen wissen, daß der Weg über die Kurven führt.  (Dayana Mendoza Wahl Miss Universe 2008)
 
IP gespeichert
 
787B
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1126

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #121 - 11.05.21 um 13:35:21
 
Seit man Rennen kaum noch live verfolgen kann, bin ich irgendwie kaum noch up-to-date. Mit Tagen Verspätung habe ich mir aber auch endlich Teile des Rennens angeschaut. Und da ich schon länger nix mehr hier im Forum gepostet habe, mögt ihr es mir bitte nachsehen, dass ich auch noch meinen Senf beitrage.  Zwinkernd

Die Aktion von Gülden und Terting war natürlich blöd, denn das Rennen ging über 6h. So war es nach wenigen Minuten für beide vorbei. Aber das erinnert mich an einige Startunfälle z.B. beim GT Masters und anderen Sprintrennen, wo auch erfahrene Piloten schon in der ersten Kurve nen Bock geschossen haben und sich und andere damit aus dem Rennen nahmen. Deshalb würde ich das jetzt auch in diesem Fall nicht überbewerten. War absolut unnötig und vermeidbar, ist aber außer Blechschäden zum Glück nix passiert.
Ich hab mir bei so Leuten wie Estre oder Mies, wenn mal wieder ein gewagtes Manöver schief ging auch schon manches Mal gedacht, vielleicht sollte man die mal für ein Jahr sperren. Aber wenn es gut geht, sind es halt die Szenen, die Rennen entscheiden und den Sport so faszinierend machen. Auch hier im Forum sind schon einige Piloten dafür gefeiert worden, dass sie sehr grenzwertig gefahren sind.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Stephan_F.
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1962
Neuss
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #122 - 11.05.21 um 15:00:22
 
787B schrieb am 11.05.21 um 13:35:21:
Seit man Rennen kaum noch live verfolgen kann, bin ich irgendwie kaum noch up-to-date. Mit Tagen Verspätung habe ich mir aber auch endlich Teile des Rennens angeschaut. Und da ich schon länger nix mehr hier im Forum gepostet habe, mögt ihr es mir bitte nachsehen, dass ich auch noch meinen Senf beitrage.  Zwinkernd

Die Aktion von Gülden und Terting war natürlich blöd, denn das Rennen ging über 6h. So war es nach wenigen Minuten für beide vorbei. Aber das erinnert mich an einige Startunfälle z.B. beim GT Masters und anderen Sprintrennen, wo auch erfahrene Piloten schon in der ersten Kurve nen Bock geschossen haben und sich und andere damit aus dem Rennen nahmen. Deshalb würde ich das jetzt auch in diesem Fall nicht überbewerten. War absolut unnötig und vermeidbar, ist aber außer Blechschäden zum Glück nix passiert.
Ich hab mir bei so Leuten wie Estre oder Mies, wenn mal wieder ein gewagtes Manöver schief ging auch schon manches Mal gedacht, vielleicht sollte man die mal für ein Jahr sperren. Aber wenn es gut geht, sind es halt die Szenen, die Rennen entscheiden und den Sport so faszinierend machen. Auch hier im Forum sind schon einige Piloten dafür gefeiert worden, dass sie sehr grenzwertig gefahren sind.


Richtig gerade was so den Bereich Tiergarten angeht ist der Bereich vom Hero zum Zero ein sehr schmaler Bereich. Als Beispiel der Audi R8 beim 24h vor 2 Jahren der an einem zu überrundenden BMW hängen geblieben ist und im Anschluss nach Reifenschaden locker 300m gekreiselt ist. Auch die Schalls haben da mal den DTM Astra ordentlich kaltverformt.  Ulli Richter hatte da leider nicht so viel Glück gehabt. ....... .
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.05.21 um 15:01:45 von Stephan_F. »  

Männer denken, daß der schnellste Weg zu einem bestimmten Punkt der gerade Weg ist. Frauen wissen, daß der Weg über die Kurven führt.  (Dayana Mendoza Wahl Miss Universe 2008)
 
IP gespeichert
 
Dominik
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 624

Re: 24h-Qualirennen
Antwort #123 - 11.05.21 um 15:05:51
 
Es ist aber doch schon noch ein Unterschied ob man ein gewagtes Überholmanöver wagt, ein Start schief geht und ein Startunfall passiert oder ob durch ständiges ZickZack (was in den meisten Serien nicht umsonst verboten ist) absichtlich jmd. gefährdet wird.

Also ich verstehe diese Äpfel-Birnen-Vergleiche nicht. Und ich sehe auch die deutlich geringere Schuld bei Terting. Ausgang Bergwerk ist Gülden ihm ja schon aufs Vorderrad gefahren....
Für mich geht diese Fahrweise einfach nicht.
Und ich bin auch eher für hartes Racing. Aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.05.21 um 15:06:25 von Dominik »  
 
IP gespeichert
 
Peter_B
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4615
Do
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #124 - 11.05.21 um 15:31:54
 
Soundlover schrieb am 10.05.21 um 21:02:31:
Peter_B schrieb am 10.05.21 um 20:28:00:
Soundlover schrieb am 09.05.21 um 19:23:22:
Flops:


Der Alfa. Über alle Sessions insgesamt nur 6 Runden zusammengebracht, wie im letzten Jahr schon total langsam und andauern kaputt. Wer hat nochmal den technischen Support für das Projekt übernommen? Das war irgendein lokal ansässiges kleines Team, dessen Namen mir allerdings entfallen ist.


Ring Speed Motorsport aus Meuspath betreut den Einsatz, die wursteln aber auch noch beim Glickenhaus Einsatz mit rum...  Augenrollen


Aber da hast du recht, die Vorstellung war -wieder mal- blamabel. Zuverlässigkeit ist denen ein Fremdwort und die Rundenzeiten- wenn man denn mal gefahren ist- waren jenseits von gut und böse.
Man muss sich wirklich fragen was die den Winter über eigentlich gemacht haben.
Ich kann dir aber nicht sagen ob Ring Speed oder die Italiener sich für die (Nicht-)entwicklung verantwortlich zeigen.


Kann mir auch nicht vorstellen dass die so ins 24h gehen werden - und wenn können sie auf die Scheinwerfer verzichten. Das bringt wenigstens ein paar KG und die Nacht wird das Auto sowieso nicht sehen... Augenrollen Laut lachend


Ach genau, die waren das, danke Zwinkernd

Passenderweise wurde der Wagen bei der Präsentation im letzten Jahr auch ohne Scheinwerfer vorgestellt  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
McSchu
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2421
Aachen
Re: 24h-Qualirennen
Antwort #125 - 11.05.21 um 22:01:10
 
Carstenh schrieb am 09.05.21 um 18:36:42:
Kann man eigentlich sagen, was beim #30er Frikadelli die Typbezeichnung Gt3R MJK bedeuten mag ?


Dürfte das Modelljahr sein - also in dem Fall Modelljahr 2019, das "Facelift-Modell".
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken