Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
05.12.21 um 12:50:31
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 
Thema versenden Drucken
DTM 2021 (Gelesen: 97804 mal)
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Online


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 9467
Garbsen
DTM 2021
20.08.20 um 17:57:17
 
Nachdem die DTM nun offiziell den Weg in Richtung GT einschlagen will ....
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
... können wir endlich aufhören die Serie im GT-Masters-Thread zu diskutieren und alle Anmerkungen nun hier in diesem Thread sammeln.

(Das ich noch mal was über die DTM schreiben würde...  Augenrollen )

Ich verschiebe schon mal alle passenden Beiträge hierhin...  unentschlossen

Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 19400
Düsseldorf
Re: DTM 2021
Antwort #1 - 20.08.20 um 18:21:39
 
Liefen die hier nicht früher unter dem schönen Namen "Deutsches-Tankstopp-Masters"...  Laut lachend Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Forza Ferrari LMH / Stop silly electric racing & Oreca Ferrari /
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: DTM 2021
Antwort #2 - 20.08.20 um 18:24:56
 
Harald schrieb am 20.08.20 um 17:57:17:
Nachdem die DTM nun offiziell den Weg in Richtung GT einschlagen will ....
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
... können wir endlich aufhören die Serie im GT-Masters-Thread zu diskutieren und alle Anmerkungen nun hier in diesem Thread sammeln.

(Das ich noch mal was über die DTM schreiben würde...  Augenrollen )

Ich verschiebe schon mal alle passenden Beiträge hierhin...  unentschlossen



NA ENDLICH wird der GT Masters-Thread nicht mehr damit zugemüllt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy962
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 416

Re: DTM 2021
Antwort #3 - 20.08.20 um 19:59:49
 
Eine Serie mit GTLM/GTE Sprintrennen und einem  Fahrer pro Auto hätte ich super interessant gefunden...
So wird die DTM mit GT3 Rennern irgendwie austauschbar.
Ob das der Serie hilft?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spitzkehre
Mechaniker
**
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 247
HItzkirch
Re: DTM 2021
Antwort #4 - 20.08.20 um 20:11:20
 
Das beste wäre die Serie zu beenden und vielleicht in 2-3 Jahren neu starten.
In der jetzigen Situation mit Corona halte ich den ansatz von Berger weiterzumachen falsch.
Zum Seitenanfang
 

Keep racing
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #5 - 20.08.20 um 20:16:09
 
Jaguar44 schrieb am 20.08.20 um 18:21:39:
Liefen die hier nicht früher unter dem schönen Namen "Deutsches-Tankstopp-Masters"...  Laut lachend Laut lachend


Kann ja dann perfekt konkurieren zum Safety-Car-Masters !  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #6 - 20.08.20 um 20:17:59
 
Racing Harz schrieb am 20.08.20 um 18:24:56:
Harald schrieb am 20.08.20 um 17:57:17:
Nachdem die DTM nun offiziell den Weg in Richtung GT einschlagen will ....
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
... können wir endlich aufhören die Serie im GT-Masters-Thread zu diskutieren und alle Anmerkungen nun hier in diesem Thread sammeln.

(Das ich noch mal was über die DTM schreiben würde...  Augenrollen )

Ich verschiebe schon mal alle passenden Beiträge hierhin...  unentschlossen



NA ENDLICH wird der GT Masters-Thread nicht mehr damit zugemüllt.


Was Müll ist obliegt glaub ich nicht deinem persönlichen Geschmack !!!!

Ich will so eine Serie - und wie die heisst ist mir völlig egal.
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: DTM 2021
Antwort #7 - 20.08.20 um 20:21:10
 
Martin-GTS schrieb am 20.08.20 um 20:17:59:
Racing Harz schrieb am 20.08.20 um 18:24:56:
Harald schrieb am 20.08.20 um 17:57:17:
Nachdem die DTM nun offiziell den Weg in Richtung GT einschlagen will ....
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
... können wir endlich aufhören die Serie im GT-Masters-Thread zu diskutieren und alle Anmerkungen nun hier in diesem Thread sammeln.

(Das ich noch mal was über die DTM schreiben würde...  Augenrollen )

Ich verschiebe schon mal alle passenden Beiträge hierhin...  unentschlossen



NA ENDLICH wird der GT Masters-Thread nicht mehr damit zugemüllt.


Was Müll ist obliegt glaub ich nicht deinem persönlichen Geschmack !!!!

Ich will so eine Serie - und wie die heisst ist mir völlig egal.


Aber wie ich schon mehrmals angemerkt habe, warum habt ihr das nicht in einem extra Thread diskutiert, sondern in einem wo es explizit um die ADAC GT Masters-Saison 2020 geht? Und ich glaube die DTM ist die nicht die 2020er Saison des Masters?  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #8 - 20.08.20 um 20:26:03
 
Das das der falsche Ort war gebe ich dir Recht.

Was Müll ist entscheidest aber nicht du !
Das kannst auf deiner eigenen Seite machen, aber nicht hier.

Wir sind hier ein Forum über Motorsport wo verschiedene Meinungen aufeinander treffen. Das diskutiert man dann raus, und gut ist.

Persönliche Befindlichkeiten sind fehl am Platz.

Jeder mag etwas anderes - und das ist gut so, und macht einen guten Mix.
Punkt !
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
VIPERfan 89
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3605
Irgendwo in den Bergen :-)
Re: DTM 2021
Antwort #9 - 20.08.20 um 20:56:53
 
Ich packe das was ich im andren Thread zum Thema DTM geschrieben habe (in den es tatsächlich nicht gehört) hier rein.

Bevor das mit der GT3 Basis bestätigt wurde:

Das einzige was Ich an der ganzen Sache rund um die DTM nicht verstehe ist, warum um alles in der Welt, man unbedingt auf GT's umsteigen will?????

Im letzten halben Jahr hatte ich die Zeit mich mit der BTCC und mit der Südafrikanischen GTC etwas zu beschäftigen.
Daraus resultiert für mich nur noch die Frage warum man nicht versucht die DTM auf das Reglement eines dieser beiden Meisterschaften zu stellen?

In beiden Serien sind die selben Hersteller vertreten wie Aktuell in der DTM, und sogar noch ein paar mehr.
Sie bieten beide tollen Sport mit genau den Autos die eigentlich das T in dem Kürzel DTM ausmachen!

Mit Tourenwagen!
Sogar VW hat für die GTC eine Rennversion des Golf 8 auf Kiel gelegt!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen



Die einzige Alternative die, zumindest für mich, sonst noch Sinn ergeben und Rettung für die DTM sein kann, ist das man es vom Reglement her wieder so macht wie zwischen 1984 und 1994.
Das man ein grundlegendes Reglement hat wo BMW Audi, Mercedes usw...... fahren, das es Gleichzeitig aber auch ermöglicht das jemand der Bock drauf hat, auch mit Autos wie einem Ford Mustang, Chevy Camaro oder mit einem/einer Toyota Supra kommen kann.

Ansonsten sehe Ich für eine "Moderne" DTM eigentlich wenig bis keine Zukunft.



Heute nach der Bestätigung mit der GT3 Basis:


Was soll man dazu noch Sagen?
Und als Krönung auch noch Push-to-Pass!   Ärgerlich
Das war für mich schon im Scirocco Cup der größte Schwachsinn überhaupt!!

Dieses und ähnliche Systeme sollte man am Besten Verbieten und wieder in den Giftschrank schmeißen aus dem sie gekommen sind!



Ich denke damit ist meine Meinung zu dem ganzen Recht umfassend wiedergegeben. Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20.08.20 um 20:58:01 von VIPERfan 89 »  

SOFA EXPERTE Cool

HOHO AFRASKAI KUKU Laut lachend

DER IRRE AUS DEN BERGEN Durchgedreht
 
IP gespeichert
 
787B
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1126

Re: DTM 2021
Antwort #10 - 20.08.20 um 22:31:30
 
Ich glaube schon, dass das Konzept Erfolg haben könnte. Wenn da echte Profis mit Profil antreten, wie in F1 oder DTM, ist der Wiedererkennungswert und Mitfieberfaktor schon höher als im GT Masters. Das könnte sich medial ganz gut verkaufen lassen.

Allerdings ist die Arroganz gegenüber anderen Serien dann doch eher abstoßend, was aber ja nur eingefleischte Motorsportfans überhaupt mitkriegen.

Das, was das GT Masters interessant und charmant macht (viele Teams und Fahrer auf unterschiedlichstem Level), steht dann doch einer weiteren medialen Vermarktung etwas im Weg. Viele der Fahrer sind vollkommen unbekannt. 70 Namen kann bzw. will sich kaum einer merken und manch einen sollte man eigentlich nicht in die Kamera sprechen lassen. Für Nicht-Fans ist auch schwer nachvollziehbar, dass Profis zunächst eine gute Position rausfahren, die dann nach dem Fahrerwechsel durch Semi-Profis wieder verdaddelt wird.

Was für mich bei dem neuen DTM-Konzept unverständlich ist, ist warum man das ganze durch Push-to-Pass wieder unnötig kompliziert und teuer machen möchte. Um sich von den anderen Serien abzuheben, reicht es doch, die Leistung anzuheben, was sich wahrscheinlich relativ einfach bewerkstelligen lässt und zudem die Möglichkeit eröffnet, die Fahrzeuge ohne große Umbauten anderweitig einzusetzen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #11 - 21.08.20 um 08:18:55
 
Verschiedene Anmerkungen dazu:

+ Erst einmal glaube ich, dass es überhaupt nicht möglich ist ein neues Reglement so schnell (nämlich bereits für 2021) umzusetzen. Wir sind - das wird durch Covid manchmal gar nicht bewusst - bereits fast im Herbst. Es muss ja jetzt von den Teilnehmern mit der Planung für 2021 begonnen werden(GTM Teams) oder bereits begonnen worden sein (DTM Teams). Dazu will/muss Berger noch die ITR umbauen, knapper Zeitplan. Es muss ja auch noch ein passender Rennkalender 2021 her. Was ich tun würde, wenn ich ein GTM Team wäre - ich würde unaufgeregt 2021 im GTM planen und mir anschauen, wie die Zukunft näher zu mir kommt..

+ Das Argument mit dem fehlenden Glamourfaktor der GTM gegenüber der DTM sehe ich nicht so. Während die DTM Frontrunner Rast, Frijns oder Müller eher Tourenwageninsidern (dazu auch bisher kein wirkliches persönliches Profilgezeigt haben) bekannt sind, so sind die Namen Winkelhock, Asch oder Bernhard doch auch recht bekannt. Dies hängt mEn nur mit der Vermarktung zusammen, höhere TV Coverage schafft auch mehr Fans und mehr Popularität.

+ Ein guter Punkt ist die manchmal etwas schwere Vermittelbarkeit des GTM-Reglements. Tatsächlich werden durch die Fahrerpaarungen manchmal Erfolge leichtsinnig geopfert und das ist dem Fan schwer zu vermitteln - dies alles trotz guten Sprint-Motorsports. Aber auch das Argument, dass es ob der kurzen Renndistanzen kaum Strategien gibt, die man umsetzen kann - das zählt.

+ P2P und andere technische Überarbeitungen und Innovationen sind doch nur Aspekte, die Berger jetzt nennen muss, um nicht zuzugeben, dass er die Technik vom GTM am liebsten 1:1 übernehmen würde. Bei der Qualität des Sports braucht man doch gar kein P2P im GT Sport (abgesehen von der unnötigen technischen Komplexität) und Berger hat ja auch zugegeben, dass man um BoP eh nicht herum kommt.

Insgesamt passt diese ganze Geschichte und ihre gestrige Wendung pro GT gar nicht richtig zusammen, alles komisch. Berger findet sich plötzlich in einer Rolle eines Politikers wieder, der Kompromisse eingehen muss, abwägt und taktiert. Für mich passt das nicht zur Person Berger (etwa ebensowenig, wie ein Motosport-Funktionärsamt zu Stuck passte) und ich bin mir fast sicher, dass er das nicht mehr lange mitmachen wird. Ich habe den Eindruck, dass er meint das Ganze nun auf eine zukunftsorientierte Bahn lenken zu können um sich dann schnell zu verabschieden.        
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.08.20 um 08:24:21 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: DTM 2021
Antwort #12 - 21.08.20 um 11:04:35
 
Denke die DTM wäre mit diesem Reglement am ehesten mit der Pirelli World Challenge vor einigen Jahren vergleichbar. Da waren die Rennen eigentlich immer sehr unterhaltsam. Flatout für ne knackige Stunde mit einem Boxenstopp klingt relativ verlockend. Wenn man es dann noch hinkriegt einige Fabrikate zu inkludieren sehe ich durchaus Potential.

Finde eigentlich auch nicht, dass sehr starke Konkurrenz zu den Masters besteht, weil im Masters eigentlich Teams angesiedelt sind die auf teuren Kundensport (Elia Erhart, KL Schramm...) abzielen, während die DTM wsl eher auf Teams mit Sponsoren und TV-Einnahmen setzen.

Und da denke ich unterscheiden sich die Serien stark. GT-Masters ist nicht sonderlich bekannt. Selbst in Deutschland kennen viele die F1 und die DTM und dann war es das.

Verstehe auch nicht was viele hier schützenswertes am Masters sehen. Man nennt sich Liga der Supersportwagen und kommt seit Jahren nicht bei nem Mainstream-Sender unter, findet keine Beachtung in größeren Sportsendungen und schafft es durch eine erzkonservative Rennleitung auch nicht wirklich dauerhaft sehenswerte Rennen zu produzieren. ProAM-Fokussierung und das Rennformat finde ich sind perfekt für eine "2. Liga" für Nachswuchsfahrer und betuchte Privatfahrer und damit macht das Masters auch Spaß. Vollprofis fände ich dann aber eher in der DTM gut.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #13 - 22.08.20 um 15:51:09
 
956er schrieb am 21.08.20 um 11:04:35:
(...)Finde eigentlich auch nicht, dass sehr starke Konkurrenz zu den Masters besteht, weil im Masters eigentlich Teams angesiedelt sind die auf teuren Kundensport (Elia Erhart, KL Schramm...) abzielen, während die DTM wsl eher auf Teams mit Sponsoren und TV-Einnahmen setzen.
Lesenswerter Beitrag, aber ich musste ihn mir ein paar Mal durchlesen: Die zukünftige DTM wird doch ebenso auf Privatteams setzen müssen, das dürfte doch gar keine Frage sein. BMW hat schon durchblicken lassen, dass sie für ein solches GT-Format nicht zur Verfügung stehen, da der Kundensport geschwächt würde (schliesslich hat man ja jetzt ein "echtes" GT3 Auto vorgestellt). Die anderen Werke, die im GT Sport auftreten, die haben sich aus der DTM zurückgezogen und nur wegen des neuen Konzeptes werden sie nicht wiederkommen. Damit bleiben ja nur Kundensportteams und das haben wir im GTM genauso.

956er schrieb am 21.08.20 um 11:04:35:
Und da denke ich unterscheiden sich die Serien stark. GT-Masters ist nicht sonderlich bekannt. Selbst in Deutschland kennen viele die F1 und die DTM und dann war es das. Verstehe auch nicht was viele hier schützenswertes am Masters sehen. Man nennt sich Liga der Supersportwagen und kommt seit Jahren nicht bei nem Mainstream-Sender unter, findet keine Beachtung in größeren Sportsendungen und schafft es durch eine erzkonservative Rennleitung auch nicht wirklich dauerhaft sehenswerte Rennen zu produzieren.(...)
In der breiten Masse der weitläufig Motorsportinteressierten ist vielleicht Platz für zwei Serien - eine ohne Dach (F1) und eine mit (bisher DTM...). Was ich nicht verstehe an Deinem Beitrag ist, wie Du behaupten kannst im GTM würde (wie in der GT im allgemeinen übrigens) kein sehenswerter Motorsport geboten. Soll das etwa in der DTM der Fall sein ? Racing ohne Berührung, weil sonst ein Flügelchen brechen könnte und die Aerodynamik des Millionenrenners im Eimer ist - und der Fahrer wenn er sonst 10. wird nun nur noch 12. werden kann ? Wie stellst Du Dir denn Motorsport vor ? Vielleicht ist da der Unterschied unserer Wahrnehmung. Also, für mich ist Motorsport: Viele, leistungsfähige und im Rennen eng beieinander liegende Fahrzeuge, die sich gegenseitig überholen können und von denen jedes Wochenende theoretisch 20 siegfähig sind - dazu werden die idealerweise schönen Fahrzeuge von Fahrern pilotiert, die auf mich nicht den Eindruck machen, als lebten sie in einer komplett anderen Welt, sondern die ich auch treffen kann und mit denen ich mich auch normal unterhalten kann. Das mochte ich an der alten DTM (bis 1992 jedenfalls), an der NASCAR Cup Serie (bis etwa 2012 jedenfalls) und am heutigen GTM. Dass es keine zwei Rennserien mit Dach in den öffentlich Rechtlichen gibt, das liegt eher am durchschnittlichen Interesse des Publikums, als notwendigerweise an der Qualität des Sports.      
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 23.08.20 um 08:44:34 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #14 - 23.08.20 um 07:58:01
 
Ich würde gerne noch ergänzen und wo Teamabsprachen bei den eigenen 2, 3 Auto's endet (klar beeinflussen die Hersteller Ihre Kundenteams, dss war schon in der Golden Ära so) aber nicht ab Saisonbeginn!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #15 - 23.08.20 um 08:52:31
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Berger wird nun klar, dass er den Leuten, die er in naher Zukunft brauchen wird, ans Bein gepinkelt hat. Vielleicht braucht es zu Bergers Mission "Rettet die DTM" (oder das, was davon übrig ist)  jetzt eher einen gewieften Politiker statt eines populistischen Sprüchekloppers.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #16 - 25.08.20 um 19:35:50
 
man kann darüber denken wie man will.
Fakten bleiben Fakten !!!

Wenn GT-Masters und DTM am gleichen Wochenende Rennen austragen, "dann muss man sich nur die Zahlen anschauen", sieht Berger die Angelegenheit nüchtern. "Sie haben 0,5 Prozent Marktanteil im Fernsehen, während die DTM sechs, sieben Prozent hat. Dort sind es 5.000 Menschen an der Rennstrecke, bei uns sind es 30.000. So funktioniert der Markt." (aus MST)

Und wenn es hier noch so viele Gegner der DTM und "Liebhaber" des ADAC gibt - die Wahrheit schaut anders aus.

Man muss das alles nicht lieben, aber man kann sagen:
Mag ich nicht, aber wenn`s den anderen gefällt ...

In Zeiten wie diesen sollte man froh sein für alles wo überlebt wo brummt und stinkt !

Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: DTM 2021
Antwort #17 - 25.08.20 um 19:39:53
 
Martin-GTS schrieb am 25.08.20 um 19:35:50:
Wenn GT-Masters und DTM am gleichen Wochenende Rennen austragen, "dann muss man sich nur die Zahlen anschauen", sieht Berger die Angelegenheit nüchtern. "Sie haben 0,5 Prozent Marktanteil im Fernsehen, während die DTM sechs, sieben Prozent hat. Dort sind es 5.000 Menschen an der Rennstrecke, bei uns sind es 30.000. So funktioniert der Markt." (aus MST)


5.000 Zuschauer beim GT Masters am Wochenende?
Das schlechteste waren 2019 Zandvoort mit 14.000.
Oschersleben hatte letztes Jahr, trotz, Überschneidung über 25k Besucher, Hockenheim über 18.000.
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Das ADAC GT Masters hat auf Sport1 recht stabil rund 400.000 Zuschauer, während die DTM auf Sat1 froh ist, wenn sie mal 800.000 haben...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #18 - 25.08.20 um 22:19:51
 
Martin-GTS schrieb am 25.08.20 um 19:35:50:
... In Zeiten wie diesen sollte man froh sein für alles wo überlebt wo brummt und stinkt !

Smiley
Zu Bergers GT-Plus ... man munkelt, Gass von Audi hätte Interesse an der GT-DTM geäußert.

Desweiteren, GetSpeed und Rowe Racing begrüßen wohl auch Bergers DTM auf GT-Plus-Basis.
Beide, GetSpeed-Teamchef Adam Osieka sowie Rowe Racing Teamchef Hans-Peter Naundorf könnten sich Sprintrennen mit Profirennfahrern vorstellen ... so die Gerüchte Küche ...
Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #19 - 25.08.20 um 22:32:13
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Berger wird immer mehr zum Mr As*ole!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #20 - 25.08.20 um 22:37:49
 
Martin-GTS schrieb am 25.08.20 um 19:35:50:
man kann darüber denken wie man will.
Fakten bleiben Fakten !!!

Wenn GT-Masters und DTM am gleichen Wochenende Rennen austragen, "dann muss man sich nur die Zahlen anschauen", sieht Berger die Angelegenheit nüchtern. "Sie haben 0,5 Prozent Marktanteil im Fernsehen, während die DTM sechs, sieben Prozent hat. Dort sind es 5.000 Menschen an der Rennstrecke, bei uns sind es 30.000. So funktioniert der Markt." (aus MST)


Äpfel mit Birnen.
Millionenschwereres Hersteller Marketing vs ADAC Sportabteilung Budget.

Würde man Lada perfekt vermarkten, könnte man der VW Tocher auch viele Kunden weg nehmen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #21 - 26.08.20 um 08:22:08
 
Spotter schrieb am 25.08.20 um 22:19:51:
Martin-GTS schrieb am 25.08.20 um 19:35:50:
... In Zeiten wie diesen sollte man froh sein für alles wo überlebt wo brummt und stinkt !

Smiley
Zu Bergers GT-Plus ... man munkelt, Gass von Audi hätte Interesse an der GT-DTM geäußert.

Desweiteren, GetSpeed und Rowe Racing begrüßen wohl auch Bergers DTM auf GT-Plus-Basis.
Beide, GetSpeed-Teamchef Adam Osieka sowie Rowe Racing Teamchef Hans-Peter Naundorf könnten sich Sprintrennen mit Profirennfahrern vorstellen ... so die Gerüchte Küche ...
Zwinkernd
Das Audi-Interesse wäre neu und sicher Rückenwind für Berger, das wäre eine interessante Wendung - wenn auch etwa Zick-Zack von Audi. Da aber der grösste Teil der GTM Teilnehmer Audi fährt, wäre das ein grosser Schritt. Über die veröffentlichten Aussagen von GetSpeed und Rowe hatte ich mich etwas gewundert, aber vielleicht sehen beide nun ihre Stunde für die nächsten zwei Schritte gekommen. Bei allem hin und her zwischen ADAC und DTM: Der DTM läuft die Zeit weg (nicht dem ADAC). Daher müsste Berger nun sehr schnell sehr konkret werden mit der DTM-GTPlus Planung 2021, so dass sich die zahlreichen GTM/DTM/anderen Teams entscheiden können, wo sie zukünftig andocken wollen. Das ist alles extrem schwierig, aber mehr als Worte und verbale Stammtischparolen sind von Berger bisher nicht gekommen. Die funktionierende Serie ist das GTM, das Problem hat die DTM.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #22 - 26.08.20 um 08:30:31
 
Martin-GTS schrieb am 25.08.20 um 19:35:50:
(...)In Zeiten wie diesen sollte man froh sein für alles wo überlebt wo brummt und stinkt !
Für alle antiquierten Motorsportliebhaber, zu denen ich mich durchaus auch zähle, ist das doch der Punkt: Brummt und stinkt wird von denen, die ein Grossteil der Zeche gezahlt haben (und das waren nicht die Fans) nicht mehr unterstützt - vielleicht 2021 teilweise noch, aber nicht mehr 2030. Nochmal: Die ganze Automobilindustrie oder besser Mobilitätsindustrie steht vor einem riesigen Wandel, derzeit weiss niemand wohin diese Reise genau geht. Diese Entwicklung werden viele Unternehmen nicht überleben. Für die OEMs ist derzeit Motorsport ein Thema, was immer geringere Bedeutung bekommt. Wer, wie ich ebenso, nostalgisch weiterschwärmen möchte, dem seien die Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen  Alte Schule Podcasts von Karsten Arndt empfohlen. Aber diese Zeiten sind vorbei, der Motorsport wird sich fundamental ändern in den nächsten zehn Jahren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 19400
Düsseldorf
Re: DTM 2021
Antwort #23 - 26.08.20 um 12:31:04
 
Hagi schrieb am 25.08.20 um 22:32:13:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Berger wird immer mehr zum Mr As*ole!


Muss man eigentlich diesen arroganten Österreicher kennen ?!?
Zum Seitenanfang
 

Forza Ferrari LMH / Stop silly electric racing & Oreca Ferrari /
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #24 - 26.08.20 um 13:40:36
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Da verwundern beim genauen Durchlesen wieder ein paar Fakten:

+ Scheinbar hat sich also Audi tatsächlich, wie hier bereits geschrieben, positiv zum GT-Einsatz in der DTM geäussert. Nun gut.
+ Marquardt sagt, GT-Sport sei Kundensport - haben wir bereits vor einer Woche gehört (mEn auch richtig)
+ Berger kann aber für BMW auch diese Frage beantworten - BMW mag GT nicht, weil sie 2021 kein konkurrenzfähiges Auto für den GT-Sport haben. Das hat sogar Marquardt nun eingeräumt, komisch (Blöd und gut für MRS/Schubert in der GTM: Dann wissen sie wenigstens, warum sie hinterher fahren). Das wird auch ROWE ärgern, die sich gerade bei Berger für die neue GT-DTM verbal beworben haben und die erfahren nun, dass ihr BMW zumindest 2021 gar nicht wirklich konkurrenzfähig ist.
+ Was ich an der Berger Argúmentation nicht verstehe: Er sagt, dass seine GT DTM ganz anders sei, als das GTM - professionelle Fahrer, Werkseinsatz, nur noch Profis. Wie will er denn die Startfelder 2021 ohne bereits bestehende GTM Teams füllen ? Wer soll denn die Werksautos einsetzen ? Wer ausser Audi steht denn zu dem Konzept ? Und alles will/muss er nun in in ein paar Monaten hinbekommen - vom Konzept (P2P?) über Budget, Zustimmung ITR/OEMs, Einsatzteams und letztlich Kalender ? Illusorisch.
+ Nach dem nun veröffentlichten Marquardt Statement stelle ich mir die Vorstandssitzung vor, in der er für eine GT DTM wirbt. Da muss er dann tatsächlich vertreten, dass er aus einer DTM austreten möchte, bei der er in 2021 alle Rennen gewinnen würde (er fährt ja nur gegen sich selber) und dafür eine GT DTM unterstützt, für die er 2021 gar kein wettbewerbsfähiges Auto hat. Den Pitch würde ich in so einem Kreis nicht machen, daher ist BMW aus der GT DTM für mich raus.
+ Von Mercedes gibt es offiziell gar kein Statement, da wäre aber GetSpeed interessiert GT-DTM mitzumachen. Die wären aber wiederum nach Bergers Aussage als Kundenteam (ja, ich weiss, kann man drüber streiten ob sie so einen Semi-Werksstatus von AMG haben) gar nicht Zielgruppe.    

Das Chaos wird immer grösser. Herrmann Tomczyk muss nicht einmal mehr in die Kirche gehen (wie Berger ihm riet), um für ein DTM Ende zu beten - das bekommt Berger auch schon im Alleingang hin - auch ohne göttlichen Beistand. Vielleicht hält er sich auch für Gott.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.08.20 um 13:46:50 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 19400
Düsseldorf
Re: DTM 2021
Antwort #25 - 26.08.20 um 18:19:49
 
>> Vielleicht hält er sich auch für Gott <<

Nachdem sich Stephane Ratel doch einst als Jesus des GT Sport geoutet hat, kann Berger die noch offene Position bekleiden...  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 

Forza Ferrari LMH / Stop silly electric racing & Oreca Ferrari /
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #26 - 26.08.20 um 18:52:14
 
zettikowski schrieb am 26.08.20 um 13:40:36:
+ Scheinbar hat sich also Audi tatsächlich, wie hier bereits geschrieben, positiv zum GT-Einsatz in der DTM geäussert. Nun gut.
...


Meine Info war eine Quelle, auf die ich nicht verlinken konnte. Jetzt habe ich aber Links:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #27 - 26.08.20 um 19:47:03
 
zettikowski schrieb am 26.08.20 um 13:40:36:
+ Nach dem nun veröffentlichten Marquardt Statement stelle ich mir die Vorstandssitzung vor, in der er für eine GT DTM wirbt. Da muss er dann tatsächlich vertreten, dass er aus einer DTM austreten möchte, bei der er in 2021 alle Rennen gewinnen würde (er fährt ja nur gegen sich selber) und dafür eine GT DTM unterstützt, für die er 2021 gar kein wettbewerbsfähiges Auto hat. Den Pitch würde ich in so einem Kreis nicht machen, daher ist BMW aus der GT DTM für mich raus.
...



Eine Abstimmung könnte im Gremium ein 2:1 ergeben, Berger + Gass ja, Marquardt nein. Dann würde es spannend werden ...

Noch interessanter wird es, wenn am Ende des Jahres Audi und BMW als Gesellschafter ausscheiden würden.
?!?
Damit wäre aber die ITR nicht gestorben ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MarkusKE
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 317
Kempten
Re: DTM 2021
Antwort #28 - 26.08.20 um 19:49:04
 
Ich würde mich über eine GT-DTM ohne Fahrerwechsel sehr freuen. Vor allem, wenn dann auch wieder ABT-Sportsline dabei wäre (als Kemptener muß ich das schreiben). Gerne auch GT-Fahrzeuge mit Werksunterstützung. Würde wahrscheinlich auch die Entwicklung der GT-Fahrzeuge puschen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #29 - 26.08.20 um 20:18:38
 
Im Hause Abt könnte man sich eine GT DTM auch vorstellen, wie ich gelesen habe. U.a. auch weil dadurch für Mechanikern und Ingenieure ca. 1 1/2 Dutzend Arbeitsplätze gesichert werden könnten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #30 - 26.08.20 um 20:50:41
 
Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr scheint mir GT3 fürs DTM der falsche Weg zu sein. auch wenn ich die Idee, einer GT-Sprintserie ohne Fahrerwechsel und Boxenstops charmant finde (okay, ich glaube nicht, daß man auf letzteres verzichten mag).

Aber bei den Ansprüchen der ITR, der dezidiert eine OEM-Profiserie möchte, geht das IMO im Grundsatz nicht zusammen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #31 - 26.08.20 um 21:14:20
 
"WRT principal Vincent Vosse says he would be “happy” to see upgraded GT3 cars become part of the DTM while other GT team bosses have also voiced support for the concept."

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #32 - 27.08.20 um 11:01:30
 
Spotter schrieb am 26.08.20 um 19:47:03:
Eine Abstimmung könnte im Gremium ein 2:1 ergeben, Berger + Gass ja, Marquardt nein. Dann würde es spannend werden ...Noch interessanter wird es, wenn am Ende des Jahres Audi und BMW als Gesellschafter ausscheiden würden.
?!?Damit wäre aber die ITR nicht gestorben ...


Sorry, ich meinte den BMW Vorstand, durch den Marquardt ja sicher mit seinen nicht billigen und unwichtigen Plänen durch muss. Die ITR wird sich für schon für Bergers GT-Vorschlag entscheiden, denn Class 1 ist ja gar keine Alternative mehr. Die Quellen sind interessant, an ROWEs Stelle würde ich mich doof fühlen wenn ich zwar das teuerste Einsatzauto fahre, aber der Verkäufer bereits bei der Wettbewerbsfähigkeit abwinkt.

Dass Abt und Vosse Interesse bekunden, das kann kaum wundern. Im Seuchenjahr 2020 zwei Programme zusammenzufahren (WRT) oder ein Programm anders fortzusetzen (Abt), das scheint ein kleinerer Schaden zu sein. Phoenix zum Beispiel beschäftigt sich ja wohl mit LMP2, das wäre sportlich und wahrscheinlich auch wirtschaftlich ein wesentlich heftigerer Wechsel. Wobei Vosse ja nach dem Artikel bei Sportscar365 durchaus eine Möglichkeit der Ko-Existenz von GT-DTM und GTM sieht, was ich ehrlich gesagt gar nicht sehe. Das wäre ein Szenario bei dem die Werke eine GT-DTM (erste Liga) Profimeisterschaft fahren und das GTM zweite Liga ist.     

Und auch eine gute Frage: Wie geht es mit der ITR weiter, wenn die Gesellschafter aussteigen ?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.08.20 um 11:38:18 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #33 - 27.08.20 um 13:06:35
 
Zitat:
Wie geht es mit der ITR weiter, wenn die Gesellschafter aussteigen ?


Zumindest da hat die ITR e. V. Erfahrungen zw Ende 1996 und bis Mitte 1999 gemacht.....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #34 - 27.08.20 um 15:14:38
 
zettikowski schrieb am 27.08.20 um 11:01:30:
Und auch eine gute Frage: Wie geht es mit der ITR weiter, wenn die Gesellschafter aussteigen ?



Entscheidend ist der ITR e.V. - dort sind Audi und BMW aber nur Beisitzer. Vorher war noch Mercedes dabei.

Für den ITR e.V. werden die Geschäfte durch die ITR GmbH abgewickelt, da sind Audi und BMW Gesellschafter mit je einem Drittel des Stammkapitals.

Die Verträge mit dem DMSB und der FIA z.Bsp. hat aber der ITR e.V. gemacht.

Zwinkernd
Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #35 - 27.08.20 um 15:31:15
 
ITR e.V.

Die DTM als auch die FIA Formel 3 Europameisterschaft werden von der Dachorganisation ITR e.V. (Internationale Tourenwagen Rennen e.V.) organisiert und vermarktet.

Die Hersteller Audi und BMW sind in Person ihrer Motorsport-Direktoren Jens Marquardt und Dieter Gass als Beiräte vertreten.

Für die Geschäfte rund um die Formel 3 ist die "Formel 3 Vermarktungs GmbH", hundertprozentige Tochter der ITR und derzeit Promoter der FIA Formel 3-Europameisterschaft zuständig.

Also die ITR scheint kein zahnloser Papier Tiger zu sein.

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: DTM 2021
Antwort #36 - 27.08.20 um 16:42:49
 
Die ITR ist aber seit dem Tod der alten F3 Ende 18 dort ausgestiegen  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #37 - 27.08.20 um 17:41:44
 
Racing Harz schrieb am 27.08.20 um 16:42:49:
Die ITR ist aber seit dem Tod der alten F3 Ende 18 dort ausgestiegen  Zwinkernd



Stimmt. Ich hab jetzt gefunden, daß sie für 2019 eine neue Formel 3 Serie ausgeschrieben hatten. Im Rahmen der DTM und nach den selben Regeln der FIA.
Aber dahin darf ich keinen Link setzen, glaube ich zumindest.

Also haben sie nur noch die Tourenwagen bzw. müßten jetzt auf GT3 ändern. Oder sonstiges ...

Aber nur noch GT Masters in Deutschland? Wäre ja traurig und mir zu wenig, da hoffe ich mal das noch was geht ...

unentschlossen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #38 - 27.08.20 um 19:41:10
 
Ich sehe die Probleme, die hier viele an die Wand malen, einfach ein bissl anders !

Als man die DTM-Trophy aus der Taufe hob sind hier alle fast vom Stuhl gefallen. Das geht nicht, da gibt es keinen Markt dafür, Totgeburt, 8 Fahrzeuge ....

... Und ? Kein schlechtes Feld ! Ausbaufähig, aber nicht schlecht.
Hat die GT4 deswegen weniger Starter ? Ich glaube nicht.

Warum zur Hölle soll das Gleiche nicht auch mit Gt3 machbar sein ?
Alle mal bitte die GTM-Brille abnehmen und sich fragen - wieso nicht ???
Ich bin mir sicher , dafür gibt es einen Markt, dass beide Serien Ihre Fans haben.

Dass Brumm & Stink im Abwärtstrudel sind is mir klar.
Aber das hier Fans von Motorsport einer Serie die Pest an den Hals wünschen ist mir schleierhaft.

Dass der Berger derzeit höher zielt als er pissen kann ist doch normal.
Ihn als Traumtänzer hinzustellen dagegen verwerflich.
Wenn jemand im Forum hier höhere Verdienste vorweisen kann, bitte laut hier rufen !  Smiley

Auch wenn ich die Chancen einer DTM 2021 gen 20 Prozent ansiedeln würde - es lohnt sich daran zu glauben.

Keep Racing !
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #39 - 27.08.20 um 20:04:43
 
Ich vesuche mal eine Übersicht zu erstellen, die man dann beliebig erweitern kann.

DTM GT3 2021 Teams:

Interesse geäußert: mögliche Summe 7 Autos ?

Abt Sportsline - aktuell 2 Autos

GetSpeed - 2 ?

WRT - aktuell 3 Autos


Ungewiss

Rosberg - ?

RMG - ?

RBM - ?

RMR - ?

Orlen Team ART - ?


Umorientiert:

Phoenix - LMP 2


Weitere Kandidaten:

?

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #40 - 27.08.20 um 20:50:31
 
zettikowski schrieb am 26.08.20 um 13:40:36:
+ Berger kann aber für BMW auch diese Frage beantworten - BMW mag GT nicht, weil sie 2021 kein konkurrenzfähiges Auto für den GT-Sport haben. Das hat sogar Marquardt nun eingeräumt, komisch (Blöd und gut für MRS/Schubert in der GTM: Dann wissen sie wenigstens, warum sie hinterher fahren). Das wird auch ROWE ärgern, die sich gerade bei Berger für die neue GT-DTM verbal beworben haben und die erfahren nun, dass ihr BMW zumindest 2021 gar nicht wirklich konkurrenzfähig ist...


Hallo Zetti,
für Schubert wäre es ein Übergangsjahr, ab 2022 lockt der neue BMW, aktuell fahren sie beim GT-M auch den teuren M6, ohne große Chancen.

Desweiteren, es ist ja nicht für alle Ewigkeit in Stein gemeißelt, das Rowe ein BMW einsetzen muß, in anderen Serien setzen sie ja auch noch auf andere Marken.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #41 - 27.08.20 um 21:11:02
 
Martin-GTS schrieb am 27.08.20 um 19:41:10:
Warum zur Hölle soll das Gleiche nicht auch mit Gt3 machbar sein ?
Alle mal bitte die GTM-Brille abnehmen und sich fragen - wieso nicht ???
Ich bin mir sicher , dafür gibt es einen Markt, dass beide Serien Ihre Fans haben.

Dass Brumm & Stink im Abwärtstrudel sind is mir klar.
Aber das hier Fans von Motorsport einer Serie die Pest an den Hals wünschen ist mir schleierhaft.
...
Auch wenn ich die Chancen einer DTM 2021 gen 20 Prozent ansiedeln würde - es lohnt sich daran zu glauben.

Keep Racing !




Ich habe in einem etwas älteren Artikel gelesen, das sich Rowe Teamchef Naundorf dazu ebenso positiv geäußert hat. Seiner Meinung nach hat die "Plattform DTM" immer noch eine große Strahlkraft bei Fans und Sponsoren. Würde das mit aktuellen GT3-Fahrzeugen weiter bestehen bleiben, wäre das für sie sehr interessant.  Für den deutschen Motorsport wäre es wichtig, diese Plattform zu erhalten. Auch für den Unterbau und Nachwuchs.

In dem Artikel vom Motorsport-Magazin wird übrigens ein weiterer Interessent genannt,  Haupt Racing Team (HRT) ! Früher, also ganz früher, 36 Rennen für Audi und Opel in der alten und neuen DTM. Also ich kann mich noch erinnern ...
Er äußerte sich gegenüber einer Zeitung, das die DTM 2021 nur mit GT3-Autos überbrücken kann. Er glaubt nicht das man die DTM aufgibt und sie sterben lässt.

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: DTM 2021
Antwort #42 - 28.08.20 um 01:19:18
 
Martin-GTS schrieb am 25.08.20 um 19:35:50:
In Zeiten wie diesen sollte man froh sein für alles wo überlebt wo brummt und stinkt !



Das ist soweit richtig. Jede verbrenner Serie die eingestampft wird kommt nicht zurück. Und einen Ersatz wird es auch so ohne weiteres nicht geben.

Beim Thema GT-DTM bin ich hin und her gesrissen. Aus dem oben gennanten Grund wäre es wichtig die DTM, in welcher Form auch immer, zu retten. Zumal alleine der Markenname DTM im internationalen Motorsport schon noch seinen Wert hat. Auf der anderen Seite schwächt man damit eine andere aktuell sehr gut laufende Rennserie in Deutschland. Wenn die eine Serie nicht so gut ins rollen kommt die andere aber dadurch geschwächt wird ist das auch nicht das gelbe vom Ei. Und das zwei Serien mit dem gleichen Fahrzeugkonzept in Deutschland nebeneinander bestehen können halte ich für sehr ungewiss. Deshalb bin ich mir nicht sicher was der bessere Weg für uns Fans ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #43 - 28.08.20 um 08:43:15
 
Vollkommen richtig. Man sollte Motorsport, was es noch gibt befürworten....

Doch gibt es Unterscheidungen.
2x das selbe Fahrzeug(Konzept) soll parallel im selben Fischteich überleben?

Äusserlich keine (kaum sichtbare) Abgrenzungen...
Vermutlich viele selbe Rennstrecke...
Das definitiv selbe Klientel an Teams...
und und und

Man sehe sich in 90iger zurück versetzt.
...eine DTM endet (Geschichten wiederholen sich interessanter Weise, wegen zi hohen Kosten)
...eine kleine stille Serie ADAC Cup wird zum Retter als STW Cup
...eine Wiedergeburt der DTM verdrängt die STW ins nirvana

Es kann nicht gut gehen, wenn 2 verschiedene Interessen, das selbe Produkt an den hart umkämpften (Rest-) Markt bringen müssen.

Es ist längst keine große Torte mehr zu verteilen, höchstens noch ein feiner kleiner Kuchen. Diesen sollte man nicht unnütz zerbröseln!

Und das Lebenwerk DTM / ITR ist unlängst nur noch eine gemeinschaft bezahlter Söldner, die ums persönliche eigene Ego kämpfen um nicht als Totengräber in die Bücher einzugehen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
rennfan1978
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 35
Oftersheim
Re: DTM 2021
Antwort #44 - 28.08.20 um 09:50:35
 
Ich denke, wir sollten in der heutigen Zeit froh sein um jede Serie, die herkömmlichen Motosport bietet und kann daher die Hasstiraden in Richtung Berger und DTM nicht ganz nachvollziehen.
Deutschland ist groß genug für eine DTM und ein GT Masters, wenn man es schafft, sich voneinander abzugrenzen: das GTM ist eine tolle Rennserie bzw Veranstaltungspaket, aber durch das Reglement und die Fahrerwechsel etwas für Motorsport-Nerds, die DTM ist eine wirklich bekannte Serie, mit deren Namen auch Leute was anfangen können, die es mit Motorsport normalerweise nicht so haben, im Marketingsprech würde man von einer starken Marke sprechen.
Richtet man diese mit etwas modifizierten GT3, mit bekannten Fahrern und knackigen Sprintrennen ohne Fahrerwechsel aus, hat diese Serie einen ganz anderen Charakter als das GTM. Natürlich rückt das GTM dadurch vollends ins 2. Glied, aber sind wir mal ehrlich: so wie das GTM momentan betrieben wird, eignet sich die Serie von der Philosophie her nur bedingt als deutsches Motorsport-Zugpferd Nr 1, als dieses wurde die Serie eben auch niemals konzipiert und mit einer GT3-DTM würde das GTM quasi wieder back-to-the-roots gehen (die Stimmen über eine Kostenexplosion und versteckte Werksbeteiligungen wurden in den letzten Jahren ja immer lauter): als Rennserie für ambitionierte Hobby- oder Amateurpiloten, die gemeinsam mit Profis bzw Nachwuchsfahrern ihre Rennen bestreiten. Letztendlich könnte es sogar einen Synergieeffekt geben: das DTM Publikum lernt die GT3-Fahrzeuge kennen und schaut sich daher auch das GTM an.
Wir haben in Deutschland nun wahrlich nicht mehr eine blühende Motorsport-Landschaft und es tut wirklich weh, zu sehen, daß viele Involvierte selbst in dieser Krisensituation nichts besseres zu tun haben, als sich gegenseitig zu bekriegen: dieses Kleinklein der Hersteller, Bergers, Tomczyks und wie sie alle heißen, schadet dem Motorsport in Deutschland mehr, als 2 ähnliche Konzepte für den deutschen Spitzenmotorsport.

Was den Vergleich mit der STW und GTM angeht: die neue DTM hat die STW nicht ins Nirvana geschossen, die war bereits auf dem Weg dahin, da auch in der STW (so toll die Rennen auch waren) die Kosten regelrecht explodiert sind und das Interesse der Werke damals deutlich nachgelassen hat
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.08.20 um 09:53:25 von rennfan1978 »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #45 - 28.08.20 um 11:11:05
 
Die Kosten werden immer explodieren, wenn man Wettbewerb zwischen verschiedenen Fahrzeugen ohne Einheitsteile austrägt.

Das die STW bereits im abwärtstrend war, stimmt. Wohl durch die extrem hohen Kosten, vielzahl an Landesmeisterschaften, und auch durch den Beginn der Grosskonzerne und damit die Reduzierung der unabhängigen Marken.

Wir werden es nicht wirklich beeinflussen, auch nicht wie viele Werksfahrer und werksunterstütze Teams in den jeweiligen GT Serien enthalten sind.

Was evtl auch zu berücksichtigen gilt, dass VW nicht mehr all ihre Marken in einer Serie bekämpfen könnte... und diese dann auf 2 Serien verteilen kann?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 346
Regensburg
Re: DTM 2021
Antwort #46 - 28.08.20 um 11:19:26
 
Die ganze GT-Welt redet seit Jahren von Konvergenz - und jetzt ein GT3+ ??? Passt nicht zusammen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
787B
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1126

Re: DTM 2021
Antwort #47 - 28.08.20 um 13:21:13
 
Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr denke ich, dass eine DTM auf GT3-Basis eine Chance für das GTM sein könnte, wieder zu der geilen Serie zu werden, die es mal war. Denn ehrlich gesagt, war das GTM schon mal besser als heute.

Das GTM habe ich schätzen gelernt durch die Vielfalt an Marken und weil diverse Exoten zu sehen waren. Davon ist nicht mehr viel übrig: Ascari, Alpina, Viper, Camaro, Nissan GTR und ähnliche Exoten sind verschwunden. Andere Marken sind zu Exoten geworden: Ferrari und Aston Martin sind raus, Bentley fährt mit einem Wagen am Ende des Feldes, von ehemals 4 Corvettes ist eine geblieben. So sieht keine Liga der Supersportwagen aus. Im Prinzip scheinen 2020 nur 3 Modelle siegfähig: AMG, Audi, Porsche. Selbst Lambo und BMW spielen bislang nur eine Statistenrolle.

Meine Hoffnung wäre, dass sich die Quasi-Profi-Teams mit ihren AMGs, Audis, Porsche und dann mit dem M4 auch wieder BMW, in der DTM GT-Liga tummeln und in das GTM wieder mehr semi-professionelle Teams mit anderen Fabrikaten kommen, weil diese wieder wettbewerbsfähig werden.
An Fahrern sollte für zwei GT3-Serien kein Mangel sein. Da die DTM sich an Profis richtet, brauchen die Semi-Profis und AMs eine weitere Serie, in der sie fahren. Das ist und bleibt das GTM. Profis, die den 2. Platz im Auto füllen, werden sich auch genügend finden. Ich denke, da würden dem GTM nicht mehr als 5-10 Starter verloren gehen, für die sich aber Ersatz aus anderen Serien finden lassen sollte. Bei geeignetem Kalender ist das GTM auch für ambitionierte Teams aus dem benachbarten Ausland sehr interessant.

Mehr Diversität würde dem GTM eigentlich wieder gut tun, weil durch die Überzahl an ungefähr gleich starken Fabrikaten von AMG, Audi und Porsche, Überholmanöver schwieriger und seltener geworden sind und dann manchmal (wie auch in dieser Saison schon mehrfach gesehen) für einen oder beide Beteiligte im Off enden. Da erinnere ich mich gerne an Rennen, in denen die alte Vette, der Camaro oder die Viper die anderen auf der Geraden überholt haben und sich dann in den Kurven den Angriffen erwehren mussten bzw. wieder überholt wurden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #48 - 28.08.20 um 18:24:44
 
Hagi schrieb am 28.08.20 um 11:11:05:
Die Kosten werden immer explodieren, wenn man Wettbewerb zwischen verschiedenen Fahrzeugen ohne Einheitsteile austrägt.

Jein. Motorsport kostet das, was man bereit ist, dafür auszugeben. Das konnte je nach Klasse in alten VLN-Zeiten auch fünfstellig p.a. sein. Es gehen aber auch 150+ Mio. p.a., wenn wie in der F1 und goldenen Hybrid-LMP1-Zeiten die involvierten Hersteller alles auffahren, was geht. Einheitsteile, Einheitsfahrzeuge oder BoP lösen nicht unbedingt das Problem, weil man dann mehr Aufwand darin investiert, im Rahmen dessen, was man nutzen kann, mehr aus dem Material rauszuholen. Wenn man die Ressourcen hat, beispielsweise in mehr Zeit auf dem 7-poster-Fahrwerksprüfstand zu investieren, in mehr und bessere Analysewerkzeuge, Personal, Boxenequipment, ... zu investieren, und es mir das wert ist, oder auch im Wettbewerbsumfeld notwendig ist, darin zu investieren, wird man das Geld auch ausgeben. Und je weniger man eigentlich machen kann, desto aufwendiger, desto teurer wird es, in jedes noch so kleines bisschen Plus an Performance zu gewinnen. Aber sobald ein Mitbewerber vorlegt, geht man halt entweder mit oder spielt im Wettbewerb eine weniger wichtige Rolle.

Zitat:
Das die STW bereits im abwärtstrend war, stimmt. Wohl durch die extrem hohen Kosten, vielzahl an Landesmeisterschaften, und auch durch den Beginn der Grosskonzerne und damit die Reduzierung der unabhängigen Marken.

Auch hier letztlich eher durch den Einstieg der Werke, denn nur in Europa waren mindestens 10 verschiedene Hersteller beteiligt, alleine in Deutschland zeitweilig 8. Und waren die STW/Klasse 2 ursprünglich als kostengünstige Betätigungsfeld für Privatteams gedacht, im Gegensatz zu der Klasse 1-DTM, mit begrenzten Möglichkeiten zur Modifikation der Fahrzeuge, als die Werke ihre Ressourcen einbrachten, explodierten förmlich die Budgets. Erst recht, als auf eifrige Lobbyarbeit der Hersteller von '95 auf '96 die Regeln freizügiger wurden (mehr Aerodynamik, umgeschweißte Radhäuser...).
Aber da haben die Teams selber schon keine Autos mehr entwickelt, sondern nur noch eingesetzt...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #49 - 28.08.20 um 18:37:32
 
alfa2000 schrieb am 28.08.20 um 11:19:26:
Die ganze GT-Welt redet seit Jahren von Konvergenz - und jetzt ein GT3+ ??? Passt nicht zusammen.

Problem ist, daß einer die Pfoten auf dem Großteil des GT-Zirkus hat, technisch, sportlich, kommerziell, und das ist nicht die internationale Sportbehörde. Und der eine, jene, haarige achtet sehr sorgsam darauf, daß alles den Weg geht, den er für richtig hält, und wenn einer eine Serie für diese Fahrzeuge ausschreiben möchte, weil man sie für guten Sport geeignet hält, ohne ihn um Erlaubnis zu fragen, wird er einigermaßen garstig. Der Gedanke, technisch einen anderen Weg zu suchen, suchen zu müssen scheint mir in dem Zusammenhang naheliegend.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
VIPERfan 89
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3605
Irgendwo in den Bergen :-)
Re: DTM 2021
Antwort #50 - 29.08.20 um 18:29:15
 
787B schrieb am 28.08.20 um 13:21:13:
Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr denke ich, dass eine DTM auf GT3-Basis eine Chance für das GTM sein könnte, wieder zu der geilen Serie zu werden, die es mal war. Denn ehrlich gesagt, war das GTM schon mal besser als heute.

Das GTM habe ich schätzen gelernt durch die Vielfalt an Marken und weil diverse Exoten zu sehen waren. Davon ist nicht mehr viel übrig: Ascari, Alpina, Viper, Camaro, Nissan GTR und ähnliche Exoten sind verschwunden. Andere Marken sind zu Exoten geworden: Ferrari und Aston Martin sind raus, Bentley fährt mit einem Wagen am Ende des Feldes, von ehemals 4 Corvettes ist eine geblieben. So sieht keine Liga der Supersportwagen aus. Im Prinzip scheinen 2020 nur 3 Modelle siegfähig: AMG, Audi, Porsche. Selbst Lambo und BMW spielen bislang nur eine Statistenrolle.

Meine Hoffnung wäre, dass sich die Quasi-Profi-Teams mit ihren AMGs, Audis, Porsche und dann mit dem M4 auch wieder BMW, in der DTM GT-Liga tummeln und in das GTM wieder mehr semi-professionelle Teams mit anderen Fabrikaten kommen, weil diese wieder wettbewerbsfähig werden.
An Fahrern sollte für zwei GT3-Serien kein Mangel sein. Da die DTM sich an Profis richtet, brauchen die Semi-Profis und AMs eine weitere Serie, in der sie fahren. Das ist und bleibt das GTM. Profis, die den 2. Platz im Auto füllen, werden sich auch genügend finden. Ich denke, da würden dem GTM nicht mehr als 5-10 Starter verloren gehen, für die sich aber Ersatz aus anderen Serien finden lassen sollte. Bei geeignetem Kalender ist das GTM auch für ambitionierte Teams aus dem benachbarten Ausland sehr interessant.

Mehr Diversität würde dem GTM eigentlich wieder gut tun, weil durch die Überzahl an ungefähr gleich starken Fabrikaten von AMG, Audi und Porsche, Überholmanöver schwieriger und seltener geworden sind und dann manchmal (wie auch in dieser Saison schon mehrfach gesehen) für einen oder beide Beteiligte im Off enden. Da erinnere ich mich gerne an Rennen, in denen die alte Vette, der Camaro oder die Viper die anderen auf der Geraden überholt haben und sich dann in den Kurven den Angriffen erwehren mussten bzw. wieder überholt wurden.


Gut möglich das es für das GT Masters gar nicht so schlecht wäre.
Womit du auf jeden Fall recht hast, ist das es im GT Masters im Augenblick sehr an den "Exoten" und damit (zumindest für Mich) an Autos mangelt die einen wirklich Begeistern und das es in der Hinsicht schon mal sehr Viel besser war.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 29.08.20 um 18:29:49 von VIPERfan 89 »  

SOFA EXPERTE Cool

HOHO AFRASKAI KUKU Laut lachend

DER IRRE AUS DEN BERGEN Durchgedreht
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #51 - 29.08.20 um 19:37:43
 
Meinung hin, Meinung her ...

Ich finde es schön dass man hier mal wieder diskutieren kann über ein strittiges Thema.

Es gibt Pro, es gibt Contra.
Wie das halt im Leben so ist.

Streiten kann so schön sein wenn man auch die Meinung des Anderen akzeptiert.

So soll ein Forum sein - Top !!!!
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #52 - 29.08.20 um 20:06:41
 
Nobert Haug ist meiner Meinung...
Ein Verlust der Marke DTM ist mit ihrem internationalen Stellenwert überhaupt nicht gut.
Aber auch 2 identische GT Meisterschaften in einem Land machen keinen Sinn (aber er kennt die detaillierte aktuellen Planungen im Hintergrund nicht)
Quelle Interview motorsport-total
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 29.08.20 um 20:07:25 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: DTM 2021
Antwort #53 - 29.08.20 um 20:15:42
 
Hagi schrieb am 29.08.20 um 20:06:41:
Nobert Haug ist meiner Meinung...
Ein Verlust der Marke DTM ist mit ihrem internationalen Stellenwert überhaupt nicht gut.
Aber auch 2 identische GT Meisterschaften in einem Land machen keinen Sinn (aber er kennt die detaillierte aktuellen Planungen im Hintergrund nicht)

Da hat er völlig recht. Die Frage ist halt nur wie man das lösen will. Die eine Serie zu halten ohne der anderen zu schaden wird nicht einfach.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #54 - 29.08.20 um 20:20:24
 
Aber könnte gehen !!!

Ich bin nachwievor der Meinung dass der Berger Recht hat !
GTM ist nix halbes und nix ganzes.
20 min im Kreis fahren hat mit Profisport nix zu tun !
Null und Nothing !!!

Dass das hier hoch gelobt wird liegt an der Natur der Sache,
ist aber am Thema Profi komplett vorbei.

Für mich hat die GTM ein Niveau das leicht über der GTC liegt.
Profi-Rennsport geht snders.
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #55 - 30.08.20 um 11:03:55
 
Martin-GTS schrieb am 29.08.20 um 20:20:24:
(...)Ich bin nachwievor der Meinung dass der Berger Recht hat !
Um mal die verschiedenen Aussagen von Berger zu filettieren und zu kommentieren: Recht hat er aus seiner Sicht, dass es nun und mittlerweile für die DTM keine andere Lösung 2021 als GT (ob mit, oder je länger es dauert eher ohne Plus) mehr geben kann. Class 1 ist ja wohl keine Option mehr. Die DTM und ihr herstellerbasiertes, teures Konzept haben letztlich wieder verloren. Erinnert etwas an Einstein, der sinngemäss ja mal sagte: Wenn man Dinge immer wieder gleich macht, wie dumm muss man sein auf unterschiedliche Resultate zu hoffen. Für mich hat die DTM verloren (für mich persönlich nicht erst jetzt, aber das ist hier egal). Nun macht die DTM in Person von Berger aber etwas Dreistes: Anstatt auf das GTM und den ADAC zuzugehen und zu fragen, ob man nicht gemeinsam den professionellen Sport mit Dach retten will versucht er die Teilnehmer des GTM als Amateure zu diskreditieren. Und da liegt Berger faktisch und geschmacklich falsch. Schauen wir uns doch einmal die Starterlisten der GT3-relevanten Motosportaktivitäten der um uns liegenden drei Wochenenden an: GTM, VLN und GTWC. Ich wollte erst einmal genau nachzählen. War mir dann aber doch zu blöd, wer in allen drei Wettbewerben als Profi vertreten ist. Eine Vielzahl der antretenden GT3 Fahrer sind doch Vollprofis - Werksfahrer darunter sowieso oder gegen Bezahlung agierende Piloten ohne feste OEMs (Beispiel Bleekemolen oder die Bentley-Jungs). Die verdienen ihren Lebensunterhalt damit. Macht sich der Begriff und Beruf Profi an der Vielzahl der TV-Auftritte, an der Popularität bei RTL-Zuschauern, an der Erwähnung in der Auto Bild fest oder woran genau ?
 
(...)Martin-GTS schrieb am 29.08.20 um 20:20:24:
GTM ist nix halbes und nix ganzes. 20 min im Kreis fahren hat mit Profisport nix zu tun !(...)
Ich würde es etwas nüchterner formulieren, aber das Argument - habe ich auch immer gesagt - ist gut. Der Modus des GTM ist vielleicht überholt und entspricht auch vielleicht nicht mehr der heutigen Klasse seiner Fahrer. Wenn GTM und DTM fusionieren wollten, dann hätte die DTM hier sicher Veränderungsbedarf formulieren können, in allem Respekt gegenüber dem ADAC und dem, was er mit dem GTM erreicht hat. Es gibt allerdings auch Argumente, die das mit den "20 Minuten" (die es ja nicht sind, es sind zwischen 25 und 35 Minuten per Stint) wiederum nicht so drmatisch erscheinen lassen: Gestern gehen teilweise auch in einem Langstreckenpokal Fahrer nach fünf Norschleifenrunden wieder an die Box UND auch in dreistündigen GTWC-Rennen werden zum grossen Teil drei Fahrer pro Auto eingesetzt. Aber das GTM Reglement kann sicher überdacht werden. Ist ja kein Problem, wenn man anständig miteinander umgeht. Das wird aber nach einem verbalen Rundumschlag Bergers gegen alle Teilnehmer einer Serie GTM so gut wie unmöglich.  
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.08.20 um 11:16:11 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #56 - 30.08.20 um 17:18:25
 
Aktualisierung, betrifft das Haupt Racing Team (HRT), was ich letztens noch geschrieben hatte. Da wird es nächste Woche am Rande des Rennens auf dem Nürburgring bei der GT World Challenge Europe vielleicht etwas neues geben.


DTM GT3 2021 Teams:

Interesse geäußert:
mögliche Summe 7 Autos ?

Abt Sportsline - aktuell 2 Autos

GetSpeed - 2 ?

WRT - aktuell 3 Autos

Haupt Racing Team (HRT)


Ungewiss

Rosberg - ?

RMG - ?

RBM - ?

RMR - ?

Orlen Team ART - ?


Umorientiert:

Phoenix - LMP 2


Weitere Kandidaten:

?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #57 - 30.08.20 um 17:35:13
 
Martin-GTS schrieb am 29.08.20 um 19:37:43:
Es gibt Pro, es gibt Contra.
So soll ein Forum sein - Top !!!!




Wirklich ein schwieriges Thema.

Wenn man mal von den Teams ausgeht, Phoenix außen vor, was machen die jetzigen DTM Teams, wenn es nicht weiter geht?

Es sind immerhin 6 große Teams mit aktuell 13 teuren eingesetzten Autos, die sich eine neue Betätigung suchen müßten.

GT-Masters hat aktuell 14 Teams mit 2 Autos, eines setzt 3 Autos ein und noch 4 Ein-Wagen-Teams.
Mit 35 Autos ist das Feld eigentlich schon mehr als gut gefüllt, da würden kaum noch neue Teams Platz haben.

GT World Challenge ? Oder den Weg vom Phoenix Team gehen?

Was wäre noch möglich?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6400
Müllheim
Re: DTM 2021
Antwort #58 - 30.08.20 um 17:41:47
 
GTWC ist auch schon recht gut gefüllt, der Sprint Cup würde vielleicht noch ein paar Fahrzeuge vertragen.
Sonst bliebe noch die GT Open in der noch Platz ist oder vielleicht die VLN.
Ansonsten müsste man sich da auch abseits der GT3 umsehen...vielleicht sogar in die GT4, oder in den Formel Bereich oder LMP2...
Zum Seitenanfang
 

Corvette C7.R     Ferrari 458 GTE     Ferrari 488 GTE / GT3     BMW Z4 GT3     McLaren 720S GT3     Adess 03-Evo     Dallara P217     Rebellion R13     ENSO CLM P1/01     BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #59 - 30.08.20 um 20:13:59
 
hrkothe schrieb am 30.08.20 um 17:41:47:
GTWC ist auch schon recht gut gefüllt ... oder LMP2...



Ja, GTWC Europe, ELMS oder Richtung WEC ... mehr bleibt kaum übrig, wenn diese Teams in ihrer Größe weiter machen wollen ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: DTM 2021
Antwort #60 - 31.08.20 um 12:49:34
 
Spotter schrieb am 30.08.20 um 17:35:13:
Wenn man mal von den Teams ausgeht, Phoenix außen vor, was machen die jetzigen DTM Teams, wenn es nicht weiter geht?

Es sind immerhin 6 große Teams mit aktuell 13 teuren eingesetzten Autos, die sich eine neue Betätigung suchen müßten.


Neue Betätigung? Schön und gut, aber irgendwo muss die Kohle auch herkommen - gerade für eine Profi-Serie. Und es ist ja nicht mehr wie früher als die Teams fest mit ihren Sponsoren verhandelt waren wie z.B. seinerzeit Abt mit Hasseröder oder noch früher Zak mit Würth und diese in neue Serien mitnehmen konnten. Die Sponsoren der heutigen DTM-Teams sind größtenteils Industriepartner oder Tochterfirmen der beteiligten Hersteller. Steigen die Hersteller aus, verschwinden auch diese Sponsoren und die Teams stehen erstmal bei Null da. Von daher wird die große Frage für die DTM-Teams nicht "wo" sie weiterfahren sondern "ob" sie überhaupt die nötigen €€€ dafür haben werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 580

Re: DTM 2021
Antwort #61 - 31.08.20 um 13:30:08
 
DTM GT3 2021 Teams:

Interesse geäußert: mögliche Summe 7 Autos ?

Abt Sportsline - aktuell 2 Autos

GetSpeed - 2 ?

WRT - aktuell 3 Autos

Haupt Racing Team (HRT)


Ungewiss

Rosberg - ?

RMG - ?

RBM - ?

RMR - ?

Orlen Team ART - ?


Umorientiert:

Phoenix - LMP 2


Weitere Kandidaten:

ROWE?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #62 - 31.08.20 um 18:35:42
 
Heini von der Steilstrecke schrieb am 31.08.20 um 13:30:08:
DTM GT3 2021 Teams: Interesse geäußert:(...)
Danke Euch für die fortlaufende Aufstellung, bei der Schnelligkeit der Statements und der Vielzahl der Quellen nicht immer leicht nachzuhalten, ABER eine Frage habe ich dazu: Nach einer GT-DTM nach Willen Bergers müssten doch vor allem die Werke dazu doch JA sagen, oder ? Wir reden doch laut Berger ausdrücklich nicht von einer Fortführung der GTM unter anderem Namen, sondern von der Professionalisierung des GT-Sports. Hier sollen ja Leute ran, die Profis sind. Nehmen wir mal an, dass hierunter auch die GT Profi-Werksfahrer fallen dürfen, dann müssen doch die Werke erst Ja sagen. BMW hat bisher eher NEIN gesagt, denn sie sehen die Gefahr den Kundenteams ihre Bühne zu nehmen. Nun kann man Bergers Argumentation nachvollziehen, der ja sagt, dass BMW derzeit das wettbewerbsfähige Auto fehlt, was sie 2021 aber haben werden. Für 2020 also eher ein Nein und nochmal: BMW hält bis zum Schluss zur alten DTM, würde nun alles gewinnen und in einer neuen GT-DTM zumindest 2020 hochwahrscheinlich hinterher fahren, wenn nicht ein Wunder BOP als Bonus draufkommt (gar nicht dumm der Gedanke). Audi sagt JA, viele Hunde sind des Hasen Tod (Audi hat die meisten Fahrzeuge) und Audi hat den derzeit vermutlich schnellsten GT-Piloten (KvdL). Mercedes hat bisher nichts gesagt dazu, hat es aber ohne DTM Teams und mit AMG GT-Werksfahrern relativ einfach zuzustimmen. Also: Einmal JA, einmal NEIN und einmal STILLE. Porsche ? ich habe keine Idee.  Bentley, Chevy oder Ferrari werden sicher von der ITR (oder wer auch immer der sanctioning body dieser Serie heissen wird) nicht gefragt. Und wieder: Die Zeit läuft weg. Ab morgen ist September, was für eine GT-DTM, aber auch dagegen sprechen kann.  
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.08.20 um 18:37:25 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #63 - 31.08.20 um 18:57:14
 
Danke Heini, wie konnte mir nur Rowe durchrutschen?  Ärgerlich

Weiter oben hatte ich noch geschrieben:

"Desweiteren, GetSpeed und Rowe Racing begrüßen wohl auch Bergers DTM auf GT-Plus-Basis. Beide, GetSpeed-Teamchef Adam Osieka sowie Rowe Racing Teamchef Hans-Peter Naundorf könnten sich Sprintrennen mit Profirennfahrern vorstellen."  

Aktualisierte Übersicht:

DTM GT3 2021 Teams ?


Interesse geäußert: mögliche Summe 10 Autos ?

Abt Sportsline - aktuell 2 Autos

GetSpeed - 2 ?

Rowe - 2 ?

WRT - aktuell 3 Autos

Haupt Racing Team - 1 ?


Zukunft Ungewiss:

Rosberg - ?

RMG - ?

RBM - ?

RMR - ?

Orlen Team ART - ?


Wohl umorientiert:

Phoenix - LMP 2 ?


Weitere Kandidaten:

?

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: DTM 2021
Antwort #64 - 31.08.20 um 19:10:33
 
RMG, RBM und RMR bezweifle ich als reine BMW-Werksteams ganz stark, besonders da RMR eh nur ein Mix aus beiden Teams ist um für die DTM-Teamwertung drei Zweiwagenteams zu haben. Und ART macht ja eh nur DTM wegen der Kubica-Kohle. Bei seinen "hochwertigen" Leistungen bezweifle ich auch mehr als stark, dass er da noch länger fährt bzw. überhaupt Lust auf die "GT-DTM" hat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #65 - 31.08.20 um 19:36:49
 
Andy schrieb am 31.08.20 um 12:49:34:
Spotter schrieb am 30.08.20 um 17:35:13:
Wenn man mal von den Teams ausgeht, Phoenix außen vor, was machen die jetzigen DTM Teams, wenn es nicht weiter geht?
Es sind immerhin 6 große Teams mit aktuell 13 teuren eingesetzten Autos, die sich eine neue Betätigung suchen müßten.


Neue Betätigung? Schön und gut, aber irgendwo muss die Kohle auch herkommen - gerade für eine Profi-Serie. Und es ist ja nicht mehr wie früher als die Teams fest mit ihren Sponsoren verhandelt waren wie z.B. seinerzeit Abt mit Hasseröder oder noch früher Zak mit Würth und diese in neue Serien mitnehmen konnten. Die Sponsoren der heutigen DTM-Teams sind größtenteils Industriepartner oder Tochterfirmen der beteiligten Hersteller. Steigen die Hersteller aus, verschwinden auch diese Sponsoren und die Teams stehen erstmal bei Null da. Von daher wird die große Frage für die DTM-Teams nicht "wo" sie weiterfahren sondern "ob" sie überhaupt die nötigen €€€ dafür haben werden.



Hallo Andy,
ich kann jetzt nicht so genau die Verflechtung mit Sponsoren der einzelnen Teams bewerten, aber andererseits sprechen wir auch von einem deutlich geringeren Budget.

Für ein Jahr DTM mit einem Auto und 9 Renn-Wochenenden rechnet man ca. mit 2 bis 3 Mio. Euro für alles.

GT3 beim Masters kostet laut Reuter ca. 500.000 bis 700.000 Euro für ein Auto, was vorn mitfahren kann.
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Übrigens, der Artikel ließt sich so als würden Stuck und Reuter der DTM diese Variante fast empfehlen. Etwas kurios aus heutiger Sicht, wenn man an ein Schreiben von Reuter aus der letzten Zeit denkt.

Altfried Heger hatte ja auch für den GT Sport plädiert, allerdings zur GT-E Klasse.
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Allerdings würden bei der GT-E (übrigens ein sympathisches E, da es mal nicht für Elektro steht) die Kosten deutlich steigen.
Und die GT-E scheint dadurch etwas im Rückwärtsgang zu sein.

Wegen des Themas BoP, was in dem Artikel auch angerissen wird, spricht sich Phoenix Teamchef Moser für die GT-E aus. Und es gibt wohl keine GT-E Sprint Serie, da wäre also ein Alleinstellungsmerkmal für die neue Serie vorhanden.

Soweit mal was ich recherchiert habe.

Und zurück zum Ausgangsthema, Andy, ich würde Abt oder Team Rosberg schon zutrauen, je 2 Autos für das Masters, also GT3, finanziert zu bekommen.

Ich bleibe einfach optimistisch   Smiley
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.08.20 um 19:41:25 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #66 - 31.08.20 um 19:49:22
 
zettikowski schrieb am 31.08.20 um 18:35:42:
[quote author=wirsindopel link=1597939037/61#61 date=1598873408] ABER eine Frage habe ich dazu: Nach einer GT-DTM nach Willen Bergers müssten doch vor allem die Werke dazu doch JA sagen, oder ? ...  



Wie auch immer es ausgeht und wenn überhaupt bekommen wir eine Misch-Masch Serie aus allem, was Berger gesagt und auch nicht gesagt hat. Meine Meinung ...

Und damit wird er erstmal zufrieden sein müßen ...  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #67 - 31.08.20 um 19:53:42
 
Racing Harz schrieb am 31.08.20 um 19:10:33:
RMG, RBM und RMR bezweifle ich als reine BMW-Werksteams ganz stark, besonders da RMR eh nur ein Mix aus beiden Teams ist um für die DTM-Teamwertung drei Zweiwagenteams zu haben. ...



Denke ich auch, zumal BMW im nächstes Jahr nicht mehr allen Werksfahrern einen neuen Sitz anbieten kann.

Audi geht es ja auch so, deswegen auch das Angebot an die Fahrer, um sich einen neuen Vertrag zu sichern müßen sie die DTM Saison nicht beenden bzw. sie dürfen auch mal Rennen auslassen.

Griesgrämig
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #68 - 31.08.20 um 21:13:45
 
Andy schrieb am 31.08.20 um 12:49:34:
Neue Betätigung? Schön und gut, aber irgendwo muss die Kohle auch herkommen ...
... sondern "ob" sie überhaupt die nötigen €€€ dafür haben werden.


Stimmt, eventuell könnte es ein finanzieller Ritt auf der Rasierklinge werden ... Habe dazu noch was gefunden, Andy. Weiter unten ...

Das Thema Kosten hatte ich vorhin aus meinem Beitrag rausgenommen da ich an die Begrenzung der Anzahl der Zeichen gekommen war.

Zitat:

"GT3, GTE und Class 1: So hoch sind die Kosten

Die Kosten könnten tatsächlich ein entscheidender Faktor sein. Denn während sich die reinen Einsatzkosten für ein GT3-Auto pro Saison zwischen 400.000 und 700.000 Euro bewegen, ist man bei einem GTE-Auto rasch im Bereich von einer Million Euro, also doppelt so hoch. Zum Vergleich: Bei einem Class-1-Boliden muss man sogar mit zwei Millionen Euro rechnen."
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Also ohne Autos ...

Ein GT3 fürs Masters kostet ca. ? 350 bis 450 Tausend, ja nach Marke.
Siehe hier, wenn auch von 2016 ...
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Nun zum finanziellen Akt:
Zitat:
"Die Krux: Wenn man bei einer DTM mit GT-Autos im Gegensatz zum GT-Masters auf Fahrerwechsel verzichtet, dann wäre die Mitgift pro Auto nicht auf zwei Paydriver verteilt, sondern müsste von einem Fahrer gestemmt werden.

"Wie wird das finanziert?", hinterfragt Rosberg-Audi-Teamchef Kimmo Liimatainen. Der Finne spricht aus Erfahrung, schließlich hatte er als Leiter des bereits wieder eingestellten GT-Masters-Projekts mit dem Lamborghini Huracan 2018 große Mühe, mit zwei Fahrern pro Auto das Budget aufzustellen, und spricht von einer "Materialschlacht". Durch die befürchtete Rezession nach der Coronakrise wird es 2021 bestimmt nicht einfacher, die Finanzierung hinzukriegen."


Bleibt also spannend ... aber nun genug der Suche für heute ...  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6400
Müllheim
Re: DTM 2021
Antwort #69 - 31.08.20 um 21:26:18
 
Was kosten angeht ist das hier ganz interessant, besteht aus mehreren Teilen die da auch verlinkt sind:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Corvette C7.R     Ferrari 458 GTE     Ferrari 488 GTE / GT3     BMW Z4 GT3     McLaren 720S GT3     Adess 03-Evo     Dallara P217     Rebellion R13     ENSO CLM P1/01     BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #70 - 31.08.20 um 21:44:03
 
Naja, GTE...


...ich weiß nicht, wie die Struktur der ITR ist und inwieweit man sich da als Hersteller reinkaufen muß. Da man allenorten momentan eher vom bevorstehenden Ende der GTE spricht, ich sehe nicht, wer auf den Zug aufspringen sollte. BMW? Der M8 war ja bislang net so der Kracher. Porsche? Hm, vielleicht. Ferrari? Vielleicht wenn einer die Taschen aufmacht. Corvette? Hat sich eigentlich nie besonders für irgendwas neben IMSA und LM interessiert. Aston Martin? Ähm, ja...
Audi kann ich mir jetzt auch net vorstellen, daß die sich da noch reinknien

GTE dürfte 5 bis 10 Jahre zu spät kommen.

Wenn die Werke da wirklich einsteigen sollten, sollte die Finanzierung der Teams weniger ein Problem sein, ein nicht unerheblicher Teil der bisherigen Sponsoren sind jetzt schon häufig in irgendeiner Form B2B und Partner der involvierten Hersteller.

Und dann ist da der Punkt, daß die SRO-Kategorien ja dezidiert als Kundensportfahrzeuge gedacht sind und die Hersteller bitteschön Autos verkaufen und die Teams in einem gewissen Maße unterstützen, aber sich sonst raushalten sollen. Und nun kommt da die ITR und möchte das wohl ein wenig auf den Kopf drehen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #71 - 31.08.20 um 22:03:41
 
hrkothe schrieb am 31.08.20 um 21:26:18:
Was kosten angeht ist das hier ganz interessant, besteht aus mehreren Teilen die da auch verlinkt sind:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Toller Link  Smiley vielen Dank !
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #72 - 01.09.20 um 11:18:13
 
Der Kostenvergelich zwischen Class 1 und GT ist interessant und schmeichelt der GT -insbsondere, wenn man noch den Spektakel des gebotenen Sports in den Vergleich einbezieht - ist aber ja deshalb nicht relevant, weil die Class 1 Fahrzeuge (zumindest nicht in den entsprechenden Mengen, um eine Rennserie aufzubauen) nicht für Kunden zu erwerben sind. Die Alternative heisst also (bisher noch immer): Werksfinanzierter Class 1 Sport versus kundenfinanzierter GT-Sport. Dasselbe crisscross (kundenfinanzierter Class 1-Sport oder werksfinanzierter GT-Sport) steht doch bisher gar nicht zur Diskussion. Das muss Herr Berger doch erst einmal vorschlagen. Heute ist übrigens der erste September.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 01.09.20 um 11:21:29 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #73 - 01.09.20 um 11:24:09
 
Stand jetzt bleibt doch fadt nur nocjh 1 Jahr Pause, was dem gesamten Paket (Streckenverträge, Staffing, Infrastruktur znd Rahmenprogramm) überhaupt nicht hilft

Oder

Leider eine 2te GT Serie mit bestehenden Fahrzeugen, die man jetzt noch kurzfristig bis Mai 2021 zum Plus aufpeppen kann.

Alles andere ist doch eigentlich nur noch unrealistisch
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #74 - 01.09.20 um 12:41:05
 
Hagi schrieb am 01.09.20 um 11:24:09:
Stand jetzt bleibt doch fadt nur nocjh 1 Jahr Pause, was dem gesamten Paket (Streckenverträge, Staffing, Infrastruktur znd Rahmenprogramm) überhaupt nicht hilft

Oder

Leider eine 2te GT Serie mit bestehenden Fahrzeugen, die man jetzt noch kurzfristig bis Mai 2021 zum Plus aufpeppen kann.

Alles andere ist doch eigentlich nur noch unrealistisch


Sehe ich genauso - wobei ein Jahr Pause das Ende der werksunterstützten DTM bedeuten würde. Wenn jetzt die DTM-Budgets bei den OEMs einmal weg sind, dann bekommt die niemand mehr für 2021 zurück. Und einen dritten Neustart der DTM wird es nicht mehr geben. Ich meine, dass es eine neue GT Initiative nur abgestimmt mit dem ADAC geben darf.

Hier nochmal zum Nachlesen, wie so eine Trennung und Rivalry zweier ansonsten identischer Rennserien aussehen kann. Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Liest sich in der Zusammenfassung spannend, hat aber den Monoposto-Sport in den USA bis heute negativ beeinflusst und auch das Indy 500 beschädigt. Neben dem in Massen verschwendeten Geld waren die Fans die Dummen, das bitte nicht vergessen. Ja, natürlich ist hier bei uns alles anders - oder vielleicht eben auch nicht so sehr. Genutzt hat dieser Krieg am Ende aber Niemand.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #75 - 01.09.20 um 16:57:51
 
Die ITR wird das mit GT3 Fahrzeugen durchziehen, ganz klar. Sie haben alles was sie brauchen.

- GT3 ist ein offenes FIA Reglement , für jeden nutzbar
- ein Reifenpartner ist an Bord
- sie haben Verträge mit Rennstrecken, die Betreiber sind sicherlich nicht erzürnt über weitere  Rennveranstaltungen

- nächstes Jahr gibt es mehr freie Termine, da die Formel 1 hinter einer Pay-Wall verschwindet
- nächstes Jahr gibt es auch etliche TV Race-Fans, die nach 30 Jahren RTL F1 Ersatz brauchen

- GT3 ohne Fahrer Wechsel
- Samstag ein Sprint Rennen von 60 Minuten
- Sonntag ein Rennen über 90 Minuten mit Reifenwechsel
- eventuell mal im Sommer ein Sonder-Event mit 3 Stunden in den Abend oder so etwas in die Richtung

Warum sollte die ITR ihren Namen und besstehendeVerträge in die Tonne kloppen?

Schreibt diese verdammte "GTX-Serie" aus und laßt doch die Teams entscheiden. Ich bin sicher es werden sich genügend Interessenten finden.

Smiley

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
phoenix-racing99
Mechaniker
**
Offline


Phoenix Racing, Audi und
die Nordschleife....

Beiträge: 144
Euskirchen
Re: DTM 2021
Antwort #76 - 01.09.20 um 16:59:17
 
Ich sehe ehrlich gesagt die Gefahr, dass sich GTM und eine mögliche GT3-DTM gegenseitig schaden können nicht. Es gibt schon seit Jahren die GT Masters und eine BSS (mittlerweile GT World Challange Europe), die quasi das gleiche Konzept haben (60 Minuten Sprintrennen mit Fahrerwechsel) und trotzdem seit Jahren parallel erfolgreich funktionieren. Die GT3-DTM würde sich durch das Thema 1 Fahrer, Leistungssteigerung etc. hiervon nochmals deutlich abgrenzen. Daher kann ich die Argumente hier teilweise nicht nachvollziehen.

Ich würde es eher als Vorteil für das GT-Masters und mögliche AM-Fahrer sehen, dass hier eher die Chance besteht wieder vorne mitzufahren. Das ist aktuell fast nur mit wie auch immer gearteten "Profi-Fahrern" möglich (was übrigens die Kritik von GB in Teilen widerlegt).
Zum Seitenanfang
 

Phoenix Racing, Audi und die Nordschleife....ein Traum !!!
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: DTM 2021
Antwort #77 - 02.09.20 um 11:32:01
 
Sehr schade, dass es dazu nicht gekommen ist:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #78 - 02.09.20 um 18:45:31
 
Na ja... Weiss nicht so recht.

Hatte damals, 1993 (so rum) auch nicht wirklich viel geholfen. Da fuhr in der Klasse 1 DTM auch Klasse 2 mit. Die beiden Mühlner Astra's waren irgendwie nur peinlich, nur im weg, nur nur halt

Aber wie geschrieben wurde, Fehler der DTM (ITC) sind Fehler der DTM(asters).

Den Namen der DTM wollten doch Berger&Co auch ändern, wegen der Internationalität... Jetzt wäre gerade zufällig eine Gelegenheit
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.09.20 um 18:46:08 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #79 - 02.09.20 um 20:39:54
 
Andy schrieb am 02.09.20 um 11:32:01:
Sehr schade, dass es dazu nicht gekommen ist:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Ich denke, dass eine Serie so populär sein muss, dass sie mindestens 25 Autos an den Start bringen kann, die auch alle irgendwie unter die Top 5 fahren können. So eine Mehrklassengesellschaft bei Sprintrennen finde ich eher hinderlich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #80 - 02.09.20 um 20:51:47
 
zettikowski schrieb am 01.09.20 um 12:41:05:
Hier nochmal zum Nachlesen, wie so eine Trennung und Rivalry zweier ansonsten identischer Rennserien aussehen kann. Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Liest sich in der Zusammenfassung spannend, hat aber den Monoposto-Sport in den USA bis heute negativ beeinflusst und auch das Indy 500 beschädigt. Neben dem in Massen verschwendeten Geld waren die Fans die Dummen, das bitte nicht vergessen. Ja, natürlich ist hier bei uns alles anders - oder vielleicht eben auch nicht so sehr. Genutzt hat dieser Krieg am Ende aber Niemand.



Na ja, die Dummen waren die Fans eigentlich nicht, denn zuallererst hatten die Petrol Heads mal die doppelte Anzahl an Rennen ...  Smiley

Ich habe das damals selbst miterlebt, da ich wegen Mario Andretti die US Szene verfolgt habe und nachdem Nigel rüber wechselte war eh jedes Rennen Pflicht!
Und die Kohle die verballert wurde, mein Gott, Racing hat Mitte der Neunziger gebrummt ... aber mal richtig ...
Nur wollten die einen halt immer internationaler werden, quasi irgendwann die weltweite Formel One mit käuflichen Rennwagen von der Stange ... vorne weg Käptn Penske und im Gefolge der Andretti-Clan.
Und auf der anderen Seite A.J. Foyt, America Fan und Tony George. Denen war das natürlich garnicht recht ...
Und wie Geschäftsleute halt so sind wenn sie eine Idee haben probieren sie es aus.
Am Anfang ging alles gut, die Wirtschaft brummte, die Börsen stiegen und selbst Brandenburg und Berlin kamen auf die Idee, wir brauchen anstatt der AVUS mal so ein richtig fettes Oval in der Lausitz.  Durchgedreht

Und ich bin froh über das Oval, 5 Jahre später und es wäre nicht mehr gebaut worden.  Smiley

Dann krachte die Börse zusammen, es folgten Terror Anschläge, die Wirtschaft fuhr ins Tal ... und ein Mann sagte sich, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

Kurze Zeit später stand Penske bei der IRL auf der Matte, da bin ich wieder ... es folgten Andretti usw.

Am Ende war Champ Car so billig, daß sie bei Rhein-Main-TV liefen mit Andreas Richter und Manfred Jantke ... und 2008 oder 09 pleite ...

Es folgte die Fusion ... und der Gewinner war Nascar   Zwinkernd

Aber wenn ich zurück schaue eine geniale Zeit ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #81 - 02.09.20 um 21:28:33
 
zettikowski schrieb am 02.09.20 um 20:39:54:
Ich denke, dass eine Serie so populär sein muss, dass sie mindestens 25 Autos an den Start bringen kann, die auch alle irgendwie unter die Top 5 fahren können. So eine Mehrklassengesellschaft bei Sprintrennen finde ich eher hinderlich.


Na ja, die Idee dahinter ist quasi, der Zuschauer sieht ständig Autos ...
15 GT Eins (500) Kisten und 30 Klasse 2 Sportwagen (GT300), nur getrennte Wertung halt.
Japan soll sehr speziell sein, der Reifenkrieg dort extrem. Und die Reifen-Brüder buttern halt richtig rein ... Sonst würde das Ganze wohl auch nicht so gut funktionieren.

Aber okay, ich kann das schlecht beurteilen, denn wenn ich an Japan denke, dann denke ich an Tokyo und sofort an Stau ...

Dafür würden doch auch die preiswerteren Reifen von "Gegenüber" reichen ... eventuell ... ?

Wer weiß ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: DTM 2021
Antwort #82 - 03.09.20 um 07:00:19
 
Ich denke, solche enorm großen Felder wären auch gar nicht notwendig gewesen. 8-10x Klasse 1 und 15x GT3 würden doch für gutes Racing reichen. In der FIA GT Mitte der Nuller-Jahre war der Mix mit GT1/2 nicht viel anders und auch die britische GT zeigt aktuell, dass Zweiklassen-Rennen mit 20-25 Autos ganz ordentlich funktionieren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #83 - 03.09.20 um 12:02:55
 
Spotter schrieb am 02.09.20 um 20:51:47:
(...)Na ja, die Dummen waren die Fans eigentlich nicht, denn zuallererst hatten die Petrol Heads mal die doppelte Anzahl an Rennen ...  Smiley Ich habe das damals selbst miterlebt, da ich wegen Mario Andretti die US Szene verfolgt habe und nachdem Nigel rüber wechselte war eh jedes Rennen Pflicht!(...)Es folgte die Fusion ... und der Gewinner war Nascar   Zwinkernd Aber wenn ich zurück schaue eine geniale Zeit ...


Ich war nachdem die alte DTM gebauchlandet ist ein CART-Anhänger und die Rennen waren hervorragend besetzt und kamen alle im TV am Sonntagabend zur "ich-wehre-mich-noch-gegen-Montagmorgen"-Zeit. Da fand ich die dann kommende Aufteilung in zwei Ligen doof. Ab Ende 1996 war ich dann regelmässig bei der NASCAR in den USA und habe die Boom-Jahre der Stock Cars miterlebt. Ja, NASCAR war ein Gewinner, die Aufsplittung der US-Monopostoserien aber nur ein kleinerer Treiber des Aufschwungs, das ist aber eine andere und sehr, sehr lange Geschichte. Nur soviel: Der durchschnittliche CART Besucher war bereits in den Tagen jung, gebildet und Weintrinker - NASCAR in etwa das Gegenteil.

Die Moral von der Geschichte war doch (jedenfalls für mich): Selbst ein grosses, sehr automobilabhängiges Land verträgt keine zwei nahezu identischen Serien auf hohem Niveau. Nun wird hier über das Niveau der GTM gestritten, das soll und muss mal jeder selber beurteilen. Kommt es bei zwei Serien zur a. Rivalität die b. die Teilnehmer der beiden Serien ständig zu zerreisen droht und c. am Ende in die schlechteste Lösung für alle führt und das d. bei hohem finanziellen Einsatz, dann haben am Ende ALLE verloren. Beleg dafür könnte sein, dass die amerikanische Monopostolandschaft sich von der Trennung vor mehr als 25 Jahren nie wirklich erholt hat und heute mit vielen Nobodys und wenig Teilnehmern dahindümpelt. Dieses Risiko sehe ich bei zwei GT-Meisterschaften in Deutschland. Daher wäre eben mein Ansatz: Berger muss den Mut haben zu sagen, dass der alte DTM-Ansatz (ITR, Class 1, Werksabhängigkeit, teure Technik) versagt hat und man nun mit dem ADAC eine neue tolle Welt gestalten möchte für Motorsport mit Dach in Deutschland.      
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03.09.20 um 12:23:16 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #84 - 03.09.20 um 12:15:23
 
Spotter schrieb am 02.09.20 um 21:28:33:
zettikowski schrieb am 02.09.20 um 20:39:54:
Ich denke, dass eine Serie so populär sein muss, dass sie mindestens 25 Autos an den Start bringen kann, die auch alle irgendwie unter die Top 5 fahren können. So eine Mehrklassengesellschaft bei Sprintrennen finde ich eher hinderlich.
Na ja, die Idee dahinter ist quasi, der Zuschauer sieht ständig Autos ... (...)
Nach der Logik kann ich auch in den Zoo gehen um Tiere zu sehen statt eine Safari in Afrika zu machen. Oder mich an die Autobahn stellen, da gibt es auch viele Autos (das ist ein Scherz). Was ich immer probematisch an Rennen mit verschiedenen Klassen finde ist, dass Du eine Menge Vorwissen benötigst, um das Geschehen beurteilen zu können. Als ich 2017 oder so am Sonntagmorgen von Le Mans hochgradig fasziniert war, weil Jackie Chan Racing mit einem LMP2 die Gesamtführung übernahm, da verstand meine Frau die Welt nicht mehr. Man benötigt Vorwissen und so gewinnt man nicht sehr schnell neue Fans. Das ist auch der Grund weshalb ich erst jetzt wirklich zum VLN Fan werde, wo die GT3s so zahlreich sind, dass die sagenhaften Sport mit zwanzig Teilnehmern bieten. Mit 15 oder 20 Klassen ist das einfach zu erklärungsbedürftig.    
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #85 - 03.09.20 um 19:20:08
 
Thema: die Idee ist, der Zuschauer sieht ständig Autos ...

Also mich stört es nicht. Es gibt auch viele Beispiele ...

Die Britische GT fährt aktuell mit 13 GT3 und 9 GT4 - Einzelrennen ? Ausgeschlossen

In der ELMS fahren aktuell 16 LMP2, 12 LMP3 und 8 GTE - Einzelrennen ? Die LMP's zusammen ja, GTE nein.

Selbst die Super GT 500 trotz goßem Klotzen der Reifen Firmen nur 15 Autos ... brauchen die kleinen GT 300, aber okay.

Manche schaffen es wie die GTWC Europa, ich glaube die bekommen 22 GT3 zusammen, oder?

Na ja, wir werden sehen was die ITR macht ...



Aber, Geschichte könnte sich wiederholen - denn als Sieger könnte wieder NASCAR hervor gehen ...   Durchgedreht

Diesmal in Form der Euro-Nascar, am Anfang des Jahres waren 35 Kisten in der oberen Klasse gemeldet  Zwinkernd  

Die haben einen guten Sound, so 400 PS, Technik ist gleich für alle, es entscheidet nur der Fahrer  Durchgedreht  

Kein ABS  Laut lachend Keine Traktionskontrolle  Laut lachend  

5,7 Liter V8  Durchgedreht

Die einzigste Serie, die mich in den letzten 3 Jahren 3 mal von der Couch geholt hat - tolles Flair in Hockenheim - boooooom

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2317

Re: DTM 2021
Antwort #86 - 03.09.20 um 20:31:20
 
Spotter schrieb am 31.08.20 um 18:57:14:
Danke Heini, wie konnte mir nur Rowe durchrutschen?  Ärgerlich

Weiter oben hatte ich noch geschrieben:

"Desweiteren, GetSpeed und Rowe Racing begrüßen wohl auch Bergers DTM auf GT-Plus-Basis. Beide, GetSpeed-Teamchef Adam Osieka sowie Rowe Racing Teamchef Hans-Peter Naundorf könnten sich Sprintrennen mit Profirennfahrern vorstellen."  

Aktualisierte Übersicht:

DTM GT3 2021 Teams ?


Interesse geäußert: mögliche Summe 10 Autos ?

Abt Sportsline - aktuell 2 Autos

GetSpeed - 2 ?

Rowe - 2 ?

WRT - aktuell 3 Autos

Haupt Racing Team - 1 ?


Zukunft Ungewiss:

Rosberg - ?

RMG - ?

RBM - ?

RMR - ?

Orlen Team ART - ?


Wohl umorientiert:

Phoenix - LMP 2 ?


Weitere Kandidaten:

?

Zwinkernd



+ Gruppe M  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
m/
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #87 - 03.09.20 um 22:00:29
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 580

Re: DTM 2021
Antwort #88 - 03.09.20 um 23:41:53
 
Wenn der Berger jetzt offensiv an die Sache ran geht und einen auf back to the roots (DRM) macht und dann noch einen oben drauf legt, nämlich daß die DTM dann wieder Rennen auf der NORDSCHLEIFE austrägt, ja dann könnte da meiner Meinung nach wirklich was draus werden.
Aber dann sollte er sich mit den Verantwortlichen beim ADAC, der nun mal in Form des ADAC Nordrhein die 24h ausrichtet, auch in konstruktiver Zusammenarbeit begeben, anstatt "Ärger" zu verbreiten...
Dann wären nämlich die Topevents, wie sie Anfang der 90er statt gefunden haben, DTM und 24h am gleichen WE, wieder möglich.
Da wird es dann schwierig, dieses paket zu toppen...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03.09.20 um 23:45:44 von Heini von der Steilstrecke »  
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2317

Re: DTM 2021
Antwort #89 - 04.09.20 um 06:55:57
 
Heini von der Steilstrecke schrieb am 03.09.20 um 23:41:53:
Wenn der Berger jetzt offensiv an die Sache ran geht und einen auf back to the roots (DRM) macht und dann noch einen oben drauf legt, nämlich daß die DTM dann wieder Rennen auf der NORDSCHLEIFE austrägt, ja dann könnte da meiner Meinung nach wirklich was draus werden.
Aber dann sollte er sich mit den Verantwortlichen beim ADAC, der nun mal in Form des ADAC Nordrhein die 24h ausrichtet, auch in konstruktiver Zusammenarbeit begeben, anstatt "Ärger" zu verbreiten...
Dann wären nämlich die Topevents, wie sie Anfang der 90er statt gefunden haben, DTM und 24h am gleichen WE, wieder möglich.
Da wird es dann schwierig, dieses paket zu toppen...


Utopisch. Wenn die GT3 nichtmal mit SRO BoP auf der NOS fahren dürfen, warum sollte der DMSB dann Rennen mit nochnal ~100PS mehr erlauben?!?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 580

Re: DTM 2021
Antwort #90 - 04.09.20 um 08:44:45
 
naja, utopisch ist doch wohl nicht das Wort der Wahl. man nehme ADAC-24h-Bop, die dann ja eh an dem Wochenende angesagt wär und fertig ist die Laube. DIES wäre wohl das geringste Problem an meinem gedanklichen Konstrukt. Viel schwieriger ist doch die Kooperation mit dem ADAC, wo ist da schon offensichtlich an der Kommunikation scheitert.
ABER, es kommt ja auch nicht unbedingt auf eine gemeinsame Veranstaltung mit den 24h an. Wenn die "DTM+" oder wie auch immer man das benennen will, auf der Nordschleife fahren würde, wäre ich nach Jahren auch nochmal bei der DTM.
Vielleicht würde so eine Veranstaltung dann den Frank auch nochmal zur Nordschleife ziehen. Wobei, leise wären die Hobel ja trotzdem noch...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: DTM 2021
Antwort #91 - 04.09.20 um 09:14:57
 
Heini von der Steilstrecke schrieb am 04.09.20 um 08:44:45:
Vielleicht würde so eine Veranstaltung dann den Frank auch nochmal zur Nordschleife ziehen. Wobei, leise wären die Hobel ja trotzdem noch...


Würde ich nicht.  Der Sound fehlt trotzdem und die Zäune sind immer noch da.  Davon mal abgesehen wären mir die paar Autos auf der langen Strecke viel zu wenig.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
bambule
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 4380
Hoopte (Winsen/Luhe)
Re: DTM 2021
Antwort #92 - 04.09.20 um 12:29:42
 
Was ich nicht verstehe ist die Tatsache, dass (zumindest öffentlich) es anscheinend nie zur Diskussion stand sich weiter (wieder) zu den Tourenwagen zu bekennen, quasi "back to the roots".
Es gibt ja schließlich noch das TCR-Konzept, eine recht erfolgreiche Tourenwagenklasse mit bisher über 10 beteiligten Marken.
Warum sich nicht diese wirkliche Tourenwagen Klasse als Basis nehmen und diese Fahrzeuge quasi "aufpimpen" wie man es mit den GT3 vor hat?
kostentechnisch doch noch günstiger und schlecht sehen diese Fahrzeuge ja noch auch nicht aus (wie gesagt, man kann sie wenn man will ja noch etwas "aufmotzen").
Gut, BMW hat derzeit kein TCR-Fahrzeug, aber wenn man will sollte man doch relativ schnell eines aus dem Hut zaubern können, aus der aktuellen Produktpalette lässt es sich sicher von einem Fahrzeug her ableiten.
Meiner Meinung nach wäre das der gescheitere Weg als auf GT3 zu setzen.
Vielleicht gibt es aber auch etwas was ich einfach übersehe.  hä?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dominik
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 625

Re: DTM 2021
Antwort #93 - 04.09.20 um 12:46:44
 
Nun ich denke, die TCR würde die breite Masse nicht an die Strecke locken. Auch nach aufpimpen zu unspektakulär. TCR wäre als aufgepimptes Feld eher was fürs Rahmenprogramm. Denn das ist auch mehr als Mager und lockt nicht wirklich. Sehe aber auch eine aufgemotzte GT3 mehr als kritisch.
Lieber abwickeln und freigewordene Resourcen in bestehende Serien stecken. (Aus Hersteller-Sicht)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
µkrobe
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 86
€ifel
Re: DTM 2021
Antwort #94 - 04.09.20 um 13:43:15
 
bambule schrieb am 04.09.20 um 12:29:42:
Was ich nicht verstehe ist die Tatsache, dass (zumindest öffentlich) es anscheinend nie zur Diskussion stand sich weiter (wieder) zu den Tourenwagen zu bekennen, quasi "back to the roots".


Frage ich mich auch.
Sollten sich an der BTCC orientieren, viele unterschiedliche Fahrzeuge und spannende Rennen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #95 - 04.09.20 um 15:43:08
 
Danke. Sehe ich sehr ähnlich. Back to the Wurzel.

Was machte die DTM einst groß. Die nähe zu den Alltagsautos... Welche wir zw 75 bis 300 PS vor dem Haus haben.

Aber ITR ist mittlerweile so weit abgehoben, nur 700PS aufwärts zählen. Dabei kann vielfalt und 350 PS sehr viel Spannung bringen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Taylor.M3
Mechaniker
**
Offline



Beiträge: 104

Re: DTM 2021
Antwort #96 - 04.09.20 um 16:10:21
 
Ich wäre für ein Übergangsjahr mit den Tourenwagen Classics der Jahre 1986 - 1991. Da gibt es noch immer genug von... Zwinkernd
Danach kam eh nix mehr... Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #97 - 04.09.20 um 17:16:44
 
Aktualisierte Übersicht:

DTM GT3 2021 mögliche Teams ?


Interesse geäußert: aktuelle Summe 10 Autos ?

Abt Sportsline - 2 ? aktuell 2 Audi DTM

GetSpeed - 2 ? aktuell 4? AMG GT3 NLS

Rowe - 2 ? aktuell 2 Porsche 911 GT3  GTWC Europa, 2 BMW M6 GT3 NLS

WRT - 2 ? aktuell 3 Audi DTM, 2 Audi GTWC Europa, 2 Audi GT-M

Haupt Racing Team - 1 ? aktuell 2 AMG GT3 GTWC Europa + NLS

Team Gruppe M - 1 ? aktuell 1 AMG GT3 IGTC


Zukunft Ungewiss:

Rosberg - ?

RMG - ?

RBM - ?

RMR - ?

Orlen Team ART - ?


Wohl umorientiert:

Phoenix - LMP 2 ?


Weitere Kandidaten:

Schnitzer

?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 04.09.20 um 18:37:26 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #98 - 04.09.20 um 17:28:59
 
Dominik schrieb am 04.09.20 um 12:46:44:
... Sehe aber auch eine aufgemotzte GT3 mehr als kritisch.
Lieber abwickeln und freigewordene Resourcen in bestehende Serien stecken. (Aus Hersteller-Sicht)


Okay, schaun mer mal von der Seite drauf, in dem Fall gibt es für die Teams folgende  GT3 Möglichkeiten oder auch nicht:

- GT-Masters: mit einem Feld von aktuell 35 Autos könnte man kaum noch Autos aufnehmen

- Intercontinental GT Challenge: hat Reise Chaos, deswegen hat GruppeM sein Auto dort zurück gezogen

- GT World Challenge Europe: möglich

- ?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 04.09.20 um 17:34:57 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #99 - 04.09.20 um 17:33:34
 
PS: noch 2 Artikel dazu ...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

... im Extrem-Fall könnte es sich noch bis 11. Januar hinziehen ...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

... verschiedene Szenarien ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: DTM 2021
Antwort #100 - 04.09.20 um 19:16:44
 
Hagi schrieb am 04.09.20 um 15:43:08:
Danke. Sehe ich sehr ähnlich. Back to the Wurzel.

Was machte die DTM einst groß. Die nähe zu den Alltagsautos... Welche wir zw 75 bis 300 PS vor dem Haus haben.

Aber ITR ist mittlerweile so weit abgehoben, nur 700PS aufwärts zählen. Dabei kann vielfalt und 350 PS sehr viel Spannung bringen.


Problem ist halt die Attraktivität der Modelle die vorhanden sein muss. BTCC lebt meiner Meinung nach wenig von Autos, sondern eher davon dass Neal, Plato und Co sich bei jeder Gelegenheit bereitwillig in die Karre fahren und einfach durch ihre 20 Jahre andauernde Karriere in GB absolute Ikonen sind.

Sry aber A-Klasse, B-Klasse oder 1er fahren halt jeder zweite Rentner bzw. Fahranfänger. Und selbst die größeren Modelle kann sich jedes kleine Lichtlein über Leasing holen. Früher warst du mit nem 3er M ne große Nummer im Dorf, heute hat jedes fünfte Haus ne dicke Karre dranstehen.

Was willst du denn da präsentieren? Racing mit Funk was genauso abläuft wie F1 oder GT3 nur halt mit 300 PS weniger und zu 90% uninteressanten 18 jährigen nach denen kein Schwein kräht?

Glaub den Wettbewerb den du brauchst um normale Autos interessant zu machen wirst du sowohl von Herstellern als auch von den lieben Sicherheitsaposteln nicht bekommen. Todts 0-Crash-Vision und Touring Car Racing passt halt einfach nicht zusammen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
skyray
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 401

Re: DTM 2021
Antwort #101 - 04.09.20 um 21:45:22
 
Spotter schrieb am 04.09.20 um 17:33:34:
PS: noch 2 Artikel dazu ...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

... im Extrem-Fall könnte es sich noch bis 11. Januar hinziehen ...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

... verschiedene Szenarien ...


Zum Verständnis:
DTM = internationale Rennserie, darum muss das Reglement der FIA vorgelegt werden, durch den DMSB.
Und erst wenn der Vorschlag/Entwurf der ITR von DMSB und dann von der FIA durchgewunken worden ist, darf die DTM ihre Rennen austragen?

Ist das bei den Engländern und Australiern mit ihren Tourenwagen Serien auch so?
Zum Seitenanfang
 

"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."  (Walter Röhrl)
Homepage  
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 580

Re: DTM 2021
Antwort #102 - 04.09.20 um 23:50:13
 
für mich persönlich wäre eine DTM erst interessant, wenn dort wieder "Brot und Butter"-Autos als Basis start berechtigt wären.
ich würde halt gerne wieder OPEL in der DTM sehen. Ja, ich bin ein Träumer

UND/ODER die Nordschleife wird wieder gefahren, dann wäre ich auch wieder da...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
VIPERfan 89
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3605
Irgendwo in den Bergen :-)
Re: DTM 2021
Antwort #103 - 05.09.20 um 04:11:58
 
Heini von der Steilstrecke schrieb am 04.09.20 um 23:50:13:
für mich persönlich wäre eine DTM erst interessant, wenn dort wieder "Brot und Butter"-Autos als Basis start berechtigt wären.
ich würde halt gerne wieder OPEL in der DTM sehen. Ja, ich bin ein Träumer

UND/ODER die Nordschleife wird wieder gefahren, dann wäre ich auch wieder da...


Genau mein Reden!
Zum Seitenanfang
 

SOFA EXPERTE Cool

HOHO AFRASKAI KUKU Laut lachend

DER IRRE AUS DEN BERGEN Durchgedreht
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 346
Regensburg
Re: DTM 2021
Antwort #104 - 05.09.20 um 11:13:50
 
da propagiert man ein "GT3+" mit >600PS, und muss dann feststellen: ups, die Porsche können das gar nicht...  Laut lachend
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Da sieht man, WO hier die Amateure sitzen!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #105 - 05.09.20 um 13:23:19
 
Statt jetzt was mit heißer Nadel zu stricken, warum net ein Jahr aussetzen und was mit richtigem Alleinstellungsmerkmal aufziehen? (DPi?) Das wäre vielleicht auch eine zusätzliche Entscheidungshilfe für die noch rumlavierenden Hersteller.

Setzt voraus, daß mer mal  mit nem endgültigen technischen Reglement zu Potte kommt...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
787B
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1126

Re: DTM 2021
Antwort #106 - 05.09.20 um 15:15:55
 
alfa2000 schrieb am 05.09.20 um 11:13:50:
da propagiert man ein "GT3+" mit >600PS, und muss dann feststellen: ups, die Porsche können das gar nicht...  Laut lachend
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Da sieht man, WO hier die Amateure sitzen!


Häh??? Kann ich mir fast nicht vorstellen... Der GT3 RS leistet doch schon serienmäßig 520PS für die Straße. Und da soll aus einem Rennmotor nicht mehr rauszuholen sein?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 346
Regensburg
Re: DTM 2021
Antwort #107 - 07.09.20 um 10:29:09
 
KOTR schrieb am 05.09.20 um 13:23:19:
Statt jetzt was mit heißer Nadel zu stricken, warum net ein Jahr aussetzen und was mit richtigem Alleinstellungsmerkmal aufziehen? (DPi?) Das wäre vielleicht auch eine zusätzliche Entscheidungshilfe für die noch rumlavierenden Hersteller.

Setzt voraus, daß mer mal  mit nem endgültigen technischen Reglement zu Potte kommt...


DPi ist auch mein Favorit. Kurzstrecke mit Prototypen hat bis jetzt noch keiner, und wäre damit auch ein Alleinstellungsmerkmal WELTWEIT, und dazu noch ein weiterer Anreiz für Teams, sich diesem Fahrzeugtyp zuzuwenden. Und für deutsche Hersteller.
Da war doch mal was...   Ach ja: Supercup!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #108 - 07.09.20 um 13:46:14
 
Wenn man hier alle Meinungen so liest, dann geht selbst in unserer kleinen Community die Spannweite der Vorschläge von BTCC (kompakte, seriennahe Tourenwagen) über GT-Autos jeder Natur bis hin zu DPIs (waschechte Prototypen). Jetzt kann ich mir in etwa vorstellen, wie tricky der Job von Gerhard Berger ist....
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 07.09.20 um 14:08:50 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 580

Re: DTM 2021
Antwort #109 - 07.09.20 um 22:29:25
 
wenn man jetzt die verschiedenen Ansätze bündelt hat man die neue Deutsche Rennsportmeisterschaft bestehend aus 2-3 Klassen welche gemeinsam ein Hauptrennen bestreiten, dazu noch jede Klasse für sich ein Sprintrennen. das würd mir auch gefallen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #110 - 08.09.20 um 09:31:59
 
Natürlich stecken wir in der Haut der Motorsportfans, die Live oder am TV packenden Sport sehen wollen. Die Themen der Automobilindustrie sind derzeit aber andere und auch problematischere.

  • Taktisches Problem ist derzeit Covid und alle anhängenden Themen wie der persönliche Verzicht der Verbraucher auf langfristige Investitionen wegen simpler Unsicherheit des Arbeitsplatzes oder der Unternehmung, die den Verbraucher finanziert. Das beeinflusst den Absatz negativ und führt zu Absatz- und Umsatzproblemen. Nach Informationen der OEMs kann eine Normalität (zurück zur Pre-Covid-Situation) erst 2024/2025 wieder erreicht werden, falls Covid 2021 in den Griff zu bekommen ist.

  • Dieser Umsatz und die daraus zu erwartenden Erträge werden jedoch dringend benötigt um sich alle Optionen wegen der Frage der zu entwickelnden zukünftigen Antriebskonzepte offen zu halten - Verbrenner (und wenn der, was wird verbrannt), E-Mobilität oder eine Kombination aus allem ? Es bilden sich nun zwischen grossen konkurrierenden OEMs überraschende Allianzen, da die zu erwartenden Investitionen Möglichkeiten einzelner Konzerne schnell übersteigen könnten.

  • Hierbei bleibt noch unerwähnt, dass der Dieselskandal die Kauflaune ohnehin bereits gedämpft hat.

  • Und über diesen ganzen Themen schwebt noch die Frage der zukünftigen Mobilität generell und wie die Generation Z diese sieht unter dem Einfluss der Umweltverträglichkeit. Hat die Individualmobilität also überhaupt eine grosse Zukunft ? Dies auch vor dem Hintergrund, dass Kommunen bereits offen autoabwehrende Konzepte umsetzen.


Das ist ja nur eine kleine Auflistung der derzeitigen Probleme (das Betriebsergebnis der Konzerne soll ja auch nicht total zusammenbrechen) der Vorstände eines OEMs. Eine solche Ballung von womöglich existenzbedrohenden, aber zumindest strategisch entscheidenden Themen hat es seit vermutlich 75 Jahren - nicht mehr gegeben.

Vor dem Hintergrund soll nun also ein Motorsportchef eines OEMs in die Vorstandssitzung seines Unternehmens gehen und für eine Serie mit DPI-Prototypen werben, deren Entwicklung, Bau und Betrieb Budgets im mindestens zweistelligen, eher unteren dreistelligen Millionenbereich verlangt. Es gib sicher schmerzfreiere Wege beruflichen Selbstmord zu begehen. Man kann aber sogar bezweifeln, dass der Motorsportchef soweit kommt, denn wenn er an Entwicklung oder Marketing hängt, dann werden die entsprechenden Vorstände dem Motorsportchef schon erkärt haben, dass sein Budget anderweitig verplant wurde.

Daher fallen nach meiner Sicht alle grossen und teuren Lösungen (DPI, Renaissance Supercup, GTE, Fortsetzung Class1) für die man die OEMs benötigt eh unter den Tisch. Der Kundensport muss die zukünftige erste "mit Dach"-Liga Deutschlands gestalten, daher ist jede Art von Ausgrenzung ("GT-Sport ist heute kein Profisport") einzelner Interessengruppen sehr dumm, denn genau dort muss der zukünftige Sport herkommen. My 5 Cents.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.09.20 um 09:35:31 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
rennfan1978
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 35
Oftersheim
Re: DTM 2021
Antwort #111 - 08.09.20 um 11:22:32
 
Eine Serie mit DPI Fahrzeugen oder irgendwelchen anderen Prototypen wäre zwar cool, aber mMn der völlig falsche Ansatz: man hat Anfang der 80er schon den Fehler gemacht und die DRM für die Gruppe C ausgeschrieben, letztendlich hat das die DRM in den Sarg gebracht: Prototypen sind was für Motorsport-Nerds, das breite Publikum hat eher Interesse an einer Serie mit Marken, die man von der Straße her kennt. Es gibt daher wohl nur 2 mögliche Wege: irgendwas in Richtung TCR/BTCC, aber ich fürchte, da sind die Autos nicht spektakulär genug, um eine DTM attraktiv zu halten, es sei denn, man bekommt Werkseinsätze mit bekannten Fahrern hin, was aber sehr unwahrscheinlich ist! Oder man geht auf die Schiene GT3/GT4, d.h. Rennen mit 2 Divisionen (die man immer noch aufsplitten kann, wenn die Felder groß genug sind), wie in der alten DRM, hätte den netten Nebeneffekt, daß die Felder wahrscheinlich ziemlich voll wären und damit ordentlich Action auf der Strecke...Wahrscheinlich ist das der realistischste Ansatz und auch für uns Fans am attraktivsten: in der GT3 ein paar bekannte Namen und in der GT4 aufstrebende junge Fahrer...wäre ein interessantes Feld...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #112 - 08.09.20 um 15:23:50
 
zettikowski schrieb am 07.09.20 um 13:46:14:
Wenn man hier alle Meinungen so liest, dann geht selbst in unserer kleinen Community die Spannweite der Vorschläge von BTCC (kompakte, seriennahe Tourenwagen) über GT-Autos jeder Natur bis hin zu DPIs (waschechte Prototypen). Jetzt kann ich mir in etwa vorstellen, wie tricky der Job von Gerhard Berger ist....



Nein, denn diese "Auswahl" hat er nicht.
Er muß den "machbaren Weg" zum Überleben finden ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #113 - 08.09.20 um 16:04:46
 
Na ja, zum Thema der Automobilindustrie sind derzeit aber andere und auch problematischere...

Wenn ich an das blutrote erste Quartal von Daimler denke, da dachte man, die reduzieren die F1 Ausgaben - weit gefehlt!
Den Aktionären die Dividende auf 90 Cent runtergeschraubt und Leute entlassen ... ja das können Sie.

Ansonsten nur noch am rumheulen - aber F1 runterschrauben? Nein ...

Nächstes Feld Formel E - alle deutschen Hersteller dabei - mittlerweile mit richtig großen Mio. Budgets ... auch Mercedes ...

Und was sagte letztens VW-Boss Herbert Diess dazu?

Richtig abgewatscht hat er die Formel E ! Und die Formel 1 gelobt !  Zwinkernd

Obwohl VW sich eigentlich vor Monaten vom Verbrenner Motorsport getrennt hat ...
Die F1 wird CO2 neutral werden und ist richtiger Rennsport und ein besserer Technik Wettkampf!
Und nicht wie die Formel E , die im Stadtzentrum paar Runden im Spiele-Modus dreht !
Laut lachend

Die Formel E ist ein Flop, kaum Einschaltquoten, seit Jahren kaum Zuschauer, null technische Relevanz und keine globale Wirkungsmacht im Sinne der E-Mobilität.  Laut lachend

Und was könnte man nun für die Zukunft daraus schließen ...

Aber das führt zu weit. Jedenfalls flunkern die Auto-Konzerne manchmal auch recht gewaltig ...
Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #114 - 08.09.20 um 16:09:40
 
PS: ich empfehle dazu den Start Artikel aus der MSa von letzter Woche ...
Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #115 - 08.09.20 um 22:00:12
 
Spotter schrieb am 08.09.20 um 15:23:50:
zettikowski schrieb am 07.09.20 um 13:46:14:
Wenn man hier alle Meinungen so liest, dann geht selbst in unserer kleinen Community die Spannweite der Vorschläge von BTCC (kompakte, seriennahe Tourenwagen) über GT-Autos jeder Natur bis hin zu DPIs (waschechte Prototypen). Jetzt kann ich mir in etwa vorstellen, wie tricky der Job von Gerhard Berger ist....



Nein, denn diese "Auswahl" hat er nicht.
Er muß den "machbaren Weg" zum Überleben finden ...


Und das ist das eigentliche Problem. Berger sagt ja selbst, er ist von den Herstellern beauftragt... Und da fehlt ja scheinbar, der Wille, die Ausrichtung, das Konzept, das Geld.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #116 - 08.09.20 um 23:58:56
 
Hagi schrieb am 08.09.20 um 22:00:12:
Spotter schrieb am 08.09.20 um 15:23:50:
zettikowski schrieb am 07.09.20 um 13:46:14:
Wenn man hier alle Meinungen so liest, dann geht selbst in unserer kleinen Community die Spannweite der Vorschläge von BTCC (kompakte, seriennahe Tourenwagen) über GT-Autos jeder Natur bis hin zu DPIs (waschechte Prototypen). Jetzt kann ich mir in etwa vorstellen, wie tricky der Job von Gerhard Berger ist....



Nein, denn diese "Auswahl" hat er nicht.
Er muß den "machbaren Weg" zum Überleben finden ...


Und das ist das eigentliche Problem. Berger sagt ja selbst, er ist von den Herstellern beauftragt... Und da fehlt ja scheinbar, der Wille, die Ausrichtung, das Konzept, das Geld.



Na ja, da bin ich mir nicht so sicher, eine neue Serie würde natürlich auch die Kassen der Hersteller  zusätzlich klingeln lassen ... auch bei BMW, wenn auch vermehrt erst ab 2022 ...

Bergers Aussagen am WE drehten sich ja darum, welche Chance hat eine neue Zukunft ... die jetzige ist nicht mehr erwünscht bzw. haltbar. Klar. Aber in anderer Form?

Die 2 Hersteller entscheiden über die Firma ITR ... ein volles Feld wäre kein Problem, aber möchten sie etwas neues ?

Es kann ja auch ein Vorteil sein, wenn man selbst an den Lenkhebeln sitzt ...

Und natürlich wird es auch Reaktionen beim GT-Masters geben, wer bleibt dabei? Was kann man verbessern?

Oder auch bei anderen Ausrichtern ist ein gewisses Nachdenken bzw. Reagieren nicht ausgeschlossen ...

Schwierig einzuschätzen ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #117 - 09.09.20 um 10:36:22
 
Spotter schrieb am 08.09.20 um 15:23:50:
(...)Bergers Aussagen am WE drehten sich ja darum, welche Chance hat eine neue Zukunft ... die jetzige ist nicht mehr erwünscht bzw. haltbar. Klar. Aber in anderer Form? (...)
Welche Form er auch immer wählt - ihm läuft die Zeit weg. Es ist Mitte September - zwar basteln die GT-Teams an Ihren Konstellationen traditionell noch bis zwei Wochen vor Saisonbeginn, aber es fehlt ja noch alles für eine neue Serie: Reglement, Terminkalender, Teilnehmer - selbst der Sanctioning Body ist nicht klar. Nach meiner Einschätzung passt das Thema einer neuen Rennserie, die zusätzliches Budget benötigt gar nicht in die jetzige Zeit. Ich denke, dass Berger derzeit intensivst mit den OEMs der ITR verhandeln wird - aber wer hat selbst bei seinen Verhandlungspartnern so einfach ein Mandat für zwei- bis dreistellige Millionenbeträge ? So ein Konzept muss zur Entscheidung in den Vorstand der Hersteller und selbst wenn es da landet ist es nicht mehr, als ein Vorschlag. Je mehr ich darüber nachdenke, umso unwahrscheinlicher halte ich es, dass es 2021 eine wie auch immer geartete DTM geben wird.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.09.20 um 10:37:43 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #118 - 09.09.20 um 22:58:32
 
zettikowski schrieb am 09.09.20 um 10:36:22:
Welche Form er auch immer wählt - ihm läuft die Zeit weg. Es ist Mitte September - zwar basteln die GT-Teams an Ihren Konstellationen traditionell noch bis zwei Wochen vor Saisonbeginn, aber es fehlt ja noch alles für eine neue Serie: Reglement, Terminkalender, Teilnehmer ...


Hallo Zetti, ich glaube, in diesen Zeiten zählen nicht so die gewohnten Abläufe.
Das wichtigste ist das Fortbestehens der ITR, eventuell auch in anderer Form. Berger hat ja dazu einiges gesagt am Sonntag Abend ... das könnte noch etwas Zeit brauchen.

Zu deinen Punkten:

Reglement: die Basis steht ja schon durch das FIA GT3 Reglement, die Teams die sich gemeldet haben sind ja mit Berger im Gespräch

Terminkalender: es gibt doch die DTM Verträge mit den Strecken und eine GT3 Pro, oder wie auch immer, würden die sicherlich nicht ablehnen

Teilnehmer: ein volles Starterfeld wäre wohl kein Problem ?!?

- laut Aussagen von Berger am Sonntag Abend

- es gibt mehrere Teams die sich öffentlich dazu bekennen dort fahren zu wollen mit ca. 10 Autos, da gibt es mindestens nochmal an die 10 Autos von den Teams U, V, W, X, Y und Z , die sich aber noch aus unterschiedlichen Gründen bedeckt halten

Zeit:
es könnte sich quasi theoretisch bis zum 11. Jänner ziehen und die FIA könnte es immer noch absegnen. Wie flexibel die Teams sind, zeigt doch dieses beschi.... äh bescheidende Corona Jahr.

Fazit:
da könnte was gehen, wenn es gewollt wird ! Oder nicht ?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.09.20 um 23:34:04 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #119 - 10.09.20 um 16:26:06
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Da sind schon ein paar interessante Statements drin.

1. Die ITR hat kein Geld. (nicht überraschend)
2. Berger sagt, dass die OEMs entscheiden müssen. (ebenso nicht überraschend)
3. Wenn es in den nächsten vier Wochen keine Lösung gibt, dann kommt das Abwicklungsszenario. (folgt logisch aus 1. und 2.)
4. Drei Volkswagenmarken wollen bei der GT-DTM wohl dabei sein. (neu)
5. Viele Teams und Hersteller rufen bei Berger an und wollen dabei sein. (Erzählen kann man viel, wenn man am Abgrund steht)
6. Wie ein User hier bereits andeutete: Die letztliche Entscheidung liegt nicht nur bei den Motorsportverantwortlichen.
7. Derselbe User deutete auch bereits an, dass die Zeit ein besonders kritischer Faktor werden kann.

Im Prinzip also nichts Neues, scheint aber eine Hängepartie zu sein und Berger gibt sich selber bis - sagen wir - Ende Oktober. Das ist ambitioniert.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.09.20 um 17:53:47 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #120 - 10.09.20 um 17:53:07
 
Spotter schrieb am 09.09.20 um 22:58:32:
(...)Fazit: da könnte was gehen, wenn es gewollt wird ! Oder nicht ?
@Spotti: Da gebe ich Dir recht. Berger schiebt den Peter zu den OEMs und er sagt, dass es von denen gewollt werden muss.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.09.20 um 18:01:38 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #121 - 10.09.20 um 19:37:39
 
zettikowski schrieb am 10.09.20 um 16:26:06:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Da sind schon ein paar interessante Statements drin.

4. Drei Volkswagenmarken wollen bei der GT-DTM wohl dabei sein. (neu).



Die Textpassagen von Berger sind seine Aussagen aus dem "AvD Motorsport Magazin" von Sonntag Abend.

Aber das ist gut, Zitat:

"Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' hat der Ex-Formel-1-Pilot zuletzt Gespräche mit Audi-Boss Markus Duesmann geführt, der beim Volkswagen-Konzern auch als Entwicklungsvorstand fungiert. Und unter anderem von den Volkswagen-Marken Audi, Lamborghini und sogar Bentley das Signal erhalten, dass sie ihre Autos gerne in einer GT3-DTM sehen würden. Auch Mercedes zeigt Interesse."

Zitat Ende.

Zwinkernd Audi, Lambo, Bentley und Mercedes ... das sind doch schonmal schöne Namen, die da öffentlich genannt werden. Lambo und Bentley wäre neu ...

Nicht das da noch ein "AvD Deutsche Sportwagen Masters" geboren wird ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #122 - 10.09.20 um 19:54:57
 
zettikowski schrieb am 10.09.20 um 16:26:06:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Da sind schon ein paar interessante Statements drin.


5. Viele Teams und Hersteller rufen bei Berger an und wollen dabei sein. (Erzählen kann man viel, wenn man am Abgrund steht)
.



Das glaube ich nicht. Es läßt sich doch belegen.

Oben in meiner Übersicht habe ich 6 Teams aufgelistet, die sich öffentlich dazu bekannt haben und gerne starten würden. Und diese haben auch mit Berger gesprochen.

Dazu kommt noch eine Anzahl von Teams, die ihr Interesse noch nicht öffentlich darstellt. Und die Dunkelziffer in diesem Fall wird nochmal um einiges höher liegen.

Nun noch Lambo und Bentley ...  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.09.20 um 20:04:07 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Peter_B
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4615
Do
Re: DTM 2021
Antwort #123 - 11.09.20 um 13:29:56
 
Von Mercedes kommt ein klaren Nein, man wird den aktuellen AMG GT3 Evo nicht für ein "GT3+" Reglement anpassen, richtig so:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
rennfan1978
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 35
Oftersheim
Re: DTM 2021
Antwort #124 - 11.09.20 um 15:35:06
 
Peter_B schrieb am 11.09.20 um 13:29:56:
Von Mercedes kommt ein klaren Nein, man wird den aktuellen AMG GT3 Evo nicht für ein "GT3+" Reglement anpassen, richtig so:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Ob das richtig so ist oder nicht, liegt sicher im Auge des Betrachters... Ich fände es schade, wenn eine DTM eingestampft werden müßte: Die Überheblichkeit der Verantwortlichen hin oder her: es kann weder im Sinn von Herstellern sein, die sich mit dem Attribut sportlich schmücken wollen, noch im Sinn von uns Fans sein, wenn die bekannteste und professionellste Plattform in Deutschland verschwindet: der Motorsport wird so nur noch mehr in eine Nische und letztlich in der öffentlichen Wahrnehmung abgedrängt werden, was das bedeutet, wird sich jeder ausmalen können...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #125 - 11.09.20 um 16:40:04
 
rennfan1978 schrieb am 11.09.20 um 15:35:06:
Peter_B schrieb am 11.09.20 um 13:29:56:
Von Mercedes kommt ein klaren Nein, man wird den aktuellen AMG GT3 Evo nicht für ein "GT3+" Reglement anpassen, richtig so:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Ob das richtig so ist oder nicht, liegt sicher im Auge des Betrachters... Ich fände es schade, wenn eine DTM eingestampft werden müßte: es kann weder im Sinn von Herstellern sein, die sich mit dem Attribut sportlich schmücken wollen, noch im Sinn von uns Fans sein, wenn die bekannteste und professionellste Plattform in Deutschland verschwindet ...



Wendl riecht doch die Eurönchen schon, die sich da verdienen lassen. Auch wenn er sagt, wir machen das ja nur im Sinne unserer Kunden.

Es wird sich ein Weg finden, wie immer der auch $$$ + €€€ aussieht, ganz sicher ...
Zwinkernd


Zitat:
"Mercedes-AMG hat ein Upgrade seines aktuellen GT3-Autos für die DTM ausgeschlossen, aber der Leiter des Kundenrennsports der Marke gibt an, dass GT3-Teams Interesse an der möglichen Verwendung der globalen Formel in der deutschen nationalen Serie zeigen.

Stefan Wendl erklärte, dass AMG von einigen seiner Top-GT3-Kunden Anfragen zur Verwendung des Mercedes-AMG GT3 Evo in der DTM erhalten habe und dass der Hersteller diese Meinungen berücksichtigen würde, wenn er das Standardauto verwenden könne."
Zitat Ende:
Laut lachend
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.09.20 um 16:40:36 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #126 - 12.09.20 um 00:46:55
 
zettikowski schrieb am 10.09.20 um 17:53:07:
Spotter schrieb am 09.09.20 um 22:58:32:
(...)Fazit: da könnte was gehen, wenn es gewollt wird ! Oder nicht ?
@Spotti: Da gebe ich Dir recht. Berger schiebt den Peter zu den OEMs und er sagt, dass es von denen gewollt werden muss.



Hab ich ganz vergessen - also das hat eigentlich nichts mit dem Schwarzen Peter zuschieben zu tun - Berger handelt im Auftrag von Audi und BMW! Das glaubt eventuell der Außenstehende garnicht!

Und daran erinnert er sie! Wollt ihr ein Fortführungs-Szenario oder ein Abwicklungs Szenario. Zwinkernd

Mit allen Konsequenzen ... für die Zukunft  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #127 - 12.09.20 um 01:43:55
 
Peter_B schrieb am 11.09.20 um 13:29:56:
Von Mercedes kommt ein klaren Nein, man wird den aktuellen AMG GT3 Evo nicht für ein "GT3+" Reglement anpassen, richtig so:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen



Hatte jetzt Zeit den Artikel weiter zu lesen, da gibt es auch positive Sachen. Audi möchte weiter unterstützen, bis ein Weg der Fortführung gefunden ist ... Jo mei, doah schau her ...  Zwinkernd

Ansonsten muß ich sagen, die Feststellung des Herrn Wendl zu den explodierenden Kosten für eine Kupplung um den Faktor 4- oder 5-, in Worten "Vier oder Fünf", die die stehenden Starts der DTM aushält, ist natürlich dramatisch! Ganz klar ...
Laut lachend

Mir fällt aber gerade ein, vor ca. 25 Jahren gab es fliegende Starts in der DTM ... oder ITC ...


Na sowas aber auch ...  Zwinkernd



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #128 - 13.09.20 um 13:13:59
 
Ich hatte ja schonmal gesagt, Berger muß das "Machbare" suchen!
Wenn jetzt die Hersteller sagen, das plus bei "GT 3 plus" ist in der Umsetzung zu teuer, dann sollte er es minimieren oder ganz weglassen.

Ein Alleinstellungsmerkmal wäre ja auch, daß dort nur ein Fahrer auf dem Auto sitzt.
Und das ohne jegliche Strafgewichte,  Ärgerlich  nur weil der Fahrer in der Vergangenheit schon einiges gewonnen hat.

Und damit wäre auch wieder so manch bekannter Fahrer im Spiel, die im Masters eventuell durch das Raster fallen, da sie durch das "Strafgewicht" die Performance des Autos schon vor dem Start verschlechtern. Oder alte Haudegen ...

Beispiel Euro Nascar, Jacques Villeneuve müßte zuladen, nur weil er mal vor 23 Jahren F1 Weltmeister war.
Da vertreibt man doch die alten Haudegen ... und die fehlen mir schon bei dem ganzen Jugendwahn, der heutzutage Mode ist.

Übrigens, Villeneuve ist gerade in Führung liegend 2 Runden vor Schluß beim ersten Rennen der Euro Nascar ausgefallen.   Ärgerlich  

Gewonnen hat L. Hezemans ...  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.09.20 um 22:40:26 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 580

Re: DTM 2021
Antwort #129 - 13.09.20 um 22:14:48
 
"Beispiel Euro Nascar, Jacques Villeneuve müßte zuladen, nur weil er mal vor 23 Jahren F1 Weltmeister war"

ist das Beispiel aus der Luft gegriffen oder fährt Jacques wirklich in der Euro Nascar?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6400
Müllheim
Re: DTM 2021
Antwort #130 - 13.09.20 um 22:15:56
 
Heini von der Steilstrecke schrieb am 13.09.20 um 22:14:48:
"Beispiel Euro Nascar, Jacques Villeneuve müßte zuladen, nur weil er mal vor 23 Jahren F1 Weltmeister war"

ist das Beispiel aus der Luft gegriffen oder fährt Jacques wirklich in der Euro Nascar?

Der fährt wirklich in der EuroNascar
Zum Seitenanfang
 

Corvette C7.R     Ferrari 458 GTE     Ferrari 488 GTE / GT3     BMW Z4 GT3     McLaren 720S GT3     Adess 03-Evo     Dallara P217     Rebellion R13     ENSO CLM P1/01     BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: DTM 2021
Antwort #131 - 13.09.20 um 22:45:06
 
hrkothe schrieb am 13.09.20 um 22:15:56:
Heini von der Steilstrecke schrieb am 13.09.20 um 22:14:48:
"Beispiel Euro Nascar, Jacques Villeneuve müßte zuladen, nur weil er mal vor 23 Jahren F1 Weltmeister war"

ist das Beispiel aus der Luft gegriffen oder fährt Jacques wirklich in der Euro Nascar?

Der fährt wirklich in der EuroNascar


Letztes Jahr auch schon.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 580

Re: DTM 2021
Antwort #132 - 14.09.20 um 00:19:35
 
ja geil! freut mich! hin da!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #133 - 14.09.20 um 01:10:36
 
Heini von der Steilstrecke schrieb am 14.09.20 um 00:19:35:
ja geil! freut mich! hin da!



Habe ihn letztes Jahr in seiner Box getroffen, immer noch sehr sympathisch der Kerl.  Zwinkernd

Im zweiten Rennen heute kam er als 2. ins Ziel.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: DTM 2021
Antwort #134 - 14.09.20 um 08:49:27
 
Fuhr letztes Jahr auch die Endurance Rennen der Italienischen GT in einem Ferrari.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #135 - 14.09.20 um 11:14:58
 
Reglement: die Basis steht ja schon durch das FIA GT3 Reglement, die Teams die sich gemeldet haben sind ja mit Berger im Gespräch
- eventuell muss man das plus bei GT 3 plus weglassen, siehe ältere Anmerkungen

Terminkalender: es gibt doch die DTM Verträge mit den Strecken und eine GT3 Pro, oder wie auch immer, würden die sicherlich nicht ablehnen

Teilnehmer: ein volles Starterfeld wäre wohl kein Problem ?!?

- laut Aussagen von Berger am Sonntag Abend

- es gibt mehrere Teams die sich öffentlich dazu bekennen dort fahren zu wollen mit ca. 10 Autos, da gibt es mindestens nochmal an die 10 Autos von den Teams U, V, W, X, Y und Z , die sich aber noch aus unterschiedlichen Gründen bedeckt halten ...


PS:
TV-Vertrag - den gibt es mit SAT-1 übrigens auch noch für nächstes Jahr


PS2:
- laut "sport auto" denkt das GT-Masters über eine Höchstgrenze von Autos nach - 35 eventuell

- weiteres Thema anderes Quali-Format, kürzer als bisher + Top-Quali für 10 bis 15 Fahrzeuge + diese Reifen müssen dann zum Rennbeginn gefahren werden

- war aber schon öfter mal im Gespräch möchte ich meinen

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 14.09.20 um 13:43:26 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 580

Re: DTM 2021
Antwort #136 - 14.09.20 um 22:59:37
 
meiner Meinung nach ist die "Rennstreckenauswahl" auch ein Thema.

Die Rückkehr nach Zolder war gut. Auch gut finde ich, daß am Nürburgring  mal NICHT die Kurzanbindung gefahren wurde. Desweiteren sollten m.M.n. mehr traditionelle Strecken in Deutschland befahren werden, vor allem die Nordschleife, dazu vielleicht noch den Salzburgring
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: DTM 2021
Antwort #137 - 14.09.20 um 23:54:55
 
Der Salzburgring hat leider keine GT3 Zulassung.  Mit nur 15 Autos den kompletten Grand Prix Kurs zu fahren war Blödsinn. Ab und zu möchte man ja als Zuschauer auch mal die Autos sehen. Vor allem wenn man für ne Tageskarte mit Parkplatz schon 57 Euro verlangt.  Und ein Rennen auf der Nordschleife macht nur mit vielen Teilnehmern Sinn und ist auch heutzutage aus TV technischen Gründen kaum umsetzbar.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #138 - 15.09.20 um 08:32:41
 
Heini von der Steilstrecke schrieb am 14.09.20 um 22:59:37:
meiner Meinung nach ist die "Rennstreckenauswahl" auch ein Thema.
Die Rückkehr nach Zolder war gut. (...)
Als ich letztens mal auf dem Weg zu einem Kundentermin nach Antwerpen war, da habe ich mir nach vielen Jahren nochmal die Strecke in Zolder angeschaut - also mit 35 - 40 GTs wird es da extrem eng und wenn da einer zuckt, dann sind 20 Edelrenner verformt. Diese Enge kann einem schon ohne Veranstaltung Angst machen. Schon unglaublich, wenn man denkt, dass hier mal Formel 1 unterwegs war. Irgendwann Mitte der 70er wollte mein Vater mir eine Freude machen und wir sind samstags zum Formel 1 - Training nach Zolder. Da haben wir auf dem Seitenstreifen der Autobahn (mit vielen anderen zusammen) geparkt und sind dann durch den Wald an die Strecke gelaufen - unglaublich. Aber free of charge Formel 1 - Training gesehen - Ergebnis dann erst zu Hause aus dem TV erfahren - so war das damals.


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.09.20 um 08:38:37 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: DTM 2021
Antwort #139 - 15.09.20 um 12:13:39
 
Frank-Do schrieb am 14.09.20 um 23:54:55:
Der Salzburgring hat leider keine GT3 Zulassung.


Echt? Aber die SCC-Prototypen waren 2015 noch in Ordnung? Die sind doch noch mal nen Tacken schneller als die GT3.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: DTM 2021
Antwort #140 - 15.09.20 um 14:10:40
 
Andy schrieb am 15.09.20 um 12:13:39:
Frank-Do schrieb am 14.09.20 um 23:54:55:
Der Salzburgring hat leider keine GT3 Zulassung.


Echt? Aber die SCC-Prototypen waren 2015 noch in Ordnung? Die sind doch noch mal nen Tacken schneller als die GT3.


Das ist richtig. Ist aber wieder ne andere Klasse. Es gab ja hier mal die Diskussion wegen GT Masters am Salzburgring. Da hieß es das es hierfür auf Grund des fehlenden Auslaufes der Fahrerlager Kurve keine Genehmigung gibt. Ich habe allerdings wenig Verständnis dafür dass man GT3 Rennen in Macau fährt aber der Salzburgring zu gefährlich ist.  
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.09.20 um 20:46:34 von Frank-Do »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #141 - 15.09.20 um 14:33:20
 
Laut Speedweek hätte Team Rosberg ebenfalls Interesse an GT3. Link folgt später.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.09.20 um 14:33:43 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #142 - 15.09.20 um 18:48:29
 
Spotter schrieb am 15.09.20 um 14:33:20:
Laut Speedweek hätte Team Rosberg ebenfalls Interesse an GT3. Link folgt später.
Die haben ja auch Erfahrung im GTM.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #143 - 15.09.20 um 22:58:31
 
zettikowski schrieb am 15.09.20 um 18:48:29:
Spotter schrieb am 15.09.20 um 14:33:20:
Laut Speedweek hätte Team Rosberg ebenfalls Interesse an GT3. Link folgt später.
Die haben ja auch Erfahrung im GTM.



Na ja, eigentlich nicht so viel, 2009 und 2010 GTM und FIA GT 3 EM und ein Jahr Katastrophen GTM 2018 mit Lambo  ... ansonsten Hauptgeschäft seit ca. 25 Jahren DTM.

Solch ein klarer Erfahrungskandidat wäre aber z.Bsp. auch Schnitzer, aber die entwickeln ja den neuen BMW und werden wohl eher ab 2022 wie Phoenix aus der Asche steigen ...  Zwinkernd

Letztendlich aber egal, mir geht es ja um Kandidaten, die sich öffentlich dazu bekannt haben, ein Interesse an einem Start in einer  "DTM / GT3 + oder = Serie" haben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #144 - 15.09.20 um 23:05:36
 
Aktualisierte Übersicht:

DTM GT3 2021 mögliche Teams ?


Interesse öffentlich geäußert: aktuelle Summe 12 Autos ?

Abt Sportsline - 2 ? aktuell 2 Audi DTM

GetSpeed - 2 ? aktuell 4? AMG GT3 NLS

Rowe - 2 ? aktuell 2 Porsche 911 GT3  GTWC Europa, 2 BMW M6 GT3 NLS

WRT - 2 ? aktuell 3 Audi DTM, 2 Audi GTWC Europa, 2 Audi GT-M

Haupt Racing Team - 1 ? aktuell 2 AMG GT3 GTWC Europa + NLS

Team Gruppe M - 1 ? aktuell 1 AMG GT3 IGTC

Team Rosberg - 2 ? aktuell 2 Audi DTM


Zukunft Ungewiss:

RMG - ?

RBM - ?

RMR - ?

Orlen Team ART - ?


Umorientiert:

Phoenix - LMP 2
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.09.20 um 23:06:52 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #145 - 16.09.20 um 20:20:17
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Junge, Junge / da gibt es viele Fragen und bisher wenig Antworten. Erst einmal müsste ein Reglement her.

+ Mercedes wird kein neues GT3 Plus Auto entwickeln, kann sich aber vorstellen Kundenteams zu unterstützen.
+ BMW wird für ein Übergangsjahr den M6 nicht mehr weiterentwickeln bevor der M4 kommt, aber würde Kundenteams mit dem M6 auch unterstützen.
+ Audi würde GT Plus unterstützen, aber weiss noch nicht, was man da zusätzlich einbauen müsste. Ausserdem will Audi eine merkbare Abgrenzung zum GT Masters, das man nicht gefährden möchte.
+ Porsche hat gar kein Auto für GT Plus, da bei den derzeitigen 520PS Schluss ist.
+ Lamborghini wird sich GT3 Plus anschauen, aber werksseitig kaum unterstützen, denn man ist mit dem GT Masters glücklich.

Mein Fazit wäre, damit man einigermassen im Kostenrahmen und in der Zeit bleibt, dass die ITR mit dem ADAC schnellstens spricht, um als Juniorpartner einzusteigen und man das bestehende technische Reglement tunlichst behält. Was ich mir mittlerweile vorstellen könnte ist, dass man bei der Austragung Kompromisse macht - warum nicht einen Lauf am Samstag und Sonntag mit unterschiedlichen Fahrern in beiden Rennen für dasselbe Team und Fahrzeug, dann eine Gesamt- und Teamwertung als Fahrer-, Team und Markenwertung. Nur mal so als Idee.    
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 580

Re: DTM 2021
Antwort #146 - 17.09.20 um 00:15:47
 
Herr Hahne hat einen Artikel zum Thema geschrieben:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

edit: hier der Link zum vom Wilhelm erwähnten Interview mit Gerhard Berger:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.09.20 um 00:54:34 von Heini von der Steilstrecke »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #147 - 17.09.20 um 09:05:26
 
Heini von der Steilstrecke schrieb am 17.09.20 um 00:15:47:
Herr Hahne hat einen Artikel zum Thema geschrieben: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen.)
Naja, weiss nicht, wie prominent Herr Hahne ist, aber wirklich Neues steuert er zum Thema nicht bei. Dass Class 1 keine Stock Cars (im wahrsten Sinne des Wortes also Autos vom Lager) sind, sondern reine nur zu dem Zweck und (was noch bescheuerter ist) nur für diese Serie aufgebaute Rennautos sind ist ja nun seit geraumer Zeit bekannt. Dass jeder, der DTM/ITR Chef ist oder war durch die Allianz mit den OEMs deren Gesetzen gehorchen muss, das ist auch keine Überraschung - gilt für Aufrecht und für Berger. Ob das international nun Türen öffnet oder schliesst, ob das DTM einen deutschen Meister bestimmen darf - das ist mir eigentlich egal. Dass Fans Tourenwagen und anfassbaren Sport sehen wollen, das halte ich für richtig - ist eigentlich auch selbstverständlich. Meine Zweifel aber beginnen, wo ich lese, dass Motorsport den Absatz deshalb beflügelt, weil der Fan die Autos auf der Strecke unbedingt kaufen will. Das war sicher irgendwann einmal so (win on sunday, sell on monday), ist aber mEn mittlerweile nicht mehr der Fall. Es geht viel mehr um Unterhaltung, guten Sport und Spotler zum Anfassen. Was Herr Hahne aber vergisst ist, dass diese Diskussion wichtige neue Aspekte umfasst und da lässt er dann die Leser mit der Frage nach dem "Und nun ?" zurück. 
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.09.20 um 09:12:27 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #148 - 17.09.20 um 17:43:44
 
zettikowski schrieb am 16.09.20 um 20:20:17:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen(...)Mein Fazit wäre, damit man einigermassen im Kostenrahmen und in der Zeit bleibt, dass die ITR mit dem ADAC schnellstens spricht, um als Juniorpartner einzusteigen und man das bestehende technische Reglement tunlichst behält. (...)


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zitat:
"Wenn ich diese Bühne jetzt wiederbeleben will auf Kosten der anderen, dann muss ich Hermann Tomczyk recht geben: Das ist ein Problem für den deutschen Motorsport. Wir müssen das zusammenführen. Und da blockt Gerhard ab und spaltet, weil er ganz bewusst seiner Plattform neues Leben einhauchen will. Und da auch nicht gesprächsbereit ist. Das finde ich extrem schade. Ich weiß aus sehr gut unterrichteten Quellen, dass es von ihm (Hermann Tomczyk) mehr als einmal Vorstöße gab, miteinander zu sprechen. Das wurde von ITR-Seite, also von Gerhard, abgeblockt."


Zumindest hat Manuel Reuter dieselbe Meinung, wie ich. Berger müsste auf den ADAC zugehen, meine Meinung.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.09.20 um 17:46:20 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #149 - 17.09.20 um 19:51:22
 
Ich würde sagen. Berger kann garnicht auf den ADAC zugehen !

Bei Berger steht der Fahrer im Mittelpunkt ! Sagt er auch im Video, die Leute wollen sehen das der Fahrer die Sache entscheidet ! So soll seine neue GT3 Sprint Serie aussehen.

1 Fahrer auf einem Auto.

Beim GT-Masters wird ja der Fahrer bestraft ! Er bekommt dort Strafgewichte je erfolgreicher er war !

Das ist ein großer Unterschied !  Ich bin gespannt wie das endet ...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.09.20 um 21:32:02 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #150 - 18.09.20 um 07:36:25
 
Spotter schrieb am 17.09.20 um 19:51:22:
Ich würde sagen. Berger kann garnicht auf den ADAC zugehen !
Bei Berger steht der Fahrer im Mittelpunkt ! Sagt er auch im Video, die Leute wollen sehen das der Fahrer die Sache entscheidet ! So soll seine neue GT3 Sprint Serie aussehen. 1 Fahrer auf einem Auto.Beim GT-Masters wird ja der Fahrer bestraft ! Er bekommt dort Strafgewichte je erfolgreicher er war !(...)
Fangen wir von hinten an:

+ Gewichte bei Erfolg: Das ist nun einmal die typische BoP-Diskussion, die man führen kann. Für mich ist aber auch Fakt, dass kein GT3-Reglement (ob mit oder ohne Plus) derzeit ohne BoP auskommt, da die Fahrzeuge- und deren Antriebskonzepte unterschiedlich sind. Dass man bei sportlichen Erfolgen Gewicht dazugeladen bekommt - nun ja: Zur Strategie gehört auch zu wissen, auf welchen Strecken man Siegchancen hat und dann möglichst ohne Gewicht unterwegs sein sollte. Andererseits kann man auf den jeweiligen und individuellen Low Performer-Strecken ruhig zuladen, wenn man eh nichts reissen kann - diese Planung würde ich mal Taktik nennen.

+ Berger sagt, dass der Fahrer entscheiden soll und im Mitellpunkt steht: Klingt gut, ist aber populistisch. Und mal ganz nebenbei: Wie kann denn der Zuschauer oder Fan mitbekommen, ob der Fahrer oder das Fahrzeug den Unterschied macht. Ist spektakuläres Fahren nun ein Qualitätsmerkmal des Fahrers oder des Autos ? Oder genau das Gegenteil ? Oder ein Mix ? Wer Racing mit komplett identischen Fahrzeugen möchte, der landet beim Renault 5-Cup in den 70ern, da sind Helden geboren worden. Aber das ist sicher nicht das, was Berger will.  

+ Berger kann gar nicht auf den ADAC zugehen: Die Logik, die zu dieser Aussage führt, die verstehe ich nicht (und Manuel Reuter würde sie offenbar auch nicht verstehen). Wenn beide miteinander reden, dann kann es nur lösungsorientiert sein: Die DTM bringt den Namen und die Fans mit, der ADAC mit dem GT Masters eine blühende, wachsende Rennserie und einen neutralen sanctioning body (anders, als die ITR). Nochmal: Über das sportliche Reglement (Fahrerwechsel ja/nein, BoP bei Siegen etc.) kann man ja dann nochmal reden.

Fakt ist doch: Der ADAC hat eine funktionierende GT Rennserie, die hat die ITR nicht - die haben eine verendete Tourenwagenserie (wobei es waren wohl eher Prototypen). Mittlerweile ist es fast Ende September. Die DTM ist am Ende, den Interessen der ITR-Gesellschafter geopfert worden. Und das ist ja nicht zum ersten Mal so. Wenn man immer wieder dasselbe macht, dann kommt wenig überraschenderweise auch immer wieder dasselbe dabei raus.  
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.09.20 um 07:39:37 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #151 - 18.09.20 um 12:33:37
 
BoP, halt in den End 80ziger nur anderes genannt gab es zu der gloreichen golden Area auch... da hieß es halt anderes um CossI's, M's, Baby-Benzen, alle Arten an Opel's und die Ruch's einzustufen...
Hat genauso gut und schlecht funktioniert wie heute!!!
Und Gewichtsplatten wurden in mehreren Epochen der DTM auch schon ins Auto geschraubt...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #152 - 18.09.20 um 12:47:39
 
Hagi schrieb am 18.09.20 um 12:33:37:
BoP, halt in den End 80ziger nur anderes genannt gab es zu der gloreichen golden Area auch... da hieß es halt anderes um CossI's, M's, Baby-Benzen, alle Arten an Opel's und die Ruch's einzustufen...
Hat genauso gut und schlecht funktioniert wie heute!!!Und Gewichtsplatten wurden in mehreren Epochen der DTM auch schon ins Auto geschraubt...
Ich erinnere mich noch an das Bild, auf dem der Strietzel einen Topf mit Weisswürsten in seinen DTM Audi hievte.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.09.20 um 12:47:54 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #153 - 18.09.20 um 13:09:11
 
Spotter schrieb am 17.09.20 um 19:51:22:
Ich würde sagen. Berger kann garnicht auf den ADAC zugehen !

Bei Berger steht der Fahrer im Mittelpunkt ! Sagt er auch im Video, die Leute wollen sehen das der Fahrer die Sache entscheidet ! So soll seine neue GT3 Sprint Serie aussehen.

1 Fahrer auf einem Auto.

Beim GT-Masters wird ja der Fahrer bestraft ! Er bekommt dort Strafgewichte je erfolgreicher er war !

Das ist ein großer Unterschied !  Ich bin gespannt wie das endet ...



Wo habe ich da was über die BoP des Autos geschrieben? Ich habe nur über die Fahrer selbst geschrieben.  Zwinkernd

Also nochmal, zum besseren Verständnis, habe ich den Artikel in den ADAC Regeln rausgesucht.
Artikel 26.1 Handicap
2 Profi Fahrer bekommen 20 Kilo ins Auto. Seite 23.

Würde ich Villeneuve als Fahrer verpflichten, wäre die Performance meines Autos um 20 Kilo schlechter. Das wäre schlecht, wenn ich nur einen Fahrer auf dem Auto habe ... Nur von der Variante gehe ich aus, da so eine DTM GT nur einen Fahrer pro Auto hätte.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.09.20 um 13:17:33 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #154 - 18.09.20 um 13:28:56
 
zettikowski schrieb am 18.09.20 um 07:36:25:
Fangen wir von hinten an:

+ Gewichte bei Erfolg: Das ist nun einmal die typische BoP-Diskussion, die man führen kann. ... 



Also, darüber hatte ich ja garnicht gesprochen aber okay.

Klare Ansage, ich wäre dagegen.  Zwinkernd  Den Guten langsam machen ... habe ich noch nie verstanden, wie meinte Norbert mal : "daran sind doch die Schuld, die nicht hinterher kommen".

Ein schwieriges Thema wird es trotzdem bleiben.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.09.20 um 13:30:57 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #155 - 18.09.20 um 13:37:46
 
zettikowski schrieb am 18.09.20 um 07:36:25:
+ Berger sagt, dass der Fahrer entscheiden soll und im Mitellpunkt steht: Klingt gut, ist aber populistisch. Und mal ganz nebenbei: Wie kann denn der Zuschauer oder Fan mitbekommen, ob der Fahrer oder das Fahrzeug den Unterschied macht... 



Viel zu kurz gesprungen ...  Zwinkernd

Beispiel, aus einem Feld von 25 Autos dominieren 5 Ferraris. Die je 5 Audis, BMW's und Aston Martins kommen nicht mit.

Aber einer der 5 AMG's hält mit und arbeitet sich Platz um Platz nach vorn, bis ganz oben auf das Podium.

Und Zetti ? Würdest du das mitbekommen ?

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #156 - 18.09.20 um 13:55:24
 
zettikowski schrieb am 18.09.20 um 07:36:25:
+ Berger kann gar nicht auf den ADAC zugehen: Die Logik, die zu dieser Aussage führt, die verstehe ich nicht (und Manuel Reuter würde sie offenbar auch nicht verstehen). Wenn beide miteinander reden ...  



Schwer vorstellbar, die 2 Serien passen nicht zusammen. Das wird immer nur von außen herangetragen. Die 2 Serien sind viel zu unterschiedlich.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.09.20 um 13:56:22 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #157 - 18.09.20 um 14:25:43
 
Ich würde sagen, Berger soll das mal durchziehen.

Reglement: Autos nach dem FIA GT3 Reglement mit einem Fahrer

Terminkalender: Verträge mit den Rennstrecken vorhanden

TV Vertrag: für 2021 vorhanden

Wenn die Gesellschafter das nicht wollen und den Stecker ziehen, dann weiß ich wenigstens woran ich bin. Sie geben freiwillig eine große Bühne auf. Und in diese Lücke werden andere stoßen!

Dann gehe ich halt zur Euro Nascar, die freuen sich über zahlungskräftige, alte DTM Fans, die woanders vor den Kopf gestoßen werden.
Zwinkernd

5,7 Liter V8, 400 PS und keine Fahrhilfen und mittlerweile die ersten großen Namen ...

Halt krachende Chevy und Ford !

Statt Audi, BMW oder Mercedes ...  Zunge  ... selbst schuld wenn es so kommt.

American Fan Fest Hockenheim 2019 war schon richtig gut, hat sich toll entwickelt seit 2017, seit dem ich jedesmal vor Ort war.

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.09.20 um 11:03:14 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: DTM 2021
Antwort #158 - 18.09.20 um 15:36:13
 
Für das Euro Nascar Rennen in Zolder Anfang Oktober sind Zuschauer zugelassen.  Im Rahmenprogramm fährt noch die Belcar.  Da werde ich sicherlich vorbei schauen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #159 - 18.09.20 um 19:55:37
 
Alles in Allem,
ich finde die Diskussion amüsant  Zwinkernd

Der Weg wird zeigen wo das Ziel ist.

Wenn ich mich entscheiden müsste
Berger gegen T.

Ich nehm den Berger !
Beim Anderen is ausser Brechreiz bei mir gar nix drin.
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7636

Re: DTM 2021
Antwort #160 - 19.09.20 um 18:16:56
 
Die "GT-DTM" kommt.
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #161 - 19.09.20 um 18:20:40
 
Berger übernimmt DTM - 2021 GT3  Zwinkernd

- keine Fahrer Einstufungen
- nur eine technische BoP

Ich zünd 'ne Kerze an  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.09.20 um 18:28:28 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #162 - 19.09.20 um 19:26:55
 
Spotter schrieb am 19.09.20 um 18:20:40:
Berger übernimmt DTM - 2021 GT3  Zwinkernd
Ich zünd 'ne Kerze an  Durchgedreht


Ich mach ein Bier auf !  Zwinkernd Zwinkernd

Bin mir sicher dass die Nummer läuft.
Bei den GT4 hat`s funktioniert - warum nicht auch bei den GT3.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
Teamchef
*****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 2250
Ulm
Re: DTM 2021
Antwort #163 - 19.09.20 um 19:32:44
 
Racing Harz schrieb am 19.09.20 um 18:16:56:
Die "GT-DTM" kommt.
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Finde ich durchaus interessant ! Genau so dachte ich mir das !!!

Du bist absoluter Gegner des Ganzen,
hast die Kommentare als Müll abgetan ...

Was ist passiert dass jetzt die DTM auf deiner Seite Einzug hält ???

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.09.20 um 19:33:16 von Martin-GTS »  

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #164 - 19.09.20 um 19:56:53
 
und wenn man VERNÜNFTIG ist, belegt man keine Wochenenden gemeinsam. Dann könnten manche Auto's tatsächlich ein Parallelprogramm abwickeln...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Oeffoeff
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 69
Saarland
Re: DTM 2021
Antwort #165 - 19.09.20 um 20:01:15
 
Martin-GTS schrieb am 19.09.20 um 19:26:55:
Spotter schrieb am 19.09.20 um 18:20:40:
Berger übernimmt DTM - 2021 GT3  Zwinkernd
Ich zünd 'ne Kerze an  Durchgedreht


Ich mach ein Bier auf !  Zwinkernd Zwinkernd

Bin mir sicher dass die Nummer läuft.
Bei den GT4 hat`s funktioniert - warum nicht auch bei den GT3.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Nur brauchst du für nen einzelnen Profi wagen in dem Konstrukt deutlich mehr Budget als in der Masters
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #166 - 20.09.20 um 10:05:24
 
Bin gespannt wie es sich entwickelt, 2 GT Serien im Land. Hoffe am Ende stehen keine Zwei Verlierer in den Geschichtsbüchern.

Vom Grundsatz, wieder eine DTM bestehend aus Privat- und Semi-(Werks)-Teams zu sehen  hat etwas.

Ich traue dem Braten nur noch nicht ganz... Berger will weiter GT3 Plus, Ab oder Aussagen von BMW und Mercedes kenne er nicht.

Weiter am Namen DTM  welcher ihm so gefalle, dass er für immer und ewig bestehen bleiben soll.
Noch vor 18 Monaten sagte der selbe Berger, die DTM MUSS wegen der Internationalität bis 2021 umbenannt werden (Google Suche, neuer Nane für die DTM).

Hat gerade alles so ein wenig "Fahne im Wind"

Bin gespannt, ob diverse GT3 Teams (anhängig der Termine) zweigleisig fahren werden, ob ehemalige und bestehende werksfinanzierte DTM Teams bleiben oder wieder kommen...

Dass man unter dem Namen ja mittlerweile jede Art an Fahrzeugen "vermarktet" bekommt, sah man in den zurückliegenden 20 Jahren.

Persönlich zweifel ich aber am "Großen" ohne die Herstellerbeteiligung und deren Marketing Gelder rund um eine Internationale-DTM21-GT3-Plus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2317

Re: DTM 2021
Antwort #167 - 20.09.20 um 12:23:34
 
Weiß jemand mehr zu "BMS" die jetzt die Kontrolle über die ITR übernehmen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #168 - 20.09.20 um 15:37:09
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

So, damit ist erst einmal halbwegs klar, in welche Richtung die DTM geht und damit ist dann auch der Krieg mit dem ADAC und seiner GTM-Serie (die nun eine internationale deutsche Meisterschaft ist) eröffnet. Damit sind die Fronten klar, auch wenn eine Menge Unklarheiten blieben. Berger zieht es durch. Der Name DTM für eine GT-Meisterschaft ist gelinde gesagt irreführend, aber das ist derselbe Name genauso für eine Prototypen-Silhouttenliga, wie es die DTM vorher war. Berger hat aber wenigestens den Mut sich auf ein Konzept festzulegen.

Dass es zu diesem Konzept nun noch mehr Fragen, als Lösungen gibt - das ist auch OK, da er sich ja ausser dem Zusatz PRO (zu GT) auf reglementssicherem Boden befindet. Ich sehe weiter das Risiko, dass die zukünftige DTM das GTM nachhaltig schädigt und wir dann zwei halbe Meisterschaften haben, anstatt eine wirklich gute. An diesem Wochenende waren 33 Fahrzeuge auf dem Hockenheimring beim Masters unterwegs, da werden nun einige Teams überlegen, was zu tun ist. Audi und BMW sehen eventuell Möglichkeiten ihre Kundensportprogramme auszuweiten und damit mehr Geld zu verdienen. Für mich ist bisher unklar, wo und ob Porsche in der DTM unterkommen soll (die wollen sich auch keine Meister einer Tourenwagen-Serie sein). BMW hat kein Auto und Mercedes will nichts Separates entwickeln - warum auch - sie sind ja nicht bei der DTM dabei.

Aus meiner Sicht ergibt dieser Schritt eben daher keinen Sinn, da die Marketing-und Entwicklungsbudgets der OEMs mehr denn je nicht für Motorsport frei sind - das wäre ein Grund gewesen für ITR und ADAC eine gemeinsame Serie zu entwickeln. Ich hoffe sehr, dass meine Befürchtungen zweier nun konkurrierender und nur halbvoller Serien alle falsch sind.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20.09.20 um 16:51:49 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4753
Wiesbaden
Re: DTM 2021
Antwort #169 - 20.09.20 um 16:30:19
 
Und dann gibt’s nächstes Jahr auch noch eine weltweite Rezession ...  Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
 

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #170 - 20.09.20 um 17:02:37
 
Soundlover schrieb am 20.09.20 um 12:23:34:
Weiß jemand mehr zu "BMS" die jetzt die Kontrolle über die ITR übernehmen?


Von dem, was man lesen kann scheiden BMW und Audi aus der ITR aus und Berger übernimmt alleine die wirtschaftliche Verantwortung - und die scheinbar mit einer Vermarktungsoperation namens BMS - wobei nach den Informationen und meiner Spekulation das B eben für Berger stehen könnte - MS vielleicht für Motorsport. Allein gegen den ADAC.  

Ich habe mir gestern Abend extra mal Arndts Alte Schule-Podcast zu Gerhard Berger angehört, der erst ein paar Tage alt ist. Am Anfang sagt Berger ein wenig zu dem Thema Motorsport, wie er ihm gefallen würde. Er ist schon ein illustrer Typ mit einem lustigen Wesen.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.09.20 um 07:12:14 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #171 - 22.09.20 um 14:20:04
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

lasset die Streitigkeiten weitergehen.
Ich bleibe dabei, die ITR GT3 DTM ab 2021 schadet dem Land, schadet dem Motorsport, führt nur zu verlierern !!!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #172 - 22.09.20 um 17:56:03
 
Hagi schrieb am 22.09.20 um 14:20:04:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

lasset die Streitigkeiten weitergehen.
Ich bleibe dabei, die ITR GT3 DTM ab 2021 schadet dem Land, schadet dem Motorsport, führt nur zu verlierern !!!



Gut, dazu gibt es auch bei den Rennfahrern unterschiedliche Ansichten.
Und die einen fahren 2 von 5, die anderen 4 von 9 Rennen im Ausland bzw. benachbarten Ausland. Was sich aber von Jahr zu Jahr auch  ändern kann. Für mich weniger wichtig, solange der Fokus auf unsere Rennstrecken gerichtet bleibt.

Sollte man auch nicht überbewerten. Okay, die 2 Serien werden sich etwas reiben und die Presse wird halt darüber berichten.
Sonst hätten wir folgendes vielleicht garnicht erfahren.

Der DMSB Mann verleiht dem ADAC Mann für die ADAC Serie einen Meisterschaftprädikat und soll dann den Posten des ADAC Mannes übernehmen ? Oder wie? Aber vielleicht kommt es auch anders. Wie auch immer.   Zwinkernd  Logisch das so etwas Erwähnung findet ...

Interessanter die Wortwahl von Gass und Marquardt zur Bedeutung des Meisterschaftsprädikates.
Zitat:
"Ich bin nicht sicher, ob das vom Namen einer Plattform abhängt", meint auch Audi-Sportchef Dieter Gass auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com'.
"Das wird von der Qualität der Plattform selbst abhängen, vom Racing, von den Sponsoren der Serie und in dessen Umfeld, von den Fahrern. Das sind die ausschlaggebenden Faktoren."

Welche Plattform er aus aktueller Sicht als attraktiver einschätze, kann Gass nicht sagen. Für Audi selbst spiele das aber nach dem ITR-Ausstieg ohnehin keine Rolle. "Wir beliefern Leute, die an der Meisterschaft teilnehmen wollen, mit Autos und Teilen. Wäre das ein Werkseinsatz, würde mich diese Frage viel mehr interessieren. Dann will ich natürlich in der Premiummeisterschaft sein. Aber da es sich mehr um Kundensport handelt, ist das etwas anderes."

BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt sieht das ähnlich. "Wenn das GT-Masters nächstes Jahr ein neues Prädikat hat, dann werden die Teams sicher darüber sprechen. Sie müssen das einschätzen, denn sie entscheiden, auf welcher Plattform sie antreten. Wir werden uns da sicher nicht einmischen und spielen erst danach eine Rolle."
Zitat Ende.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #173 - 22.09.20 um 18:32:06
 
zettikowski schrieb am 20.09.20 um 15:37:09:
So, damit ist erst einmal halbwegs klar, in welche Richtung die DTM geht und damit ist dann auch der Krieg mit dem ADAC und seiner GTM-Serie (die nun eine internationale deutsche Meisterschaft ist) eröffnet. Damit sind die Fronten klar, auch wenn eine Menge Unklarheiten blieben. Berger zieht es durch. ...



Krieg und Fronten ... mein Gott, wie martialisch.  Zwinkernd

DTM Verfechter und Renn Profis wie Berger, Danner, Glock und Scheider sehen es etwas anders - mal sehen wer noch so seine Meinung äußert.

Stefan Mücke z.Bsp. wäre interessant als ehemaliger DTM, GTM und in Le Mans GTE Fahrer ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #174 - 22.09.20 um 18:58:57
 
zettikowski schrieb am 20.09.20 um 15:37:09:
An diesem Wochenende waren 33 Fahrzeuge auf dem Hockenheimring beim Masters unterwegs, da werden nun einige Teams überlegen, was zu tun ist. ...




Eine Überlegung, 33 Autos in Hockenheim, wenn jetzt der Gerhard mit dem Hermann gesprochen hätte (was ja oft gefordert wurde), wieviele zusätzliche Autos hätte das GT Masters noch vertragen ?

Fünf? Das wäre dann aber ein sehr volles Feld. Zu voll ?


Zweitens, die hinteren Teams beim GT Masters hoffen vielleicht sogar darauf das manches Team überlegt !


33 Autos - 5 davon teilen sich die 6 Siege bisher.

Auch 5 der 6 Zweiten Plätze bei diesen 6 Rennen entfielen auf eben diese 5 Sieger Autos. Sowie 2 der Dritten Plätze !




Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #175 - 22.09.20 um 19:07:06
 
Aktualisierte Übersicht:

DTM GT3 2021 mögliche Teams ?


Interesse öffentlich geäußert: aktuelle geschätzte Summe der Autos 14

Abt Sportsline - 2 ? aktuell 2 Audi DTM

GetSpeed - 2 ? aktuell 4? AMG GT3 NLS

Rowe - 2 ? aktuell 2 Porsche 911 GT3  GTWC Europa, 2 BMW M6 GT3 NLS

WRT - 2 ? aktuell 3 Audi DTM, 2 Audi GTWC Europa, 2 Audi GT-M

Haupt Racing Team - 1 ? aktuell 2 AMG GT3 GTWC Europa + NLS

Team Gruppe M - 1 ? aktuell 1 AMG GT3 IGTC

Team Rosberg - 2 ? aktuell 2 Audi DTM

Phoenix - 2 ? aktuell 2 Audi DTM

Zukunft Ungewiss:

RMG - ?

RBM - ?

RMR - ?

Orlen Team ART - ?


Teilweise Umorientiert:

Phoenix - LMP 2
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #176 - 22.09.20 um 19:14:07
 
Als Denkansatz, das GTM ist mit zwei Fahrern und ner separaten Amateurwertung anderster zu refinanzieren als das DTM mit einem (Profi-)Fahrer. Und wenn die OEMs sich im Sinne ihrer Kunden da raushalten wollen, fallen die von den Werken vermittelten B2B-Sponsoren auch raus.

Da wird das eine oder andere interessierte Team vorher auch noch mal die Bleistifte spitzen, wobei ich nicht ausschließe, daß sie mit den gleichen Fahrern beide Serien bestreiten könnten, wenn sich die Rennkalender nicht überschneiden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #177 - 22.09.20 um 19:33:44
 
zettikowski schrieb am 20.09.20 um 17:02:37:
Soundlover schrieb am 20.09.20 um 12:23:34:
Weiß jemand mehr zu "BMS" die jetzt die Kontrolle über die ITR übernehmen?


Von dem, was man lesen kann scheiden BMW und Audi aus der ITR aus und Berger übernimmt alleine die wirtschaftliche Verantwortung - und die scheinbar mit einer Vermarktungsoperation namens BMS - ... das B eben für Berger stehen könnte - MS vielleicht für Motorsport. Allein gegen den ADAC. ... 



Das hat auch einen finanziellen Hintergrund, Bergers Firma BMS will schließlich bei 0,- starten im nächsten Jahr. Vielleicht sogar im Plus ...  Zwinkernd

Bei der ITR jedenfalls vermute ich eher Miese auf dem Konto ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #178 - 23.09.20 um 10:30:22
 
Glickenhaus joins DTM ???

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zitat:
"Wir wollen nicht als Werk an der DTM teilnehmen, aber wir würden ein Auto nach diesen Spezifikationen bauen", verweist Glickenhaus auf den DTM-Plan, GT3-Autos auf über 600 PS Leistung zu bringen"
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 23.09.20 um 10:31:21 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #179 - 23.09.20 um 23:20:40
 
Der Glickenhaus 004C wäre natürlich ein Sahnehäubchen.

- Glickenhaus bestätigt Gespräche mit DTM: "Könnten Auto morgen liefern"
- Gespräche über DTM beim NLS-Rennen Ende August
- Langstreckenvariante 600 PS
- Sprintvariante 650 PS
- man sollte damit GT3 machen können sowie auf dem Nürburgring, in Le Mans, in der IMSA und in der WEC starten
- "Wir brauchen ein GT-Auto, das all das abdeckt. Derzeit haben wir GT3, GTD, GTE - das ist einfach zu viel."

Schaun mer mal was dann wirklich kommt ... aber eine schöne Überraschung

Zwinkernd

" ... jetzt marschiert das Thema ... "
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #180 - 24.09.20 um 08:19:12
 
Spotter schrieb am 23.09.20 um 23:20:40:
Der Glickenhaus 004C wäre natürlich ein Sahnehäubchen. (...)
Liest sich wirklich hübsch, aber wer würde sich als Kunden-Team denn solch einen Exoten, der ja auch noch nicht so sehr viel Zählbares im Rennsport erreicht hat antun wollen ? Wäre sicher eine tolle Geschichte für die Öffentlichkeit, aber ein Fragezeichen bei der Wettbewerbsfähigkeit. Daher gute PR-Arbeit der ITR/BMS oder wie auch immer der sanctioning body gerade heisst....

Der Anschaffungspreis wird sicherlich um ein Vielfaches über einem GT-Audi liegen, bei den anderen Werken habe ich sicherlich umfangreichen Kundensupport und so eine Ersatzteilbeschaffung nach einer GT-üblichen Rangelei dürfte rein kostenmässig alleine im Bereich eines neuen GT-Fahrzeuges der etablierten Werke liegen. Aber hört sich gut an.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #181 - 24.09.20 um 08:25:41
 
Wird doch mit Sicherheit ein versteckter Werkseinsatz werden, Glickenhaus würde das garantiert (mit) finanzieren und hätte je keine negativen Effekt für Ihn und den Berger so wie so.

Das das eine reine private Team-Show, mit Profi-Rennfahrern wird, glaubt doch (hoffentlich) eh keiner.................
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #182 - 24.09.20 um 09:46:36
 
Herbert Schnitzer Jr.: „Wir würden liebend gerne wieder Teil der DTM werden“

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


" ... jetzt marschiert das Thema ... "   Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #183 - 24.09.20 um 09:47:28
 
Kommentar in der AMS
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Mit der GT3 setzt man auf ein nun scheinbar sicheres Pferd. Die DTM kann mit ihr sogar zum großen Erfolg werden – oder aber auch der GT3-Kategorie einen schweren Stich ins Herz verpassen, wenn die Herstellerengagements ausarten. Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich wünsche mir für Motorsport-Deutschland sogar, dass die GT3-DTM Erfolg hat. Gerhard Berger hat es geschafft, die Serie zu retten, und damit auch die gesamte Eventplattform sowie alle Jobs, die daran hängen. Doch auch wenn die DTM weiterlebt: Für Tourenwagen-Fans ist sie trotzdem spätestens mit Ablauf der Saison 2020 gestorben. Die große Chance, eine neue goldene Ära der Tourenwagen einzuläuten, hat man jedenfalls verpasst
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #184 - 24.09.20 um 10:15:57
 
Hagi schrieb am 24.09.20 um 08:25:41:
Wird doch mit Sicherheit ein versteckter Werkseinsatz werden, Glickenhaus würde das garantiert (mit) finanzieren und hätte je keine negativen Effekt für Ihn und den Berger so wie so.

Das das eine reine private Team-Show, mit Profi-Rennfahrern wird, glaubt doch (hoffentlich) eh keiner.................


In dem MST.com Artikel sagt er doch, dass er ein Auto für Kunden baut, bei Interesse - also für mich klingt das nach Customer Racing.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #185 - 24.09.20 um 10:19:37
 
Spotter schrieb am 24.09.20 um 09:46:36:
Herbert Schnitzer Jr.: „Wir würden liebend gerne wieder Teil der DTM werden“

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


" ... jetzt marschiert das Thema ... "   Zwinkernd


@Spotti,

aber den ganzen Artikel lesen bitte:

letzter Abschnitt: „(...)Die Frage ist nur, wer bezahlt das? Wir sind nun fast zwei Jahre dabei Sponsorgelder für zusätzliche eigene Schnitzer-Einsätze mit BMW-Fahrzeugen zu gewinnen, haben dazu auch mehrere namenhafte Sponsor-Vermittler eingeschaltet, bis dato aber ohne nennenswerten Erfolg. Die Hersteller haben ihre Position klar bezogen. Dazu kommt die Wahl des Fahrzeugs, für uns ist es eine Herzen- und Ehrensache mit einem BMW zu starten, der neue M4 GT3 kommt 2022 auf den Markt, da ist es wirtschaftlich schwer vertretbar sich nur für 2021 einen M6 GT3 zuzulegen.(...)“

Also müsste die Überschrift komplett heissen: Schnitzer würde gerne DTM machen, wenn die Umstände (Sponsoren, Einsatzfahrzeug) anders wären....
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.09.20 um 10:28:35 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #186 - 24.09.20 um 10:36:50
 
Aktualisierte Übersicht:

DTM GT3 2021 mögliche Teams ?


Interesse öffentlich geäußert: aktuelle geschätzte Summe der Autos 16

Abt Sportsline - 2 ? aktuell 2 Audi DTM

GetSpeed - 2 ? aktuell 4? AMG GT3 NLS

Rowe - 2 ? aktuell 2 Porsche 911 GT3  GTWC Europa, 2 BMW M6 GT3 NLS

WRT - 2 ? aktuell 3 Audi DTM, 2 Audi GTWC Europa, 2 Audi GT-M

Haupt Racing Team - 1 ? aktuell 2 AMG GT3 GTWC Europa + NLS

Team Gruppe M - 1 ? aktuell 1 AMG GT3 IGTC

Team Rosberg - 2 ? aktuell 2 Audi DTM

Phoenix - 2 ? aktuell 2 Audi DTM

Glickenhaus - 1 ? aktuell 1 Glickenhaus  004C NLS

Schnitzer - 1 ? aktuell 1 BMW M6 GT3 NLS


Zukunft Ungewiss:

RMG - ?

RBM - ?

RMR - ?

Orlen Team ART - ?


Teilweise Umorientiert:

Phoenix - LMP 2
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 346
Regensburg
Re: DTM 2021
Antwort #187 - 24.09.20 um 10:49:38
 
Hagi schrieb am 24.09.20 um 09:47:28:
Kommentar in der AMS
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Mit der GT3 setzt man auf ein nun scheinbar sicheres Pferd. Die DTM kann mit ihr sogar zum großen Erfolg werden – oder aber auch der GT3-Kategorie einen schweren Stich ins Herz verpassen, wenn die Herstellerengagements ausarten. Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich wünsche mir für Motorsport-Deutschland sogar, dass die GT3-DTM Erfolg hat. Gerhard Berger hat es geschafft, die Serie zu retten, und damit auch die gesamte Eventplattform sowie alle Jobs, die daran hängen. Doch auch wenn die DTM weiterlebt: Für Tourenwagen-Fans ist sie trotzdem spätestens mit Ablauf der Saison 2020 gestorben. Die große Chance, eine neue goldene Ära der Tourenwagen einzuläuten, hat man jedenfalls verpasst


So ist es wohl....   Man könnte ja die flachen GTs aussperren und nur Bentleys, M6 und Cadillac ATS rennen lassen, dann wäre man wieder ziemlich nahe am T.... Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #188 - 24.09.20 um 11:07:23
 
zettikowski schrieb am 24.09.20 um 10:19:37:
... aber den ganzen Artikel lesen bitte:

letzter Abschnitt: „(...)Die Frage ist nur, wer bezahlt das? Wir sind nun fast zwei Jahre dabei Sponsorgelder für zusätzliche eigene Schnitzer-Einsätze mit BMW-Fahrzeugen zu gewinnen, haben dazu auch mehrere namenhafte Sponsor-Vermittler eingeschaltet, bis dato aber ohne nennenswerten Erfolg. Die Hersteller haben ihre Position klar bezogen. Dazu kommt die Wahl des Fahrzeugs, für uns ist es eine Herzen- und Ehrensache mit einem BMW zu starten, der neue M4 GT3 kommt 2022 auf den Markt, da ist es wirtschaftlich schwer vertretbar sich nur für 2021 einen M6 GT3 zuzulegen.(...)“

Also müsste die Überschrift komplett heissen: Schnitzer würde gerne DTM machen, wenn die Umstände (Sponsoren, Einsatzfahrzeug) anders wären....



Die Überschrift ist das Original vom Artikel.
Auch die DTM Teams wie Rosberg, Abt oder Phoenix sagen sie wären 2021 gerne dabei. Aber das finanzielle muß passen.
Das findet man auch in fast jedem Artikel bzw. Statement. Ist aber auch logisch.


Beispiel: "«Wir sind jetzt seit 20 Jahren in der DTM und wir werden mit Sicherheit versuchen, in dieser Serie zu bleiben. Wenn es möglich ist, werden wir dabei sein», sagte Phoenix-Teamchef Ernst Moser auf Nachfrage von SPEEDWEEK.com.

... Man fange jetzt an, nach Sponsoren zu suchen und ein Paket zu schnüren für die neue DTM-Plattform

... «Die Option ist sicher da», bestätigte auch Rosberg-Teamchef Kimmo Liimatainen. «Aber es gibt noch immer einige Fragezeichen, die von der ITR beantwortet werden müssen. Auch mit Audi müssen Gespräche geführt werden. Aber wir sind hoffnungsvoll», so Liimatainen.

... Im Mittelpunkt steht auch bei Rosberg die Finanzierung. «Im Moment sind wir ein Audi-Werksteam. Die Frage ist, wie die Show weitergeht. Die Autos werden günstiger, aber trotzdem müssen weiter Dinge bezahlt werden.»

Wie es heißt, soll der Einsatz eines Autos rund 700.000 kosten. Für die Class-1-Autos waren es zwischen zwei und drei Millionen Euro. Doch für konkrete Zahlen ist es noch zu früh, «dafür sind noch zu viele Parameter offen. Die muss man kennen, um kalkulieren zu können», so Liimatainen.

... Auch für Abt-Teamchef Thomas Biermaier ist es «noch zu früh. Wir haben natürlich grobe Kalkulationen. Detaillierte Zahlen haben wir aber noch nicht, da wir die sportlichen oder technischen Regularien noch nicht kennen. Aber klar ist, dass es billiger werden wird. Wie viel, kann ich noch nicht sagen.»

Doch Biermaier ist optimistisch. «Wir haben ein Team, das ist die Basis. Hoffentlich haben wir zwei gute Fahrer. Un wir haben einen guten Mann in Kempten – Harry Unflath – der nach Partnern und Sponsoren sucht. Ich bin zuversichtlich, dass er gute Partner findet, denn die Medien-Zahlen der DTM sind immer noch gut. Die DTM
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen    Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.09.20 um 11:12:41 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #189 - 24.09.20 um 11:09:44
 
... hat nicht alles reingepaßt

" ... Doch Biermaier ist optimistisch. «Wir haben ein Team, das ist die Basis. Hoffentlich haben wir zwei gute Fahrer. Un wir haben einen guten Mann in Kempten – Harry Unflath – der nach Partnern und Sponsoren sucht. Ich bin zuversichtlich, dass er gute Partner findet, denn die Medien-Zahlen der DTM sind immer noch gut. Die DTM ist immer noch eine der erfolgreichsten Serien in Europa. Deshalb bin ich hoffnungsvoll und zuversichtlich, dass man uns auch im nächsten Jahr wieder in der DTM sehen wird.»

- Mehr bei SPEEDWEEK.COM: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.09.20 um 11:11:23 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #190 - 24.09.20 um 11:21:08
 
PS:
" ... Gerhard Berger hat am Nürburgring angedeutet, dass die DTM ein „GT Plus“-Reglement benutzen wird. Die Fahrzeuge werden auf den GT3-Boliden basieren, aber unter anderem mehr Leistung entwickeln. Der Österreicher erwünscht sich rund 600 PS. Herbert Schnitzer Jr. empfindet dies als richtigen Ansatz: „Meiner Meinung nach steht die DTM für Spitzensport, es wäre daher ein logischer Schritt bzw. erstrebenswert auch im GT3-Segment ein Spitzensegment zu präsentieren. Dies in der Kürze der verbleibenden Zeit umzusetzen ist eine zusätzliche große Herausforderung.“

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Aber bitte alles nochmal selbst lesen ...  Zwinkernd

Wie sagte Berger: "Wir brauchen Klarheit. Dann marschiert das Thema."
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #191 - 24.09.20 um 11:53:48
 
zettikowski schrieb am 24.09.20 um 10:15:57:
Hagi schrieb am 24.09.20 um 08:25:41:
Wird doch mit Sicherheit ein versteckter Werkseinsatz werden, Glickenhaus würde das garantiert (mit) finanzieren und hätte je keine negativen Effekt für Ihn und den Berger so wie so.

Das das eine reine private Team-Show, mit Profi-Rennfahrern wird, glaubt doch (hoffentlich) eh keiner.................


In dem MST.com Artikel sagt er doch, dass er ein Auto für Kunden baut, bei Interesse - also für mich klingt das nach Customer Racing.



Würde ich auch so verstehen. Wenn man 2 oder 3 Glickenhaus dabei hätte, wäre das schon toll. Und für Glickenhaus sicherlich einige Dollar die es zu verdienen gäbe.

Also mal positiv gedacht, so ca. je 5 Audi, AMG, BMW (ab 2022) und dazu noch je 2 Lambo, Ferrari und Glickenhaus wäre schon ein tolles Starterfeld. Porsche muß man sehen, da gab es ja eventuell Probleme die 600 PS zu erreichen.

Schnitzer kann ja übergangsweise mit nem alten M6 fahren. Den müßten sie auch nicht zwingend neu kaufen. Sie haben ja die Kiste schon.
Wenn man damit positiv umgehen will wird es sicherlich Möglichkeiten geben ihnen die Teilnahme schon ab 2021 zu ermöglichen. Wenn man denn will !


Und diese GT Pro, wie immer auch das Pro gestaltet wird oder später angepasst wird oder wie auch immer sich das über die nächsten 2 Jahre entwickelt hat jedenfalls gute Chancen sehr bald auch noch in Le Mans usw. zu fahren ...

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.09.20 um 12:04:24 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #192 - 24.09.20 um 12:03:55
 
alfa2000 schrieb am 24.09.20 um 10:49:38:
Hagi schrieb am 24.09.20 um 09:47:28:
Kommentar in der AMS
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Mit der GT3 setzt man auf ein nun scheinbar sicheres Pferd. Die DTM kann mit ihr sogar zum großen Erfolg werden – oder aber auch der GT3-Kategorie einen schweren Stich ins Herz verpassen, wenn die Herstellerengagements ausarten. Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich wünsche mir für Motorsport-Deutschland sogar, dass die GT3-DTM Erfolg hat. Gerhard Berger hat es geschafft, die Serie zu retten, und damit auch die gesamte Eventplattform sowie alle Jobs, die daran hängen. Doch auch wenn die DTM weiterlebt: Für Tourenwagen-Fans ist sie trotzdem spätestens mit Ablauf der Saison 2020 gestorben. Die große Chance, eine neue goldene Ära der Tourenwagen einzuläuten, hat man jedenfalls verpasst


So ist es wohl....   Man könnte ja die flachen GTs aussperren und nur Bentleys, M6 und Cadillac ATS rennen lassen, dann wäre man wieder ziemlich nahe am T.... Laut lachend


Das ist eine tolle Idee. Dann fahren in der DTM die Profirennfahrer in den Gentlemancars und im GTMasters die Gentleman Driver in den Rennautos. Das ist doch ein Superkompromiss, klingt nach grosser Koalition. Vielleicht können die dann irgendwann 2025 ohne BOP alle direkt gegeneinander fahren. Leider wird bis dahin wahrscheinlich auch das Hypercar in der DTM anagekommen sein und dann fusioniert man die DTM mit ihren dann noch sechs Teilnehmern der Hypercar-Klasse mit den 35 Teilnehmern des GT Masters. Gleichzeitig kann man sich entscheiden mit diesem geilen Konzept weltweit zu fahren und nennt das ganze dann WEC, die Hypercars nennt man LMP1 und die GTs fahren in einer anderen Klasse - also die professionellen auch wieder getrennt von den Amateuren. Nach zwei Jahren sieht man, dass das Ganze a. viel zu langweilig, b. viel zu teuer und c. schon von Anfang an eine ganz blöde Idee war. Dann geht man pleite, Berger macht eine Spedition auf und man überlegt, wie eine neue DTM aussehen kann.

Klingt komisch ? Warum ? Macht die DTM doch alle Jahre wieder fast genau so.    
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.09.20 um 12:05:32 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #193 - 24.09.20 um 12:15:21
 
Spotter schrieb am 24.09.20 um 11:53:48:
(...)Und für Glickenhaus sicherlich einige Dollar die es zu verdienen gäbe.
(...)
Die Mathematik kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen - war es nicht so, dass Glickenhaus derzeit noch der Bau jedes Autos 1.5 mln€ kostet - gegen den Kaufpreis eines konkurrenzfähigen GT3s müsste also irgendjemand eine Million € drauflegen, entweder Glickenhaus, oder das Team (von denen hören wir gerade durch Schnitzer aber, dass man selbst mit Sponsorvermittlern schon keine Firmen mehr findet, die das ganze Vergnügen bezahlen - und Schnitzer ist ein grosser Name mit einer grossen Marke im Rücken). Dazu kommt, dass Glickenhaus kein grosser OEM ist, der einfach mal auf eine begrenzte Zeit hin Kapazitäten in so ein Projekt schmeisst. Also, wenn ich ernsthaft als Team einsteigen wollte, dann wäre Glickenhaus meine letzte Wahl.
 
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #194 - 24.09.20 um 12:29:28
 
Auch Glickenhaus wird sich dem Markt stellen müssen, ganz klar. Aber schau dich um, in der Sportwagenwelt gibt es immer auch Autos, die teurer sind und trotzdem eingesetzt werden.

Ob das auch so bei Glickenhaus wird, werden wir sehen ...

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #195 - 24.09.20 um 12:46:54
 
zettikowski schrieb am 24.09.20 um 12:15:21:
Spotter schrieb am 24.09.20 um 11:53:48:
(...)Und für Glickenhaus sicherlich einige Dollar die es zu verdienen gäbe.
(...)
Die Mathematik kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen - war es nicht so, dass Glickenhaus derzeit noch der Bau jedes Autos 1.5 mln€ kostet - gegen den Kaufpreis eines konkurrenzfähigen GT3s müsste also irgendjemand eine Million € drauflegen, entweder Glickenhaus, oder das Team (von denen hören wir gerade durch Schnitzer aber, dass man selbst mit Sponsorvermittlern schon keine Firmen mehr findet, die das ganze Vergnügen bezahlen - und Schnitzer ist ein grosser Name mit einer grossen Marke im Rücken). Dazu kommt, dass Glickenhaus kein grosser OEM ist, der einfach mal auf eine begrenzte Zeit hin Kapazitäten in so ein Projekt schmeisst. Also, wenn ich ernsthaft als Team einsteigen wollte, dann wäre Glickenhaus meine letzte Wahl.



Ich weiß jetzt nicht was genau so ein Glickenhaus 004C kosten soll. Aber wenn er zu teuer ist, wäre er ja "quasi am Markt vorbei entwickelt und gebaut worden?"

Meinst du ernsthaft das Glickenhaus sich nicht auch diese Gedanken gemacht hat?

Wir werden es erfahren, ob du recht hast.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #196 - 24.09.20 um 14:02:45
 
zettikowski schrieb am 24.09.20 um 12:15:21:
Die Mathematik kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen - war es nicht so, dass Glickenhaus derzeit noch der Bau jedes Autos 1.5 mln€ kostet - gegen den Kaufpreis eines konkurrenzfähigen GT3s müsste also irgendjemand eine Million € drauflegen ...



Da liegst du aber meilenweit daneben ... in Sachen Kaufpreis.

Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #197 - 24.09.20 um 16:42:04
 
Spotter schrieb am 24.09.20 um 14:02:45:
zettikowski schrieb am 24.09.20 um 12:15:21:
Die Mathematik kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen - war es nicht so, dass Glickenhaus derzeit noch der Bau jedes Autos 1.5 mln€ kostet - gegen den Kaufpreis eines konkurrenzfähigen GT3s müsste also irgendjemand eine Million € drauflegen ...
Da liegst du aber meilenweit daneben ... in Sachen Kaufpreis.  Smiley
Ich meinte drauflegen für einen Glickenhaus gegenüber einem konkurrenzfähigen Audi oder AMG. Ein Glickenhaus wird im betrieb ja sicher auch viel teurer sein, als eines der beiden genannten Fabrikate. Und um sich dann attraktiv zu machen gibt es wenig Möglichkeiten für Glickenhaus Geld mit der DTM zu verdienen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dominik
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 625

Re: DTM 2021
Antwort #198 - 25.09.20 um 10:07:23
 
Ich wollte hier gerade ein Zitat von Glickenhaus posten, aber ich wurde als Spam markiert oO

Versuche ichs mal mit einem Link: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Dort ist von den Kosten für ein Hypercar Programm die Rede. Das klingt recht konkurrenzfähig.

Ich denke schon das Glickenhaus weiß, dass er nicht einfach doppelt so teuer sein darf wie Audi oder Mercedes. Das Gesamtpaket zählt und das hört sich oben im Link doch schon ganz gut an.

Ich hoffe er verzettelt sich nicht mit zu vielen Programmen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #199 - 25.09.20 um 11:40:12
 
Es ist schon schön, dass es solche positiv exoten Verrückte gibt... bitte mehr davon!

jetzt zu den Fragen
muss er kostendeckend arbeiten ?
möchte er um jeden Preis eine Marke pushen?
ist es persönliches Interesse, gegen die "großen" OEM's anzustinken?

wenn er DTM machen will, wird der Preis keine Rolle dabei spielen. Er wird sich ein Einsatzteam suchen, denen die Auto's aus steuerlichen Gründen (zu einem marktüblichen) guten Preis überstellenn und durch Übernahme von Personal- / Einsatz- Renn- und Transportkosten sponsern...

Es wird niemals, darauf lege ich mich zu 100% fest eine reine private Truppe einen oder 2 Glickenhaus, aus eigenem und wirtschaftlichem interesse an den Start bringen können. Was sollte denn deren Ziel mit der Marke in der DTM sein ?

Um diese Auto's an den Start zu bringen, braucht es den psoitiv Verrückten, der mit einem Motorsport enthusiastischem Team/Team-Chef zusammen spannt um eine Neuzeit Ford DTM Mustang Geschichte fortzuschreiben...

kauft jetzt noch Teamware, zZ noch relativ günstig im Glickenhaus Store Smiley
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.09.20 um 11:45:48 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #200 - 25.09.20 um 11:57:42
 
und BMS, also Bergers neue ITR wird wohl nicht mit einer schwarzen NULL beginnen.

O-Ton
Zitat:
mit der finanziellen Unterstützung (Lösung) durch Audi und BMW kann die BMS sorgenlos in die nächste Saison einsteigen


klingt interessant und scheint dass sich Audi und BMW einen vorzeitigen werksseitigen Ausstieg aus der DTM sich etwas kosten lassen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.09.20 um 11:58:31 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #201 - 25.09.20 um 19:23:07
 
Hagi schrieb am 25.09.20 um 11:57:42:
und BMS, also Bergers neue ITR wird wohl nicht mit einer schwarzen NULL beginnen.

O-Ton
Zitat:
mit der finanziellen Unterstützung (Lösung) durch Audi und BMW kann die BMS sorgenlos in die nächste Saison einsteigen


klingt interessant und scheint dass sich Audi und BMW einen vorzeitigen werksseitigen Ausstieg aus der DTM sich etwas kosten lassen



Von wem ist der O-Ton? Bzw. gibt es einen Link?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.09.20 um 19:24:07 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #202 - 25.09.20 um 22:10:03
 
Ich las das gestern in einem Interview mit Dieter Gaas zur Zukunft der DTM und heute finde ich diese Text Passage leider nicht mehr. Da Stand ein eindeutig diese Message mit dem Grundkapital.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #203 - 28.09.20 um 08:02:19
 
ich finde den Bericht mit dieser Aussage, seitens D.Gass nicht mehr. Hab jetzt am WE alle einschlägigen Portale durch. Nichts. Bin mir 100% sicher, dass diese am Ende eines Berichtes als Schlusswort stand !
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.09.20 um 08:02:33 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #204 - 29.09.20 um 10:01:43
 
hab noch einen weiteren Kandidaten für die Teilnehmerliste.

Der Aston Martin Lizenznehmer R aus CH könnte doch dann auch wieder ein Mitspieler in der DTM werden...

oder wurde da zu viel Erde verbrannt ???
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #205 - 29.09.20 um 12:57:31
 
Hagi schrieb am 28.09.20 um 08:02:19:
ich finde den Bericht mit dieser Aussage, seitens D.Gass nicht mehr. Hab jetzt am WE alle einschlägigen Portale durch. Nichts. Bin mir 100% sicher, dass diese am Ende eines Berichtes als Schlusswort stand !


Ich habe auch etwas von finanzieller Unterstützung gelesen. Berger wird beiden Chefs schon klar gemacht haben, wenn ihr den Stecker zieht bleibt es negativ behaftet für alle Zeit.
Oder ich führe das weiter und ihr könnt sogar noch in Zukunft daran verdienen. Dann wäre natürlich eine finanzielle Unterstützung nur fair.
Win win Situation, mögliches negatives Image vermieden und umgewandelt in's positive. Die Bühne bzw. Plattform und damit Optionen erhalten und wer weiß, was sich in den nächsten 2 bis 3 Jahren noch so entwickelt im GT Sport?
In Le Man's GT3 anstatt GTE vielleicht ?
Oder verschiedene Veranstalter schließen Allianzen, ultra lange und lange Rennen plus Sprint-Rennen mit der selben technischen Basis?
Schaun mer mal was die Zukunft bringt ...
Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #206 - 29.09.20 um 16:41:56
 
Spotter schrieb am 29.09.20 um 12:57:31:
(...) Die Bühne bzw. Plattform und damit Optionen erhalten und wer weiß, was sich in den nächsten 2 bis 3 Jahren noch so entwickelt im GT Sport?(...)
Ich glaube auch, dass Berger argumentiert hat, dass so der Name und die Plattform erst einmal seiner Hand bleibt und man sich dann die Karten neu legen kann. Damit hätte er Zeit gekauft, was wenn sich Berger ehrlich und langfristig engagieren möchte wohl ein cleverer Zug gewesen sein dürfte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #207 - 29.09.20 um 19:13:50
 
Eine weitere Sache, die wohl für die ITR und ihre Gesellschafter hätte teuer werden können, ist der noch für nächstes Jahr gültige TV Vertrag mit Sat1.
Würde die DTM 2021 nicht antreten, wäre sicherlich eine Klausel im Vertrag aktiv geworden die eine Entschädigung für den Sender vorsieht.
Desweiteren gibt es auch noch laufende Verträge mit den Rennstrecken.

Alles in allem könnte ich mir vorstellen, daß Berger solch eine Karte ausspielt und den 2 Herstellern klipp und klar sagt, diese Summen stehen unweigerlich an!

Man kann damit entweder etwas neues (BMS) aufbauen  Zwinkernd  oder man kommt Entschädigungs Verpflichtungen nach.

Klare Kante ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #208 - 30.09.20 um 13:57:22
 
Spotter schrieb am 29.09.20 um 19:13:50:
(...) oder man kommt Entschädigungs Verpflichtungen nach.(...)
In Form von Werbeminuten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #209 - 30.09.20 um 22:21:22
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
... "GT3 nur Notlösung, DTM muß elektrisch werden"

Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wie man in der jetzigen Zeit sowas schreiben kann.
Die dürften maximal elektrisch flüsternd durch die Boxengasse fahren, aber dann muss es wieder brabbeln ... ansonsten wäre ich wech. Aber janz sischer doch!!
Ärgerlich
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.09.20 um 23:45:21 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #210 - 30.09.20 um 22:33:13
 
zettikowski schrieb am 30.09.20 um 13:57:22:
Spotter schrieb am 29.09.20 um 19:13:50:
(...) oder man kommt Entschädigungs Verpflichtungen nach.(...)
In Form von Werbeminuten.


Gibt's ja jetzt auch schon, hängt aber mit den Einschaltquoten zusammen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #211 - 30.09.20 um 22:49:44
 
Hagi schrieb am 29.09.20 um 10:01:43:
hab noch einen weiteren Kandidaten für die Teilnehmerliste.

Der Aston Martin Lizenznehmer R aus CH könnte doch dann auch wieder ein Mitspieler in der DTM werden...



Durchaus möglich.


Hier noch weiterführende Aussagen von Glickenhaus zu einem möglichen DTM Einsatz usw.. Mal schauen was eventuell umgesetzt wird.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorsten
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1557
Köln
Re: DTM 2021
Antwort #212 - 01.10.20 um 18:11:15
 
VIPERfan 89 schrieb am 20.08.20 um 20:56:53:
Ich packe das was ich im andren Thread zum Thema DTM geschrieben habe (in den es tatsächlich nicht gehört) hier rein.

Bevor das mit der GT3 Basis bestätigt wurde:

Das einzige was Ich an der ganzen Sache rund um die DTM nicht verstehe ist, warum um alles in der Welt, man unbedingt auf GT's umsteigen will?????

Im letzten halben Jahr hatte ich die Zeit mich mit der BTCC und mit der Südafrikanischen GTC etwas zu beschäftigen.
Daraus resultiert für mich nur noch die Frage warum man nicht versucht die DTM auf das Reglement eines dieser beiden Meisterschaften zu stellen?

In beiden Serien sind die selben Hersteller vertreten wie Aktuell in der DTM, und sogar noch ein paar mehr.
Sie bieten beide tollen Sport mit genau den Autos die eigentlich das T in dem Kürzel DTM ausmachen!

Mit Tourenwagen!
Sogar VW hat für die GTC eine Rennversion des Golf 8 auf Kiel gelegt!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen



Die einzige Alternative die, zumindest für mich, sonst noch Sinn ergeben und Rettung für die DTM sein kann, ist das man es vom Reglement her wieder so macht wie zwischen 1984 und 1994.
Das man ein grundlegendes Reglement hat wo BMW Audi, Mercedes usw...... fahren, das es Gleichzeitig aber auch ermöglicht das jemand der Bock drauf hat, auch mit Autos wie einem Ford Mustang, Chevy Camaro oder mit einem/einer Toyota Supra kommen kann.

Ansonsten sehe Ich für eine "Moderne" DTM eigentlich wenig bis keine Zukunft.



Heute nach der Bestätigung mit der GT3 Basis:


Was soll man dazu noch Sagen?
Und als Krönung auch noch Push-to-Pass!   Ärgerlich
Das war für mich schon im Scirocco Cup der größte Schwachsinn überhaupt!!

Dieses und ähnliche Systeme sollte man am Besten Verbieten und wieder in den Giftschrank schmeißen aus dem sie gekommen sind!



Ich denke damit ist meine Meinung zu dem ganzen Recht umfassend wiedergegeben. Lippen versiegelt


Auch wenn ich nicht oft Deiner Meinung bin, aber das wären die korrekten Autos für eine DTM. Warum muss die DTM mit GT Fahrzeugen durchgeführt werden ?? Und wer behauptet, in Deutschland wäre Platz für eine DTM und die GTM mit GT3 Fahrzeugen, der liegt in meinen Augen falsch. Einer wird über die Klippe springen, vergesst es.

Andere Länder haben so tolle Serien mit Tourenwagen. Ichg bekomme die Tränen, wenn ich nach Australien schaue.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: DTM 2021
Antwort #213 - 02.10.20 um 00:41:23
 
Ist schwierig zu bewerten... noch nie waren so viele Fahrzeuge im Umlauf wie von den aktuellen GT3-Boliden. Zusätzlich sind Sie auch sehr unkompliziert in ihrem Einsatz, wenn man Sie mit bisherigen Klassen vergleicht. Für Teams und Hersteller sind Sie gleichermaßen attraktiv, da man durch BOP auf jeden Fall mehr oder weniger konkurrenzfähig ist.

Toyota oder Honda sind wsl eher bereit ein deutsches Einsatzteam zu bezahlen um 2 GT3s einzusetzen, als viel teurere und komplexere Class-1-Wagen von Japan aus einzusetzen. Potential hat die Idee auf jeden Fall aber ob die Umsetzung auch reibungslos klappt wird sich zeigen.

Ich versteh schon, dass du ein bisschen wehmütig den alten Tourenwagen-Zeiten der 80er und 90er hinterhertrauerst. Aber solche Rennen wird es wsl nicht mehr geben. Zum einen gibt es halt keine rennfähigen 4-Door-Coupes mehr und Civic, Golf, Giulietta sind halt Kompaktwagen und keine klassischen Tourenwagen. Zum anderen erlauben die Sicherheits- und Moralstandards im Moment leider keine solchen Momente mehr, wie Sie der Tourenwagensport in seinen Hochzeiten produziert hat. Heutzutage kannst du deinen Rivalen halt nicht mal einfach so in die Wiese schieben wenn er was tut was dir nicht passt oder mal an der Strecke beim Raufen nach nem gemeinsamen Ausfall Dampf ablassen. Sind halt Stories die eine Serie legendär gemacht haben und die Leute immer wieder vor den TV gezogen haben, weils ja evtl. wieder drunter und drüber geht. Glaube wenn du heute die BTCC-Saisons der 90er abhalten würdest, würde die FIA nach 3 Jahren der Hälfte des Feldes die Lizenz entzogen haben.  Laut lachend Laut lachend

Und ich feier die Supercars auch, denke aber das viel Faszination auch von den Strecken kommt. Die sind halt oft noch relativ eng und haben recht spektakulären Verlauf. Aktuell dürfte es aber eher unwahrscheinlich sein, viele Hersteller für eine Serie mit großvolumigen V8-Spaß zu gewinnen.  Zwinkernd

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.10.20 um 00:42:52 von 956er »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #214 - 02.10.20 um 11:04:54
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

aus der ex-DTM wird also die BTM  Griesgrämig

Stehende Starts (passen besser zur DTM DNA Augenrollen )
Kein ASR ABS (das wird noch zu endlos langen Diskussionen führen, da es die div. GT Konzepte total beeinflussen wird)
mehr Leistung als SRO (und alles über BoP und auch Gewichtsreduzierung = Kostentreiber ohne Ende!!!)
und bis zu 100.000 Euro Einschreibung (wer sich zu spät zur Teilnahme entscheidet)

na dann viel Spaß
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.10.20 um 11:45:12 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #215 - 02.10.20 um 13:35:47
 
Hagi schrieb am 02.10.20 um 11:04:54:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

aus der ex-DTM wird also die BTM  Griesgrämig

Stehende Starts (passen besser zur DTM DNA Augenrollen )
Kein ASR ABS (das wird noch zu endlos langen Diskussionen führen, da es die div. GT Konzepte total beeinflussen wird)
mehr Leistung als SRO (und alles über BoP und auch Gewichtsreduzierung = Kostentreiber ohne Ende!!!)
und bis zu 100.000 Euro Einschreibung (wer sich zu spät zur Teilnahme entscheidet)

na dann viel Spaß


Nun, das liest sich für mich fast so, als meine Herr Berger mit den ersten positiven Zeichen, die er wohl erhalten hat (von OEMs zur ITR/BMS Mutation und von Teams zur möglichen DTM-GT Teilnahme) nun soviel Rückenwind zu haben seine Grundsätze durchdrücken zu wollen.

Ich finde die meisten Punkte ziemlich lächerlich: Eine Grundsatzdebatte zu führen, ob stehende oder fliegende Starts in einer Rennserie DNA-verankert sind ? Lieber Herr Berger, mir als Fan ist das egal, wenn das Racing gut ist. Und ich als Fan stehe ja für Sie im Mittelpunkt, wie Sie mehrfach mitteilten.

ABS und ASR: Wenn das das Racing besser macht, dann doch bitte beibehalten. Und warum sollen denn die Hürden für non-Professionals so hoch gelegt werden ? Damit wir immer nur dieselben drei Sieger sehen ? Ich freue mich doch über jeden vermeintlichen Underdog, der in einer Serie mit vielen Profis und 35 Autos einmal aufs Treppchen fährt. Das sind die Storys, an die ich mich länger erinnere, als daran wer 2016 DTM Champion war.  

Und mehr Leistung - diese Diskussion ist so alt, wie der Rennsport. Racing wird nicht besser mit mehr PS oder höheren Endgeschwindigkeiten, das haben uns viele Rennserien vermittelt. Die BTCC und die alte NASCAR sind ein tolle Beispiele für hochklassigen low-Tech Motorsport. Sehe ich von aussen 5km/h Endgeschwindigkeit mehr, den Fahrzeuge in einem Zweikampf draufhaben ? Nein. Ist mir als Fan (auf den es ankommt)  auch egal.

Am Ende scheint Herr Berger seine Prinzipien durchsetzen zu wollen. Da er ehemaliger Formel 1 - Fahrer ist scheint es ihm wichtig zu sein, die Exklusivität und den Schwierigkeitsgrad der neuen DTM an erste Stelle zu setzen. Ich sehe nicht, was für einen Sinn das macht, denn die o.g. Punkte erhöhen einfach die Schwelle zur Teilnahme an der Serie - dies sowohl für OEMs (beim Bereitstellen der richtigen Fahrzeuge) als auch für Teams (es ist noch immer unklar, wie die benannten technischen Anforderungen umgesetzt werden können - dies ganz getrennt gesehen vom Finanzbedarf). Der Sport wird durch die Punkte, die Herrn Berger wichtig sind nicht besser, aber teurer. Dazu kommt dann die Einschreibegebühr, die in ihrer Struktur offenbar dazu dienen soll Teams schnell eine Zusage zur Serie abzuringen. Wenn die nachher aber nicht die Kohle finden, um den Sport zu betreiben, dann ist auch nicht geholfen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #216 - 02.10.20 um 17:58:28
 
Liest sich für mich, als ob das Ding vor die Wand gefahren werden soll, bevor es überhaupt losgeht. Erst muß in großem Stil technisch (also pekuniär) in die Fahrzeuge investiert werden, bzw es werden mehr oder weniger potentielle Teilnehmer (Porsche) schon von vorneherein ausgeschlossen. Dann wird ein in diesen Tagen schon recht sportliches Antrittsgeld verlangt (hofft da wer, daß die Werke wie bislang schon Usus die Teams wieder subventionieren?). Was macht Berger eigentlich, wenn die Hersteller ihn nach dem Durchrechnen auflaufen lassen, weil sie zu dem Schluß kommen, daß sich die notwendigen Investitionen für die eine Rennserie nicht lohnen? Zumal einige Ideen eher etwas unausgegoren wirken, Stichwort Verbot von Fahrhilfen. Da sind GT3 IMO das falsche Pferd zum Aufsatteln.
Und ja, das leidige Thema stehende und fliegende Starts, und die sog. "DNA" der Rennserie, zeigt es doch, wie selektiv die Realität der Verantwortlichen ist, obwohl man doch immer wieder gerne die eigene Vergangenheit bemüht. Zu der Vergangenheit gehört auch, daß man bis einige Jahre nach dem Neustart der DTM fliegend gestartet ist. Scho a weng a deppertes Argument, was da aus dem Hut gezaubert wurde...

zettikowski schrieb am 02.10.20 um 13:35:47:
Und mehr Leistung - diese Diskussion ist so alt, wie der Rennsport. Racing wird nicht besser mit mehr PS oder höheren Endgeschwindigkeiten, das haben uns viele Rennserien vermittelt. Die BTCC und die alte NASCAR sind ein tolle Beispiele für hochklassigen low-Tech Motorsport. Sehe ich von aussen 5km/h Endgeschwindigkeit mehr, den Fahrzeuge in einem Zweikampf draufhaben ? Nein. Ist mir als Fan (auf den es ankommt)  auch egal.[...]

Mehr Leistung führt eigentlich eher zu mehr, zu größeren Flügeln, weil Kurvengeschwindigkeit mehr in der Rundenzeit ausmacht als Höchstgeschwindigkeit. Obs Racing verbessert? Nur dann, wenn das 'Loch', der Windschatten hinterm Fahrzeug größer wird, so daß man sich gut auf den Geraden ansaugen könnte. Allerdings eher nicht bei den heute so perfekt durchgeföhnten Fahrzeugen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #217 - 05.10.20 um 20:33:35
 
KOTR schrieb am 02.10.20 um 17:58:28:

Und ja, das leidige Thema stehende und fliegende Starts, und die sog. "DNA" der Rennserie, zeigt es doch, wie selektiv die Realität der Verantwortlichen ist, obwohl man doch immer wieder gerne die eigene Vergangenheit bemüht. Zu der Vergangenheit gehört auch, daß man bis einige Jahre nach dem Neustart der DTM fliegend gestartet ist. Scho a weng a deppertes Argument, was da aus dem Hut gezaubert wurde...
...



Richtig, 2 Beispiele für fliegende Starts von 1995 ...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

... und 96 - das waren noch Zeiten ... und der gelbe (Opel) und orangene (Alfa) Nebel

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Jeder hat da so seinen eigenen Geschmack ... aber okay, ich denke bei dem Thema ist auch einiges an Politik dabei.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #218 - 05.10.20 um 20:42:34
 
Hagi schrieb am 02.10.20 um 11:04:54:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

und bis zu 100.000 Euro Einschreibung (wer sich zu spät zur Teilnahme entscheidet)

na dann viel Spaß



- nur zur Info, beim GT Masters maximal 39.000 Euro
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #219 - 05.10.20 um 21:27:21
 
Meinung Car Collection ...
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Wo ein Wille ist ... der neue BMW erstmal ausserhalb des Wettbewerbs?
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #220 - 06.10.20 um 12:59:21
 
Spotter schrieb am 05.10.20 um 21:27:21:
(...)Wo ein Wille ist ... der neue BMW erstmal ausserhalb des Wettbewerbs?
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Na, das ist ja eine tolle News: Jetzt ist nicht mal mehr eine Homologation Voraussetzung um eine Rennserie zustarten. Dann kann ja theoretisch -ohne Gesamtwertungsanspruch- alles mitfahren, was Räder hat. Oder wer entscheidet, was darf und was nicht darf ? Das hier ist ja dann echt der Hammer - kann man dann auch direkt DBM nennen - die privaten deutschen Berger-Meisterschaften. Ich google schon mal, wo ich Willi Kauhsens Interserie Porsche im Internet zum kaufen finde - mit 1000 PS könnte sogar ich ausserhalb der Gesamtwertung aufgeigen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: DTM 2021
Antwort #221 - 06.10.20 um 13:02:54
 
zettikowski schrieb am 06.10.20 um 12:59:21:
Spotter schrieb am 05.10.20 um 21:27:21:
(...)Wo ein Wille ist ... der neue BMW erstmal ausserhalb des Wettbewerbs?
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Na, das ist ja eine tolle News: Jetzt ist nicht mal mehr eine Homologation Voraussetzung um eine Rennserie zustarten. Dann kann ja theoretisch -ohne Gesamtwertungsanspruch- alles mitfahren, was Räder hat. Oder wer entscheidet, was darf und was nicht darf ? Das hier ist ja dann echt der Hammer - kann man dann auch direkt DBM nennen - die privaten deutschen Berger-Meisterschaften. Ich google schon mal, wo ich Willi Kauhsens Interserie Porsche im Internet zum kaufen finde - mit 1000 PS könnte sogar ich ausserhalb der Gesamtwertung aufgeigen.  


Gabs schon immer  Augenrollen...   bspw. die MG in der BTCC 2001 oder der Maserati in der ALMS 2005... die Einstufung der SGC am Nürburgring ist auch nicht viel anderst... freu dich doch lieber, dass die Karren mitfahren!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #222 - 06.10.20 um 15:05:06
 
956er schrieb am 06.10.20 um 13:02:54:
zettikowski schrieb am 06.10.20 um 12:59:21:
Spotter schrieb am 05.10.20 um 21:27:21:
(...)Wo ein Wille ist ... der neue BMW erstmal ausserhalb des Wettbewerbs?
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Na, das ist ja eine tolle News: Jetzt ist nicht mal mehr eine Homologation Voraussetzung um eine Rennserie zustarten. Dann kann ja theoretisch -ohne Gesamtwertungsanspruch- alles mitfahren, was Räder hat. Oder wer entscheidet, was darf und was nicht darf ? Das hier ist ja dann echt der Hammer - kann man dann auch direkt DBM nennen - die privaten deutschen Berger-Meisterschaften. Ich google schon mal, wo ich Willi Kauhsens Interserie Porsche im Internet zum kaufen finde - mit 1000 PS könnte sogar ich ausserhalb der Gesamtwertung aufgeigen.  


Gabs schon immer  Augenrollen...   bspw. die MG in der BTCC 2001 oder der Maserati in der ALMS 2005... die Einstufung der SGC am Nürburgring ist auch nicht viel anderst... freu dich doch lieber, dass die Karren mitfahren!



Zettikowski findet immer ein Haar in der Suppe ...  Zwinkernd


... der neue M4 GT3 wird allerdings erste im September des kommenden Jahres von der FIA homologiert. Dennoch schließt man bei BMW nicht aus, dass das Auto schon vor der finalen Homologation am Start stehen wird.

... BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt. "Es ist wichtig, dass wir das Auto unseren potenziellen neuen Kunden zeigen."

... Die DTM könnte dafür als Werbebühne dienen

- Logisch -  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 06.10.20 um 15:39:37 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #223 - 06.10.20 um 15:15:07
 
Investieren Werke in GT3-DTM? "Es nicht zu tun, wäre fast eine Dummheit"

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

... Rowe-Teamchef Hans-Peter Naundorf ... "Sie müssten nur einen einstelligen Prozentsatz von dem investieren, was sie allein an Marketinggeldern bisher in die DTM reingebuttert haben ... Dann hätte man die gleiche Plattform, die gleiche Fanbase wie bisher", sagt er. "Das wäre ein viel besseres Investment. Es nicht zu tun, wäre fast eine Dummheit."


... Wo für Naundorf der Reiz einer GT3-DTM liege? "Wir aus der GT3-Szene schauen ja oft nach Le Mans", holt er aus. "Und wir denken uns: Es wäre doch toll, wenn zum Beispiel die besten Ferrari-Fahrer gegen einen Nico Müller, einen Rene Rast, einen Philipp Eng oder einen Marco Wittmann antreten würden, man also die besten GT-Fahrer der Welt in einer Serie aufeinander loslässt. Das ist wie wenn die NBA nach Olympia geht - das will man sehen!"

... Diese Vorstellung stoße bei ihm "auf wahnsinnig viel Liebe", stellt Naundorf klar. "Wenn das so kommt, dann bleibt das keine deutschsprachige Rennserie", sieht er enormes Potenzial, dass viele Hersteller auf den Zug aufspringen könnten. "Und auch die Marketingabteilungen, weil das einfach eine wahnsinnig gute Show wird."


Der (Rowe-Teamchef) übrigens nicht der Meinung ist, die DTM sollte dem GT-Masters im GT3-Bereich das Feld überlassen: "Wenn so eine Fanbase wie die der DTM wegbricht, dann wäre das für den deutschsprachigen Motorsport nicht gut. Denn dann ist sie für immer weg."

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #224 - 06.10.20 um 19:36:41
 
956er schrieb am 06.10.20 um 13:02:54:
zettikowski schrieb am 06.10.20 um 12:59:21:
Spotter schrieb am 05.10.20 um 21:27:21:
(...)Wo ein Wille ist ... der neue BMW erstmal ausserhalb des Wettbewerbs?
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Na, das ist ja eine tolle News: Jetzt ist nicht mal mehr eine Homologation Voraussetzung um eine Rennserie zustarten. Dann kann ja theoretisch -ohne Gesamtwertungsanspruch- alles mitfahren, was Räder hat. Oder wer entscheidet, was darf und was nicht darf ? Das hier ist ja dann echt der Hammer - kann man dann auch direkt DBM nennen - die privaten deutschen Berger-Meisterschaften. Ich google schon mal, wo ich Willi Kauhsens Interserie Porsche im Internet zum kaufen finde - mit 1000 PS könnte sogar ich ausserhalb der Gesamtwertung aufgeigen.  


Gabs schon immer  Augenrollen...   bspw. die MG in der BTCC 2001 oder der Maserati in der ALMS 2005... die Einstufung der SGC am Nürburgring ist auch nicht viel anderst... freu dich doch lieber, dass die Karren mitfahren!

Ne reine SP-X-Serie wäre mal was neues... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: DTM 2021
Antwort #225 - 06.10.20 um 23:40:12
 
KOTR schrieb am 06.10.20 um 19:36:41:
956er schrieb am 06.10.20 um 13:02:54:
zettikowski schrieb am 06.10.20 um 12:59:21:
Spotter schrieb am 05.10.20 um 21:27:21:
(...)Wo ein Wille ist ... der neue BMW erstmal ausserhalb des Wettbewerbs?
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Na, das ist ja eine tolle News: Jetzt ist nicht mal mehr eine Homologation Voraussetzung um eine Rennserie zustarten. Dann kann ja theoretisch -ohne Gesamtwertungsanspruch- alles mitfahren, was Räder hat. Oder wer entscheidet, was darf und was nicht darf ? Das hier ist ja dann echt der Hammer - kann man dann auch direkt DBM nennen - die privaten deutschen Berger-Meisterschaften. Ich google schon mal, wo ich Willi Kauhsens Interserie Porsche im Internet zum kaufen finde - mit 1000 PS könnte sogar ich ausserhalb der Gesamtwertung aufgeigen.  


Gabs schon immer  Augenrollen...   bspw. die MG in der BTCC 2001 oder der Maserati in der ALMS 2005... die Einstufung der SGC am Nürburgring ist auch nicht viel anderst... freu dich doch lieber, dass die Karren mitfahren!

Ne reine SP-X-Serie wäre mal was neues... Zwinkernd


Wäre wirklich interessant was man da dann alles antreffen würde  Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Ich tippe auf Ginetta *hüst*  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 06.10.20 um 23:40:55 von 956er »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #226 - 07.10.20 um 12:28:28
 
Spotter schrieb am 06.10.20 um 15:05:06:
(...)Zettikowski findet immer ein Haar in der Suppe ...  Zwinkernd
(...)


@Spotti: Will ich gar nicht, ich bin Tourenwagen- UND GT-Anhänger.  Und beides sollte getrennt bleiben - wenngleich ich bezweifele, ob es in Zukunft noch genug Geld gibt, um zwei Serien "mit Dach" in Deutschland erstklassig durchzufinanzieren.

Die Umfrage, die GT-Place gerade bei den GTM Teamchefs macht zeigt ja auch ein sehr unterschiedliches Bild. Einige sehen die GT-DTM als Bedrohung ("..machen aus einer funktionierenden Serie zwei kranke Serien.."), andere als Chance - vermutlich um irgendwie einen Werksstatus zu bekommen. Meine Sorge ist - wie oft beschrieben - dass Berger nur eine Personality Show aufzieht um eine Serie zu retten, die bereits vorher nicht mehr rettenswert war. Dabei sieht er die Welt aus Sicht eines ehemaligen Formel-1-Fahrers, der nur den Spitzensport im Auge hat, obwohl es auch mit ein bisschen weniger (Geld, Speed, OEM Commitment) grossartigen Sport geben kann. Wir werden sehen, wer recht behält.      
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 07.10.20 um 12:29:33 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #227 - 07.10.20 um 16:22:09
 
zettikowski schrieb am 07.10.20 um 12:28:28:
Spotter schrieb am 06.10.20 um 15:05:06:
(...)Zettikowski findet immer ein Haar in der Suppe ...  Zwinkernd
(...)


@Spotti: Will ich gar nicht, ich bin Tourenwagen- UND GT-Anhänger. ...



Zwinkernd  Okay, alles gut, kein Problem.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #228 - 07.10.20 um 16:30:30
 
956er schrieb am 06.10.20 um 23:40:12:
Wäre wirklich interessant was man da dann alles antreffen würde  Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Ich tippe auf Ginetta *hüst*  Durchgedreht

...SP-X, nicht SP-WO?... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #229 - 07.10.20 um 17:43:46
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Aus dem Artikel:
" ... Wo für Naundorf der Reiz einer GT3-DTM liege? "Wir aus der GT3-Szene schauen ja oft nach Le Mans", holt er aus. "Und wir denken uns: Es wäre doch toll, wenn zum Beispiel die besten Ferrari-Fahrer gegen einen Nico Müller, einen Rene Rast, einen Philipp Eng oder einen Marco Wittmann antreten würden, man also die besten GT-Fahrer der Welt in einer Serie aufeinander loslässt.

Diese Vorstellung stoße bei ihm "auf wahnsinnig viel Liebe", stellt Naundorf klar. "Wenn das so kommt, dann bleibt das keine deutschsprachige Rennserie", sieht er enormes Potenzial, dass viele Hersteller auf den Zug aufspringen könnten. "Und auch die Marketingabteilungen, weil das einfach eine wahnsinnig gute Show wird."

Da die Basis ein GT3-Auto sei, "hätten wir gleichzeitig die Möglichkeit, die Kosten im Vergleich zur Vergangenheit deutlich zu drücken". Daher könne man "nur hoffen", dass die ITR "Partner findet, die bereit sind, da mitzumachen. ..."

Zitat Ende.



Die Vorstellung von Naundorf wäre schon sehr prickelnd.  Zwinkernd

Aber da braucht man mindestens 16, eher 18 Autos bis sagen wir mal 2022.
Also je 3 bis 4 Audi, BMW, Mercedes und Ferrari, dazu vielleicht noch 2 bis 3 Lambo. Aston Martin fällt mir gerade ein da ich an Le Mans gedacht habe, eventuell 1 bis 2 von denen und noch ein Glickenhaus.
Durchgedreht
Porsche ? hängt davon ab wie nun das Reglement aussehen wird.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #230 - 07.10.20 um 20:15:57
 
Spotter schrieb am 07.10.20 um 17:43:46:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Aus dem Artikel: [i]" ... (...) "Und wir denken uns: Es wäre doch toll, wenn zum Beispiel die besten Ferrari-Fahrer gegen einen Nico Müller, einen Rene Rast, einen Philipp Eng oder einen Marco Wittmann antreten würden, man also die besten GT-Fahrer der Welt in einer Serie aufeinander loslässt. (...)
Ich bin verwirrt: Wir wissen doch bisher nur, dass Rast, Peng Müller und Wittmann sehr gute deutsche Prototypenpiloten (als Tourenwagen getarnt) sind. Was haben die denn mit den besten GT-Fahrern (also KvdL und Raffaelle Marciello Smiley ) zu tun ?  
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spitzkehre
Mechaniker
**
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 247
HItzkirch
Re: DTM 2021
Antwort #231 - 07.10.20 um 22:16:05
 
zettikowski schrieb am 07.10.20 um 20:15:57:
Spotter schrieb am 07.10.20 um 17:43:46:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Aus dem Artikel: [i]" ... (...) "Und wir denken uns: Es wäre doch toll, wenn zum Beispiel die besten Ferrari-Fahrer gegen einen Nico Müller, einen Rene Rast, einen Philipp Eng oder einen Marco Wittmann antreten würden, man also die besten GT-Fahrer der Welt in einer Serie aufeinander loslässt. (...)
Ich bin verwirrt: Wir wissen doch bisher nur, dass Rast, Peng Müller und Wittmann sehr gute deutsche Prototypenpiloten (als Tourenwagen getarnt) sind. Was haben die denn mit den besten GT-Fahrern (also KvdL und Raffaelle Marciello Smiley ) zu tun ?  


Stimmt die Herren Müller, Rast, Eng und Wittmann haben auf einem GT3  noch nichts erreicht.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

Keep racing
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: DTM 2021
Antwort #232 - 07.10.20 um 22:17:49
 
zettikowski schrieb am 07.10.20 um 20:15:57:
Spotter schrieb am 07.10.20 um 17:43:46:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Aus dem Artikel: [i]" ... (...) "Und wir denken uns: Es wäre doch toll, wenn zum Beispiel die besten Ferrari-Fahrer gegen einen Nico Müller, einen Rene Rast, einen Philipp Eng oder einen Marco Wittmann antreten würden, man also die besten GT-Fahrer der Welt in einer Serie aufeinander loslässt. (...)
Ich bin verwirrt: Wir wissen doch bisher nur, dass Rast, Peng Müller und Wittmann sehr gute deutsche Prototypenpiloten (als Tourenwagen getarnt) sind. Was haben die denn mit den besten GT-Fahrern (also KvdL und Raffaelle Marciello Smiley ) zu tun ?  


Also kein Plan ob du neulich mal auf Startlisten geschaut hast, aber in jedem größeren GT-Rennen der letzten Jahre könnten dir dann Namen wie Rast, Müller, Wittmann oder Eng aufgefallen sein.  Augenrollen

Und manchmal wechseln Piloten sogar die Serien oder haben jahrelange Erfahrung im GT-Sport... (Rene Rast zB)

Manche sind sogar ganz wild wie der Rocky und machen Gaststarts in Prototypen WÄHREND Sie eigentlich Tourenwagen fahren!  Laut lachend

In dem Moment wo zwei Fahrer jeglicher Art innerhalb welches Regelments auch immer gegeneinander antreten haben Sie was miteinander zu tun. Und du glaubst doch nicht ernsthaft ein Kelvin van der Linde und ein Raffaele Marciello könnten ein DTM Auto nicht schnell bewegen?  hä?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #233 - 07.10.20 um 22:45:40
 
zettikowski schrieb am 07.10.20 um 20:15:57:
Spotter schrieb am 07.10.20 um 17:43:46:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Aus dem Artikel: " ... (...) "Und wir denken uns: Es wäre doch toll, wenn zum Beispiel die besten Ferrari-Fahrer gegen einen Nico Müller, einen Rene Rast, einen Philipp Eng oder einen Marco Wittmann antreten würden, man also die besten GT-Fahrer der Welt in einer Serie aufeinander loslässt. (...)
Ich bin verwirrt: Wir wissen doch bisher nur, dass Rast, Peng Müller und Wittmann sehr gute deutsche Prototypenpiloten (als Tourenwagen getarnt) sind. Was haben die denn mit den besten GT-Fahrern (also KvdL und Raffaelle Marciello Smiley ) zu tun ?  



Mensch Zetti, da bist du doch auf 'nem guten Weg!

KvdL für Audi und Marciello für Mercedes?  Smiley

Und Hans-Peter Naundorf sprach doch von Le Mans und den besten Ferrari Fahrern dort!

Das wären dann welche von diesen hier:

- AF Corse - Alessandro Pier Guidi/James Calado/Daniel Serra - Ferrari 488 GTE Evo
- WeatherTech Racing - Cooper MacNeil/Toni Vilander/Jeff Segal - Ferrari 488 GTE Evo
- AF Corse - Davide Rigon/Miguel Molina/Sam Bird - Ferrari 488 GTE Evo
- Risi Competizione - Olivier Pla/Sebastien Bourdais/Jules Gounon - Ferrari 488 GTE Evo

Aber geschlagen wurden sie von diesen Fahrern hier, also die bräuchte Berger dann auch:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Aston Martin Racing
- Niki Thiim/Marco Sörensen/Richard Westbrook - Aston Martin Vantage AMR
- Maxime Martin/Alex Lynn/Harry Tincknell - Aston Martin Vantage AMR

Und seitdem, dem Herrn seis gedankt, kann Tobias Moers endlich auch mal wieder lachen ...  Zwinkernd

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

"Tobias Moers, Aston Martin CEO, commented: “I am extremely proud of everyone who has played a part in this momentous victory today. To win both GTE classes and the WEC Manufacturer’s title is testimony to the quality of both the team, the Vantage GTE and the Vantage road car that is the basis of the race car. ”



In seiner alten Heimat tun sie ja jetzt alles elektrifizieren ...  unentschlossen
News: Källenius Mercedes-Elektropläne: Plattformen EVA und MMA, AMG wird elektrifiziert

Deswegen soll ja der Cowboy dort seine Zelte abgebrochen haben!

Stell dir vor, du bist der Herr des Hubraums (!!!) und dann kommt der Källenius um die Ecke und drückt dir 2 Kupferdrähte in die Hand ...  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 07.10.20 um 23:04:28 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 19400
Düsseldorf
Re: DTM 2021
Antwort #234 - 07.10.20 um 23:09:24
 
Hallo    Durchgedreht
Als wenn AF Corse ihre Fahrzeuge & Piloten zu einer Kasperl Veranstaltung wie das Deutsche-Tankstopp-Masters schicken würde.
In bella Italia fährt man ja allein bei dieser Vorstellung schon lachend vorm Baum..   Laut lachend Augenrollen Laut lachend    
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 07.10.20 um 23:10:16 von Jaguar44 »  

Forza Ferrari LMH / Stop silly electric racing & Oreca Ferrari /
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #235 - 08.10.20 um 07:13:08
 
Also in England fährt AF Corse UK bei der Brit GT mit. Zwar nur hinterher aber sie sind dabei.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #236 - 08.10.20 um 08:02:33
 
Spotter schrieb am 07.10.20 um 22:45:40:
(...)In seiner alten Heimat tun sie ja jetzt alles elektrifizieren..

Also, verschiedene Punkte:

+ Mir ist nicht entgangen, dass erfolgreiche DTM-Piloten meist auch erfolgreiche GT-Piloten sind. Ich setze nur darauf ab, dass die alte DTM ja mehr eine Prototypenserie ist, als eine Tourenwagenserie. Aber auch LMP1-Piloten sind schnell in den GTs unterwegs und sogar ja auch umgekehrt.

+ Dass Naundorf auf Le Mans absetzt wundert mich ein wenig, denn Le Mans und GTE sind nun doch ein anderes Format/andere Autos als die Sprintserien DTM oder GTM. Da entgeht mir, was das genau miteinander zu tun hat.

+ Schön zu sehen, dass Aston Martin Erfolgserlebnisse hat. Es bleibt aber die Feststellung, dass die verschiedenen teuren Programme im Motorsport für Aston Martin finanziert werden müssen. Da reichen dann die Milliarden der neuen investoren auch nur solange, wie sie Bock auf die Firma haben - und das hängt mit dem wirtschaftlichen Erfolg der gesamten Marke zusammen. Im Luxussegment kann man sich E-Mobilität erst einmal kurzfristig verschliessen, langfristig wird es aber dann doch schwierig.

+ Mercedes geht einen sehr riskanten Weg mit der neuen oder besser neu kommunizierten Strategie - aber immerhin gehen sie einen Weg. Es muss aber immer noch einen logischen Ausweg aus der E-Mobilität geben, wenn die sich letztendlich (was passieren wird) als unmöglich und undurchdacht erweisen wird. Trotzdem kann man E-Mobilität nicht ignorieren und da wagt Mercedes jetzt den Tanz auf der Vulkankante - aber immerhin positionieren sie sich. Und nochmal: Hier werden derzeit die Schlachten im Mobilitätsgewerbe geschlagen (vielleicht gewonnen, vielleicht verloren) - nicht im Motorsport - Ihr Romantiker !  Laut lachend      
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #237 - 08.10.20 um 09:44:56
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

sind wir mal gespannt

Zitat:
Doch all das ist komplexer als man denkt. "Wenn ich ein bisschen mehr ins Detail gehe, dann fällt es mir schwer, an so ein Konzept zu glauben", sagt Ex-DTM-Pilot Manuel Reuter im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Das ist etwas anderes, wenn da fünf Hersteller stehen - und sagen: 'Geil!' Dann macht man das. Aber das ist derzeit nicht der Fall."

Dass sich Reuter skeptisch zeigt, überrascht wenig, schließlich sorgte der Sportdirektor des GT-Masters-Meisterteams Rutronik zuletzt mit seiner heftigen Kritik an Gerhard Berger und dessen DTM-Plan für Aufsehen. Aber auch Rowe-Teamchef Hans-Peter Naundorf, der sich im Gegensatz zu Reuter von Anfang an als klarer Befürworter einer GT3-DTM zeigte, hält Bergers Plan für ambitioniert

Rowe-Teamchef: Warum gleich "etwas Neues kochen"?
"Wir haben GT3-Fahrzeuge, die mit den ganzen Fahrhilfen auf einer Balance-of-Performance basieren - und das funktioniert", sagt er im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Muss das also im ersten Jahr sein? Ich würde zunächst die meisten Dinge übernehmen und versuchen, die Plattform zu erhalten, anstatt etwas Neues zu kochen. Wenn das auf guten Beinen steht, kann ich mir immer noch überlegen, wie ich meine Show von anderen GT3-Serien abhebe, wenn das überhaupt notwendig ist."
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.10.20 um 09:47:37 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #238 - 08.10.20 um 10:48:10
 
Hagi schrieb am 08.10.20 um 09:44:56:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen.)
Der Artikel ist jetzt glaube ich aktualisiert worden und nicht komplett neu. Die grosse Frage, die sich mir stellt: Die bestehenden GT-Teams sind mit Ihrem Equipment happy und können es vielseiitg bei verschiedenen Wettbewerben gleichermassen kompetitiv einsetzen. Durch diese kostengünstige Variante erklären sich volle GT3-Startfelder in allen wichtigen vor allem auch internationalen Veranstaltungen - ob 24-h-Rennen oder Sprintrennen. Der Wettbewerb in den genannten Serien ist eng und spannend und bringt eine Vielzahl verschiedener Sieger hervor. Der Sport ist unterhaltsam anzuschauen, sowohl am TV, wie auch Live. Die Fahrer sind für die, die sich mit der Szene beschäftigen bekannt - sogar die Fahrer der alten DTM kommen gerne GT-Einsaätzen nach.

Wo zum Geier ist Bergers Punkt für eine neue GT-Serie in Deutschland ?  
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.10.20 um 10:48:26 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #239 - 08.10.20 um 19:22:14
 
Frage:
Hat er ein vernünftiges Beraterteam im Hintergrund, das sich auch technisch auskennt oder ist das zZ mehr eine One-Men Show mit Wunschgedanken.

Der ominöse Fragebogen, soll Hersteller-seitig ja gegensätzliches zu Bergers Wünschen sagen?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.10.20 um 19:23:07 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #240 - 12.10.20 um 15:15:12
 
na ja klappern gehört  ja bekanntlich zum Handwerk...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

...ob es am Ende wirklich so viele sind, wird man sehen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 979

Re: DTM 2021
Antwort #241 - 12.10.20 um 17:48:42
 
zettikowski schrieb am 08.10.20 um 10:48:10:
Hagi schrieb am 08.10.20 um 09:44:56:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen.)
Der Artikel ist jetzt glaube ich aktualisiert worden und nicht komplett neu. Die grosse Frage, die sich mir stellt: Die bestehenden GT-Teams sind mit Ihrem Equipment happy und können es vielseiitg bei verschiedenen Wettbewerben gleichermassen kompetitiv einsetzen. Durch diese kostengünstige Variante erklären sich volle GT3-Startfelder in allen wichtigen vor allem auch internationalen Veranstaltungen - ob 24-h-Rennen oder Sprintrennen. Der Wettbewerb in den genannten Serien ist eng und spannend und bringt eine Vielzahl verschiedener Sieger hervor. Der Sport ist unterhaltsam anzuschauen, sowohl am TV, wie auch Live. Die Fahrer sind für die, die sich mit der Szene beschäftigen bekannt - sogar die Fahrer der alten DTM kommen gerne GT-Einsaätzen nach.

Wo zum Geier ist Bergers Punkt für eine neue GT-Serie in Deutschland ?  


Es gibt eben noch keine marketingstarke 1-Fahrer-Serie auf GT3-Basis!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2978

Re: DTM 2021
Antwort #242 - 13.10.20 um 02:26:36
 
naja sein wir ehrlich.

Berger lebt seine DTM Lüge (wir sind so wichtig) seit er im Amt ist.

wenn am Ende 2021 wirklich 20 GT3 am Start sind: Respekt
das erwarte ich 0.

Dazu sein GT3+ Gehabe mit unnützen Kosten für ein Jahr.

2022 kommt die neue GT3. Warum also für ein Jahr groß umrüsten.


Ehrlich ich wüsste echt gerne was andere Länder über die DTM denkt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #243 - 13.10.20 um 11:12:31
 
Na bitte, geht doch   Smiley  

Stehende Starts vor dem Aus

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Auf dem DTM GT3 Basar wird fleißig verhandelt - stehende Starts fallen weg - Gerüchten zufolge gibt es dafür im Gegenzug "etwas" Hilfe bei den Fahrern von und bei gewissen Herstellern ...

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #244 - 13.10.20 um 11:22:34
 
"... Am Rande des DTM-Wochenendes in Zolder brachte BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt eine Rückkehr der DTM auf die Nordschleife ins Gespräch und lieferte gleich Vorschläge für den Rennablauf ..."

Oh ha  Smiley

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dominik
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 625

Re: DTM 2021
Antwort #245 - 13.10.20 um 11:34:55
 
Spotter schrieb am 13.10.20 um 11:22:34:
"... Am Rande des DTM-Wochenendes in Zolder brachte BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt eine Rückkehr der DTM auf die Nordschleife ins Gespräch und lieferte gleich Vorschläge für den Rennablauf ..."

Oh ha  Smiley

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Da wird ganz schön heiß gekocht. Und am Ende fliegt der Schnellkochtopf in die Luft Zwinkernd

Sehen wir mal, was am Ende als Fakten übrig bleiben.

Bei 20 Autos auf der Nordschleife denke ich aber ist das eher uninteressant. Das wäre dann eher ein Sonderevent mit Gaststarts um evtl. mehr Autos zu bekommen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.10.20 um 11:44:14 von Dominik »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #246 - 13.10.20 um 11:41:38
 
Na da schau her ...  Zwinkernd

"... Audi-Motorsportchef Dieter Gass ... dass einige Audi R8 LMS GT3 im Jahr 2021 in der DTM-Startaufstellung stehen werden...

... Gerhard Berger ... "Mit 18 Autos wäre ich zufrieden, aber auch ein bisschen enttäuscht ... Es sollten mehr werden. Das würde ich nach dem heutigen Gefühl so einschätzen." ...

... "Auf einer Premium-Plattform wie der DTM wäre es gut, so viele Hersteller wie möglich zu haben", sagte BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt und bestätigte Interesse von drei, vier BMW-Kundenteams, darunter 24h-Sieger ROWE und Walkenhorst. "Die ITR will auch kein Feld, wo ein Hersteller acht oder zehn Autos einsetzt. Eine Markenvielfalt ist viel besser und mit zwölf Herstellern hätte man schon 24 Autos. Es geht mehr um eine Bandbreite an Herstellern als wenige mit vielen Autos."

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #247 - 13.10.20 um 11:43:37
 
Dominik schrieb am 13.10.20 um 11:34:55:
Spotter schrieb am 13.10.20 um 11:22:34:
"... Am Rande des DTM-Wochenendes in Zolder brachte BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt eine Rückkehr der DTM auf die Nordschleife ins Gespräch und lieferte gleich Vorschläge für den Rennablauf ..."

Oh ha  Smiley

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Da wird ganz schön heiß gekocht. Und am Ende fliegt der Schnellkochtopf in die Luft Zwinkernd

Sehen wir mal, was am Ende als Fakten übrig bleiben.



Es wird ja bekanntlich immer heißer gekocht als gegessen ...  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #248 - 13.10.20 um 11:55:49
 
" ... GT-Pro-Reglement kann noch geändert werden

Aber wurde das GT-Pro-Reglement, in dem man sich neben der Abschaffung der Fahrhilfen ABS und Traktionskontrolle auch auf stehende Start festgelegt hatte, nicht bereits Ende September beim Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) eingereicht? Das ist richtig, doch der DMSB hat noch bis Ende Oktober Zeit, das Regelwerk vor allem auf Sicherheitsthemen zu prüfen. Bis dahin kann die ITR weitere Änderungen beantragen. ... "

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Der Basar bzw. die "GT Pro Küche" ist noch bis Ende Oktober geöffnet ... es wird also nicht langweilig ...  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #249 - 14.10.20 um 12:10:10
 
" ... Die GT-Pro-Idee könnte laut dem Routinier aber Schule machen, da im Langstreckenbereich eine Alternative für die im Sterben liegende GTE-Klasse gesucht wird. "Es gibt viele Gespräche, wie sich die GTE in der Zukunft entwickeln wird, weil da immer weniger Marken involviert sind", sagt Rockenfeller. "Vielleicht wird die GT3-Pro diese Klasse ersetzen - und die DTM geht denselben Weg."

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #250 - 14.10.20 um 12:26:32
 
Phoenix-Teamchef Ernst Moser

" ... Eine seiner Ideen: Dass man einen Fahrer von Audi gestellt bekommt und er den zweiten Piloten auf dem Markt sucht. Einen Fahrer mit Potenzial und Talent, aber auch mit einem gewissen Budget. «Dabei geht es nicht unbedingt um klassische Paydriver, sondern Formel-2- oder Formel-3-Fahrer, die die Formel 1 ad acta gelegt haben, aber trotzdem schnell sind, um vorne mitzufahren. Es gibt viele Talente, die in den Formelklassen oder auch im GT-Sport nicht weiterkommen und sich so etwas gewünscht haben, um sich zu zeigen», so Moser. ..."

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #251 - 14.10.20 um 12:34:45
 
DTM Fahrer zu Prototypen und GT3

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #252 - 14.10.20 um 14:26:24
 
und am Ende würden sie (für Geld) sogar alle TCR mit 300Ps fahren,,,

PS und haben vermutlich Angst, dass Sie im GT Sport einfach nur unter die Räder kommen könnten
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 14.10.20 um 14:27:41 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #253 - 15.10.20 um 10:40:22
 
Spotter schrieb am 14.10.20 um 12:34:45:
DTM Fahrer zu Prototypen und GT3

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
*Haltung annehmen*: Wir gedenken der ausgestorbenen Dinosaurier. Ein Jammer, dass sie alle verschwunden sind. *wieder lockere Haltung annehmen*.

Tja, ist so - wenn die Entwicklung sich verrennt, dann ändern sich die Umstände. Und hier - in der DTM - war das Problem a. hausgemacht und b. vorhersehbar. Fragen wir mal derzeit weltweit Piloten von Passagierflugzeugen: Die wären froh, wenn sie einen Job hätten. Aus derzeitiger Sicht eine problematische Berufswahl. Könnte auch für professionelle Racer derzeit zutreffen. Ich würde nehmen, was ich bekommen kann - selbst mit 150 PS weniger (was für ein Tragik !). Mal echt: So eine Sichtweise ist ebenso an der derzeitigen Realität vorbei wie die von vielen Formel-1-Piloten - da sieht man, wo die moribunde DTMalt so steht.  
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.10.20 um 11:05:03 von zettikowski »  
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 4792

Re: DTM 2021
Antwort #254 - 15.10.20 um 17:20:22
 
Natürlich werden sie am Ende das fahren, wofür sie eingeteilt werden oder ein Cockpit bekommen, aber ich kann durchaus verstehen, wenn sich die Begeisterung mancher Fahrer in Grenzen hält. Ist halt doch ein Unterschied, ob man ein von Anfang an kompromisslos als reines Rennfahrzeug entwickeltes Fahrzeug bewegen darf, oder doch 'nur' ein aufgebohrtes Serienprodukt...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
VIPERfan 89
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3605
Irgendwo in den Bergen :-)
Re: DTM 2021
Antwort #255 - 16.10.20 um 01:29:33
 
Auch ein interessanter Weg.  Smiley
Die bleiben ein Ohrenschmaus und werden eine Augenweide!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Aber man möchte ja in der "DTM" unbedingt die GT3 Basis.  Augenrollen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.10.20 um 01:30:07 von VIPERfan 89 »  

SOFA EXPERTE Cool

HOHO AFRASKAI KUKU Laut lachend

DER IRRE AUS DEN BERGEN Durchgedreht
 
IP gespeichert
 
RaceDiggeR
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 82

Re: DTM 2021
Antwort #256 - 16.10.20 um 06:21:06
 
VIPERfan 89 schrieb am 16.10.20 um 01:29:33:
Auch ein interessanter Weg.  Smiley
Die bleiben ein Ohrenschmaus und werden eine Augenweide!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Aber man möchte ja in der "DTM" unbedingt die GT3 Basis.  Augenrollen


Einheitsschassis, Silhouetten, ein Motor der für alle von einem externen Hersteller/Tuner produziert wird.... Wenn man dann noch unbedingt an der DNA der DTM, mit stehendem Start und Zwangsboxenstopp festhalten will, könnte man das ja vielleicht so machen, dass man stehend ins Rennen startet und nach etwa der Hälfte der Renndistanz eine Safetycarphase macht in der gestoppt werden muss, um danach mit einem Indianapolisstart die zweite Rennhälfte einzuläuten  Augenrollen Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #257 - 16.10.20 um 10:44:40
 
hollaaa  - Marquardt weg

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.10.20 um 10:44:59 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
Weissach_Power
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2178
Höpfge
Re: DTM 2021
Antwort #258 - 16.10.20 um 11:58:33
 
Hagi schrieb am 16.10.20 um 10:44:40:
hollaaa  - Marquardt weg

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Absolut Richtige Entscheidung. Smiley
Zum Seitenanfang
 

*Porsche Werksteam 2015* 17 Jahre nach dem bisher letzten Sieg.Porsche gewinnt zum 17. Mal in Le Mans -Endlich*
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #259 - 16.10.20 um 12:08:52
 
Mehr als 40 Teams: «Interesse an DTM 2021 enorm»

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

" ... Mehr als 40 Teams haben offiziell ihr Interesse an der neuen DTM bekundet. Das teilte die ITR auf Nachfrage von SPEEDWEEK.com mit. Darunter sind nicht nur Teams aus Europa. ..."

Zwinkernd

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #260 - 16.10.20 um 12:14:20
 
DTM 2021: Audi, BMW, Mercedes, Ferrari, Aston Martin bestätigt?

Gerhard Berger hofft auf eine große Markenvielfalt in der neuen GT-Pro-DTM. Mit fünf Autobauern soll sich der Serienchef für 2021 bereits einig sein. ...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

" ... Gerhard Berger soll in Gesprächen mit Herstellern zugesichert haben, dass mindestens je vier Rennwagen von Audi, BMW, Mercedes-AMG, Aston Martin und Ferrari an den Start gehen werden. Das hat Motorsport-Magazin.com aus Herstellerkreisen erfahren. ..."

Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #261 - 16.10.20 um 12:17:03
 
Jaguar44 schrieb am 07.10.20 um 23:09:24:
Hallo    Durchgedreht
Als wenn AF Corse ihre Fahrzeuge & Piloten zu einer Kasperl Veranstaltung wie das Deutsche-Tankstopp-Masters schicken würde.
In bella Italia fährt man ja allein bei dieser Vorstellung schon lachend vorm Baum..   Laut lachend Augenrollen Laut lachend    




Sicher ?   Zwinkernd  Na mal abwarten ...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.10.20 um 12:18:45 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #262 - 16.10.20 um 15:24:20
 
Spotter schrieb am 16.10.20 um 12:14:20:
DTM 2021: Audi, BMW, Mercedes, Ferrari, Aston Martin bestätigt?

Gerhard Berger hofft auf eine große Markenvielfalt in der neuen GT-Pro-DTM. Mit fünf Autobauern soll sich der Serienchef für 2021 bereits einig sein. ...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

" ... Gerhard Berger soll in Gesprächen mit Herstellern zugesichert haben, dass mindestens je vier Rennwagen von Audi, BMW, Mercedes-AMG, Aston Martin und Ferrari an den Start gehen werden. Das hat Motorsport-Magazin.com aus Herstellerkreisen erfahren. ..."

Zwinkernd


Also, wenn Berger das schafft, dann hat er meinen ehrlichen Respekt und meine Sichtweise war dann einfach falsch. Zwar ist es dann noch immer keine Tourenwagenmeisterschaft, aber eine gute Meisterschaft mit Dach. Wenn es stimmt, dann Chapeau.  
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
VIPERfan 89
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3605
Irgendwo in den Bergen :-)
Re: DTM 2021
Antwort #263 - 16.10.20 um 17:23:42
 
RaceDiggeR schrieb am 16.10.20 um 06:21:06:
VIPERfan 89 schrieb am 16.10.20 um 01:29:33:
Auch ein interessanter Weg.  Smiley
Die bleiben ein Ohrenschmaus und werden eine Augenweide!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Aber man möchte ja in der "DTM" unbedingt die GT3 Basis.  Augenrollen


Einheitsschassis, Silhouetten, ein Motor der für alle von einem externen Hersteller/Tuner produziert wird.... Wenn man dann noch unbedingt an der DNA der DTM, mit stehendem Start und Zwangsboxenstopp festhalten will, könnte man das ja vielleicht so machen, dass man stehend ins Rennen startet und nach etwa der Hälfte der Renndistanz eine Safetycarphase macht in der gestoppt werden muss, um danach mit einem Indianapolisstart die zweite Rennhälfte einzuläuten  Augenrollen Zwinkernd


Schon klar worauf du Anspielst.  Augenrollen
Die V8 Star war schon damals die bessere Serie als die DTM!
Dafür das die Ende 2003 vor die Wand geklatscht worden ist, sollte man die dafür Verantwortlichen Heute noch Kielholen lassen!



Für alle die auf die Idee kommen könnten, das Ich das mit dem Kielholen wörtlich meinen könnte!

NEIN! ICH MEINE ES NICHT WÖRTLICH!
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.10.20 um 17:24:15 von VIPERfan 89 »  

SOFA EXPERTE Cool

HOHO AFRASKAI KUKU Laut lachend

DER IRRE AUS DEN BERGEN Durchgedreht
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #264 - 16.10.20 um 17:24:32
 
Dem Schließe ich mich an und werde dann mal wieder in Hockenheim und am Norrisring dabei sein
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 194
Huerth
Re: DTM 2021
Antwort #265 - 16.10.20 um 19:11:12
 
Hagi schrieb am 16.10.20 um 17:24:32:
Dem Schließe ich mich an und werde dann mal wieder in Hockenheim und am Norrisring dabei sein
Ich gerne am Nürburgring und in Zolder.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 19400
Düsseldorf
Re: DTM 2021
Antwort #266 - 16.10.20 um 19:48:05
 
Spotter schrieb am 16.10.20 um 12:17:03:
Jaguar44 schrieb am 07.10.20 um 23:09:24:
Hallo    Durchgedreht
Als wenn AF Corse ihre Fahrzeuge & Piloten zu einer Kasperl Veranstaltung wie das Deutsche-Tankstopp-Masters schicken würde.
In bella Italia fährt man ja allein bei dieser Vorstellung schon lachend vorm Baum..   Laut lachend Augenrollen Laut lachend    




Sicher ?   Zwinkernd  Na mal abwarten ...


Da müsste der Berger ja schon mehr zahlen als die IMSA.  Laut lachend
Welche bekanntlich auch min 1-2 Ferrari GTE in der nächsten Saison am Start haben möchte.
Zum Seitenanfang
 

Forza Ferrari LMH / Stop silly electric racing & Oreca Ferrari /
 
IP gespeichert
 
Hagi
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 386

Re: DTM 2021
Antwort #267 - 18.10.20 um 22:07:37
 
Was sind eigentlich die "14" GT3 Fahrzeuge, die am Markt verfügbar sind, von denen in der Presse immer geschrieben wird.

1.Audi R8
2.Aston Martin Vantage
3.BMW M6/M4
4.Bentley x?x
5.Corvette c8
6.Ferrari 488
7.Lamborghini Hurricane
8.Mercedes GT
9.McLaren x?x
10.Porsche911
11.
12.
13.
14.
Glickenhaus??
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.10.20 um 22:09:37 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
Ralli
Le Mans Sieger
******
Offline


Prototypenfetischist

Beiträge: 5323
Nordeifel
Re: DTM 2021
Antwort #268 - 18.10.20 um 22:15:14
 
Lexus
McLaren
Nissan
Dodge Viper
Honda/Acura
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #269 - 18.10.20 um 22:26:38
 
Honda Acura NSX GT3
Lexus RCF GT3
Mc Laren 720S GT3

PS: habe mal den Artikel rausgesucht: " ... Bis 15 Hersteller weltweit bieten derzeit GT3-Modelle für den Kundensport an. ..."

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Aber die 15 werden nicht genannt.  Augenrollen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.10.20 um 22:46:19 von Spotter »  
 
IP gespeichert
 
Spotter
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 392
Near Hockenheim
Re: DTM 2021
Antwort #270 - 18.10.20 um 22:44:43
 
PS:

24h Spa 2020: 56 Fahrzeuge beim Ardennen-Klassiker   Smiley

" ... Am stärksten besetzt ist die Pro-Unterwertung, in der es keine Restriktionen bezüglich des FIA-Piloten-Status gibt. Hier sind 28 Fahrzeuge von neun verschiedenen Herstellern (Audi, Bentley, BMW, Ferrari, Honda, Lamborghini, McLaren, Mercedes-AMG und Porsche) mit dabei. Sie werden aller Voraussicht nach auch den prestigeträchtigen Gesamtsieg unter sich ausmachen. ...

... Die restlichen 28 Fahrzeuge verteilen sich auf die anderen drei Wertungen - also den Silver Cup, die Pro-Am und den Am Cup. Hier sind auch GT3-Fahrzeuge von Aston Martin und Lexus mit dabei. Dadurch wird die Anzahl der dieses Jahr in Spa-Francorchamps vertretenen Hersteller auf letztendlich elf hochgeschraubt. Von den übrigen aktuellen GT3-Boliden fehlen nur die Corvette C7 GT3-R (wie sie im ADAC GT Masters läuft) und der Nissan GT-R Nismo GT3. ..."

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Laut Speedweek wären es aktuell 13 Hersteller.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.10.20 um 22:56:11 von Spotter »