Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
27.05.20 um 07:19:15
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 ... 5 6 7 
Thema versenden Drucken
Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport (Gelesen: 12206 mal)
Lemansclaus
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5093
Neuwied
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #300 - 15.04.20 um 19:38:30
 
Ich denke irgendwelche Meisterschaften machen in diesem Jahr keinen Sinn mehr, egal ob VLN, GTM oder von mir aus auch alles was mit DTM zu tun hat.

Ein paar Rennen ab September ohne Meisterschaftsstatus, ich glaube da wäre ich schon mit zufrieden.

Vielleicht kann man das ja auch nutzen mal ein paar neue Formate zu testen.
Zum Seitenanfang
 

Le Mans 1984 - 2019
 
IP gespeichert
 
Soundlover
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1404

Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #301 - 15.04.20 um 19:46:18
 
homieray schrieb am 15.04.20 um 18:09:47:
Peter_B schrieb am 15.04.20 um 16:55:55:
Großveranstaltungen bleiben vorerst in Deutschland bis zum 31. August verboten. Ab wann eine Veranstaltung als "Großveranstaltung" gilt, wird in den kommenden Wochen durch die einzelnen Bundesländer entschieden.


Also Rennsaison in Deutschland dieses Jahr zum vergessen.


Streiche "in Deutschland".

Wenn da nicht noch ein Wunder passiert (und selbst ich als optimist hab ehrlichgesagt 0,0 Hoffnung mehr) können wir getrost nen Hacken hinter 2020 setzen.

Wenn wir Glück haben ist Ende des Jahres/Anfang 2021 ein Impfstoff da und können wir im März 2021 da weitermachen wo wir dieses Jahr aufgehört haben, Testfahrten, Sebring, VLN1, etc.

Wie viele Zulieferer, Teams, Veranstalter und Streckenbetreiber bis dahin die Grätsche gemacht haben und wie viele Sponsoren und Gönner dann überhaupt noch ein paar Rubel zum verjubeln haben - daran will ich heute noch garnicht denken.
Es wird nie mehr sein wie zuvor. Da steht ein kompletter Neuanfang ins Haus. Zwar besteht dann die große Chance vieles was davor schlecht war besser zu machen und eine goldene Ära zu erleben, dem steht aber auch das mindestens genauso große Risiko bevor dass alle Versuche ein Rohrkrepierer werden und sich der Motorsport nie wieder davon erholen wird.


Wir wären auf jeden Fall gut beraten uns zumindest mal Gedanken über eine neue Freizeitbeschäftigung zu machen. Zeit haben wir ja jetzt genug... unentschlossen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Lemansclaus
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5093
Neuwied
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #302 - 15.04.20 um 19:50:08
 
Soundlover schrieb am 31.03.20 um 23:00:19:
Nicht immer alles schwarz sehen, bis jetzt ist noch immer alles jut gegange Zwinkernd

Zum Seitenanfang
 

Le Mans 1984 - 2019
 
IP gespeichert
 
VIPERfan 89
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2863
Irgendwo in den Bergen :-)
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #303 - 15.04.20 um 19:54:47
 
Ich glaube das ihr da zu Früh die Flinte ins Korn werft!
Mich bringt jetzt jedenfalls nichts dazu nicht daran zu Glauben das es dieses Jahr noch Motorsport in Deutschland und Österreich geben wird!

Es ist ja noch nicht definiert was als Großveranstaltung gilt und wie es sich mit dem Thema "Geisterrennen" verhält!

Wartet es doch erstmal ab.
Zum Seitenanfang
 

"SOFA EXPERTE"
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 10601
Lüneburg
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #304 - 15.04.20 um 20:09:24
 
Mich verwundert der Glaube es wird ein Impfstoff gegen SARS-Cov2 geben.
Es scheint, als wäre die Nummer "Schweinegrippe" und die vernichteten 250+ Millionen Euro schon vergessen.
Im März 2021 haben wir vermutlich SARS-Cov3 und der Wettlauf geht von vorne los.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8576
Dortmund
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #305 - 15.04.20 um 20:15:34
 
Auch in Belgien sind alle Großveranstaltungen bis zum 31.08 verboten.  Das betrifft u.a. die 24 Stunden von Spa, ELMS und WEC Rennen sowie DTM in Zolder.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1404

Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #306 - 15.04.20 um 20:45:23
 
Lemansclaus schrieb am 15.04.20 um 19:50:08:
Soundlover schrieb am 31.03.20 um 23:00:19:
Nicht immer alles schwarz sehen, bis jetzt ist noch immer alles jut gegange Zwinkernd



Leider hat es mir in den letzten 14 Tagen jegliche Hoffnung und jeglichen Optimismus genommen. weinend

Mir fehlt ehrlich gesagt auch irgendwo die Kreativität wie wir aus der Nummer wieder rauskommen sollen.


Würde mir so sehr wünschen ich lieg komplett daneben und wir erleben nen geilen Herbst mit zwar vielen Überschneidungen und frostigen Nächten an den Strecken aber großartigem Sport auf der anderen Seite vom Zaun... aber allein der Glaube fehlt mir momentan.. Griesgrämig
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
787B
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1010

Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #307 - 15.04.20 um 22:50:48
 
Ich würde mir von den Politikern auf der einen Seite viel mehr Kreativität und auf der anderen Seite viel mehr Überprüfung der Sinnhaftigkeit der Maßnahmen wünschen. Ich denke, dann könnte man viel mehr Geschäfte und Restaurants schon wieder öffnen und viel mehr Veranstaltungen zulassen, bevor alles den Bach runtergeht. Ich halte z.B. das Risiko bei wenigen Personen in einer Buchhandlung für wesentlich geringer als im vollkommen überfüllten Baumarkt oder Supermarkt. Auf den Rennsport bezogen könnte ich mir vorstellen, dass man bei Naturstrecken wie am Nürburgring oder in Spa die Tribünen schließt und die Zuschauerzahl begrenzt. Die Ansteckungsgefahr im Freien ist ja laut Experten generell viel geringer als in geschlossenen Räumen und man kann ja auch an der Strecke einen Mindestabstand einhalten. Klar kann man so keine Massenveranstaltungen wie 24h-Rennen veranstalten, aber z.B. bei der GT Open in Spa ist in der Regel so wenig Publikum, dass man sich anstrengen muss, einen Mindestabstand nicht einzuhalten.
Wie oben geschrieben, ich denke da geht mehr, wenn man die grauen Zellen entsprechend bemüht und eine anständige Risikobewertung macht. Aber ich bin da nicht so wahnsinnig optimistisch, dass das passieren wird. Angst ist halt ein schlechter Ratgeber und führt teilweise zu irrationalen Entscheidungen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3814

Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #308 - 16.04.20 um 00:08:10
 
Naja...


...Buchhandlungen...


...die kleinen, inhabergeführten Geschäfte im Viertel sind wahrlich nicht besonders überlaufen, aber die großen Ketten (Mayersche, Thalia, Hugendubel...), die heute eigentlich den Großteil des Marktes ausmachen, die waren bis Ende Februar wochenends gerne proppenvoll. Was Baumärkte angeht, der örtliche OBI zählt ziemlich genau durch und lässt nur sehr begrenzt Leute rein, der Bauhaus ist trotz Gestalt von ner Sicherheitsfirma vorm Eingang eigentlich ziemlich gut gefüllt. Ich weiß auch nicht, wie der bei der Art, wie Ein- und Ausgang gelegt sind, einen Überblick behalten will. Der Real arbeitet mit abgezählten Einkaufswagen (und ist der bislang einzige von mir betretene Laden, der Mitarbeiter zum Desinfizieren abgestellt hat). Zu meiner großen Erleichterung hatte bislang immer noch die Bahnhofsbuchhandlung auf, wobei ich nie mit mehr als einem anderen Kunden drin war. Aber teilweise wirkt es schon etwas willkürlich wer offen haben darf und wer nicht, zumal die Geschäfte teilweise fragwürdige Konzepte haben, wie sie die Anzahl der Kunden im Laden unter Kontrolle halten wollen. Kann mer mal drüber nachdenken, unabhängig von mehr oder weniger großen Veranstaltungen und obs überhaupt möglich sein wird, dieses Jahr noch welche durchzuführen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ThomasR
LMP-Pilot
****
Offline


Speed was ok, the corner
was too tight...
Beiträge: 1097
Hünfelden
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #309 - 16.04.20 um 00:25:07
 
Es ist auch hauptsächlich die Irrationalität der Entscheidungen, die mich so sehr ärgert.
Mein Billardverein ist zu, wir sind 25 Leute mit 5 Tischen, also max. 10 bekannte Personen auf 150m2 und kein enger Körperkontakt. Der Profisport darf hingegen schon trainieren. Nicht nur die Fußball-Profis, sondern auch American Football. Wo ist das hier "Profi"sport? Ein paar eingefleischte Fans, die sich wochenends gerne blaue Flecken holen, ein paar Amis die hier leben und der ein oder andere gescheiterte College oder NFL Spieler...

Autohäuser waren die ganze Zeit zu. Kunde A kauft bei Berater B ein Auto, dazwischen ein Schreibtisch. Was hätte denn der systemrelevante Arbeiter machen sollen, der Mitte März einen Totalschaden gefahren hat?

Motorsport wird ja hoffentlich nicht als Großveranstaltung zählen. 10.000 Zuschauer am Tag beim GTM. Sollen Sie halt in Hockenheim auch die Nordkehre aufmachen, kein Fahrerlagerzugang, kein Pit- oder Gridwalk. Wieviele Sitzplätze haben die dort? 70.000? Das sollte doch kein Problem sein.
Wenn das z.B. nicht möglich ist, aber 5000 Zuschauer bei Wehen Wiesbaden in einem engen Stadion sitzen, wäre ich ein wenig angesäuert
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8576
Dortmund
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #310 - 16.04.20 um 00:34:21
 
787B schrieb am 15.04.20 um 22:50:48:
Ich würde mir von den Politikern auf der einen Seite viel mehr Kreativität und auf der anderen Seite viel mehr Überprüfung der Sinnhaftigkeit der Maßnahmen wünschen. Ich denke, dann könnte man viel mehr Geschäfte und Restaurants schon wieder öffnen und viel mehr Veranstaltungen zulassen, bevor alles den Bach runtergeht. Ich halte z.B. das Risiko bei wenigen Personen in einer Buchhandlung für wesentlich geringer als im vollkommen überfüllten Baumarkt oder Supermarkt. Auf den Rennsport bezogen könnte ich mir vorstellen, dass man bei Naturstrecken wie am Nürburgring oder in Spa die Tribünen schließt und die Zuschauerzahl begrenzt. Die Ansteckungsgefahr im Freien ist ja laut Experten generell viel geringer als in geschlossenen Räumen und man kann ja auch an der Strecke einen Mindestabstand einhalten. Klar kann man so keine Massenveranstaltungen wie 24h-Rennen veranstalten, aber z.B. bei der GT Open in Spa ist in der Regel so wenig Publikum, dass man sich anstrengen muss, einen Mindestabstand nicht einzuhalten.
Wie oben geschrieben, ich denke da geht mehr, wenn man die grauen Zellen entsprechend bemüht und eine anständige Risikobewertung macht. Aber ich bin da nicht so wahnsinnig optimistisch, dass das passieren wird. Angst ist halt ein schlechter Ratgeber und führt teilweise zu irrationalen Entscheidungen.


Es herrscht die pure Angst einen Fehler zu machen und damit die eigene Wiederwahl zu riskieren. Denn um nichts anderes geht es den Damen und Herrn Politikern. Wie es dem Volk dabei geht ist nicht so wichtig.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8576
Dortmund
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #311 - 10.05.20 um 15:35:59
 
Die belgische Regierung hat nun auch kleineren Rennveranstaltungen mit begrenzten Teammitgliedern und unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine Absage erteilt. Bis zum 1. August wird sich in Belgien kein Rad drehen. Betroffen sind unter anderem das Spa Euro Race, die 25h Fun Cup, das SRO Weekend mit britisher GT in Spa sowie der Zolder Super Prix. Das erste Rennen welches in Belgien stattfinden könnte wäre der ELMS Lauf, der aber genau so wie das WEC Rennen eine Woche später unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen würde da Veranstaltungen mit Publikum noch bis zum 1. September verboten sind. Sollte es beim Termin 1. September bleiben bin ich gespannt was mit dem Formel 1 Rennen am 30. August passiert. Ob man sich wegen zwei Tagen einige Millionen an Einnahmen entgehen lassen will bleibt abzuwarten.

Ein Update aus Holland. Dort sind ebenfalls alle Rennveranstaltungen bis zum 1. September verboten. Betroffen sind hiervon u.a. die Gamma Days in Assen, GT World Challenge und GT Masters in Zandvoort sowie Euro Nascar und der Stock Car Weltcup in Venray. Immerhin dürfen in Holland wieder Testfahrten unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Erfreuliche Nachrichten gibt es aus den USA. Dort dröhnen ab dem kommenden Wochenende wieder die Motoren. Nascar legt am Sonntag wieder los. Und da sie ja einige Rennen verschieben mussten fährt man in den kommenden Wochen zwei Rennen pro Woche im Rhythmus Sonntag / Mittwoch. Da auch die Xfinity und die Camping Trucks wieder los legen aber immer nur eine Serie pro Tag an der Strecke ist gibt es demnächst auch Rennen am Montag, Dienstag, Freitag und Samstag. Da bekommt man endlich wieder Racing zu sehen. Allerdings nur am TV, die ersten Rennen finden ohne Zuschauer statt.
Am ersten Juni Wochenende starten auch die Indycars in die neue Saison.
Das gemeinsame Wochenende der Nascar und Indycar am 04/05 Juli in Indianapolis könnte das erste Rennen sein bei dem Zuschauer wieder an die Strecke dürfen. Auf Grund der Größe der Tribünen am IMS könnte man einige Tausend Zuschauer unter der Einhaltung von Abstandsregeln an die Strecke lassen. Der Gouverneur des Bundesstaates Indiana soll wohl schon sein ok dafür gegeben haben. Das wäre natürlich auch ein sehr medienwirksames Zeichen sein wenn das erste "normale" Rennen mit Zuschauern am Independence Day statt findet.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 10601
Lüneburg
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #312 - 10.05.20 um 17:18:08
 
Die derzeitige Situation ist der feuchte Traum der ganzen Trittbrettfahrer in Politik und Verwaltung.
Mit "Corona" kann jetzt alles weg, was vorher schon nicht wohl gelitten, aber schlecht "einfach so" verboten werden konnte. Das läuft frei nach dem Motto "nutze die Gelegenheit".
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Online


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1976
Ulm
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #313 - 10.05.20 um 19:24:23
 
Fred G. Eger schrieb am 10.05.20 um 17:18:08:
Die derzeitige Situation ist der feuchte Traum der ganzen Trittbrettfahrer in Politik und Verwaltung.
Mit "Corona" kann jetzt alles weg, was vorher schon nicht wohl gelitten, aber schlecht "einfach so" verboten werden konnte. Das läuft frei nach dem Motto "nutze die Gelegenheit".



Ich denke, so viel Macht hat die Politik nicht !

Mit was Privatleute Ihr Geld verpulvern geht sie einfach nix an.
Dort wo es den breiten Motorsport am schlimmsten trifft ist der Berg.
Diese Rennen leben zum Grossteil von Sponsoren und Tickets.

Mickhausen hat diese Woche für 2020 den Löffel geschmissen da Risiko zu gross
und einer der grössten Sponsoren zb Mazda-Tierhold derzeit andere Sorgen hat als ein Rennen zu sponsern.
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8576
Dortmund
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #314 - 17.05.20 um 21:50:08
 
Start frei für das erste Geisterrennen.  Jetzt Nascar in Darlington.  Bestimmt anders als bisher.  Fussball war am Wochenende auch komisch aber Hauptsache es geht überhaupt weiter.  Und vom Ergebnis her war ich gestern auch zufrieden.   Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 17210
Düsseldorf
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #315 - 18.05.20 um 19:04:50
 
Frank-Do schrieb am 17.05.20 um 21:50:08:
Start frei für das erste Geisterrennen.  Jetzt Nascar in Darlington.  Bestimmt anders als bisher.  Fussball war am Wochenende auch komisch aber Hauptsache es geht überhaupt weiter.  Und vom Ergebnis her war ich gestern auch zufrieden.   Laut lachend


Da stimme ich Dir zu.. Zwinkernd   mit unserem nicht so wirklich !
Zumindest unsere Fahrbetriebe im Dorf kommen ab 20.05. wieder voll auf Touren.
Die NachtExpress Busse und Dico-Linien sind dann wieder aktiv und dem Saterday Night Fever   Durchgedreht  steht nix mehr im Wege.  
Zum Seitenanfang
 

LM-Hypercar statt P2+
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 17210
Düsseldorf
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #316 - 19.05.20 um 11:44:51
 
Endlich mal ne gute Nachricht in Corona Zeiten..   Augenrollen     die Inder ziehen den e-Stecker.
Jaguar Cancels I-PACE eTROPHY !

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

LM-Hypercar statt P2+
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8589
Garbsen
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #317 - 19.05.20 um 12:15:34
 
Das Ding war auch eher was für die eco-GP

Obwohl es selbst dort bislang nix gerissen hat - aber vielleicht wird ja noch was draus:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
ThomasR
LMP-Pilot
****
Offline


Speed was ok, the corner
was too tight...
Beiträge: 1097
Hünfelden
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #318 - 22.05.20 um 12:13:30
 
Fred G. Eger schrieb am 10.05.20 um 17:18:08:
Die derzeitige Situation ist der feuchte Traum der ganzen Trittbrettfahrer in Politik und Verwaltung.
Mit "Corona" kann jetzt alles weg, was vorher schon nicht wohl gelitten, aber schlecht "einfach so" verboten werden konnte. Das läuft frei nach dem Motto "nutze die Gelegenheit".


Da wirst du leider nicht unrecht haben. In der Speedweek stand ein Artikel, dass es Bestrebungen gibt, an Sonn- und Feiertagen Motorradfahren zu verbieten.
Man will keine motorisierte Freizeitbeschäftigung, kann das aber nicht so sagen. Also wird's unter dem Deckmäntelchen der "geschädigten" Anwohner der Hausstrecken so durchgewinkt...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Online


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1976
Ulm
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #319 - 23.05.20 um 08:04:04
 
Ich glaube nicht dass man das mit den Mopeds so einfach verbieten kann.
Die einzelnen die mit Ihren "Trötgeräten" den Radau verursachen sollte man an den Kragen !
Einzelne Sperrungen halte ich selbst aber für unumgänglich.
Gibts bei uns auf der Alb auch schon Jahrzehnte.

Das ist aber das gleiche Übel bei den Auto`s mit Ihren unsäglichen Klappen-Auspuff - und deren falsche Bedienung.
Neulich in Ulm im Parkhaus hat so ne junge Nasskapp nach dem starten des R8 sofort die Klappen aufgemacht - dass es im Parkhaus auch schön röhrt !  Ärgerlich
Das sind halt immer ein paar Idioten unterwegs die dann alle in Verruf bringen.
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
rallyx
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 582
Gütersloh
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #320 - Gestern um 22:40:37
 
Wenn unsere Politiker  so weiter  machen  mit ihren macht kampf wird das wohl doch noch etwas  schwierig  mit dem Motorsport  hier im DE Chaos  Land   Griesgrämig  . So derbe sind die Zahlen doch nicht mehr ... Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Luna
Mechaniker
**
Online


Spa rules!!
Beiträge: 278
Kaiserslautern
Re: Corona-Virus - Auswirkungen auf den Motorsport
Antwort #321 - Heute um 00:15:11
 
Ich kann darauf nur antworten, dass ich froh bin genau in diesem Land zu leben...es wurde während der Krise nicht alles richtig gemacht, aber definitiv meilenweit besser als in den meisten Ländern. Und von wegen, das ganze wär vorbei und die Zahlen sind doch so gut...man sieht doch gerade bei den aktuell aufkeimenden 2 neuen Infektionsherden wie fragil das ganze noch immer ist...und, meine Freundin und ich, wir arbeiten beide im medizinischen Bereich- meine bessere Hälfte sogar an vorderster Krankenhausfront...da kann ich dir z.B berichten, dass viele Corona Patienten, die eigentlich außer Geruchs- u. Geschmacksverlust keine Symptome zeigten, bis heute nicht mehr den Geschmackssinn wie vor der Infektion erreicht und dadurch ein ganzes Stück Lebensqualität verloren haben. Mach bitte nicht den Fehler und fang das ganze an zu bagatellisieren...wenn ich Samstags diese Coronademonstranten sehe, die von Tuten und Blasen null Ahnung haben, krieg ich jedesmal das große Kotzen. Gute Nacht!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 
Thema versenden Drucken