Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
27.05.20 um 08:45:48
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 ... 5 6 7 
Thema versenden Drucken
ADAC GT MASTERS 2020 (Gelesen: 35352 mal)
zettikowski
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 47
Huerth
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #300 - 10.05.20 um 16:48:30
 
Na, da ist das Forum zum Glück wieder live. Und im GT Masters hat sich auch einiges getan. Man kann dem ADAC mittlerweile zu dieser Rennserie nur noch gratulieren. Man hat Geduld mitgebracht, ist seinem Konzept treu geblieben und hat heute die beste Serie in Deutschland. Dazu ist alles unaufgeregt natürlich geblieben. Dazu zählt auch unser sonntäglicher PS On Air Talk mit Patrick Simon. Da mag nicht alles perfekt sein, es ist aber auch nicht bis zur hundertprozentigen politischen Korrektheit rundgelutscht, wie das häufig bei den OEM dominierten Serien der Fall ist. Fehlen nur noch die Rennen, die wichtig sind um die Begeisterung und den Laden insgesamt am Laufen zu halten.

Derweil kippt die DTM nach den Audi-Ausstieg endgültig ab. Unter den fünf Alternativszenarien, die in der Presse in den letzten Tagen als DTM-Überlebensszenarien diskutiert wurden, da schnitt eine Fusion mit dem GT Masters noch am besten - sprich wahrscheinlichsten ab. Ich kann dazu nur sagen: Was für ein Unsinn.

Die DTM hat sich jahrelang ihres Riesenbudgets gefreut und damit gewuchert. 80mln€ soll Audi das letzte DTM Jahr gekostet haben, eine GT Masters Saison liegt laut Interview Elia Erhart (Inhaber von EFP Car Collection) von heute Mittag im sechsstelligen Bereich, ich glaube eher um die Millionengrenze. Audi hätte also theoretisch die Serie zwei Jahre alleine finanzieren können. Die Arroganz und Hochnäsigkeit hat der DTM das Leben gekostet. Die Fahrzeuge sind Prototypen verkleidet als Tourenwagen, viel zu  kompliziert, viel zu teuer. Der ADAC ist einfach auf leisen Sohlen, und das nicht erst jetzt, an der DTM vorbei gezogen. Sicher war der Berger-Job nicht einfach: Er hoffte auf die Japaner mit kleinen europäischen Marktanteilen, die Serie war zu teuer um sich für Privatteams zu öffnen und eine Änderung der Mobilitätsideen bei den Millenials sind die grossen Trends, die am Grab der DTM zu nennen sein werden. Audi und Mercedes (ich bin kein Formel 1 -Kenner, aber wie lange lässt sich der Käse noch Shareholdern vermitteln) setzen auf Kundensport und Formel E. Lassen wir das Letzte einmal weg (Motorsport ist für die Werke Marketing und kein Marketingdepartment wird Millionen jedes Jahr an der eigenen Strategie vorbei aufwänden dürfen) dann ist der Return der Werke beim Kundensport enorm: Markenidentität, grossartiger Sport und Fannähe. Wieso sollte sich der ADAC auf irgendeinen Deal mit der DTM einlassen ? Und das noch, wo der ADAC alle grossen DTM OEMs eh mit an Bord hat (und sogar noch ein paar mehr). Die Dinosaurier sterben aus und so die DTM. Nicht gross schlägt klein, sondern clever und schneller schlägt grosskotzig und langsam. Dazu musste dann die DTM als letztes Zeichen gegen den ADAC noch die Trophy launchen, eine versuchte Spitze, die heute fast lächerlich wirkt. Herrmann Tomczyk kennt die DTM (vermutlich besser, als Gerhard Berger) und wird Spass aber auch ein wenig Wehmut empfinden. Ich habe richtig Spass an dieser Entwicklung und bin Fan der Serie,
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1976
Ulm
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #301 - 10.05.20 um 18:29:24
 
Ich habe da eine leicht andere Meinung zu dem Thema.

Das Masters ist das Masters, die DTM ein anderes Format.

Ich möchte auch in Zukunft eine Serie wie die DTM am Laufen haben.
Eine Serie wo 1 Pilot das Fahrzeug steuert über 45 oder 60min.
Was die für Fahrzeuge fahren ist mir dagegen komplett wurscht !

Ob die einen GTE haben, oder mir noch lieber wie in der alten DTM
"Tourenwagen von der Stange" - das war eh das Beste !!!
Nimm zb. nen M4, ausräumen, Käfig rein, bissi Fahrwerk,
bissl Leistung, Flügel drauf - Fertig !
... und das ist wie früher ne Nummer wo "bezahlbar" ist.
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4564

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #302 - 10.05.20 um 19:30:50
 
Zitat:
Die DTM hat sich jahrelang ihres Riesenbudgets gefreut und damit gewuchert. 80mln€ soll Audi das letzte DTM Jahr gekostet haben, eine GT Masters Saison liegt laut Interview Elia Erhart (Inhaber von EFP Car Collection) von heute Mittag im sechsstelligen Bereich, ich glaube eher um die Millionengrenze. Audi hätte also theoretisch die Serie zwei Jahre alleine finanzieren können. Die Arroganz und Hochnäsigkeit hat der DTM das Leben gekostet. Die Fahrzeuge sind Prototypen verkleidet als Tourenwagen, viel zu  kompliziert, viel zu teuer.


Auch wenn ich dir prinzipiell zustimme, muss ich trotzdem sagen, dass ich den Verlust der DTM sehr bedauernswert finde. Denn als Serie, die ohne (komplette) Einheitsautos und ohne BoP auskam, war sie eine der wenigen Ingenieurs-Spielwiesen, wo man noch durch kluge - und ja, auch sündhaft teure - Entwicklungsarbeit einen Vorteil erringen konnte, den dann auch keine Serien-Organisation einem wieder weggenommen hat. Wenn man verwachst hatte, hat man eben für mindestens ein Jahr gelitten; siehe BMW letztes Jahr. Das ist Werks-Rennsport fast wie er sein sollte. In einer idealen Welt könnte man die ganze Saison durchentwickeln und würde die Autos nicht am Saisonanfang einfrieren, aber das ist ja schon 1996 in der ITC und zwei Jahre später bei den GTs bitter aus dem Ruder gelaufen. Aber auch so, war die DTM damit eigentlich eine der letzten Serien dieser Art außerhalb/unterhalb der Formel 1. Bei den LMP1 hat sich das ja seit dem Ende des Porsche-Projekts ebenfalls erledigt und wird mit den Hypercars/LMDH auch nicht zurückkommen. Ansonsten fällt mir nur noch die Super-GT (aber das ist ja das fast gleiche Reglement) und (allerdings nur bei den Motoren) die Indycars als Serie ein, in denen es so etwas im Rundstreckensport noch gegeben hat.

Ich hab mir Corona-bedingt in der letzten Zeit einige alte ALMS-Rennen zu Gemüte geführt und ein Zitat ist mir da besonders hängengeblieben. Es kommt aus der Saison 2006 als Risi mit dem 430 GT2 den Porsche-Teams mit dem alten 996 RSR auf der Nase herumgetanzt ist und bei normalem Rennverlauf kaum schlagbar war. In dieser Situation wurde Alex Job, Besitzer eines ja sehr siegverwöhnten Porsche-Teams interviewt und gefragt, wann denn der Ferrari endlich eingebremst würde. Jobs Antwort: "Hoffentlich gar nicht"; ihm war es lieber, den Ferrari irgendwann aus eigener Kraft zu schlagen. Irgendwie ist diese Geisteshaltung im Motorsport in den letzten 14 Jahren ziemlich verloren gegangen. Und auch wenn BoP und Einheitsautos sicher ihren Platz haben - in den absoluten Top-Serien vermisse ich diese Einstellung.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4564

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #303 - 10.05.20 um 19:42:19
 
Zitat:
Ob die einen GTE haben, oder mir noch lieber wie in der alten DTM
"Tourenwagen von der Stange" - das war eh das Beste !!!
Nimm zb. nen M4, ausräumen, Käfig rein, bissi Fahrwerk,
bissl Leistung, Flügel drauf - Fertig !
... und das ist wie früher ne Nummer wo "bezahlbar" ist.


Nun ja, inwiefern ein RS500 oder ein Evo2 wirklich Tourenwagen von der Stange waren, lässt sich sicher auch bezweifeln. Eigentlich haben die Werke da Rennwagen gebaut, sie dann als Homologationsmodell auf die Straße losgelassen und dann wieder auf die Rennstrecke gebracht. Weder im Preis noch in der Alltagstauglichkeit oder der Optik waren das wirklich normale Straßenautos.

Und wenn ich mir überlege, dass selbst die Supertourenwagen - die ja anderswo als Spitze der Tourenwagen-Evolution gelten - in Deutschland in der DTM-losen Zeit von 1997 bis 1999 von vielen Fans als illegitimer DTM-Ersatz gesehen wurden und auch nie an deren Zuschauerzahlen anknüpfen konnten, dann frage ich mich, ob man mit so einem Produktionswagen-Konzept heute noch Erfolg hätte. Die Tradition der deutschen Top-Serie ist eigentlich schon seit der DRM Mitte der 70er eine andere. Eben nicht die braven Serienwagen, sondern das Dickste und Böseste was der Markt für irgendwie-noch-ein-bisschen-serienbasierte Autos hergibt; das fing mit dem CLS-Batmobil an, ging mit dem 935 und den Zak-Capris weiter und war auch in der DTM außer vielleicht in den ersten paar Jahren als DPM nie anders.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3814

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #304 - 10.05.20 um 21:36:34
 
Motorsport kostet das, was man bereit ist dafür auszugeben. Ja, auch ich bin tendenziell eher ein Freund des klassischen Selbstaufbaus statt der konfektionierten Kundensportstangenware (die nicht unbedingt günstiger sein muß, denn die Hersteller sorgen schon dafür, daß man regelmäßig in das neueste Modell oder Upgrade investiert), glaube aber nicht, daß die Zeiten noch mal groß zurückkehren.

Weil sie gerade erwähnt wurden, die letzte Phase der STW/Klasse 2 war nicht wesentlich günstiger als die Klasse 1, mit der die DTM ab 1993 aktiv war. Auch da war viel Lobbyarbeit der OEMs mit im Spiel, die Regeln freizügiger zu machen, und um an meinen Eingangssatz anzuknüpfen, die OEM waren bereit, eine gehörige Menge Geld für den Erfolg in die Hand zu nehmen. Und damit waren auch die Bühne relativ schnell aufgefressen. Aber das ist ein völlig anderes Thema.

Anyways, der Abstieg des DTMs ist eine laaaaange Geschichte, ich hatte mit dem Thema schon vor ca. 15 Jahren abgeschlossen, weil die ITR damals schon einigen Käse gemacht hat, mit dem man den sportlichen Defiziten begegnen oder davon ablenken wollte. Ich hab mir den gelegentlichen Lauf angeschaut, meist Norisring, und mich danach erinnert, warum ich das nicht mehr mitverfolgen wollte. Jetzt fällt der ITR ihr Alleinstellungsmerkmal auf den Kopf. Mit Corona und den Trends im Motorsport aktuell rechne ich jetzt eher nicht damit, daß wir etwas DTM-ähnliches im nächsten Jahr sehen werden.

Ob das GTM der Profiteur davon sein wird? Eher nicht, denn das bewegt sich in seiner Nische und hat nicht die Marketingkraft, welche die OEMs dem DTM verliehen haben. Was vielleicht auch kein Fehler ist.

Edit: Weil die Summen, die Mercedes für die F1 ausgibt und der sich daraus ergebende ROI angesprochen wurde, Anfang des Jahres hat Toto Wolff mal ein wenig mit der MSA geplaudert und zu verstehen gegeben, daß sich das ein 'mehrfaches' rechnen würde. Das war allerdings noch vor Corona.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.20 um 21:42:23 von KOTR »  
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 47
Huerth
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #305 - 11.05.20 um 16:59:18
 
KOTR schrieb am 10.05.20 um 21:36:34:
(...)Anyways, der Abstieg des DTMs ist eine laaaaange Geschichte, ich hatte mit dem Thema schon vor ca. 15 Jahren abgeschlossen, weil die ITR damals schon einigen Käse gemacht hat, mit dem man den sportlichen Defiziten begegnen oder davon ablenken wollte. Ich hab mir den gelegentlichen Lauf angeschaut, meist Norisring, und mich danach erinnert, warum ich das nicht mehr mitverfolgen wollte. Jetzt fällt der ITR ihr Alleinstellungsmerkmal auf den Kopf. Mit Corona und den Trends im Motorsport aktuell rechne ich jetzt eher nicht damit, daß wir etwas DTM-ähnliches im nächsten Jahr sehen werden.
Die ITR hat damals wie heute die DTM auf Teufel komm raus internationalisieren wollen - oder müssen, denn die OEMs wollten neue Absatzmärkte erobern. Diese Geschichte hat sich wirklich wiederholt. Wer erinnert sich noch an die Zeiten, als die DTM auf Flugplatzkursen (Wunstorf, Diepholz, Mainz) gefahren ist, weil Deutschland nicht genügend permanente Rennstrecken hatte ? (Klaus Ludwig hat damals den ernst gemeinten Vorschlag gemacht, die Strecken andersherum zu fahren). Aber es musste ja dann international sein.  

KOTR schrieb am 10.05.20 um 21:36:34:
Ob das GTM der Profiteur davon sein wird? Eher nicht, denn das bewegt sich in seiner Nische und hat nicht die Marketingkraft, welche die OEMs dem DTM verliehen haben. Was vielleicht auch kein Fehler ist.
Die Marketingpower kommt von zwei Dingen (und zu denen zählt nicht der grossartige Sport): TV Coverage und das Geld, was die OEMs ins Vermarkten der Serie stecken. Vom Potenzial bringt das GTM viel mit: Schöne Autos, guter Sport und eine gute Vermarktunsbasis.

KOTR schrieb am 10.05.20 um 21:36:34:
Edit: Weil die Summen, die Mercedes für die F1 ausgibt und der sich daraus ergebende ROI angesprochen wurde, Anfang des Jahres hat Toto Wolff mal ein wenig mit der MSA geplaudert und zu verstehen gegeben, daß sich das ein 'mehrfaches' rechnen würde. Das war allerdings noch vor Corona.
Naja, wenn er jede Minute in TV Werbung gegenmisst, die ein F1-Mercedes im Bild ist, dann vielleicht. Aber was bewegt das ? Win on Sunday, Sell on Monday funktioniert in der F1 doch nicht. Shareholder werden fragen, ob die 300mln€/Jahr nicht doch besser in eine Dividende gesteckt werden können oder in R&D.  
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1976
Ulm
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #306 - 11.05.20 um 20:08:28
 
Ich muss da jetzt doch noch mal nachhaken

Seid Ihr nicht auch der Meinung dass ein Format mit einem Fahrer seine Berechtigung hätte ?
Es kann ja nicht sein dass man Rennen nur noch im SRO-Format fährt !!!

Das GTM ist ja ok, aber irgendwas nebendran solle man doch schon noch in D haben. Oder nicht ?
Dass so ein Format nicht ganz blöd ist zeigen ja die Einschreibungen in der Trophy
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3814

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #307 - 11.05.20 um 20:28:53
 
Martin-GTS schrieb am 11.05.20 um 20:08:28:
Ich muss da jetzt doch noch mal nachhaken

Seid Ihr nicht auch der Meinung dass ein Format mit einem Fahrer seine Berechtigung hätte ?
Es kann ja nicht sein dass man Rennen nur noch im SRO-Format fährt !!!

Das GTM ist ja ok, aber irgendwas nebendran solle man doch schon noch in D haben. Oder nicht ?
Dass so ein Format nicht ganz blöd ist zeigen ja die Einschreibungen in der Trophy

Absolut! Idealerweise ohne Zwangsboxenstops. 45' bis 1h voll auf die Zwölf ohne das ganze Boxenstrategieschach.

Für das GTM mit den Privatiers mag das Format mit zwei Fahrern dagegen besser passen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
skyray
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 371

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #308 - 11.05.20 um 20:36:11
 
TCR?

Kenn allerdings das Rennformat nicht
Zum Seitenanfang
 

"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."  (Walter Röhrl)
Homepage  
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1976
Ulm
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #309 - 11.05.20 um 20:39:16
 
Kotr

... Und ohne: I need DRS !!! 😂😂😂👍

... aber der Hugo is ja eh Geschichte - fährt ja jetz "Formel-Antibrumm" !  Laut lachend
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.05.20 um 20:41:56 von Martin-GTS »  

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1976
Ulm
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #310 - 11.05.20 um 20:40:51
 
[quote author=skyray link=1555595007/308#308 date=1589222171]TCR?
Kenn allerdings das Rennformat nicht[/
quote]


Mag ich , lieb ich - aber ich hätts gern eine Nummer grösser.
Also so ober Mittelklasse
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.05.20 um 20:41:18 von Martin-GTS »  

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 47
Huerth
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #311 - 11.05.20 um 20:59:43
 
Martin-GTS schrieb am 11.05.20 um 20:08:28:
(...)Seid Ihr nicht auch der Meinung dass ein Format mit einem Fahrer seine Berechtigung hätte ?(...)
Ja, ich hätte gerne jedes Wochenende packenden Rennsport in verschiedenen Formaten, auch mit einem Fahrer, ganz klar. Wir müssen aber mal sehen, in welche Richtung vermutlich der Motorsport gehen wird. Wenn die OEMs sich auf Elektroracing konzentrieren, wozu es nach aktuellem Zeitgeist wohl nicht viele Alternativen gibt, dann kann - nein wird - sich in den nächsten zehn Jahren der Motorsport so nachhaltig ändern, wie in den letzten 50 Jahren nicht mehr. Und da ist derzeit das GTM die interessanteste Serie in Deutschland. Darunter müssen und werden sich ein paar private Serien etablieren, die aber mit kleinem Budget zurecht kommen müssen. Aber eins ist klar: Es wird weniger und ganz anders werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
Mechaniker
**
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 174

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #312 - 11.05.20 um 21:00:28
 
Nach dem vermutlichen Wegfall eines DTMasters, gibt's vielleicht mehr Rahmenrennen in der GTM.

Es gibt aber auch die Möglichkeit für BMW etwas herzhafter an GTM Kundensport zu investieren.

Gefahr Gelder unterwandern das GTM mehr und mehr...

TCR ansich gut. Schlecht nur, dass es lauter stufenhecklose Kompakte sind. Aber auch hier, wenn es zur DTM umbenannt würde. Wird zwischen den Top Teams durch herstellergetragen Einsätzen eine kostenexplosion geben... und ob Evo500 oder STW5000 oder TCR 5.000/12 Monate Autos, die Hersteller werden erfinderisch sein um TCR Golf's usw an den pupertären Mann zu bringen.

Lustig fänd ich, dass man eine Mercedes A Klasse A45 mit 410PS in Serie, dann drosseln müsste um TCR fahren zu können...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.05.20 um 21:06:43 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
PS75
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #313 - 11.05.20 um 21:27:58
 
ich versteh nicht wie man zwei starke Rennserien in D fordert.

Wir schaffen es ja nicht eine Rennserie was Zuschauerzahlen vor Ort und im TV angeht "voll" zu bekommen.

Im letzten Jahr sind DTM und GTM 4x (bei 7 GTM Rennwochenenden) gegeneinander zu fahren.

Die Hersteller werden sich den Luxus,  ein Fahrzeug ausschließlich für eine nationale Rennserie zu konstruieren und einzusetzen nicht mehr leisten dürfen.
Mercedes, Audi, Porsche und Co. verkaufen ihr GT3 Autos in großen Stückzahlen und können Entwicklung, Semi-Werksfahrer usw. dadurch z.t. Refinanzieren. Das entlastet das Budget der Sportabteilung erheblich und wird so schnell nicht auf den Prüfstand der Vorstände kommen. Die Marketing Budgets der DTM Einsätze werden ohne entsprechende Verkaufszahlen (auch der Straßenfahrzeugen) nicht refinanziert und somit gestrichen.

Eine GTM Rennserie nach Vorbild der IMSA oder Supercars mit einem "Sprint Cup" 7 Rennwochenenden, 2 Rennen 1 Std. und 2 Fahrer und noch einen Enduro Cup mit 24h NBR, 6h am Lausitzring und noch 2x innerhalb der VLN fahren hätte doch alles was wir brauchen. Die TCR als Singeldriver Rennen auch Herstellergerecht aufbereiten und GT4 als Amateur / Youngdriver jeweils bei diversen Wocheneden integrieren.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
badfrank
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #314 - 11.05.20 um 23:14:22
 
Die DTM wird sich ganz klar von ihren jetzigen Fahrzeugen verabschieden müssen. - zu teuer, nur von Werken zu finanzieren.
Zukünftig muss dies für Privatteams machbar sein.
Deshalb macht ein gänzlich neues technisches Reglement kein Sinn.
An vorhandenen Autos sind die GTE wohl raus, zu teuer, nicht genügend zur Verfügung.
Also GT4, GT3 oder TCR.
Wenn der ADAC es schafft ihre GTM Teams noch stärker zufrieden zu stellen, wirds für die DTM schwierig.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
Mechaniker
**
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 174

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #315 - 12.05.20 um 08:38:07
 
Die Deutschen TCR Rechte hat aktuell wer?
Doch auch der ADAC, oder?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4564

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #316 - 12.05.20 um 08:53:25
 
Hagi schrieb am 12.05.20 um 08:38:07:
Die Deutschen TCR Rechte hat aktuell wer?
Doch auch der ADAC, oder?

Ja, aber das ist auch irrelevant - auch wenn ich die TCR für schöne Autos halte. Aber da sind momentan 0 deutsche Hersteller involviert UND man lockt damit vielleicht ein paar tausend Leute an die Strecke, wenn die als Headliner fahren. Und die Zeiten wo man sagen hätte können "Aber wenn die ganzen DTM-Stars da fahren, dann kommen auch die Zuschauermassen" sind mangels echter Stars in der DTM auch lang vorbei.

Die DTM hat ihren ja doch relativ großen (wenn auch für den eigenen Anspruch seit einiger Zeit unbefriedigenden) Zuschauererfolg aus drei Gründen: 1. der Name und die damit verbundene Traditon, 2. die Werke und 3. der Wow-Faktor der Autos.  Wenn man ein Reglement findet, das zwei der drei Punkte erfüllt, könnte es noch was werden. Aber eine DTM mit Einkaufswägelchen und ohne Werke wäre eine Clubsport-Serie mit einem großem Namen (wie z.B. die Interserie oder die Trans-Am), aber mehr nicht. Und dann kommen wir wieder zu Haralds Toter-Gaul-Argument. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.05.20 um 08:54:03 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Hagi
Mechaniker
**
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 174

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #317 - 12.05.20 um 08:59:36
 
Andy schrieb am 12.05.20 um 08:53:25:
Hagi schrieb am 12.05.20 um 08:38:07:
Die Deutschen TCR Rechte hat aktuell wer?
Doch auch der ADAC, oder?

Ja, aber das ist auch irrelevant - auch wenn ich die TCR für schöne Autos halte. Aber da sind momentan 0 deutsche Hersteller involviert


Audi
Opel
VW

und wem man dem Ding DTM überstülpt, kommen schon 5 Zuschauer mehr. und heutige DTM Fahrer müssten in 2021 ja auch in Auto's drin sitzen, bringt weitere 5 Zuschauer mehr...

EDIT:
Was mich schon wieder verwundert, dass die DTM hier so diskutiert wird... hofft mancher das aus der GTM eine DTNM wird/werden soll/werden könnte ?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.05.20 um 09:05:10 von Hagi »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4564

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #318 - 12.05.20 um 09:31:28
 
Hagi schrieb am 12.05.20 um 08:59:36:
Andy schrieb am 12.05.20 um 08:53:25:
Hagi schrieb am 12.05.20 um 08:38:07:
Die Deutschen TCR Rechte hat aktuell wer?
Doch auch der ADAC, oder?

Ja, aber das ist auch irrelevant - auch wenn ich die TCR für schöne Autos halte. Aber da sind momentan 0 deutsche Hersteller involviert


Audi
Opel
VW


Haben alle beim Straßenauto einen Modellwechsel (oder zuminest einen Facelift) hinter sich und bauen für das neue Modell keinen TCR mehr.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.05.20 um 09:32:47 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7061

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #319 - 12.05.20 um 09:31:46
 
Hagi schrieb am 12.05.20 um 08:59:36:
Andy schrieb am 12.05.20 um 08:53:25:
Hagi schrieb am 12.05.20 um 08:38:07:
Die Deutschen TCR Rechte hat aktuell wer?
Doch auch der ADAC, oder?

Ja, aber das ist auch irrelevant - auch wenn ich die TCR für schöne Autos halte. Aber da sind momentan 0 deutsche Hersteller involviert


Audi
Opel
VW

und wem man dem Ding DTM überstülpt, kommen schon 5 Zuschauer mehr. und heutige DTM Fahrer müssten in 2021 ja auch in Auto's drin sitzen, bringt weitere 5 Zuschauer mehr...

EDIT:
Was mich schon wieder verwundert, dass die DTM hier so diskutiert wird... hofft mancher das aus der GTM eine DTNM wird/werden soll/werden könnte ?


HOFFENTLICH NICHT!

Und eigentlich hätte das ganze eigentlich einen extra Thread verdient, da es einfach 0,0 mit der ADAC GT Masters-Saison 2020 zutun hat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 47
Huerth
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #320 - 12.05.20 um 11:54:03
 
Racing Harz schrieb am 12.05.20 um 09:31:46:
(...)Und eigentlich hätte das ganze eigentlich einen extra Thread verdient, (...)
Unter 1000 Beiträgen macht man keine Threads auf, das gehört sich als Newbi nicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7061

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #321 - 12.05.20 um 12:23:18
 
zettikowski schrieb am 12.05.20 um 11:54:03:
Racing Harz schrieb am 12.05.20 um 09:31:46:
(...)Und eigentlich hätte das ganze eigentlich einen extra Thread verdient, (...)
Unter 1000 Beiträgen macht man keine Threads auf, das gehört sich als Newbi nicht.


Diese Aussage ist schon sehr komisch. Zwinkernd natürlich macht man das, wenn es nicht Themenpassend ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3670
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #322 - 12.05.20 um 12:49:21
 
Ich verstehe sowieso nicht,  warum sich hier so viele Leute Gedanken um die DTM machen.

Alleine die Sache mit der neuen GT4 Serie fand ich schon eine Frechheit,der DTM  Verantwortlichen!  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3814

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #323 - 12.05.20 um 13:27:04
 
RACE FAN schrieb am 12.05.20 um 12:49:21:
Ich verstehe sowieso nicht,  warum sich hier so viele Leute Gedanken um die DTM machen.

Alleine die Sache mit der neuen GT4 Serie fand ich schon eine Frechheit,der DTM  Verantwortlichen!  Ärgerlich

Wenn man über Motorsport in Deutschland redet, kommt man über kurz oder lang am DTM nicht vorbei. Jeder weiß, daß da ein großer, weißer Elefant im Raum steht und man kann nur so tun als ob er nicht da wäre.

Der Neugierde halber, inwiefern war das mit der ITR-GT4-Serie eine Frechheit?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 47
Huerth
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #324 - 12.05.20 um 17:48:07
 
RACE FAN schrieb am 12.05.20 um 12:49:21:
Ich verstehe sowieso nicht,  warum sich hier so viele Leute Gedanken um die DTM machen. (...)
Die DTM hat mich seit 1988 begleitet oder besser umgekehrt. Sicher in den letzten Jahren weniger, aber es ist schon einer der Motorsportserien, die ich zu ihrer grossen Zeit (1989-1992) toll fand. Gedanken kann man sich dazu schon machen, wenn in Europa alles akzeptable danach GT heisst. Und das dürfte doch die GT-Community freuen, so abwegig finde ich das nicht. Ist ja nicht so, als ob wir hier Vettel und Ferrari diskutieren (was mir auch Hupe ist).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Maggo
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2234

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #325 - 12.05.20 um 19:14:26
 
Man muss auch mal bedenken: die Limousine ist nicht mehr der Verkaufsrenner und ein aussterbendes Segment. Rennen mit GT sind mir definitiv lieber als mit SUV
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1976
Ulm
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #326 - 13.05.20 um 06:52:43
 
Maggo schrieb am 12.05.20 um 19:14:26:
Man muss auch mal bedenken: die Limousine ist nicht mehr der Verkaufsrenner und ein aussterbendes Segment. Rennen mit GT sind mir definitiv lieber als mit SUV

Laut lachend
Naja - die Ami's fahren auch am liebsten Trucks, schauen tun Sie aber Nascar.
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Hagi
Mechaniker
**
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 174

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #327 - 13.05.20 um 08:37:44
 
So seh ich es auch. Deutschland war und ist auch Kombi Land, das wurde auf der Rennstrecke (außer Volvo) auch nie bedient.

Es wird das angesehen, was Spektakel bietet...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 47
Huerth
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #328 - 13.05.20 um 12:50:05
 
Martin-GTS schrieb am 13.05.20 um 06:52:43:
Maggo schrieb am 12.05.20 um 19:14:26:
Man muss auch mal bedenken: die Limousine ist nicht mehr der Verkaufsrenner und ein aussterbendes Segment. Rennen mit GT sind mir definitiv lieber als mit SUV

Laut lachend
Naja - die Ami's fahren auch am liebsten Trucks, schauen tun Sie aber Nascar.


Wobei die Trucks eine der drei höchsten NASCAR-Ligen sind.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
rallyx
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 582
Gütersloh
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #329 - 13.05.20 um 21:51:59
 
Hagi schrieb am 13.05.20 um 08:37:44:
So seh ich es auch. Deutschland war und ist auch Kombi Land, das wurde auf der Rennstrecke (außer Volvo) auch nie bedient.

Es wird das angesehen, was Spektakel bietet...

Ein VW Bully hatten wir auch schon Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3814

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #330 - 13.05.20 um 22:39:40
 
rallyx schrieb am 13.05.20 um 21:51:59:
Hagi schrieb am 13.05.20 um 08:37:44:
So seh ich es auch. Deutschland war und ist auch Kombi Land, das wurde auf der Rennstrecke (außer Volvo) auch nie bedient.

Es wird das angesehen, was Spektakel bietet...

Ein VW Bully hatten wir auch schon Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen  Zwinkernd

Nicht zu vergessen, das im gleichen Rennen gestartete Citroen XM-Taxi, IIRC sogar ein Kombi Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1404

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #331 - 13.05.20 um 22:50:59
 
Ich packe es mal hier rein weil die Insolvenz bislang hier in dem Therad thematisiert wurde...

Aus dem Handelsregister:

"HRB 17134: RP Vertriebsgesellschaft mbH, Erkelenz, Maastrichter Straße 4, 41812 Erkelenz. Durch Beschluss des Amtsgerichts Mönchengladbach (19 IN 10/20) vom 30.04.2020 ist über das Vermögen der Gesellschaft das Insolvenzverfahren eröffnet. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen."


Die Tochterfirma die die Motorsportaktivitäten verantwortete hatte inzwischen auch einen Insolvenzantrag gestellt, auch hier wurde inzwischen das Insolvenzverfahren eröffnet:

"HRB 18688: RP Rennsport GmbH, Erkelenz, Maastrichter Straße 4, 41812 Erkelenz. Durch Beschluss des Amtsgerichts Mönchengladbach (19 IN 18/20) vom 04.05.2020 ist über das Vermögen der Gesellschaft das Insolvenzverfahren eröffnet. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen."
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagi
Mechaniker
**
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 174

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #332 - 14.05.20 um 13:26:10
 
Auf MoSpo-Tot wird über gemeinsame DTM GTM Geisterrennen geschrieben und für beide Seiten Kosten zu sparen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1404

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #333 - 16.05.20 um 00:46:54
 
Soundlover schrieb am 13.05.20 um 22:50:59:
Ich packe es mal hier rein weil die Insolvenz bislang hier in dem Therad thematisiert wurde...

Aus dem Handelsregister:

"HRB 17134: RP Vertriebsgesellschaft mbH, Erkelenz, Maastrichter Straße 4, 41812 Erkelenz. Durch Beschluss des Amtsgerichts Mönchengladbach (19 IN 10/20) vom 30.04.2020 ist über das Vermögen der Gesellschaft das Insolvenzverfahren eröffnet. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen."


Die Tochterfirma die die Motorsportaktivitäten verantwortete hatte inzwischen auch einen Insolvenzantrag gestellt, auch hier wurde inzwischen das Insolvenzverfahren eröffnet:

"HRB 18688: RP Rennsport GmbH, Erkelenz, Maastrichter Straße 4, 41812 Erkelenz. Durch Beschluss des Amtsgerichts Mönchengladbach (19 IN 18/20) vom 04.05.2020 ist über das Vermögen der Gesellschaft das Insolvenzverfahren eröffnet. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen."


Und mit der "Gdhrdt GmbH" steht ein Nachfolgeunternehmen schon gewähr bei Fuß.... kennen wir ja vom Esser.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Wenn das heute so Gang und Gebe ist, dass man nach einer Insolvenz einfach eine neue GmbH gründet, dann müssen wir uns vor der Pleitewelle die bald auf uns zurollt ja keine Sorgen machen... Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3814

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #334 - 16.05.20 um 12:29:49
 
Müssen halt immer minimum 25.000 € (stimmt die Zahl überhaupt noch?) eingebracht werden. Bist halt aber bei ner GmbH nie mehr quitt als das Eingezahlte...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8576
Dortmund
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #335 - 16.05.20 um 13:46:34
 
Ja 25.000 müsste noch stimmen.  Ist ja allgemein in der Wirtschaft ein mittlerweile normaler Vorgang.  Einfach eine neue GmbH auf einen anderen Gesellschafter eröffnen und fertig.  Wobei ich das gegenüber den Gläubigern eine absolute Frechheit finde das so etwas möglich ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ralli
Le Mans Sieger
******
Offline


Prototypenfetischist

Beiträge: 4102
Nordeifel
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #336 - 16.05.20 um 14:55:41
 
Nicht ganz korrekt, zur Gründung reichen 12.500 Euro, für den Rest haftet man dann als Gesellschafter persönlich:

Das Stammkapital einer GmbH beträgt gemäß § 5 GmbHG 25.000 €. Dieser Betrag setzt sich aus den Stammeinlagen der Gesellschafter zusammen, die unterschiedlich hoch sein können. Um eine GmbH gründen zu können, reicht es jedoch aus, dass Sie zumindest eine Einlage in Höhe von 12.500 € leisten (§ 7 Abs. 2 GmbHG) – in diesem Fall bleibt es bis zur Einbringung von 25.000 € bei einer persönlichen gesamtschuldnerischen Haftung aller Gesellschafter für den Differenzbetrag von 12.500 €
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7061

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #337 - 16.05.20 um 18:38:33
 
Insolvenzrecht in Deutschland. Wie bei Hinterhof Auto-Händlern... Pleite, gläubiger bleiben auf dem Titel sitzen und 2 Wochen später macht der Typ nen neuen Laden unter neuem Namen auf.
Finde ich eine gigantische Sauerei.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
zettikowski
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 47
Huerth
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #338 - 17.05.20 um 11:29:00
 
Racing Harz schrieb am 16.05.20 um 18:38:33:
Insolvenzrecht in Deutschland. Wie bei Hinterhof Auto-Händlern... Pleite, gläubiger bleiben auf dem Titel sitzen und 2 Wochen später macht der Typ nen neuen Laden unter neuem Namen auf. Finde ich eine gigantische Sauerei.
Inhaltlich sehe ich das auch so, aber so ist eben das deutsche Recht. Und auch hier muss man wieder zwischen Schlitzohren und weitgehend unverschuldet in eine Insolvenz gerutschten Unternehmen unterscheiden (siehe die derzeitige Krise, hier kann man aus fehlender Liquidität trotz eines stimmigen Konzeptes auch schnell in die Insolvenz rutschen). Was man aber bei den Teams betrachten muss ist, dass hier glaube ich recht Viele ganz knapp und nicht unbedingt 100% seriös finanziert sind. Wenn man sich da einige Konstrukte nüchtern betriebswirtschaftlich anschaut, dann muss man sich schon wuendern, dass es zu funktionieren scheint. Daraus resultiert ja auch die Angst, dass einige Teams diese Zeit nicht überstehen könnten.      
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
BMW-M-Power
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 927
Köln
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #339 - 18.05.20 um 14:49:26
 
Racing Harz schrieb am 16.05.20 um 18:38:33:
Insolvenzrecht in Deutschland. Wie bei Hinterhof Auto-Händlern... Pleite, gläubiger bleiben auf dem Titel sitzen und 2 Wochen später macht der Typ nen neuen Laden unter neuem Namen auf.
Finde ich eine gigantische Sauerei.


Ich finde das auch eine Sauerei und Frechheit.
Meinen Support bekommt der Slooten nicht.
Bestimmt werden wieder Aussagen kommen wie: "Wir machen das für die Fans."
Zum Seitenanfang
 

BMW Z4 GT3 / M4 GT4 / M8 GTE - Audi R18 / R8 LMS - Porsche 919 LMP1 / 991 RSR - Ferrari 458 GTE
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1976
Ulm
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #340 - 18.05.20 um 16:38:44
 
BMW-M-Power schrieb am 18.05.20 um 14:49:26:
Racing Harz schrieb am 16.05.20 um 18:38:33:
Insolvenzrecht in Deutschland. Wie bei Hinterhof Auto-Händlern... Pleite, gläubiger bleiben auf dem Titel sitzen und 2 Wochen später macht der Typ nen neuen Laden unter neuem Namen auf.
Finde ich eine gigantische Sauerei.


Ich finde das auch eine Sauerei und Frechheit.
Meinen Support bekommt der Slooten nicht.
Bestimmt werden wieder Aussagen kommen wie: "Wir machen das für die Fans."


Ich habe da eine andere Meinung !
Wenn etwas Gesetz ist - dann ist es Gesetz.

Und warum soll man das dann nicht ausschöpfen ?
Blöde wäre eher derjenige der das dann nicht macht.
Wenn Lieferanten in die Röhre schauen, dann sind (manche) denn evtl selbst schuld.
Es gibt im Business so etwas wie eine Hermes-Versicherung.
Wenn man da allerdings die Kosten dafür einspart brauch man hinterher nicht jaulen.

Also - macht der Slooten hier, aus geschäftlicher Sicht, alles richtig.
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7061

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #341 - 24.05.20 um 13:19:50
 
Neuer Rennkalender:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
787B
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1010

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #342 - 24.05.20 um 19:03:04
 
Ja prima, dann muss ich das Hotel für Zandvoort wohl canceln oder Urlaub ohne Rennen machen. Das nächste geplante Event dieses Jahr für den Eimer. Mein Sohnemann wird sehr enttäuscht sein.  weinend

So langsam geht mit den ganzen Absagen und Verlegungen der Überblick verloren...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7061

Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #343 - 24.05.20 um 19:17:04
 
787B schrieb am 24.05.20 um 19:03:04:
Ja prima, dann muss ich das Hotel für Zandvoort wohl canceln oder Urlaub ohne Rennen machen. Das nächste geplante Event dieses Jahr für den Eimer. Mein Sohnemann wird sehr enttäuscht sein.  weinend



Naja, das Zandvoort, zumindest vor Zuschauern, nichts wird war beim niederländischen Gesetz, dass Sportveranstaltungen bis zum 31.08 nicht vor Zuschauern stattfinden dürfen klar.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8589
Garbsen
Re: ADAC GT MASTERS 2020
Antwort #344 - 24.05.20 um 19:21:26
 
Ich hab mal versucht aufzulisten was sich nun alles für Terminüberschneidungen ergeben:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Fazit: Mit der SRO und der 24h-Serie funktioniert es nun ganz gut - mit der VLN ist die Harmonie dahin.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 
Thema versenden Drucken