Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
18.07.18 um 23:44:15
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 ... 14 15 16 
Thema versenden Drucken
24h Le Mans 2018 - Rennen (Gelesen: 23665 mal)
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 10036
Lüneburg
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #750 - 20.06.18 um 12:01:54
 
Na, wenn ich das richtig erinnere, hatte Tracy dieses Jahr einen einzigen Dreher.
Wieviel waren das letztes Jahr? Das alleine sind wahrscheinlich schon mal 3 Seiten, die dieses Jahr nicht geschrieben wurden. Smiley
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 953

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #751 - 20.06.18 um 14:50:25
 
wenn eine ganze (nicht unwesentliche Klasse) aus den Rennen eigentlich rausfällt - dann ist das schon bescheuert. Ich musste aus familiären Gründen meine diesjährige Reise an die Sarthe stornieren – und bin nicht wehmütig oder traurig. Ich habs im TV gesehen … war dafür ok.

Ich brauche, da sich an der Situation in der tollen Superseason nix ändert, wohl auch für 2019 nicht buchen.

Der Lotterer, Andre, hat dazu ne klare, sehr nachvollziehbare Meinung:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7087
Dortmund
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #752 - 20.06.18 um 15:49:07
 
Die Fahrer sprechen mir aus der Seele:

Jani: "So war es das langweiligste Rennen, das ich jemals in Le Mans erlebt habe. Das sagen auch viele andere Leute"

Lotterer: "Auf der anderen Seite war sowieso klar, dass wir gegen Toyota nicht wirklich antreten konnten. Wir hatten keine Chance." Der ACO hatte schriftlich festgehalten, dass Rebellion und Co. langsamer sein müssen.

"Wir hatten uns von der EoT mehr erwartet. Es war doch ein Witz, dass man uns nochmal Leistung weggenommen hat. Wir auf Augenhöhe? So ein Quatsch. Ich weiß gar nicht, warum Toyota geheult hat aus Angst, wir könnten vielleicht schneller sein als sie", nimmt Lotterer kein Blatt vor den Mund. "Seien wir ehrlich: Es war tatsächlich eine der langweiligsten Ausgaben der 24 Stunden von Le Mans, oder? Ich kenne noch ganz andere Zeiten."
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14285
Düsseldorf
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #753 - 20.06.18 um 16:35:50
 
Doug Fehan (Corvette) und Jens Marquardt (BMW) sind über das Rennen 2018 auch.. not amused!!
Nicht wie zu erwarten über die excellente "70 Jahre Porsche"   Cool  BoP, sondern speziell über die vorgegebenen Pit Stop & refueling Zeiten, Safety Car Einsatz etc.

Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 344

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #754 - 20.06.18 um 16:40:15
 
Lotterer hat recht, aber warum hat er sich nicht schon zu Audi- bzw. Porsche-Zeiten beschwert, als auch festgeschrieben war, dass die Privaten / Nicht-Hybriden langsamer als die Werke / Hybriden zu sein hatten (auf die Rundenzeiten bezogen)? So entsteht für mich der Eindruck, dass er einfach nur rumjammert, weil er nicht mehr bei einem LMP1-Werksteam fahren konnte. Wobei Rebellion ja eigentlich ein Oreca-Werksteam ist Laut lachend
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20.06.18 um 16:41:20 von Oederland »  
 
IP gespeichert
 
Leo
LMP-Pilot
****
Online


not made for comfort,
but built for speed
Beiträge: 1121

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #755 - 20.06.18 um 20:45:15
 
Lotterer... hm, war da nicht irgendwas in der ersten Kurve?
Zum Seitenanfang
 

Open restraining bar just before unload
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6254

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #756 - 20.06.18 um 21:22:59
 
Leo schrieb am 20.06.18 um 20:45:15:
Lotterer... hm, war da nicht irgendwas in der ersten Kurve?


Ist aber nicht wirklich seine Schuld, der Frontanbau war schon am Start nicht richtig fest und man konnte in der Wiederholung sehen, dass er sich vom Wagen löste und den Dragonspeed traf, nicht Lotterers Wagen an sich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
McSchu
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2091
Aachen
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #757 - 20.06.18 um 21:25:18
 
Ich denke, er hat sich die Front beim leichten Auffahren auf den Toyota beschädigt  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 537

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #758 - 20.06.18 um 22:45:33
 
McSchu schrieb am 20.06.18 um 21:25:18:
Ich denke, er hat sich die Front beim leichten Auffahren auf den Toyota beschädigt  Zwinkernd


Wo Buemi sich bei Start eines 24h!-Rennens so hart verteidigt hat, dass selbst er mit 2 Rädern neben der Piste war! Als ob er Lotterer nicht wieder hätte schnappen können, falls er überhaupt vorbeigekommen wäre.

Also wenn ich am Steuer gewesen wäre hätte ich noch mehr reingehalten als Lotterer es getan hat.  Zunge
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Online


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3030

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #759 - 21.06.18 um 00:08:31
 
Oederland schrieb am 20.06.18 um 16:40:15:
Lotterer hat recht, aber warum hat er sich nicht schon zu Audi- bzw. Porsche-Zeiten beschwert, als auch festgeschrieben war, dass die Privaten / Nicht-Hybriden langsamer als die Werke / Hybriden zu sein hatten (auf die Rundenzeiten bezogen)? So entsteht für mich der Eindruck, dass er einfach nur rumjammert, weil er nicht mehr bei einem LMP1-Werksteam fahren konnte. Wobei Rebellion ja eigentlich ein Oreca-Werksteam ist Laut lachend

Allerdings, das finde ich auch etwas seltsam an seiner Kritik. Rebellion und SMP sind sicher keine Ballerbuden, aber was erwartet Lotterer? Ein Werksteam mit einem Hybrid, dessen Vorteil, wie er indirekt ja zugibt, per EoT/BoP nicht wirklich zu kompensieren ist, und ungleich höherem Budget. Klar, bissi näher ließen sich die non-Hybriden vermutlich schon ranführen (und darüber kann man IMO schon mal nachdenken), aber alles andere ist ziemlich illusorisch.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
group44
Le Mans Sieger
******
Offline


Ni pour ni contre, bien
au contraire
Beiträge: 3356

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #760 - 21.06.18 um 07:40:20
 
Racing Harz schrieb am 20.06.18 um 21:22:59:
Leo schrieb am 20.06.18 um 20:45:15:
Lotterer... hm, war da nicht irgendwas in der ersten Kurve?


Ist aber nicht wirklich seine Schuld, der Frontanbau war schon am Start nicht richtig fest und man konnte in der Wiederholung sehen, dass er sich vom Wagen löste und den Dragonspeed traf, nicht Lotterers Wagen an sich.


Hätte nicht gedacht dass dies reicht um den Dragonspeed aus der Bahn zu werfen.Auf den ersten Blick sah rs nach einem Rempler aus. Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
homieray
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 130

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #761 - 21.06.18 um 21:33:23
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
rufung/
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 10036
Lüneburg
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #762 - 21.06.18 um 23:21:15
 
homieray schrieb am 21.06.18 um 21:33:23:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
cing-gehen-in-berufung/

Berufung finde ich schon mal gut.
Denn eine reglementierte Tankanlage sollte so reglementiert sein, dass keine unreglementiert Möglichkeit stattfinden kann. Und wenn, dann hat der Reglimentierer Schxxxxe gebaut. Und der Reglimentierer ist wer? FIA und/oder ACO. Ergo Hausaufgaben nicht gemacht.

Falls - und ich sage falls - der Reglimentierer das Reglement so gefasst hat, dass hinterher unliebsame Kandidaten aussortiert werden könnten - könnten - dann ist das Reglement schwammig. Ein Reglement sollte - sollte - so wenig schwammig sein als möglich. Sonst taugt das Reglement nix.

Und, ich stell jetzt mal die ketzerische Frage, wenn der Reglementeur möchte, dass durch die Tankanlage nur die Menge X pro Sekunde fliessen soll, warum geht er nicht her und macht das selber?
"Wir betanken sie. Mit unserer Tankanlage. Sie bekommen die Summe X an Sprit pro Sekunde - wie alle Anderen. Ende der Durchsage."

Um selber nicht als Manipulator da stehen zu müssen, sonder Anderen - den jetzt gerade nicht passenden Anderen - leichter Manipulation unterstellen zu können?
Oder sind die Reglementierer bloss von der eigenen Überreglementierung überfordert?

Ich bin kein Akteur, ich bin nur Zuschauer, Zuschauer ohne Einblick in die Hintergründe.
Mir kann man leicht was vormachen - um das Wort verarschen zu vermeiden.
Aber ich werde langsam etwas unleidlich wenn ich merke, dass man meint sich beim Vormachen keine Mühe geben zu müssen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2720

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #763 - 22.06.18 um 08:28:15
 
Die Anlagen müssen homologiert werden und dürfen im Anschluss nicht mehr verändert werden. In beiden Tankstutzen wurde bei der Kontrolle aber ein Teil gefunden, das nicht in den Homologationsskizzen verzeichnet ist und sich positiv auf die Durchflussmenge des Sprits ausgewirkt haben soll.

das sagt doch schon alles.
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 715
Ruhrpott
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #764 - 24.06.18 um 20:15:25
 
Dirk schrieb am 22.06.18 um 08:28:15:
Die Anlagen müssen homologiert werden und dürfen im Anschluss nicht mehr verändert werden. In beiden Tankstutzen wurde bei der Kontrolle aber ein Teil gefunden, das nicht in den Homologationsskizzen verzeichnet ist und sich positiv auf die Durchflussmenge des Sprits ausgewirkt haben soll.

das sagt doch schon alles.


In dem Fall mögen sie Recht haben, aber in Berufung gehen ist keine schlechte Idee. Man erinnere sich nur an das Loch in der Abdeckung. Eigentlich eine Sache die perfekt zum Spirit of Le Mans passt (weiter machen und zum Ziel kommen mit allen technischen Mitteln, und wenn es nunmal ein Loch in der Abdeckung ist), aber für das die Mannschaft einfach mal suspendiert wurde. Ich verstehe den Grund dahinter (Man könnte ja das ganze Auto mit Löchern übersähen und sich einen Aero, Temperatur oder zumindest Gewichtsvorteil schaffen ... und das will man in einer Spec-Klasse natürlich nicht).

Eventuell ist das auch nur wieder so eine Sache. Vielleicht haben die sich einen Halter gebastelt oder sowas in der Art. Aktuell können wir nur spekulieren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
leverkusenER78
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 419
Leverkusen
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #765 - 25.06.18 um 08:17:42
 
Der Durchflussmengenbegrenzer (Restriktor) soll nun mal die maximale Durchflussmenge begrenzen. Mag sein das es im Reglement grauzonen gibt (Achtung, bei FIA und ACO Regularien gillt im Zweifel immer die französische Version, anstatt der englischen Überstzung).
Ich mag es wenn Teams "clevere" Lösungen finden und Grauzonen im Reglement ausnutzen.
Hier denke ich war der Bogen überspannt. Auch ohne die letzen Details zu kennen, GDrive und TDS mögen recht haben wenn sie sagen das der Restiktor wie homologiert verbaut wurde und das extra Teil nicht homologationspflichtig ist.
Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder wird durch das Totmannventil ein weiterer Querschnitt freigegeben, oder der Restriktor verändert (Abgehoben/Auseinandergezogen). Bei beiden Varianten ist klar das der restiktierende Durchmesser seine Funktion verliert und das System damit illegal ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7087
Dortmund
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #766 - 25.06.18 um 08:45:50
 
leverkusenER78 schrieb am 25.06.18 um 08:17:42:
Ich mag es wenn Teams "clevere" Lösungen finden und Grauzonen im Reglement ausnutzen.


Ist das der Sinn eines sportlichen Wettkampfes ?  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 10036
Lüneburg
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #767 - 25.06.18 um 09:22:45
 
Frank-Do schrieb am 25.06.18 um 08:45:50:
leverkusenER78 schrieb am 25.06.18 um 08:17:42:
Ich mag es wenn Teams "clevere" Lösungen finden und Grauzonen im Reglement ausnutzen.


Ist das der Sinn eines sportlichen Wettkampfes ?  Augenrollen

Ja, würde ich sagen.
Vor dem schnell fahren können kommt das lesen können. Und das lesen können hat der Rennwelt z.B den "Moby Dick" beschert.
Ich sehe aber immer noch eine Grenze zwischen "Grauzone nutzen" und "bescheissen"und bin der Meinung, ein gutes Reglement lässt keinen Raum für bescheissen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
leverkusenER78
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 419
Leverkusen
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #768 - 25.06.18 um 09:56:42
 
Richtig Fred G. Eger!
Wenn es nur um das Fahren geht, sollten wir komplett auf Einheitsfahrzeuge setzen. Dann kommt es nur noch auf den Fahrer und Taktik an.
Sobald aber auch technische Lösungen / Kontrukteuere involviert sind wird es immer welche geben die Lücken im Reglement finden die einen technischen Vorteil bringen.
Grauzonen ausnutzen und Bescheißen sind aber zwei unterschiedliche Sachen!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 7087
Dortmund
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #769 - 25.06.18 um 13:19:07
 
Fred G. Eger schrieb am 25.06.18 um 09:22:45:
ein gutes Reglement lässt keinen Raum für bescheissen.


Da hast du natürlich recht. Da hapert es aber bei quasi allen Serien dran.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Online


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3030

Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #770 - 25.06.18 um 14:53:45
 
leverkusenER78 schrieb am 25.06.18 um 09:56:42:
Richtig Fred G. Eger!
Wenn es nur um das Fahren geht, sollten wir komplett auf Einheitsfahrzeuge setzen. Dann kommt es nur noch auf den Fahrer und Taktik an.

Oder darauf, daß mer sich beim Bescheißen net erwischen lässt.
Das ist nämlich auch eine Folge dessen, wenn man versucht, jegliche Freiheiten aus den Reglements zu nehmen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 14285
Düsseldorf
Re: 24h Le Mans 2018 - Rennen
Antwort #771 - 16.07.18 um 17:01:02
 
Mal kurz Nachgetreten...  Smiley  lt. Sport Auto (08./18) was man bei Ferrari/AF Corse über den BoP beschixx so erfreut..  Durchgedreht   das man Jean Todt und eine FIA Abordnung wohl achtkantig aus deren Boxen geworfen hat...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 14 15 16 
Thema versenden Drucken