Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
18.09.19 um 08:05:19
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 
Thema versenden Drucken
Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21 (Gelesen: 40679 mal)
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 3920
Müllheim
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #300 - 15.03.19 um 20:26:00
 
Auch interessant:

"Additionally, plans are in place to allow hybrid and non-hybrid machinery in both platforms, in a change from the initial prototype hypercar regs that mandated a front-axle energy recovery system."

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
rers-request/
Zum Seitenanfang
 

Corvette C7.R        Ferrari 458 GTE        Ferrari 488 GTE / GT3        BMW Z4 GT3        Dallara P217        Rebellion R13        ENSO CLM P1/01        BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
Lemansclaus
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4839
Neuwied
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #301 - 17.03.19 um 11:07:51
 
Kommentar von Oliver Müller bei der Speedweek:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Trägt leider nicht zu meiner Zuversicht bei was die Zukunft der WEC angeht  Traurig.
Zum Seitenanfang
 

Le Mans 1984 - 2019
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 663

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #302 - 17.03.19 um 12:15:36
 
Mh... ja das wird wirklich interessant.  Augenrollen

Potential für etwaige Desaster ist auf jedenfall gut vorhanden.

Andererseits müssen mMn beim Langstreckensport nicht alle Autos unbedingt gleichschnell sein um gutes Racing zu bekommen. Wenn man die Aerodynamik hinreichend einschränkt (bspw nur ein Aerodynamik-Paket pro Saison), per Motorenformel an die Haltbarkeitsgrenze geht, Regelungen bzgl der Boxenstandzeit tlw eliminiert und damit wieder ein größeres strategisches Element im Rennen zu haben und evtl durch einschränken des Funkverkehrs (mMn die Beste F1 Idee der letzten 10 Jahre) verhindert, dass sich Fahrer nach dem Tempo ihrer Gegner richten und sich somit zumindest tlw. ein "eigenes" Rennkonzept erstellen müssen bzw. nach Intuition fahren, könnte im Zusammenspiel mit vielen engagierten Herstellern durchaus einen bunten Mix aus möglichen Siegern hervorbringen.

Sicher kein einfaches Unterfangen es in die richtige Richtung zu lenken aber eigentlich ist alles besser als die aktuelle Topklasse wo es heißt 2 mal Toyota, 2 mal Rebellion, die 3 BR vor dem Kolles und als Schlußlicht der Ginetta sollte er je wieder fahren.  Zunge

Wenn es für die Hersteller viele Basisserien gibt wo man ein LM-Prototypen einsetzen kann könnten Sie natürlich auch in großen Zahlen in LM aufschlagen, sofern keine riesigen, teuren Reglementangleichungen anstehen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #303 - 17.03.19 um 14:56:23
 
>> Letzten Endes kann ein Hersteller nun so ziemlich alles in Le Mans und der Sportwagen-WM an den Start bringen, was er möchte. <<   Falsch, so er denn in das Regelwerk passt, hat der Verfasser der o.g. Zeilen vergessen.

Die DPi Fraktion, angeführt von Cadillac, möchte nach LM und weshalb nicht wie früher eine eigene IMSA Klasse & Wertung !
Gut früher, als auch in LM alles besser war... fuhr alles was 4 Räder hatte. Vom Bastelbuden Sportwagen/Proto bis hin zum Werkswagen. Mit Fahrzeuggewichten und Tankvolumen, 80-90-100L wurde damals geBoP't und es hat gepasst.  



Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8194
Dortmund
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #304 - 17.03.19 um 15:29:01
 
Ich zitiere mal aus Oli´s Artikel:

"Somit ließen sich die Regelhüter von Aston Martin, McLaren und Ferrari überreden, zusätzlich auch Ableitungen von Straßenautos in der großen Klasse zuzulassen."

" Diese Situation ist mit einer Kapitulation der Regelmacher zu bewerten"

"Es stellt sich die Frage: Wurden die letzten Entscheidungen wirklich bis zu Ende gedacht oder handelte es sich um aktionistische Verzweiflungstaten? Selten haben sich die Regelhüter in der Geschichte des Motorsports so schwach gezeigt. Durch die offensichtliche Konzeptlosigkeit haben sie ihre gesamte Plattform ins Wanken gebracht."


Das hat er absolut auf den Punkt gebracht.

Und wie kommt es zu dieser Situation ? Ganz einfach. Weil bei FIA / ACO nicht der Sport im Vorderund steht sondern ausschließlich finanzielle Interessen. Wenn ein Hersteller mit ein paar Scheinen winkt bekommt er alles was er haben möchte. Ob das ganze Sinn macht oder nicht. So bekommt man den Sport auch kaputt. Der Fan ist letzendlich der dumme.

Ich persönlich ziehe aus so etwas meine Konsquenz und fahre dort nicht mehr hin. Ich bin früher regelmässig zur Formel 1 gefahren auch wenn es schweine teuer war. Es hat aber Spaß gemacht. Seit ein paar Jahren mache ich es nicht mehr. Die haben mich mit ihrem dämlichen Reglement und immer langweiligeren Rennen verärgert. Das gleiche gilt seit der Schande von Le Mans letztes Jahr auch für die WEC. Da zieht micht auch nichts mehr hin. Sollten diese Serien die Kurve nochmal bekommen und sich die Situation verbessern würde die meine Entscheidung nochmal überdenken aber in dieser Form nicht mehr.

Selbiges gilt auch für die TV Übertragungen dieser Serien. Solange man sie im Free TV oder im kostenlosen Stream gucken kann ok aber ich würde keinen Cent ausgeben um sie mir im Pay TV anzusehen.


Die Kohle spare ich mir lieber für einen England Trip wo man noch ehrlichen Motorsport zu sehen bekommt oder wenn machbar für eine USA Reise zur IMSA. Das kann ich jedem nur empfehlen und loht sich meiner Meinung nach deutlich mehr als hunderte von Euro für Le Mans auszugeben. Aber das muss natürlich jeder selber wissen.

Es waren ja ein paar Leute aus dem Forum dieses Jahr erstmals in Sebring. Vielleicht berichten sie uns ja darüber wie sie es im Vergleich zu unsreren Rennen hier fanden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.03.19 um 15:39:06 von Frank-Do »  
 
IP gespeichert
 
Mazda LeMans
Zuschauer
*
Offline


GT´s & LMP´s sind super...

Beiträge: 49
50170 Kerpen - Sindorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #305 - 17.03.19 um 17:37:15
 
Meiner Meinung nach war die beste Serie die Gruppe C in den 80'er.

Das war eine Mischung aus Europa Serie und IMSA GTP (z.Bsp. Mazda Wankel ).
Man konnte LeMans und Daytona 24h fahren. Alle Motorenkonzepte ob Turbo, Sauger, Wankel waren erlaubt und Werke fuhren gegen Private.
Wobei die Privaten auch Siegchancen hatten. ( Joest Porsche )
Die einzige Stellgröße war die Gesamtspittmenge für die Renndistanz.
Wer am Start ein Feuerwerk abbrante musste zum Ende hin Haushalten.
Die Rennen waren Spannend und die Kosten waren überschaubar.
Die Einteilung war C1 und C2.
Wie man das heute mit Hybrid und nicht Hybrid  mit der Spritbegrenzung übernehmen könnte wäre ein Versuch Wert.
Oder habe ich etwas elementares übersehen?
Zum Seitenanfang
 

24h, da bin ich dabei ( Nürburgring, Le Mans, Spa )
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3531

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #306 - 17.03.19 um 21:11:54
 
Jaguar44 schrieb am 17.03.19 um 14:56:23:
>> Letzten Endes kann ein Hersteller nun so ziemlich alles in Le Mans und der Sportwagen-WM an den Start bringen, was er möchte. <<   Falsch, so er denn in das Regelwerk passt, hat der Verfasser der o.g. Zeilen vergessen.

Die DPi Fraktion, angeführt von Cadillac, möchte nach LM und weshalb nicht wie früher eine eigene IMSA Klasse & Wertung !
Gut früher, als auch in LM alles besser war... fuhr alles was 4 Räder hatte. Vom Bastelbuden Sportwagen/Proto bis hin zum Werkswagen. Mit Fahrzeuggewichten und Tankvolumen, 80-90-100L wurde damals geBoP't und es hat gepasst.

Ach, wollen die DPi-Teams und Hersteller jetzt doch nach LM?. Bislang wars ja so, daß Mazda der einzige Hersteller war, der ein ernsthafteres Interesse angedeutet hat. Werksseitig wollte sich Cadillac dazu nicht äußern, und bei den Cadillac-Teams war ganz klar kein Interesse vorhanden. Penske - nicht Acura/Honda - hat ein eventuelles Interesse an LM angedeutet, wenn der Deal stimmt. Über Nissans DPi-Programm... Augenrollen
Und dann ist da noch die Vaporware der eventuellen zukünftigen DPi-Hersteller, von denen noch nicht mal einer weiß, wer von denen irgendwann wirklich ein Auto an den Start bringen wird, geschweige denn außerhalb der USofA.
Woher die Hoffnung kommt, daß die DPi eines Tages die Hoffnung oder Rettung für die Starterfelder in LM sein könnten, entzieht sich mir ein bisschen.
Ich bleibe dabei, daß es - unabhängig vom Reglement - im Moment einfach nicht die Zeit für den großen Prototypensport ist, anderst als noch vor fünf Jahren (damals, als Schurig in einem SportAuto-Sonderheft das EoT-Hybrid-Reglement als das größte Ding auf Erden angebetet hat Zwinkernd ) Weder haben sich die Hersteller zahlreich noch engagiert bei den Verhandlungen für die neuen Regeln gezeigt, noch sprangen sie auf irgendeines der inzwischen reichlich angebotenen Reglements an. Selbst die neue Hypercar-Option scheint außer Aston-Martin keinen so richtig aus der Deckung zu locken. Im Moment hab ich das Gefühl, man kann den Herstellern ziemlich alles anbieten, Prototypensport als Plattform interessiert die Hersteller nur sehr eingeschränkt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8194
Dortmund
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #307 - 17.03.19 um 21:27:55
 
KOTR schrieb am 17.03.19 um 21:11:54:
Ach, wollen die DPi-Teams und Hersteller jetzt doch nach LM?. Bislang wars ja so, daß Mazda der einzige Hersteller war, der ein ernsthafteres Interesse angedeutet hat. Werksseitig wollte sich Cadillac dazu nicht äußern, und bei den Cadillac-Teams war ganz klar kein Interesse vorhanden. Penske - nicht Acura/Honda - hat ein eventuelles Interesse an LM angedeutet, wenn der Deal stimmt.


Die ablehnende Haltung seitens Cadillac zum Thema Le Mans lag doch bisher daran dass der ACO von seinem Hybridquatsch nicht abzubringen war. Es war doch schon zu lesen dass sie sich einen Einsatz in Le Mans durchaus vorstellen könnten aber nur mit ihrem aktuellen Motorenkonzept. Alles andere wäre zu teuer. Und wenn von Cadillac Werksseitig das ok kommt würden die Teams schon mitziehen. Dass Mazda mit Joest und Honda mit Penske in der Lage wären Le Mans zu bewälltigen steht ausser Frage. Ist wohl wie üblich eine finanzielle Frage.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3531

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #308 - 17.03.19 um 22:07:22
 
Mazda LeMans schrieb am 17.03.19 um 17:37:15:
Meiner Meinung nach war die beste Serie die Gruppe C in den 80'er.

Das war eine Mischung aus Europa Serie und IMSA GTP (z.Bsp. Mazda Wankel ).
Man konnte LeMans und Daytona 24h fahren. Alle Motorenkonzepte ob Turbo, Sauger, Wankel waren erlaubt und Werke fuhren gegen Private.
Wobei die Privaten auch Siegchancen hatten. ( Joest Porsche )
Die einzige Stellgröße war die Gesamtspittmenge für die Renndistanz.
Wer am Start ein Feuerwerk abbrante musste zum Ende hin Haushalten.
Die Rennen waren Spannend und die Kosten waren überschaubar.
Die Einteilung war C1 und C2.
Wie man das heute mit Hybrid und nicht Hybrid  mit der Spritbegrenzung übernehmen könnte wäre ein Versuch Wert.
Oder habe ich etwas elementares übersehen?


Der Unterschied ist, daß in den 80ern die Hersteller, seien es die Werke oder private Teams noch nicht die Entwicklungswerkzeuge hatten, mit denen sich heute binnen kürzester Zeit die Ideen aussortieren lassen, die überhaupt nicht funktionieren und die erfolgversprechenden danach untersuchen lassen, welche das meiste Entwicklungspotential haben. Selbst diejenigen, die es sich leisten konnten, in den Windkanal zu gehen, konnten in der Zeit nur begrenzt Ideen durchprobieren und mußte sich dann auf etwas festlegen, was guten Mechanikern und Ingenieuren die Möglichkeiten gab, durch Intuition, sorgfältige Beobachtung und etwas Herumexperimentieren in die Entwicklungsräume vorzustoßen, welche auch die großen Hersteller mit verhältnismäßig vielen Ressourcen offen lassen mußten. Joest beispielsweise konnte Porsche ein Schnippchen schlagen, weil man jemanden hatte, der die Motronic besser verstanden hat und bessere Kennfelder entwickeln konnte. Aber bei aller Verklärung für die Gruppe C-Ära, die ersten Ansätze der Entwicklung, daß sich Leerfelder in der Entwicklung mit mehr verfügbaren Ressourcen, sei es Geld, Technik, Personal, immer besser eliminieren lassen, waren bereits Ende der 80er absehbar.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3531

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #309 - 17.03.19 um 22:21:31
 
Frank-Do schrieb am 17.03.19 um 21:27:55:
KOTR schrieb am 17.03.19 um 21:11:54:
Ach, wollen die DPi-Teams und Hersteller jetzt doch nach LM?. Bislang wars ja so, daß Mazda der einzige Hersteller war, der ein ernsthafteres Interesse angedeutet hat. Werksseitig wollte sich Cadillac dazu nicht äußern, und bei den Cadillac-Teams war ganz klar kein Interesse vorhanden. Penske - nicht Acura/Honda - hat ein eventuelles Interesse an LM angedeutet, wenn der Deal stimmt.


Die ablehnende Haltung seitens Cadillac zum Thema Le Mans lag doch bisher daran dass der ACO von seinem Hybridquatsch nicht abzubringen war. Es war doch schon zu lesen dass sie sich einen Einsatz in Le Mans durchaus vorstellen könnten aber nur mit ihrem aktuellen Motorenkonzept. Alles andere wäre zu teuer. Und wenn von Cadillac Werksseitig das ok kommt würden die Teams schon mitziehen. Dass Mazda mit Joest und Honda mit Penske in der Lage wären Le Mans zu bewälltigen steht ausser Frage. Ist wohl wie üblich eine finanzielle Frage.


Ich hatte es so verstanden, daß die globale Ebene (die man ja mit LM bedient) für Cadillac als GM-Marke im Moment kein Thema wäre. GM setzt dafür (begrenzt) Corvette bei den GTs ein. Also eher unternehmerische denn sportliche oder technische Gründe. Und grad vor dem Hintergrund von 'America First' setze ich noch mehr ein Fragezeichen dahinter ob LM oder WEC für Teams wie WTR oder AXR überhaupt interessant ist, solange GM oder Investoren nicht sie dort nicht unbedingt sehen wollen. AXR wird beispielsweise mit Mustang Sampling und Whelen Engineering  von zwei Unternehmen unterstützt, deren Geschäftsfelder weitestgehend auf Nordamerika beschränken. Daß die Teams in der Lage dazu wären, stelle ich gar nicht in Frage.

Und in eine ähnliche Richtung gehts wohl auch bei Penske, hinter dem DPi-Programm steht AFAIK Honda Nordamerika, die eventuell nicht unbedingt gegen einen LM- oder WEC-Einsatz wären, aber halt ausdrücklich nicht nicht auf deren Budget. Und die Plattform, auf der Honda z.Z. seine technische Kompetenz international darstellt, ist die F1.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #310 - 18.03.19 um 11:24:21
 
Die Aussagen zu GM=Cadillac wieder nach LM stammen von keinem geringeren als Mr. Corvette himself, Johnny O'Connell !
Der war bei den 12h bestimmt eine 1/2 Stunde in der Kommentatoren Bude von John Hindhaugh & Co.
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 3920
Müllheim
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #311 - 18.03.19 um 14:13:44
 
Es besteht nun auch die Möglichkeit das die DPi 2.0 ebenfalls in die Topklasse integriert werden und die mit Wasserstoff angetriebenen Fahrzeuge ( sofern sie denn 2024 wirklich kommen ) sollen nun nicht in einer eigenen Klasse starten sondern ebenfalls in die Topklasse integriert werden  Smiley

"The FIA and ACO have not ruled out the integration of next-generation DPi machinery into its new top class"

"ACO President Pierre Fillon confirmed that the integration of hydrogen-powered cars at Le Mans are still on track for a 2024 debut. 

However, instead of its own class [...] it now appears the cars will compete within the top class"


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
/
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.03.19 um 14:14:46 von hrkothe »  

Corvette C7.R        Ferrari 458 GTE        Ferrari 488 GTE / GT3        BMW Z4 GT3        Dallara P217        Rebellion R13        ENSO CLM P1/01        BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8194
Dortmund
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #312 - 18.03.19 um 14:47:55
 
Den Fachkräftemangel spürt man wohl auch bei Serienorganisatoren.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #313 - 18.03.19 um 16:08:30
 
hrkothe schrieb am 18.03.19 um 14:13:44:
Es besteht nun auch die Möglichkeit das die DPi 2.0 ebenfalls in die Topklasse integriert werden und die mit Wasserstoff angetriebenen Fahrzeuge ( sofern sie denn 2024 wirklich kommen ) sollen nun nicht in einer eigenen Klasse starten sondern ebenfalls in die Topklasse integriert werden  Smiley

"The FIA and ACO have not ruled out the integration of next-generation DPi machinery into its new top class"

"ACO President Pierre Fillon confirmed that the integration of hydrogen-powered cars at Le Mans are still on track for a 2024 debut. 

However, instead of its own class [...] it now appears the cars will compete within the top class"


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
/


Ausgezeichnet... noch eine Top-Klasse mehr, es wird  "Bunt"   Augenrollen   in Le Mans.
Und durchblicken   Cool  wird dann bald keiner mehr.
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3531

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #314 - 18.03.19 um 16:16:51
 
Jaguar44 schrieb am 18.03.19 um 11:24:21:
Die Aussagen zu GM=Cadillac wieder nach LM stammen von keinem geringeren als Mr. Corvette himself, Johnny O'Connell !
Der war bei den 12h bestimmt eine 1/2 Stunde in der Kommentatoren Bude von John Hindhaugh & Co.

Ah, okay, das Interview hatte ich zwischen Fußball, Wäsche waschen, Essen kochen, ein paar privaten Angelegenheiten, zeitig ins Bett gehen und nebenbei etwas Sebring schauen nicht mitgekriegt, aber dann hat man bei GM inzwischen seine Position überdacht. Das von mir Beschriebene galt jedenfalls noch voriges Jahr.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8333
Garbsen
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #315 - 25.03.19 um 22:14:46
 
Wie es aussieht sind auch erste Privatteams an der Hypercar-Klasse interessiert:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Mr.Harman
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1640
Nähe Saarbrücken
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #316 - 26.03.19 um 09:53:35
 
Harald schrieb am 25.03.19 um 22:14:46:
Wie es aussieht sind auch erste Privatteams an der Hypercar-Klasse interessiert:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Schönes Bild vom GT1 Murciélago auf der Hauptseite.

Der GT3 Huracan ist auch ein schönes Auto, schöner wie der R8, aber der GT1 Lambo war ne andere Hausnummer. Vorallem der 12 Zylinder war einfach toll anzuhören.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
787B
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 964

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #317 - 26.03.19 um 13:54:36
 
Mr.Harman schrieb am 26.03.19 um 09:53:35:
Harald schrieb am 25.03.19 um 22:14:46:
Wie es aussieht sind auch erste Privatteams an der Hypercar-Klasse interessiert:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Schönes Bild vom GT1 Murciélago auf der Hauptseite.

Der GT3 Huracan ist auch ein schönes Auto, schöner wie der R8, aber der GT1 Lambo war ne andere Hausnummer. Vorallem der 12 Zylinder war einfach toll anzuhören.


Definitiv! Die GT1 waren eine Wucht! Murcielago, MC12, Ford GT, Corvette, das waren alles richtig tolle Autos. Wenn man eine Klasse wie diese als Top-Klasse etablieren würde, wäre das Hammer.

Die GT3s sind auch voll OK. Durch die vielen Flügel sehen die auch wie richtige Rennautos aus, nur der Sound ist leider bei den meisten immer schlechter geworden. Aber noch Meilen besser als die GT4. Ich hoffe, dass wir noch lange Freude an den GT3s haben. Man liest ja immer wieder, dass die teurer und teurer werden...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3582
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #318 - 26.03.19 um 17:23:25
 
Die GT4 Camaro und Mustang sind Sound-technisch voll in Ordnung. Was die Deutschen Hersteller abliefern ist dagegen ein Trauerspiel.
Zum Seitenanfang
 

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #319 - 05.04.19 um 19:51:43
 
Alles was sie schon immer über die Proto & Hypercar Regeln wissen wollten.. aber nicht zu Fragen wagten..   Zwinkernd
Vincent Beaumesnil und Gerard Neveu lassen die Hosen runter  Durchgedreht  Graham Goodwin nimmt sich die Herren zu Brust.

Und ja, man ist nicht abgeneigt die 2022er DPi auch mit in den Topf zu werfen: So with the change in target race pace might there be a way for the DPi’s to race with the new cars?
Gerard Neveu: “Why not? Very frankly, if it is possible to do it, why not?”

Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
homieray
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1214

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #320 - 05.04.19 um 19:56:02
 
Jaguar44 schrieb am 05.04.19 um 19:51:43:
Alles was sie schon immer über die Proto & Hypercar Regeln wissen wollten.. aber nicht zu Fragen wagten..   Zwinkernd
Vincent Beaumesnil und Gerard Neveu lassen die Hosen runter  Durchgedreht  Graham Goodwin nimmt sich die Herren zu Brust.

Und ja, man ist nicht abgeneigt die 2022er DPi auch mit in den Topf zu werfen: So with the change in target race pace might there be a way for the DPi’s to race with the new cars?
Gerard Neveu: “Why not? Very frankly, if it is possible to do it, why not?”

Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Bis 2022 fließen noch viele Worte den WEC fluss runter
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #321 - 16.04.19 um 20:02:39
 
Wie immer... McLaren ist interessiert aber nur an Hypercars oder GTE-Plus (GT1) und McLaren Racing CEO Zak Brown hat 1001 Vorschlag..    Durchgedreht Laut lachend

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
percar-regs/
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #322 - 17.04.19 um 18:11:32
 
sportscar365 befeuert weiter das Thema "Plan B" vom ACO/FIA, also die Super GTE's und warum nicht gleich wieder GT1  Cool   !!  
Die Turbo Fraktion: Ford-Aston Martin-Ferrari-Corvette-BMW könnte auf ca. 700 PS aufgerüstet werden. Düsterer sieht es da für den Sauger von Porsche aus.

News:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
ar-replacement/
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
Heini von der Steilstrecke
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 144

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #323 - 18.04.19 um 00:23:59
 
auch Sportscar-Info berichtet:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
ar-idee-und-setzt-auf-die-gte-plus/?fbclid=IwAR1sG2Nd4bX577FK35TAnL2ZNmJpVDFhd1z
YBNRS63M3ILMwC7A65B4AEOI


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 10445
Lüneburg
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #324 - 18.04.19 um 20:23:33
 
Welcome to my opinion...
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
homieray
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1214

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #325 - 19.04.19 um 00:29:32
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ford Confirms End of Factory GT Program

Semi-works, customer teams set to campaign Ford GTs next year…
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Patschus
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 21
Stolberg
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #326 - 11.05.19 um 11:30:02
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #327 - 15.05.19 um 23:40:53
 
Die berühmt.. berichtigte.. ACO/FIA Technical Working Group... zu den neuen P1 Regularien tagt morgen mal wieder.
Und oh Wunder Aston Martin steht "Gewehr bei Fuß"... " Aston Martin Racing president David King said the British manufacturer is ready to enter any of the regulations that have been floated during the last year. "

News: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
ar-regs/
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2908

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #328 - 16.05.19 um 01:30:30
 
glaub nur ich langsam, dass das ganze echt Traurig enden wird?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8194
Dortmund
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #329 - 16.05.19 um 02:07:59
 
Dirk89 schrieb am 16.05.19 um 01:30:30:
glaub nur ich langsam, dass das ganze echt Traurig enden wird?


Nein  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mr.Harman
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1640
Nähe Saarbrücken
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #330 - 16.05.19 um 10:48:28
 
Also als GT-Fan würde ich sagen die sollen das mache wie z.b 1995

GT´s als Speerspitze:

"Die aktuellen GTE-Boliden könnten mit mehr Motorleistung und einer extravertierten Aerodynamik ausgestattet werden und somit die Spitze des Feldes bilden. Technisch wäre dies möglich, wie Herstellervertreter gegenüber SPEEDWEEK.com im Rahmen des letzten WEC-Laufs in Spa-Francorchamps äußersten. "

- Mehr bei SPEEDWEEK: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Also zurück zu den GT1  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.05.19 um 10:48:51 von Mr.Harman »  
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 663

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #331 - 16.05.19 um 11:08:49
 
Mr.Harman schrieb am 16.05.19 um 10:48:28:
Also als GT-Fan würde ich sagen die sollen das mache wie z.b 1995

GT´s als Speerspitze:

"Die aktuellen GTE-Boliden könnten mit mehr Motorleistung und einer extravertierten Aerodynamik ausgestattet werden und somit die Spitze des Feldes bilden. Technisch wäre dies möglich, wie Herstellervertreter gegenüber SPEEDWEEK.com im Rahmen des letzten WEC-Laufs in Spa-Francorchamps äußersten. "

- Mehr bei SPEEDWEEK: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Also zurück zu den GT1  Durchgedreht



Denke aber es könnte schwierig werden die Kosten dieser Konstellation unter Kontrolle zu halten. Ich mein der GT1 hat es genau 4 Jahre gedauert bis Sie verworfen wurde. (1994 mit dem Dauer zähl ich jetzt mal nicht mit)

Zumal du bei der GT1 dich auf einen reinen LM Einsatz fokussieren konntest und nicht von Full-Time-Privatiers aus LM gekickt werden konntest.  Griesgrämig

Auf Dauer allerhöchstens mit strengen Aerodynamikregeln möglich und mit möglichst geringer Möglichkeit zur Einflussnahme von der Boxenmauer.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mr.Harman
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1640
Nähe Saarbrücken
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #332 - 16.05.19 um 11:31:59
 
ich denke das Problem der damaligen GT1 war das was letztendlich daraus wurde. Nämlich LMP´s.

Ein GT1 der 90er ist/war für mich immer Mclaren F1, F40 LM/GTE, Lotus Esprit, Viper GTS-R etc..

Teile wie der Toyota GT-One , die späteren Porsche sowie Mercedes GTR/LM hatten für mich nichts mehr mit GT1 zu tun.

Die 2000er GT1 wie die Viper, oder 550, Lister waren wieder das was ich mir unter GT1 vorstellte.

Man müsste darauf achten das diese Autos nicht mehr so eklatant ausufern wie damals, sondern das Grundkonzept behalten wird. Seriennahe Sportwagen auf Rennwagen umbauen, keine Rennwagen bauen wo man ein paar ableger für die Straße baut.

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.05.19 um 11:34:27 von Mr.Harman »  
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3531

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #333 - 17.05.19 um 10:26:31
 
Wenn ich in 30 Jahren, die ich MoSport verfolge, gelernt habe, dann daß es immer nur eine Frage der Zeit ist bis die Werke den Einsatz so hochschrauben bis die Kosten explodieren
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4499

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #334 - 17.05.19 um 12:15:22
 
Im Endeffekt halt ein klassischer Schweinezyklus. Die Frage ist jetzt, ob man eher wie Keynes aktiv eingreift, z.B. mit BoP, oder eher der österreichischen Schule folgt und sich das ganze von selbst erledigen lässt, bzw. nur Hemmnisse für interessierte Hersteller beseitigt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 3920
Müllheim
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #335 - 24.05.19 um 17:04:53
 
Na, welches Regelwerk hätten sie heute gern?  Laut lachend

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
ion/
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.05.19 um 17:05:07 von hrkothe »  

Corvette C7.R        Ferrari 458 GTE        Ferrari 488 GTE / GT3        BMW Z4 GT3        Dallara P217        Rebellion R13        ENSO CLM P1/01        BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #336 - 24.05.19 um 23:52:28
 
hrkothe schrieb am 24.05.19 um 17:04:53:
Na, welches Regelwerk hätten sie heute gern?  Laut lachend

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
ion/


Ich nehme das Rote Schweinchen...   Durchgedreht
Also lassen die wirklich erst am 14.06. die "Hosen runter" was des Regelwerk betrifft.. die spinnen, die Franzosen.  
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
leverkusenER78
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 438
Leverkusen
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #337 - 28.05.19 um 10:49:57
 
Ich verstehe echt nicht mehr was da abgeht bei den Franzosen...

Lassen wir mal das Thema DPi2.0 (auch mit Hybrid) außen vor. Auch wenn das eine durchaus attraktive Möglichkeit ist, eine LMP2Evo-Klasse zu etablieren, so scheint die ACO-IMSA Fehde weiteres zu verhindern, OK.

Die ursprünglich angedachte Hypercar-Klasse, war eigentlich so verstanden worden das man ein Super/Hypercar nimmt und dieses für den Renneinsatz in einem festgelegten Rahmen modifiziert.
Das hätte diverse Vorteile: Die Basis ist vorhanden, Entwicklungskosten für das Rennfahrzeug eher gering.
Hersteller können sich engagieren, aber genau so gut können Privatteams ein entsprechedes Fahrzeug (Werksmodifiziert) einsetzen oder gar eine Straßenvariante hernehmen und selber modifizieren.
Der einzige fragliche Punkt für mich ist die Sicherheit. Natürlich müssen Straßenfahrzeuge homologiert werden, wozu auch Crashtests gehören. Sind diese Maßnahmen ausreichend für ein Rennfahrzeug das gg. noch mit einer Sicherheitszelle verstärkt wrden kann/muss.
Wenn ja, wo genau ist denn nun das Problem?

Jetzt kommt wieder so ein kruder Mix aus Hypercars vs Prototypen (defacto basierend auf den jetzigen LMP1 H/nonH) und das soll dann wieder per BOP/EOT angepasst werden?
Wie soll das gehen? Innerhalb der LMP1 H/nonH bekommt man keine Chancengleichheit hin und jetzt sollen noch gepimte Straßenautos dazu kommen die dann auch angeglichen werden?
Da sehe ich irgendwie noch schwarz..  Traurig
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 3920
Müllheim
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #338 - 29.05.19 um 14:11:10
 
Passt zwar auch zu den GTs aber ich packs mal hier rein:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Corvette C7.R        Ferrari 458 GTE        Ferrari 488 GTE / GT3        BMW Z4 GT3        Dallara P217        Rebellion R13        ENSO CLM P1/01        BR Engineering BR1
Homepage  
IP gespeichert
 
HAL9000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 454

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #339 - 30.05.19 um 14:29:43
 
Warum gestaltet man das Motorenreglement eigentlich nicht so, dass man die aktuellen F1-Motoren (vielleicht technisch etwas reduziert), einbauen könnte? Wäre doch eine Win-win-Situation. Signatech-Renault, SMP-Honda, ByKolles-Mercedes, Sauber-Ferrari  Zwinkernd

Würde natürlich dem Herrn Chasey nicht so gefallen...  Laut lachend

Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3531

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #340 - 30.05.19 um 16:00:50
 
Könnte man AFAIK jetzt schon, weil das Motorenreglement nichts in Bezug auf Hubraum und Zylinderzahl vorschreibt, nur die Energiemengen sind begrenzt. Von der Laufleistung sollte es grundsätzlich auch passen Der gerüchtelte Ferrari-LMP1 sollte ja von einer F1-Powerunit angetrieben werden...



...aber die Dinger sind halt unfassbar teuer. Ich wäre nicht überrascht, wenn Kolles weniger für die gesamte Saison ausgibt als die F1-Teams nur für ihre Motoren bluten müssen... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1744
Ulm
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #341 - 30.05.19 um 17:47:33
 
KOTR schrieb am 30.05.19 um 16:00:50:
...aber die Dinger sind halt unfassbar teuer. Ich wäre nicht überrascht, wenn Kolles weniger für die gesamte Saison ausgibt als die F1-Teams nur für ihre Motoren bluten müssen... Zwinkernd


ich meine irgendwo mal was von 15 Millionen gelesen zu haben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3531

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #342 - 30.05.19 um 18:41:49
 
Für Kolles oder die Motoren?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1744
Ulm
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #343 - 30.05.19 um 19:14:58
 
KOTR schrieb am 30.05.19 um 18:41:49:
Für Kolles oder die Motoren?


Die Motoren !!!
Ich meine die hätten da nen Riegel vorgeschoben wegen dem Preis.
Früher wurden da auch schon höhere Summen aufgerufen.
Immer natürlich abzüglich des Bonus für untergeschobene Junioren  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3531

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #344 - 30.05.19 um 22:24:54
 
Ich hab ne etwas höhere Zahl im Kopf, aber wir wollen uns doch net über ein paar Milliönchen streiten... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #345 - 03.06.19 um 20:22:02
 
Rein inne Kartoffeln.. raus aus den Kartoffeln.. oder was will Ford ?!?   Augenrollen

Hat man sich doch bereits mit Trara aus der P1 Arbeitsgruppe verabschiedet und beide Augen auf den DPi 2.0 geworfen, so war man jetzt wohl doch beim "Hypercar Meeting" am 16.05. mit dabei und erwartet jetzt die Präsentation des Regelwerkes am 14.06. in Le Mans um eine Entscheidung zu treffen.

Meldung:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
uture-programs/
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #346 - 09.06.19 um 22:06:05
 
Die "Gerüchte" verdichten sich, Aston Martin-Red Bull und Toyota sollen nach der ACO PK am Freitag in Le Mans bestätigen, 2020/21 mit Hypercars am Start zu stehen.
Was macht Ford ?!?
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #347 - 11.06.19 um 00:45:59
 
Alles geht, jedem seinen Hypercar/Proto, mit oder ohne Hybrid:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
egs/
Zum Seitenanfang
 


 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2908

Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #348 - 11.06.19 um 01:01:13
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Alpine könnte aufsteigen.

ich bin ungern pessimist.
Ich glaub für die neue Hauptklasse wird das sehr traurig enden in Silverstone 2020 (ich gehe mal davon aus, dass dort der Saisonstart ist)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
ACO-Präsident
*******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 16474
Düsseldorf
Re: Neues LMP1/DPi Regelwerk ab 2020/21
Antwort #349 - 11.06.19 um 11:53:52
 
Dirk89 schrieb am 11.06.19 um 01:01:13:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Alpine könnte aufsteigen.

ich bin ungern pessimist.
Ich glaub für die neue Hauptklasse wird das sehr traurig enden in Silverstone 2020 (ich gehe mal davon aus, dass dort der Saisonstart ist)


Weshalb ??
Teams & Hersteller werden sich um die Startplätze prügeln...   Durchgedreht   Ich sehe nur noch "Blühende Landschaften" in der neuen Top Klasse.

2 x Aston Martin-Red Bull
2 x Toyota
2 x Oreca Rebellion
2 x SMP Dallara  
2 x Ginetta
1 x ByKolles
2 x Glickenhaus SCG 007
1 - oder 2 ALPINE

Plus die üblichen Verdächtigen a'la Ford & Ferrari und wer sonst noch Hypercars in der Garage stehen hat.
Die wollen auch kommen...
Gonzalez considering future LMP1 move? Roberto Gonzalez (#31 Dragonspeed ORECA 07) indicated that he was considering a move of his crew (of himself, Anthony Davidson and Pastor Maldonado) to the LMP1 category in the future. “We are definitely thinking about a move to LMP1 but not in the near future. The plan is for us to stay in LMP2 for the 2019-2020 season where the competition is great.


Und für die GTE begrüßen wir dann:

Glickenhaus SCG 004
Brabham BT62
TVR Griffith

Keine Atempause - Geschichte wird gemacht - Es geht voran...     Cool
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.06.19 um 16:49:35 von Jaguar44 »  


 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 
Thema versenden Drucken