Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
15.12.17 um 03:35:09
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken
24h Le Mans, 16./17.6.2018 (Gelesen: 11898 mal)
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13276
Düsseldorf
24h Le Mans, 16./17.6.2018
28.06.17 um 12:13:11
 
Wie sagte doch einst ein Altkanzler so treffend, es bleibt (fast) alles beim ALTEN   Cool und nach dem Rennen ist vor dem Rennen..

= LM Renntermin 2018, ist am 16./17.06.
= Der Vortest müsste somit auf den 03.06. fallen
= Frank wird sich freuen, der Preis von acht Euro für das kleine Bier.. soll evtl. gehalten werden !
= Und ob Porsche mit einem LMP1 dabei sein wird, steht weiter in den Sternen.. Angeblich soll aber im Juli eine Entscheidung getroffen werden.

Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.06.17 um 12:15:40 von Jaguar44 »  

Ferrari GTE: Constructor & Drivers World Champion, Forza...
 
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 331

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #1 - 28.06.17 um 12:51:57
 
Jaguar44 schrieb am 28.06.17 um 12:13:11:
= Und ob Porsche mit einem LMP1 dabei sein wird, steht weiter in den Sternen.. Angeblich soll aber im Juli eine Entscheidung getroffen werden.

Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Eine Entscheidung, die nach früheren Aussagen eigentlich schon getroffen worden war (vgl. z. B. das Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen). Wenn man nun eine neue Entscheidung ankündigt, macht das nur Sinn, wenn man die bisherige Entscheidung nicht beibehält. Die Frage ist dann letztlich nur noch, ob man schon Ende 2017 oder 2018 aussteigt. Augenrollen

Le Mans wird es in jedem Fall überleben. Ob die WEC das überlebt, ist eine andere Frage - Wettkämpfe privater LMP1 wird weniger Leute begeistern als die Werks-Hybride, mal davon abgesehen, dass die WEC sowieso nur auf geringes Interesse zu stoßen scheint. Es kann auch gut sein, dass die aktuellen Interessenten von einem LMP1-Programm wieder Abstand nehmen, wenn sie wissen, dass Porsche (und ggf. Toyota) nicht mehr in der WEC vertreten sind - noch weniger mediale Beachtung, ggf. weniger attaktiv für Sponsoren etc. Der ACO wird aber wohl so schlau sein, dass sie im Zweifelsfall das Regelwerk kurzfristig anpassen, z. B. so, dass Peugeot mit einem Low-Tech-Wagen einsteigen kann.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.06.17 um 12:54:20 von Oederland »  
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 442

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #2 - 28.06.17 um 13:55:58
 
Ein schneller Noteinstieg von Peugeot ist sehr unwahrscheinlich... die Maßnahmen sind mMn mehr vom Wunschdenken des ACO nach einem französischen Hersteller befeuert als von konkreten Einstiegsplänen...

Ich persönlich hoffe, dass Porsche 2018 wenigstens noch bis LM fährt und sich dann erst zurückzieht, da LM sonst doch äußerst eintönig werden könnte.  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13276
Düsseldorf
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #3 - 28.06.17 um 17:10:13
 
" Wettkämpfe privater LMP1 wird weniger Leute begeistern als die Werks-Hybride, mal davon abgesehen, dass die WEC sowieso nur auf geringes Interesse zu stoßen scheint. "
= Da bin ich mir nicht so sicher, ein Rudel bekannter Privat Teams was um Sieg & Podium balgt, ist sicher interessanter als ein ewiger Zweikampf Porsche vs Toyota.

" Es kann auch gut sein, dass die aktuellen Interessenten von einem LMP1-Programm wieder Abstand nehmen, wenn sie wissen, dass Porsche (und ggf. Toyota) nicht mehr in der WEC vertreten sind - noch weniger mediale Beachtung, ggf. weniger attaktiv für Sponsoren etc. "
= Dafür sind die dann Gesamtsieg fähig und das soll Einsteiger + Sponsoren abschrecken?? Doch wohl eher das Gegenteil, wenn ich mit "Meinem" LMP1 u.a. in Le Mans gewinnen kann.

" Der ACO wird aber wohl so schlau sein, dass sie im Zweifelsfall das Regelwerk kurzfristig anpassen, z. B. so, dass Peugeot mit einem Low-Tech-Wagen einsteigen kann. "
= So schlau ist er nun auch wieder nicht, der bekannte Plan "B" steht doch bereits seit Monaten fest. Mit geringen Änderungen sind die DPi als LMP1-L bekanntlich zugelassen !! Cadillac und sicher auch Honda, würden in Le Mans aufschlagen..
Zum Seitenanfang
 

Ferrari GTE: Constructor & Drivers World Champion, Forza...
 
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 331

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #4 - 28.06.17 um 18:31:00
 
Dein Optimusmus in allen Ehren, aber ein Wettkampf z. B. zwischen einem Ginetta-Mechachrome und einem CLM-Nismo wird weniger Zuschauer erreichen als ein Wettkampf zwischen Werksporsche und Werkstoyota. Das schließt ja nicht aus, dass die Wettkämpfe zwischen den Privaten spannender sind. Aber wenn man so will, sind die Wettkämpfe innerhalb der LMP2, den privaten GTE, den privaten LMP1 (so denn es mehrere geben sollte, solange sie nicht getestet haben, heißt es erst mal abwarten) für die richtigen Enthusiasten / Nerds innerhalb der Sowieso-schon-Nische Langstreckenrennen. Vgl. z. B. Kommentare auf Motorsport Total, worum geht es, meistens die Werke. Einen Gelegenheitsgucker wirst du mit Privaten nicht anlocken oder bei der Stange halten können, der muss erst mal googeln, um herauszufinden, was ein "Ginetta" nun eigentlich ist. Vgl. FIA SC, auch dort gab es "bekannte" Teams mit langjähriger Erfahrung wie Kremer oder Courage. Das europäische Interesse an der neugegründeten ALMS lag auch wesentlich an den Werken (z. B. Audi, Corvette) und weniger an Intersport o. Ä.

Wenn es keine Werke gibt, ist es für einen Fernsehsender weniger attraktiv zu senden, da es potentiell weniger Interessenten gibt, vgl. oben. Entsprechend wird die Übertragungszeit gekürzt oder in Zweitsender geschoben. Da mag zwar dann ein bestimmter Wagen häufiger zu sehen sein, aber was bringt das, wenn man weniger Leute erreicht.

Bzgl. DPi, ich erinnere mich, als man sie in der LMP2 fahren lassen wollte. Mit jeder weiteren Pressemitteilung wurde klarer, dass es unwahrscheinlicher werden würde. Genauso wird es wieder kommen, sofern der ACO diesen Weg einschlagen sollte, die nötigen Änderungen werden so umfangreich sein, dass nur ganz wenige Teams in Le Mans antreten. Le Mans / WEC sind ein Konkurrenzprodukt zur WeatherTech SCC, der ACO will die Teams / Hersteller die ganze Saison über in der WEC und nicht als Gelegenheitsstarter. Im Zweifelsfall wird sich der ACO immer im Sinne von Peugeot oder Renault entscheiden und gegen Cadillac und Honda.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.06.17 um 18:36:13 von Oederland »  
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2616

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #5 - 28.06.17 um 19:02:19
 
Sportlich dürfte es für die Nerds interessanter sein, medial redet man i.A. nur über die Werke, aber nur ganz selten über die kleinen Hersteller und die Teams.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13276
Düsseldorf
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #6 - 28.06.17 um 20:21:11
 
@Oederland,
" Bzgl. DPi, ich erinnere mich, als man sie in der LMP2 fahren lassen wollte. Mit jeder weiteren Pressemitteilung wurde klarer, dass es unwahrscheinlicher werden würde. Genauso wird es wieder kommen, sofern der ACO diesen Weg einschlagen sollte, die nötigen Änderungen werden so umfangreich sein, dass nur ganz wenige Teams in Le Mans antreten. "
= Absolut falsch, der ACO wollte die nie in der P2 Spec Klasse sehen. Wie soll das auch u.a. mit einem 6.2l V8 Triebwerk funktionieren??? Siehe dazu das uralte Statement von Pierre Fillon bei racer.com = In light of Thursday's news, where the ACO informed IMSA its DPis would not be welcome in P2, the LMP1-P alternative has quickly become the one and only solution.

= Der Cadillac ist ein Dallara P217 mit einem Motor von GM. Ich glaube nicht, dass ein großer Aufwand notwendig wäre, um daraus einen privaten LMP1 zu machen", wird Beaumesnil von sportscar365.com zitiert. "Wenn sich jemand das Dallara-Chassis nimmt und dort einfach den Cadillac-Motor hineinbaut, dann sehe ich kein Hindernis, solange der Einsatz durch ein Privatteam erfolgt", erklärt der Franzose.

Der 6,2-Liter-V8 von Cadillac könnte jederzeit auf eine Leistung von rund 650 PS+ gebracht werden. Um in der LMP1-Klasse der WEC starten zu dürfen, müsste das Fahrzeug mit dem obligatorischen Fuel-Flow-Meter und den vom ACO vorgeschriebenen Sensoren ausgestattet werden. Die Tür steht also weit offen.
Zum Seitenanfang
 

Ferrari GTE: Constructor & Drivers World Champion, Forza...
 
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 331

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #7 - 29.06.17 um 14:57:17
 
Jaguar44 schrieb am 28.06.17 um 20:21:11:
@Oederland,
" Bzgl. DPi, ich erinnere mich, als man sie in der LMP2 fahren lassen wollte. Mit jeder weiteren Pressemitteilung wurde klarer, dass es unwahrscheinlicher werden würde. Genauso wird es wieder kommen, sofern der ACO diesen Weg einschlagen sollte, die nötigen Änderungen werden so umfangreich sein, dass nur ganz wenige Teams in Le Mans antreten. "
= Absolut falsch, der ACO wollte die nie in der P2 Spec Klasse sehen. Wie soll das auch u.a. mit einem 6.2l V8 Triebwerk funktionieren??? Siehe dazu das uralte Statement von Pierre Fillon bei racer.com = In light of Thursday's news, where the ACO informed IMSA its DPis would not be welcome in P2, the LMP1-P alternative has quickly become the one and only solution.

= Der Cadillac ist ein Dallara P217 mit einem Motor von GM. Ich glaube nicht, dass ein großer Aufwand notwendig wäre, um daraus einen privaten LMP1 zu machen", wird Beaumesnil von sportscar365.com zitiert. "Wenn sich jemand das Dallara-Chassis nimmt und dort einfach den Cadillac-Motor hineinbaut, dann sehe ich kein Hindernis, solange der Einsatz durch ein Privatteam erfolgt", erklärt der Franzose.

Der 6,2-Liter-V8 von Cadillac könnte jederzeit auf eine Leistung von rund 650 PS+ gebracht werden. Um in der LMP1-Klasse der WEC starten zu dürfen, müsste das Fahrzeug mit dem obligatorischen Fuel-Flow-Meter und den vom ACO vorgeschriebenen Sensoren ausgestattet werden. Die Tür steht also weit offen.


1) Abgesehen mal von den ganzen Verkündigungen im Vorfeld - es wäre gegangen, wenn die DPi mit Standard-Bodywork und Cosworth-Einheitselektronik ausgerüstet worden wären. Dagegen waren die Hersteller aus der IMSA, sodass man die Möglichkeit dann auch aufgegeben hat. Wobei ansonsten daraus zu 95 % auch nichts geworden wäre, da für die Hersteller ihre Body-Kits essentiell waren und sind.

2) Beaumesnil hat schon viele Geschichten erzählt. Einen Cadillac-Motor wird es von GM z. B. nur geben, wenn der Wagen auch das Cadillac-Body-Kit hat. Auf Body-Kits ist Beaumesnil aber wohlweislich nicht eingegangen. Dann wäre noch die Frage, wie Teams eingestuft werden würden. Mazda hat schon öfter Interesse an Le Mans verkündet, sie würden aber als Werksteam antreten wollen. Das geht aber nicht, wenn Beaumesnil am Einsatz durch Privatteams festhält. Dann wäre die Frage nach dem Gewicht, ein LMP2 ist auf 930 kg angelegt und ein privater LMP1 auf 833 kg. D. h. im besten Fall investieren GM oder Mazda Geld in einen optimierten LMP2-DPi, der dann von Privaten in Le Mans eingesetzt wird - eine theoretische Option, die keinem was bringt, da die Motorenlieferanten unter den gegebenen Umständen kein Interesse haben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 9656
Lüneburg
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #8 - 29.06.17 um 18:53:27
 
Verstehe ich das richtig, ein Werk darf ausschliesslich in der P1-HY antreten, nicht bei den "normalen" P1?
Und ByKolles? Baut der nicht sein eigenes Auto und setzt das selbst ein?


Also ich verstehe das ganze Zinnober so, dass die DPi (-Werke) gerne in der P2 antreten möchten und das soll nicht erlaubt sein...

(Dazu hat sich aber der ACO mit der Freigabe von Alpine als (weiterer) Hersteller und Teilnehmer in der P2 aber ordentlich ins Knie geschossen. Bin mal gespannt, wer diese Causa als erstes in die Argumentation bringt.)

...und für die P1 sind die DPi übergewichtig.

Blöd halt wenn alle Pech haben.
Aber ich denke, wenn die P1-HY wegbricht wird sich der ACO so schnell bewegen, so schnell kann hier keiner "Huiii" sagen...
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 331

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #9 - 29.06.17 um 21:43:52
 
Ein Privatteam darf mit einem Hybrid-LMP1 antreten, ein Werksteam nur mit einem Hybrid-LMP1. Ein Team ist dann als Privatteam einstufbar, wenn es "unabhängig" ist, d. h. die Motoren nur geliefert bekommt. Explizit ausgeschlossen ist eine Unterstützung beim Chassis. Was darunter zu verstehen ist, bleibt aber letztlich unklar. Der R-One wurde ja über die Jahre verändert; hat hier Rebellion also immer Einzelaufträge an Oreca vergeben? Im Prinzip müsste es dann genauso möglich sein, als großer Hersteller rechtlich unabhängige Firmen zu gründen, z. B. einen Rennstall, der dann einen Wagen beim Werk in Auftrag gibt, ihn homologieren lässt und einsetzt. Bei Upgrades setzt man neue Verträge auf etc. Im Regelwerk steht aber auch explizit It will be up to the Endurance Committee to settle any question concerning the application and/or interpretation of these criteria in the last resort.

Das ist dann eben so wie mit dem Alpine - dass das Alpine-Programm als Werbeplattform für Renault fungiert, ist ziemlich offensichtlich. Formal ist Signatech aber wohl unabhängig von Renault / Alpine; Alpine wird nur als Sponsor auftreten.

Bzgl. DPi / LMP2, im Rahmen der Ausarbeitung des neuen LMP2-Werks (das, was wir jetzt haben) gab es halt auch Diskussion, inwieweit DPi in der LMP2 hätten antreten können. Das letzte Angebot des ACO war wie oben beschrieben, d. h. der DPi-Motor wäre in Le Mans möglich gewesen (weiß nicht mehr, was in den anderen WEC-Rennen gewesen wäre), allerdings mit der Spec-Elektronik der LMP2, ohne Body Kits und nur als Privatteam. Daran hatte von den DPi-"Herstellern" keiner Interesse, sodass die Option nicht ins Regelwerk übernommen wurde.

An dem Ganzen hat sich bzgl. aktuellem oder zukünftigem Regelwerk seitdem nichts geändert, es sieht auch nicht danach aus, dass sich für 2020 daran etwas ändern soll. Was sich geändert hat, ist, dass die DPi-"Hersteller" ein Interesse geäußert haben, mit ihren DPi in der LMP1 antzutreten, wenn sie es in der LMP2 nicht dürfen. Beaumesnil hat dann ins Spiel gebracht, dass DPi in der LMP1 antreten könnten. Aber wie von Jaguar44 weiter oben zitiert eben nur für Private und nur, wenn das Ursprungschassis genutzt wird, also eben ohne die Body Kits. Im Prinzip also LMP2-DPi-Debatte von letztem/vorletztem Jahr reloaded, Beaumesnil hält etwas für denkbar, was aber die DPi-"Hersteller" momentan nicht interessiert und auch nicht interessieren wird. Warum soll man ein LMP2-Chassis, das man sich ja nur zukauft, so weiterentwickeln, dass es als LMP1 von einem Privatteam sinnvoll eingesetzt werden kann - damit irgendwo der eigene Name beim Motor genannt wird? Dann doch einfach nur einen Motor anbieten - wobei die Rolle als Motorenlieferant aber nicht das Ziel der großen Hersteller ist, abgesehen jetzt mal von Nissan, die halt ihren LMP1-Motor aufgrund des gescheiterten eigenen LMP1-Programms noch rumstehen hatten.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.06.17 um 11:40:30 von Oederland »  
 
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 331

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #10 - 30.06.17 um 11:56:17
 
Man muss sich da wirklich mal klarmachen was das heißt:

Der Cadillac ist ein Dallara P217 mit einem Motor von GM. Ich glaube nicht, dass ein großer Aufwand notwendig wäre, um daraus einen privaten LMP1 zu machen", wird Beaumesnil von sportscar365.com zitiert. "Wenn sich jemand das Dallara-Chassis nimmt und dort einfach den Cadillac-Motor hineinbaut, dann sehe ich kein Hindernis, solange der Einsatz durch ein Privatteam erfolgt", erklärt der Franzose.

Das ist die Möglichkeit, in einen LMP2 (nicht für LMP1-Regelwerk optimiert) einen DPi-Motor (nicht für LMP1-Regelwerk optimiert) einzubauen und damit Privatteams in der LMP1 fahren zu lassen. Wenn Hersteller wie GM und Mazda Lust hätten, Motorenlieferant zu spielen, könnten sie aber auch jetzt schon einen optimierten LMP1-Motor entwickeln - diese Möglichkeit besteht seit Jahren und die Wahrscheinlichkeit auf Erfolge sollte da natürlich höher sein. Sie könnten auch jetzt schon irgendeinen anderen nicht optimierten Motor anbieten, solange er nur die LMP1-Vorgaben erfüllt. Einen LMP2 in einen LMP1 "umzuwandeln", ist auch nichts Neues, vgl. R-One und ByKolles - und das Problem davon ist ebenfalls hinlänglich bekannt; die Privaten hinken den Werken nicht nur hinterher, weil die Werke so gut sind, sondern weil die Privaten weit unter den Möglichkeiten des Regelwerks bleiben.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.06.17 um 11:57:07 von Oederland »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6391
Dortmund
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #11 - 01.07.17 um 23:00:14
 
Wenn der ACO sich nur halb so viel Gedanken machen würde wie manche Leute hier hätten wir ein interessantes Reglement in der WEC und in Le Mans.  Leider halten diese Herren alle nur die Hand auf,  der Sport steht im Hintergrund.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
19senna94
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 581

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #12 - 04.07.17 um 23:23:34
 
Und ich bleibe bei meinen früheren Aussagen hier: selbst wenn die WEC wegen diesem ganzen 'HichHack' den Bach runter gehen sollte - der ACO wird, wie schon in der Vergangenheit, auf das WM-Prädikat sch... und sein eigenes Regelwerk entsprechend ändern/anpassen, um auch künftig (2018?) ein attraktives Feld bieten zu können!
Wobei es allerdings in Bezug auf 2018 im Grunde schon zu spät für dann interessierte Neueinsteiger ist Griesgrämig
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 04.07.17 um 23:26:25 von 19senna94 »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13276
Düsseldorf
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #13 - 11.07.17 um 18:38:32
 
Die "Gelbe Gefahr"   Durchgedreht   möchte gerne 2018 Le Mans unsicher machen... JDC-Miller Motorsports mit den immer stärker werdenden Drivern, Stephen Simpson und Mikhail Goikhberg, hofft auf den Sieg in der Trueman Award Wertung- oder auf eine Einladung vom ACO.
Mit den bis jetzt gezeigten Leistungen, hätten die sich locker einen Startplatz verdient!

Bericht:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Ferrari GTE: Constructor & Drivers World Champion, Forza...
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2643

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #14 - 27.07.17 um 09:24:15
 
Porsche verzichtet auf Le Mans

Nach Audi zieht sich noch ein Hersteller vom Klassiker zurück. Porsche wird nach F.A.Z.-Informationen nicht mehr beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans sowie in der Langstrecken-WM starten.


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
Spitzkehre
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 64
HItzkirch
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #15 - 27.07.17 um 09:30:38
 
Ich könnte kotzen. jetzt gehen die auch noch in die zwei dämlichsten Serien die es gibt. echt traurig  weinend
Zum Seitenanfang
 

Keep racing
 
IP gespeichert
 
Thorsten
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 1364
Köln
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #16 - 27.07.17 um 11:00:54
 
Echt schade. Wobei ich das ein wenig verstehen kann. Die Veranstalter haben es nicht hinbekommen, neue Werke zu holen. Das war zwangsläufig so zu erwarten. Laut Sport1, soll der GTE Werkseinsatz aber weiterlaufen. Auch das macht Sinn, in meinen Augen die beste Klasse, und BMW kommt ja da auch noch. Vielleicht kommt Corvette ja 2018 in die WEC.

Das Porsche aber in die Formel E will, kann ich nicht verstehen. Diese Serie ist wie alle E Autos ein Witz. Der Strom für die Autos kommt weiterhin aus Kohle, Atom......usw. Die Ökobilanz dieser Autos ist schlechter als die eines Benziners.

Tja, und die F1.......da weiß man nicht wo die hingeht. Die neuen Chefs probieren ja einiges aus....siehe London. Wir werden es sehen......
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Weissach_Power
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2021
Höpfge
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #17 - 27.07.17 um 11:04:04
 
Hab ich mir irgendwie gedacht.. weinend unentschlossen
Sehr schade.
Bin gerade wirklich Traurig
Bin gespannt,wie es mit der Serie weitergeht!Die Starterfelder sind ja dieses Jahr schon Augenrollen
Zum Seitenanfang
 

*Porsche Werksteam 2015* 17 Jahre nach dem bisher letzten Sieg.Porsche gewinnt zum 17. Mal in Le Mans -Endlich*
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6391
Dortmund
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #18 - 27.07.17 um 11:20:23
 
Das war doch so zu erwarten. Eine Überraschung ist das für mich nicht. Spätestes seit dem was am Ring zu hören war, stand die Entscheidung für mich fest.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Das die LMP1 und die DTM in ihrer jetzigen Form den Bach runter gehen finde ich jetzt nicht sonderlich schlimm. Bedenklich ist es dahin gehend, dass sich mitterweile alles auf die dösige Formel E konzentriert und gestandene Serien über die Klippe springen. Das ist keine gute Entwicklung.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
BMW-M-Power
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 750
Köln
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #19 - 27.07.17 um 11:31:25
 
Leider ist dieses Szenario eingetreten, dass aber zu erwarten war.
Ich kann die Entscheidung von Porsche verstehen. An dem lag es auch, ich vermute eher auf das neue Reglement für die LMP-1 Klasse. Statt sich weiter zu entwickeln geht man in Zukunft Schritte zurück. Das dritte System (weiß nicht mehr genau welches System) zur Energie-Rückgewinnung, dass Porsche in seinen Wagen einbauen wollte soll bereits fertig entwickelt sein. Da es nicht eingesetzt werden darf ist eine hohe Summe an Entwicklungskosten flöten gegangen.
Die ursprüngliche Ausrichtung der Hybrid-Klasse wird nicht mehr umgesetzt, das weder Porsche noch Toyota gefallen. Daher ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Toyota aussteigen wird.
Zum Seitenanfang
 

BMW Z4 GT3 / M4 GT4 / M8 GTE - Audi R18 / R8 LMS - Porsche 919 LMP1 / 991 RSR - Ferrari 458 GTE
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6391
Dortmund
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #20 - 27.07.17 um 11:38:09
 
Ich denke mal dass Toyota maximal noch eine Saison fährt da ihnen der Le Mans Sieg noch fehlt. Danach wird es sich für sie nicht mehr lohnen.

Normaler Weise müsste der ACO reagieren und die LMP1 Klasse für das kommende Jahr streichen. Es macht wenig Sinn eine Klasse mit 2-3 Autos auszutragen wo es in Le Mans nur darum geht ob Toyota die Zielflagge sieht oder nicht. Wer will sich sowas ansehen ?  Dann lieber übergangsweise die LMP2 als Topklasse wo man min. 10 Siegkandidaten hat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
leverkusenER78
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 386
Leverkusen
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #21 - 27.07.17 um 11:46:24
 
Audi hat die hälfte der Le Mans siege auch ohne wirkliche Konkurenz erlangt.

Leider war das mit Porsche abzusehen.
Leider zeigt sich mal wieder das Herstellerversprechen:
"Ursprünglich hatte der Vorstand des Sportwagen-Herstellers das Engagement in der LMP1-Klasse bis inklusive 2018 abgesegnet"
nichts wert sind!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2676
Müllheim
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #22 - 27.07.17 um 11:50:37
 
Es war zwar abzusehen aber schade ist es trotzdem.
Der Ausstieg von Porsche könnte jetzt aber den Nebeneffekt haben,  das Privatteams ( z. B. SMP )einen Einstieg in die LMP1 weiter vorantreiben
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.07.17 um 11:50:57 von hrkothe »  

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Mr.Harman
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1517
Nähe Saarbrücken
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #23 - 27.07.17 um 11:52:00
 
Formel E ist die unspektakulärste Heuchlerei die es gibt. Die Zukunft kann das nicht sein, denn wen interessiert sowas?

Ich sehe leider schwarz für den Motorsport. Ich denke in 15-20 Jahren wird es Motorsport in der forum wie wir ihn kennen und lieben nicht mehr geben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 331

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #24 - 27.07.17 um 12:48:42
 
BMW-M-Power schrieb am 27.07.17 um 11:31:25:
Leider ist dieses Szenario eingetreten, dass aber zu erwarten war.
Ich kann die Entscheidung von Porsche verstehen. An dem lag es auch, ich vermute eher auf das neue Reglement für die LMP-1 Klasse. Statt sich weiter zu entwickeln geht man in Zukunft Schritte zurück. Das dritte System (weiß nicht mehr genau welches System) zur Energie-Rückgewinnung, dass Porsche in seinen Wagen einbauen wollte soll bereits fertig entwickelt sein. Da es nicht eingesetzt werden darf ist eine hohe Summe an Entwicklungskosten flöten gegangen.
Die ursprüngliche Ausrichtung der Hybrid-Klasse wird nicht mehr umgesetzt, das weder Porsche noch Toyota gefallen. Daher ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Toyota aussteigen wird.

Porsche war mit dafür, dass die 10-MJ-Kategorie / das dritte Hybridsystem vorerst nicht kommt, genauso Toyota.

Wenn sich Toyota in den Verhandlungen mit dem ACO geschickt anstellt, können sie mit einem Low-cost-budget (keine Weiterentwicklungen mehr) noch ein paar Jahre ohne ernstzunehmende Konkurrenz antreten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6391
Dortmund
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #25 - 27.07.17 um 12:58:38
 
Mr.Harman schrieb am 27.07.17 um 11:52:00:
Ich sehe leider schwarz für den Motorsport. Ich denke in 15-20 Jahren wird es Motorsport in der forum wie wir ihn kennen und lieben nicht mehr geben.


Um so wichtiger ist es dass man noch so viele Rennen wie möglich besucht. Runter vom Sofa und ab an die Strecke.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2643

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #26 - 27.07.17 um 13:12:43
 
Oederland schrieb am 27.07.17 um 12:48:42:
BMW-M-Power schrieb am 27.07.17 um 11:31:25:
Leider ist dieses Szenario eingetreten, dass aber zu erwarten war.
Ich kann die Entscheidung von Porsche verstehen. An dem lag es auch, ich vermute eher auf das neue Reglement für die LMP-1 Klasse. Statt sich weiter zu entwickeln geht man in Zukunft Schritte zurück. Das dritte System (weiß nicht mehr genau welches System) zur Energie-Rückgewinnung, dass Porsche in seinen Wagen einbauen wollte soll bereits fertig entwickelt sein. Da es nicht eingesetzt werden darf ist eine hohe Summe an Entwicklungskosten flöten gegangen.
Die ursprüngliche Ausrichtung der Hybrid-Klasse wird nicht mehr umgesetzt, das weder Porsche noch Toyota gefallen. Daher ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Toyota aussteigen wird.

Porsche war mit dafür, dass die 10-MJ-Kategorie / das dritte Hybridsystem vorerst nicht kommt, genauso Toyota.

Wenn sich Toyota in den Verhandlungen mit dem ACO geschickt anstellt, können sie mit einem Low-cost-budget (keine Weiterentwicklungen mehr) noch ein paar Jahre ohne ernstzunehmende Konkurrenz antreten.


der aco braucht nämlich ein zugpferd für seine veranstaltung.
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2643

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #27 - 27.07.17 um 14:47:13
 
Motorsport-Magazin.com - Laut Informationen der FAZ steigt Porsche aus der WEC aus und nimmt von den 24 Stunden von Le Mans Abschied. Motorsport-Magazin.com hakte bei Porsche nach. Der aktuelle Stand: Der Hersteller überdenkt sein WEC-Engagement, bekennt sich jedoch zu den 24 Stunden von Le Mans. Porsche befindet sich in einem Evaluierungsprozess, in dem das Engagement in der Langstreckenweltmeisterschaft hinterfragt wird.
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 320
Regensburg
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #28 - 27.07.17 um 15:42:27
 
Mr.Harman schrieb am 27.07.17 um 11:52:00:
Ich sehe leider schwarz für den Motorsport. Ich denke in 15-20 Jahren wird es Motorsport in der forum wie wir ihn kennen und lieben nicht mehr geben.

Och, das hat man vor 30 Jahren auch schon mal gesagt  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13276
Düsseldorf
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #29 - 27.07.17 um 18:40:00
 
Andre Lotterer is not amused:
"Porsche LMP1 factory driver Andre Lotterer told DH.be on Wednesday that he’s “expecting the worst.”
“They are not going to make a statement to say that we are continuing the program,” Lotterer said. “After Audi last year, [we] are fed up … What happens to sports car [racing]?
“Yesterday Mercedes made official that they was leaving DTM. Tomorrow we fear the withdrawal of Porsche from WEC …. What will we do??? ”

Bericht hier: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Ferrari GTE: Constructor & Drivers World Champion, Forza...
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2616

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #30 - 27.07.17 um 18:41:53
 
Nachdem, was heute so in den Nachrichten zu hören ist wenig überraschend.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4713

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #31 - 27.07.17 um 18:49:00
 
Die Lawine rollt und die Frage wird sein, was spuckt sie noch aus.  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13276
Düsseldorf
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #32 - 27.07.17 um 18:58:34
 
Frank-Do schrieb am 27.07.17 um 11:38:09:
Ich denke mal dass Toyota maximal noch eine Saison fährt da ihnen der Le Mans Sieg noch fehlt. Danach wird es sich für sie nicht mehr lohnen.

Normaler Weise müsste der ACO reagieren und die LMP1 Klasse für das kommende Jahr streichen. Es macht wenig Sinn eine Klasse mit 2-3 Autos auszutragen wo es in Le Mans nur darum geht ob Toyota die Zielflagge sieht oder nicht. Wer will sich sowas ansehen ?  Dann lieber übergangsweise die LMP2 als Topklasse wo man min. 10 Siegkandidaten hat.  


= 10 Oreca    Zunge  als Siegkandidaten... da kann man ja auch nen Porsche CUP anschauen.
= Und die Armen P2 Schlucker, welche dem ACO keine Gebühren für Multi VIP & Hospitality Paläste zahlen können, werden nie die Top Klasse werden.
= Also wird der ACO/FIA mehr Leistung für die P1-L raushauen müssen.
= Ginetta hat Kohle  Cool  falls die wirklich keinen ihrer P1 verticken sollten, bin ich mir sicher das die dann unter eigener Flagge mit 1-2 Fahrzeugen antreten werden.
= Die SMP Russen haben ne eigene Bank   Smiley  im Rücken und die werden mit ihren 2 Dallara P1 kommen. Das ist so sicher wie der übliche Vodka nach (und auch vor) dem Essen !
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.07.17 um 18:59:32 von Jaguar44 »  

Ferrari GTE: Constructor & Drivers World Champion, Forza...
 
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4713

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #33 - 27.07.17 um 19:35:15
 
Das wäre die Chance für einen Einstieg der Roten.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13276
Düsseldorf
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #34 - 27.07.17 um 23:29:21
 
Abarth schrieb am 27.07.17 um 19:35:15:
Das wäre die Chance für einen Einstieg der Roten.  Zwinkernd

Und die würden dann (wie üblich..   Laut lachend ) die Regeln diktieren ! Forza...
Zum Seitenanfang
 

Ferrari GTE: Constructor & Drivers World Champion, Forza...
 
IP gespeichert
 
19senna94
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 581

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #35 - 27.07.17 um 23:41:49
 
Jaguar44 schrieb am 27.07.17 um 18:58:34:
Frank-Do schrieb am 27.07.17 um 11:38:09:
Ich denke mal dass Toyota maximal noch eine Saison fährt da ihnen der Le Mans Sieg noch fehlt. Danach wird es sich für sie nicht mehr lohnen.

Normaler Weise müsste der ACO reagieren und die LMP1 Klasse für das kommende Jahr streichen. Es macht wenig Sinn eine Klasse mit 2-3 Autos auszutragen wo es in Le Mans nur darum geht ob Toyota die Zielflagge sieht oder nicht. Wer will sich sowas ansehen ?  Dann lieber übergangsweise die LMP2 als Topklasse wo man min. 10 Siegkandidaten hat.  


= 10 Oreca    Zunge  als Siegkandidaten... da kann man ja auch nen Porsche CUP anschauen.
= Und die Armen P2 Schlucker, welche dem ACO keine Gebühren für Multi VIP & Hospitality Paläste zahlen können, werden nie die Top Klasse werden.
= Also wird der ACO/FIA mehr Leistung für die P1-L raushauen müssen.
= Ginetta hat Kohle  Cool  falls die wirklich keinen ihrer P1 verticken sollten, bin ich mir sicher das die dann unter eigener Flagge mit 1-2 Fahrzeugen antreten werden.
= Die SMP Russen haben ne eigene Bank   Smiley  im Rücken und die werden mit ihren 2 Dallara P1 kommen. Das ist so sicher wie der übliche Vodka nach (und auch vor) dem Essen !

Das Tagesgeschehen mit meiner Meinung kurz zusammengefasst:
- Porsche-Ausstieg schade, aber abzusehen
- Toyota fährt, wenn überhaupt, noch 2018, denke ich...
- falls P. 1, wäre das ein glanzloser Sieg analog Peugeot 1993
- die aktuellen P2 als 2018er Topklasse wären. wie schon zuvor geschrieben (aber immer bezogen auf LM, nicht die WEC) ebenso wie die DPi zumindest für mich ein fast vollwärtiger Ersatz!
- was aber nun von den vielen im 'Vorfeld' angekündigten Neueinsteigern in die LMP-L übrigbleibt und wie der geldgierige Veranstalter mit den 3 Buchstaben jetzt reagiert...
- entzieht sich leider meiner Kenntnis - in diesem Sinne Zwinkernd hä?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2676
Müllheim
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #36 - 28.07.17 um 09:42:40
 
Porsche Ausstieg wurde bestätigt :
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Man will 2019 in die Formel E  Smiley
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.07.17 um 09:44:13 von hrkothe »  

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13276
Düsseldorf
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #37 - 28.07.17 um 11:49:57
 
hrkothe schrieb am 28.07.17 um 09:42:40:
Porsche Ausstieg wurde bestätigt :
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Man will 2019 in die Formel E  Smiley


Der nächste >>Premium Hersteller<< von "Schummelsoftware"   Augenrollen   verlässt die Bühne.
Was freue ich mich auf die zukünftigen sauberen.. Wettbewerber a'la Ginetta, SMP-Dallara, Perrinn, ByKolles & Co.
The Race must go one.....    Durchgedreht  

Toyota sagt Servus zu Porsche: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

ACO & FIA Statement... " 2018 season not in doubt  "  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Ferrari GTE: Constructor & Drivers World Champion, Forza...
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1590
Ulm
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #38 - 28.07.17 um 18:11:53
 
Dass Porsche bei LMP aussteigt nehme ich einfach mal so hin.
Aber, dass DER Sportwagenhersteller sich in die dieses Kasperserie begibt ist unvorstellbar !

Das geht dacor mit einem Zuhörer heute auf SWR3 wo es um den Diesel ging. Er meinte dass die Fahrer dieser Fahrzeuge zurecht eins auf den Deckel bekommen.
In einen Porsche gehört ein Benziner - und sonst gar nix !
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4713

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #39 - 28.07.17 um 18:19:35
 
Jaguar44 schrieb am 28.07.17 um 11:49:57:
hrkothe schrieb am 28.07.17 um 09:42:40:
Porsche Ausstieg wurde bestätigt :
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Man will 2019 in die Formel E  Smiley


Der nächste >>Premium Hersteller<< von "Schummelsoftware"   Augenrollen   verlässt die Bühne.
Was freue ich mich auf die zukünftigen sauberen.. Wettbewerber a'la Ginetta, SMP-Dallara, Perrinn, ByKolles & Co.
The Race must go one.....    Durchgedreht  

Toyota sagt Servus zu Porsche: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

ACO & FIA Statement... " 2018 season not in doubt  "  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


... und bei Audi rollen im Vorstand die Köpfe. Stadler darf noch bleiben, vorerst zumindest. Dr. U. übernehmen Sie!  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mazda LeMans
Zuschauer
*
Offline


GT´s & LMP´s sind super...

Beiträge: 44
50170 Kerpen - Sindorf
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #40 - 28.07.17 um 22:09:45
 
Ja " kick him out  "  von Dr. Ulrich war ja eine gute Bewerbung. Cool
Zum Seitenanfang
 

24h, da bin ich dabei ( Nürburgring, Le Mans, Spa )
 
IP gespeichert
 
RacersGroup
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3134
Niederrhein
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #41 - 03.08.17 um 21:13:12
 
Ja, ist eine schwierige Entscheidung für die Zukunft von Le Mans. Nur mit Toyota, als letzten Herrsteller, wird es nicht ewig weiter gehen! Und neue Hersteller sind ja nicht in Sicht.

Ich würde wirklich gerne sehen, dass LM im nächsten Jahr zehn/fünfzehn LMP2 fahren und der Rest sind dann GTE's.


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 04.08.17 um 11:47:23 von RacersGroup »  

- PORSCHE AG TEAM MANTHEY (WEC)
- PORSCHE Sport North America (USCR)
- Manthey Racing, Frikadelli (VLN,24h)
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 442

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #42 - 04.08.17 um 19:06:52
 
Dann aber bitte mit GTs als Topklasse!

Das absolut schlimmste wäre eine Amateurpflicht bei den Gesamtsieganwärtern.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2643

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #43 - 04.08.17 um 19:24:08
 
- ich denke 2018 wird toyota den sieg sportlich glanzlos abstauben ohne jegliche konkurrenz.
kann man ihnen aber auch nicht verwehren wenn sich alle anderen aus dem staub machen.

- gt`s als top klasse sehe ich nicht!
wie sollen die denn an die die zeiten der lmp`s ran kommen?

- le mans ist und bleibt prototypen sport.
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2616

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #44 - 04.08.17 um 19:26:02
 
Juhu, ne geboppte Klasse, wo die Einstufung schon mal von der politischen Großwetterlage abhängen kann, als Spitzenkategorie... Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Schnitzer75
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2910
Reutlingen
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #45 - 04.08.17 um 20:12:02
 
KOTR schrieb am 04.08.17 um 19:26:02:
Juhu, ne geboppte Klasse, wo die Einstufung schon mal von der politischen Großwetterlage abhängen kann, als Spitzenkategorie... Lippen versiegelt


War das zu Audi/Toyota + später Porsche so viel anders?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4713

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #46 - 04.08.17 um 20:28:17
 
Private LMP1 und Feuer frei.  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
19senna94
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 581

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #47 - 04.08.17 um 21:44:49
 
Ja wo bleiben sie denn??? Einige private LMP1-L-Projekte wurden doch schon vor Monaten 'groß' angekündigt Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 9656
Lüneburg
Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #48 - 04.08.17 um 23:40:48
 
Dirk schrieb am 04.08.17 um 19:24:08:
- le mans ist und bleibt prototypen sport.

Naja, es gab auch schon früher mal Jahre nur mit GT, wenn ich mich nicht täusche...
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2616

Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Antwort #49 - 05.08.17 um 00:01:31
 
Schnitzer75 schrieb am 04.08.17 um 20:12:02:
KOTR schrieb am 04.08.17 um 19:26:02:
Juhu, ne geboppte Klasse, wo die Einstufung schon mal von der politischen Großwetterlage abhängen kann, als Spitzenkategorie... Lippen versiegelt


War das zu Audi/Toyota + später Porsche so viel anders?


Die Frage, ob Diesel gegen Benziner richtig balanciert sind, kam immer auf, solange die Diesel mit dabei waren. Aber so ein krasser, offensichtlicher Fehlgriff wie voriges Jahr der Ford gabs nicht. Aston Martin war eigentlich all die Jahre auch etwas arg wohlwollend eingestuft, aber konntens oder wolltens net nutzen...


Fred G. Eger schrieb am 04.08.17 um 23:40:48:
Dirk schrieb am 04.08.17 um 19:24:08:
- le mans ist und bleibt prototypen sport.

Naja, es gab auch schon früher mal Jahre nur mit GT, wenn ich mich nicht täusche...


Seit 1949 gab es immer Prototypen als Teilnehmer, als eigene Klasse AFAIK erst etwas später. Smiley
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 05.08.17 um 00:12:23 von KOTR »  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken