Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
28.05.17 um 14:18:20
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 
Thema versenden Drucken
2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment (Gelesen: 66657 mal)
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
31.01.14 um 19:34:29
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

sehr interesant.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.01.14 um 19:35:58 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #1 - 21.03.14 um 16:15:28
 
FORD ist auch in der Kommission involviert und Ford Racing Director Jamie Allison bestätigt in einem exklusiv Interview mit John Dagys, dass man bei FORD durchaus an dieser Klasse interessiert ist.
Auch das Thema GTE/Mustang ist nicht vom Tisch sowie eine Rückkehr der "Blau-Weissen" nach Le Mans !!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #2 - 22.04.14 um 22:17:52
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Wunschlist wird gerade erststellt. aber die neue LMP2 soll der aktuellen sehr ähnlich werden
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #3 - 22.04.14 um 22:28:42
 
Dirk89 schrieb am 22.04.14 um 22:17:52:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Wunschlist wird gerade erststellt. aber die neue LMP2 soll der aktuellen sehr ähnlich werden


Wäre wohl kein Fehler, wenn man weitestgehend das aktuelle LMP2-Reglement beibehalten könnte. Im Großen und Ganzen funktioniert das Format ja im Moment ganz gut, gibt also keinen Grund, das Rad neu erfinden zu müssen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #4 - 22.04.14 um 22:36:21
 
jop man muss nur Chevy und Ford als Motorenhersteller/mögliches komplettpaket an Bord kriegen. Dann vllt Ganassi in Le Mans Smiley boar wäre das geil diese Farben dort zusehen

Sonst aus Europa planen ja bis auf Zytek alle einen neuen geschlossenden LMP2
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 22.04.14 um 22:37:55 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #5 - 23.04.14 um 11:44:00
 
Marshall Pruett hat nun auch einen Bericht über das 2017er Regelwerk verfasst.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ich stelle mit nur die Frage, wer kauft sich für 2015 neue LM P2 Coupes (von Honda-Dome-Oreca usw.) wenn in 2017 ein neues Regelwerk kommt und die 2014/15er P2 Modelle bereits "Grandfathered" sind.. ?!?
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #6 - 23.04.14 um 12:54:20
 
Jaguar44 schrieb am 23.04.14 um 11:44:00:
Ich stelle mit nur die Frage, wer kauft sich für 2015 neue LM P2 Coupes (von Honda-Dome-Oreca usw.) wenn in 2017 ein neues Regelwerk kommt und die 2014/15er P2 Modelle bereits "Grandfathered" sind.. ?!?


nee sehr gut und logischer Weise mehr als berechtigte Frage!
Ein möglicher Weg wäre, das "neue" Regelment so an das jetzige anzulehnen, dass ein upgrade PROBLEMLOS machbar ist/wäre. Ich würde mir sonst sicherlich auch für 2015/2016 KEIN neues Auto zulegen!!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #7 - 25.04.14 um 14:25:24
 
kommt drauf an, wieviele Rote mitfahren, dann zahlts die Versicherung  Zwinkernd

spaß, 3 Jahre ist eigentlich die übliche Laufzeit eines Fahrzeugs, mehr ist eh nicht realistisch auch in der LMP2 nicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #8 - 25.04.14 um 17:05:24
 
doomwarrior schrieb am 25.04.14 um 14:25:24:
kommt drauf an, wieviele Rote mitfahren, dann zahlts die Versicherung  Zwinkernd

spaß, 3 Jahre ist eigentlich die übliche Laufzeit eines Fahrzeugs, mehr ist eh nicht realistisch auch in der LMP2 nicht.


Frage.. wie alt ist der Zytek Z11  P2..   Zwinkernd   und das "Alteisen" ist immer noch absolut Siegfähig und basiert auf dem 2009er Zytek GZ09S  !!
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #9 - 25.04.14 um 18:50:24
 
Jaguar44 schrieb am 25.04.14 um 17:05:24:
doomwarrior schrieb am 25.04.14 um 14:25:24:
kommt drauf an, wieviele Rote mitfahren, dann zahlts die Versicherung  Zwinkernd

spaß, 3 Jahre ist eigentlich die übliche Laufzeit eines Fahrzeugs, mehr ist eh nicht realistisch auch in der LMP2 nicht.


Frage.. wie alt ist der Zytek Z11  P2..   Zwinkernd   und das "Alteisen" ist immer noch absolut Siegfähig und basiert auf dem 2009er Zytek GZ09S  !!


In den Grundfesten so ungefähr auf 2002, ausgehend vom Reynard 02S...

...HPD/Oak/Oreca dürften im wesentlichen auch nicht wesentlich jünger sein.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #10 - 26.04.14 um 15:36:32
 
Jaguar44 schrieb am 25.04.14 um 17:05:24:
Frage.. wie alt ist der Zytek Z11  P2..   Zwinkernd   und das "Alteisen" ist immer noch absolut Siegfähig und basiert auf dem 2009er Zytek GZ09S  !!


äh ich rede hier von einem Chassis, nicht von der Modellreihe. Dass man ein aktuellen LMP2 in das neue Reglement weiterentwickelt bekommt, halte ich für realistisch.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #11 - 24.07.14 um 13:53:48
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Erster Us Hersteller plant für 2017 ein LMP2
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #12 - 04.08.14 um 23:03:35
 
Ich fände es ja richtig gut wenn der ACO einen Anreiz schaffen würde für Werksteams sowas wie Junior Teams in der LMP2 zu gründen aus dem die  Teams dann den Nachwuchs für die LMP1 Programme rekrutieren. Selbst wenn Audi, Toyota, Porsche und Nissan "nur" jeweils ein Fahrzeug einsetzen, wären das immerhin schonmal vier sichere Starter für die LMP2. Wenn man die dann noch getrennt von den Privatiers fahren lassen würde wäre das doch eigentlich eine Win-Win Situation für alle, oder?

Wird aber alleine schon daran scheitern das der ACO keine Diesel in der LMP2 einsetzt und Audi damit raus ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #13 - 05.08.14 um 10:04:30
 
deXXXa schrieb am 04.08.14 um 23:03:35:
Ich fände es ja richtig gut wenn der ACO einen Anreiz schaffen würde für Werksteams sowas wie Junior Teams in der LMP2 zu gründen aus dem die  Teams dann den Nachwuchs für die LMP1 Programme rekrutieren. Selbst wenn Audi, Toyota, Porsche und Nissan "nur" jeweils ein Fahrzeug einsetzen, wären das immerhin schonmal vier sichere Starter für die LMP2. Wenn man die dann noch getrennt von den Privatiers fahren lassen würde wäre das doch eigentlich eine Win-Win Situation für alle, oder?

Wird aber alleine schon daran scheitern das der ACO keine Diesel in der LMP2 einsetzt und Audi damit raus ist.

Man hatte ja schon die Idee die LMP2 in LMP2-Pro und LMP2-Am zu unterteilen, meinte aber das es dadurch für die Fans zu kompliziert werden würde.
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #14 - 05.08.14 um 16:52:58
 
hrkothe schrieb am 05.08.14 um 10:04:30:
deXXXa schrieb am 04.08.14 um 23:03:35:
Ich fände es ja richtig gut wenn der ACO einen Anreiz schaffen würde für Werksteams sowas wie Junior Teams in der LMP2 zu gründen aus dem die  Teams dann den Nachwuchs für die LMP1 Programme rekrutieren. Selbst wenn Audi, Toyota, Porsche und Nissan "nur" jeweils ein Fahrzeug einsetzen, wären das immerhin schonmal vier sichere Starter für die LMP2. Wenn man die dann noch getrennt von den Privatiers fahren lassen würde wäre das doch eigentlich eine Win-Win Situation für alle, oder?

Wird aber alleine schon daran scheitern das der ACO keine Diesel in der LMP2 einsetzt und Audi damit raus ist.

Man hatte ja schon die Idee die LMP2 in LMP2-Pro und LMP2-Am zu unterteilen, meinte aber das es dadurch für die Fans zu kompliziert werden würde.


Diese Idee... Zwinkernd  soll bereits endgültig vom Tisch sein.
Ich habe vor einiger Zeit in einem Fachmagazin gelesen, dass angeblich BMW auch einen Diesel... Motor für die LM P2 in der Pipline hatte. Nach dem AUS durch den ACO/FIA, dass Projekt natürlich auf Eis gelegt wurde.
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Flo
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 464

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #15 - 05.08.14 um 18:38:01
 
Jaguar44 schrieb am 05.08.14 um 16:52:58:
hrkothe schrieb am 05.08.14 um 10:04:30:
deXXXa schrieb am 04.08.14 um 23:03:35:
Ich fände es ja richtig gut wenn der ACO einen Anreiz schaffen würde für Werksteams sowas wie Junior Teams in der LMP2 zu gründen aus dem die  Teams dann den Nachwuchs für die LMP1 Programme rekrutieren. Selbst wenn Audi, Toyota, Porsche und Nissan "nur" jeweils ein Fahrzeug einsetzen, wären das immerhin schonmal vier sichere Starter für die LMP2. Wenn man die dann noch getrennt von den Privatiers fahren lassen würde wäre das doch eigentlich eine Win-Win Situation für alle, oder?

Wird aber alleine schon daran scheitern das der ACO keine Diesel in der LMP2 einsetzt und Audi damit raus ist.

Man hatte ja schon die Idee die LMP2 in LMP2-Pro und LMP2-Am zu unterteilen, meinte aber das es dadurch für die Fans zu kompliziert werden würde.


Diese Idee... Zwinkernd  soll bereits endgültig vom Tisch sein.
Ich habe vor einiger Zeit in einem Fachmagazin gelesen, dass angeblich BMW auch einen Diesel... Motor für die LM P2 in der Pipline hatte. Nach dem AUS durch den ACO/FIA, dass Projekt natürlich auf Eis gelegt wurde.


Wäre ein 3l R6 gewessen. Angeblich mit Dreifachaufladung. Wäre ein sehr interessanter Antrieb geworden, aber der ACO / FIA wollte das Diesel vs. Benziner-Theater nicht in der P2 haben. Vom technischen Standpunkt her sehr schade, aber aus Sicht von ACO / FIA verständlich...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #16 - 05.08.14 um 18:56:05
 
jo echt schade. besonders da mit Rahal einen LMP2 2015 einsetzen möchte. wär ideal als Werksteam/Entwicklungsteam gewesen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Flo
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 464

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #17 - 05.08.14 um 19:02:32
 
Dirk89 schrieb am 05.08.14 um 18:56:05:
jo echt schade. besonders da mit Rahal einen LMP2 2015 einsetzen möchte. wär ideal als Werksteam/Entwicklungsteam gewesen


Wobei BMW besser bedient wäre / gewessen wäre den Z4 mit Updates zu versorgen und Le Mans tauglich zu machen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #18 - 05.08.14 um 19:06:30
 
Reihensechser?


Interessant insofern, als daß sich damals ein (Ex-?)BMW-Techniker damals zum Thema R6 und Steifigkeit im Zusammenhang zum Fiasko mit dem Aston Martin AMR-One äußerte...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ger80
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3157

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #19 - 05.08.14 um 20:46:47
 
Beim LMP2 musst doch eh alles über nen A-Frame gehen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 7716
Garbsen
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #20 - 06.08.14 um 06:18:20
 
Flo schrieb am 05.08.14 um 19:02:32:
Wobei BMW besser bedient wäre / gewessen wäre den Z4 mit Updates zu versorgen und Le Mans tauglich zu machen...

Bitte nicht vergessen das es dieses Jahr einen Freeze bezüglich der Weiterentwicklung gab.
Auch ist der BMW vom Konzept her am GT3 angelehnt - und der GT3 ist nun mal kein Highspeed-Geschoss sondern konzeptbedingt ein Abtriebbiest. Le Mans ist daher die falsche Strecke für das Auto.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Flo
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 464

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #21 - 06.08.14 um 11:36:11
 
Harald schrieb am 06.08.14 um 06:18:20:
Flo schrieb am 05.08.14 um 19:02:32:
Wobei BMW besser bedient wäre / gewessen wäre den Z4 mit Updates zu versorgen und Le Mans tauglich zu machen...

Bitte nicht vergessen das es dieses Jahr einen Freeze bezüglich der Weiterentwicklung gab.
Auch ist der BMW vom Konzept her am GT3 angelehnt - und der GT3 ist nun mal kein Highspeed-Geschoss sondern konzeptbedingt ein Abtriebbiest. Le Mans ist daher die falsche Strecke für das Auto.


Das ist mir schon klar. Ich wollte nur darauf anspielen, dass ja Marc VDS das Ding für die WEC und Le Mans bringen wollte. Allerdings hätte man damit in Le Mans 0 Chance gehabt und daher bei BMW frühzeitig angefragt, ob die das Auto dafür entsprechend umbauen könnten bzw. entwickeln. BMW meinte aber, dass sie dafür keine Kapazitäten frei hätten...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #22 - 07.10.14 um 20:18:37
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Update dazu
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #23 - 08.10.14 um 00:22:57
 
Dirk89 schrieb am 07.10.14 um 20:18:37:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Update dazu


Das ist mal eine "Hausnummer".. 10 Hersteller beim Meeting !!

" Elkins said he was pleased with the turnout of the initial meeting, which had a “nice mix” of chassis manufacturers, car companies and engine builders. A total of 10 manufacturers were in attendance. "
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.10.14 um 00:24:15 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Klaus
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3317
Mönchengladbach
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #24 - 08.10.14 um 09:29:48
 
Jaguar44 schrieb am 08.10.14 um 00:22:57:
Dirk89 schrieb am 07.10.14 um 20:18:37:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Update dazu


Das ist mal eine "Hausnummer".. 10 Hersteller beim Meeting !!

" Elkins said he was pleased with the turnout of the initial meeting, which had a “nice mix” of chassis manufacturers, car companies and engine builders. A total of 10 manufacturers were in attendance. "
Wäre mal interessant zu wissen wer die zehn waren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #25 - 08.10.14 um 11:01:48
 
Jaguar44 schrieb am 08.10.14 um 00:22:57:
Dirk89 schrieb am 07.10.14 um 20:18:37:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Update dazu


Das ist mal eine "Hausnummer".. 10 Hersteller beim Meeting !!

" Elkins said he was pleased with the turnout of the initial meeting, which had a “nice mix” of chassis manufacturers, car companies and engine builders. A total of 10 manufacturers were in attendance. "


Viel interessanter ist doch, das man die LMP2 in ihrer jetzigen Form begraben will und Zitat: “What was interesting was that everyone agreed that they would like a similar style of bodywork that we have now on the DPs, so we can have a distinction between P1 and P2 cars,”

Daraus kann man schließen, das es sich aktuell noch weniger lohnt auf den LMP2 Zug aufzuspringen als eh schon. Sowohl für Hersteller als auch für Teams.  Ausser man bekommt die Kohle für eine komplette Saison WEC zusammen oder möchte in der ELMS fahren. Auch die Hersteller dürften nicht erfreut sein. Ist halt fraglich ob sich eine Neuanschaffung lohnt wenn das Chassis nach 2 Jahren komplett wertlos ist, zumal es laut Artikel auch noch nicht klar ist ob man die Autos weiter einsetzen darf.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #26 - 08.10.14 um 15:01:49
 
deXXXa schrieb am 08.10.14 um 11:01:48:
Jaguar44 schrieb am 08.10.14 um 00:22:57:
Dirk89 schrieb am 07.10.14 um 20:18:37:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Update dazu


Das ist mal eine "Hausnummer".. 10 Hersteller beim Meeting !!

" Elkins said he was pleased with the turnout of the initial meeting, which had a “nice mix” of chassis manufacturers, car companies and engine builders. A total of 10 manufacturers were in attendance. "


Viel interessanter ist doch, das man die LMP2 in ihrer jetzigen Form begraben will und Zitat: “What was interesting was that everyone agreed that they would like a similar style of bodywork that we have now on the DPs, so we can have a distinction between P1 and P2 cars,”

Daraus kann man schließen, das es sich aktuell noch weniger lohnt auf den LMP2 Zug aufzuspringen als eh schon. Sowohl für Hersteller als auch für Teams.  Ausser man bekommt die Kohle für eine komplette Saison WEC zusammen oder möchte in der ELMS fahren. Auch die Hersteller dürften nicht erfreut sein. Ist halt fraglich ob sich eine Neuanschaffung lohnt wenn das Chassis nach 2 Jahren komplett wertlos ist, zumal es laut Artikel auch noch nicht klar ist ob man die Autos weiter einsetzen darf.


Da beist sich wohl der Hund in den Schwanz...   Zwinkernd  
Wir haben einmal: P2 Chassishersteller a'la OAK/Ligier*Oreca*Zytek, usw.
Und Fahrzeughersteller, wie GM und Ford bei den DP (u.a. via Riley) und d i e s e  möchten für die TUSC P(2) Klasse, auch einen Kit damit die P2 "Ähnlichkeit" mit Serienfahrzeugen aufweist.
Das wird kein >must have< werden und Du glaubst doch wohl nicht, das HPD/Wirth bereits 6 Fahrzeuge für 2015 verkauft hat und dann die Teams 2 Jahre später aufgefordert werden selbige in die berühmte Tonne zu hauen !
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #27 - 08.10.14 um 15:15:50
 
"Du glaubst ja wohl kaum, dass Porsche 15 GT America verkauft und dann zwei Jahre später die Teams auffordert, die selbigen in die  Tonne zu kloppen..... äh, Moment."

Mit den Investitionen der Teams ist die IMSA (anders als beide Vorgängerserien) nicht sehr pfleglich umgegangen, siehe auch Tube-frame Verbot und die teuren DP Updates nachdem erst 2012 die Gen 3 Autos eingeführt worden waren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #28 - 08.10.14 um 15:34:44
 
Ein GT America ist halt weder Fisch noch Fleisch.. kein Cup mehr.. kein GT3..
Dumm gelaufen   Augenrollen  wenn man sich so was anschafft. Da wäre ein Roter mal wieder die bessere Wahl gewesen..  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #29 - 08.10.14 um 17:43:37
 
Jaguar44 schrieb am 08.10.14 um 15:34:44:
Ein GT America ist halt weder Fisch noch Fleisch.. kein Cup mehr.. kein GT3..
Dumm gelaufen   Augenrollen  wenn man sich so was anschafft. Da wäre ein Roter mal wieder die bessere Wahl gewesen..  Zwinkernd


Niemand hat von den Herstellern verlangt ein Auto auf GT3 Basis umzubauen. Das es für Audi und Aston nahe gelegen hat den GT3 umzurüsten, war halt einfach Glück für die Kunden. Ferrari hätte ja auch den 458 Challenge Evo nehmen können. War halt einfach Pech für die Porsche Kunden. Konnte ja auch keiner ahnen das die IMSA einfach mal wieder das komplette Konzept in die Tonne tritt, obwohl gerade erst eine neue Generation an GTD Fahrzeugen in die Serie gebracht wurde.

Zum Thema Hersteller und LMP2: Wenn die (Chassis-)Hersteller keine Chassis verkaufen, verkaufen auch die (Motoren-)Hersteller keine Motoren. Insofern dürften beide gleichermaßen wenig begeistert sein. Wobei in der LMP2 ja quasi nur noch Nissan als "richtiger" Hersteller weite Verbreitung hat. Und vielleicht noch Honda. Aber sonst sieht es doch in Sachen Hersteller (nicht Chassis) ziemlich mau aus in der LMP2. Mazda ist ja aktuell nur mit einem Traktormotor vertreten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #30 - 08.10.14 um 19:30:12
 
der Vorteil der GT3 America, die kannst du vermutlich relativ gut an den Breitensport weiterverkaufen. Dennoch ist das für ein Team ärgerlich und sollte in Zukunft nicht wieder passieren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #31 - 10.10.14 um 09:17:21
 
Auch bei den Motoren soll es Änderungen geben:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #32 - 10.10.14 um 12:50:58
 
hrkothe schrieb am 10.10.14 um 09:17:21:
Auch bei den Motoren soll es Änderungen geben:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


" Advanced Engine Research, Citroen, Engine Developments Limited, Honda, Mazda, Nissan, Renault, Ray Mallock Limited, Toyota and Zytek are said to be taking part in the P2 engine discussions.. "

Fehlt mir FORD in der Liste, die wollen doch ab 2017 mit dem 3.2l V6EcoBOOST die P2 Klasse rocken..  Cool
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #33 - 10.10.14 um 18:07:55
 
aber citroen ist dabei – die heimliche rückkrehr des PSA Konzerns als motorenlieferant??
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #34 - 23.01.15 um 15:23:45
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Nach Daytona wird sich wieder getroffen wegen 2017
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #35 - 23.01.15 um 15:48:08
 
Dirk89 schrieb am 23.01.15 um 15:23:45:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Nach Daytona wird sich wieder getroffen wegen 2017


Das kann ja heiter werden mit evtl. dann zwei LMP2 Klassen wenn die Amis sich mal wieder eine "Extra Wurst" braten. Passend dazu in der neuen Sport Auto: Audi und auch BMW sind für 2017 interessiert in die (US) P2 Klasse zu kommen.
Immerhin kann man dann in den USA um Prestigeträchtige Siege fahren, so u.a. 24h Daytona * 12h Sebring * PLM etc...
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #36 - 23.01.15 um 15:59:31
 
Mit Jota hätte audi vllt sogar einen Kunden in Europa^^
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #37 - 27.01.15 um 22:28:16
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Heute gehts weiter.

Im September war wohl das brand-specific bodywork ein Problem.
hoffentlich einigen die sich rechtzeitig. nicht das wie bei der LMP3 es wieder ewig dauert.

Edit: tolles Interview zu dem Thema:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.01.15 um 22:55:42 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #38 - 28.01.15 um 10:43:33
 
Schon "Eiskalt"  Griesgrämig  wie VB über die Hersteller abzieht die sich fast die Frechheit erlauben, vor 2017 der Kundschaft neue P2 anzubieten. Da versteht man klar die Entscheidung von Gibson, dass neue Fahrzeug erst n a c h Bekanntgabe des 2017er Regelwerks auf Kiel zu legen.
Evtl. könnten alle die sich bereits ein neues Coupe' geordert haben, die "Dummen"   Augenrollen  sein.

Vincent Beaumesnil:
" We announced that quite a long time ago.... So the manufacturers have decided anyway to make new cars. It is their decision, we never pushed anybody to make new cars, and we said there will be a new car in '17. We don't want to be enforced by manufacturers who say, 'Oh, we have a new car so now you need to take our cars. "
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.01.15 um 10:46:03 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #39 - 28.01.15 um 12:24:17
 
jop und der leitet den spaß...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #40 - 15.02.15 um 17:31:08
 
Jaguar44 schrieb am 23.01.15 um 15:48:08:
Dirk89 schrieb am 23.01.15 um 15:23:45:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Nach Daytona wird sich wieder getroffen wegen 2017


Das kann ja heiter werden mit evtl. dann zwei LMP2 Klassen wenn die Amis sich mal wieder eine "Extra Wurst" braten. Passend dazu in der neuen Sport Auto: Audi und auch BMW sind für 2017 interessiert in die (US) P2 Klasse zu kommen.
Immerhin kann man dann in den USA um Prestigeträchtige Siege fahren, so u.a. 24h Daytona * 12h Sebring * PLM etc...


Tja.. so scheint es leider zu kommen:
Für die ELMS/AsLMS/WEC, soll... die Anzahl der Chassis Hersteller reguliert werden. (Was sagt man wohl dazu in Bruxelles = Punkt freie Marktwirtschaft ??) Dazu kommen dann Einheitstriebwerke..

Für die USCC, freie Motorenwahl (evtl. GT3 Triebwerke??) und die Werke dürfen die Frontpartie an "Straßenmodelle" anpassen. Sollten US LMP2 in Le Mans starten wollen, soll mal wieder Kollege BOP für Gerechtigkeit in der Klasse sorgen.  
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #41 - 15.02.15 um 21:35:14
 
Einheitsmotor außerhalb der USA? oh bitte nicht. ich kanns bei der einsteigerklasse LMP3 verstehen. ich war sogar dafür.
aber nicht hier. Aktuell funktionierts gut. die motoren brauchen nur mehr Power.
Mit den GT3 Motoren ist ne gute idee.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #42 - 15.02.15 um 22:52:38
 
Dirk89 schrieb am 15.02.15 um 21:35:14:
Mit den GT3 Motoren ist ne gute idee.


Das wäre vielleicht das Beste was man aktuell machen könnte. Man würde den LMP2 Markt mit einer Masse an Motoren fluten wie wir es zuvor nicht gehabt haben. Diverse Turbo-Spielarten, von 6 bis 10 Zylinder ist alles dabei, V-Motoren und Boxermotoren ...

Einziges Manko wird halt sein das alles unter einen Hut zu kriegen. Die BoP für LMP2 wäre dann unvermeidlich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #43 - 15.02.15 um 23:36:14
 
So richtig vom Hocker haut mich persönlich keiner der Vorschläge. Ich erkenne zwar den zugrunde liegenden Gedanken, Kosten kontrollieren zu wollen, aber die Aussicht auf eine quasi-Spec-Serie find ich extrem ernüchternd. Daß man darüber hinaus auch noch in US- und RoW-LMP2 unterscheiden möchte, wo die einen Einheitsmotoren verwenden müssen und die anderen ihren Treibsatz frei wählen dürfen, die dann gegeneinander gebopt werden, wenn sie in LM antreten möchten, ist ja das Tüpfelchen auf dem i der dummen Ideen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #44 - 15.02.15 um 23:51:29
 
jo eigentlich muss man nix machen an der LMP2 außer nen bissl mehr power, es funktioniert gerade so gut. siehe Le Mans die Starterliste.

bin gespannt wie man ende die Chassis aussehen. ob mehr dp oder lmp2
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #45 - 16.02.15 um 12:58:19
 
KOTR schrieb am 15.02.15 um 23:36:14:
So richtig vom Hocker haut mich persönlich keiner der Vorschläge. Ich erkenne zwar den zugrunde liegenden Gedanken, Kosten kontrollieren zu wollen, aber die Aussicht auf eine quasi-Spec-Serie find ich extrem ernüchternd. Daß man darüber hinaus auch noch in US- und RoW-LMP2 unterscheiden möchte, wo die einen Einheitsmotoren verwenden müssen und die anderen ihren Treibsatz frei wählen dürfen, die dann gegeneinander gebopt werden, wenn sie in LM antreten möchten, ist ja das Tüpfelchen auf dem i der dummen Ideen...


Zustimmung... und was passiert eigentlich wenn WEC/ELMS P2 Fahrzeuge in Daytona oder Sebring starten wollen.. oder US Teams die in der WEC starten und auch Rennen in den USA bestreiten wollen:

a.) erledigt alles Kollege BOP ?
b.) oder müssen sich die Teams verschiedene LMP2 anschaffen..   Augenrollen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #46 - 24.02.15 um 14:22:42
 
Einheitsmotor ab 2017 ...
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #47 - 24.02.15 um 14:26:08
 
-,- (mehr hab ich net zusagen)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Creep89
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 3242

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #48 - 24.02.15 um 14:41:08
 
Glaub die leiden an Größenwahn.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #49 - 24.02.15 um 14:52:39
 
was fürn blödsinn. wieviele Motorenhersteller haben wir gerade in der P2? Warum den Markt (und der regelt welcher Motor verwendet wird) abwürgen? Und vor allem BoP für Le Mans wegen TUSC?? Hatten die was im Kaffee als die sich den Mist ausgedacht haben? Dann können sie die P2 doch gleich einstampfen und durch P3 ersetzen.

Und ich behaupte mal, dass die Kosten durch Einheitsmotoren nicht zwangläufig sinken. Besser wäre die Entwicklung bei homogierten Motoren einzufrieren, bestimmte Werkstoffe gar zu verbieten. Oder?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #50 - 24.02.15 um 14:56:18
 
wird haben 3. Motorenanbieter aktuell. 4 mit dem vom Pilbeam. 5 mit Mazda...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #51 - 24.02.15 um 15:06:42
 
Dirk89 schrieb am 24.02.15 um 14:56:18:
wird haben 3. Motorenanbieter aktuell. 4 mit dem vom Pilbeam. 5 mit Mazda...


ich meinte mehr:
- nissan
- judd
- honda
- mazda (diesel)

plus:
- das audi DTM derivat
- ev. auch der ford

pilbeam?

und die Liste der Hersteller – welche vier will man da wohl auswählen?

rollfertige Modelle:
- Onroak Automotive / Ligier
- ORECA
- Dome
- Gibson
- Pilbeam
- Wirth Research (HPD)
- BR Engineering

Pläne vorgestellt haben:
- Riley Technologies
– ADESS

darüber nachdenken tun:
- Coyote
- Dallara
- Multimatic (Lola)

Mir fallen ad hoc mal zwei Gesetzte  Augenrollen ein (ORECA, Ligier) plus einer aus den Staaten (Wirth HPD).
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.02.15 um 15:26:21 von siggracer »  
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #52 - 24.02.15 um 15:36:00
 
weitere Bilder des Oreca 05:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
leverkusenER78
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 379
Leverkusen
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #53 - 24.02.15 um 16:12:33
 
Laut SportAuto sollen die US-LMP2 ggf. mit Motoren aus der GT3 fahren, was ich viel sinnvoller halte.
Nen Einheitsmotor in der LMP2 halte ich für kontraproduktiv aus Kostensicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #54 - 24.02.15 um 16:29:37
 
Die Idee vom Einheitsmotor finde ich für die LMP3 Ok aber nicht für die LMP2!
Auch die Idee die Chassishersteller auf 4 zu begrenzen halte ich für kontraproduktiv.
Die LMP2 lebt doch auch von den Exoten die etwas neues/eigenes ausprobieren wollen, warum sollte man die ausschließen?
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #55 - 24.02.15 um 17:00:22
 
Zitat:
Auch die Idee die Chassishersteller auf 4 zu begrenzen halte ich für kontraproduktiv.
Die LMP2 lebt doch auch von den Exoten die etwas neues/eigenes ausprobieren wollen, warum sollte man die ausschließen?


Ich sehe hier zwei Begründungen:
1) Man will feste Chassis-Zyklen, bei denen alle Hersteller ihre Autos gleichzeitig rausbringen und homologisieren. Das ist erstmal eine gute Idee, denn dann kann man vermeiden, dass in der Mitte des Zyklus ein neuer Hersteller auftaucht der alle verbläst.
2) Der weltweite P2-Markt dürfte um die 40 Autos betragen - jeder verkaufte Exot ist ein Verkauf weniger für die Großen. Und die haben wohl unter dem aktuellen Cost Cap bei den aktuellen Verkaufszahlen erhebliche Schwierigkeiten profitabel zu arbeiten.

Ich sage nicht, dass ich es gut finde, aber das dürften so in etwa die Begründungen dahinter sein.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #56 - 24.02.15 um 17:32:49
 
Andy schrieb am 24.02.15 um 17:00:22:
Zitat:
Auch die Idee die Chassishersteller auf 4 zu begrenzen halte ich für kontraproduktiv.
Die LMP2 lebt doch auch von den Exoten die etwas neues/eigenes ausprobieren wollen, warum sollte man die ausschließen?


Ich sehe hier zwei Begründungen:
1) Man will feste Chassis-Zyklen, bei denen alle Hersteller ihre Autos gleichzeitig rausbringen und homologisieren. Das ist erstmal eine gute Idee, denn dann kann man vermeiden, dass in der Mitte des Zyklus ein neuer Hersteller auftaucht der alle verbläst.
2) Der weltweite P2-Markt dürfte um die 40 Autos betragen - jeder verkaufte Exot ist ein Verkauf weniger für die Großen. Und die haben wohl unter dem aktuellen Cost Cap bei den aktuellen Verkaufszahlen erhebliche Schwierigkeiten profitabel zu arbeiten.

Ich sage nicht, dass ich es gut finde, aber das dürften so in etwa die Begründungen dahinter sein.

Diese Begründungen verstehe ich, bin aber trotzdem dagegen. Naja, mal sehen wie die endgültigen Regeln aussehen.  Vielleicht kommt ja doch alles anders  Smiley
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5217

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #57 - 24.02.15 um 17:33:36
 
Was ein Schwachsinn...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #58 - 24.02.15 um 17:37:46
 
Was für ein Schwachsinn...  Zunge   nur 4 Chassis Hersteller und "Einheitsbrei Triebwerk". Darf man schon Wetten abschliessen, dass der Motor von Nissan kommt ?!?
Das könnte evtl. ein Eingriff in die EU Regularien für die freie Marktwirtschaft sein. Hoffentlich klagt ein EU Hersteller der nicht berücksichtigt wird in Brüssel. Und das die Amis sich das gefallen lassen, dass in den USA nur ein Hersteller die Chassis bauen darf, möchte ich mal bezweifeln.
Toll auch, dass jeder der sich für 2015 einen neuen P2 gekauft hat, den nach 2017 in die Tonne   Laut lachend  hauen darf ! 
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #59 - 24.02.15 um 20:40:15
 
Was mich (neben der Tatsache das es keinen Wettbewerb unter den Herstellern gibt) am meisten am Einheitsmotor stört, ist das wir Europäer ja scheinbar einen Low-Tech V8 aufgebrummt bekommen. Ein Teil der Faszination von GT und Prototypen ist für mich aber auch die Technologie. Natürlich sind wir da in der LMP2 zuletzt nicht wirklich verwöhnt worden, aber dennoch hat man eine gute Mischung an verfügbaren Motoren mit verschiedeen Konzepten. Das am Ende jeder Zweite Wagen mit Nissan Motor fährt ist halt ein bisschen blöd, aber so ist halt der freie Markt.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.02.15 um 20:58:35 von deXXXa »  
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #60 - 24.02.15 um 21:59:59
 
der Low-Tech-V8 wird wie Sprotsfreund Jaguar44 schon richtig erkannt ein vom Nissan VK abgeleiteter Rennmotor sein... Ich würde mal sagen alles richtig gemacht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #61 - 24.02.15 um 23:35:46
 
doomwarrior schrieb am 24.02.15 um 21:59:59:
der Low-Tech-V8 wird wie Sprotsfreund Jaguar44 schon richtig erkannt ein vom Nissan VK abgeleiteter Rennmotor sein... Ich würde mal sagen alles richtig gemacht.


Bei Nissan...  Zwinkernd  und das ohne im Bereich Vorführ.. oder Dienstwagen Gestellung besonders aufgefallen zu sein..   Laut lachend
Traurig für Judd, da droht dann wohl der Weg zum Insolvenz Verwalter !!  
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #62 - 24.02.15 um 23:59:14
 
HPD wirds auch nicht freuen, die sind auf einmal auch ausm geschäfft. wird zeit für nen Honda GTE/3 von denen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #63 - 25.02.15 um 11:17:39
 
DPs auch über 2017 hinaus?

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Quote: "RACER has confirmed discussions involving an extension where DPs would race into 2017—and possibly longer—have taken place in Daytona Beach, although those plans have not necessarily been shared with the paddock.

die dinger wird man ja gar nicht mehr los ...  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #64 - 25.02.15 um 11:42:43
 
doomwarrior schrieb am 24.02.15 um 21:59:59:
der Low-Tech-V8 wird wie Sprotsfreund Jaguar44 schon richtig erkannt ein vom Nissan VK abgeleiteter Rennmotor sein... Ich würde mal sagen alles richtig gemacht.


Dachte es wäre der übliche uralt Chevy V8.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #65 - 25.02.15 um 12:38:01
 
schon möglich, halte ich aber für unwahrscheinlich. Da mit dem Chevy im LMPC schon einige nicht so glücklich waren. Stichwort Drehmomentkurve.
Und der Nissan war lange Zeit der Defakto-einheitsmotor.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 314
Regensburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #66 - 25.02.15 um 13:40:21
 
ich hätte es eher begrüßt, wenn man ein einheitliches Chassisreglement für P1/P2/P3 gemacht hätte (Stichwort Sicherheit). Das wäre dann auch ein Geschäftsmodell für die Hersteller gewesen. Aber der Zug ist ohnehin schon abgefahren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5674
Dortmund
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #67 - 25.02.15 um 14:11:00
 
siggracer schrieb am 25.02.15 um 11:17:39:
DPs auch über 2017 hinaus?

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Quote: "RACER has confirmed discussions involving an extension where DPs would race into 2017—and possibly longer—have taken place in Daytona Beach, although those plans have not necessarily been shared with the paddock.

die dinger wird man ja gar nicht mehr los ...  Ärgerlich


Das ist auch gut so ! Die haben wenigstens noch einen anständigen Sound. Bei den LMP´s kommt ja klangtechnisch nicht mehr viel.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #68 - 25.02.15 um 17:58:45
 
Stimmt...  Zwinkernd  lieber mehr DP's als "Einheits P2" !!

Bei Chevy wirft man schon mal den 3.6-liter twin-turbo V6 aus dem Cadillac als P2 Triebwerk in den Ring. Und besonders glücklich...   Augenrollen   über ein eventuelles USA-Einheitschassis von Riley scheint man bei GM wohl nicht zu sein!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #69 - 25.02.15 um 22:28:26
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

DSC Artikel zu der Schwachsinnsidee(sry meine Meinung -,- ich kotz immernoch)

interesant auch:

Unsurprisingly almost nobody wants to speak on the record but several players contacted by DSC have confirmed that this was the very first time they had seen these proposals, or that they had been discussed with them.


also woher kommt die idee ? wenns scheinbar net abgesprochen ist
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.02.15 um 22:34:08 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Online



Beiträge: 9275
Lüneburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #70 - 26.02.15 um 11:47:13
 
Nun, ich denke die Idee ist im Olymp der ACO entstanden und es liegt in der Natur der Sache, dass zu irgend einem Zeitpunkt niemand - ausser dem Ideenenhaber - etwas von einer neuen Idee weiss. Dann wird die Idee veröffentlicht und rumgereicht, dann reden die Beteiligten drüber und gut.

Die Idee ist natürlich sch...e, weil Einheitsbrei und Planwirtschaft immer unspassig und deshalb sch...e ist. Die Motivation kann ich verstehen. Dem ACO ist es lieber 4 Hersteller zu haben, die vom Geschäft leben können, als zuzuschauen, wie (fast) alle vom Markt verschwinden, weil sich P2 nicht rechnet. Und P2 rechnet sich wegen "Cost-cap" halt nur ab einer bestimmten Stückzahl. Man versucht halt die erste bescheuerte Idee (Cost-cap) mit der zweiten bescheuerten Idee (begrenzte Zahl an Hersteller) zu retten.

Das hätte man leichter über das Reglement regeln können, aber aus irgend welchen - mir verschlossenen - Gründe wollte man das nicht.
Motor-seitig hätte man sagen können, alles was in der GTE verwendet werden darf, kann in der P2 verwendet werden.
Chassis-seitig dann noch Höhe, Breite, Länge festlegen. Einheitsflügel mit hohem Abtrieb, sprich Luftwiderstand. Verbot aller von der Seite und von oben sichtbaren aerodynamischen Elemente und keine Löcher im Unterboden.
Ob Spider oder Coupe ist egal, Hauptsache, die Minimalvoraussetzungen bezüglich Sicherheit sind erfüllt.

Aber was weiss ich schon...
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #71 - 26.02.15 um 12:21:20
 
Die Idee mit der Cost Cap finde ich gar nicht so bescheuert,  sonst würden die Preise immer weiter steigen, wie es momentan bei den GT3 der fall ist.
Beim Rest stimme ich Fred zu.
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #72 - 26.02.15 um 17:40:36
 
" There May Be Trouble Ahead " 2017 LMP2 Proposals...

Top Bericht von Graham Goodwin (DSC) und wenn man etwas zwischen den Zeilen lesen kann, dann dass es auch mal wieder um das liebe Geld geht. Nicht nur bei der FIA/ACO sondern auch:

A.) Chassis Hersteller.. (da soll der eine- oder andere... schon ganz tolle Lobbyarbeit   Augenrollen  in Paris geleistet haben...
B.) WEC/ELMS/AsLMS = Einheitstriebwerk = und siehe da... evtl. ein Bieterwettbewerb (da fließt doch immer was) und der VAG Konzern möchte da wohl gerne die No. I. sein !
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Online



Beiträge: 9275
Lüneburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #73 - 26.02.15 um 18:03:06
 
Schick. Dann haben wir in der P2 bald einen Markenpokal. Das geht dann ein paar Jahre bis die Luft raus ist, weil die Teams darauf keinen Bock mehr haben.
Irgendwie kommt mir das bekannt vor...
History repeats itself, oder wie?
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #74 - 26.02.15 um 18:50:46
 
Zitat:
Schick. Dann haben wir in der P2 bald einen Markenpokal. Das geht dann ein paar Jahre bis die Luft raus ist, weil die Teams darauf keinen Bock mehr haben.


Ich bin kein großer Fan von den Plänen, aber für die Teams ist es doch SUPER! Zumindest für die, bei denen die Rennerei zur Befriedigung der Eitelkeit reicht und nicht auch noch ein eigen-konstruiertes Chassis her muss. Und das dürften die allermeisten sein. Schaut doch mal, wo der Trend z.B. in der VLN hingeht: Die Cup-Klassen boomen und die SP mit der größeren technischen Freiheit darbt dahin. Oder als anderes Beispiel: Der Verkaufserfolg der LMP3.

Für die Teams sehe ich da fast nur Vorteile:
  • Du hast einen Chassis-Zyklus mit festem Anfang und Ende und musst nicht wie TDS eventuell drei Chassis in drei Jahren durchwechseln, um bei der Musik zu bleiben.
  • Du kannst nicht mehr auf den falschen Motor setzen und sparst dir teure Umbauarbeiten
  • Vielleicht verkaufen Oreca und Co dann so viele Autos, dass es auch zu einem Ersatz-Teil-Truck bei allen Rennen reicht?
  • Das allgemeine Preis-Niveau sinkt
  • Niemand kann mehr den Preis-Cap umgehen in dem er (Verluste in Kauf nehmend) ein nicht zum Verkauf bestimmtes Chassis baut.


Die LMP2 in der ELMS und WEC ist eine Klasse, die sich in erster Linie an die Fahrer richtet, und die dürften dabei gut auf ihre Kosten kommen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.02.15 um 18:51:18 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #75 - 26.02.15 um 19:05:19
 
Naja, die Teams werden zum einen immer dort fahren, wo es sich für sie lohnt. Inwieweit dann diejenigen, die das bezahlen, noch bereit sind, für eine Semi-Specserie ihre Brieftasche aufzumachen, ist eventuell eine andere Frage.

Mit VW's Interesse als LMP2-Motorenlieferant werden für mich auch etwas die Lamborghini-Gerüchte etwas klarer.

Mir ist auch die grundsätzliche Überlegung des ACO klar, nämlich einmal für die Hersteller Bedingungen zu schaffen, die Entwicklung und Bau eines LMP2 für die Hersteller wirtschaftlich tragbar macht, weil sie Aussicht auf einen brauchbaren Anteil eines doch eher begrenzten Marktes erhalten, und weiter zu verhindern, daß auf mittlere Sicht über nicht für Kunden vorgesehene Einzelexemplare und von LMP1-Programmen abgeleiteten P2 der Cost Cap unterlaufen wird.
Wenn man jetzt liest, daß ein Hersteller bereits mehr zu wissen scheint als andere, was den technischen Rahmen für die 2017er LMP2 angeht, dann ist damit zu rechnen, daß die Entscheidungen für die Hersteller, welche LMP2 bauen dürfen und welche nicht, am Ende ein ziemlich unangenehmes Geschmäckle hinterlassen dürfte. Daß ich weiterhin die Idee, in der USCC mehrere Hersteller zulassen zu wollen und die dann in LM gegen das Einheitstriebwerk boppen zu wollen, für dämlich halte, hab ich zuvor schon geschrieben.

Wenn ich mir all das mal vor Augen halte, einschließlich den Gedankenspielen, in den USA Bodyworks mit Serienbezug einsetzen zu wollen, dann erscheint es mir umso dringlicher, daß vielleicht mal die LMP1L langsam auf die Füße kommt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #76 - 26.02.15 um 19:23:52
 
Zitat:
Naja, die Teams werden zum einen immer dort fahren, wo es sich für sie lohnt. Inwieweit dann diejenigen, die das bezahlen, noch bereit sind, für eine Semi-Specserie ihre Brieftasche aufzumachen, ist eventuell eine andere Frage.


Okay, hätte da vielleicht Teams und Fahrer schreiben sollen. Aber dass die Brieftasche aufgeht, da bin ich mir fast sicher. Eben aus den oben erwähnten Gründen - der Trend geht eh zum Spec.

Basteln und Tüfteln und Trial and Error kann oder will sich nur eine Minderheit leisten. Wobei die aktuelle P2 hier eh das schlechteste aus beiden Welten vereint: Es gibt verschiedene Chassis mit Performance-Unterschieden, aber sobald ein Chassis homologiert ist, darf es nicht mehr verändert werden. Ergo bleibt, wenn man da als Team bei der Anschaffung ins Klo gegriffen hat, nur der Neukauf. Eine Gurke mit Gehirnschmalz und Windkanalstunden konkurrenzfähig zu machen, ist unter den aktuellen Regeln kaum möglich.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.02.15 um 19:24:32 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 314
Regensburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #77 - 27.02.15 um 12:05:56
 
KOTR schrieb am 26.02.15 um 19:05:19:
daß vielleicht mal die LMP1L langsam auf die Füße kommt.


Da werden wir vielleicht den einen oder anderen LMP2ler wiedersehen? Ist das der Hintergedanke dabei?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Online



Beiträge: 9275
Lüneburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #78 - 27.02.15 um 14:11:04
 
Mit Sicherheit. Die beiden Klassen sollen/werden verschmelzen.
Damit ist P1 (H) eindeutig für die Werke und P2 für die Privaten.


Noch ein Gedanke zur Regeländerung und der Begrenzung der Hersteller für die P2: Natürlich wird die Auswahl ein "Geschmäckle" aufweisen - um das Wort Korruption zu vermeiden, das im Zusammenhang mit einer mehr oder weniger "privaten" Sportveranstaltung des ACO eh Fehl am Platz wäre - aber da steckt sicher auch der Gedanke dahinter, die Werke vom P2-Markt abzuhalten.
Denn was wäre denn, wenn AudiPorscheToyota&Konsorten plötzlich auf die Idee kämen ihre P1 auf P2 umzustricken und mit all dem Service eines Werks zum Cost-cap-Preis am Markt anbieten würden? Klar würden die bei jedem verkauften Fahrzeug Geld verlieren. Der Gewinn an Marketing würde das "verlorene" Geld allemal aufwiegen. Das rechnen sich deren Vorstände zweimal durch und zahlen das aus der Portokasse. (Der Verlust wäre sicherlich weniger als z.B. Audi für die DTM aufwendet.)
Die betuchten P2-Teams würden da sicher zuschlagen und schwupp wäre in der P2 eine Kluft, die so schnell nicht zu schliessen wäre.

Das ging mir gerade so durch den Kopf. Ist vielleicht ein blöder Gedanke, aber was weiss ich schon...
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #79 - 27.02.15 um 17:11:08
 
alfa2000 schrieb am 27.02.15 um 12:05:56:
KOTR schrieb am 26.02.15 um 19:05:19:
daß vielleicht mal die LMP1L langsam auf die Füße kommt.


Da werden wir vielleicht den einen oder anderen LMP2ler wiedersehen? Ist das der Hintergedanke dabei?


Wenn es sich rechnen würde, manch ein Team und Hersteller dürfte wohl schon ein Auge auf die LMP1L haben, durchaus willens eine technische Herausforderung so anzunehmen wie Rebellion es macht - und schaut man z.B. den Dome an, der wurde eher aus der Not ein LMP2, weil die Aussicht auf LMP1-Kundschaft im Augenblick eher net so rosig ist - und die eine oder andere Neukonstruktion der letzten Monate könnte durchaus von den LMP1-Plänen ihrer Hersteller profitiert haben.

Und dann ist da noch der Zustand in den USA, wo die LMP2 - eigentlich eine den Privatiers vorbehaltene Klasse - die Spitzenkategorie bildet. Kein Ding, wenn man bloß eine reine Profimannschaft auf die Fahrzeuge hockt. Wenn aber die Werke gerne noch mitmischen möchten, indem sie Fahrzeuge als Vertreter und Mitglieder ihrer Marken erkennbar haben möchten, läuft das der Idee der Privatfahrerklasse zuwider. Und wenn wir dann eine US-LMP2 und eine Rest of World-LMP2 bekommen, dann erscheint mir etwas im Grundsatz gehörig falsch zu laufen.

Fred G. Eger schrieb am 27.02.15 um 14:11:04:
Mit Sicherheit. Die beiden Klassen sollen/werden verschmelzen.
Damit ist P1 (H) eindeutig für die Werke und P2 für die Privaten.


Noch ein Gedanke zur Regeländerung und der Begrenzung der Hersteller für die P2: Natürlich wird die Auswahl ein "Geschmäckle" aufweisen - um das Wort Korruption zu vermeiden, das im Zusammenhang mit einer mehr oder weniger "privaten" Sportveranstaltung des ACO eh Fehl am Platz wäre - aber da steckt sicher auch der Gedanke dahinter, die Werke vom P2-Markt abzuhalten.


Korruption ist nicht ganz das richtige Wort, Nepotismus, also Vettern- oder Günstlingswirtschaft, triffts eher. Es wäre nicht überraschend, wenn die beiden französischen Hersteller den Zuschlag bekämen - und das wahrscheinlich nicht nur deshalb, weil Oreca und Oak zur Zeit die Hauptausrüster der Startfelder sind.

Was die Überlegung angeht, daß die großen Hersteller in den LMP2-Markt einsteigen könnten mit Fahrzeuge, die aufgrund der zur Verfügung stehenden Ressourcen deutlich überlegen sind und durch Subventionierung das Performancegleichgewicht zum Kentern bringen, das wäre zwar durchaus möglich, aber IMHO nicht besonders wahrscheinlich. P2 bringt IMHO nicht die Medienaufmerksamkeit. Einheitsmotorenausrüster zu werden könnte dagegen durchaus ein interessantes, lukratives Geschäftsmodell werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #80 - 27.02.15 um 17:43:02
 
Andy schrieb am 26.02.15 um 18:50:46:
Zitat:
Schick. Dann haben wir in der P2 bald einen Markenpokal. Das geht dann ein paar Jahre bis die Luft raus ist, weil die Teams darauf keinen Bock mehr haben.


Ich bin kein großer Fan von den Plänen, aber für die Teams ist es doch SUPER! Zumindest für die, bei denen die Rennerei zur Befriedigung der Eitelkeit reicht und nicht auch noch ein eigen-konstruiertes Chassis her muss. Und das dürften die allermeisten sein. Schaut doch mal, wo der Trend z.B. in der VLN hingeht: Die Cup-Klassen boomen und die SP mit der größeren technischen Freiheit darbt dahin. Oder als anderes Beispiel: Der Verkaufserfolg der LMP3.

Für die Teams sehe ich da fast nur Vorteile:
  • Du hast einen Chassis-Zyklus mit festem Anfang und Ende und musst nicht wie TDS eventuell drei Chassis in drei Jahren durchwechseln, um bei der Musik zu bleiben.
  • Du kannst nicht mehr auf den falschen Motor setzen und sparst dir teure Umbauarbeiten
  • Vielleicht verkaufen Oreca und Co dann so viele Autos, dass es auch zu einem Ersatz-Teil-Truck bei allen Rennen reicht?
  • Das allgemeine Preis-Niveau sinkt
  • Niemand kann mehr den Preis-Cap umgehen in dem er (Verluste in Kauf nehmend) ein nicht zum Verkauf bestimmtes Chassis baut.


Die LMP2 in der ELMS und WEC ist eine Klasse, die sich in erster Linie an die Fahrer richtet, und die dürften dabei gut auf ihre Kosten kommen.



a.) Hat Thiriet / TDS soviel Kohle, dass die sich alle 6 Monate ein neues Fahrzeug leisten könnten... das Probleme beim Ligier (Brembo Bremsanlage) schon lange aussortiert ist und Thiriet halt lieber einen neuen Oreca 05 als "Spielzeug" haben wollte !
b.) Um bei der "Musik" zu bleiben reicht ein ur ur alter Zytek, der jetzt sein Gibson update bekommt.
c.) Was hat die VLN mit der WEC & ELMS gemein ??
d.) Kommen GTE- oder LMP1 etwa ohne Fahrer aus ??!!
Und bei den P2 läuft ohne 2 Platin Fahrer und einen TOP Gentleman nichts mehr. Die einzige Spaßfraktion bildet die rüstige Rentner Band bei Onroak/Ligier.    
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #81 - 27.02.15 um 18:18:44
 
Zitat:
a.) Hat Thiriet / TDS soviel Kohle, dass die sich alle 6 Monate ein neues Fahrzeug leisten könnten... das Probleme beim Ligier (Brembo Bremsanlage) schon lange aussortiert ist und Thiriet halt lieber einen neuen Oreca 05 als "Spielzeug" haben wollte !
b.) Um bei der "Musik" zu bleiben reicht ein ur ur alter Zytek, der jetzt sein Gibson update bekommt.


Nur weil es jetzt so ist, heißt nicht, dass es langfristig funktioniert... da der ACO keine Chassis-BoP macht, besteht sehr wohl die Gefahr, dass ein neues Chassis in die Klasse kommt, das das restliche Material obsolet macht. Gibt in der Rennsport-Historie mehr als genug Beispiele für einen solchen Vorgang, meistens mit üblen Konsequenzen für die Zukunftsaussichten der entsprechenden Klassen.

Zitat:
c.) Was hat die VLN mit der WEC & ELMS gemein ??

Es sind beides Renn-Serien?! Zwinkernd

Aber wenn du was näherliegendes willst, nimm die ALMS. Welche Klassen haben die über Wasser gehalten: LMPC und GTC, also die Spec-Klassen. Und auch in der TUSC wäre die LMPC noch eine der teilnehmerstärksten Klassen (letztes Jahr im Herbst standen Spekulationen von 18-20 Entries im Raum), wenn die IMSA nicht ihr bestes gegeben hätte, um das abzuwürgen. Der durchschnittliche Herrenfahrer will Rennen fahren und dabei konkurrenzfähig sein, wenn er scheitert, dann bitte auf Grund der eigenen Unfähigkeit und nicht auf Grund des Materials. Und im Gegensatz zu den GTs kommen bei den LMPs noch nicht mal so sentimentale Gründe wie "hübscheres Auto" oder "BMW ist meine Lieblingsmarke" ins Spiel.

Zitat:
d.)Kommen GTE- oder LMP1 etwa ohne Fahrer aus ??!!

Nein, aber in den Pro-Klassen tragen die Hersteller das Budget.

Zitat:
Und bei den P2 läuft ohne 2 Platin Fahrer und einen TOP Gentleman nichts mehr. Die einzige Spaßfraktion bildet die rüstige Rentner Band bei Onroak/Ligier.  
 
Tracy Krohn könnte man noch nennen.
Und der Gentleman (top oder nicht) ist aber dann wohl der, der für die Chose aufkommt. Und der hat mehr vom Geld, wenn er nicht bei der Technik immer wieder nachschießen muss.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4488

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #82 - 27.02.15 um 22:49:45
 
Es lebe die Vielfalt. Kein Mensch braucht einen weiteren Markenpokal. Der letzte wirklich gute war der mit den R5.  Laut lachend Und es sind schon genügend Rennserien verseucht.  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #83 - 02.03.15 um 11:58:08
 
Habe heute meinen Wirtschaftslehrer gefragt und er meint es wäre Marktwirtschaftlich sehr problematisch da man manchen Herstellern somit deren Existenzgrundlage entzieht
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #84 - 02.03.15 um 17:21:21
 
Ich bin mir ziemlich sicher, dass man da ein Konstrukt basteln könnte, mit dem man um die rechtlichen Probleme herum kommt, z.B. in dem man eine Gesellschaft gründet, die die Chassis einkauft und dann wiederum an die Serienteilnehmer weiterverkauft.

Man zwingt ja auch keinen Supermarkt, alle Schokoladen-Marken, die es gibt zu führen. Und wenn der P2-Chassis-Markt die Existenzgrundlage der Hersteller ist, haben sie eh was massiv falsch gemacht.

Oder man setzt die Hürden in Sachen Support an der Strecke so hoch, dass da nur die großen Hersteller in Frage kommen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #85 - 02.03.15 um 19:23:04
 
Andy schrieb am 02.03.15 um 17:21:21:
Und wenn der P2-Chassis-Markt die Existenzgrundlage der Hersteller ist, haben sie eh was massiv falsch gemacht.

Ja stimmt, sich auf einen solch kleinen Markt zu spezialisieren ist nicht das beste was ein Unternehmen machen kann. Hätte meinem Lehrer wohl auch sagen sollen das die Hersteller auch andere Tätigkeitsfelder haben  Smiley
Er hat es nicht so mit Motorsport
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5217

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #86 - 02.03.15 um 20:10:21
 
hrkothe schrieb am 02.03.15 um 19:23:04:
Andy schrieb am 02.03.15 um 17:21:21:
Und wenn der P2-Chassis-Markt die Existenzgrundlage der Hersteller ist, haben sie eh was massiv falsch gemacht.

Ja stimmt, sich auf einen solch kleinen Markt zu spezialisieren ist nicht das beste was ein Unternehmen machen kann. Hätte meinem Lehrer wohl auch sagen sollen das die Hersteller auch andere Tätigkeitsfelder haben  Smiley
Er hat es nicht so mit Motorsport


Dann gib ihn mal Motorspoernachhilfe und zerr ihn mit zur Strecke  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #87 - 02.03.15 um 20:28:40
 
Racing Harz schrieb am 02.03.15 um 20:10:21:
hrkothe schrieb am 02.03.15 um 19:23:04:
Andy schrieb am 02.03.15 um 17:21:21:
Und wenn der P2-Chassis-Markt die Existenzgrundlage der Hersteller ist, haben sie eh was massiv falsch gemacht.

Ja stimmt, sich auf einen solch kleinen Markt zu spezialisieren ist nicht das beste was ein Unternehmen machen kann. Hätte meinem Lehrer wohl auch sagen sollen das die Hersteller auch andere Tätigkeitsfelder haben  Smiley
Er hat es nicht so mit Motorsport


Dann gib ihn mal Motorspoernachhilfe und zerr ihn mit zur Strecke  Cool

Einen Versuch wäre es wert  Smiley
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #88 - 05.03.15 um 15:49:42
 
Warum wundert es mich nicht, dass Oreca Cheffe H. de Chaunac "PRO" Reduzierung der Chassis Hersteller ist. Sollte er etwa schon wissen...  Augenrollen  das Oreca zu den 3 Herstellern aus Europa gehört ??!!

" de Chaunac  though was clearly in full support of the proposal to reduce the current number of chassis manufacturers from an open marketplace (with six different manufacturers currently represented in ACO rules racing and others expressing interest in joining) to a mandated and licensed maximum of four, one (at least) of which would be based in North America. "

“It is an acknowledgment of the economic situation,” Hugues told Radio Le Mans’ John Hindhaugh. “It is better to have a smaller number of commercial manufacturers than to allow teams to effectively build cars for themselves.

Neben Oreca hätten wir in merry old Europe noch: Gibson/Zytek * Onroak * BR/SMP * Strakka/Dome * und Wolf wollte ab 2016 kommen...
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #89 - 05.03.15 um 18:05:15
 
Eigentlich steht es immer noch jedem einzelnen frei, sich selber zu ruinieren, indem er für den Eigenbedarf ein Fahrzeug baut und sich dabei verhebt. Wichtig ist nur, daß die Waffengleichheit bei den Ressourcen gewahrt bleibt.

Aber als einer derjenigen, die mit dem Zuschlag rechnen dürfen, darf man ruhig mal öffentlich darlegen, warum freier Wettbewerb eigentlich Schei$$e ist... Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #90 - 05.03.15 um 21:25:25
 
Zitat:
Eigentlich steht es immer noch jedem einzelnen frei, sich selber zu ruinieren, indem er für den Eigenbedarf ein Fahrzeug baut und sich dabei verhebt.


Das Problem, das de Chaunac sieht, ist aber doch ein anderes: Er hat Angst, dass jemand mit einem überlegenen "Fahrzeug für den Eigenbedarf" die Klasse leer fährt und ihm damit die Knden wegbrechen. Da er - anders als andere Teams - schauen muss, dass er das ganze wirtschaftlich betreibt, kann er bei so einem Wettrüsten nicht mitmachen.

Zitat:
Wichtig ist nur, daß die Waffengleichheit bei den Ressourcen gewahrt bleibt.


Genau die ist in dem Fall ja nicht mehr gegeben.

Ich denke, dass es durchaus elegantere Wege gäbe das Problem zu lösen - der ACO behält sich ja im P2 Reglement ausdrücklich vor, eine Homologation von Fahrzeugen abzulehnen, die nicht dem Geist der Klasse entsprechen - aber den Gedankengang von de Chaunac kann ich durchaus nachvollziehen und halte ihn für sich genommen nicht für verwerflich.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 05.03.15 um 21:27:58 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #91 - 05.03.15 um 23:05:04
 
Natürlich schützt er zunächst mal seine Pfründe. Zugriff auf ein (theoretisches) Viertel vom Markt zu haben ist eine deutlich angenehmere Situation, als lediglich den Zugriff auf ein Sechstel oder Achtel vom Markt zu haben - und de Chaunac hat gerade tüchtig investiert in ein Fahrzeug, daß ein Modell ablöst, das in seiner Basis fast 10 Jahre alt und in verschiedenen Iterationen als P1, P2 und PC dutzendweise verkauft und sein Geld längst wieder eingespielt hat. Da kann ers nicht gebrauchen, wenn irgendwer meint, er kanns genausogut und, obgleich es sich wirtschaftlich nicht wirklich rechnet, sein eigenes Fahrzeug entwickelt, egal ob ers Kunden zur Verfügung stellen möchte oder nicht.. Aber solange nicht einer richtig dick Geld reinstopft, dürfte das recht eng gestrickte LMP2-Reglement keine Fahrzeuge gestatten, die der Konkurrenz drastisch überlegen wäre. So dick dürfte auch SMP das Geld nicht sitzen, um einen Klassenkiller bauen, aber wenn ein Hersteller auf die Idee käme, daß es interessant wäre, könnte das tatsächlich die Balance kippen.

Daß damit mal eben ein wesentlicher Aspekt, der Motorsport von anderen Sportarten abhebt, in Frage gestellt wird, nämlich der technologische Wettbewerb, wird durchaus in Kauf genommen. Vermutlich ist man bereits zu sehr an BoP, Spec-Racing und Motorsport als Entertainment gewohnt, um sich noch groß an solcher Kartellbildung zu stören...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #92 - 05.03.15 um 23:41:22
 
man darf nicht vergessen. Oreca hat nen US stützpunkt jetzt und sicher gut geld ausgegeben. also haben sie großes interesse 2017 dabei zu sein , weil es vermutlich dann keine PC mehr in den USA gibt

aber ehrlich Oreca wird dabei sein. das haben sie sich erarbeitet und viel Erfolg gehabt.

Das selbe Gilt wird OAK.  Danach hf ACO zuentscheiden

wär ne Riesenüberraschung wenn beide nicht oder nur einer dabei wäre
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #93 - 06.03.15 um 00:44:52
 
Andy schrieb am 05.03.15 um 21:25:25:
Zitat:
Eigentlich steht es immer noch jedem einzelnen frei, sich selber zu ruinieren, indem er für den Eigenbedarf ein Fahrzeug baut und sich dabei verhebt.


Das Problem, das de Chaunac sieht, ist aber doch ein anderes: Er hat Angst, dass jemand mit einem überlegenen "Fahrzeug für den Eigenbedarf" die Klasse leer fährt und ihm damit die Knden wegbrechen. Da er - anders als andere Teams - schauen muss, dass er das ganze wirtschaftlich betreibt, kann er bei so einem Wettrüsten nicht mitmachen.

Zitat:
Wichtig ist nur, daß die Waffengleichheit bei den Ressourcen gewahrt bleibt.


Genau die ist in dem Fall ja nicht mehr gegeben.

Ich denke, dass es durchaus elegantere Wege gäbe das Problem zu lösen - der ACO behält sich ja im P2 Reglement ausdrücklich vor, eine Homologation von Fahrzeugen abzulehnen, die nicht dem Geist der Klasse entsprechen - aber den Gedankengang von de Chaunac kann ich durchaus nachvollziehen und halte ihn für sich genommen nicht für verwerflich.


Wofür gibt es seit 2 Jahren von der FIA/ACO eine BoP ( noch nie angewendet weil es keine "Ausreißer" gab ) für die LMP2 Klasse ??!!
BOP regiert überall...  Augenrollen  leider geht die Tendenz jedoch zur " Gleichmacherei  "...   Zunge  Schöne neue Einheitswelt...
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #94 - 16.03.15 um 18:16:05
 
DSC nimmt mit scharfen Worten und diversen Kommentaren (von Teams - Chassis Herstellern - etc..) die von keinem gewollte- oder angefragte Regeländerungen auf's Korn.

Bis auf H. de Chaunac/Oreca, der fröhlich dem ACO/FIA Beifall   Ärgerlich   zollt, gibt es nur Saures für die Franzmänner !

"It seems we are, in effect, being blamed for Oreca’s inability to make enough money in LMP2. The penalty for this is likely to mean our exit from the industry. How wrong can they get this ? ”

Mehr davon: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.03.15 um 18:16:45 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #95 - 16.03.15 um 18:33:29
 
Auch bei Racer.com "Feuer frei"...   Smiley   in Richtung ACO und Konsorten:

" If I’m a WEC P2 team owner, the 2017 regs feel a lot like Grand-Am 2005 ! " (Mashall Pruett)

A bizarre direction for P2: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #96 - 16.03.15 um 18:48:29
 
" For a tech haven like the WEC – one where its LMP1-Hybrid class serves as a beacon of inspiration, turning the P2 class into a limited, spec-minded affair would be a shocking, bi-polar course to follow."

vom Racer.com Artikel

sehr seltsam das ganze
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #97 - 17.03.15 um 12:58:22
 
DSC zu diesem Topic mit bemerkenswerten Statements der Teams u. Konstrukteure:

“It seems we are, in effect, being blamed for Oreca’s inability to make enough money in LMP2. The penalty for this is likely to mean our exit from the industry. How wrong can they get this?”

“When I read your story (on DSC) I checked it wasn’t 1 April!”

"This set of proposals is more ‘P3’ than the actual LMP3 regulations are!”

Mehr hier:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #98 - 17.03.15 um 20:59:50
 
Ich denke man will die Privatiers halt mit aller Macht in die LMP1 L drücken. Das passt zum aktuell eingeschlagenen Weg der WEC. Drei sich optisch unterscheidende Klassen sind halt für den Zuschauer deutlich leichter zu verkaufen als 3 Klassen von denen sich zwei nur durch Budget und Motorisierung unterscheiden. Für den Laien sind LMP2 und LMP1-H nämlich gleich. Denke die FIA/ACO Leute bauen ein bisschen darauf das man den Wettberwerb der Chassis und Motorhersteller in die LMP1 L verlagern kann. Ist zwar ein gefährliches Spiel, aber wenn es dazu führt das wir mehr LMP1 sehen ist mir das eigentlich egal. Wer das erhöhte Budget für die LMP1 L nicht aufbringen kann, kann sich dann halt noch immer in der Spec-Klasse versuchen.

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.03.15 um 21:01:07 von deXXXa »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #99 - 17.03.15 um 21:57:40
 
deXXXa schrieb am 17.03.15 um 20:59:50:
Ich denke man will die Privatiers halt mit aller Macht in die LMP1 L drücken. Das passt zum aktuell eingeschlagenen Weg der WEC. Drei sich optisch unterscheidende Klassen sind halt für den Zuschauer deutlich leichter zu verkaufen als 3 Klassen von denen sich zwei nur durch Budget und Motorisierung unterscheiden. Für den Laien sind LMP2 und LMP1-H nämlich gleich. Denke die FIA/ACO Leute bauen ein bisschen darauf das man den Wettberwerb der Chassis und Motorhersteller in die LMP1 L verlagern kann. Ist zwar ein gefährliches Spiel, aber wenn es dazu führt das wir mehr LMP1 sehen ist mir das eigentlich egal. Wer das erhöhte Budget für die LMP1 L nicht aufbringen kann, kann sich dann halt noch immer in der Spec-Klasse versuchen.



Ich bin ja teilweise bei Dir, jedoch wurde die L-Klasse für 2015 vom ACO/FIA abgeschafft. Die "Privaten" fahren in der gleichen Wertung wie die H-Werke und bekommen am Ende der Saison nur nen Pokal..  Augenrollen  für das beste Private Team.
Das die Richtung jedoch darauf abzielt "Solvente" P2 Teams (a'la SMP - ESM) in die P1 zu zerren vermute ich auch. Der Schuss könnte aber auch nach hinten losgehen und diese z.B. in die GT-Szene (evtl. sogar zu Meister Ratel..) abwandern !

Das die FIA/ACO die LMP2 Klasse abwerten will erkennt man an der soeben festgestellten Tatsache, dass früher in den Entry Listen die Reihenfolge war: LMP1 H + L, dann LMP2, GTE-Pro, GTE-Am.
Jetzt lautet dieses für das 1. Rennen in Silverstone: LMP1, GTE-PRO !!, dann erst LMP2 und GTE-AM !!  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #100 - 17.03.15 um 23:30:03
 
Jaguar44 schrieb am 17.03.15 um 21:57:40:
deXXXa schrieb am 17.03.15 um 20:59:50:
Ich denke man will die Privatiers halt mit aller Macht in die LMP1 L drücken. Das passt zum aktuell eingeschlagenen Weg der WEC. Drei sich optisch unterscheidende Klassen sind halt für den Zuschauer deutlich leichter zu verkaufen als 3 Klassen von denen sich zwei nur durch Budget und Motorisierung unterscheiden. Für den Laien sind LMP2 und LMP1-H nämlich gleich. Denke die FIA/ACO Leute bauen ein bisschen darauf das man den Wettberwerb der Chassis und Motorhersteller in die LMP1 L verlagern kann. Ist zwar ein gefährliches Spiel, aber wenn es dazu führt das wir mehr LMP1 sehen ist mir das eigentlich egal. Wer das erhöhte Budget für die LMP1 L nicht aufbringen kann, kann sich dann halt noch immer in der Spec-Klasse versuchen.



Ich bin ja teilweise bei Dir, jedoch wurde die L-Klasse für 2015 vom ACO/FIA abgeschafft. Die "Privaten" fahren in der gleichen Wertung wie die H-Werke und bekommen am Ende der Saison nur nen Pokal..  Augenrollen  für das beste Private Team.
Das die Richtung jedoch darauf abzielt "Solvente" P2 Teams (a'la SMP - ESM) in die P1 zu zerren vermute ich auch. Der Schuss könnte aber auch nach hinten losgehen und diese z.B. in die GT-Szene (evtl. sogar zu Meister Ratel..) abwandern !

Das die FIA/ACO die LMP2 Klasse abwerten will erkennt man an der soeben festgestellten Tatsache, dass früher in den Entry Listen die Reihenfolge war: LMP1 H + L, dann LMP2, GTE-Pro, GTE-Am.
Jetzt lautet dieses für das 1. Rennen in Silverstone: LMP1, GTE-PRO !!, dann erst LMP2 und GTE-AM !!  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen



Achja, das mit der LMP1-L hatte ich komplett vergessen.
Vielleicht arbeitet man dann an einer Teilung wie in der GTE? LMP1 Pro für Werke mit dem neuesten Hybrid Spielzeug und LMP1 AM für ehemalige LMP2 Teams.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #101 - 18.03.15 um 16:53:51
 
Das neue LMP2 Reglement scheint sein erstes Opfer gefunden zu haben:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #102 - 18.03.15 um 17:28:39
 
Was ich noch vergessen hatte: Denke das FIA/ACO-Gespannt hat auch ein bisschen Angst das in der WEC die Kostengrenze mit Füssen getreten wird.

Mit ESM haben wir da ja ein Paradebeispiel in der WEC. Mit Strakka/DOME hätten wir ein weiteres, sollten die (wie ich erwarte ... weil wer will für ein oder zwei Jahre ein Chassis kaufen?) keinen Kunden haben, haben die genau ein Fahrzeug entwickelt ohne dabei auf die Kostengrenze zu achten.

Bevor dann auch noch weitere Hersteller neben Mazda auf den Trichter kommen, man könnte für kleines Geld in einer Cost Cap Klasse alles zerstören was nicht bei drei auf den Bäumen ist um diese billigen Siege dann auch noch marketingstechnisch zu nutzen, schiebt man eben einen Riegel vor um Ford gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen zu lassen. Gut, hat im Fall Mazda jetzt nicht besonders gut geklappt, aber bei Ford sähe das Ganze wohl anders aus. Und was würde die anderen Hersteller dann davon abhalten von der teuren LMP1 in die günstige LMP2 zu wechseln um dort mit der Hälfte des Budgets vermarktbare Erfolge zu feiern?

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #103 - 18.03.15 um 18:03:15
 
deXXXa schrieb am 18.03.15 um 17:28:39:
Was ich noch vergessen hatte: Denke das FIA/ACO-Gespannt hat auch ein bisschen Angst das in der WEC die Kostengrenze mit Füssen getreten wird.

Mit ESM haben wir da ja ein Paradebeispiel in der WEC. Mit Strakka/DOME hätten wir ein weiteres, sollten die (wie ich erwarte ... weil wer will für ein oder zwei Jahre ein Chassis kaufen?) keinen Kunden haben, haben die genau ein Fahrzeug entwickelt ohne dabei auf die Kostengrenze zu achten.

Bevor dann auch noch weitere Hersteller neben Mazda auf den Trichter kommen, man könnte für kleines Geld in einer Cost Cap Klasse alles zerstören was nicht bei drei auf den Bäumen ist um diese billigen Siege dann auch noch marketingstechnisch zu nutzen, schiebt man eben einen Riegel vor um Ford gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen zu lassen. Gut, hat im Fall Mazda jetzt nicht besonders gut geklappt, aber bei Ford sähe das Ganze wohl anders aus. Und was würde die anderen Hersteller dann davon abhalten von der teuren LMP1 in die günstige LMP2 zu wechseln um dort mit der Hälfte des Budgets vermarktbare Erfolge zu feiern?


Hersteller- Engagements sind in der LMP2 ohnehin verboten, was Teams wie Strakka und SMP angeht gebe ich dir aber Recht, wobei bei einem überlegenen Chassis die BoP eingreifen würde.
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #104 - 18.03.15 um 18:08:30
 
hrkothe schrieb am 18.03.15 um 16:53:51:
Das neue LMP2 Reglement scheint sein erstes Opfer gefunden zu haben:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Und man kann sicher Wetten abschließen, dass auch kein LMP2 bei Wolf aufgebaut wird. Die Namen der 3 Hersteller werden mit Sicherheit: Oreca..   Zunge    * Onroak * Gibson/Zytek lauten !
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #105 - 18.03.15 um 18:18:02
 
Das läuft so ein bisschen auf das Problem hinaus, das ich eigentlich seit einiger Zeit schon sehe, die Lücke zwischen den Hybrid-LMP1 und den LMP2. Für ELMS und AsLMS als Regionalserien mag die LMP2 mit ihren Pro-Am-Paarungen und Spielwiese für Amateure richtig als kostenkontrollierte Spitzenkategorie sein, für die USCC, welche die Werke als Marketinginstrument nutzen wollen, eher nicht so sehr, denn die habe ihre eigenen Ansichten, wie die Rennfahrzeuge aussehen sollten (das Thema von wegen Branding und markenspezifischen Bodykits), und die sind IMHO durchaus interessiert daran, mehr investieren zu wollen, als das LMP2-Reglement zulässt, aber ohne gleich in die Vollen zu gehen, was die Hybrid-LMP1 verlangen würde, die dazu noch nicht dort eingesetzt werden können, wo es für die Hersteller für den US-Markt interessant ist.

Vielleicht sollte man bei der regionalisierten Lösung für die USA eher den Hebel in Richtung LMP1L ansetzen, statt diesen Käse mit US- und Rest of the World-LMP2 weiter zu verfolgen, der IMHO jetzt schon dem Sport großen Schaden zufügt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #106 - 18.03.15 um 18:20:31
 
LMP1-L    Zwinkernd  gibt es doch nicht mehr. Nur noch P1 mit- oder ohne.. H !!
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #107 - 18.03.15 um 18:27:11
 
Dann halt LMP1oH.

Solange verständlich ist, worauf ich raus will... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #108 - 18.03.15 um 20:10:50
 
Das hat eigentlich schon mehr als das übliche "Geschmäckle"...   Augenrollen   FIFA und Blatter lassen grüßen...

"Sichert der ACO den Landsleuten ein gutes Geschäft ?

Der Plan der IMSA kommt bei den hiesigen Herstellern überhaupt nicht gut an. Wie soll das Geschäft LMP2 profitabel betrieben werden, wenn die ohnehin (wegen Kostendeckelung) geringen Einnahmen aus dem Verkauf der günstigen Fahrzeuge auch noch geteilt werden müssen? Dies wirkt auf niemanden attraktiv. Die US-Hersteller und viele Teams sehen dem Gesamtkonstrukt mit nur noch vier LMP2-Herstellern mit großer Sorge entgegen.

Warum wollen ACO und Co. ein solches Konzept überhaupt umsetzen? Unter anderem, um die Interessen der - zufällig französischen - Hersteller Oreca und Onroak (Ligier) zu schützen. Die beiden Firmen betreiben bei der Entwicklung ihrer Coupes enormen Aufwand, der sich im Rahmen der Kostenkontrolle in der LMP2 kaum refinanzieren lässt. Ein erfolgreiches Geschäftsmodell entsteht nur dann, wenn genügend Kunden unterwegs sind, die ausreichend (teure) Ersatzteile ordern.
"Es ist ein hart umkämpfter Markt. Es ist noch schwieriger geworden, seit Privatteams ihre eigenen Autos bauen und dabei jegliche Kostenobergrenzen missachten", meint Oreca-Boss Hugues de Chaunac auf 'dailysportscar.com'. Man müsse in Zukunft einfach mehr Fahrzeuge verkaufen, um den hohen Entwicklungsaufwand refinanzieren zu können. Klartext: Oreca, Onroak und Co. sollen ein größeres Stück vom Kuchen zugeschustert bekommen.

Sollte der Plan mit nur noch vier Herstellern tatsächlich zur Saison 2017 umgesetzt werden, dann ginge der Szene die bisherige Vielfalt verloren. Es wäre kein Platz mehr für Exoten wie aktuell für den Strakka-Dome S103, den neuen BR01 von SMP oder einen Lotus aus der Saison 2013. Einige Verantwortliche des ACO gehen davon aus, dass sich Teams wie Strakka oder SMP dann automatisch ihren Weg in die LMP1-Klasse bahnen würden. Dies wird jedoch von zahlreichen Branchenkennern erheblich angezweifelt !

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen



Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.03.15 um 20:11:48 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #109 - 18.03.15 um 21:49:54
 
mich wundert das sich noch kein motorenanbieter  beschwert hat.
anonym eben
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.03.15 um 21:50:11 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #110 - 18.03.15 um 21:55:00
 
hrkothe schrieb am 18.03.15 um 18:03:15:
deXXXa schrieb am 18.03.15 um 17:28:39:
Was ich noch vergessen hatte: Denke das FIA/ACO-Gespannt hat auch ein bisschen Angst das in der WEC die Kostengrenze mit Füssen getreten wird.

Mit ESM haben wir da ja ein Paradebeispiel in der WEC. Mit Strakka/DOME hätten wir ein weiteres, sollten die (wie ich erwarte ... weil wer will für ein oder zwei Jahre ein Chassis kaufen?) keinen Kunden haben, haben die genau ein Fahrzeug entwickelt ohne dabei auf die Kostengrenze zu achten.

Bevor dann auch noch weitere Hersteller neben Mazda auf den Trichter kommen, man könnte für kleines Geld in einer Cost Cap Klasse alles zerstören was nicht bei drei auf den Bäumen ist um diese billigen Siege dann auch noch marketingstechnisch zu nutzen, schiebt man eben einen Riegel vor um Ford gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen zu lassen. Gut, hat im Fall Mazda jetzt nicht besonders gut geklappt, aber bei Ford sähe das Ganze wohl anders aus. Und was würde die anderen Hersteller dann davon abhalten von der teuren LMP1 in die günstige LMP2 zu wechseln um dort mit der Hälfte des Budgets vermarktbare Erfolge zu feiern?


Hersteller- Engagements sind in der LMP2 ohnehin verboten, was Teams wie Strakka und SMP angeht gebe ich dir aber Recht, wobei bei einem überlegenen Chassis die BoP eingreifen würde.



Und was ist mit Alpine? Nissan hat doch auch vor nicht allzulanger Zeit mal ein Oreca Chassis eingesetzt?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #111 - 18.03.15 um 22:14:18
 
deXXXa schrieb am 18.03.15 um 21:55:00:
hrkothe schrieb am 18.03.15 um 18:03:15:
deXXXa schrieb am 18.03.15 um 17:28:39:
Was ich noch vergessen hatte: Denke das FIA/ACO-Gespannt hat auch ein bisschen Angst das in der WEC die Kostengrenze mit Füssen getreten wird.

Mit ESM haben wir da ja ein Paradebeispiel in der WEC. Mit Strakka/DOME hätten wir ein weiteres, sollten die (wie ich erwarte ... weil wer will für ein oder zwei Jahre ein Chassis kaufen?) keinen Kunden haben, haben die genau ein Fahrzeug entwickelt ohne dabei auf die Kostengrenze zu achten.

Bevor dann auch noch weitere Hersteller neben Mazda auf den Trichter kommen, man könnte für kleines Geld in einer Cost Cap Klasse alles zerstören was nicht bei drei auf den Bäumen ist um diese billigen Siege dann auch noch marketingstechnisch zu nutzen, schiebt man eben einen Riegel vor um Ford gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen zu lassen. Gut, hat im Fall Mazda jetzt nicht besonders gut geklappt, aber bei Ford sähe das Ganze wohl anders aus. Und was würde die anderen Hersteller dann davon abhalten von der teuren LMP1 in die günstige LMP2 zu wechseln um dort mit der Hälfte des Budgets vermarktbare Erfolge zu feiern?


Hersteller- Engagements sind in der LMP2 ohnehin verboten, was Teams wie Strakka und SMP angeht gebe ich dir aber Recht, wobei bei einem überlegenen Chassis die BoP eingreifen würde.



Und was ist mit Alpine? Nissan hat doch auch vor nicht allzulanger Zeit mal ein Oreca Chassis eingesetzt?

Der Nissan Einsatz war eine Kooperation zwischen dem Signature Team und der GT Academy (2011+2012) , im Prinzip das gleiche wie die Einsätze von Greaves Motorsport bei den 24h die letzten Jahre. Der Alpine ist ja ein Umlackierter Oreca 03 und somit kein von einem Hersteller von Grund auf selbst entwickeltes und eingesetztes Fahrzeug.
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 314
Regensburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #112 - 19.03.15 um 10:27:19
 
Jaguar44 schrieb am 18.03.15 um 18:08:30:
Und man kann sicher Wetten abschließen, dass auch kein LMP2 bei Wolf aufgebaut wird. Die Namen der 3 Hersteller werden mit Sicherheit: Oreca..   Zunge    * Onroak * Gibson/Zytek lauten !



und faktisch gibt es von keinem anderen Hersteller in Europa Autos zu kaufen - und zwar seit Jahren.
Der 4. ist dann HPD.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Creep89
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 3242

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #113 - 20.03.15 um 18:57:28
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Einheitsmotoren kommen  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #114 - 20.03.15 um 19:29:52
 
Creep89 schrieb am 20.03.15 um 18:57:28:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Einheitsmotoren kommen  Augenrollen

Smiley
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #115 - 20.03.15 um 22:13:05
 
Creep89 schrieb am 20.03.15 um 18:57:28:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Einheitsmotoren kommen  Augenrollen


Ohne "n" bitte...  Durchgedreht   e i n Motor für alle !
Die Totengräber der LMP2 Klasse haben zugeschlagen.
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #116 - 20.03.15 um 22:23:28
 
LMP2 braucht nach 2017 kein Mensch mehr. Ich hoffe möglichst viele (Strakka/DOME/ zB.) machen dann den Sprung in die LMP1.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #117 - 20.03.15 um 22:29:00
 
deXXXa schrieb am 20.03.15 um 22:23:28:
LMP2 braucht nach 2017 kein Mensch mehr. Ich hoffe möglichst viele (Strakka/DOME/ zB.) machen dann den Sprung in die LMP1.


Um anstelle von Klassensiegen & Podium Platzierungen sich von der Werken um die Uhren fahren zu lassen und am Ende der Saison die Goldene Ananas   Schockiert/Erstaunt   (Pokal für das beste Privatteam) zu kassieren !?!
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20.03.15 um 22:36:56 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #118 - 20.03.15 um 22:40:31
 
lass mal die werke gehen... und dann wirds lustig.


ehrlich die aktuelle LMP2 nehmen und nen paar mehr PS geben . Alles wäre toll.

Find nur ironisch was aus dem versuch wurde eine globale Formel zuschaffen. in den USA wird am ende weiterhin gemacht was sie wollen und der rest der welt wird beschnitten.

Auf einmal hab ich kein problem mehr mit den DP/LMP2s in den US.

Ich seh am Ende kaum wen in die LMP1 aufsteigen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5674
Dortmund
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #119 - 20.03.15 um 23:59:45
 
Dirk89 schrieb am 20.03.15 um 22:40:31:
lass mal die werke gehen... und dann wirds lustig.

ehrlich die aktuelle LMP2 nehmen und nen paar mehr PS geben . Alles wäre toll.




Genau so sehe ich das auch. Kein Hybrid, rumgediesel oder Spritsparen mehr, einfach Racing.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20.03.15 um 23:59:59 von Frank-Do »  
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #120 - 21.03.15 um 00:47:17
 
Du sagst es. LMP2 in der aktuellen formel brachte tolles racing. in Le Mans meist die beste klasse in den letzten jahren. und das wirds diesjahr auch wieder.

lass mal die teams das neue Regelment nicht annehmen und lieber GT3 machen. aufeinmal haben wir keine 20+ LMP2s mehr.
2014 LMP2 war ein ausrutscher in der WEC. das zeigt das 2015er Feld.  jetzt wo  das ganze global wird. mit ESM kommt nen US Team mit 2 Wagen. mit Morand-Sard ne Schweizer Japanische Freundschaft. KCMG macht auch weiter und will 2 wagen vllt sogar bei den Asia Rennen einsetzen...

SMP würde 2016 auch wiederkommen. die machen ein entwicklungsjahr mit ihrem Eigenbau.

Strakka Dome kommt wirklich.

da Fehlt nur Zytek/Gibson. die vermutlich froh sein werden das ihr Coupe nur Theorie bislang ist. würde das wirklich 2016 kommen was mal die idee war, wären die am nicht so nette Person

Ehrlich das ist doch zum kotzen. Der versuch mit IMSA und ACO eine globale Formel zufinden  failte einfach tierisch.

ich werd die nächsten 2 jahre die LMP2 genießen solang wir sie noch in der Form haben.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.03.15 um 00:51:05 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #121 - 21.03.15 um 08:42:07
 
Dirk89 schrieb am 21.03.15 um 00:47:17:
Du sagst es. LMP2 in der aktuellen formel brachte tolles racing. in Le Mans meist die beste klasse in den letzten jahren. und das wirds diesjahr auch wieder.

lass mal die teams das neue Regelment nicht annehmen und lieber GT3 machen. aufeinmal haben wir keine 20+ LMP2s mehr.
2014 LMP2 war ein ausrutscher in der WEC. das zeigt das 2015er Feld.  jetzt wo  das ganze global wird. mit ESM kommt nen US Team mit 2 Wagen. mit Morand-Sard ne Schweizer Japanische Freundschaft. KCMG macht auch weiter und will 2 wagen vllt sogar bei den Asia Rennen einsetzen...

SMP würde 2016 auch wiederkommen. die machen ein entwicklungsjahr mit ihrem Eigenbau.

Strakka Dome kommt wirklich.

da Fehlt nur Zytek/Gibson. die vermutlich froh sein werden das ihr Coupe nur Theorie bislang ist. würde das wirklich 2016 kommen was mal die idee war, wären die am nicht so nette Person

Ehrlich das ist doch zum kotzen. Der versuch mit IMSA und ACO eine globale Formel zufinden  failte einfach tierisch.

ich werd die nächsten 2 jahre die LMP2 genießen solang wir sie noch in der Form haben.

Genau deiner Meinung. Genießen wir die LMP2 noch so wie sie jetzt ist.
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #122 - 21.03.15 um 10:21:57
 
Jaguar44 schrieb am 20.03.15 um 22:29:00:
deXXXa schrieb am 20.03.15 um 22:23:28:
LMP2 braucht nach 2017 kein Mensch mehr. Ich hoffe möglichst viele (Strakka/DOME/ zB.) machen dann den Sprung in die LMP1.


Um anstelle von Klassensiegen & Podium Platzierungen sich von der Werken um die Uhren fahren zu lassen und am Ende der Saison die Goldene Ananas   Schockiert/Erstaunt   (Pokal für das beste Privatteam) zu kassieren !?!


Funktionierte in der WTCC auch.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #123 - 21.03.15 um 10:27:30
 
Zitat:
LMP2 braucht nach 2017 kein Mensch mehr.


Ich behaupte nach wie vor, dass die P2 dadurch nicht entvölkert werden wird, sondern zahlenmäßig eher noch wachsen wird. Zum einen nähert man sich damit den ganzen Nachwuchs-Einbaum-Geschichten an und könnte für Teams aus der Ecke attraktiv werden und zum anderen gibt es ja auch die VdeV mit einem riesigen Prototypen-Bestand, von denen sich auch niemand am Honda-Einheitsmotor zu stören scheint.

Man muss die aktuelle Politik nicht mögen, aber ich gehe schon davon aus, dass die Herren bei  ACO nicht vollkommen verblödet sind, sondern halbwegs wissen, was sie da tun.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #124 - 21.03.15 um 15:31:42
 
Andy schrieb am 21.03.15 um 10:27:30:
Zitat:
LMP2 braucht nach 2017 kein Mensch mehr.


Ich behaupte nach wie vor, dass die P2 dadurch nicht entvölkert werden wird, sondern zahlenmäßig eher noch wachsen wird. Zum einen nähert man sich damit den ganzen Nachwuchs-Einbaum-Geschichten an und könnte für Teams aus der Ecke attraktiv werden und zum anderen gibt es ja auch die VdeV mit einem riesigen Prototypen-Bestand, von denen sich auch niemand am Honda-Einheitsmotor zu stören scheint.

Man muss die aktuelle Politik nicht mögen, aber ich gehe schon davon aus, dass die Herren bei  ACO nicht vollkommen verblödet sind, sondern halbwegs wissen, was sie da tun.


Das weiß der Blatter  Cool  auch....
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
NoD48
GT-Pilot
***
Offline


Bentley Speed8 4ever!

Beiträge: 535

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #125 - 21.03.15 um 21:04:15
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Wer denn möchte kann sich an dieser Petition, die sich gegen die vorgesehene Umstrukturierung der Lmp2 einsetzt, beteiligen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #126 - 22.03.15 um 12:59:02
 
Demnächst kommt TTIP, da ist es mit solchen Mauscheleien eh vorbei.
Wenn einer der verprellten (nichtfranzösischen) Hersteller sich ungerecht behandelt fühlt (von wegen Beschränkung des Marktzuganges), sucht der sich irgendeines dieser kruden Schiedsgerichte, klagt sich ein und gleich noch die Einsatzbudgets für die nächsten Jahrzehnte dazu......  Laut lachend Cool Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #127 - 23.03.15 um 20:35:41
 
Achim Detjen schrieb am 22.03.15 um 12:59:02:
Demnächst kommt TTIP, da ist es mit solchen Mauscheleien eh vorbei.
Wenn einer der verprellten (nichtfranzösischen) Hersteller sich ungerecht behandelt fühlt (von wegen Beschränkung des Marktzuganges), sucht der sich irgendeines dieser kruden Schiedsgerichte, klagt sich ein und gleich noch die Einsatzbudgets für die nächsten Jahrzehnte dazu......  Laut lachend Cool Durchgedreht


Stimmt...   Smiley
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 23.03.15 um 20:47:10 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #128 - 25.03.15 um 13:07:21
 
1. Spy shot vom 2017er "Einheits LMP2" .... ich finde ganz großes Kino und Dank an ACO/FIA..   Laut lachend Durchgedreht Laut lachend  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Andy962
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 288

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #129 - 25.03.15 um 13:08:48
 
Hundehütte 3.0.... Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
flat6
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 697

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #130 - 25.03.15 um 14:52:32
 
Hat Nissan das Ding designt ?  Zunge

Nee im Ernst ,wie kann man aus der gut aussehenden LMP2 Klasse so einen Dreck machen. Das sieht doch nicht schön aus.  weinend
Diese kleinen Reifchen...
Die Luftführung für den Motor...
Die... gesamte Front...
Ich wage zu bezweifeln, dass die schneller sind als die jetzigen. unentschlossen

Schade schade, bleibt nur die jetzigen LMP2 zu genießen.  

Wirkt mehr wie ein LMPC nur hässlicher.
Zum Seitenanfang
 

Porsche 919 Hybrid !!!
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #131 - 25.03.15 um 15:06:19
 
Das Monster gibts noch? XD letztes jahr war das schonmal thema hier im Forum.

Mal guggen wie die Holzhütte sich in der VdeV schlägt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Weissach_Power
LMP-Pilot
****
Online


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 1961
Höpfge
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #132 - 25.03.15 um 15:58:42
 
Oh jeses, die Rennwagen werden auch immer ansehnlicher Augenrollen Schockiert/Erstaunt Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
 

*Porsche Werksteam 2015* 17 Jahre nach dem bisher letzten Sieg.Porsche gewinnt zum 17. Mal in Le Mans -Endlich*
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #133 - 25.03.15 um 16:02:25
 
Nicht wieder dieses hässliche Ding  Durchgedreht da tun einem ja die Augen weh  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #134 - 25.03.15 um 16:40:08
 
flat6 schrieb am 25.03.15 um 14:52:32:
Hat Nissan das Ding designt ?  Zunge

Nee im Ernst ,wie kann man aus der gut aussehenden LMP2 Klasse so einen Dreck machen. Das sieht doch nicht schön aus.  weinend
Diese kleinen Reifchen...
Die Luftführung für den Motor...
Die... gesamte Front...
Ich wage zu bezweifeln, dass die schneller sind als die jetzigen. unentschlossen

Schade schade, bleibt nur die jetzigen LMP2 zu genießen.  

Wirkt mehr wie ein LMPC nur hässlicher.


Spoiler: Das ist ein CN. Kein jetziger und auch kein zukünftiger P2.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
flat6
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 697

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #135 - 25.03.15 um 17:29:25
 
Andy schrieb am 25.03.15 um 16:40:08:
flat6 schrieb am 25.03.15 um 14:52:32:
...


Spoiler: Das ist ein CN. Kein jetziger und auch kein zukünftiger P2.


Jagt mir doch kein so großen schrecken ein leute  Durchgedreht Durchgedreht
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.03.15 um 17:30:04 von flat6 »  

Porsche 919 Hybrid !!!
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #136 - 25.03.15 um 17:46:23
 
flat6 schrieb am 25.03.15 um 17:29:25:
Andy schrieb am 25.03.15 um 16:40:08:
flat6 schrieb am 25.03.15 um 14:52:32:
...


Spoiler: Das ist ein CN. Kein jetziger und auch kein zukünftiger P2.


Jagt mir doch kein so großen schrecken ein leute  Durchgedreht Durchgedreht


Kommt nur auf die Lobbyarbeit   Cool  und- oder evtl. Gestellung von Dienst & Vorführfahrzeugen durch Zulltec an. Beim ACO/FIA ist bekanntlich nichts unmöglich...  Durchgedreht

Mea culpa.. war mal wieder einer meiner bösen   Smiley  Späße oder doch ein Blick in die berühmte ölverschmierte Glaskugel.    Augenrollen

Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3325
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #137 - 25.03.15 um 18:40:39
 
Das ist ein Zulltec und war mal für die LMP3 gedacht. Jetzt fährt er in einer CN ähnlichen Kategorie in der VdeV.....

Schön ist er nicht.  
Aber die Leute so zu erschrecken und zu behaupten es wäre ein LMP2 zeugt von unwissenheit und ist nicht die feine Art.... unentschlossen
Zum Seitenanfang
 

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4488

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #138 - 25.03.15 um 19:27:06
 
Hier noch die richtigen Reifen drauf, eine etwas geschicktere Lackierung und das Ding geht doch ohne Probleme als Scifi-LMP2 durch.  Cool

Aber dem Sportsfreund Jaguar44 hier Unwissenheit zu unterstellen zeugt nicht gerade von viel Humor.  Augenrollen So mancher Zeitgenosse geht zum Lachen ja lieber in den Keller.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Lemansclaus
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4004
Neuwied
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #139 - 25.03.15 um 19:39:31
 
...wenn der mal beim kleinen Ratespiel auftaucht, hat Rinato seinen Ugly-Kandidaten for ever, ever, ever... Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Le Mans 1984 - 2016
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #140 - 25.03.15 um 20:17:44
 
Lemansclaus schrieb am 25.03.15 um 19:39:31:
...wenn der mal beim kleinen Ratespiel auftaucht, hat Rinato seinen Ugly-Kandidaten for ever, ever, ever... Laut lachend


Danke für die Steilvorlage...   Laut lachend Durchgedreht   ich warte noch etwas ab...
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #141 - 26.03.15 um 11:42:08
 
Kollege BOP darf sich schon auf "Overtime" in 2017 freuen. LMP2 aus old Europe die in der TUSC starten möchten werden geboppt    Augenrollen   und das gleiche gilt natürlich wenn US P2 in Europa starten möchten....  

Scot Atherton: " We have already reached an agreement with the ACO that we will work together to ensure that when their cars choose to race within the TUDOR Championship they will be properly balanced to maintain their competitiveness,” he noted. “And the same will be true in reverse when TUDOR Championship participants elect to compete at Le Mans. So philosophically we are in agreement of having a common platform, a common spine, but with those defined elements that I’ve just described being open to our interpretation here in America.”

Bericht bei Racer.com: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #142 - 26.03.15 um 12:21:11
 
Auch bei Racer.com gibt es einen humorvollen Foristen.... Nach der für 2017 sicheren ACO/FIA pro Oreca P2 Chassis Entscheidung dessen "Kommentar"...

isn't Chaunac.. ?!?
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
rinato
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5097

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #143 - 26.03.15 um 19:10:36
 
Lemansclaus schrieb am 25.03.15 um 19:39:31:
...wenn der mal beim kleinen Ratespiel auftaucht, hat Rinato seinen Ugly-Kandidaten for ever, ever, ever... Laut lachend


Sieht so aus. =tilt=
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
rinato
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5097

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #144 - 26.03.15 um 19:19:57
 
Bei mariantic lautet der Kommentar: no further comment.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #145 - 27.03.15 um 18:51:41
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Reifen wird nicht spec. ironischer weise
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #146 - 18.04.15 um 17:16:46
 
DP Manufaktur Coyote wartet bis Juni ob man seinen Hut in den Ring wirft um die Position als US Hersteller von LMP2 ab 2017. Die Wettbewerber sind zahlreich vertreten: HPD, Riley Technologies und Multimatic !
Schon peinlich.. aus vier- mach eins.. Die Amis werden sich jetzt schon beim ACO/FIA   Augenrollen   bedanken...

Bericht zum Thema: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #147 - 19.04.15 um 12:53:33
 
Jaguar44 schrieb am 18.04.15 um 17:16:46:
DP Manufaktur Coyote wartet bis Juni ob man seinen Hut in den Ring wirft um die Position als US Hersteller von LMP2 ab 2017. Die Wettbewerber sind zahlreich vertreten: HPD, Riley Technologies und Multimatic !
Schon peinlich.. aus vier- mach eins.. Die Amis werden sich jetzt schon beim ACO/FIA   Augenrollen   bedanken...

Bericht zum Thema: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Nun hat Coyote auch so gut wie keine Ahnung wie man ein Carbon-Chassis backt. Gery Nelson ist immerhin ehemaliger NASCAR Teamchef und CUP-Series Direktor – und das steckt er technologisch noch in der Steinzeit. Zitat:

"They’ve announced it would be a carbon fiber tub,” he said. “Our [DPs] are welded steel and that’s what we build at Coyote.

Und er deutet an, wenn GM den Kram bezahlen würde dann vielleicht ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #148 - 20.04.15 um 18:15:30
 
Jetzt bewerben sich in den USA auch noch Wayne Taylor Racing & Dallara als Chassis Hersteller für 2017 !

" Wayne Taylor confirmed to Sportscar365 that his team is working with Dallara in hopes of securing a bid as a chassis manufacturer for the 2017 LMP2 regulations. Taylor’s Corvette DP is Dallara-chassied, with the Italian manufacturer also having a U.S. base in Speedway, Ind. "
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #149 - 21.04.15 um 18:49:32
 
Der nächste bitte... HPD will der Chassis Hersteller in den USA werden. Eigentlich logisch- oder kennt jemand einen anderen Hersteller in den USA der LMP2 Fahrzeuge im Portfolio hat !?!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #150 - 23.04.15 um 18:15:20
 
MAZDA will vermutlich 2017 in der LMP2 Klasse weitermachen.
Bericht & Interview mit Mazda Motorsports Director John Doonan:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #151 - 23.04.15 um 21:05:24
 
Jaguar44 schrieb am 21.04.15 um 18:49:32:
Der nächste bitte... HPD will der Chassis Hersteller in den USA werden. Eigentlich logisch- oder kennt jemand einen anderen Hersteller in den USA der LMP2 Fahrzeuge im Portfolio hat !?!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Lola? (aka Multimatic)
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 23.04.15 um 21:05:46 von doomwarrior »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #152 - 26.04.15 um 19:55:32
 
In der neuen Sport Auto rüchtelt Marcus Schurig einen auf dem Prolo  Zwinkernd  WRC basierenden 2.0l Turbo von VW als evtl. "Einheitsmotor" für die P2 ab 2017.
o.k. irgendwann muss sich perfekte Lobbyarbeit auch mal auszahlen..    Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #153 - 26.04.15 um 21:59:12
 
Jaguar44 schrieb am 26.04.15 um 19:55:32:
In der neuen Sport Auto rüchtelt Marcus Schurig einen auf dem Prolo  Zwinkernd  WRC basierenden 2.0l Turbo von VW als evtl. "Einheitsmotor" für die P2 ab 2017.
o.k. irgendwann muss sich perfekte Lobbyarbeit auch mal auszahlen..    Durchgedreht


Bin zwar kein Freund des Einheitsmotors, aber ein 2l Turbo klingt deutlich besser als 6l V8 Chevy oder sowas. Aber sollte ja eh der "quasi"-Einheitsmotor von Nissan sein, glaubt man den Gerüchten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #154 - 04.05.15 um 14:52:59
 
Jetzt soll doch eine unabhängige Motorenschmiede den "Einheitsmotor"   Zunge  für die P2 auf den Markt bringen. Damit soll es einfacher werden, ein branding nach Wahl der Teams vorzunehmen. Im Umkehrschluss ein Motor = 10- oder mehr.. verschiedene Namen möglich...   Laut lachend  

Das letzte Wort in Sachen max. 4 Chassis Hersteller ist noch nicht gesprochen. Haben da schon welche mit Klagen gedroht..??!!

John Dagys meldet aus Spa:
***ACO Sporting Director Vincent Beaumesnil confirmed to Sportscar365 that the spec engine to be used in the FIA WEC, European and Asian Le Mans Series beginning in 2017 will not be from an OEM but rather from an independent engine builder, in order to allow team-specific engine branding.

***Beaumesnil would not confirm the number of licensed LMP2 chassis constructors for 2017, with full details of the regulations to be revealed next month at Le Mans. The ACO’s initial proposal called for a limitation to four constructors (with at least one being North American), although it’s believed there’s been consideration to increase that number.
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #155 - 04.05.15 um 18:01:20
 
Dann können sie die Limitierung doch auch gleich lassen ...  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #156 - 04.05.15 um 18:37:21
 
dazu passend: VW winkt als Motorenhersteller ab.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Outlaw9876
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 31
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #157 - 05.05.15 um 16:06:44
 
Wer wäre denn ein unabhängiger Motorenhersteller?

Demnach wären HPD und Nissan raus. Was ist mit Judd? Der Motor basiert auf nem BMW - also auch raus.
Hmm... Die Luft wird eng.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 05.05.15 um 16:11:30 von Outlaw9876 »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #158 - 05.05.15 um 16:16:58
 
Outlaw9876 schrieb am 05.05.15 um 16:06:44:
Wer wäre denn ein unabhängiger Motorenhersteller?

Demnach wären HPD und Nissan raus. Was ist mit Judd? Der Motor basiert auf nem BMW - also auch raus.
Hmm... Die Luft wird eng.


Hieß es nicht auch, dass die neuen Motoren nicht mehr (zwangsläufig) auf Serien-Motoren beruhen müssen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #159 - 05.05.15 um 16:23:37
 
Die Überlegung war eh, IIRC, ein dezidiertes Renntriebwerk einzusetzen und keines, das auf einem in Serie hergestelltem Motor basiert. Insofern könnte da Judd durchaus noch seinen Hut in den Ring werfen (Judd GV! Durchgedreht ).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Outlaw9876
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 31
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #160 - 05.05.15 um 16:46:12
 
Dann hätte Judd ja mal nach einer Durststrecke den Jack-Pott gezogen.
Ihre Probleme haben sie anscheinend in den Griff bekommen und so schlecht scheinen die Motoren auch nicht zu sein.
Für den Morgan EVO von Morand SARD hat es schließlich zum 3. Platz in Spa gereicht und der Ligier von Krohn hat bisher auch keine schlechte Figur abgegeben.
Nur ob Judd die Menge an Motoren stemmen kann, die benötigt werden, wage ich zu bezweifeln.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #161 - 05.05.15 um 17:53:36
 
AER könnte ebenfalls seinen Hut in den Ring werfen. Vielleicht mit einer Abwandlung des LMP1 Triebwerks?  hä?
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #162 - 05.05.15 um 18:00:54
 
Und was ist mit Gibson Technonolgy... die hätten da u.a. noch nen schönen 4.0L V8   Cool  im Angebot !!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #163 - 05.05.15 um 18:33:35
 
Jaguar44 schrieb am 05.05.15 um 18:00:54:
Und was ist mit Gibson Technonolgy... die hätten da u.a. noch nen schönen 4.0L V8   Cool  im Angebot !!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


düfte für die doch gar kein problem sein, die bauen schließlich den nissan VK45DE der überall drinsteckt ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #164 - 05.05.15 um 18:40:32
 
siggracer schrieb am 05.05.15 um 18:33:35:
Jaguar44 schrieb am 05.05.15 um 18:00:54:
Und was ist mit Gibson Technonolgy... die hätten da u.a. noch nen schönen 4.0L V8   Cool  im Angebot !!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


düfte für die doch gar kein problem sein, die bauen schließlich den nissan VK45DE der überall drinsteckt ...


Fast überall...  Zwinkernd
Bekanntlich basiert der Nissan 4.5l V8 auf einem "Serien Motor" aber der 4l V8 ist ein reines Renntriebwerk und ab 2017 soll.. ja ein Rennmotor kommen evtl. mit 4l Hubraum...  
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 05.05.15 um 18:41:23 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #165 - 09.05.15 um 16:48:56
 
Zum Thema "Einheitsmotor " Mr. Steve Eriksen, Vice-Président, Honda Performance Development:

" From what we understand the future direction of the ACO and the FIA ​​regarding the LMP2 engines, this is a V8 engine designed for racing and may rebadged with the logo of a manufacturer. Unfortunately, this direction is not consistent with the direction we desire for LMP2 engines. "

Es wird also keinen Motor von XY-Tuning geben der das Logo von HPD tragen wird !
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #166 - 16.05.15 um 16:25:16
 
Exklusiv Bericht bei Sportscar365 = Bentley Evaluating Prototype Options for 2017 = in der TUSC !

Und wissen die schon mehr... eigener Motor ist ja in den USA erlaubt.. aber Chassis von Bentley ??!!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.05.15 um 16:50:29 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #167 - 16.05.15 um 16:30:12
 
die wollen sogar nen DP statt LMP2 O.o
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #168 - 16.05.15 um 16:32:35
 
Dirk89 schrieb am 16.05.15 um 16:30:12:
die wollen sogar nen DP statt LMP2 O.o


Und genau die sollen.. ab 2017 verboten sein...   Augenrollen  Oder rudern die Amis wieder auf Druck der DP Mafia  Cool  zurück ?
Der Bentley Mann sagt ja dazu: My personal reading of the subject is that Daytona Prototypes will not die out. They will exist alongside the P2 class.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.05.15 um 16:41:42 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #169 - 16.05.15 um 16:43:26
 
genau meine Befürchtung... dann brauch man die LMP2 Regeln au nicht ändern. zumindest in der Form die wohl kommen wird.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.05.15 um 16:45:35 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #170 - 16.05.15 um 19:49:52
 
siggracer schrieb am 05.05.15 um 18:33:35:
Jaguar44 schrieb am 05.05.15 um 18:00:54:
Und was ist mit Gibson Technonolgy... die hätten da u.a. noch nen schönen 4.0L V8   Cool  im Angebot !!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


düfte für die doch gar kein problem sein, die bauen schließlich den nissan VK45DE der überall drinsteckt ...


meines wissens gab es zwei Lieferanten für den LMP2-Triebwerk auf Basis des VK45. Ich meine Zytek und ORECA.
Wobei der Motor und der ZG348 ja beides älter LMP-Renntriebwerke sind. Wie wärs mit dem guten Mecachrome LMP2-Triebwerk aka. Ex-GP2 Renault-Triebwerk. Ist fanzösisch, also richtige Nationalität.  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 314
Regensburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #171 - 18.05.15 um 15:14:16
 
Umfassender Artikel in der aktuellen sport.auto über die Diskussionspunkte des neuen LMP2-Regelwerkes.
Wobei sich mir hier der Eindruck aufdrängt: was die Amis eigentlich brauchen, ist LMP1-L ....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #172 - 18.05.15 um 16:40:09
 
Gibson hätte Interesse als Motorenlieferant zu fungieren:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #173 - 18.05.15 um 18:30:49
 
hrkothe schrieb am 18.05.15 um 16:40:09:
Gibson hätte Interesse als Motorenlieferant zu fungieren:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


UND evtl. ab 2017 zu den 4 Herstellern (oder evtl. doch mehr..) der P2 Chassis zu gehören !!
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #174 - 19.05.15 um 18:43:57
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

was sich durch Bentley am WE andeutet ist jetzt gewiss.
Es steht noch nicht mal fest ob IMSA die globalen Regeln 2017 annimmt...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.05.15 um 18:56:20 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #175 - 20.05.15 um 00:49:56
 
Dirk89 schrieb am 19.05.15 um 18:43:57:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

was sich durch Bentley am WE andeutet ist jetzt gewiss.
Es steht noch nicht mal fest ob IMSA die globalen Regeln 2017 annimmt...



So ein Witz ...
Warum belässt man das LMP2 Reglement nicht so wie es ist? Oder optional mit der Erweiterung auf GT3 Motoren?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #176 - 20.05.15 um 01:09:29
 
meine rede. LMP2 braucht nur nen bissl mehr Power weil die GTE ja mehr power 2016 kriegt. sonst sportlich eine geniale Klasse.

Auf jeden fall scheint der Merger gescheitert zu sein.. die Idee war ja 2017 Weltweit 1Konzept zuhaben für P2.  jetzt naja das.

all die diskussionen um Herstellerbodywork waren auf gut deutsch fürn A..... wenn weiterhin es DPs gibt.

Wenn die IMSA wirklich einen Alleingang macht. kann man von ausgehen das die ACO sich zurückzieht aus der Serie.

Alles reine Spekulation
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20.05.15 um 01:12:33 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #177 - 23.05.15 um 16:27:00
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Bentley meinte wohl doch die 2017 LMP2
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #178 - 27.05.15 um 12:26:49
 
And the winner is: JUDD-Engine Developments  ?!?

Bericht bei EI: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #179 - 30.05.15 um 17:56:25
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ginetta und Wolf bewerben sich für 2017 als Chassishersteller.

Strakka mit Dome nicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #180 - 30.05.15 um 18:04:28
 
Dirk89 schrieb am 30.05.15 um 17:56:25:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ginetta und Wolf bewerben sich für 2017 als Chassishersteller.

Strakka mit Dome nicht.


Interessant..
" Having examined the provisions of the proposed process for selection we have decided not to bid,” said Strakka Racing team Principal Dan Walmsley. "
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #181 - 30.05.15 um 18:16:43
 
Und hier die 3 Schritte für die Hersteller welche die LMP2 bauen wollen.
Zuerst mal € 15.000,00 zahlen, bekommt man nicht mehr zurück...   Laut lachend

Einzelheiten: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #182 - 30.05.15 um 20:09:38
 
bis zu neun Hersteller werden wohl Angebote abgeben:

  • Onroak (Ligier)
    ORECA
    SMP Racing (BR Engineering)
    Ginetta
    HPD
    Wolf


Plus (sehr wahrscheinlich):
  • Gibson
    Dallara


Plus (nocht nicht sicher):
  • Multimatic + Riley


Nicht dabei:
Strakka (Dome) – von der Firma Dome ist wohl nix mehr über, Strakka hat alles übernommen was Toyota nicht 2013 übernommen hatte ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #183 - 31.05.15 um 11:39:11
 
9 x € 15.000,00 für ACO/FIA   Augenrollen   Da kann ja selbst der Blatter   Cool  noch was lernen !
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #184 - 31.05.15 um 12:27:08
 
viel besser finde ich
"The Selection Committee will not be required to give reasons for the acceptance or refusal of any particular proposal."

Perfekt, du bist raus, verraten aber nicht warum.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #185 - 31.05.15 um 12:36:30
 
Ich gehe davon aus, dass man damit einem juristischen Vorgehen der Verlierer vorbeugen will. Ist auch in anderen Bereichen gängige Praxis.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Oederland
Mechaniker
**
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 237

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #186 - 31.05.15 um 14:50:57
 
Hier übrigens die offizielle Verlautbarung der FIA Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Warum ist man eigentlich wieder bei vier Chassis-Herstellern, vor einer Weile gab es doch Äußerungen (Gerüchte?), wonach man von der Beschränkung auf vier Stück abgekommen wäre? Naja, dann kann der ACO jedenfalls munter Vetternwirtschaft betreiben, ich tippe auf Ligier, Oreca, Gibson als alte Bekannte und dann noch ein amerikanischer Hersteller.

Die LMP2 ist für mich damit jedenfalls gestorben. Völlig unnötig Spec-Motor und Beschränkung der Chassishersteller Traurig Absurderweise ist die LMP3 offen, was die Chassis anbelangt.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.05.15 um 14:54:36 von Oederland »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #187 - 03.06.15 um 17:59:11
 
Ginetta bestätigt das man bereits an einem LMP2 auf Basis des LMP3 arbeitet und definitiv in den Bieterwettbewerb einsteigt.
Die Kandidaten: Ginetta, ORECA, Onroak Automotive, Gibson, BR Engineering, Riley Technologies, Multimatic, Honda Performance Development und Wolf. Also lautet das böse Spiel, aus neun mach vier..     
Was für ein Nonsens und ich Tippe mal auf ORECA, Onroak und BR Engineering. Alle sitzen in Froonkreisch und schaffen dort Arbeitsplätze....
Für die USA werden Riley + Multimatic zusammenspannen und der Rest schaut in die Röhre..  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #188 - 03.06.15 um 19:59:33
 
Ich hoffe auf OnRoak, Ginetta (damit auch die Briten was haben) und Oreca ist wohl eh schon gesetzt. Und der Vierte Platz geht ja bekanntlich an die Amerikaner.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #189 - 03.06.15 um 20:43:54
 
deXXXa schrieb am 03.06.15 um 19:59:33:
Und der Vierte Platz geht ja bekanntlich an die Amerikaner.


wenn die was zustande bringen – dies ist keines wegs sicher. HPD wird als Chassishersteller bieten – aber mit größter Wahrscheinlichkeit wegen des Motorenengagements über die Klinge springen. Und Multimatic / Riley haben noch nix untereinander vereinbart um gemeinsam als Bieter aufzutreten – und Riley allein machts wohl nicht. Zudem steht in den Bieterunterlagen auch nichts davon, dass ein Hersteller aus den Staaten kommen soll.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #190 - 03.06.15 um 23:03:00
 
siggracer schrieb am 03.06.15 um 20:43:54:
deXXXa schrieb am 03.06.15 um 19:59:33:
Und der Vierte Platz geht ja bekanntlich an die Amerikaner.


wenn die was zustande bringen – dies ist keines wegs sicher. HPD wird als Chassishersteller bieten – aber mit größter Wahrscheinlichkeit wegen des Motorenengagements über die Klinge springen. Und Multimatic / Riley haben noch nix untereinander vereinbart um gemeinsam als Bieter aufzutreten – und Riley allein machts wohl nicht. Zudem steht in den Bieterunterlagen auch nichts davon, dass ein Hersteller aus den Staaten kommen soll.


Umso besser. Sollen die weiter DPs zusammen biegen und den Europäern die richtigen Fahrzeuge überlassen  Zunge

Spaß beiseite: Aus Amerika kamen ja zum Thema LMP2 zuletzt auch eher verhaltene Töne. So mancher Hersteller müsste komplett bei 0 anfangen (war das Coyote die das gesagt haben? Bin mir nicht mehr sicher.).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #191 - 08.06.15 um 17:34:04
 
Riley bestätigt den letter of interests beim ACO/FIA abgeben zu wollen:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Und WOLF wirft den Hut nicht in den Ring und spart sich die Gebühren welche beim ACO/FIA versickern werden:

Wolf Step Out of 2016 LMP2 Reckoning !

Ivan Bellarosa confirmed with no little regret that Wolf would not, after all, be submitting a dossier to enter the first selection stage for the proposed four chassis licenses for LMP2.

Bellarosa offered the opinion that the withdrawal would lead to significant financial loss but that there may be some potential opportunities for at least some of the design to be useable for a future LMP3 from Wolf though “the LMP3 regulations too needed to stabilise.”
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.06.15 um 18:07:07 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #192 - 08.06.15 um 21:01:22
 
würde mir ja ein lächeln auf die Lippen zaubert, wenn der ACO später verkündet nur 3 Hersteller zu haben. Überheblichkeit par excellence
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #193 - 08.06.15 um 21:40:13
 
Onroak (Ligier)
ORECA
SMP Racing (BR Engineering)
Ginetta
HPD
Riley

haben sich ja beworben. also haben sie mind 4.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.06.15 um 21:40:37 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #194 - 09.06.15 um 05:50:23
 
und was ist mit Gibson (Zytek)???
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #195 - 09.06.15 um 18:17:53
 
grizzlybärchen schrieb am 09.06.15 um 05:50:23:
und was ist mit Gibson (Zytek)???


Die sollen.. "Geheimverhandlungen"..   Cool   mit dem ACO führen:

= haben wir ne Chance als "Neuer" Motorenausrüster zu fungieren...
= wenn man dazu keine Chance sieht, wird sicherlich die Bewerbung als Chassishersteller abgegeben werden.

Motorenpartner & Chassis geht natürlich nicht.
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #196 - 09.06.15 um 18:24:20
 
Und an alle hier die noch in den LMP2 Markt einsteigen wollen.. morgen ist Meldeschluss:

= Die Formulare für die FIA/ACO ausfüllen und bis morgen 17.ooh per Mail absenden !!

= Und nicht vergessen, die 15 tsd. Euronen müssen pünktlich auf dem Tisch vom Blatter.. äähhh der FIA liegen!!
"All candidates shall pay a non‐refundable fee of €15,000 (fifteen thousand euros) by 10 June 2015"
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.06.15 um 18:24:44 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #197 - 09.06.15 um 18:59:31
 
***The 2016 GTE regulations will be released on Thursday alongside the details of the 2017 LMP2 platform, ACO Sporting Director Vincent Beaumesnil confirmed to Sportscar365. It’s understood a “few surprises” could also be in store for the annual ACO press conference.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.06.15 um 18:59:58 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #198 - 09.06.15 um 21:30:22
 
Man hat dann also ca. ein Jahr Zeit einen neuen GTE aufzusetzen?

Büschen knapp ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #199 - 11.06.15 um 13:02:44
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Regelment ist da. mein schulfranz reicht nicht aus Durchgedreht

EDIT:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.06.15 um 13:03:42 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #200 - 11.06.15 um 14:21:51
 
Dirk89 schrieb am 11.06.15 um 13:02:44:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Regelment ist da. mein schulfranz reicht nicht aus Durchgedreht

EDIT:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


600 PS ist schon mal ne Steigerung !
Und bei der ELMS wird man sich die Hände reiben... die aktuellen P2 sind dort bis: 2018 !!  zugelassen.  
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
ger80
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3157

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #201 - 14.06.15 um 14:22:58
 
Wenn die P2 600PS bekommen, dann sollten die ja ungefaehr so schnell wie die privaten P1 sein. Macht das wirklich Sinn?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #202 - 14.06.15 um 15:48:57
 
na ja - welche Chance haben denn die privaten LPM1 auf ein Klassensieg geschweige auf den ges.Sieg?? - keine. deswegen sollen (vielleicht/offensichtlich) die privaten LMP1 mit den LMP2 gleich gestellt werde, bzw. die privaten LMP1 zur LMP2 "gedrängt" werden?!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ger80
Le Mans Sieger
******
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3157

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #203 - 14.06.15 um 22:34:56
 
Das ist ja dann noch schlimmer fuer die Chassis und Motorenhersteller die nicht zu den 4/dem Auserwaehlten gehoeren. Nicht nur das sie kein P2 Chassis / Motor mehr verkaufen koennen, der kleine Markt fuer private P1 bricht auch weg
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #204 - 14.06.15 um 22:48:22
 
Es wird doch auch wieder angepasste LMP1 Regeln geben. Könnte ja sein das die privaten LMP1 auch hoch gestuft werden um sie näher an die Hybrid Fahrzeuge zu bringen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #205 - 15.06.15 um 06:00:05
 
deXXXa schrieb am 14.06.15 um 22:48:22:
Es wird doch auch wieder angepasste LMP1 Regeln geben. Könnte ja sein das die privaten LMP1 auch hoch gestuft werden um sie näher an die Hybrid Fahrzeuge zu bringen?


und wer soll/kann das bezahlen. Die Werke werden eine Leistungs-Reduzierung ihrer „LMP1-H“ in Richtung "LMP1-L" nicht hinnehmen, auf der anderen Seite: ein Aufrüsten um dann (wahrscheinlich) immer noch nicht an die Werke ran zu kommen kann auch nicht „Sinn und Zweck“ seien?
Eigentlich sollten die Rebellen und ByKolles in die LMP2 wechseln - da könnten Sie (Rebellion) auf jeden Fall um den Klassensieg mitfahren. In der LMP1, solange ein Werk (nicht Nissan) ernsthaft antritt, haben die KEINE Change.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #206 - 15.06.15 um 08:54:38
 
grizzlybärchen schrieb am 15.06.15 um 06:00:05:
deXXXa schrieb am 14.06.15 um 22:48:22:
Es wird doch auch wieder angepasste LMP1 Regeln geben. Könnte ja sein das die privaten LMP1 auch hoch gestuft werden um sie näher an die Hybrid Fahrzeuge zu bringen?


und wer soll/kann das bezahlen. Die Werke werden eine Leistungs-Reduzierung ihrer „LMP1-H“ in Richtung "LMP1-L" nicht hinnehmen, auf der anderen Seite: ein Aufrüsten um dann (wahrscheinlich) immer noch nicht an die Werke ran zu kommen kann auch nicht „Sinn und Zweck“ seien?
Eigentlich sollten die Rebellen und ByKolles in die LMP2 wechseln - da könnten Sie (Rebellion) auf jeden Fall um den Klassensieg mitfahren. In der LMP1, solange ein Werk (nicht Nissan) ernsthaft antritt, haben die KEINE Change.



Deswegen bin ich kein Regelmacher.
Denke kaum das man die Leistung der LMP1-H stark reduziert. Gibt wohl entweder Zusatzgewicht oder (wie ich in einem Interview mit einem der Porsche Ingenieure gelesen habe) Anpassungen im Spritverbrauch. Wobei die Gewichte angeblich nicht wirklich viel bringen, weil man den Speed wohl eher in den Kurven dazu gewonnen hat.

So gut wie das LMP1 Regelwerk aktuell funktioniert, so bin ich doch bei dir das es eher für Werke vorbehalten bleiben sollte. Das Regelwerk ist einfach viel zu fragil und viel zu sehr von der Gunst der Hersteller abhängig (die schliesslich dicke Budgets verpulvern) als das man Kompromisse für private Teams wie Rebellion eingehen würde damit die für zweimarkfuffzich um den Gesamtsieg mitfahren können. Auf der anderen Seite kann ich natürlich auch verstehen wenn man kein Bock auf die LMP2 hat. Mit dem neuen Reglement sind die Freiheiten ja noch weiter eingeschränkt als eh schon. Und aus dem Haufen der Teams herauszustechen ist selbst mit einem Eigenbau-LMP2 schwierig (siehe Strakka).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 314
Regensburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #207 - 15.06.15 um 10:49:25
 
ger80 schrieb am 14.06.15 um 14:22:58:
Wenn die P2 600PS bekommen, dann sollten die ja ungefaehr so schnell wie die privaten P1 sein. Macht das wirklich Sinn?


Gestern waren ja einige mit den 450 PS schon überfordert...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alfa2000
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 314
Regensburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #208 - 15.06.15 um 10:53:14
 
grizzlybärchen schrieb am 14.06.15 um 15:48:57:
na ja - welche Chance haben denn die privaten LPM1 auf ein Klassensieg geschweige auf den ges.Sieg?? - keine. deswegen sollen (vielleicht/offensichtlich) die privaten LMP1 mit den LMP2 gleich gestellt werde, bzw. die privaten LMP1 zur LMP2 "gedrängt" werden?!


Andersrum: die, die kein Chassis zum Verkauf anbieten (SMP, Dome...), sollen in die LMP1. Man will beim ACO einen Unterbau in der LMP1, falls Hersteller gehen (soll ja schon vorgekommen sein).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #209 - 15.06.15 um 10:55:51
 
deXXXa schrieb am 15.06.15 um 08:54:38:
So gut wie das LMP1 Regelwerk aktuell funktioniert, so bin ich doch bei dir das es eher für Werke vorbehalten bleiben sollte. Das Regelwerk ist einfach viel zu fragil und viel zu sehr von der Gunst der Hersteller abhängig (die schliesslich dicke Budgets verpulvern) als das man Kompromisse für private Teams wie Rebellion eingehen würde damit die für zweimarkfuffzich um den Gesamtsieg mitfahren können. Auf der anderen Seite kann ich natürlich auch verstehen wenn man kein Bock auf die LMP2 hat. Mit dem neuen Reglement sind die Freiheiten ja noch weiter eingeschränkt als eh schon. Und aus dem Haufen der Teams herauszustechen ist selbst mit einem Eigenbau-LMP2 schwierig (siehe Strakka).


da gebe ich dir völlig Recht. Ich GLAUBE mal, wenn die ernsthaften LMP2 Teams und Hersteller gemeinsam bei der FIA und beim ACO auftreten würden, könnten sie dann auch was erreichen (z.B.: mehr als 4 Hersteller, besser diese Regelmentierung komplett streichen). Nichts wäre für die FIA schlimmer, als ein LMP2 Schwund wieder auf nur 4/5 Autos. Aber dafür müssten auch die Hersteller mitspielen, und da bin/wäre ich mir nicht Sicher, ob da z.B. Onroak und Oreca mit machen würden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #210 - 15.06.15 um 21:50:58
 
Die BR/SMP Russen haben offiziell ihren Hut in den ACO/FIA Verlosungstopf geworfen. Planen evtl. auch für LMP1 und LMP3 !!

Bericht hier: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Online


Motorsportler
Beiträge: 4644
Wiesbaden
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #211 - 15.06.15 um 21:56:40
 
Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
Planen evtl. auch für LMP1 …


Nicht gut.

Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
… und LMP3 !!


Gut.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.06.15 um 21:56:52 von Max Le Mans 1996 »  

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #212 - 15.06.15 um 22:37:53
 
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 21:56:40:
Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
Planen evtl. auch für LMP1 …


Nicht gut.

Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
… und LMP3 !!


Gut.

Also ich würde mich über einen weiteren LMP1 freuen  Smiley, über einen LMP3 natürlich auch, aber über einen LMP1 mehr
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #213 - 15.06.15 um 23:18:51
 
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 21:56:40:
Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
Planen evtl. auch für LMP1 …


Nicht gut.


Warum nicht?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Online


Motorsportler
Beiträge: 4644
Wiesbaden
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #214 - 15.06.15 um 23:34:42
 
KOTR schrieb am 15.06.15 um 23:18:51:
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 21:56:40:
Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
Planen evtl. auch für LMP1 …


Nicht gut.


Warum nicht?


Bislang hat SMP Racing nicht einmal ein konkurrenzfähiges LMP2-Auto. Warum ein aussichtsloses LMP1-Projekt initiieren?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.06.15 um 23:34:51 von Max Le Mans 1996 »  

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #215 - 15.06.15 um 23:37:29
 
Steht jedem frei, sich selber zu ruinieren...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #216 - 16.06.15 um 00:47:07
 
Was mich wirklich wundert. SMP hat als  einzige ein reines LMP2 auto das nicht gleichzeitig LMP1 Regeln erfüllt, worauf sie ja wirklich stolz sind. jetzt wollen sie  LMP1 machen. etwas ironisch

sonst wenn SMP LMP1 machen will,dann werden sie es tun. da ist genug kohle da, die unterstützen genug Fahrer in den Nachwuchsklassen bereits.

Und wenn der rubel mal rollt^^
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.06.15 um 01:03:17 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3325
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #217 - 16.06.15 um 00:52:04
 
Dirk89 schrieb am 16.06.15 um 00:47:07:
Was mich wundert. SMP hat das einzig reine LMP2 auti das nicht gleichzeitig LMP1 Regeln erfüllt, worauf sie ja stolz sind. jetzt LMP1. bisschen ironisch

sonst wenn SMP LMP1 machen will werden sie es. da ist genug kohle da.


Es wäre besser, wenn du die Wörter zu richtigen Sätzen zusammenstellen würdest. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #218 - 16.06.15 um 11:18:46
 
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 23:34:42:
KOTR schrieb am 15.06.15 um 23:18:51:
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 21:56:40:
Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
Planen evtl. auch für LMP1 …


Nicht gut.


Warum nicht?


Bislang hat SMP Racing nicht einmal ein konkurrenzfähiges LMP2-Auto. Warum ein aussichtsloses LMP1-Projekt initiieren?


Brauchst Du Brille.. ??!!   Cool
Platz 6 und 13 in der Klasse beim ersten 24h Einsatz in Le Mans.. wo war Nissan..   Laut lachend  und ESM mit ihren Ligier-HPD hat man auch gebügelt !

Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #219 - 16.06.15 um 13:11:24
 
Jaguar44 schrieb am 16.06.15 um 11:18:46:
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 23:34:42:
KOTR schrieb am 15.06.15 um 23:18:51:
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 21:56:40:
Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
Planen evtl. auch für LMP1 …


Nicht gut.


Warum nicht?


Bislang hat SMP Racing nicht einmal ein konkurrenzfähiges LMP2-Auto. Warum ein aussichtsloses LMP1-Projekt initiieren?


Brauchst Du Brille.. ??!!   Cool
Platz 6 und 13 in der Klasse beim ersten 24h Einsatz in Le Mans.. wo war Nissan..   Laut lachend  und ESM mit ihren Ligier-HPD hat man auch gebügelt !



aber an beiden Oreca (#46 bis zum Ausfall) haben die sich die Zähne ausgebissen.
Merke: es lohnt sich halt ein Auto erst richtig durch-zu-entwickeln und dann auf die Strecke zu lassen (  Zwinkernd ) als übereilt mit einem unfertigen Auto anzutreten.
Oreca hat zwar mit dem 05 und dem Rebellion länger gebraucht, aber dafür in beiden Klassen (LMP1-L und LMP2) Gewonnen  Zwinkernd  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Online



Beiträge: 9275
Lüneburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #220 - 16.06.15 um 13:27:06
 
Es gibt keine "LMP1-L"-Klasse mehr.
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #221 - 16.06.15 um 14:03:38
 
Fred G. Eger schrieb am 16.06.15 um 13:27:06:
Es gibt keine "LMP1-L"-Klasse mehr.


Logisch - weis ich auch: deswegen hatte ich auch schon mehrmals geschrieben, dass meiner Meinung nach Rebellion und auch ByKolles besser in die LMP2 Wechsel sollten = in der LMP1 (ohne Zusatz) kriegen die NIE "nee Schnitte"!!  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #222 - 16.06.15 um 15:45:08
 
grizzlybärchen schrieb am 16.06.15 um 13:11:24:
Jaguar44 schrieb am 16.06.15 um 11:18:46:
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 23:34:42:
KOTR schrieb am 15.06.15 um 23:18:51:
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 21:56:40:
Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
Planen evtl. auch für LMP1 …


Nicht gut.


Warum nicht?


Bislang hat SMP Racing nicht einmal ein konkurrenzfähiges LMP2-Auto. Warum ein aussichtsloses LMP1-Projekt initiieren?


Brauchst Du Brille.. ??!!   Cool
Platz 6 und 13 in der Klasse beim ersten 24h Einsatz in Le Mans.. wo war Nissan..   Laut lachend  und ESM mit ihren Ligier-HPD hat man auch gebügelt !



aber an beiden Oreca (#46 bis zum Ausfall) haben die sich die Zähne ausgebissen.
Merke: es lohnt sich halt ein Auto erst richtig durch-zu-entwickeln und dann auf die Strecke zu lassen (  Zwinkernd ) als übereilt mit einem unfertigen Auto anzutreten.
Oreca hat zwar mit dem 05 und dem Rebellion länger gebraucht, aber dafür in beiden Klassen (LMP1-L und LMP2) Gewonnen  Zwinkernd  Zwinkernd


Keine Frage, was den Speed angeht, sind die SMP tatsächlich noch nicht ganz bei der Musik. Aber es gibt auch kaum einen besseren Weg, die notwendigen Kilometer zu sammeln, als Rennen zu fahren. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #223 - 16.06.15 um 16:32:49
 
KOTR schrieb am 16.06.15 um 15:45:08:
grizzlybärchen schrieb am 16.06.15 um 13:11:24:
Jaguar44 schrieb am 16.06.15 um 11:18:46:
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 23:34:42:
KOTR schrieb am 15.06.15 um 23:18:51:
Max Le Mans 1996 schrieb am 15.06.15 um 21:56:40:
Jaguar44 schrieb am 15.06.15 um 21:50:58:
Planen evtl. auch für LMP1 …


Nicht gut.


Warum nicht?


Bislang hat SMP Racing nicht einmal ein konkurrenzfähiges LMP2-Auto. Warum ein aussichtsloses LMP1-Projekt initiieren?


Brauchst Du Brille.. ??!!   Cool
Platz 6 und 13 in der Klasse beim ersten 24h Einsatz in Le Mans.. wo war Nissan..   Laut lachend  und ESM mit ihren Ligier-HPD hat man auch gebügelt !



aber an beiden Oreca (#46 bis zum Ausfall) haben die sich die Zähne ausgebissen.
Merke: es lohnt sich halt ein Auto erst richtig durch-zu-entwickeln und dann auf die Strecke zu lassen (  Zwinkernd ) als übereilt mit einem unfertigen Auto anzutreten.
Oreca hat zwar mit dem 05 und dem Rebellion länger gebraucht, aber dafür in beiden Klassen (LMP1-L und LMP2) Gewonnen  Zwinkernd  Zwinkernd


Keine Frage, was den Speed angeht, sind die SMP tatsächlich noch nicht ganz bei der Musik. Aber es gibt auch kaum einen besseren Weg, die notwendigen Kilometer zu sammeln, als Rennen zu fahren. Zwinkernd


100% Zustimmung - war auch nur als bestimmte Anspielung gedacht  Zwinkernd  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
787B
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 626

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #224 - 16.06.15 um 22:10:37
 
Ich finde, dass die Teams / Hersteller selber entscheiden müssen bzw. dürfen, wann sie den ersten Renneinsatz wagen. Ehrlich gesagt ist es mir lieber, ein paar mehr Autos auf der Strecke zu sehen, die vielleicht bei 90-95% Performance angekommen sind, als dass alle Teams entwickeln bis sie glauben, dass sie auch siegfähig sind. Das birgt nämlich die Gefahr, dass die Starterfelder deutlich kleiner werden.

Jeder hat ein Recht sich auf der Strecke zu blamieren! Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #225 - 18.06.15 um 20:25:05
 
Da werden ja mal gerade 4-5 "Hersteller" ein Angebot + BARscheck  Augenrollen  dem ACO auf den Tisch gelegt haben.
Wolf und auch Gibson machen das Theater nicht mit und sind raus aus der "Verlosung"...
Bleiben die 3 Franzosen: Onroak * Oreca * SMP * evtl. Dallara * plus 1-2 aus den USA !

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #226 - 26.06.15 um 23:06:48
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

DSC startet nen 3teiler über die IMSA Version des Regelments.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #227 - 27.06.15 um 14:26:11
 
Part 2 und 3:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 7716
Garbsen
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #228 - 27.06.15 um 14:42:54
 
Naja - da betreibt Marshal Pruett aber mächtig Lobby-Arbeit für die IMSA/Tudor/Jim France

Insbesonders die These das nun nur Noch Jim France den Karren aus dem Dreck ziehen könnte indem er auf den ACO sch.. äh sagen wir mal ein paar mehr Freiheiten bei der Top-Klasse zulässt als mit dem ACO ausgehandelt wurde würde ich angesichts der Vergangenheit der Grand Am als etwas weit hergeholt bezeichnen.

Immerhin gibts ja noch eine kleine Prototypenklasse und die GT3 auszusperren und nur eine Abwandlung in Form der GTD zuzulassen hat allenfalls die Konkurrenz gross gemacht. Wie das Dilemma der unterschiedlichen Beurteilung von Herstellerengagements bei den P2 allerdings für alle auf einem gemeinsamen Nenner gelöst werden könnte, da hab ich auch kein Patentrezept für.  unentschlossen
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 917

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #229 - 27.06.15 um 20:12:14
 
ist irgendwie die rein amerikanische Sicht der Dinge – und zwar wie immer eine reichlich konservative. Ist aber auch ein verkorkster Merger einer nationalen Serie. Zumal France eine komplett eigene Ansicht von Endurance und Prototypen hat. Wer als Prototypen Team in LM auftreten will und nebenbei in einer Serie auch mal siegfähig sein mag sucht sich mit seinem P2 mittlerweile eh eher die ELMS oder WEC aus.

Ich bin der Auffassung, dass die P2 derzeit nur deshalb in US dahinsiechen weils die DPs gibt - oder umgekehrt. Eins von beiden muss weg, so schnell wie möglich. GTD genauso - damit hat man Kunden vertrieben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #230 - 27.06.15 um 21:00:43
 
Na ja, so einfach ist es nicht.

Die IMSA ist, was die gefahrenen Rennstunden angeht die nach der 24h Serie wahrscheinlich längste Serie der Welt.

Daraus ergibt sich eine Kostenstruktur, die nur mit Herstellerunterstützung beherrschbar ist, zumal man ja auch im Gegensatz zur WEC auch nicht in Schwellenländern fährt, wo man zumindest mal in Sachen Hotel und Unterhalt etwas spart, sondern alle Rennen in den teuren US of A plus Kanada abwickelt.

Die neuen P2 mit dem Einheitsmotor machen für USA damit mal so überhaupt keinen Sinn - und wenn Chevy (als einer der wichtigsten Serien-Partner) dann auch noch auf einer Markensilhouette beharrt, dann versucht man eben auch das duchzusetzen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Online



Beiträge: 9275
Lüneburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #231 - 28.06.15 um 15:01:24
 
Harald schrieb am 27.06.15 um 14:42:54:
Wie das Dilemma der unterschiedlichen Beurteilung von Herstellerengagements bei den P2 allerdings für alle auf einem gemeinsamen Nenner gelöst werden könnte, da hab ich auch kein Patentrezept für.  unentschlossen

Naja, ich denke mal, das Problem ist zu lösen, wie es die letzten Jahre auch bei den P1 in Europa/Le mans mit der 2-Auo-Begrenzung gelöst wurde: Pseudo-Privat-Team für die Nennung, und gut.

Was ich in der ganzen Diskussion bislang nicht verstanden habe: Was ist das für ein Bohei um die Karosse/Bodywork im Hersteller-Look? Da würde also ein, sagen wir mal, Oreca eine etwas andere Schnauze/Kotflügel/Leuchten bekommen um nach Ford/GM/was-auch-immer auszusehen. Und der würde jetzt in Le Mans antreten. Klammern wir mal die ungeklärten Motoranfrage mal aus und tun so, als ob da bei einem Team jetzt ein regelkonformer Motor eingebaut wäre. Dann tritt dieser Oreca-Ford/GM/was-auch-immer gegen einen Oreca in "Original"-Konfiguration an.
Und?
Wenn der Original-Oreca jetzt gegen über dem Oraca-Ford/GM/was-auch-immer schneller ist, ist es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf aerodynamische Gründe zurück zu führen und die Jungs von Ford/GM/was-auch-immer haben mit ihrem "muss-aussehen-wie-unsere-Designsprache" in die Seife gebissen.
Ist es umgekehrt, hat Oreca offensichtlich bei der Aerodynamik einen schlechten Job gemacht und den Käufern des Fahrzeugs sollte, im Rahmen des Reglements, die Möglichkeit gegeben werden die aerodynamischen Defizite zu verbessern.

Das Motorenproblem ist nach meiner Ansicht eh nur über Geld zu lösen. In einen US-Oreca passt ja ein in Le Mans /WEC regelkonformer Motor. Das Team, das sowohl hier als auch in den USA antreten will, braucht einen grösseren Geldbeutel, weil man 2 verschiedene Motoren benötigt.
Damit verdampft die vom ACO gewollte Kostendämpfung in der P2. Aber vielleicht ist gar nicht Kostendämpfung der Antrieb die P2 so wie geplant zu gestalten. Vielleicht ist es schlicht die Gier der Reglemetsmacher.

Die Situation ist verzwickt.
Dass die Amis keine derzeitigen P1 wollen, kann ich verstehen. Der technische Aufwand ist dem Grossteil der dortigen Zuschauer nicht zu vermitteln. Denen reicht P2 als Topklasse voll auf, im Sinne von "DP-Jetzt-auch-mit-Carbonchassis".
Der ACO dagegen will nicht nur die Lufthoheit über das Reglement - was durchaus richtig und verständlich ist - sondern auch die Hoheit über wer-baut-das-Chassis-wer-baut-den-Motor.
Das ist Grössenwahn und Habgier an weiteren Geldquellen mit zu kassieren. Das fällt denen früher oder später noch auf die Füsse.
Zumal sie die P2 zu einer Spec-Klasse reduzieren, wobei mit den P3 bereits eine Spec-Klasse vorhanden ist.
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Online



Beiträge: 9275
Lüneburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #232 - 28.06.15 um 15:17:43
 
Vielleicht ist die Lösung einfacher als man denkt. Es trennt sich was nicht zusammen gehört. Der ACO macht mit FIA die WEC und die IMSA macht ihr Ding.
Die WEC kann ja in den USA einen WM-Lauf ausrichten. Da fahren dann einfach nur Fahrzeuge  die in das Reglement von ACO/FIA passen und gut.
Und umgekehrt steht es einem Team aus der IMSA frei in Le Mans anzutreten. Voraussetzung ist halt einfach ein Fahrzeug, das ins Reglement passt.

Und da sollte der ACO - und auch die FIA - höllisch aufpassen, sich auf das Reglement zu konzentrieren. Da gehören rein Hubraumgrenzen, Länge/Breite/Höhe und noch ein paar andere sinnvolle Vorschriften. Aber ganz sicherlich nicht "der Hersteller X darf ein Auto bauen und fahren, der Hersteller Y darf das nicht, den lassen wir nicht zu".

Aber vielleicht ahnen die beim ACO, was ich ewig Gestriger gar nicht wissen kann und will. Vielleicht ist der Trend zu Spec-Serien die Zukunft. Für die meisten Kids ist heutzutage ja das was in Playstation/Facebook/WatsApp/Twitter passiert genau so real, wie das was auf irgendwelchen Rennstrecke in der Kohlenstoffwelt passiert. Die - immer weiter werdenden - Hersteller wissen das und stellen sich darauf ein.
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #233 - 28.06.15 um 17:24:44
 
Fred G. Eger schrieb am 28.06.15 um 15:01:24:
Was ich in der ganzen Diskussion bislang nicht verstanden habe: Was ist das für ein Bohei um die Karosse/Bodywork im Hersteller-Look? Da würde also ein, sagen wir mal, Oreca eine etwas andere Schnauze/Kotflügel/Leuchten bekommen um nach Ford/GM/was-auch-immer auszusehen. Und der würde jetzt in Le Mans antreten. Klammern wir mal die ungeklärten Motoranfrage mal aus und tun so, als ob da bei einem Team jetzt ein regelkonformer Motor eingebaut wäre. Dann tritt dieser Oreca-Ford/GM/was-auch-immer gegen einen Oreca in "Original"-Konfiguration an.
Und?


Geht da glaube ich eher um sowas wie die Corvette DP. Die DP Version der Corvette ist eigentlich nur ein Coyote-Chassis mit übergestülpter Corvette Silouhette und einem GM Motor. Sowas will/würde man gerne beibehalten. Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine das wäre zB. bei den P2 überhaupt gar nicht möglich. Da kann man halt seinen eigenen Motor einbauen, und das war es von Herstellerseite. Das ist aber nicht was man in der TUSC will. Man will auch die Silouhette der Autos haben. Deswegen war eigentlich schon von vorneherein klar das die P2 niemals alleine die Spitze in der TUSC bilden, solange die Hersteller nicht von der Idee abweichen.


Edit: Ich kann die Hersteller sogar verstehen. In der TUSC kann man für ~500.000 pro eigenem Fahrzeuge (inkl. Silouhette) bei zwei sehr prestigeträchtigen Rennen (Sebring und Daytona) um den Gesamtsieg mitfahren. Was kriegt man für 500.000 in der LMP1 (wenn man vorne mitfahren will)?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.06.15 um 18:07:48 von deXXXa »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #234 - 28.06.15 um 18:28:39
 
Scott Atherton soeben im Interview mit Hindy... (Watkins Glen)
" IMSA und der ACO/FIA arbeiten freundlich zusammen am 2017er IMSA Regelwerk. Es gibt keine, von diversen Seiten gerüchtelten, atmosphärischen Störungen.
Die vier P2 Hersteller werden bereits Mitte/Ende Juli bekanntgegeben und natürlich wird es in den USA Triebwerke von diversen Herstellern geben.
PC könnte in 2017 durch die P3 Klasse ersetzt werden. "

P3 in den USA n u r mit einem Nissan Motor.. da könnte man doch zusätzlich welche von Ford/GM etc. verbauen ?!?
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #235 - 28.06.15 um 18:32:38
 
Der in der ELMS eingesetzte Motor ist doch auf Nissan-Basis? Unabhängig davon, ob dann in der PC(-Nachfolgeklasse) Chassiswettbewerb herrscht oder ein einheitliches Chassis verwendet wird, man kann die Fahrzeuge 'as is' nutzen, während mit einem anderen Triebwerk Änderungen notwendig wären, die dann wieder die Preise hochtreiben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #236 - 03.07.15 um 18:05:37
 
Die neue LMP2 a la Francaise    Zunge   der Fahr/Zeitplan:

Chassis constructors selected by July 10, 2015
Technical regulations published by October 2015
First P2 cars to test by August 1, 2016
First customer cars delivered by Oct. 15
2016 IMSA engine manufacturer homologation July-December 2016
IMSA manufacturer bodywork homologation August-December 2016

IMSA Engine... Maximum engine displacements will also govern which manufacturers can participate in 2017. A 2.5L limit for 4-cylinder turbos, 4.5L limit for 6-cylinder turbos, 6.2L limit for NA V8s, and 5.2L limit for NA V10s is currently in place. Based on last two limits, Chevy LS3 V8 crate motor and Audi's R8 V10 could have prompted the respective 6.2L and 5.2L limits.

Bericht bei RACER.com: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03.07.15 um 18:18:12 von Jaguar44 »  

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 664
Ruhrpott
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #237 - 04.07.15 um 19:42:05
 
Jaguar44 schrieb am 03.07.15 um 18:05:37:
Die neue LMP2 a la Francaise    Zunge   der Fahr/Zeitplan:

Chassis constructors selected by July 10, 2015
Technical regulations published by October 2015
First P2 cars to test by August 1, 2016
First customer cars delivered by Oct. 15
2016 IMSA engine manufacturer homologation July-December 2016
IMSA manufacturer bodywork homologation August-December 2016

IMSA Engine... Maximum engine displacements will also govern which manufacturers can participate in 2017. A 2.5L limit for 4-cylinder turbos, 4.5L limit for 6-cylinder turbos, 6.2L limit for NA V8s, and 5.2L limit for NA V10s is currently in place. Based on last two limits, Chevy LS3 V8 crate motor and Audi's R8 V10 could have prompted the respective 6.2L and 5.2L limits.

Bericht bei RACER.com: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Spätestens wenn die ersten IMSA P2 in Le Mans auftauchen und alles dominieren, wird das Konzept gekippt. IMSA hat viel zu viele Freiheiten in Sachen Anpassung des Chassis und vor allem in der Motorenwahl.

Die Europäer sollten mindestens die gleiche Auswahl an Motoren haben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Creep89
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 3242

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #238 - 09.07.15 um 17:05:28
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Onroak, Oreca, Dallara und Riley-Multimatic sind die Glücklichen 4.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #239 - 09.07.15 um 18:35:42
 
Das ist ja ne Überraschung... die US LMP2 dürfen mit ihrer freien Engine Auswahl auch in der ELMS  Durchgedreht   und den 24h Le Mans starten !! ELMS Starter dürfen im Umkehrschluss mit ihren P2 in den USA starten.. ohne Änderung am Chassis- oder Triebwerk.

" TUDOR Championship Prototype teams will be eligible to use the same engines and chassis they race with in the United States at the Le Mans 24 Hours and in ELMS events, providing they utilize the constructor-specific bodywork as used in all championships outside North America. Likewise, all LM P2 teams will be eligible to race in all TUDOR Championship events using the same chassis and engine configuration they use in their home Championship "
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #240 - 09.07.15 um 18:42:42
 
Creep89 schrieb am 09.07.15 um 17:05:28:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Onroak, Oreca, Dallara und Riley-Multimatic sind die Glücklichen 4.


Fanta4    Laut lachend    aber eigentlich sind es ja mit Riley & Multimatic = 5 Hersteller ! Und Hersteller die für Werke arbeiten, Multimatic für FORD, sollten eigentlich außen vor bleiben. Aber was interessiert dem ACO sein Geschwätz von gestern !    Augenrollen  
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
NoD48
GT-Pilot
***
Offline


Bentley Speed8 4ever!

Beiträge: 535

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #241 - 09.07.15 um 19:40:59
 
Ob HPD jetzt Not gedrungen wieder nen LMP1 bringt?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Klaus
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3317
Mönchengladbach
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #242 - 09.07.15 um 21:56:57
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Was sagt man denn dazu?
Speziell das Motorenchaos macht die Sache nicht besser. Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #243 - 10.07.15 um 00:21:08
 
" Wir haben einen hochqualitativen Pool von Konstrukteuren ausgewählt, was das Interesse an dieser Klasse steigern wird... Pierre Fillon "

Das glaubt der aber nur alleine..  denn wie schrieb ein Motorsport Experte in den USA: Die LMP2 wird eine P3 Klasse mit etwas mehr PS !!  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #244 - 10.07.15 um 10:57:14
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Strakka reagiert und baut einen LMP1  für 2017 Smiley
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.07.15 um 10:58:10 von Dirk89 »  
 
IP gespeichert
 
Klaus
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3317
Mönchengladbach
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #245 - 10.07.15 um 12:20:35
 
In wie weit kann Strakka denn den S103 als Basis für einen LMP1 nehmen?
Hatte Lola nicht auch zum Schluss ein Fahrzeug das für LMP1 und LMP2 geeignet war.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #246 - 10.07.15 um 12:34:59
 
Dirk89 schrieb am 10.07.15 um 10:57:14:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Strakka reagiert und baut einen LMP1  für 2017 Smiley


Das kennt man ja bei denen.. bis die fertig sind wird es sicher 2027 sein..   Laut lachend

@Klaus.. der Dome wird nicht die Basis, sondern nur ein Muletto/Testträger, jedoch basiert der S103 auf einem P1 Projekt der Japaner.
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #247 - 10.07.15 um 17:09:20
 
Bob Riley wird das Design des Riley & Multimatic LMP2 in seine bewährten Hände nehmen !

DSC Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #248 - 10.07.15 um 21:28:30
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

HPD in die GTE/LM?. NSX gerüchte gabs ja vor 2-3 Wochen bereits.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5217

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #249 - 10.07.15 um 21:39:11
 
Dirk89 schrieb am 10.07.15 um 21:28:30:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

HPD in die GTE/LM?. NSX gerüchte gabs ja vor 2-3 Wochen bereits.



Da war es aber ein GT3.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #250 - 10.07.15 um 21:53:34
 
Jedenfalls liest es sich so, als ob wir einen LMP von Honda so schnell nicht mehr sehen könnten. NSX macht insofern mehr Sinn als ein LMP1, da man damit auch in der TUSC fahren kann.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #251 - 10.07.15 um 21:59:36
 
Erstmal den Schock verdauen und dann überlegen was sie machen.
in der PWC haben sie ja einen Wagen der glaub ich mit ihrem LMP2 Motor fährt.

abwarten und Tee trinken.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 7716
Garbsen
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #252 - 10.07.15 um 23:10:29
 
Habe das Geschehen noch einmal zusammengefasst und mir erlaubt ein paar neue Aspekte zu beleuchten (siehe 3.Absatz! ...)

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #253 - 10.07.15 um 23:18:33
 
" Damit sind sämtliche britischen Hersteller trotz einer langen Tradition dieser Nation in der LMP2-Szene mit einem Schlag ausgeschlossen. Dafür wird 2 französische Konsortien, die zugegebenermassen gut im Geschäft sind, auf lange Sicht ein stabiler Absatzmarkt vom ACO gesichert. "

Ob der Herr Blatter noch was von den Kollegen.. aus Froonkreisch lernen könnte.. ?!?
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4488

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #254 - 11.07.15 um 00:04:44
 
Da wird wohl jemand für Dallara ein gutes Wort eingelegt haben.  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Online



Beiträge: 9275
Lüneburg
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #255 - 11.07.15 um 10:28:19
 
Streng genommen sind es ja nur 2 Hersteller für die Welt(meisterschaft): Oreca und Onroak.
Riley/Multimatic wird ausschliesslich mit den Teams in der TUSC beschäftigt sein, einer "regionalen" Spec-Serie.

Dallara wird bis 2017 kein fertiges Fahrzeug auf die Räder gestellt haben. Und selbst wenn, wird sich jeder Teamchef sagen, wenn schon Spec, dann auch  funktionierend und erprobt - ergo Oreca und Onroak.

Bloss was passiert, wenn die potentiellen P2-Teams sich sagen, wir machen lieber P3, das ist fast das Selbe, nur für weniger finanziellem Einsatz?
Dann ist spätestens 2019 P2 so gut wie tot und Oreca / Onroak sitzen auf ihrem Spec-Produkt und haben in die Seife gebissen.

Ich gehe mal davon aus, dass der ACO mit dieser Neuordnung mittel- und langfristig die P1 stärken will. Denn alle potenten Teams (mit Geld/Entwicklungsressourcen) werden, wenn sie Sportwagen/Prototypen wollen, in die P1 wechseln (müssen).
Und der ACO braucht sie dort.

Denn die 4 Hersteller/Werke werden nicht immer da sein:
Audi? kann man die Uhr danach stellen, wann die sich verabschieden, denn VAG braucht nicht 2 Marken in einer Serie.
Toyota? Entweder der nächste Wagen wird ein Wurf, oder die sind weg.
Nissan? Die haben noch ein Jahr, schätze ich, dann dreht ihnen der Chef den Hahnen zu.
Bleibt Porsche. Da nicht anzunehmen ist, dass wie zu Gr.C-Zeiten das Werk Fahrzeuge an Privatteams verkaufen wird, siegen die sich irgendwann zur Langeweile und verlassen ebenfalls die WEC.

Also braucht der ACO genügend private P1- Teams um die Klasse am Leben zu erhalten. Zumindest so lange, bis sich etwas neues entwickelt.
Und da gehe ich davon aus, dass es in der WEC und LM spätestens 2022 nur noch 2 GT-Klassen geben wird. Eine wie wir sie heute als GTE kennen, und eine darüber mit Hybrid-/Batterie- /was-auch-immer-Antrieb.
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4488

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #256 - 11.07.15 um 11:10:05
 
2022?  Laut lachend Gibt es da noch eine WEC?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Oederland
Mechaniker
**
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 237

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #257 - 11.07.15 um 13:21:47
 
Fred G. Eger schrieb am 11.07.15 um 10:28:19:
Bloss was passiert, wenn die potentiellen P2-Teams sich sagen, wir machen lieber P3, das ist fast das Selbe, nur für weniger finanziellem Einsatz?

Aus genau diesem Grund hat der ACO ja jetzt auch verkündet, dass die Chassishersteller bei den LMP3 auf fünf beschränkt werden. Damit nimmt man aber auch allen Interessenten die Möglichkeit, mal klein mit einem eigenen LMP-Projekt anzufangen. Als einzige Möglichkeit verbleibt die LMP1. Aber das ist schon gewagt, einfach mal eben einen LMP1 aus dem Boden zu stampfen. Entwicklungskosten sind da wohl noch das geringere Problem, die aktuellen Nicht-Hybrid-LMP1 sind nichts anderes als verkappte LMP2 (Oreca 05, Lotus LMP2) mit gewissen Änderungen und anderem Motor (die witzigerweise auch mit den LMP2-Regelwerk kompatibel wären). Das Problem ist, dass man mit einem LMP1 auch nur in der kostspieligen WEC antreten kann, dazu braucht es erst mal ein finanzstarkes Team bzw. Sponsoren. Vermutlich wird es bei Strakka auch nur auf ein paar Upgrades beim LMP2 rauslaufen, auch wenn man sich bis jetzt noch nicht so äußerst.

Wenn die LMP1 eingebremst werden und die LMP2 etwas mehr Leistung bekommen, bin ich gespannt, wie groß der Unterschied dann noch sein wird. Eigentlich ist die Unterscheidung inzwischen überflüssig, man könnte den LMP2 einfach einen Gewichtsbonus geben, dann wären sie wohl schon an den Nicht-Hybrid-LMP1 dran. Zur Zeit machen diese LMP1 jedenfalls keinen wirklichen Sinn, letztes Jahr waren die Rebellions meistens näher an den LMP2 als an den Hybrid-LMP1 (und teilweise auch erst hinter mehreren LMP2 im Ziel, sofern sie durchfahren konnten).

Ganz davon abgesehen ist es sehr schade, dass die Vielfalt verloren geht. Auch wenn die Wagen früher oft nicht wirklich konkurrenzfähig waren, hatten sie doch oft eine gewisse Fangemeinde, eben gerade wegen der "Eigenlösung". Gegen Strakka und SMP wurde seit letztem Jahr regelmäßig gewettert, dass sie ihren Wagen gar nicht verkaufen wollen und sich nicht um die Kosten scheren. Bisher sieht es aber nicht so aus, als ob sie mit einem Überauto alles in Grund und Boden fahren. Selbst wenn das mal der Fall sein sollte, könnte man auf das im Regelwerk verankerte BoP zurückgreifen. Beim Oreca 05 dagegen stört es den ACO anscheinend gar nicht, dass man mit dem Parallelprogramm R-One die Entwicklungskosten aufteilen kann.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.07.15 um 13:33:37 von Oederland »  
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #258 - 11.07.15 um 13:41:51
 
Fred G. Eger schrieb am 11.07.15 um 10:28:19:
Also braucht der ACO genügend private P1- Teams um die Klasse am Leben zu erhalten. Zumindest so lange, bis sich etwas neues entwickelt.
Und da gehe ich davon aus, dass es in der WEC und LM spätestens 2022 nur noch 2 GT-Klassen geben wird. Eine wie wir sie heute als GTE kennen, und eine darüber mit Hybrid-/Batterie- /was-auch-immer-Antrieb.


in gewissen Punkten gebe ich dir Recht, jedoch beim "Glauben" bis/über 2022 hin/hinaus bin ich schon der Meinung, dass es auf jeden Fall bei Prototypen bleibt! Prototypen können ja in jede Richtung konstruiert werden, bei denen fehlt ja die Seriennähe! - die Technologie (-bedarf) kann sich frei entfalten.
Aber: ist halt nee Glaubens-/Ansichtssache!!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #259 - 11.07.15 um 17:54:07
 
Abarth schrieb am 11.07.15 um 00:04:44:
Da wird wohl jemand für Dallara ein gutes Wort eingelegt haben.  Cool


Bei Dallara hab ich eigentlich fast mit dem Zuschlag gerechnet, weil sie, bedingt dadurch, daß sie einige Spec- und quasi-Spec-Serien rund um den Globus ausstatten, die notwendigen Strukturen bei Produktion, Vertrieb und Support haben, die der ACO in seiner Ausschreibung forderte. Auch wenn sie länger keine LMPs mehr gebaut haben. Aber Hexenwerk ist so eine Entwicklung auch nicht unbedingt, und ich wäre auch nicht völlig überrascht, wenn man da jemanden mit ins Boot holen würde, der schon etwas fortgeschrittene Pläne hatte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #260 - 11.07.15 um 18:06:29
 
grizzlybärchen schrieb am 11.07.15 um 13:41:51:
Fred G. Eger schrieb am 11.07.15 um 10:28:19:
Also braucht der ACO genügend private P1- Teams um die Klasse am Leben zu erhalten. Zumindest so lange, bis sich etwas neues entwickelt.
Und da gehe ich davon aus, dass es in der WEC und LM spätestens 2022 nur noch 2 GT-Klassen geben wird. Eine wie wir sie heute als GTE kennen, und eine darüber mit Hybrid-/Batterie- /was-auch-immer-Antrieb.


in gewissen Punkten gebe ich dir Recht, jedoch beim "Glauben" bis/über 2022 hin/hinaus bin ich schon der Meinung, dass es auf jeden Fall bei Prototypen bleibt! Prototypen können ja in jede Richtung konstruiert werden, bei denen fehlt ja die Seriennähe! - die Technologie (-bedarf) kann sich frei entfalten.
Aber: ist halt nee Glaubens-/Ansichtssache!!


Davon geh ich auch aus. Zwar waren Prototypen ursprünglich mal 'nur' ein Notnagel, um überhaupt ein Starterfeld zusammenzukriegen, das den Namen auch verdient, aber selbst zu Zeiten, als auf der internationalen Bühne der Prototypensport eigentlich weitestgehend tot war, gab es in LM immer eine ganz ordentliche Anzahl an Prototypen. Das lässt sich der ACO wohl nicht so schnell nehmen, alleine um etwas in der Hinterhand zu haben, wenn der Sport mal wieder vor einer vollständigen Neuausrichtung steht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #261 - 12.07.15 um 10:09:36
 
Jaguar44 schrieb am 10.07.15 um 23:18:33:
" Damit sind sämtliche britischen Hersteller trotz einer langen Tradition dieser Nation in der LMP2-Szene mit einem Schlag ausgeschlossen. Dafür wird 2 französische Konsortien, die zugegebenermassen gut im Geschäft sind, auf lange Sicht ein stabiler Absatzmarkt vom ACO gesichert!! "

Ob der Herr Blatter noch was von den Kollegen.. aus Froonkreisch lernen könnte.. ?!?


Passend dazu die lauwarmen Worte aus Frankreich, vom Lobbyisten des 2017er Regelwerkes:
"Wir möchten dem ACO, der FIA und der IMSA unseren Dank aussprechen, dass wir zu den vier LMP2-Herstellern für 2017 gehören", sagt Oreca-Boss Hugues de Chaunac "

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Und weiter hofft er auf nen Bombenumsatz... Wenn der mal die Rechnung nicht ohne die angesäuerten Teambosse gemacht hat. Aus UK wird bereits kolportiert, dass man in Richtung Dallara blickt !
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #262 - 12.07.15 um 18:23:14
 
KOTR schrieb am 11.07.15 um 17:54:07:
Auch wenn sie länger keine LMPs mehr gebaut haben.


Dallara Automobili hat doch (wenn ich mich irre) für Audi von 1999 (mit Unterbrechnung von 2006 bis 2010) die LMP-, LMP 900- und LMP1 - Chassis zugeliefert!?
Also Erfahrung sollten die haben!!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #263 - 12.07.15 um 18:57:35
 
Oreca möchte sich das Geld = Geschäft in den USA nicht von den LMP3 (die man ja nicht.. bauen darf) aus der Kasse nehmen lassen. Um die PC Teams in den USA zu ködern... weiter auf das Alteisen zu setzten, bietet man ein komplettes Update, inkl Haiflosse etc., an !!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2515

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #264 - 12.07.15 um 19:54:25
 
grizzlybärchen schrieb am 12.07.15 um 18:23:14:
KOTR schrieb am 11.07.15 um 17:54:07:
Auch wenn sie länger keine LMPs mehr gebaut haben.


Dallara Automobili hat doch (wenn ich mich irre) für Audi von 1999 (mit Unterbrechnung von 2006 bis 2010) die LMP-, LMP 900- und LMP1 - Chassis zugeliefert!?
Also Erfahrung sollten die haben!!


m.w. von 1998 (erster test vom R8R) durchgehend bis 2012/13.
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2348

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #265 - 12.07.15 um 22:15:14
 
grizzlybärchen schrieb am 12.07.15 um 18:23:14:
KOTR schrieb am 11.07.15 um 17:54:07:
Auch wenn sie länger keine LMPs mehr gebaut haben.


Dallara Automobili hat doch (wenn ich mich irre) für Audi von 1999 (mit Unterbrechnung von 2006 bis 2010) die LMP-, LMP 900- und LMP1 - Chassis zugeliefert!?
Also Erfahrung sollten die haben!!


Stimmt, das war etwas unscharf von mir formuliert. Als Zulieferer haben sie auf jeden Fall noch etwas länger für Audi gearbeitet (weiß aber auch grad nicht sicher, bis wann genau), aber die letzte eigene Entwicklung liegt schon ein paar Jährchen zurück. Wenn es der SP1 ist, den zuletzt Martin Short/Rollcentre Racing eingesetzt hat, dann ist dessen Rollout auch schon wieder 15 Jahren her.

Was deren Kompetenz in der Produktion angeht, hab ich jedenfalls keine Zweifel.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12207
Düsseldorf
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #266 - 13.07.15 um 22:12:40
 
Gibson (Zytek) hat sich wie bereits verkündet als Anbieter für P2 Chassis keine Nennung an den ACO/FIA abgegeben und man ist not amused, dass die Zeit bald für ihre Chassis abläuft. Aber die Nennung als Motorenlieferant wurde plaziert und man schielt nun in Richtung der P1 Klasse !

  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #267 - 14.07.15 um 06:05:53
 
Dirk schrieb am 12.07.15 um 19:54:25:
grizzlybärchen schrieb am 12.07.15 um 18:23:14:
KOTR schrieb am 11.07.15 um 17:54:07:
Auch wenn sie länger keine LMPs mehr gebaut haben.


Dallara Automobili hat doch (wenn ich mich irre) für Audi von 1999 (mit Unterbrechnung von 2006 bis 2010) die LMP-, LMP 900- und LMP1 - Chassis zugeliefert!?
Also Erfahrung sollten die haben!!


m.w. von 1998 (erster test vom R8R) durchgehend bis 2012/13.


mit der (möglichen) Unterbrechnung 2006/2010 (R10 TDi, R15 TDi und R15+ TDi) bin ich mir absolut NICHT Sicher!!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2515

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #268 - 15.07.15 um 09:07:35
 
grizzlybärchen schrieb am 14.07.15 um 06:05:53:
Dirk schrieb am 12.07.15 um 19:54:25:
grizzlybärchen schrieb am 12.07.15 um 18:23:14:
KOTR schrieb am 11.07.15 um 17:54:07:
Auch wenn sie länger keine LMPs mehr gebaut haben.


Dallara Automobili hat doch (wenn ich mich irre) für Audi von 1999 (mit Unterbrechnung von 2006 bis 2010) die LMP-, LMP 900- und LMP1 - Chassis zugeliefert!?
Also Erfahrung sollten die haben!!


m.w. von 1998 (erster test vom R8R) durchgehend bis 2012/13.


mit der (möglichen) Unterbrechnung 2006/2010 (R10 TDi, R15 TDi und R15+ TDi) bin ich mir absolut NICHT Sicher!!


ab 2014 kommen die audi chassis von Ycom; italien.
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #269 - 15.07.15 um 11:42:16
 
weiss den jemand, ob die Chassis von 2006/2010 (R10 TDi, R15 TDi und R15+ TDi) von Dallara sind/waren?!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2515

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #270 - 15.07.15 um 13:06:15
 
grizzlybärchen schrieb am 15.07.15 um 11:42:16:
weiss den jemand, ob die Chassis von 2006/2010 (R10 TDi, R15 TDi und R15+ TDi) von Dallara sind/waren?!


ja, sind/waren.
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
grizzlybärchen
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1278
Bochum / D
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #271 - 15.07.15 um 14:05:45
 
DANKE  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4280

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #272 - 27.07.15 um 20:06:14
 
(Angebliches) Bild vom nie gebauten Coyote-DP:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Denke, etwa in diese Richtung werden auch die 2017er IMSA-Autos gehen... etwas kleineres Greenhouse vielleicht, aber gerade die erhöhte Mittelsektion an der Front könnte übernommen werden, da die Hersteller da schön ihre Style-Elemente einbringen können.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.07.15 um 20:07:22 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2390
Müllheim
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #273 - 22.08.15 um 01:37:36
 
Riley-Multimatic hat bereits erste Bestellungen:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #274 - 02.09.15 um 23:39:10
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Montag wird der hersteller des Einheitsmotors enthüllt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk89
Teamchef
*****
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2630

Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #275 - 08.09.15 um 19:35:38
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Update zum letzten Post.

jetzt heißt es : "soon"
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ralli
Teamchef
*****
Offline


Prototypenfetischist

Beiträge: 2551
Nordeifel
Re: 2017: ACO und IMSA arbeiten an neuem LMP2 Regelment
Antwort #276 - 08.09.15 um 20:42:12
 
Dirk89 schrieb am 08.09.15 um 19:35:38:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich