Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
20.10.17 um 18:16:15
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 ... 34 35 36 
Thema versenden Drucken
Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke (Gelesen: 277416 mal)
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 428

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1750 - 28.09.17 um 09:19:56
 
deXXXa schrieb am 28.09.17 um 08:23:10:
19senna94 schrieb am 27.09.17 um 23:13:59:
Zitat Neveu. "In einem Punkt sind sich aber alle einig: Oreca hat das beste Auto, und wir müssen dafür sorgen, dass die anderen ungefähr auf das gleiche Niveau kommen, um auch Siege zu ermöglichen."


Bah, bei sowas platzt mir schon wieder die S****naht. Wofür dann überhaupt noch gute Arbeit leisten, wenn man eh auf ein Level gebracht wird? Das ist nicht die GT3 wo man grundverschiedene Konzepte auf ein Level boppt. Das sind bis auf das Chassis identische Fahrzeuge. Warum wird jemand, der sehr gute Arbeit gemacht hat und ein gutes Chassis abliefert, von der Serie so abgestraft? Warum nicht den freien Wettbewerb erlauben? Darum geht es doch im Prototypensport ...


Naja, um von einem freien Sport zu reden müsste auch jeder in der Klasse teilnehmen dürfen und nicht nur eine kleine, vom ACO auserwählte, Gruppe.

Zumal ich hier nicht davon ausgehe, dass alle Hersteller die gleichen Ressourcen zum entwerfen des Prototypen hatten, sondern das Oreca ganz klar durch die Zusammenarbeit mit Toyota profitiert hat, was in dieser Klasse mMn eigentlich nicht sein sollte. Jeder der Hersteller möchte seinen Prototypen verkaufen und auch ich habe wenig Lust auf ein Oreca-Einheitspokal.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 323

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1751 - 28.09.17 um 16:38:32
 
19senna94 schrieb am 27.09.17 um 23:13:59:
Dazu erst mal: die P2 ist m.E. nicht langweilig und wird laut diesem Artikel sogar 'gefördert'!

Okay, das hätte ich ausführen sollen, da missverstänlich Smiley 1) Es ist immer Ansichtssache, aber ich finde es langweilig, wenn durch ein Reglement wie aktuell feststeht, dass die nächsten soundsovielen Jahre nur Chassis der Marken ... zu sehen sein werden, ausgestattet mir einem Spec-Motor der Marke ... . 2) Dass die LMP2 spannenden Motorsport bieten können, stimmt, aber mit einem Oreca-Gibson lassen sich ganz einfach weniger Leute begeistern als mit einem wie auch immer gearteten Werksengagement. Wäre es anders, wir und auch ACO, FIA bräuchten uns keine Gedanken über die Zukunft der WEC machen, es wäre nicht nötig, sich darüber zu sorgen, wie viele LMP1 in den nächsten Jahren zu sehen sind usw.

deXXXa schrieb am 28.09.17 um 08:23:10:
Warum wird jemand, der sehr gute Arbeit gemacht hat und ein gutes Chassis abliefert, von der Serie so abgestraft? Warum nicht den freien Wettbewerb erlauben? Darum geht es doch im Prototypensport ...

Das erklärte Ziel war, die Zahl der Hersteller zu beschränken und ein BoP zu verankern (es gab übrigens auch in der LMP2-Generation vorher schon die Möglichkeit für BoP, sie wurde nur nie genutzt) um zu gewährleisten, dass die einzelnen ausgewählten Hersteller genug Wagen verkaufen und nicht Pleite zu gehen. Es sollte nicht darum gehen, dass die Chassishersteller groß untereinander konkurrieren, sondern Teams sollten mit überschaubaren Kosten einen LMP2 kaufen können.

956er schrieb am 28.09.17 um 09:19:56:
Zumal ich hier nicht davon ausgehe, dass alle Hersteller die gleichen Ressourcen zum entwerfen des Prototypen hatten, sondern das Oreca ganz klar durch die Zusammenarbeit mit Toyota profitiert hat, was in dieser Klasse mMn eigentlich nicht sein sollte. Jeder der Hersteller möchte seinen Prototypen verkaufen und auch ich habe wenig Lust auf ein Oreca-Einheitspokal.

Der Oreca 05 ist meines Wissens der einzige LMP2, der sich auf einen Oreca 07 und damit entsprechend des neuen LMP2-Regelwerks upgraden lässt. Es würde mich nicht wundern, wenn sie bestimmte Informationen besaßen, die die anderen Hersteller nicht oder erst deutlich später hatten. Davon abgesehen hat man bei Oreca sicher erheblich Kosten umverteilen können, 05 und R-One sind ja letzten Endes dasselbe.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.09.17 um 16:41:51 von Oederland »  
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13046
Düsseldorf
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1752 - 28.09.17 um 23:14:06
 
" Riley/Multimatic darf nicht nur die beiden Aerodynamikpakete anfassen, sondern bei Bedarf sogar ein ganz neues Auto entwickeln ! "

Endlich mal eine gute Nachricht was den Wettbewerb angeht. Riley hat wie zu erwarten nichts auf die berühmte Kette bekommen und ist eh nur noch im Namen vertreten. Ich hoffe das Multimatic was komplett neues auf die Beine.. bzw. Räder stellt !
Ich mag keine "Markenpokale" und die von Oreca erst gar nicht...  Zunge  
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
deXXXa
GT-Pilot
***
Offline



Beiträge: 675
Ruhrpott
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1753 - 28.09.17 um 23:28:20
 
Oederland schrieb am 28.09.17 um 16:38:32:
19senna94 schrieb am 27.09.17 um 23:13:59:
Dazu erst mal: die P2 ist m.E. nicht langweilig und wird laut diesem Artikel sogar 'gefördert'!

Okay, das hätte ich ausführen sollen, da missverstänlich Smiley 1) Es ist immer Ansichtssache, aber ich finde es langweilig, wenn durch ein Reglement wie aktuell feststeht, dass die nächsten soundsovielen Jahre nur Chassis der Marken ... zu sehen sein werden, ausgestattet mir einem Spec-Motor der Marke ... . 2) Dass die LMP2 spannenden Motorsport bieten können, stimmt, aber mit einem Oreca-Gibson lassen sich ganz einfach weniger Leute begeistern als mit einem wie auch immer gearteten Werksengagement. Wäre es anders, wir und auch ACO, FIA bräuchten uns keine Gedanken über die Zukunft der WEC machen, es wäre nicht nötig, sich darüber zu sorgen, wie viele LMP1 in den nächsten Jahren zu sehen sind usw.

deXXXa schrieb am 28.09.17 um 08:23:10:
Warum wird jemand, der sehr gute Arbeit gemacht hat und ein gutes Chassis abliefert, von der Serie so abgestraft? Warum nicht den freien Wettbewerb erlauben? Darum geht es doch im Prototypensport ...

Das erklärte Ziel war, die Zahl der Hersteller zu beschränken und ein BoP zu verankern (es gab übrigens auch in der LMP2-Generation vorher schon die Möglichkeit für BoP, sie wurde nur nie genutzt) um zu gewährleisten, dass die einzelnen ausgewählten Hersteller genug Wagen verkaufen und nicht Pleite zu gehen. Es sollte nicht darum gehen, dass die Chassishersteller groß untereinander konkurrieren, sondern Teams sollten mit überschaubaren Kosten einen LMP2 kaufen können.

956er schrieb am 28.09.17 um 09:19:56:
Zumal ich hier nicht davon ausgehe, dass alle Hersteller die gleichen Ressourcen zum entwerfen des Prototypen hatten, sondern das Oreca ganz klar durch die Zusammenarbeit mit Toyota profitiert hat, was in dieser Klasse mMn eigentlich nicht sein sollte. Jeder der Hersteller möchte seinen Prototypen verkaufen und auch ich habe wenig Lust auf ein Oreca-Einheitspokal.

Der Oreca 05 ist meines Wissens der einzige LMP2, der sich auf einen Oreca 07 und damit entsprechend des neuen LMP2-Regelwerks upgraden lässt. Es würde mich nicht wundern, wenn sie bestimmte Informationen besaßen, die die anderen Hersteller nicht oder erst deutlich später hatten. Davon abgesehen hat man bei Oreca sicher erheblich Kosten umverteilen können, 05 und R-One sind ja letzten Endes dasselbe.


Ah, okay. Vielen Dank. Das hatte ich so überhaupt nicht mitbekommen. Das es um Kostensenkung ging war mir klar, das man die Eigenbauten einschränken wollte um einen Wettbewerbsvorteil zu vermeiden auch. Aber das man diesen Schritt extra gegangen ist, um eine BoP einzuführen, war mir überhaupt nicht bewusst. Aber klingt logisch.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.09.17 um 23:28:45 von deXXXa »  
 
IP gespeichert
 
19senna94
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 493

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1754 - 28.09.17 um 23:30:47
 
Zitat von dir (Oederland):
2) Dass die LMP2 spannenden Motorsport bieten können, stimmt, aber mit einem Oreca-Gibson lassen sich ganz einfach weniger Leute begeistern als mit einem wie auch immer gearteten Werksengagement. Wäre es anders, wir und auch ACO, FIA bräuchten uns keine Gedanken über die Zukunft der WEC machen, es wäre nicht nötig, sich darüber zu sorgen, wie viele LMP1 in den nächsten Jahren zu sehen sind usw.
Zitat Ende

Der Nachteil von jedweden Werksengagemets, in welcher Serie auch immer, hat, wie die Historie es oft genug bestätigt hat, leider allzu oft auch über kurz oder lang deren Ende (zumindest) eingeläutet Augenrollen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.09.17 um 23:33:28 von 19senna94 »  
 
IP gespeichert
 
KOTR
Teamchef
*****
Online


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2538

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1755 - 29.09.17 um 00:07:37
 
19senna94 schrieb am 28.09.17 um 23:30:47:
Zitat von dir (Oederland):
2) Dass die LMP2 spannenden Motorsport bieten können, stimmt, aber mit einem Oreca-Gibson lassen sich ganz einfach weniger Leute begeistern als mit einem wie auch immer gearteten Werksengagement. Wäre es anders, wir und auch ACO, FIA bräuchten uns keine Gedanken über die Zukunft der WEC machen, es wäre nicht nötig, sich darüber zu sorgen, wie viele LMP1 in den nächsten Jahren zu sehen sind usw.
Zitat Ende

Der Nachteil von jedweden Werksengagemets, in welcher Serie auch immer, hat, wie die Historie es oft genug bestätigt hat, leider allzu oft auch über kurz oder lang deren Ende (zumindest) eingeläutet Augenrollen


Auf der anderen Seite gingen dem Ende der Werksengagements und den Brüchen in den Regelwerken meist die wirklich legendären Rennen voraus. Diese mythischen, epischen Schlachten, die Le Mans zu Le Mans machen, und nicht nur zu 'yet another race'.
Porsches last minute-Sieg dieses Jahr wird zwar vielfach als peinlich und als Folge eines verfehlten Reglements betrachtet, aber für mich hat das auch so ein bisschen das Potential, zu einem Klassiker zu werden. Immerhin kamen zwei Hersteller und sind bis an und über die Grenzen hinaus gegangen, um den jeweils anderen zu schlagen, und haben dafür teuer bezahlt. Den Zuschauern wurde dafür sehr viel Drama geboten.

Ob das gebopte, entwicklungsverhinderte Spec- und quasi-Spec-Klassen bieten können, die viele als die Lösung und Rettung für den Sport betrachten, sei dahingestellt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4636

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1756 - 29.09.17 um 01:15:27
 
... und so hat jeder so seine Sichtweise der Dinge. Irgendwie gefällt mir diese hier besser wie jede andere.  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13046
Düsseldorf
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1757 - 29.09.17 um 22:08:01
 
Einiges neu am ByKolles - NISMO-CLM P1/01, Frontpartie mit integrierten Rückspiegeln, Auspuffanlage an der Seite der Heckpartie...
(C) Vision Sport Agency
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Kevin N.
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1166

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1758 - 29.09.17 um 23:00:08
 
Also vielleicht ist beim Kolles neuer Lack drauf, aber am Auto selbst hat sich äußerlich rein gar nichts seit Spa 2017 geändert.  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
19senna94
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 493

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1759 - 01.10.17 um 00:08:05
 
KOTR schrieb am 29.09.17 um 00:07:37:
19senna94 schrieb am 28.09.17 um 23:30:47:
Zitat von dir (Oederland):
2) Dass die LMP2 spannenden Motorsport bieten können, stimmt, aber mit einem Oreca-Gibson lassen sich ganz einfach weniger Leute begeistern als mit einem wie auch immer gearteten Werksengagement. Wäre es anders, wir und auch ACO, FIA bräuchten uns keine Gedanken über die Zukunft der WEC machen, es wäre nicht nötig, sich darüber zu sorgen, wie viele LMP1 in den nächsten Jahren zu sehen sind usw.
Zitat Ende

Der Nachteil von jedweden Werksengagemets, in welcher Serie auch immer, hat, wie die Historie es oft genug bestätigt hat, leider allzu oft auch über kurz oder lang deren Ende (zumindest) eingeläutet Augenrollen


Auf der anderen Seite gingen dem Ende der Werksengagements und den Brüchen in den Regelwerken meist die wirklich legendären Rennen voraus. Diese mythischen, epischen Schlachten, die Le Mans zu Le Mans machen, und nicht nur zu 'yet another race'.
Porsches last minute-Sieg dieses Jahr wird zwar vielfach als peinlich und als Folge eines verfehlten Reglements betrachtet, aber für mich hat das auch so ein bisschen das Potential, zu einem Klassiker zu werden. Immerhin kamen zwei Hersteller und sind bis an und über die Grenzen hinaus gegangen, um den jeweils anderen zu schlagen, und haben dafür teuer bezahlt. Den Zuschauern wurde dafür sehr viel Drama geboten.

Ob das gebopte, entwicklungsverhinderte Spec- und quasi-Spec-Klassen bieten können, die viele als die Lösung und Rettung für den Sport betrachten, sei dahingestellt.

Kann man(n) sehen, wie ma(n) will - kein Thema Smiley
Aber ich war auch in der 'prototypen-armen' Zeit Mitte bis Ende der 90er Jahre vor Ort und kann einfach nur sagen, dass dieses Rennen mit allem drum und dran auch damals genauso, wie heute, Besucher en masse angezogen hat und es weiterhin tun wird, ganz egal, welche geboppten, Spec-, oder sonst was für Wagen dort in der Top-Klasse ihre Kreise drehen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3349
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1760 - 01.10.17 um 21:06:25
 
Kevin N. schrieb am 29.09.17 um 23:00:08:
Also vielleicht ist beim Kolles neuer Lack drauf, aber am Auto selbst hat sich äußerlich rein gar nichts seit Spa 2017 geändert.  Augenrollen


In Spa waren vorne an der Front noch Querstreben drin, in Le Mans und am Nürburgring nicht mehr. Aber die Spiegel und die Front ist quasi Seit Spa drauf, bis auf die Streben und der Auspuff war in Silverstone schon so, letzteres vielleicht auch schon letztes Jahr.

Oder sagen wir so, seit Le Mans ist von außen alles komplett gleich.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 01.10.17 um 21:07:58 von RACE FAN »  

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13046
Düsseldorf
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1761 - 03.10.17 um 17:17:09
 
Kevin N. schrieb am 29.09.17 um 23:00:08:
Also vielleicht ist beim Kolles neuer Lack drauf, aber am Auto selbst hat sich äußerlich rein gar nichts seit Spa 2017 geändert.  Augenrollen


Das sieht man ByKolles etwas anders und ich darf aus der mir heute zugegangen Mail vom Team zitieren:

PRESS RELEASE, FOR IMMEDIATE RELEASE: 03/10/17
" ByKOLLES Racing hat im Rahmen von Testfahrten neue Updates für den LMP1-Sportwagen Enso CLM P1/01 Nismo überprüft.
Bei den Probefahrten am Hungaroring kamen neue Entwicklungen aus den Bereichen Aerodynamik und Mechanik zum Einsatz. Die ByKolles-Piloten Oliver Webb (GB) und Dominik Kraihamer (AT) spulten zahlreiche Runden auf dem Formel-1-Kurs von Budapest ab.
Mit den aktuellen Fortschritten sind wir sehr zufrieden - und es wird noch mehr kommen. In den nächsten Wochen erwarten wir weitere Neuteile, die wir dann erneut bei umfangreichen Probefahrten austesten werden.“
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
siggracer
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins-Forumuser
Beiträge: 937

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1762 - 04.10.17 um 19:01:54
 
PEUGEOT ist erst mal raus aus der Diskussion – sagt der ACO:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Online



Beiträge: 2591

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1763 - 04.10.17 um 19:45:03
 
Umso mehr braucht man jetzt Toyota.
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13046
Düsseldorf
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1764 - 04.10.17 um 20:21:44
 
Dirk schrieb am 04.10.17 um 19:45:03:
Umso mehr braucht man jetzt Toyota.


Stimmt, selbst ByKolles ist für den ACO nicht mit "Gold" zu bezahlen...   Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Online


Motorsportler
Beiträge: 4660
Wiesbaden
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1765 - 04.10.17 um 21:17:06
 
Dirk schrieb am 04.10.17 um 19:45:03:
Umso mehr braucht man jetzt Toyota.


Umso mehr braucht es jetzt eine adäquate Vermarktung.
Zum Seitenanfang
 

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
19senna94
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 493

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1766 - 04.10.17 um 22:24:37
 
siggracer schrieb am 04.10.17 um 19:01:54:
PEUGEOT ist erst mal raus aus der Diskussion – sagt der ACO:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Hab's schon anderweitig gepostet, aber wieviele Bretter die Entscheider vor der Hirse haben ist einfach nicht nachvollziehbar hä? weinend :
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zitat daraus:
Damit wähnt sich der ACO für geraume Zeit außen vor, was die Motorsport-Ambitionen von Peugeot anbelangt. Allerdings zeigt man sich gesprächsbereit: "Wir können in den kommenden Jahren ein Treffen arrangieren, um Peugeot zu zeigen, welches Interesse an unserer Motorsport-Disziplin besteht."

Außerdem könne der ACO dann auch demonstrieren, dass die nun eingeschlagene Richtung der WEC in Sachen Kostenreduzierung und Technologie die richtige sei. "Andere Hersteller und Teams, die mit uns daran arbeiten, werden es ihnen beweisen", heißt es im ACO-Statement weiter.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
WECA
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 96

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1767 - 04.10.17 um 23:55:50
 
SMP/Dallara LMP1

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Hat ein bisschen was vom TS040 finde ich  hä?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 04.10.17 um 23:56:31 von WECA »  
 
IP gespeichert
 
hrkothe
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 2628
Müllheim
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1768 - 05.10.17 um 09:51:14
 
WECA schrieb am 04.10.17 um 23:55:50:
SMP/Dallara LMP1

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Hat ein bisschen was vom TS040 finde ich  hä?

Die Front sieht aus wie beim LMP2 mit einer etwas schmaleren Nase
Zum Seitenanfang
 

Bentley Continental GT3          Aston Martin V8 Vantage GTE          Ferrari 488 GTE / GT3          Dallara P217          Toyota TS050
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 9589
Lüneburg
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1769 - 05.10.17 um 10:14:09
 
Max Le Mans 1996 schrieb am 04.10.17 um 21:17:06:
Umso mehr braucht es jetzt eine adäquate Vermarktung.


Och, ein ein Reglement, das Unterschiede zulassen würde, würde da schon mal helfen...

WECA schrieb am 04.10.17 um 23:55:50:
SMP/Dallara LMP1
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Hat ein bisschen was vom...


Für 98% der Zuschauer sehen die LMP von 3 bis 1 so ziemlich gleich aus. Wären da nicht noch die unterschiedlichen Sponsoren/Lackierungen, wäre das ein formaler Einheitsbrei.
Attraktivität sieht anders aus.

Vielleicht ein Grund warum die GT aller Orten mehr Anziehung haben?
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13046
Düsseldorf
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1770 - 05.10.17 um 14:56:32
 
Das "Finale" Aussehen vom BR1 wird ja auch erst für den Januar 2018 erwartet. Die Russen haben die Rubel   Cool  diverse Komponenten zu testen.

Auch die VK Maschine wird angeworfen: " BR Engineering is to offer customer versions of its new BR1 in 2018, with an option of engine choice by the customer. "
Sollte im BR1 wirklich das schwachbrüstige AER Motörchen verbaut sein, wird sich das kein Kunde freiwillig geben..  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Abarth
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4636

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1771 - 05.10.17 um 15:42:00
 
Da sollte es doch noch die eine oder andere Option geben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Oederland
GT-Pilot
***
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 323

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1772 - 06.10.17 um 11:32:10
 
Nachdem Peugeot aus dem Spiel ist, tippe ich darauf, dass wir demnächst Renault/Alpine/Oreca mit einem Low-budget-LMP1 als Werksmannschaft sehen.

Witzig wäre es natürlich auch, wenn man für nächstes Jahr nochmal die Nissan LMP1 hervorkramt. Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mr.Harman
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1512
Nähe Saarbrücken
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1773 - 06.10.17 um 14:52:36
 
Oederland schrieb am 06.10.17 um 11:32:10:
Witzig wäre es natürlich auch, wenn man für nächstes Jahr nochmal die Nissan LMP1 hervorkramt. Laut lachend


lol gegen die aktuellen LMP2 hätte diese Krücke erst recht keine chance
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Zuschauer
*
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 65

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1774 - 13.10.17 um 20:34:22
 
Wie sagt man so schön:

Auf die Dauer hilft eben nur Judd V10 Power.

Jetzt kommt ein NEUER V10 Motor aus dem Hause AimJudd

Sportscar365 notiert dazu:

"Engine Developments and AIM Co. announced on Friday a collaboration to build a new engine for LMP1 privateer teams to be used beginning in 2018."


Doch Nein, es soll nicht nur ein Motor sein sondern DER Motor für alle die einen LMP1 einsetzen und ins Ziel kommen wollen:
We believe the V10 platform should be the natural choice for any LMP1 team that is serious about having a trouble-free run in the 2018 [24 Hours of Le Mans] race"


Kaufen kann man ihn nicht, nur leasen:
"The engine is expected to be made available to privateer teams on a lease-only basis for use in the 2018-19 FIA World Endurance Championship."


Artikel:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Online


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 13046
Düsseldorf
Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1775 - 13.10.17 um 20:43:48
 
Danke für die Info...  Smiley  steht aber schon seit: Heute um 20:18:50
im WEC 2018 thread !
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soundlover
Zuschauer
*
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 65

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1776 - 13.10.17 um 21:01:32
 
Jaguar44 schrieb am 13.10.17 um 20:43:48:
Danke für die Info...  Smiley  steht aber schon seit: Heute um 20:18:50
im WEC 2018 thread !


Zwei Mann ein Gedanke... Ich hab  noch kurz davor geschaut, da war noch nix da, bis ich dann zitiert, übersetzt und zusammengefasst, die Quelle auf Funktionalität geprüft habe und erneut kontrolliert habe ... flossen die Minuten den bach runter.

Aber das ist so eine tolle Meldung,  Durchgedreht der SOUND  Durchgedreht die kann gar nicht oft genug zur Niederschrift gebracht werden, findest du nicht? Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
19senna94
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 493

Re: Ab 2014- Neue LMP's und Triebwerke
Antwort #1777 - 14.10.17 um 00:28:07
 
Soundlover schrieb am 13.10.17 um 21:01:32:
Jaguar44 schrieb am 13.10.17 um 20:43:48:
Danke für die Info...  Smiley  steht aber schon seit: Heute um 20:18:50
im WEC 2018 thread !


Zwei Mann ein Gedanke... Ich hab  noch kurz davor geschaut, da war noch nix da, bis ich dann zitiert, übersetzt und zusammengefasst, die Quelle auf Funktionalität geprüft habe und erneut kontrolliert habe ... flossen die Minuten den bach runter.

Aber das ist so eine tolle Meldung,  Durchgedreht der SOUND  Durchgedreht die kann gar nicht oft genug zur Niederschrift gebracht werden, findest du nicht? Zwinkernd

Völlig falsch ==> wir wären dann schon zu Dritt Zwinkernd

Mein Zitat aus besagtem Forum:

Geb' ich euch völlig Recht: endlich mal wieder KRACH! und kein Flüstern von Dieseln und 2l-Turbos Zwinkernd
Aber die Frage bleibt, inwieweit Judd es schafft, den V10 für nächstes Jahr und die "Super-Saison" 'unters Volk zu bingen' unentschlossen
Die Chassis der potenziellen Teams dürften m.E. soweit sein, dass der V10 jetzt nicht einfach so eingebaut werden kann hä?
Asche über mein Haupt, wenn ich falsch liegen sollte Zwinkernd [/quote]
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 34 35 36 
Thema versenden Drucken