Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
26.04.17 um 17:35:01
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 ... 6 7 8 
Thema versenden Drucken
GTE = Zukunft mit den GT3 ! (Gelesen: 73345 mal)
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5132

Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #350 - 16.04.17 um 14:26:38
 
Schnitzer75 schrieb am 16.04.17 um 14:20:37:
Andy schrieb am 16.04.17 um 12:28:29:
Interessante Info eben auf der Presse-Konferenz von FIA Endurance Commissioner Lindsay Owen-Jones: Man will die GTE in den kommenden Jahren mehr ins Rampenlicht rücken und plant deshalb Änderungen am Format der Rennwochenenden. Die versammelte Journaille spekuliert über die Einführung von einem separaten Qualifying-Rennen für die GTs.


Bei aktuell 8 Fahrzeugen? 2018 kommt BMW dazu, aber ...


Gibt ja noch die Am  Augenrollen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.04.17 um 14:27:00 von Racing Harz »  
 
IP gespeichert
 
bambule
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 4018
Hoopte (Winsen/Luhe)
Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #351 - 16.04.17 um 21:09:43
 
Das Ford-Programm war/ist doch nur auf zwei Jahre ausgelegt meines Wissens. Die beiden Fahrzeuge müsste man dann wieder abziehen. Dass das Programm sich über 2017 ausdehnt bzw., das Chip Ganassi Ford die Fahrzeuge an Kunden abgibt ist mir bislang nicht bekannt und soweit ich weiß auch nicht beabsichtigt.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.04.17 um 21:10:35 von bambule »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5132

Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #352 - 16.04.17 um 21:17:22
 
bambule schrieb am 16.04.17 um 21:09:43:
Das Ford-Programm war/ist doch nur auf zwei Jahre ausgelegt meines Wissens. Die beiden Fahrzeuge müsste man dann wieder abziehen. Dass das Programm sich über 2017 ausdehnt bzw., das Chip Ganassi Ford die Fahrzeuge an Kunden abgibt ist mir bislang nicht bekannt und soweit ich weiß auch nicht beabsichtigt.


Es wurde schon letztes Jahr bis 2019 verlängert!
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.04.17 um 21:18:30 von Racing Harz »  
 
IP gespeichert
 
bambule
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 4018
Hoopte (Winsen/Luhe)
Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #353 - 17.04.17 um 10:52:27
 
Ach stimmt ja, das hatte ich glatt vergessen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12042
Düsseldorf
Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #354 - 17.04.17 um 12:48:04
 
Racing Harz schrieb am 16.04.17 um 14:26:38:
Schnitzer75 schrieb am 16.04.17 um 14:20:37:
Andy schrieb am 16.04.17 um 12:28:29:
Interessante Info eben auf der Presse-Konferenz von FIA Endurance Commissioner Lindsay Owen-Jones: Man will die GTE in den kommenden Jahren mehr ins Rampenlicht rücken und plant deshalb Änderungen am Format der Rennwochenenden. Die versammelte Journaille spekuliert über die Einführung von einem separaten Qualifying-Rennen für die GTs.


Bei aktuell 8 Fahrzeugen? 2018 kommt BMW dazu, aber ...


Gibt ja noch die Am  Augenrollen

Die AM's werden sich bedanken, ihre knappe Kohle noch in einem sinnlosen Quali Rennen zu verballern. Da könnten die ja auch gleich im Blancpain-Sprint-Cup aufschlagen..  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
956er
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 381

Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #355 - 17.04.17 um 13:01:16
 
Jaguar44 schrieb am 17.04.17 um 12:48:04:
Racing Harz schrieb am 16.04.17 um 14:26:38:
Schnitzer75 schrieb am 16.04.17 um 14:20:37:
Andy schrieb am 16.04.17 um 12:28:29:
Interessante Info eben auf der Presse-Konferenz von FIA Endurance Commissioner Lindsay Owen-Jones: Man will die GTE in den kommenden Jahren mehr ins Rampenlicht rücken und plant deshalb Änderungen am Format der Rennwochenenden. Die versammelte Journaille spekuliert über die Einführung von einem separaten Qualifying-Rennen für die GTs.


Bei aktuell 8 Fahrzeugen? 2018 kommt BMW dazu, aber ...


Gibt ja noch die Am  Augenrollen

Die AM's werden sich bedanken, ihre knappe Kohle noch in einem sinnlosen Quali Rennen zu verballern. Da könnten die ja auch gleich im Blancpain-Sprint-Cup aufschlagen..  Laut lachend


Wieso wehrt sich der ACO eigentlich so gegen die GT3?

Wäre doch billiger für die Full Season Entries und viel langsamer sind die GT3 doch auch nicht? Zusätzlich könnte es für mehr Markenvielfalt und Gaststarter sorgen, oder?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.04.17 um 13:01:50 von 956er »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 5132

Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #356 - 17.04.17 um 13:06:26
 
Jaguar44 schrieb am 17.04.17 um 12:48:04:
Racing Harz schrieb am 16.04.17 um 14:26:38:
Schnitzer75 schrieb am 16.04.17 um 14:20:37:
Andy schrieb am 16.04.17 um 12:28:29:
Interessante Info eben auf der Presse-Konferenz von FIA Endurance Commissioner Lindsay Owen-Jones: Man will die GTE in den kommenden Jahren mehr ins Rampenlicht rücken und plant deshalb Änderungen am Format der Rennwochenenden. Die versammelte Journaille spekuliert über die Einführung von einem separaten Qualifying-Rennen für die GTs.


Bei aktuell 8 Fahrzeugen? 2018 kommt BMW dazu, aber ...


Gibt ja noch die Am  Augenrollen

Die AM's werden sich bedanken, ihre knappe Kohle noch in einem sinnlosen Quali Rennen zu verballern. Da könnten die ja auch gleich im Blancpain-Sprint-Cup aufschlagen..  Laut lachend


AF Corse, Aston Martin, Gulf Racing sind ja alle so arm  Laut lachend Und auch Proton lebt vom Daumen im Mund, wenn man sich gleich 4 der neuen Porsche kaufen will  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Oederland
Mechaniker
**
Offline


Früher war alles besser

Beiträge: 229

Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #357 - 17.04.17 um 17:13:32
 
956er schrieb am 17.04.17 um 13:01:16:
Jaguar44 schrieb am 17.04.17 um 12:48:04:
Racing Harz schrieb am 16.04.17 um 14:26:38:
Schnitzer75 schrieb am 16.04.17 um 14:20:37:
Andy schrieb am 16.04.17 um 12:28:29:
Interessante Info eben auf der Presse-Konferenz von FIA Endurance Commissioner Lindsay Owen-Jones: Man will die GTE in den kommenden Jahren mehr ins Rampenlicht rücken und plant deshalb Änderungen am Format der Rennwochenenden. Die versammelte Journaille spekuliert über die Einführung von einem separaten Qualifying-Rennen für die GTs.


Bei aktuell 8 Fahrzeugen? 2018 kommt BMW dazu, aber ...


Gibt ja noch die Am  Augenrollen

Die AM's werden sich bedanken, ihre knappe Kohle noch in einem sinnlosen Quali Rennen zu verballern. Da könnten die ja auch gleich im Blancpain-Sprint-Cup aufschlagen..  Laut lachend


Wieso wehrt sich der ACO eigentlich so gegen die GT3?

Wäre doch billiger für die Full Season Entries und viel langsamer sind die GT3 doch auch nicht? Zusätzlich könnte es für mehr Markenvielfalt und Gaststarter sorgen, oder?


Die Am ist auch dafür da, die alten Pro-Wagen zu verticken. In der Theorie zumindest. Deswegen gelten für ELMS und AsLMS andere Übergangsregelungen, was altes Material anbelangt (jedenfalls war das in jüngerer Vergangenheit mal so, keine Ahnung, wie es aktuell damit bestellt ist).

Davon abgesehen braucht der ACO eine eigene GT-Kategorie, da der ACO die GT3 nicht erfunden hat und daher keine Deutungshoheit hätte. Ist ja im Prinzip dasselbe mit den LMP3, man hätte sich mit etablierten Serien wie V de V und/oder CN-Herstellern zusammensetzen können und eine neue Prototypen-Kategorie ausarbeiten können. Hat man natürlich nicht, sondern eben selber die LMP3 eingeführt - die nun von anderen Serien übernommen wurde bzw.Startberechtigungen bekommen hat. Hier hat es eben geklappt, bei den GTE nicht. Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass der ACO durchaus ein gewisses Interesse hätte, wenn die GTE auch in anderen Serien an den Start gehen dürften wie die vom SRO. Nur haben die halt wieder kein Interesse etc. pp.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12042
Düsseldorf
Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #358 - 17.04.17 um 19:43:14
 
Racing Harz schrieb am 17.04.17 um 13:06:26:
Jaguar44 schrieb am 17.04.17 um 12:48:04:
Racing Harz schrieb am 16.04.17 um 14:26:38:
Schnitzer75 schrieb am 16.04.17 um 14:20:37:
Andy schrieb am 16.04.17 um 12:28:29:
Interessante Info eben auf der Presse-Konferenz von FIA Endurance Commissioner Lindsay Owen-Jones: Man will die GTE in den kommenden Jahren mehr ins Rampenlicht rücken und plant deshalb Änderungen am Format der Rennwochenenden. Die versammelte Journaille spekuliert über die Einführung von einem separaten Qualifying-Rennen für die GTs.


Bei aktuell 8 Fahrzeugen? 2018 kommt BMW dazu, aber ...


Gibt ja noch die Am  Augenrollen

Die AM's werden sich bedanken, ihre knappe Kohle noch in einem sinnlosen Quali Rennen zu verballern. Da könnten die ja auch gleich im Blancpain-Sprint-Cup aufschlagen..  Laut lachend


AF Corse, Aston Martin, Gulf Racing sind ja alle so arm  Laut lachend Und auch Proton lebt vom Daumen im Mund, wenn man sich gleich 4 der neuen Porsche kaufen will  Zwinkernd


Dir ist bekannt, dass sich mein Kommentar nicht auf die PRO, sondern auf die Amateur(AM Klasse) bezogen hat?? Bei Deinen Ausführungen kann man doch klar interpretieren, dass die Werke- bzw. deren Einsatz Teams, den WEC Einsatz der AM Teilnehmer finanzieren!
Und ich hatte doch immer den Experten und dem ACO/FIA als Erfinder dieser Klasse geglaubt, dass bei den AM die sogenannten Gentleman Driver (Bronze) a'la Paul Dalla Lana & Co. sich die Jahreswagen anschaffen und den größten Teil des Einsatzes finanzieren.
Sicherlich kannst Du aus Deinen Informationsinseln / Quellen zitieren, weshalb diese Regelung nun ad absurdum geführt worden ist?    
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Mr.Harman
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1455
Nähe Saarbrücken
Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #359 - 18.04.17 um 11:19:46
 
warum setzen die AM Porsche Teams in der WEC eigentlich den 2015er RSR und nicht den 2016er RSR ein? Die 16er 488er und Aston Martins sind doch auch unterwegs.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.04.17 um 11:20:52 von Mr.Harman »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4261

Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #360 - 18.04.17 um 11:25:07
 
Weil der 16er RSR ne Gurke war und es ne BoP gibt, die die 15er Autos wettbewerbsfähig halten sollte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mr.Harman
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1455
Nähe Saarbrücken
Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #361 - 18.04.17 um 14:53:53
 
Andy schrieb am 18.04.17 um 11:25:07:
Weil der 16er RSR ne Gurke war und es ne BoP gibt, die die 15er Autos wettbewerbsfähig halten sollte.



wie kann der ne Gurke sein, wenns das gleiche Auto wie 15 ist, aber mit nem größeren Flügel und nen größeren Splitter ausgestattet ist. Dazu war der Wagen in den USA durchaus erfolgreich.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.04.17 um 14:54:16 von Mr.Harman »  
 
IP gespeichert
 
bambule
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 4018
Hoopte (Winsen/Luhe)
Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #362 - 18.04.17 um 17:17:42
 
BoP halt Griesgrämig
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Jaguar44
Le Mans Sieger
******
Offline


XJR - Gr.C 4ever
Beiträge: 12042
Düsseldorf
Re: GTE = Zukunft mit den GT3 !
Antwort #363 - 18.04.17 um 19:47:21
 
bambule schrieb am 18.04.17 um 17:17:42:
BoP halt Griesgrämig

Stimmt, in der ELMS ist der so gut gebopt.. das die #77 mit die schnellsten Runden in Silverstone gedreht hat. Und die 488er und speziell der F458 keine chancen hatten.
Zum Seitenanfang
 

ELMS 2017
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 6 7 8 
Thema versenden Drucken