Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
05.12.21 um 12:38:44
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen (Gelesen: 5777 mal)
RED
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8

Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
01.06.11 um 10:07:23
 
Hallo. ich würde gerne von euch im Forum wissen, wie Ihr euch eine gute Rennserie vorstellt. Bitte versucht dabei auch den wirtschaftlichen Erfolg, die Seite der Organisation, der Teilnehmer, rechtliche Dinge und die der Fans zu berücksichtigen. Dies ist eine konkrete Umfrage- leider kann ich im Moment noch nicht mehr sagen in welcher Serie wir die Erkenntnisse einbringen wollen. Ich versichere euch aber, dass wir das Ergebnis dieser Umfrage/Diskussion in unsere Planungen einbringen.
Ich hoffe auf eine rege Teilnahme , vielen Dank
- Rennformat ? Dauer ? welche Rennstrecken (Achtung Kosten) Fahrzeugklassen ? Reifenbindung (Kosten+) ?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 01.06.11 um 10:09:49 von RED »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #1 - 01.06.11 um 12:21:43
 
Zitat:
Bitte versucht dabei auch den wirtschaftlichen Erfolg zu berücksichtigen


Das ist der große Knackpunkt: Gibt es in Deutschland Raum für eine weitere GT-Serie, oder sind mit GT-Masters, VLN, STT und DMV-TCC alle Nischen schon besetzt?

Die einzige Chance, die ich da sehe ist eigentlich ein Vorstoß ins DTM-Rahmenprogramm. Das schwächelt gerade ganz erheblich von daher wäre da evtl. Interesse vorhanden (bei der SCC soll ja auch schon angefragt worden sein) und man hätte brauchbare Zuschauerzahlen.

Oder geht es euch um die Neuausrichtung einer bestehenden Serie?

Wenn ich diesen Teil mal ignoriere und annehme, dass es tatsächlich Platz für eine weitere Serie gibt, wären meine persönlichen Präferenzen (als Fan!):

- Rennformat:  Mittelstrecke (2-3h)
- Rennstrecken: Die Auswahl in Deutschland ist ja nun nicht so wirklich groß, von daher: Alle.
- Fahrzeugklassen: GT3 und abwärts. GT2 und GT1 sind mittlerweile unbezahlbar. Mein persönliches Hirngespinnst für eine kleine Division ist eine Art GTU-Klasse für Sportwagen mit unter 3,5l Hubraum/2l Turbo, sprich Audi TT-S, der kleine BMW Z4, Porsche Cayman, Mazda MX-5, Mercedes SLK. Was in Italien relativ gut läuft ist eine GT-Cup-Klasse nach dem Vorbild der ersten GT3-Jahre (Cup-Porsche, Challenge-Ferrari, Supertrofeo-Lambo).
- Reifenbindung: Ist mir als Fan wurscht. Hat beides Vor- und Nachteile. Aber wenn Einheitsreifen, dann vielleicht nicht unbedingt Michelin, die sind so viel ich weiss, zwar richtig gut, aber auch richtig teuer.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 01.06.11 um 12:44:53 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 9872
Dortmund
Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #2 - 01.06.11 um 14:58:15
 
Rennformat: Mir persönlich ist ein 2 oder 3 Stunden Lauf lieber als zwei kurze Rennen. Allerdings braucht man für ein Rennen dieser Länge ein vernünftiges Starterfeld. Ein 3 Stunden Rennen mit 15 Autos macht keinen Sinn. Sollte man ein kleines Feld haben sind zwei kürzere Rennen aus Sicht der Spannung besser.

Strecken: Sollten die Streckenmieten in Deutschland zu hoch sein kann man ins angrenzende Ausland gehen. Belgien, Holland, Österreich und Tschechien haben auch schöne Strecken.

Fahrzeugklassen: GT 3, GT 4 auf jeden Fall. Mir persönlich würde zusätzlich eine offene Klasse gefallen wo man andere Autos wie Sportwagen oder Tourenwagen (sofern sie von der Leistung einigermaßen ins Feld passen) starten lassen kann. Dieses bringt zusätzliche Teilnehmer ins Feld. Als Beispiel kann hierfür die Dutsh Supercar Challenge dienen die teilweise über 70 Starter haben oder die alte Belcar vor einigen Jahren.

Reifen: Aus Kostengründen und wegen der Chancengleichheit bin ich für Einheitsreifen.

Der Vorschlag von Andy im Rahmen der DTM zu starten hätte den Vorteil der größeren Medienpräsenz und der höheren Zuschauerzahlen. Allerdings gibt es auch einige Nachteile. Man wird nur wenig Trainingszeit auf der Strecke erhalten. Ein Rennen von mehr als 60 Minuten wird es nicht geben. Und man wird von der ITR ans Ende des Fahrerlagers verbannt wie es damals mit dem GT Masters passiert ist als sie am Norisring mit der DTM gestartet sind.
Halte ich also eher für keine gute Idee.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Enrico
LMP-Pilot
****
Offline


Life is one big race.

Beiträge: 1051

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #3 - 03.06.11 um 14:17:27
 
Meiner Ansicht nach braucht Deutschland keine weitere GT Serie.

Die GT Masters haben Versuche im Rahmen der DTM gemacht und müssen sich das meiner Meinung nach nicht wieder antun.

Dieses Jahr scheinen die GTM organisatorisch allerdings auf dem DTM Trip zu sein. Ein Serienmanager wird eingeführt, straffere Vorschriften bezüglich der Organisation usw.

Alles soll besser und professioneller werden.

Die Serie läuft jetzt schon ein paar Jahre und alle Personen in der Orga haben anscheinend in den letzten Jahren einen super Job gemacht, denn sonst wäre man dieses Jahr nicht soweit.

Wenn die GT Masters wirklich "Motorsport zum Anfassen" bleibt ist das für mich die Topserie in Deutschland.

Wozu eine neue Serie wenn es schon ein Topprodukt gibt, welches gepflegt, aber im organisatorischen Sinn nicht "totgepflegt" werden sollte.

Die Herren von der ... würden sich kaputtlachen, wenn die GTM gegen die Wand fahren sollte.

Und das wollen wir ja hoffentlich alle nicht.
Zum Seitenanfang
 

"Wenn wir nicht gewonnen hätten, wären wir die Idioten gewesen. Aber ich bin froh, dass wir keine Idioten sind!" Audi-Sportchef Dr. Wolfgang Ullrich nach dem historischen Le-Mans-Sieg des Diesel-R10.
 
IP gespeichert
 
RED
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #4 - 03.06.11 um 15:56:05
 
Es geht um eine bestehende Serie die aber mit schwindenden Teilnehmerzahlen kämpft. DMV und STT sind sicherlich Wettbewerber GT Matsres ist uns zu hoch angesiedelt. Unser Konzept läuft auf ein 90 Minuten Rennen mit einem Pflichtstop , GT3-GT4 und GT5 Klassen , moderne Youngtimer (E36) Cups wie Mini und Clio sollen das Starterfeld nach unten abrunden. Wir wollen eher Privatteams ansprechen und durch Markenvielfalt punkten. Sportwagen sollen nicht dabei sein ( zu niedrig). Was machen denn eurer Meinung nach die DMV und die STT besonders ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #5 - 03.06.11 um 16:08:27
 
Was genau darf man sich unter GT5 vorstellen?

Das Konzept gefällt mir prinzipiell, hat was von alter Belcar.

Bei den GT3s würde ich an eurer Stelle versuchen, ein eigenes BoP zu machen, mit dem verhindert wird, dass man wie im GT-Masters immer die neuesten und besten Wagen braucht. Es gibt ja viele GT3-Autos von vor einigen Jahren die mittlerweile nicht mehr konkurrenzfähig sind, vielleicht wäre da tatsächlich ein Markt vorhanden.

Was macht DMV und STT so besonders: Musst du die Teilnehmer fragen... dass beide Serien eine lange Historie haben hilft aber sicherlich.
Wobei, wenn es sich bei eurer Serie um die handelt die ich meine, habt ihr auch schon knapp 20 Jahre auf dem Buckel, wenn auch unter wechselnden Namen.

Und noch was, aus Fansicht sehr wichtig: Verzettelt euch nicht mit zu vielen unterbesetzten Klassen! Vier wären meiner Meinung schon fast das Maximum. Sprich: Große GT (~GT3), kleine GT (Cup), große Tourenwagen (BMW, GT4-Autos), kleines Tourenwagen (Clios, Minis).
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03.06.11 um 17:05:32 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
RED
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #6 - 03.06.11 um 19:29:28
 
BoP wollen wir ähnlich der DSC machen - Gaststarter und die Gewinner der letzten Rennen bekommen zusätzliche Zeit bei den Pflichboxenstops aufgebrummt. Funktioniert Super und ist am einfachsten zu überwachen.
GT5 gibt es so nicht , wird aber für die kleinen Cup Fahrzeuge a´la Mini und Clio , die Youngtimer usw. interessant. Wir wollen Klassen mit mindestens 10 Teilnehmern schaffen . Unsere BoP bringt die dann eh wieder zusammen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #7 - 03.06.11 um 19:41:59
 
RED schrieb am 03.06.11 um 19:29:28:
Gaststarter und die Gewinner der letzten Rennen bekommen zusätzliche Zeit bei den Pflichboxenstops aufgebrummt. Funktioniert Super und ist am einfachsten zu überwachen.


Aber nicht unbedingt fan-freundlich. Wenn ihr nur die Fahrer im Blick habt, sicher eine gute Idee, aber nicht wenn es auch der Gelegenheitszuschauer auf den Tribünen verstehen soll. Dann doch lieber Gewichte. Aber klar, die Teams und Fahrer werden dir das genau Gegenteil erzählen.

Zitat:
GT5 gibt es so nicht , wird aber für die kleinen Cup Fahrzeuge a´la Mini und Clio , die Youngtimer usw. interessant. Wir wollen Klassen mit mindestens 10 Teilnehmern schaffen . Unsere BoP bringt die dann eh wieder zusammen.


Dann braucht ihr aber andere Namen für die Klassen, ein Clio in einer "GT-Klasse" ist einfach falsch.

Wie würden die Klassen dann genau aussehen?

GT3 als Top-Klasse

GT4 + Supercopa und ähnliche große Markenpokal-Autos in einer Klasse

und dann eine Dritte für Mini, Clio, Youngtimer?

Wohin mit den Cup-Porsches? Mit zu den GT3s packen? (Dann wird es aber weniger attraktiv mit einem richtigen GT3 anzugreifen) Oder noch eine vierte Klasse für Cup-Porsches, Challenge-Ferraris und dicke BMW neueren Datums einziehen? Bei zu vielen Klassen wird es halt wieder mit den Teilnehmern pro Klasse problematisch.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03.06.11 um 19:51:07 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
RED
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #8 - 06.06.11 um 12:31:42
 
Die Cup Porsche früheren Jahrgangs sollte in der GT4 unterkommen - die modernen (seq.Schaltung) in der GT3 . Die GT5 Klasse kann auch
Markenpokal Klasse heissen, du hast natürlich Recht - es sind keine Gt´s . Wenn ich mir aber die Werks "Cupper" a´la Scirocco oder Golf 24 anschaue ... - dann gehören die eher in die GT3 Zwinkernd Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #9 - 06.06.11 um 16:25:41
 
RED schrieb am 06.06.11 um 12:31:42:
Die Cup Porsche früheren Jahrgangs sollte in der GT4 unterkommen - die modernen (seq.Schaltung) in der GT3 .


Die Frage ist halt, wer dann noch mit einem GT3 für (auch gebraucht) 200.000€ + und heftigen Einsatzkosten an den Start geht, wenn es auch ein Cup-Porsche tut. Die 996er dürften aber recht gut zu den GT4s passen, da hast du recht.


Zitat:
Die GT5 Klasse kann auch
Markenpokal Klasse heissen, du hast natürlich Recht - es sind keine Gt´s .


Mein Tipp: Sucht euch Namen aus, bei denen ihr euch auf nix festlegt, also einfach Klasse 1, 2, 3 oder A, B, C. Dann könnte z.B. auch ein Lotus in der kleinen Klasse mitmischen, obwohl er weder ein Tourenwagen noch ein Markenpokal-Auto ist...

Zitat:
Wenn ich mir aber die Werks "Cupper" a´la Scirocco oder Golf 24 anschaue ... - dann gehören die eher in die GT3 Zwinkernd Zwinkernd


Golf 24 auf jeden Fall, die Nordschleifen-Scirroccos sind ein schwieriger Fall, weil sie eigentlich genau zwischen GT3 und GT4 liegen.

Die Cup-Scirroccos dürften euch ähnliche Probleme machen, auch die liegen ziemlich in der Mitte zwischen nem GT4 und einem Clio.

Mal ein paar Zeiten für Hockenheim, jeweils Quali:

Seat Leon Supercopa: 1.52.594
Scirrocco R-Cup: 1.57.603
Clio RS III (Procar): 2.01.494

Für den Vergleich GT4/Supercopa/Scirrocco GT24 müssen wir auf Nordschleifenzeiten zurückgreifen. Beim letzten Lauf gab es hier im Training folgende Zeiten:

Cup-Porsche: 8.35.432
VW Scirrocco GT24: 8.46.900
Seat Leon Supercopa: 9.01.369
BMW M3 GT4: 9.01.975

Wenn wir davon ausgehen, dass eine "normale" Strecke ein Fünftel so lang ist wie die Nordschleife, dann hat der Cup-Porsche pro Runde 2 sec Vorsprung auf einen Scirrocco GT24 und dieser liegt dann wiederum 3 sec vor dem GT4 und dem Supercopa, 5-6 Sekunden dahinter kommt der Cup-Scirrocco, und dann vergehen noch einmal 4 Sekunden bis endlich der Clio kommt.

Da müsst ihr einigen Autos (wohl v.a. den Scirroccos beim BoP ziemlich auf den Deckel geben, damit die sich sinnvoll irgendwo unterbringen lassen.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RED
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #10 - 07.06.11 um 11:09:04
 
Ich wäre schon froh wenn wir die erstmal am Start hätten ?!?!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #11 - 08.06.11 um 17:44:44
 
Andy schrieb am 06.06.11 um 16:25:41:
Wenn wir davon ausgehen, dass eine "normale" Strecke ein Fünftel so lang ist wie die Nordschleife, dann hat der Cup-Porsche pro Runde 2 sec Vorsprung


Ich denke 2 Sekunden in einer Breitensportserie ist machbar. Weniger als 1 Sekunde imho nicht wirklich Korrekturbedürftig. Die fahrerrischen Unterschiede klaffen da weiter auseinander.
Nicht das die Fahrer deswegen nicht trotzdem jammern würden  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #12 - 08.06.11 um 18:23:47
 
Breitensport ist ein gutes Stichwort, dazu noch einmal eine Frage an RED:

In wie weit stellt dieser neue Ansatz eine "Professionalisierung" eurer Serie dar? Bei den Mitbewerbern STT und DMV-TCC ist ja Regelwerks-technisch "anything goes" angesagt, sprich: die einzige Regel ist, dass es keine Regeln gibt und letztendlich hängt der individuelle Erfolg dann doch sehr stark vom verfügbaren Material ab.

In einer BoP-Serie, wie sie euch anscheinend vorschwebt, ist das ja schon was anderes, da die Autos innerhalb einer Klasse ja auf ein ähnliches Niveau gebracht werden sollen. Die Bedeutung der fahrerischen Leistung und der technischen Vorbereitung/Abstimmung des Autos nimmt damit dann im Vergleich zu den oben erwähnten Serien zu, denn ein Über-Auto kann sich somit eigentlich keiner mehr kaufen/bauen. Folglich könnte man davon ausgehen, dass eure Serie sich dann schon eher an etwas professionellere Piloten und Teams richtet, als die der Mitbewerber.

Kurz ausgedrückt: Seht ihr euch in Sachen Professionalität auf einem Level mit STT und DMVTCC oder doch eher irgendwo oberhalb dieser beiden Serien? Vielleicht ja sogar schon mit Blick auf die Teams im Hinterfeld des GT-Masters, die mit der dort aktuellen (Kosten-)Entwicklung nicht mehr Schritt halten können oder wollen und nach einer alternativen Bühne suchen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RED
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #13 - 08.06.11 um 21:56:05
 
wir wollen nicht nur wegen des Namensgebers eine professionelle Rennserie machen, in der der Spaß am Motorsport und an schönen Weekends im Vordergrund stehen soll. "Anything goes" ist auf Sicht nicht machbar. Es gibt genug gute Rennfahrzeuge im Markt die zum Teil durch Regelwerke, Kosten etc.. den Spass an Ihrem Sport verlieren. Unser Vorbild ist ein wenig die Dutch Supercar, in der die Teilnehmer Spass habe/hatten , denn die machen auch den Fehler mit der Kostenspirale. Einige Teinehemer kommen eben auch mit GT1 und GT2 Fahrzeugen, was die Breite Masse dann eher verschreckt. Außerdem sollte ein wenig auf Chancengleicheit geachtet werden- ohne gleichzeitig einfach eine neue Klasse zu eröffnnen und Pokale rauszuhauen - es sollte auch um den Sport in all seinen Facetten gehen, dies bedeutet auch sich an Regeln zu halten. Ich hoffe wir liegen mit unserer Meinung nicht zu falsch, werden aber durch viele Befürworter bisher in unserem Engagemet bestätigt .
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.06.11 um 21:58:00 von RED »  
 
IP gespeichert
 
AcceptYourDeath
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 14

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #14 - 14.06.11 um 01:42:56
 
RED schrieb am 03.06.11 um 15:56:05:
....und durch Markenvielfalt punkten.


Markenvielfalt find ich gut  Durchgedreht

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4655

Re: Umfrage ! Wie soll eine GT Serie aussehen
Antwort #15 - 29.09.11 um 05:37:09
 
Gibt es schon was neues von euch? So langsam ist ja fast schon wieder Off-season...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken