Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
15.10.19 um 13:17:38
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 
Thema versenden Drucken
GT4 statt Procar? (Gelesen: 66434 mal)
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
GT4 statt Procar?
27.04.11 um 01:03:42
 
Die ADAC Procar stagniert seit Jahren, auch die Verlockung des Aufstiegs in die WTCC erweist sich als widerstehlich. Die 1600er sterben in Schönheit. Gleichzeitig floriert in unserer Umgebung das GT4-Konzept nicht so richtig, obwohl es ja (siehe Benelux) für eine nationale Meisterschaft ein gutes Konzept wäre. Sollte der ADAC der Procar den Gnadenstoß geben und auf ein GT4-Konzept mit Sprints à la Eurocup setzen? (Dann ginge vll auch in Österreich wieder was...)
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #1 - 27.04.11 um 08:01:28
 
GT4 und Procar sind zwei so Sachen, die eigentlich ziemlich gut sein könnten, aber tatsächlich irgendwie meilenweit von ihrem Potential entfernt sind.

Bei der Procar trifft man doch seit ungefähr 10 Jahren jedes Jahr irgendwelche merkwürdigen bis absolut nicht nachvollziehbaren Entscheidungen... Der Wechsel von Super Production auf S2000 war sicherlich der größte davon, aber auch für die anderen Divisionen hat man kein Konzept. Erst war die Division 3 als Dieselklasse gedacht, dann schafft man die wieder ab und macht Super Production drauss und dann schafft man die wieder ab und macht mit nur 2 Divisionen weiter...

Gerade letzteres ist mir absolut schleierhaft: Die hatten letztes Jahr im Schnitt ein Gesamtfeld von 25 Autos, halbwegs gleichmäßig auf die drei Klassen verteilt. Wenn man eine Klasse absägt ist es doch irgendwie nicht überraschend, dass man dann plötzlich mit 15 Autos rumkrebst....

Zur GT4: An sich eine gute Idee, die Klasse, aber irgendwie schiesst man sich da auch permanent in den Fuß. Man will damit ja eher so das Herrenfahrer-Klientel ansprechen, aber dann sollte man auch bitteschön für etwas Regelstabilität sorgen, momentan hat man da aber das Gegenteil davon, jedes Jahr kommt irgendwie ein neues Auto oder Update und alle Konkurrenten müssen nachziehen. Günstiger wird das ganze dadurch halt auch nicht. Im ersten Jahr hat die Serie in Holland richtig geboomt mit 24 Startern oder so, letztes Jahr war man schon unter 20 und dieses Jahr muss man mit der europäischen Serie zusammenspannen um noch auf die Zahlen zu kommen, die man vor zwei Jahren noch allein geschafft hat...

Ich bin also nicht überzeugt, dass die GT4, so wie sie aktuell gemanaged wird, ein Ersatz für die Procar sein könnte.

Wenn ich mir was wünschen könnte, würd ich ne Sprint-Serie für die SP3T-Autos aus der VLN nehmen, aber das Leben ist halt kein Ponyhof...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #2 - 27.04.11 um 23:41:09
 
Wie so oft existieren viele nationale Serien nur weil treibende Persönlichkeiten hinter ihnen stehen. Hans Niemann und Rainer Bastuck geben der Serie ein Gesicht und die S2000-Fahrzeuge versprühen den Charme von ein bisschen WM auf nationaler Ebene. Sie sind auch sicher viel mehr Rennfahrzeug als es die GT4 jemals sein kann.

Die Procar wurde schon oft tot geredet und blieb dennoch bestehen, das können nicht viele Rennserien von sich behaupten. Zu den angesprochenen Klassenwechseln ein paar Erklärungen der Macher:

- Die Diesel waren zu sehr vom Rennwagen weg um für das Geld vernünftigen Motorsport betreiben zu können. Sie starben weil sich nicht mehr genügend Teilnehmer für eine weitere Saison finden liessen.

- Die Div 3 sollte eigentlich eine preisgünstige serienahe Alternative zu den teureren Fahrzeugen darstellen, wurde aber vom Markt nicht angenommen. Letztlich waren sie so teuer und individuell viel aufwändiger als Div 2 Fahrzeuge, die trotzdem schneller waren. Das Abenteuer Div 3 wurde nach ein paar Saisons wieder eingestellt.

Eigentlich hat man heute drei Divisionen, auch wenn es nur offiziell 2 sind. Erlaubt sind Div 1: S2000 (2,0 Liter Sauger) + 1,6 Liter Turbo, sowie Div 2: S1600 (1,6 Liter Sauger).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #3 - 28.04.11 um 00:41:04
 
Es wirkt halt nach außen hin in den letzten Jahren zu sehr nach Vegetieren. Auf eine schöne 1600er-Klasse wart ich auch, aber immer dieselben paar Fiesta stehen irgendwann einer nationalen Serie nicht mehr gut zu Gesicht. In der Procar muss sich was tun, sonst wird sie so oder so von der Zeit überholt. GT4 wär halt eine Sache, die sich als Ersatz anböte - hab ich mir zumindest gedacht... hä?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #4 - 28.04.11 um 08:48:01
 
Das Konzept der Procar stammt noch aus der Zeit der Top10-Rennwochenenden mit der Procar als Top-Serie und allerlei Rahmenrennen. Die Zeit ist vorbei und jetzt muss sie sich als einzige Serie selbst im Rahmen von anderen ADAC-Veranstaltungen beweisen. Denke nicht, dass man sich so sehr den Aleinstellungsstatus der Privat-S2000/S1600 Tourenwagen vom Brot nehmen lassen will. Immerhin profitiert sie auch vom Gebrauchtwagen-Status der glorifizierten WM, auch wenn sie das nicht gerne hören  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #5 - 28.04.11 um 09:08:41
 
wolfi_555 schrieb am 28.04.11 um 08:48:01:
Denke nicht, dass man sich so sehr den Aleinstellungsstatus der Privat-S2000/S1600 Tourenwagen vom Brot nehmen lassen will.

Dieses Alleinstellungsmerkmal war doch schon der erste große Fehler... man hätte nie von der Super Production weg gedurft. Klar ist man im Nachhinein immer schlauer, und ich kann schon auch nachvollziehen, warum man sich auf das Experiment S2000 eingelassen hat, aber im Rückblick war das die falsche Entscheidung.

Zitat:
Immerhin profitiert sie auch vom Gebrauchtwagen-Status der glorifizierten WM, auch wenn sie das nicht gerne hören  Zwinkernd


Na ja, nicht wirklich. Was für Autos fahren denn in der WM?Aktuell  BMW, Seat, Chevy und Volvo. Davon gibts nur BMWs auch in  der Procar. Der Rest ist Eigenbau, nie in der WM angetreten. Von daher könnten die Hondas und die Toyotas etc. auch nach jedem anderen Reglement aufgebaut sein. Was bringt den nicht-BMW-Teams S2000 außer relativ hohen Einsatzkosten?
Dazu kommt: Der WM bricht in erheblichem Maße der nationale Unterbau weg, England wechselt auf NGTC, und Skandinavien wird da wohl folgen. Damit wird die Zahl der nationalen S2000 Serien doch irgendwie enorm überschaubar, Deutschland, Portugal, Russland, that's it - und immer nur als Klasse, nie feldfüllend. Nun könnte man sagen, dass das für die Procar nur gut ist, weil bei sinkender Nachfrage der Preis für die Gebrauchtwagen sinkt, aber langfristig steht S2000 und die WM imho auf tönernen Füssen.

Ich will die Procar nicht tot schreiben, erstens weil ichs als kleiner Forist eh nicht kann und zweitens weil ich die DTC damals geliebt hab, aber 15 Auto-Felder können doch nicht die Lösung sein.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #6 - 29.04.11 um 08:53:24
 
Andy schrieb am 28.04.11 um 09:08:41:
man hätte nie von der Super Production weg gedurft.

Super Production war aber schon damals ein aussterbender Ast, wohin will man denn diese Fahrzeuge noch verkaufen? Russland ... tja.

Zitat:
Der WM bricht in erheblichem Maße der nationale Unterbau weg, England wechselt auf NGTC, und Skandinavien wird da wohl folgen.

Richtig, aber diese Entscheidungen waren vor 1-2 Jahren noch nicht akut. England und Schweden gelten als stärkste nationale Serien, dass die jetzt einen eigenen Weg einschlagen konnte keiner ahnen. Mit S2000-Fahrzeugen konntest du bislang überall fahren. Die Hersteller haben mal wieder dafür gesorgt dass alles teurer wurde. Lange Zeit fuhren in der Procar beispielsweise E46, während in der WM der E90 bereits Siege in Reihe holte. Doch man kann solche Autos doch nicht ausschliessen. Wenn es der Privatier haben und fahren will soll er doch. Mit einem 10 Jahre alten E46 ziehst du heute auch keinen Sponsoren mehr vom Teller.

Zitat:
aber 15 Auto-Felder können doch nicht die Lösung sein.

Sicher nicht, aber deswegen muss man auch nicht alles wegschmeissen und das Abenteuer einer in Deutschland nicht relevanten GT4 eingehen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #7 - 29.04.11 um 09:55:35
 
Zitat:
Super Production war aber schon damals ein aussterbender Ast, wohin will man denn diese Fahrzeuge noch verkaufen? Russland ... tja.


Wann war das letzte Jahr, in dem die DTC unter SP-Regularien lief? 2002?

Hab gerade mal geschaut, auch damals hatte man noch Starterfelder mit um die 20 Autos in einer Klasse - klar waren das nicht mehr die 40er Felder von Ende der neunziger, aber eine zum Aussterben verdammte Kategorie sieht für mich anders aus.

Zitat:
Sicher nicht, aber deswegen muss man auch nicht alles wegschmeissen und das Abenteuer einer in Deutschland nicht relevanten GT4 eingehen.


GT4 ist nicht die Lösung, da stimme ich dir zu.
Vielleicht wäre ja "GT4 eine Etage tiefer" was. Sprich die selben Balance of Performance-Maßnahmen und Vorsaison-Einstufungstests um die Autos auf ein Level zu bringen, aber statt mit Astons und M3s mit Golf GTIs und "normalen" Dreiern...

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #8 - 29.04.11 um 12:01:40
 
Andy schrieb am 29.04.11 um 09:55:35:
Zitat:
Super Production war aber schon damals ein aussterbender Ast, wohin will man denn diese Fahrzeuge noch verkaufen? Russland ... tja.


Wann war das letzte Jahr, in dem die DTC unter SP-Regularien lief? 2002?

Hab gerade mal geschaut, auch damals hatte man noch Starterfelder mit um die 20 Autos in einer Klasse - klar waren das nicht mehr die 40er Felder von Ende der neunziger, aber eine zum Aussterben verdammte Kategorie sieht für mich anders aus.

Das war aber 2002. In der Zwischenzeit ist Super Production ausgestorben.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #9 - 29.04.11 um 12:21:02
 
Mir ging es mehr um die Frage, warum man damals von SP weg ist. Dass da heute nichts mehr geht, ist klar.
Das heisst aber nicht, dass Super-Production auch eingegangen wäre, wenn die DTC/DPM/Procar über 2002 hinaus damit weitergemacht hätte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #10 - 29.04.11 um 12:57:23
 
Aber irgendwann muss man sich entscheiden wie es weitergeht und die Procar hat sich halt gegen SP entschieden. Hätte, wäre nützt jetzt auch nix mehr.

Wenn man einfach was anderes fahren lassen möchte, könnte man eine Art VLN-wir-lassen-alles-serienmässige-fahren starten, aber wer will das? Dann ist man irgendwann auf dem Niveau des Bördesprint und ich glaube kaum dass das einer will?  hä?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #11 - 29.04.11 um 13:11:38
 
Andy schrieb am 29.04.11 um 12:21:02:
Mir ging es mehr um die Frage, warum man damals von SP weg ist. Dass da heute nichts mehr geht, ist klar.
Das heisst aber nicht, dass Super-Production auch eingegangen wäre, wenn die DTC/DPM/Procar über 2002 hinaus damit weitergemacht hätte.

Und auch nicht, dass SP nicht eingegangen wäre, nur weil Procar damit weitergemacht hat Zwinkernd SP war damals schon am Verschwinden, also wäre am Schluss Procar wieder mit einer Insellösung dagestanden. Man wollte halt gleich auf den neuen zug aufspringen, der sich aber als Zug ins Nirgendwo erwiesen hat.

Und was wär, wenn man die Procar ersatzlos streicht?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #12 - 29.04.11 um 15:21:29
 
Zitat:
Und was wär, wenn man die Procar ersatzlos streicht?


Das wäre sehr schade, nicht zuletzt fürs GT-Masters-Rahmenprogramm, welches ja schon jetzt nicht von Highlights überquillt...

Zitat:
Wenn man einfach was anderes fahren lassen möchte, könnte man eine Art VLN-wir-lassen-alles-serienmässige-fahren starten, aber wer will das? Dann ist man irgendwann auf dem Niveau des Bördesprint und ich glaube kaum dass das einer will?


Kommt immer darauf an, wie man es aufzieht... ein Vorbild könnte zum Beispiel die T3-Klasse aus der belgischen BTCS sein, sprich eine Kombination aus VLN SP3T und SP5.

Die hatten da im letzten Jahr ziemlich gute Starterfelder, mit vielen Seat Supercopas, zwei Ex-Werks-Scirroccos, zwei BMW 320d (ok muss jetzt nicht sein) und Erik Qvicks WTCC-BMW  mit 3,2l Reihensechser aus dem alten M3.  Die neuen 2-Liter-Turbo-Autos aus Schweden und England würden mit ein bisschen BoP wahrscheinlich auch noch gut reinpassen, ebenso die OPC-Racecamp-Astras.
Wahrscheinlich könnte man sogar die aktuellen S2000-Autos noch ein paar Jahre mitlaufen lassen.

Gerade an Supercopas dürfte aktuell nach dem Auslaufen des britischen, italienischen und europäischen Serie kein Mangel herrschen, wenn man die Supercopas dann konsequent als Benchmark nimmt kann man vielleicht auch die Kosteneskalation halbwegs im Zaum behalten.

Es wäre ja auch nicht das erste mal, dass die Procar eigentlich Reglements-fremde Autos erlaubt, die Schläppi MGs waren ja auch nach BTC-T-Reglement und nicht nach S2000 aufgebaut.

Ich hab auch, wenns nicht anders funktioniert, nichts gegen eine Procar mit zwei oder drei Klassen. So wie es letztes Jahr war, hat es mir eigentlich gar nicht so schlecht gefallen, eben weil mit dem halben Dutzend Division 3 Autos doch ein ganz passables Fahrerfeld zusammenkam.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #13 - 29.04.11 um 16:33:38
 
Vielleicht reicht es auch eine Cup-Klasse für Seats aufzumachen und hat auf einen Schlag 5-6 Autos mehr im Feld. Aber es ist halt die Frage ob man das will, denn ich bin sicher dass die Procar-Macher schon drüber nachgedacht haben.

Andererseits gabs auch mal im Porsche Supercup 13 Autos zu Saisonanfang und auch die Serie läuft heute wieder auf Vollgas.

Abwarten und Tee trinken  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #14 - 27.10.11 um 12:51:31
 
Bitte ich kann die Procars nicht mehr sehen früher waren sie noch in ordnung aber jetzt. Eine zweite GT Serie im Programm das wär  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8353
Garbsen
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #15 - 27.10.11 um 17:49:36
 
Hat mal jemand einen Rundenzeitvergleich zwischen GT4 und Procar?
Oder anders gefragt: würde was dagegen sprechen GT4 und Procar in einer rennserie fahren zu lassen?
Die Procar abzuschaffen und alle teamchefs zu nötigen sich komplett neues Material zu beschaffen würde sicherlich im Fiasko enden.

Wenn die GT4 aber eine billigere und gleich schnelle Alternative wäre würde die Einführung über eine neue Klasse sicherlich schonender für die Teilnehmer über die Bühne gehen können.

Allerdings bin ich ich über material- und Einsatzkosten der aktuellen Procar-Fahrzeuge ehrlich gesagt nicht im Bilde.
Lasse mich aber da gerne weiterbilden....
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.10.11 um 17:51:41 von Harald »  
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #16 - 27.10.11 um 18:52:08
 
Super 1600 Autos (Fiesta und co) 180PS kosten etwa 30000€
Super 2000 Autos (3er und Auris)  280PSsind gebrauchtwagen kosten zwischen 50000 - 100000 €
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #17 - 27.10.11 um 22:14:17
 
Zitat:
Allerdings bin ich ich über material- und Einsatzkosten der aktuellen Procar-Fahrzeuge ehrlich gesagt nicht im Bilde.


Bei den S2000-Autos sind die Einsatzkosten mehr als happig... allein für Motoren/Revisionen muss man bei einem aktuellen BMW mit 150.000 Euro planen. Wenn man den alten Reihensechser aus dem E46 einbaut, kann man das ganze auf 100.000 drücken, was aber halt auch noch kein Pappenstiel ist.

Rundenzeiten dürften halbwegs indentisch sein...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8353
Garbsen
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #18 - 27.10.11 um 22:18:28
 
Wenn das mit den Rundenzeiten stimmt dann wäre die Schaffung einer zusätzlichen GT4-klasse sicher die schonendste Alternative.
Auch wenn die GT4 teurer in der Anschaffung sind: Die Laufenden Kosten der GT4 liegen sicher nicht über denen eines S2000-Autos.
Gibts auch neue S2000-Autos? Was würden die kosten?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #19 - 27.10.11 um 23:50:19
 
Ich weiß nicht für dir Procar baut eigentlich nur Peter Rikli neue Honda auf und setzt die selber ein und Engstler setzt 3 Jahre alte WTCC Autos von sich selber ein. Ein Neuer BMW würde 200000-250000 € kosten. Nächstes Jahr kommen 2 neue S2000 Wagen auf den Markt (Ford Focus und Volvo C30)aber die Wagen wird mit sicherheit keiner einsetzen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #20 - 28.10.11 um 02:09:02
 
Zitat:
Wenn das mit den Rundenzeiten stimmt dann wäre die Schaffung einer zusätzlichen GT4-klasse sicher die schonendste Alternative.


Hab gerade noch mal nachgeschaut... das mit den Rundenzeiten stimmt nicht (mehr).
Vor zwei, drei Jahren hätte es noch funktioniert, aber die Evolution bei den GT4 ist in den letzten Jahren komplett durch die Decke gegangen.

2009 fuhren die in Zolder 1.42.XXX im Qualifying
2011 ist man bei 1.37.XXX!!!
Procar Zolder 2011: 1.43.XXX

Zum Vergleich:
Procar Oschersleben 2009: 1.38.5
EU-GT4 Oschersleben 2009: 1.38.6

Dass die GT4 in den letzten Jahren dermaßen explodiert sind hätte ich trotz Geflügelsalat nicht gedacht...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.10.11 um 02:09:17 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #21 - 28.10.11 um 10:05:20
 
Trotz der niedrigeren Kosten ist die GT4 nicht so der Renner, warum auch immer. Der Focus liegt eindeutig auf den GT3 ---- auch in Deutschland.
Ob sich da eine weitere GT-Klasse als Ersatz für die S2000 etablieren lässt????
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #22 - 28.10.11 um 10:09:21
 
Man könnte ja die Wagen angleichen z.B. in die GT4 mehr Gewicht oder weniger Leistung oder die Procar Wagen leichter machen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #23 - 28.10.11 um 15:55:58
 
Achim Detjen schrieb am 28.10.11 um 10:05:20:
Trotz der niedrigeren Kosten ist die GT4 nicht so der Renner, warum auch immer. Der Focus liegt eindeutig auf den GT3 ---- auch in Deutschland.
Ob sich da eine weitere GT-Klasse als Ersatz für die S2000 etablieren lässt????


Ich sehe bei der GT4 zwei Probleme:
- Zum einen ein Wettrüsten, das selbst die GT3 harmlos aussehen lässt
- und zum anderen, dass man mit einem gebrauchten Cup-Porsche o.ä. mehr Spaß (=Geschwindigkeit) für weniger oder genausoviel Geld haben kann. Die GT4 war immer als Herrenfahrerserie gedacht, aber dieses Klientel entscheidet letztlich nach dem Lustprinzip und ein GT4, der eben kein richtiges Renn-Auto ist, ist nach allem was ich gehört habe, nicht unbedingt ganz einfach zu fahren.

Womit wir wieder beim Ausgangsthema wären: Bei den S2000 ist das Verhältnis Geld-Geschwindigkeit noch schlechter als bei den GT4 und eben deswegen hat auch die Procar ein Problem damit die Starterfelder vollzukriegen.

S2000 funktioniert(e) als Profi-Serie, in der es den Fahrern weniger um den eigenen Spaß und mehr um die Zahl auf dem Gehaltsscheck geht, und ich denke, dass das auch bei der GT4 der richtige Ansatz gewesen wäre, sprich: profi-orientierte Tourenwagen-Serie, etwa so wie es die Conti-Challenge in den USA vormacht. Wenn die Serie mal ein gewisses Standing hat, kommen die Herrenfahrer dann ganz von allein.

Problematisch wird es, wenn man eine Herrenfahrer-Serie aus dem nichts aufbauen will und man keine attraktiven Autos hat.

Der Zug für die GT4 ist imho abgefahren, man wird da noch ein paar Jahre mit kleinen Starterfeldern vor sich hin-lavieren aber ein wirklicher Hit wird die Klasse (leider) nicht mehr.

Der aktuelle Trend im GT-Bereich scheint mir eher in Richtung GT3-Reboot zu gehen, sprich einer Klasse mit Cup-Porsches, Challenge Ferraris und allem was sonst noch speedmäßig da rein passt. Dass man diese Autos nächstes Jahr in der LMS ranlässt, dürfte dem Konzept einiges an Auftrieb geben und Belgien schwenkt auch in diese Richtung. Für alle Märkte, die sich die GT3 mittelfristig nicht mehr leisten können oder wollen oder eine zweite Klasse als Feldfüller brauchen, dürfte das eine attraktive Alternative zu den GT4 sein.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #24 - 28.10.11 um 16:00:01
 
Man könnte ja auch in die Procar noch eine Klasse für GT4 einfügen. Dann ist die GT4 dabei und die Procar hat ein volleres Starterfels.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #25 - 28.10.11 um 16:07:49
 
Wie gesagt, auf Grund des starken Wettrüstens in der GT4 sind diese den S2000-Autos mittlerweile meilenweit überlegen - und wer fährt denn noch S2000 wenn er dann regelmäßig hinter den günstigeren GT4 ins Ziel kommt?

Dann hätte man statt 6 oder 7 S2000 Autos halt plötzlich 6 oder 7 GT4 an der Spitze unterwegs, nennenswert besser würde es die Serie imho nicht machen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #26 - 28.10.11 um 16:13:37
 
Oder man stampft die Procar ein und macht eine Serie mit alten GT Wagen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #27 - 28.10.11 um 16:27:51
 
Racing Harz schrieb am 28.10.11 um 16:13:37:
Oder man stampft die Procar ein und macht eine Serie mit alten GT Wagen.


In der Richtung könnte - unabhängig von der Procar - tatsächlich was im Busch sein. Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #28 - 28.10.11 um 16:32:38
 
So kann das auch laufen da wär ich auch zufrieden weil beim masters weekend fehlt mir was. Nur die kleinen Formel Wagen und die procar ist nicht gut
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #29 - 28.10.11 um 18:02:30
 
ADAC Classic GT Masters nur eine Idee von mir
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #30 - 28.10.11 um 18:56:19
 
Andy schrieb am 28.10.11 um 16:27:51:
Racing Harz schrieb am 28.10.11 um 16:13:37:
Oder man stampft die Procar ein und macht eine Serie mit alten GT Wagen.


In der Richtung könnte - unabhängig von der Procar - tatsächlich was im Busch sein. Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Das könnte sich aber schon wieder dahingehend relativieren, dass der Einsatz in einer solchen Serie nicht billiger wird als GT3 oder gar GTC. Von daher würde ich dir bei der Entwicklung der letzten beiden Recht geben: GT3 für die Profis und die solventen Herrenfahrer, die sich das geben können und wollen ---- GTC für den "Rest", der Spass haben will aber in einem finanziell begrenzteren Rahmen. Die GT4 wird das wohl nicht mehr werden und die S2000 auch nicht. In dem Zusammenhang bin ich mal gespannt, was Engstler nächstes Jahr machen wird.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #31 - 28.10.11 um 19:01:49
 
Engstler setzt doch beim GT Masters die Alpina ein da könnten sie auch auf die Procar verzichten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #32 - 28.10.11 um 19:04:35
 
Racing Harz schrieb am 28.10.11 um 19:01:49:
Engstler setzt doch beim GT Masters die Alpina ein da könnten sie auch auf die Procar verzichten.


Nur das der mit dem Einsatz der Autos Geld verdient --- er ist Racingdienstleister!
Deshalb: wie werden sich seine Kunden und Sponsoren entscheiden/ positionieren? Was sind seine Erfahrungen aus dem Jahr GT3?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #33 - 28.10.11 um 19:12:02
 
Für den Z4 für die Langstreckenrennen haben sie was gelernt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8353
Garbsen
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #34 - 28.10.11 um 19:54:18
 
Racing Harz schrieb am 28.10.11 um 16:00:01:
Man könnte ja auch in die Procar noch eine Klasse für GT4 einfügen. Dann ist die GT4 dabei und die Procar hat ein volleres Starterfels.


Das entspricht in etwa meinem Vorschlag. Wäre mal interessant einen Kommentar dazu von den Procar-verantwortlichen zu erfahren.
Eine Angleichung der Rundenzeiten von GT4- und procar-Autos bekommt man schon über Gewichts- und Reifenregelungen hin.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #35 - 28.10.11 um 20:03:43
 
Ich kann ja mal eine e mail zu den Procar verantwortlichen schreiben
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #36 - 28.10.11 um 20:36:59
 
So E Mail an Rainer Bastuck den Serienleiter geschikt

Sehr geehrter Herr Bastuck,



im namen der Mitglieder von gt.eins.at möchte ich sie fragen ob in der ADAC PROCAR noch eine Klasse für GT4 Fahrzeuge eingeführt werden kann. Die Fahrzeuge können mit einer Gewichts- und Reifenregelung angeglichen werden so dass, auch noch die Fahrzeuge der Division 1 um Rennsiege kämpfen können. Für die ADAC PROCAR hätte das den Vorteil ,dass das Feld voller wird. Man könnte ja auch dann noch ein Punktesystem wie in der VLN einführendass, auch noch Fahrzeuge auch der Division 1 oder 2 Gesamtsieger werden können. Für die einzelnen Klassen würde das alte System bestehen bleiben damit es auch einen Klassensieger gibt.



Mit freundlichen grüßen Jonas Plümer
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #37 - 28.10.11 um 21:24:15
 
Zitat:
Eine Angleichung der Rundenzeiten von GT4- und procar-Autos bekommt man schon über Gewichts- und Reifenregelungen hin.


Ich hab noch so meine Zweifel ob das machbar wäre - ich weiss nicht, ob jemand hier die letzte BTCC-Saison etwas genauer verfolgt hat, aber das war ein einziger Balancing-Alptraum und da wollte man nur 3 Arten von Zwei-Liter-Frontkratzern aneinander angleichen (S2000, NGTC und Hybride zwischen den beiden).

Dazu kommen Image und Marketing-Fragen: Wenn die Procar von einer Tourenwagen-Serie zu einer Anything-Goes-Veranstaltung mutiert, wo ist dann noch die Abgrenzung zur STT und DMV-TCC? Ein M3, Mustang oder Camaro geht noch halbwegs als Tourenwagen durch, aber wenn da dann auch Ginettas, Porsches oder Evoras mitrollen, hat das mit Tourenwagensport nix mehr zu tun.

Und dann stellt sich direkt die Frage, ob es eine Nicht-Tourenwagen-Procar überhaupt braucht, oder ob es nicht mehr Sinn macht, die Serie einzustellen, wenn sie als Tourenwagen-Serie nicht mehr zu retten ist (wovon ich aktuell nicht ausgehe)?

Zumal, wo sollen denn die ganzen GT4 plötzlich herkommen? Ist ja nicht so, dass da in Deutschland Dutzende Fahrzeuge stillstehen.

Sorry, aber aus der Procar-Ecke erwarte ich mir aktuell für den GT-Sport in Deutschland keine besonderen Impulse.
Wenn der ADAC das Masters-Paket aufrüsten will, dann sehe ich die Möglichkeit hierzu am ehesten in konstengünstigen Markenpokalen. MX5-Cup oder Ginetta G40 fände ich in dem Zusammenhang recht reizvoll.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.10.11 um 21:25:19 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
sachsenmaus
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 54
Ludwigsburg
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #38 - 28.10.11 um 21:27:03
 
na, ich weiss nicht
du kannst doch nicht im Namen von GT-Eins ne email machen !         Gehts noch ???   Wenn, dann schreibt so was Harald !!!
Irgenwie hast du ja zu allem was zu sagen ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #39 - 28.10.11 um 21:28:01
 
Es gibt im Benelux Raum eine GT4 Serie und ich gehe davon aus das aus der und dem GT4 Eurocup sowie die in der VLN eingesetzten GT4 Fahrzeuge einige eingesetzt werden 5-7 reichen schon
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #40 - 28.10.11 um 21:34:18
 
sachsenmaus schrieb am 28.10.11 um 21:27:03:
na, ich weiss nicht
du kannst doch nicht im Namen von GT-Eins ne email machen !         Gehts noch ???   Wenn, dann schreibt so was Harald !!!
Irgenwie hast du ja zu allem was zu sagen ...


Das war auch meine erste Reaktion auf den Post, und ich hatte schon eine halbwegs launige Antwort verfasst, aber:
- Zum einen war es nur eine "Frage"-Mail, keine Petition oder sonstiges...
- und zum anderen hat Harald ja geschrieben:

Zitat:
Wäre mal interessant einen Kommentar dazu von den Procar-verantwortlichen zu erfahren.


Von daher geht das glaub ich schon okay... an der Formulierung hätte man eventuell arbeiten können, ein paar Tippfehler sind auch drin, aber wirklich problematisch finde ich die Mail jetzt nicht. Wobei ich nicht davon ausgehe, dass es eine Antwort drauf geben wird.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #41 - 28.10.11 um 21:35:11
 
Hast du was dagegen das ich den deutschen motorsport helfen will. @ sachsenmaus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #42 - 28.10.11 um 21:36:00
 
@ andy wegen der tippfehler ich bin 14
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sachsenmaus
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 54
Ludwigsburg
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #43 - 28.10.11 um 21:39:23
 
@ Andy
Das ist ja alles ok
... aber man kann ja nicht sich vor 2 Tagen  hier anmelden und dann im Namen der GT-Eins User sprechen.
Halte ich für sehr fragwürdig ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #44 - 28.10.11 um 21:46:38
 
Racing Harz schrieb am 28.10.11 um 21:36:00:
@ andy wegen der tippfehler ich bin 14


Trotzdem tust du dir mit Rechtschreibfehlern keine Gefallen, wenn du erntgenommen werden willst.

Forum-Posts sind eine Sache, aber gerade so Sachen wie eine Email an einen Serien-Betreiber, der auch noch andere Sachen zu tun hat, als auf Fan-Mail zu antworten, sollte doch in korrektem Deutsch verfasst sein.

Zitat:
Hast du was dagegen das ich den deutschen motorsport helfen will. @ sachsenmaus


Verabschiede dich von der Vorstellung am besten ganz schnell - du sparst dir so eine Menge Frustration. Die Chance, dass du als 'einfacher Fan' da etwas verändern wirst, ist mehr als gering. Wenn du helfen willst, schlepp alle dein Kumpels an die Strecke und zwinge sie die Masters-Rennen mit dir zu schauen.

Uns als Fans fehlt es einfach von vorne bis hinten an dem nötigen Wissen, über das was hinter den Kulissen (v.a. finanziell) abgeht, um den Verantwortlichen kluge bzw. willkommene Ratschläge geben zu können.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.10.11 um 21:50:15 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #45 - 28.10.11 um 21:47:21
 
wo sind denn da fehler
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #46 - 28.10.11 um 21:59:38
 
Zitat:
... aber man kann ja nicht sich vor 2 Tagen  hier anmelden und dann im Namen der GT-Eins User sprechen.


Ich glaube die Mail von Racing Harz klingt anmaßender als sie eigentlich gemeint war - einige Formulierungen (v.a. den "im Namen von"-Teil) hätte man glücklicher wählen können, aber ich sehe nicht, warum man ihm dafür jetzt den Kopf abreissen müsste.

Ich war auch so um die 14 als ich im seeligen Racing1-Forum angefangen habe zu schreiben, und ich habe da auch jede Menge Blödsinn verzapft und gedacht, dass ich allein die Rennsport-Welt retten könnte und dass alle nur auf meine Ratschläge gewartet hätten.

Jugendlicher Enthusiamus ist nix falsches und statt den mit übermäßiger Kritik abzuwürgen, sollten wir uns vielleicht darüber freuen, dass mehr junge Leute unseren Lieblingssport für sich entdecken - ist ja nicht so, dass es zu viele GT-Sport-Fans in Deutschland gäbe.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.10.11 um 22:00:26 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
sachsenmaus
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 54
Ludwigsburg
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #47 - 28.10.11 um 22:00:47
 
Fehler schreibt man groß !  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sachsenmaus
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 54
Ludwigsburg
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #48 - 28.10.11 um 22:02:40
 
Andy schrieb am 28.10.11 um 21:59:38:
Zitat:
... aber man kann ja nicht sich vor 2 Tagen  hier anmelden und dann im Namen der GT-Eins User sprechen.


Ich glaube die Mail von Racing Harz klingt anmaßender als sie eigentlich gemeint war - einige Formulierungen (v.a. den "im Namen von"-Teil) hätte man glücklicher wählen können, aber ich sehe nicht, warum man ihm dafür jetzt den Kopf abreissen müsste.

Ich war auch so um die 14 als ich im seeligen Racing1-Forum angefangen habe zu schreiben, und ich habe da auch jede Menge Blödsinn verzapft und gedacht, dass ich allein die Rennsport-Welt retten könnte und dass alle nur auf meine Ratschläge gewartet hätten.

Jugendlicher Enthusiamus ist nix falsches und statt den mit übermäßiger Kritik abzuwürgen, sollten wir uns vielleicht darüber freuen, dass mehr junge Leute unseren Lieblingssport für sich entdecken - ist ja nicht so, dass es zu viele GT-Sport-Fans in Deutschland gäbe.



wir machen da nen Punkt dahinter, und gut ist !
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #49 - 28.10.11 um 22:19:23
 
sachsenmaus schrieb am 28.10.11 um 22:02:40:
Andy schrieb am 28.10.11 um 21:59:38:
Zitat:
... aber man kann ja nicht sich vor 2 Tagen  hier anmelden und dann im Namen der GT-Eins User sprechen.


Ich glaube die Mail von Racing Harz klingt anmaßender als sie eigentlich gemeint war - einige Formulierungen (v.a. den "im Namen von"-Teil) hätte man glücklicher wählen können, aber ich sehe nicht, warum man ihm dafür jetzt den Kopf abreissen müsste.

Ich war auch so um die 14 als ich im seeligen Racing1-Forum angefangen habe zu schreiben, und ich habe da auch jede Menge Blödsinn verzapft und gedacht, dass ich allein die Rennsport-Welt retten könnte und dass alle nur auf meine Ratschläge gewartet hätten.

Jugendlicher Enthusiamus ist nix falsches und statt den mit übermäßiger Kritik abzuwürgen, sollten wir uns vielleicht darüber freuen, dass mehr junge Leute unseren Lieblingssport für sich entdecken - ist ja nicht so, dass es zu viele GT-Sport-Fans in Deutschland gäbe.



wir machen da nen Punkt dahinter, und gut ist !

Aber wenn herr bastuck geantwortet hat teile ich euch das mit
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #50 - 28.10.11 um 22:23:43
 
Ganz deiner Meinung!  Smiley

Und jetzt zurück zum Thema:

Zitat:
Es gibt im Benelux Raum eine GT4 Serie und ich gehe davon aus das aus der und dem GT4 Eurocup sowie die in der VLN eingesetzten GT4 Fahrzeuge einige eingesetzt werden 5-7 reichen schon


Es ist halt nicht so, dass die alle nur sehnsüchtig darauf warten würden, dass die Procar endlich einen auf GT4 macht. Die haben alle schon eine oder mehrere Serien, wo sie mit ihren Autos an den Start gehen können - und selbst für die finden sie nicht immer genug Fahrer mit Budget oder Sponsoren. Ein Johannes Scheid hat z.B. Probleme für jeden VLN-Lauf Fahrer für seinen Eifelblitz zu finden.



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #51 - 28.10.11 um 22:29:00
 
Scheidt könnte sein Wagen ja auch für die Rennen in der Procar vermieten und dann nur VLN zufahren weil er dafür dann wieder Geld hat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #52 - 28.10.11 um 22:39:12
 
Andy schrieb am 28.10.11 um 21:59:38:
Zitat:
... aber man kann ja nicht sich vor 2 Tagen  hier anmelden und dann im Namen der GT-Eins User sprechen.


Ich glaube die Mail von Racing Harz klingt anmaßender als sie eigentlich gemeint war - einige Formulierungen (v.a. den "im Namen von"-Teil) hätte man glücklicher wählen können, aber ich sehe nicht, warum man ihm dafür jetzt den Kopf abreissen müsste.

Ich war auch so um die 14 als ich im seeligen Racing1-Forum angefangen habe zu schreiben, und ich habe da auch jede Menge Blödsinn verzapft und gedacht, dass ich allein die Rennsport-Welt retten könnte und dass alle nur auf meine Ratschläge gewartet hätten.

Jugendlicher Enthusiamus ist nix falsches und statt den mit übermäßiger Kritik abzuwürgen, sollten wir uns vielleicht darüber freuen, dass mehr junge Leute unseren Lieblingssport für sich entdecken - ist ja nicht so, dass es zu viele GT-Sport-Fans in Deutschland gäbe.


Ich bin der einzigste jugendliche den ich kenne der sich für gt spotz interressiert
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #53 - 28.10.11 um 22:52:41
 
Racing Harz schrieb am 28.10.11 um 22:29:00:
Scheidt könnte sein Wagen ja auch für die Rennen in der Procar vermieten und dann nur VLN zufahren weil er dafür dann wieder Geld hat.


Man angenommen, du würdest mehrere Tausend Euro für ein Rennwochenende als Herrenfahrer ausgeben, was würdest du eher machen: zwei 25-Minuten-Rennen auf ner Mickey-Maus-Strecke wie Oschersleben oder einen 60-80-Minuten Stint auf der Nordschleife?

Zumal der Nordschleifen-Einsatz in Sachen €/km wahrscheinlich sogar günstiger ist, da so Sachen wie Anreise und Hotels für die Crew entfallen und die VLN-Rennen eine Ein-Tages-Veranstaltung sind.

Oder anders gefragt: Was ist macht die Procar für Teams und Fahrer attraktiv(er als andere Serien)?

Fernsehübertragung: existiert, aber als Highlights-Clip und auf einem wenig attraktiven Slot.

Zuschauerzahlen: Sind fürs GT-Masters-Paket im Allgemeinen ganz okay, aber die Position der Procar-Läufe am späten Sonntag Nachmittag nach den GTs stellt ein Problem dar. Die meisten Zuschauer ziehen es scheinbar vor, nach den GTs im Stau zu stehen, statt sich noch die Procar anzuschauen.

Rennformat: Sprint-Rennen führen ganz gern mal zu größerem Lackaustausch - schön für die Zuschauer, schlecht für den Geldbeutel der Kundenfahrer

Rennstrecken: Gemischt, Sachsenring ist sicher toll, Ring-GP nicht unbedingt schlecht und es gibt sicher auch schlimmere Strecken als den Red Bull-Ring. In Sachen Athmosphäre können sie aber größtenteils nicht mit der Nordschleife oder Spa mithalten.

Ich persönlich sehe da jetzt wenig, was die Procar (mit oder ohne GT4) außerordentlich attraktiv machen würde... Leider, denn die alte DTC war echt eine großartige Serie.
Zitat:
Ich bin der einzigste jugendliche den ich kenne der sich für gt spotz interressiert


Ein Besuch an der Strecke kann da wahre Wunder bewirken!
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.10.11 um 22:54:42 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #54 - 28.10.11 um 23:00:09
 
2* im Jahr nach Oschersleben GT Masters + WTCC aber die kommt ja nicht mehr nach osche deshalb gt1 wm


Es hätte uns aber auch schlimmer mit den Procar Zeiten kommen können Morgens um 8:00 Uhr
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #55 - 28.10.11 um 23:07:01
 
Zitat:
2* im Jahr nach Oschersleben GT Masters + WTCC aber die kommt ja nicht mehr nach osche deshalb gt1 wm


Ich meinte, dass du deine Kumpels mit an die Strecke schleppen sollst - früher konnte auch keiner von meinen Freunden nachvollziehen, was ich an der Rennerei so toll finde, heute sind wir meistens zu viert oder fünft bei den 24h am Ring.

Selbst meine kleine Schwester kommt öfter mal nach Hockenheim mit zum Masters oder kleineren Veranstaltungen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #56 - 28.10.11 um 23:11:26
 
Will ich ja keiner hat Bock darauf
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #57 - 28.10.11 um 23:13:38
 
den einen ist es zu laut den anderen zu LANGWEILIG!!!!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #58 - 29.10.11 um 08:50:50
 
Andy schrieb am 28.10.11 um 22:52:41:
Ich persönlich sehe da jetzt wenig, was die Procar (mit oder ohne GT4) außerordentlich attraktiv machen würde... Leider, denn die alte DTC war echt eine großartige Serie.

Schau dir mal an, wer in der ADAC Procar was bezahlt.

ATS: alle Fahrzeuge treten mit ATS-Rädern an, die sie kaufen müssen.
Dunlop: alle fahren mit Dunlop-Einheitsreifen
-> Es ist als Sponsor deutlich leichter Geld auszugeben, wenn man andererseits auch wieder einen Rückfluss hat.
Bastuck: Rainer Bastuck ist in der Procar seit der ersten Stunde und seit 2 Jahren deren Serienleitung, sein Engagement hat sicherlich neben kommerziellen auch persönliche Gründe.
HJS: hat auch persönliche Gründe, aber sicher fahren alle Fahrzeuge auch mit HJS-Kats.
Premio: schleust bei der Procar hunderte Gäste durchs Fahrerlager
Spengler: nutzt das Engagement als Werbung, nachdem sein Sohn Florian dort aktiv war.

Soweit also gibt es eine Serie mit Sponsoren die alle aus einem besonderen Grund aktiv sind. ATS beispielsweise kann keine Einheitsräder in einer GT-Serie anbieten, weil die Radgrößen gar nicht alle vorhanden sind. Manche sind schon so lange bei den Tourenwagen aktiv, die wollen gar nicht zu den GT. Sind halt Tourenwagen-Fahrer.

Nun zu Teams und Fahrern: wenn die Kontaktsport fahren wollen und das dort ausleben können, dann brauchen sie keine (teuren) GT. Und was die Rennstrecken betrifft, wollen vielleicht nicht alle Teams immer wieder an den Nürburgring. Sind aus der Schweiz (Rikli) auch ein paar Meter zu fahren. Vielleicht auch zu langweilig?

Alle Serien haben ihre Berechtigung und die ADAC Procar hat noch einige mehr, die ich hier nicht erläutern werde, sonst verliert ihr euren Luftschloss Traum vom Motorsport, bei dem alles nur für die Fans gemacht wird  Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #59 - 29.10.11 um 11:58:48
 
Ein gebrauchter Superlight X-Bow kostet 90000€ und ist in der GT4 Startberechtigt also soviel wie ein S2000 Wagen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #60 - 29.10.11 um 12:39:36
 
Ein S1600 kostet ca. 20000€.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #61 - 29.10.11 um 20:49:26
 
In deinen Träumen. Für eine Saison im S1600 in der Procar zahlst du auch 50.000 Euro. Und den S1600 für 20 Mille in neu musst du mir mal zeigen. Einen alten Hund kriegst du dafür, aber sicher keinen gebrauchsfertigen Rennwagen an dem alle wesentlichen Teile neu sind und du gleich los starten kannst  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #62 - 29.10.11 um 21:00:00
 
Ich hab auf einem Motorsportmarkt geguckt da standen die Preise mit Ersatzteilen Reifen aber die Wagen waren 08er
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #63 - 30.10.11 um 13:35:12
 
Racing Harz schrieb am 29.10.11 um 21:00:00:
Ich hab auf einem Motorsportmarkt geguckt da standen die Preise mit Ersatzteilen Reifen aber die Wagen waren 08er


Und damit eine ausgelutschte Möhre! Gerade bei den "Preisen" kannst da (fast) alles vergessen, was dazu öffentlich irgendwo steht.
Ich glaube, es war das Forum hier, wo mal jemand so eine Saisonkalkulation von einer englischsprachigen Webseite veröffentlicht hatte. DAS traf schon eher die Wirklichkeit. Leider weiss ich nicht mehr wo genau das war.

Zum Thema: gerade in Deutschland gibt es mit der VLN auf der LEGENDÄREN Nordschleife eine Veranstaltung, die enorm viel Potential bindet und von der du aus diesem einen Grund NIEMAND auf eine andere Piste bekommst, wenn nicht zusätzlich zu dem dortigen Engagement. Dazu kommt das enorm erfolgreiche GTM. Neben diesen Beiden bleibt fast kein Raum mehr. Was da noch ist, wird durch die Cups (Porsche UND Ferrari) sowie immer mehr Track-Days aufgefangen --- bei letzterem der PSC nicht zu vergessen.

Wer soll da noch GT4 fahren? Das die Felder in der Procar sehr mickrig sind ist klar --- aber die Alternative dazu ist eben nicht die GT4, zumindest nicht in Deutschland.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.10.11 um 13:36:11 von Achim Detjen »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #64 - 30.10.11 um 13:48:05
 
Bei dem GT4 Eurocup sind ca 20 Wagen und in der niederländischen Meisterschaft ca 15 von denen würden bestimmt auch welche in der Procar fahren. 5 GT4 Wagen würden auch schon reichen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #65 - 30.10.11 um 14:23:04
 
Zitat:
Ich glaube, es war das Forum hier, wo mal jemand so eine Saisonkalkulation von einer englischsprachigen Webseite veröffentlicht hatte. DAS traf schon eher die Wirklichkeit. Leider weiss ich nicht mehr wo genau das war.


Google mal nach Lastturnclub und The Cost of Racing

Wobei ich allerdings glaube, dass die Zahlen da nicht 1:1 auf Europa übertragbar sind.

Hierzulande (und auch in Japan) scheint die Rennerei doch noch etwas günstiger zu sein als in den USA.

z.B.
VLN-Drive Audi Race Experience: 15.000€
Volle Saison GT-Masters: 500.000€, bzw. 250.000 pro Fahrer

Zitat:
Bei dem GT4 Eurocup sind ca 20 Wagen und in der niederländischen Meisterschaft ca 15 von denen würden bestimmt auch welche in der Procar fahren. 5 GT4 Wagen würden auch schon reichen.


Ne, mittlerweile kommen die beiden GT4-Serien auch zusammen nicht mehr über 2 Dutzend Fahrzeuge hinaus, v.a. weil da auch so einige Doppelstarter dabei sind.
Und in Holland sieht man sich inoffiziell bereits nach Alternativen zur GT4 als nationale Top-Klasse um...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #66 - 30.10.11 um 15:27:38
 
Wie viele GT4 fahren in der VLN
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
eist
Mechaniker
**
Offline


"Schön ist was schnell
ist"
Beiträge: 174

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #67 - 30.10.11 um 15:39:09
 
Einen Ginetta G40 Cup könnte ich mir als Rahmenprogramm vom GT Masters schon gut vorstellen.
Die Fahrzeuge sind optisch kleine GT´s, rel. günstig (neu ca. 40 000 EURO) und haben u.a. sequentielles Getriebe. Wär meiner Meinung nach sowohl für Publikum als auch Fahrer (Nachwuchs und Genteleman Driver) ideal.
Praktisch niemand hat heutzutage noch unbeschränkt Budget, eine Saison im Ginetta kostet weniger als eine Mini Challenge oder Seat Leon Supercopa (ist eh Schluss damit).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #68 - 30.10.11 um 15:46:59
 
das wär gut und dann noch einen adac classic gt masters
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #69 - 30.10.11 um 16:20:08
 
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 15:27:38:
Wie viele GT4 fahren in der VLN

Im letzten Rennen starteten sieben Fahrzeuge:

3x Aston Martin
3x BMW M3
1x Ginetta

Wer beim BMW von einem günstigen Rennwagen spricht, hat sich die Preise aber auch noch nicht angeschaut, oder??
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #70 - 30.10.11 um 16:24:15
 
dann hätten wir 7 GT4 für die PROCAR (wenn alle darauf bock haben)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Christian
Teamchef
*****
Offline


Endlich gewinnt Porsche
wieder in Le Mans!
Beiträge: 2960
Mülheim an der Ruhr
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #71 - 30.10.11 um 16:37:00
 
Eine Saison in einem S2000 hat in diesem Jahr rund 100.000 € gekostet (mit vergleichsweise alten Autos), die 1600er haben ca. 70.000 € an Einsatzkosten ausgemacht. Nur mal so als Basis zum nachdenken. Gemessen an manchem Tourenwagen Markenpokal fast schon wieder günstig....ob man diese Kosten mit einem GT4 auch hinbekommt? (und das ist jetzt nicht negativ gemeint, ich liebe die GT4 Fahrzeuge).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #72 - 30.10.11 um 16:40:26
 
Ich lieb sie auch
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8353
Garbsen
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #73 - 30.10.11 um 17:48:50
 
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 16:24:15:
dann hätten wir 7 GT4 für die PROCAR (wenn alle darauf bock haben)


Du glaubst doch nicht das ein Team statt einem Langstreckenrennen auf der Nordschleife freiwillig 2 40 Minutensprints auf einem Rundkurs fährt.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #74 - 30.10.11 um 17:54:34
 
Nein aber sie können zusätzlich zur VLN Procar fahren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8353
Garbsen
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #75 - 30.10.11 um 18:00:54
 
Wo soll das zusätzliche Geld herkommen?
zudem in der Procar Robuster gefahren wird und du damit mehr Teile am BMW ($$...) oder Aston ($$$$...)  kaputt machst?

Da fährt man besser Blancpain...

Ich finde Wolfis Argumente sind nachvollziehbar. Solang die Procar-Serienbetreiber selber kein Interessae an der einführung derartiger Autos haben spricht mehr gegen als für die Einbindung. Zudem der Markt für diese Autos in D auf die Nordschleife begrenzt ist. Selbst dort bekommt man kein Dutzend Autos zusammen.  
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #76 - 30.10.11 um 18:03:51
 
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup oder die ADAC Classic GT Masters einführen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline


Harz-Börde Endurance Friends

Beiträge: 376

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #77 - 31.10.11 um 10:48:23
 
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 18:03:51:
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup oder die ADAC Classic GT Masters einführen


Was stellst du dir unter Classic GT Masters vor?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #78 - 31.10.11 um 10:59:33
 
Grunz schrieb am 31.10.11 um 10:48:23:
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 18:03:51:
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup oder die ADAC Classic GT Masters einführen


Was stellst du dir unter Classic GT Masters vor?


Leider ist auch die deutsche Classic-Szene abseits von OGP und Co in den letzten Jahren sehr dünn geworden. Viele Serien mussten zusammengelegt werden. Von daher: eine zusätzliche wird es nicht bringen und die existierenden sind in feste Formate eingebunden (Stichwort FHR).
Das Problem hier ist eben, das zumindest zwei grosse Serien um Beiwerk buhlen: DTM und GTM. Und das auf einem Markt, der immer mehr schrumpft und von vielen, komplett gegensätzlichen Interessen geprägt ist. Ich sehe hier leider keinen Platz für zusätzliche Angebote, ob nun aktuell oder klassisch. Aber vielleicht hat ja der Jürgen Barth mit seinen Verbindungen zur Kundensport- und Classic-Szene irgendwann einmal DIE zündende Idee. Das hat ja schon öfter mal funktioniert.....
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.10.11 um 11:00:08 von Achim Detjen »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #79 - 31.10.11 um 17:23:50
 
Grunz schrieb am 31.10.11 um 10:48:23:
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 18:03:51:
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup oder die ADAC Classic GT Masters einführen


Was stellst du dir unter Classic GT Masters vor?


GT Wagen bis Baujahr 1980 eingeteilt in Gruppen bis 1970 und ab 1970 halt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #80 - 31.10.11 um 19:20:57
 
Für die Klassiker gibts eigentlich echt schon genug Spielwiesen, und ich bin mir auch nicht sicher, wie diese Autos beim durchschnittlichen Masters-Publikum ankommen würden. Es hat schon seinen Grund, warum die Historischen normalerweise unter sich bleiben...

Und jetzt fang ich mal richtig an zu spinnen:  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Wie wäre es, wenn das GT-Masters sein eigenes Rahmenprogramm wäre - sprich mehr Rennen pro Wochenende hätte?

Ich denke da an ein Format wie in der argentinischen TC2000 bzw. Turismo Carretera oder im Rallye Cross-Sport, sprich Samstag zwei Qualifying-Rennen mit jeweils dem halben Feld und Sonntags dann ein A-Finale mit den besten 24 Autos und ein Trostpreis-Rennen für den Rest?

Man müsste dann wohl bis zum letzten Platz Punkte verteilen, um auch das Trostpreis-Rennen interessant zu halten, aber das wäre jetzt nicht so ein riesiges Problem.

TV wäre natürlich auch ein Problem, da man dann nicht alle Rennen im Fernsehen zeigen könnte. Eine mögliche Lösung wäre dann Samstags eine Highlights-Sendung mit einem Best-Off der beiden Heats. Oder man teilt das Feld fest in zwei Divisionen ein, und zeigt 4mal im Jahr das Qualifying-Race der einen Division live und 4mal das der anderen...
Effektiv würde das allerdings einen Verlust an Fernsehzeit, gerade für die Teams im Hinterfeld bedeuten, wobei das eventuell zum Teil wieder dadurch wett gemacht werden könnte, dass bei kleineren Feldern die einzelnen Autos mehr Air-Time kriegen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.10.11 um 19:23:27 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #81 - 31.10.11 um 19:24:49
 
Das finde ich nicht so gut. Ich fand es dieses jahr mit den 40 Wagen geil.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #82 - 31.10.11 um 21:01:22
 
Racing Harz schrieb am 30.10.11 um 18:03:51:
Dann kann man halt so einen Ginetta Cup

Glaubst du ein Team, dass bisher einen "Werks"-BMW 320 hatte, Top Service und perfekt eingepasste Ersatzteile genoss, vom Support nicht zu reden, will jetzt auf eine englische Büchse umsteigen? Vielleicht noch auf der falschen Seite lenken und bei den Engländern um Ersatzteile und Lieferzeiten betteln?

GT4 in allen Ehren, aber spektakulär sind die nicht. Fahren nicht umsonst nur 7 in der VLN.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #83 - 31.10.11 um 21:16:09
 
Nicht für die PROCAR sondern als eigenständige Serie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #84 - 01.11.11 um 11:40:56
 
Racing Harz schrieb am 31.10.11 um 21:16:09:
Nicht für die PROCAR sondern als eigenständige Serie


Als Alternative zur GT4 als eigenständige Serie könnte man eventuell vielleicht über eine zweite GT3-Serie nachdenken, für die "alten" Modelle a-la Lambo 520, Ferrari 430, Porsche Cup S u.ä..
Aber insgesamt sehe ich z.Z. in Deutschland weder den Platz noch den Bedarf für weitere Serien. Das wurde in den letzten Jahren mehrfach versucht und es hat NIE funktioniert. So sind die Rahmenfelder der einzelnen Hauptserien vielleicht nicht so gross und spannend, aber das gibt uns wenigstens die Zeit für eine Wurst..... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3586
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #85 - 01.11.11 um 13:09:12
 
In der BES sollen ja auch alte GT3s fahren. Aber viele gibts da auch nicht.

Trotzdem fände ich eine GT3 für alte Fahrzeuge nicht schlecht.Ich frage mich ja auch, wie lange die Amateure Lust haben um die Goldene Ananas zu fahren. Man sieht ja, das es Topbesatzungen auch schwer haben in die Top 10 zu fahren.

Die GT Masters ist eine Profiserie geworden. Da würde eine Amateurserie dabei, auch mit älteren Autos gut dazu passen.

Aber wir wollen uns mal nicht beschweren.Es war dieses Jahr ja super!
Zum Seitenanfang
 

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #86 - 01.11.11 um 18:48:32
 
Gute Idee
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #87 - 03.11.11 um 13:52:57
 
Rainer Bastuck hat mir geantwortet zu diesen Streitthema.
Hallo Herr Plümer,

vielen Dank für Ihre E-Mail und dem Interesse an der ADAC PROCAR.

Allerdings haben wir keine Möglichkeit GT4 Fahrzeuge zu zulassen, da wir eine reine Tourenwagenserie sind.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße
--
Rainer Bastuck

Serienorganisation
ADAC PROCAR
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #88 - 18.11.11 um 19:57:53
 
RACE FAN schrieb am 01.11.11 um 13:09:12:
Trotzdem fände ich eine GT3 für alte Fahrzeuge nicht schlecht.Ich frage mich ja auch, wie lange die Amateure Lust haben um die Goldene Ananas zu fahren.

Und um was fahren sie in einer Gebrauchtwagen-Serie?
Es gibt schon genügend Serien und bislang wanderten Gebrauchtwagen immer in eine Stufe in kleinere Serien ab. Irgendwann mal sind sie auch dafür zu alt und bleiben bei den Sammlern stehen. War schon immer so.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #89 - 18.11.11 um 20:08:08
 
Die ersten 5 teams dürfen im Jahr drauf umsonst im ADAC GT Masters mitfahren
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #90 - 19.11.11 um 17:18:32
 
Racing Harz schrieb am 18.11.11 um 20:08:08:
Die ersten 5 teams dürfen im Jahr drauf umsonst im ADAC GT Masters mitfahren

Was meinst du mit "umsonst"? Ohne Nenngeld?
Das beträgt 15.000 €, bei allen gefahren Rennen pro Saison. Am Ende bekommt man dann 10.000 € wieder. Also 5.000 € Anreiz für eine Saison die 200-300.000 € kostet. Dafür dass die alten Autos eh mitfahren können, bisschen wenig was?!  Zunge
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.11.11 um 17:19:17 von wolfi_555 »  
 
IP gespeichert
 
Achim Detjen
GT-Pilot
***
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 999

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #91 - 19.11.11 um 19:37:50
 
wolfi_555 schrieb am 19.11.11 um 17:18:32:
Racing Harz schrieb am 18.11.11 um 20:08:08:
Die ersten 5 teams dürfen im Jahr drauf umsonst im ADAC GT Masters mitfahren

Was meinst du mit "umsonst"? Ohne Nenngeld?
Das beträgt 15.000 €, bei allen gefahren Rennen pro Saison. Am Ende bekommt man dann 10.000 € wieder. Also 5.000 € Anreiz für eine Saison die 200-300.000 € kostet. Dafür dass die alten Autos eh mitfahren können, bisschen wenig was?!  Zunge


Das war doch nur eine Sonderreglung für die Schnellentscheider am Ende der letzten Saison. Ist das dieses Jahr wieder so?
Wenn nicht, ist der Gedanke nicht sooo abwegig. Und mit der "Gebrauchtwagenserie" könnten die "Herrenfahrer" um gehobenen Umfeld des Masters zu preiswerteren Konditionen auch um was anderes fahren, als nur um die "Goldene Ananas", wie das jetzt im Feld des Masters der Fall ist, wo über die noch als rollende Schickane gespotet wird.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.11.11 um 19:38:26 von Achim Detjen »  
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #92 - 19.11.11 um 20:35:20
 
Du verkennst, dass das GT Masters keine Profirennserie ist und keine sein will. Den Herrenfahrern gehören die meisten Fahrzeuge, warum sollten die woanders fahren?

Warum eine Serie schwächen, um eine andere nicht voll zu bekommen? Ich sehe eher bessere Chancen für eine Serie wenn man eine separate Wertung für ältere Fahrzeuge hinzunimmt. Dann sind die Felder voll und die Freude bei allen (auch bei den Zuschauern) groß.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #93 - 06.05.12 um 20:10:53
 
Ich grab diesen Thread mal wieder aus:

Mit jeweils 11 Autos bei den ersten beiden Veranstaltungen (und davon nur 2-3 S2000) scheint die Procar jetzt so richtig in Schwierigkeiten zu sein. Ich denke, dass es hier wirklich Zeit fuer einen neuen Ansatz wird.

Und wenn nicht direkt aus dem Procar-Umfeld, dann vielleicht von Seiten der Masters-Macher, da man irgendwie doch sicherstellen muss, dass ein halbwegs attraktives Rahmenprogramm erhalten bleibt.

Ich glaube, das groesste Problem fuers Masters Rahmenprogramm ist aktuell das GT-Masters selbst, da viele Fahrer einfach gleich im Main-Event fahren, statt sich mit fast aehnlich teuren Autos (und nur einem statt zwei zahlenden Fahrern) im Rahmenprogramm zu tummeln.

Andererseits ist "GT-Masters" mittlerweile als Marke und Guete-Siegel einigermassen etabliert, von daher frage ich mich, ob man nicht unter dem Masters-Zelt eine neue Support-Serie (GT4? Cup? GT-Light?) etablieren koennte...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MPZ-Markus
Teamchef
*****
Offline


Racesound Junkie !!!
Beiträge: 2008
Hochrhein
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #94 - 06.05.12 um 20:17:40
 
Stimmt schon - eine oder zwei "schöne" Serien mehr, dafür vielleicht eine oder zwei Formelserien weniger  Augenrollen und das GT Master wäre fast jede Reise wert.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #95 - 06.05.12 um 20:30:38
 
Weniger muss doch gar nicht sein... das Masters Package ist duenn genug, dass man auch ohne andere Serien zu killen, Platz fuer neues haette.

Und die Formel ADAC liefert von Zeit zu Zeit sogar richtig geilen Rennsport.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #96 - 06.05.12 um 21:21:10
 
Die müssten die Procar irgendwie entsorgen, und dafür eine Radical oder Norma Serie installieren. Und neben der Radical oder Norma Serie könnte dann als 6. Serie, die Serie mit den GT4 Fahrzeugen starten.
Die beiden Formel Serien können die behalten, so schlecht find ich die nicht. Die Minis können sie auch behalten
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Corvette_Fan
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 85

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #97 - 06.05.12 um 22:38:08
 
Wobei der Teilnehmerschwund wohl auch mit der Vermarktung zusammenhängt. Ein Livestream wie im letzte Saison gibt es dieses Jahr nicht mehr und ich kann mich auch nicht daran erinnern das die Procar in der Masters Weekend Zusammenfassung von Kabel 1 gezeigt wird oder wurde.
Zum Seitenanfang
 

FIA GT Oschersleben 2006 - ein prägendes Ereignis
Show them no fear, show them no pain.
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #98 - 07.05.12 um 15:57:05
 
Zitat:
Ein Livestream wie im letzte Saison gibt es dieses Jahr nicht mehr


Nun ja, koennte ne Huhn und Ei-Situation sein: Wenn keiner den Livestream schaut, braucht man ihn erst gar nicht anzubieten.

Und mit den Zugriffszahlen, die selbst etablierte Rennserien heutzutage fuer Livestreams kriegen holt man nach wie vor keinen wirklich zahlungskraeftigen Sponsor hinterm Ofen vor.

Wegen ein paar hundert Klicks nimmt kein Unternehmen mehrere tausend Euro in die Hand.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #99 - 07.05.12 um 18:51:02
 
Corvette_Fan schrieb am 06.05.12 um 22:38:08:
Wobei der Teilnehmerschwund wohl auch mit der Vermarktung zusammenhängt. Ein Livestream wie im letzte Saison gibt es dieses Jahr nicht mehr und ich kann mich auch nicht daran erinnern das die Procar in der Masters Weekend Zusammenfassung von Kabel 1 gezeigt wird oder wurde.

Kostet alles dreieckig Geld, wird man sich sparen, wenn es nicht bezahlt wird.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Enrico
LMP-Pilot
****
Offline


Life is one big race.

Beiträge: 1051

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #100 - 08.05.12 um 12:25:54
 
Racing Harz schrieb am 06.05.12 um 21:21:10:
Die müssten die Procar irgendwie entsorgen, und dafür eine Radical oder Norma Serie installieren. Und neben der Radical oder Norma Serie könnte dann als 6. Serie, die Serie mit den GT4 Fahrzeugen starten.
Die beiden Formel Serien können die behalten, so schlecht find ich die nicht. Die Minis können sie auch behalten


Es gab mal die Idee mit den Prototypen, aber irgendwie kam die Sache nicht ans Laufen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zum Seitenanfang
 

"Wenn wir nicht gewonnen hätten, wären wir die Idioten gewesen. Aber ich bin froh, dass wir keine Idioten sind!" Audi-Sportchef Dr. Wolfgang Ullrich nach dem historischen Le-Mans-Sieg des Diesel-R10.
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #101 - 08.05.12 um 22:14:39
 
Die bestehenden Proto-Rennserien teilen den Markt unter sich auf, die Abtrünnigen versuchen sich in scharfen Ankündigungen einer neuen, noch besseren, noch loyaleren und noch günstigeren Rennserie, die dann kläglich am Teilnehmermangel scheitert. Wer will schon mit 3 Kollegen vor leeren Rängen fahren?

Auch die GT4 ist gescheitert und wenn wir ehrlich sind, sind die Fahrzeuge weder sonderlich günstig, noch sonderlich spektakulär, noch sonderlich beliebt. Auch wenn der BMW M3 GT4 ein tolles Rennauto ist, hat ihn BMW nicht umsonst eingestellt.

Wie viele Fahrzeuge sind unterwegs? Auf der Nordschleife fahren zwei Hand voll, weil sie Nordschleife fahren wollen. Der Rest verteilt sich in homöpathischen Dosen auf ein paar Rennserien und ein paar 24h-Rennen. Wenn wir 11 Procar-Tourenwagen gegen 11 GT4 tauschen, bringt das auch niemanden weiter.

Die Macher der Rennserie haben zuletzt immer wieder gesagt, dass die GT4 keine Lösung und Alternative darstellt und vermutlich ist sie das auch nicht.

Vielleicht liegt das Erfolgsrezept woanders: mehr Spektakel,  attraktives Rahmenprogramm und gute Konditionen. Andererseits ist der Markt für Rennserien nicht riesig. Schaut euch doch mal die Piloten in der GT3 an, da gibt es viele die aus anderen Rennserien kommen und wieder gehen werden. Heute hier und morgen dort. Bei der VLN beispielsweise vollkommen normal.

Vielleicht sollte man aufhören für jede Fahrzeugklasse eine Serie schaffen zu wollen, vielleicht ist die Zeit gekommen ein paar Serien einzustellen, damit sich der Markt regenerieren kann.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #102 - 08.05.12 um 23:39:33
 
Zitat:
mehr Spektakel,  attraktives Rahmenprogramm und gute Konditionen.


Zitat:
Vielleicht sollte man aufhören für jede Fahrzeugklasse eine Serie schaffen zu wollen, vielleicht ist die Zeit gekommen ein paar Serien einzustellen, damit sich der Markt regenerieren kann.


Dann muesste man allerdings dafuer sorgen, dass die existierenden Serien in attraktiven Paketen antreten und sich nicht auch zich Wochenenden mit jeweils duerrem Programm verteilen.

Andererseits hat eine rein Fahrer-finanzierte Serie (STT/SCC) andere Schwerpunktsetzungen in Sachen Streckenwahl und Vor-Ort-Praesentation als das professionelle(re) GT-Masters, wodurch es schwierig sein duerfte solche Serien dauerhaft ins Masters-Paket zu integrieren.

Das GT-Masters hat aktuell ein akutes Rahmenrennen-Problem, ich persoenlich werde mir das ganze dieses Jahr nur in Hockenheim anschauen, denn 300km (einfach) zum Nuerburg- oder Sachsenring tu ich mir fuer 60 Minuten GTs nicht an.

Von daher bin ich mir nicht sicher, ob 'weniger Serien' wirklich die Loesung ist - die bestehenden Serien lassen sich nur schwer ins Paket integrieren und eben dieses Paket ist aktuell sehr duenn.

Es muesste also etwas neues her. Ob es bezahlbar ist, ist natuerlich die andere Frage.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.05.12 um 23:43:28 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8260
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #103 - 09.05.12 um 11:46:14
 
Warum muss es immer ein ganzes Paket sein ? Man kann doch zusätzlich zum bestehenden Paket noch ein oder zwei Serien einfach für ein Rennen einladen (wie z.B. in Zandvoort die Supercar Challenge).

Man könnte für die Läufe in Deutschland z.B. einmal die STT einladen, einmal die Sportscar Challenge ect. Es gibt bestimmte Serien die gerne mal vor größerem Publikum fahren würden.

Und für die Rennen im Ausland würde ich immer eine nationale Serie für
die einheimischen Zuschauer nehmen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #104 - 09.05.12 um 11:52:44
 
Die Renault World Series Meetings zeigen am besten wie man es macht, wenn man Geld hat. Zuschauer haben freien Eintritt, Händler können ihre Kunden mitbringen und kriegen viel geboten, Autohersteller zeigt seine Fahrzeuge, unterschiedliche Rennformate der Formel und Tourenwagen begeistern Zuschauer und Fahrer; F1- und Truck-Präsentationen, mgl. sogar noch Musik etc. Das alles aber kostet richtig Geld und dürfte nicht unter 500.000 € pro Event zu kriegen sein. Alleine Streckenmieten, Fahrerlager, Infrastruktur und Sicherheit kosten dreieckig Geld.

Alle die das nicht haben, fangen bei Null an und müssen die Grundkosten über Sponsoren begleichen, die reinen Rennkosten kann dann nur über die Teams/Fahrer absolviert werden. Aber nicht jeder Veranstalter leistet sich eine Werbeabteilung wie die vom ADAC oder Renault. Geht finanziell häufig gar nicht. Also fällt das alles weg.

Heraus kommt nachher eine Serie von Privatleuten die in schlechteren Zeiten, bei Konkurrenzsituationen oder sonstigen Gründen kleiner und kleiner wird. Und als Einzel-Event entweder über die Veranstalter tingelt oder sich wie beim ADAC in ein Rennwochenende integriert. Das ist die Regel, die großen Veranstaltungen wie Renault aber sind die Ausnahme, von denen es mehr geben dürfte, die aber nicht von ungefähr nicht existieren.

Das ist die Situation.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #105 - 09.05.12 um 11:59:30
 
Frank-Do schrieb am 09.05.12 um 11:46:14:
Warum muss es immer ein ganzes Paket sein ? Man kann doch zusätzlich zum bestehenden Paket noch ein oder zwei Serien einfach für ein Rennen einladen (wie z.B. in Zandvoort die Supercar Challenge)..

Aber das ist doch die aktuelle Situation! Das machen doch die meisten. Was soll daran neu sein?

Der springende Punkt an der ganzen Diskussion sind doch gar nicht die attraktiven Veranstaltungspakete, oder die falschen Autos oder die leeren Ränge, sondern einzig und allein die Vermarktung einer solchen Serie durch den Promoter. Die ganzen anderen Serien im Breitensport fahren doch auch alle vor nahezu leeren Rängen, das ist doch kein Grund. Wer mehr Menschen sehen will, muss die Werbetrommel schlagen und das kostet alles Geld. Damit dreht man sich doch im Kreis.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Patrick
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Badenpower
Beiträge: 2192
Karlsbad
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #106 - 09.05.12 um 14:30:40
 
Nun für eine Breitensportserie ist schon der ganze Zirkus um die Veranstaltung ein schwieriger Punkt. Fahrerbesprechung Donnerstag und Abbau erst gegen Rennende Sonntags sind nur zwei Punkte, welche von nur wenigen Startern problemlos erfüllt werden können. Die Kosten für solch eine Veranstaltung sind ein weiterer kritischer Punkt, d.h. man braucht ein richtig volles Feld. Zudem wird man meistens an den Rand der Zeitpläne gedrängt, so dass von einem vermehrten Zuschaueraufkommen auch nicht immer viel zu spüren ist.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage 146623354  
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8260
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #107 - 09.05.12 um 22:15:11
 
wolfi_555 schrieb am 09.05.12 um 11:59:30:
Frank-Do schrieb am 09.05.12 um 11:46:14:
Warum muss es immer ein ganzes Paket sein ? Man kann doch zusätzlich zum bestehenden Paket noch ein oder zwei Serien einfach für ein Rennen einladen (wie z.B. in Zandvoort die Supercar Challenge)..

Aber das ist doch die aktuelle Situation! Das machen doch die meisten. Was soll daran neu sein?

Der springende Punkt an der ganzen Diskussion sind doch gar nicht die attraktiven Veranstaltungspakete, oder die falschen Autos oder die leeren Ränge, sondern einzig und allein die Vermarktung einer solchen Serie durch den Promoter. Die ganzen anderen Serien im Breitensport fahren doch auch alle vor nahezu leeren Rängen, das ist doch kein Grund. Wer mehr Menschen sehen will, muss die Werbetrommel schlagen und das kostet alles Geld. Damit dreht man sich doch im Kreis.


Die meisten Serien machen das ? Die großen Serien haben alle ihr festes Programm wo man als kleine Serie kaum eine Chance hat rein zu kommen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #108 - 09.05.12 um 23:07:56
 
Zitat:
Die großen Serien haben alle ihr festes Programm wo man als kleine Serie kaum eine Chance hat rein zu kommen.

SCC bei der DTM, Haigo bei den Masters-Rennen im Osten, DSC bei den Auslandsgastspielen, etc.

Das Problem ist eher, das man diese Serien verheizt in dem man erst den Block mit den regulaeren Support-Rennen  hat und dann die Gastserien nachschiebt, wenn schon keiner mehr an der Strecke ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8260
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #109 - 10.05.12 um 00:08:03
 
Das GT Masters versucht es ja ab und an mal. Was auch teilweise mangels Alternative ist. Der Haigo Cup war dieses Jahr sehr schwach bestetzt den hätte man sich schenken können.
Und die Supercar Challenge in Zandvoort ganz ans Ende zu setzten war auch Mist. Bis dahin werden die beiden Procar Läufe alle Zuschauer verscheucht haben.  Cool

Aber was ist am Sachenring, Nürburgring oder in Hockenheim. Da ist keine andere Serie dabei. Und Platz im Zeitplan hätte man noch.
Also so richtig ernst sind die Anstrengungen seitens des Masters dann auch nicht.

Und das die SCC bei der DTM mitgefahren ist lag auch nur daran dass die Formel 3 nicht am Eurospeedway fährt und man dringend einen Ersatz gesucht hat.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.12 um 00:08:46 von Frank-Do »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #110 - 10.05.12 um 02:32:04
 
Masters hatte auch schon Britische Formel 3 und Trofeo Abarth in Hockenheim im Rahmenprogramm, Haigo gibts auch am Sachsenring, aber wie du sagst, die Slots sind oft uebel, da man einen Zeitplan fuer die Stammserien hat und dann den Rest ans Ende hinklatscht.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.12 um 02:32:28 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Patrick
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Badenpower
Beiträge: 2192
Karlsbad
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #111 - 10.05.12 um 10:41:29
 
Die HAIGO ist eine ganz andere Geschichte, da hier gewisse Faktoren eine Rolle spielen, die für alle anderen Serien nicht gelten.

Betrachtet man das ganze rein aus finanzieller Sicht, lohnt ein Start bei solchen Veranstaltungen nicht. Dazu kommt das ganze Prozedere um die Veranstaltungen. Natürlich fährt jeder gerne vor vollen Tribünen, aber mehr als einmal kann man das nicht machen. Für mich überwiegen einfach die Nachteile für Breitensportserien.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage 146623354  
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #112 - 10.05.12 um 17:37:36
 
was sind den diese "gewisse Faktoren, die für andere Serien nicht gelten"

warum lohnt sich aus rein finanzieller Sicht so ein Start nicht. In einer Breitensportveranstaltung á la "Preis der Stadt Stuttgart" muss die Streckenmiete ja auch beglichen werden?
Weshalb ist ein Auftritt im Rahmen von einer "Profi"-Serie denn teurer? Welchen Sinn hat das für einen Veranstalter, lieber keine Serie als eine Breitensportserie (ein wenig) an den Fixkosten beteiligen zu lassen?

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #113 - 10.05.12 um 19:24:50
 
Ein paar Faktoren die mir einfallen, die Grossveranstaltungen (Masters und aufwaerts) fuer Breitensportler unattraktiv machen koennten:

- Laenge des Wochenendes: Anreise oft schon Donnerstags, Abreise erst Sonntag.
- Streckenwahl: Breitensport in Spa oder Masters in Oschersleben?
- Boxennutzung: Bei Grossveranstaltungen dem Headliner vorbehalten
- Praesentation im Paddock: Kann mir vorstellen, dass es da von Seiten der Hauptserien gewisse Richtlinien gibt, evtl. auch Platzbeschraenkungen.

Zitat:
Welchen Sinn hat das für einen Veranstalter, lieber keine Serie als eine Breitensportserie (ein wenig) an den Fixkosten beteiligen zu lassen?


Wenn man fuer die Breitensportler mit dem Preis runtergeht wird es halt schwierig, den hoeheren Preis fuer die Stammserien zu rechtfertigen. GT-Masters jetzt weniger, da das schon gut subventioniert ist, aber was zahlen denn die F3 und Procar fuer das 'Privileg' im Masters-Paket zu fahren?

Wie im Supermark auch: mit Billig-Angeboten macht man schnell dauerhaft den Preis kaputt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #114 - 10.05.12 um 19:50:50
 
Ich würde es nicht gutfinden wenn im Masters Paket sowas wie der Cruze Cup auftauchen würde, aber über eine schnelle Serie mit spektakulären Wagen würde ich mich sehr freuen, und wenn sie noch günstig ist, umso besser
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Marcus Gerzack
Mechaniker
**
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 102
Montabaur
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #115 - 10.05.12 um 22:26:52
 
Nachdem Wochenende in Zandvoort muss ich sagen, dass bis auf die Procar alle Rennen sehr interessant waren. Besonders das F3- Rennen hatte richtig Würze, da auch Trophy- Fahrzeuge mit den aktuellen mifahren konnten. Desweiteren muss ich sagen, starten die Masters im Rahmen vom Truck- GP und da ist der Zeitplan gut eingeteilt. So das man das ganze WE keinen Leerlauf hat, auch bei der ADAC Formel Masters ist was zu holen ( BIER) Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #116 - 10.05.12 um 22:38:44
 
Bei mir ist es halt echt fast immer andersherum: F-3 gaehn - F-ADAC hey, da geht ja was. Vielleicht auch eine Frage der Strecken. (Am Sachsenring fand ich beide langweilig...)

Ich glaube, die Formel-Rennen sind halt alle eher Hit-and-Miss: Gute Rennen gibts schon immer wieder mal, aber oft ist es halt echt eine sehr trockene Geschichte. Von daher waere eine starke Procar (mit welchem Reglement halt auch immer) oder eine weitere TW/GT-Serie wirklich angebracht.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.12 um 22:47:44 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Patrick
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Badenpower
Beiträge: 2192
Karlsbad
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #117 - 10.05.12 um 23:49:50
 
Bei den HAIGOS hat(te ?) das etwas mit Sportfördergeldern zu tun.

Nun im Vergleich zum Preis der Stadt Stuttgart kostet eine Veranstaltung beim Masters gut das doppelte, wobei nach oben keine Grenzen gesetzt sind.

Die fehlenden Boxenplätze sind jetzt nicht ganz so dramatisch. Beim Aufbau muss man sich bei diesen Veranstaltungen an vorgegebene Maße halten. Wobei das jetzt aus rein organisatorischer Sicht kein Nachteil ist.

Wie geschrieben, ist gerade der Zeitfaktor sowohl für die Serie, als auch für die Fahrer ein Hauptpunkt. Auch die ganze Zeit zwischen den Rennen, teilweise ein ganzer Tag, ist eher schwer zu vermitteln.

Naja, wenn Interesse besteht, werde ich einmal gegen Jahresende etwas zu der Thematik schreiben.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage 146623354  
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #118 - 12.05.12 um 10:59:09
 
Je größer und moderner eine Rennstrecke ist und je klangvoller und traditioneller der Name, desto teurer ist eine Veranstaltung. Vom AVD Raceweekend weiss ich, dass man den Nürburgring für ein 3-Tage-Event auf der GP-Strecke nicht unter 100.000 € bekommt. Darin sind Streckenmiete, Fahrerlagermiete, Boxenanmietung, Marshalls, Mediziner, Feuerwehr, Medical Center (muss gemietet werden), Streckensicherung und und und ... enthalten.

Die Veranstalter sind dabei in einer Krux. Die Teams/Fahrer/Kunden wollen natürlich auf traditionellen Rennstrecken wie Nürburgring, Hockenheim, Monza etc. starten. Diese Rennstrecken haben FIA 1-Standard, insofern F1. Das kann man nicht einfach wegdiskutieren und auch nicht aus dem Paket streichen, denn die Maßnahmen haben den Rennstreckenbetreiber ordentlich Geld gekostet, das muss bezahlt werden, von allen. Strecken in Zolder, Assen, Oschersleben oder Lausitz dagegen sind günstiger, liegen aber auch in der unbekannten Pampa und interessieren deutlich weniger.

Was die Kosten und Preise betrifft, macht es deswegen auch überhaupt keinen Sinn einen Last-Minute-Breitensportserien Bonus einzuführen. Was bei den Fliegern funktioniert, würde sich ganz schnell zur Normalität entwickeln und eine Planung der Rennstrecken für die Saison wäre hinfällig, da die Gefahr besteht, dass alle bis zur letzten Gelegenheit warten und abwarten, dass die Preise in den Keller gehen.

@ Frank Do: wie viele große Veranstaltungen gibt es denn?
DTM: fährt teilweise auch mit Gastserien: SCC, Renault Clio, Renault F 2.0
ADAC GT Masters: tritt selbst regelmässig als Gastveranstaltung beim Truck GP auf.
AVD Raceweekend
VLN: hat auch wechselnde Serienpartner
Renault World Series: internationale Serie

Welche großen Veranstaltungen mit festen Partnern gibts sonst?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #119 - 12.05.12 um 12:11:16
 
Die Formel Brech hat in Europa feste Partner
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8260
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #120 - 12.05.12 um 12:51:59
 
@Wolfi

Ich meinte damit in erster Linie DTM und GTM.  Natürlich haben sie ab und an andere Serien dabei aber nur relativ selten. Sie haben devinitiv zu wenig Rahmenprogramm, da wäre in vielen Fällen mehr möglich.

VLN als Tagesveranstaltung auf der Nordschleife kann man mehr oder weniger ausklammern. Renault World Series sowieso weil dort nur Renault Serien fahren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #121 - 14.05.12 um 15:37:54
 
Passend zum Thread, großes Interview mit ADAC-Procar-Chef Rainer Bastuck über die aktuelle Situation der Serie, Wettbewerb, Alternativen und Zukunftsaussichten.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #122 - 14.05.12 um 18:35:10
 
Antworten finde ich etwas befremdlich. 'teuere' GTs sind nur ein Trend, günstigere Tourenwagen will man aber auch nicht, weil es genug Fahrzeuge aber keine interessierten Fahrer gibt. Daran gegebenfalls neue Fahrer mit kleinerem Geldbeutel zu erschließen hat man aber kaum Interesse. Genau wissen ob die Fahrer aber nicht doch wirtschaftliche Probleme haben - weiß man aber auch nicht so genau. Äääähm...
Die Cup&Tourenwagen-Trophy (bzw. ähnliche Serien) wirds freuen.
Es kommen nicht genug Ex-Seat-Cup-Fahrzeuge zustande? Wen wundert das? Kisten müssen umgebaut werden, es gibt andere Serien bei denen ich damit einfach so losfahren kann, warum sollte man als Besitzer eines solchen Fahrzeugs das machen?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 14.05.12 um 18:36:03 von doomwarrior »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #123 - 11.11.12 um 11:23:24
 
Es tut sich (ein bisschen) was in der Procar:

Zitat:
Bastuck: Über die Division 1 wird viel diskutiert, daher arbeiten wir an einem zukunftsträchtigen Konzept, das aber weiterhin einen sicheren Platz für die beliebten Super2000-Boliden bietet.“


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Bin ja mal gespannt, wen man da dann noch in die Klasse hineinlassen wird - ist aber angesichts der Situation der S2000 in Deutschland und weltweit wohl ein richtiger Schritt.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 11:26:43 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #124 - 11.11.12 um 12:43:23
 
Laut vorläufiger Teamliste für 2013 werden 26-28 Wagen (Div 1 und Div 2) an den Start gehen, besser wie diese Saison wo zeitweise nur 10 Wagen fuhren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #125 - 11.11.12 um 13:04:57
 
Da bin ich aber mal gespannt, wo die herkommen werden...

Div 2 ist ja einigermaßen stabil, aber um so viel wachsen wird die auch nicht. Bleibt also die Division 1 - und ich kann mir nicht vorstellen, dass das dann alles S2000 Autos sein werden.

Man darf also gespannt sein.

Edit: Hast du die Teamliste evtl. schon?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 13:05:24 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #126 - 11.11.12 um 18:15:07
 

   Lafia Motorsport: 1x Citroen C2 VTS (Division 2)
   Glatzel Racing Team: 2x Ford Fiesta ST (Division 2)
   RSK Motorsport: 1x BMW 320 si E90, 1x BMW 120 E87 (beide Division 1), 1x Ford Fiesta ST (Division2)
   Racing Tean Kaul: 2x Opel Astra GTC S2000 (Division 1)
   YACO Racing: 2x Toyota Auris S2000 (Division 1)
   XFX Unicose Team: 1x Alfa Romeo 156 S2000 (Division 1)
   Vuix Motorsport: 1x Mercedes C200 S2000 (Division 1)
   Apex Racing Team: 1x Peugeot 407 WTCC (Division 1)
   Thate Motorsport: 1x BMW 320 si E90 (Division 1)
   Krenek Motorsport: 1x BMW 320 si E90 (Division 1)
   Ravenol Team SAN: 3x Ford Fiesta 1.6 16V (Division 2)
   Mierschke Motorsport: 1x Ford Fiesta 1.6 16V, 1x Ford Fiesta ST (beide Division 2)
   Engstler Motorsport: 2x BMW 320 si E90 (Division 1), 2x Ford Fiesta 1.6 16V (Division 2)
   ETH Tuning: 2x Peugeot 207 Sport (Division 2)


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Martin-GTS
LMP-Pilot
****
Offline


MaGo- Hockenheim - meine
2te Heimat !
Beiträge: 1760
Ulm
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #127 - 11.11.12 um 20:30:52
 
Racing Harz schrieb am 12.05.12 um 12:11:16:
Die Formel Brech hat in Europa feste Partner


Komisch,
irgendwie hast du keine wirkliche Meinung.
Hier ist es die Formel Brech, dort ( Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen ) schreibst du gerne darüber mit. Ebenso dort die Meinung über DTM ....

entweder ich mag mag was, oder nicht.
Und sich selber aus nem anderen Forum als Quelle zitieren schon gar nicht. Nimm mal bisschen das Gas raus !
Zum Seitenanfang
 

TCR for GT-Eins !
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #128 - 11.11.12 um 21:13:29
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Fahrerplätze
Hier noch von der offiziellen Seite. Mit ein paar € pro Artikel schreib ich auch über diese Serien...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3586
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #129 - 11.11.12 um 21:28:26
 
Racing Harz schrieb am 11.11.12 um 21:13:29:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Fahrerplätze
Hier noch von der offiziellen Seite. Mit ein paar € pro Artikel schreib ich auch über diese Serien...


Von wem willst du Geld und wo willst du was schreiben, dass dir jemand da was geben sollte????  hä?

Wenn das so einfach wäre, währe Harald reich. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 21:29:37 von RACE FAN »  

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4698
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #130 - 11.11.12 um 21:39:35
 
Soll "Formel Brech" etwa die Formel 1 sein?
Zum Seitenanfang
 

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
Patrick
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Badenpower
Beiträge: 2192
Karlsbad
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #131 - 11.11.12 um 21:58:23
 
Ich bekomme in diesem Thread Kopfschmerzen...

In den USA ist mittlerweile auch üblich Zeitungsartikel über Regionalthemen im Ausland, z.B. in Indien, schreiben zu lassen. Qualität ist egal und zählt nicht - also warum... Ach ich schreibe lieber nichts mehr  Zwinkernd Ärgerlich
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 21:58:45 von Patrick »  

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Homepage 146623354  
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3586
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #132 - 11.11.12 um 22:24:33
 
Die weitere Sache ist, ob wir hier wirklich über die Procar diskutieren sollten, wenn es wohl doch keine GT4 Klasse, oder GT Klasse geben wird...

Und ich muss mich Martin-GTS anschließen. Im einen Forum alles hochjubeln und im anderen alles runtermachen..... Lippen versiegelt

Da stimmt doch was nicht und eine Serie nur runterzumachen um beliebt zu wirken... Lippen versiegelt

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.11.12 um 22:26:27 von RACE FAN »  

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4698
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #133 - 11.11.12 um 22:26:42
 
Patrick schrieb am 11.11.12 um 21:58:23:
Ich bekomme in diesem Thread Kopfschmerzen...

In den USA ist mittlerweile auch üblich Zeitungsartikel über Regionalthemen im Ausland, z.B. in Indien, schreiben zu lassen. Qualität ist egal und zählt nicht - also warum... Ach ich schreibe lieber nichts mehr  Zwinkernd Ärgerlich


Das nennt man Kapitalismus. Aber ich sehe die Verbindung zur Procar nicht.
Zum Seitenanfang
 

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #134 - 11.11.12 um 22:49:53
 
Zitat:
Die weitere Sache ist, ob wir hier wirklich über die Procar diskutieren sollten, wenn es wohl doch keine GT4 Klasse, oder GT Klasse geben wird...


Gibt halt schon seit dem Aus des seeligen Racing1 Forums nicht mehr wirklich nen Ort, wo man so Randserien noch diskutieren kann - und der halbwegs frequentiert ist.

Dazu kommt: Als GT-Masters Rahmenserie ist es auch für uns relevant, ob die Procar jetzt anschauenswert ist, oder nicht. Im Zweifelsfall entscheidet, dass für mich nämlich über Rennbesuch oder nicht. Denn für eine Stunde Masters sitze ich nicht 4 Stunden im Auto.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #135 - 12.11.12 um 14:06:29
 
Man könnte für diesen Thread Beiträge in Indien schreiben lassen, das wäre zeitsparend...

Die weiter oben angeführte Wunschliste für die Procar-Starter glaube ich nicht. Wenn man heuer über 20 Autos kommt, werd ich positiv überrascht sein. Und wenns in derselben tonart weitergeht wie bisher, kann ich mir eine Saison 2014 für die Procar nicht mehr vorstellen. Momentan ist die Serie das Stiefkind der ADAC-Package. Entweder sie fällt ersatzlos weg, oder sie wird durch etwas Bestehendes ersetzt (was?), oder sie erfindet sich neu; dann wären die GT4 vielleicht doch wieder ein Thema. Aber auch dort eskalieren mittlerweile, wie in der GT3, die Kosten. Und es wäre interne Konkurrenz für die GT3, wo manche Teams vielleicht schon dankbar wären für günstigere Alternativen. Ob der ADAC das will?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4698
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #136 - 12.11.12 um 17:12:58
 
cybersdorf schrieb am 12.11.12 um 14:06:29:
Man könnte für diesen Thread Beiträge in Indien schreiben lassen, das wäre zeitsparend...


Dabei könnten wir sogar von der Zeitverschiebung profitieren.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.11.12 um 17:13:22 von Max Le Mans 1996 »  

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline


Harz-Börde Endurance Friends

Beiträge: 376

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #137 - 12.11.12 um 18:59:49
 
Racing Harz schrieb am 11.11.12 um 21:13:29:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Fahrerplätze
Hier noch von der offiziellen Seite. Mit ein paar € pro Artikel schreib ich auch über diese Serien...


Und was hat das mit einer vorläufigen Starterliste zu tun? Hier würde man gerne Fahrer finden für ein Engagement für diese Serie. Was dabei meistens rauskommt hat ja wohl Maurer Motorsport in diesem Jahr gezeigt. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Manuel1
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2228

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #138 - 12.11.12 um 20:01:42
 
Ich verstehe sowieso seit einiger Zeit den ganzen Thread nicht mehr Ursprünglich ging es doch darum, ob aus der Procar eine GT4 Serie werden kann, da dieses Thema nun schon seit mehr als einem Jahr vom Tisch ist verstehe ich nicht so ganz, wieso der Thread immer wieder auffrischt wo doch das Thema GT längst nicht mehr existiert?? hä?

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.11.12 um 20:15:48 von Manuel1 »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #139 - 12.11.12 um 20:03:29
 
[quote author=Grunz link=1303859022/137#137 date=1352743189Und was hat das mit einer vorläufigen Starterliste zu tun? Hier würde man gerne Fahrer finden für ein Engagement für diese Serie. Was dabei meistens rauskommt hat ja wohl Maurer Motorsport in diesem Jahr gezeigt. Zwinkernd [/quote]
1 Aveo fuhr doch die ganze Saison, der 2. hat sich beim GP der Stadt Magdeburg in Oschersleben im Juli überschlagen und war danach hinüber. Ich hab das Wrack im Fahrerlager stehen gesehen, da war nicht mehr viel drann, Bodo Cordes überstandt den Crash gott sei dank unverletzt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Manuel1
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2228

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #140 - 12.11.12 um 20:21:16
 
Ja aber was hat das denn mit dem GT Sport zu tun, ich finde dieses Forum sollte ein Forum für fachliche Themen bleiben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline


Harz-Börde Endurance Friends

Beiträge: 376

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #141 - 13.11.12 um 18:23:50
 
Racing Harz schrieb am 12.11.12 um 20:03:29:
1 Aveo fuhr doch die ganze Saison, der 2. hat sich beim GP der Stadt Magdeburg in Oschersleben im Juli überschlagen und war danach hinüber. Ich hab das Wrack im Fahrerlager stehen gesehen, da war nicht mehr viel drann, Bodo Cordes überstandt den Crash gott sei dank unverletzt.

Ja nur einer, man wollte 3 laufen lassen und dazu noch einen Chevy in der Division 1 wenn man finanzkräftige Fahrer gefunden hätte. Von der Absicht bis zum Start sind es manchmal gewaltige Unterschiede, dass solltest du langsam auch mitbekommen haben.

Ich finde auch, dass wir wieder zu den GT4 zurückkehren sollten hier im GT und Sportwagen Forum Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4698
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #142 - 13.11.12 um 18:34:11
 
Na, ja, wo sollen die Autos denn eigentlich her kommen? Der GT4 European Cup wurde doch bis zu seiner Einstellung künstlich am Leben gehalten. Die meisten Überbleibsel sind bereits irgendwo im Einsatz; Nachschub steht nicht in Aussicht.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.11.12 um 18:34:23 von Max Le Mans 1996 »  

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #143 - 13.11.12 um 18:39:36
 
Wenn alles gut laufen würde, wären höchstens 10 Wagen am Start. Einige BMW, 1,2 Ginetta, dann noch Camaro, Corvette und vllt 1,2 GT86, ob das so der Knüller wäre?  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Max Le Mans 1996
Le Mans Sieger
******
Offline


Motorsportler
Beiträge: 4698
Wiesbaden
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #144 - 13.11.12 um 19:16:54
 
Racing Harz schrieb am 13.11.12 um 18:39:36:
Wenn alles gut laufen würde, wären höchstens 10 Wagen am Start. Einige BMW, 1,2 Ginetta, dann noch Camaro, Corvette und vllt 1,2 GT86, ob das so der Knüller wäre?  Augenrollen


Illusorisch.
Zum Seitenanfang
 

Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting.
Homepage Max Le Mans 1996 320197426  
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3586
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #145 - 13.11.12 um 21:06:24
 
Dann doch lieber 3-4 S2000? Oder?
Und deine Liste klingt nicht realistisch. Mann kann mit höchstens 6-8
S 2000 rechnen wenn alles gut laufen würde...

Ich fänd ein paar GT4 dabei nicht schlecht. Wobei Camaro und Corvette sehr unrealistisch sind. Da währen eher ein paar Aston von Mathol/HRT dabei.

Und es geht ja zum auffüllen, mann muss ja nicht rauswerfen.

Aber soweit kommt es wohl nicht...

Und solange dass nicht kommt, ist das Thema hier nicht von bedeutung und für das Forum unwichtig.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.11.12 um 21:07:14 von RACE FAN »  

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #146 - 13.11.12 um 21:11:59
 
Zitat:
Aber soweit kommt es wohl nicht...


Nun ja, auf der Procar Homepage steht ja eben, dass man ein neues Konzept für die Div 1 für 2013 verfolgt. S2000er werden weiterhin zugelassen sein, daneben aber eben doch auch andere Autos - und da kommen imho eigentlich nur zwei Möglichkeiten in Frage: SP3T aus der VLN oder GT4. (Oder beides).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8353
Garbsen
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #147 - 14.11.12 um 05:53:35
 
Die Procar ist eine Tourenwagenserie - solang aus den TW-Markenpokalen nichts nachkommt (Mini, Seat, GT86) oder die Szene sich nicht auf ein "TW3" reglement (analog der GT3 mit BoP) einigen kann wird da wenig passieren. Eine Umwidmung zur GT4 kann der Serie aufgrund der damit verbundenen Kosten nur das Genick brechen. Da kann man auch gleich Nascars oder V8STARs einführen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
doomwarrior
Teamchef
*****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 2822

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #148 - 14.11.12 um 19:46:59
 
Ich dachte bislang die Kosten eines aktuellen S2000 und eines GT4 liegen nicht so weit auseinander. Inwiefern würde eine Ausweitung (nicht Neuausrichtung) der Serie das Genick brechen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #149 - 19.11.12 um 11:48:16
 
Die Procar hat kein Interesse an der GT4, vielleicht ist das deutlicher. Man will sie nicht, sie wollen Tourenwagen nach WTCC-Vorbild fahren und fertig.

Es bleibt bei folgenden Klassen:
Div 1: 1,6 Turbo und 2,0 Sauger
Div 2: 1,6 Turbo; 1,6 Sauger
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #150 - 19.11.12 um 14:50:38
 
Die 1,6l-Turbos in der Div.2 sind offeosichtlich Challenge-Minis.  Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #151 - 19.11.12 um 16:11:06
 
cybersdorf schrieb am 19.11.12 um 14:50:38:
Die 1,6l-Turbos in der Div.2 sind offeosichtlich Challenge-Minis.  Lippen versiegelt

Hat wohl keiner Lust mit denen da rumzufahren, die fahren wohl lieber mit der viel attraktiveren Mini Trophy im Rahmenprogramm. In der Division 1 sind ja auch Seat leon Supercopa Modelle erlaubt, nur keiner rüstet die sich um, damit sie da an den Start gehen können, also die beiden Wagen können die gleich aus dem Reglement streichen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #152 - 23.11.12 um 07:49:06
 
Neuigkeiten, GT4 und Cups sind tabu.
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 23.11.12 um 10:14:03 von wolfi_555 »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #153 - 23.11.12 um 16:53:33
 
Jeder, wie er mag. Immerhin ist es gut, dass sie sich offenbar vor Anfragen kaum retten können...
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #154 - 21.12.12 um 13:17:13
 
Neuigkeiten um die GT4
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #155 - 10.05.13 um 18:28:19
 
cybersdorf schrieb am 23.11.12 um 16:53:33:
Jeder, wie er mag. Immerhin ist es gut, dass sie sich offenbar vor Anfragen kaum retten können...


Wen's interessiert: Trainings-Ergebnis des gemeinsamen Markenpokals von BMW und Ford der Procar aus Spa:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Denke, dass da der Erfolg der mittlerweile  auf 5 Rennen ausgeweiteten ETCC böse in die Planung gekrätscht hat... sind ja doch so einige Farbtupfer aus der Procar dorthin abgewandert.

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.05.13 um 18:32:43 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8260
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #156 - 10.05.13 um 20:21:10
 
14 Autos auf einer 7 KM langen Strecke, das wird ein Spaß  unentschlossen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Manuel1
Teamchef
*****
Offline



Beiträge: 2228

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #157 - 10.05.13 um 20:50:21
 
Das wird genauso ein Spaß werden, wie der Porsche Cup letzte Woche Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #158 - 11.05.13 um 10:41:11
 
Ja leider, ist z.B. der Rikli abgewandert. Aber die Teams aus den Niederlanden und Ungarn die teilnehmen wollten (Mercedes, Alfa, Peugeot) sind auch nie erschienen  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Metzo
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 35
Berlin
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #159 - 02.08.13 um 20:55:55
 
ich glaube die teams aus Ungarn die teilnehmen wollten werden höchstens beim lauf am slovakiaring teilnehmen. vieleicht fährt auch  Mato Homola  mit, mal schauen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.08.13 um 20:56:35 von Metzo »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #160 - 03.08.13 um 19:18:59
 
Es ist auch Enttäuschend was dieses Jahr ist. Vor der Saison wird einem was von 35 Wagen erzählt und jetzt haben wir mit Glück mal 18 in den Rennen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline


Harz-Börde Endurance Friends

Beiträge: 376

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #161 - 03.08.13 um 19:55:14
 
Racing Harz schrieb am 11.11.12 um 12:43:23:
Laut vorläufiger Teamliste für 2013 werden 26-28 Wagen (Div 1 und Div 2) an den Start gehen, besser wie diese Saison wo zeitweise nur 10 Wagen fuhren.


Deine Vermutung von damals war da auch schon absolut utopisch. Es war wohl mehr Wunschdenken als reale Information. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #162 - 03.08.13 um 20:15:07
 
Spaßig, dass ihr gerade jetzt den Thread wiederbelebt, hatte da neulich auch so ne n Gedanken, der hier reinpassen würde:

Wie wäre es denn mit der franz. TTE (Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen) als Vorbild für eine Procar Revitalisierung... die haben regelmäßig Starterfelder von an die 70 Autos mit einer recht simplen Klassen-Struktur (Klasse 1 = bis 2 l, Klasse 2 bis 3l, Klasse 3 über 3l, aber mit nem Leon Supercopa als Benchmark.) Zugegebenerweise ist das ganze auch etwas Clio und Peugeot 20x lastig, aber das könnte man für die Procar ja mit BMW und Ford auch behaupten.

Wenn man sich anschaut, wie die kleineren Autos in der VLN (oder STT/DMV-TCC) immer weiter an den Rand gedrängt werden, müsste für sowas doch eigentlich ein Markt bestehen - wobei 4h Renndistanz wohl für das Rahmenprogramm des GT-Masters etwas exzessiv wären... da müsste man über ein anderes Format nachdenken.

Vielleicht könnte man das so ein wenig wie eine GT3 für Tourenwagen aufziehen... für jede Klasse ein in großen Zahlen verfügbares Cup-Auto als Benchmark (sagen wir bei zwei Klassen einmal den Cup Clio und einmal den Supercopa) und dann die restlichen Autos entsprechend rein-boppen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03.08.13 um 20:31:54 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #163 - 03.08.13 um 20:43:27
 
Grunz schrieb am 03.08.13 um 19:55:14:
Racing Harz schrieb am 11.11.12 um 12:43:23:
Laut vorläufiger Teamliste für 2013 werden 26-28 Wagen (Div 1 und Div 2) an den Start gehen, besser wie diese Saison wo zeitweise nur 10 Wagen fuhren.


Deine Vermutung von damals war da auch schon absolut utopisch. Es war wohl mehr Wunschdenken als reale Information. Zwinkernd


Das hatte die Procar sogar auf der Website veröffentlicht mit den Teams die Interesse für 2013 haben  Zwinkernd

Aber Andy sein Vorschlag mit der TTE ist gut. ich hätte auch gerne eine historische Serie im Rahmenprogramm, im Spa hatte man ja auch die HTGT und die Cup und Tourenwagen Trophy dabei, warum dann nicht auch mal über die komplette Saison...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #164 - 03.08.13 um 20:53:13
 
Prinzipiell ist man mittlerweile an einem Punkt, wo man auch die DMV-TCC ins Rahmenprogramm nehmen könnte - Angst, dass die Autos spektakulärer als im Masters sind, braucht man durch deren GT3-isierung auch nicht mehr zu haben. Könnte das ganze ja mittlerweile fast als "Development Series" fürs GT-Masters labeln... wobei das wohl dann aber an der Rivalität von ADAC und DMV scheitert...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline


Harz-Börde Endurance Friends

Beiträge: 376

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #165 - 03.08.13 um 21:05:02
 
Racing Harz schrieb am 03.08.13 um 20:43:27:
Das hatte die Procar sogar auf der Website veröffentlicht mit den Teams die Interesse für 2013 haben  Zwinkernd


Interesse ist aber nicht gleich starten. Auf der Website wurden lediglich Fahrerplätze angeboten für diverse Fahrzeuge und keine Startzusagen verkündet. Zwinkernd

So etwas wie die TTE wäre natürlich für uns Fans ideal, aber leider wohl nicht realisierbar im Rahmen des ADAC Masters Weekend.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #166 - 03.08.13 um 21:14:05
 
Zitat:
So etwas wie die TTE wäre natürlich für uns Fans ideal, aber leider wohl nicht realisierbar im Rahmen des ADAC Masters Weekend.


Über das Rennformat müsste man sich natürlich Gedanken machen... vielleicht ginge ja ein Format mit 2x90 Minuten mit jeweils 2 vorgeschriebenen Fahrerwechseln oder was ähnliches.

Das Problem ist, dass durch die lange Rennzeit die Streckenmiete relativ hoch ausfallen dürfte. Prinzipiell bei 50-70 Nennungen kein Problem, aber die werden nicht von Anfang an auftauchen, d.h. der Veranstalter muss wohl erstmal in Vorleistung gehen, in der Hoffnung die Anfangsausgaben später wenn die Felder wachsen wieder reinzuholen - und ob das jemand machen will? Vielleicht ein Testjahr zum Aufbauen im Breitensport-Bereich und dann Wechsel ins Masters-Paket?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #167 - 19.08.13 um 23:41:37
 
Procar sieht sich als Vorstufe zur ETCC... - ja, ich weiß, derzeit ist das utopisch. Aber sie wollen sich halt an die ETCC-Regeln halten und v.a. die 1600er fördern. (Die S2000 sollten sie lieber sofort vergessen, bei drei Autos kann man den Startern die Pokale gleich zuschicken.) Die 1600er haben keine echte technische Basis; wo sollen die Autos herkommen, wie leistbar sind sie? Irgendwann sind die zehn Jahre alten Fiesta aufgebraucht.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #168 - 20.08.13 um 10:32:27
 
Was das Thema sofort abkürzt, sind die Vorstellungen der Veranstalter eine Tourenwagenserie zu veranstalten und nichts anderes. Serienchef Bastuck ist selbst jahrelang Tourenwagen gefahren. Die werden die Serie so lang am Leben erhalten, oder ansonsten zusperren. Was die S2000 Fahrzeuge betrifft, sind auch die beteiligten Teams dran interessiert die Klasse weiterhin zu füllen (auch wenns durchaus mehr sein könnten).

Ein Engstler setzt sogar darauf, seine bisherigen WTCC BMW in die Procar und die ETCC zu bringen. In diesem motorsport-guide Artikel (Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen) wird auch klar warum. Wenn 2015 das Thema BMW in der WTCC ein Ende gefunden hat, müssen die Fahrzeuge ja woanders antreten, da sie national durchaus noch ein paar Jahre erfolgreich zu vermieten sind. Das sind alles keine Riesenfelder, klar, aber immerhin eine der letzten (echten) Tourenwagenserien Europas.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #169 - 20.08.13 um 12:49:36
 
wolfi_555 schrieb am 20.08.13 um 10:32:27:
Was das Thema sofort abkürzt, sind die Vorstellungen der Veranstalter eine Tourenwagenserie zu veranstalten und nichts anderes.

Das macht theoretisch ja auch Sinn, denn "was anderes" gibt es zuhauf. Die Procar leidet halt darunter, dass die S2000 und vor allem die S1600 von Herstellern ignoriert werden.

Zitat:
Was die S2000 Fahrzeuge betrifft, sind auch die beteiligten Teams dran interessiert die Klasse weiterhin zu füllen (auch wenns durchaus mehr sein könnten).

Diese Autos werden aber auch nicht jünger, das Angebot an neuen Kundenfahrzeugen ist dünn. Und die Kosten für ein WTCC-Auto sind hoch. - Die Klassen an sich sind nicht geeignet für nationale Championate.

Zitat:
...Das sind alles keine Riesenfelder, klar, aber immerhin eine der letzten (echten) Tourenwagenserien Europas.

Aber sie stirbt. Das ist deutlich zu sehen. Die Gegenkonzepte greifen mE wenig bis kaum.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #170 - 24.08.13 um 18:11:58
 
Zitat:
...Das sind alles keine Riesenfelder, klar, aber immerhin eine der letzten (echten) Tourenwagenserien Europas.


Na ja... es gibt genügend TW-Serien mit ordentlichen Feldern - nur eben nicht mit S2000-Karren. Die TTE wurde schon genannt, den belgischen Gentleman Drivers Cup könnte man auch anführen, und Dänemark ist mit den beiden Yokohama Cups auch gut dabei.

Wenn die Dänen es schaffen, zwei halbwegs ordentliche Felder für Gruppe N bis 2 Liter (wobei die da auch ne komische Interpretation haben und z.B. auch 1,8Liter Turbo VW Polo erlauben) und die 1600er auf die Beine zu stellen, sollte das doch auch hierzulande machbar sein...

Und klar sind dievon mir genannten TW-Serien eigentlich Clubsport, aber ist das Niveau in der Procar aktuell noch so viel höher?

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.08.13 um 18:16:22 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8260
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #171 - 26.08.13 um 13:32:42
 
Andy schrieb am 24.08.13 um 18:11:58:
Zitat:
...Das sind alles keine Riesenfelder, klar, aber immerhin eine der letzten (echten) Tourenwagenserien Europas.


Na ja... es gibt genügend TW-Serien mit ordentlichen Feldern - nur eben nicht mit S2000-Karren. Die TTE wurde schon genannt, den belgischen Gentleman Drivers Cup könnte man auch anführen, und Dänemark ist mit den beiden Yokohama Cups auch gut dabei.

Wenn die Dänen es schaffen, zwei halbwegs ordentliche Felder für Gruppe N bis 2 Liter (wobei die da auch ne komische Interpretation haben und z.B. auch 1,8Liter Turbo VW Polo erlauben) und die 1600er auf die Beine zu stellen, sollte das doch auch hierzulande machbar sein...

Und klar sind dievon mir genannten TW-Serien eigentlich Clubsport, aber ist das Niveau in der Procar aktuell noch so viel höher?



Das kann ich so bestätigen. Wir waren am Wochenende in Jyllandsringen bei der Danish Thundersport Championship. Da war der von dir angesprochene Yokohama Cup dabei. Das waren um die 25 Autos. Da haben wir uns auch gefragt warum die Dänen das hinbekommen und wir in Deutschland nicht.

Zur DTC: Eine interessante Serie mit spektakulären Fahrzeugen (Camaro & Mustang) und guter Rennaction. Leider haben sie kaum Sound und die Rennen sind viel zu kurz.

Interessant waren auch noch im Rahmenprogramm die Sunoco Special Saloon Cars. Eine Serie ähnlich der Supercar Challenge. Dort fährt auch von GT´s über Tourenwagen bis hin zu Prototypen alles mit. Auch hier wird das Feld in zwei Gruppen aufgeteilt, weil es für die kurzen dänischen Strecken zu viele Starter sind.

Dazu noch weiteres Rahmenprogramm mit historischen Serien, Porsche Cup, Formel Ford, Lengend Cup, Drift Challenge ect.

Die Rennen wurden im 5 Minutentakt gestartet und die einzigste 30 minütige Pause am ganzen Wochenende war vor dem ersten DTC Lauf und diese wurde zum Gridwalk genutz an dem alle Zuschauer (und das waren ziemlich viele) teilnehmen konnten und die Fahrer bis kurz vor dem Start noch Autogramme geschrieben haben.

Das sollten sich vielleicht mal einige Herren beim GT Masters oder bei der DTM anschauen wie man sowas macht.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.08.13 um 19:14:39 von Frank-Do »  
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #172 - 26.08.13 um 16:27:16
 
Frank-Do schrieb am 26.08.13 um 13:32:42:
Da habe wir uns auch gefragt warum die Dänen das hinbekommen und wir in Deutschland nicht.

Weil die Werke in D lieber auf DTM (Werkssport) und GT3 (Kundensport) setzen. Tourenwagen sind einfach out. Aber die Veranstalter der Procar wollen nun mal nichts anderes machen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #173 - 26.08.13 um 19:10:24
 
Wer spricht denn von Werken? Die kommen von alleine, wenn das ganze einmal eine gewisse kritische Masse erreicht hat.

War doch bei der GT3 genauso - da haben auch erst alle gelacht und gesagt, dass es nix wird, und die Werke haben sich gesträubt, damit in Verbindung gebracht zu werden.

Was her muss, ist ein Tourenwagen-Reglement, welches für die Privatiers Sinn macht. Und ein Markt müsste doch da sein, besonders wenn man sieht, wie die Tourenwagen durch die GT-Invasion auch aus der DMV-TCC und STT verdrängt wurden. So nen neuen Cup-Porsche oder GT3-Bomber kann sich ja auch nicht jeder leisten.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.08.13 um 19:10:41 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8260
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #174 - 26.08.13 um 19:25:37
 
Der Yokohama Cup hat mit den Werken nicht wirklich viel zu tun ausser das jemand die Autos und die Ersatzteile baut. Zumal in Dämemark die gleichen Tourenwagen laufen wie es bei uns auch der Fall wäre (BMW, Renault Clio, Ford Fiesta ect).

Wie Andy schon richtig gesagt hat gibt es mit Sicherheit einen Markt hierfür, denn die GT3 sind mittlerweile sehr teuer geworden und damit für kleine Privatteams uninteressant.

Ich selber schaue auch viel lieber GT Rennen als TW aber auch diese Rennen muss es geben. Zumal unser GT Masters ganz dringen ein vernünftiges Rahmenprogramm bräuchte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #175 - 26.08.13 um 22:19:30
 
Zitat:
Ich selber schaue auch viel lieber GT Rennen als TW aber auch diese Rennen muss es geben.


Ganz ehrlich - eines der besten Rennen, die ich jemals gesehen habe war immer noch der Schweizer Clio Cup  im Regen beim Rheintal-Rennen 2010 in Hockenheim. Ich kannte weder die Fahrer noch war ich ein Fan von den Autos, aber wie die Jungs abgingen war einfach mal herzerfrischend.

Ich mag GTs von den Autos her auch lieber, aber mit Tourenwagen kann man einfach Aktionen anstellen, die mit nem GT oder Proto sehr schnell sehr teuer würden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.08.13 um 22:27:59 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #176 - 27.08.13 um 15:01:56
 
Das Werk hat insofern schon was damit zu tun, als es Sport-Kits entwickeln oder sogar einen Markenpokal schaffen kann, oder eben nicht. Wer beim Bau eines Rennfahrzeuges völlig auf Eigeninitiative angewiesen ist, haut bald den Hut drauf. Versuch z.B. (nur um irgendein Beispiel zu nennen) einen Alfa Giulietta oder Mazda2 zum Rennfahrzeug umzubauen - du musst alles selber erfinden. Beim Renault Clio oder Peugeot 208 kannst du ins Regal greifen. Aber die Hersteller, die heute noch solche "Regale" für ihre kleineren Produktionsautos bieten, sind nicht mehr sehr häufig. Es gibt ja auch fast keine Markencups mehr. Der Procar fehlt dieser Unterbau.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #177 - 28.08.13 um 00:29:32
 
Na ja, Marken-Cups gibts so einige, nicht alle davon in Deutschland.

Ich mach mal ne Liste:

Clio Cup (überall)
VW Scirrocco R (DTM)
VW Castrol/GTI Cup (Osteuropa)
Seat Leon Supercopa (Neuauflage 2014/5 gerüchtelt, siehe Cup-Racer Studie)
Seat Ibiza Cup Italia
Suzuki Swift Cup (NL, Osteuropa)
Mini Trophy
Citroen DS3 Cup (Dänemark)
Peugeot RCz-Cup (Frankreich)
Opel Astra OPC (VLN)
Abarth500 (Italien)

Kein Anspruch auf Vollständigkeit, aber wenn man die alle (oder alle bis auf den Supercopa, der ist deutlich schneller) durch eine BoP-Formel in eine oder zwei Klassen presst, käme doch ein schickes Feld raus. Vielleicht erbarmt sich ja dann auch noch jemand und bastelt ein Kit für nen 1er BMW...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.08.13 um 00:33:07 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #178 - 28.08.13 um 00:35:32
 
Scirocco und Cup-Golf sind nicht frei erhältlich; Leon Supercopa ist ein Auslaufmodell (neues Straßenauto, es gibt eine Studie für ein neues Cup-Auto, bestätigt ist aber mW noch nichts). Ohne den alten Leon Supercopa wär die ETCC genauso mau wie die Procar ohne die alten Trophy-Fiesta. Beim Mini steht ein Modellwechsel ins Haus, die Cup-Suzuki haben 140 PS... - und in der Procar fahren nur 1,6l- und 2,0l-Sauger. Das eliminiert den Mini und die Seat, und womöglich auch den DS3 (ich kenn die Serie nicht, aber der Racing hat einen Turbo).
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #179 - 28.08.13 um 01:04:43
 
Zitat:
Scirocco und Cup-Golf sind nicht frei erhältlich


Geht das soweit, dass Fahrzeuge explizit nicht außerhalb der entsprechenden Cups eingesetzt werden dürfen? Bzw. gibt es ein Verkaufsverbot auch für die Kits?

Zitat:
Leon Supercopa ist ein Auslaufmodell... Beim Mini steht ein Modellwechsel ins Haus


Wenn die Procar aktuell mit den 10 Jahre alten E46ern kein Problem hat, sollten doch auch die Minis und Seats in Ordnung gehen...

Zitat:
die Cup-Suzuki haben 140 PS


Die Ibizas, Citroen und Abarths dürften sich in der selben Region bewegen, stricken wir halt ne neue Division draus.

Zitat:
und in der Procar fahren nur 1,6l- und 2,0l-Sauger.


Und da liegt der Hase im Pfeffer: Geben tut es nämlich genug Autos, nur lässt die Procar sie nicht rein.

Die GT3 hat doch vorgemacht wie's geht: Man nimmt ein bis zwei Hand voll Markenpokalmodelle, vergisst das technische Reglement, haut mit dem BoP-Hammer drauf, und fertig is die Chose.
Wenn man es nicht schafft, die Autos in eine Klasse zu boppen macht man halt zwei oder drei, und die aktuellen Procar-Autos bekommen von mir aus auch noch zwei oder drei Jahre Bestands-Schutz.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 28.08.13 um 01:06:19 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #180 - 30.08.13 um 15:15:27
 
Andy schrieb am 28.08.13 um 01:04:43:
Und da liegt der Hase im Pfeffer: Geben tut es nämlich genug Autos, nur lässt die Procar sie nicht rein.

Weil man eben die S2000- und S1600-Regeln einhalten will. Und die sind für nationale Serien offenbar ungeeignet.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #181 - 30.08.13 um 16:07:22
 
Die Organisation der Procar hatte Ende 2010 auch den Fehler gemacht, die gut funktionierende, Division 3 einzustampfen. In der Div 3 standen häufiger bis zu 15 Cup Clio am Start, ich frage mich heute noch warum man diesen selten blöden Fehler gemacht hat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #182 - 30.08.13 um 16:19:41
 
cybersdorf schrieb am 30.08.13 um 15:15:27:
Andy schrieb am 28.08.13 um 01:04:43:
Und da liegt der Hase im Pfeffer: Geben tut es nämlich genug Autos, nur lässt die Procar sie nicht rein.

Weil man eben die S2000- und S1600-Regeln einhalten will. Und die sind für nationale Serien offenbar ungeeignet.


Verstehen muss man das aber nicht....

Und ja, das mit der Div 3 war wirklich eine unverständliche Aktion - wenn ich mich richtig erinnere, waren in der Klasse ja auch Kaul mit dem Astra und ein Civic am Start - ein reiner Clio Cup war es damit also auch nicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #183 - 12.09.13 um 13:59:25
 
Neues Seat Cup-Auto bestätigt: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Metzo
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 35
Berlin
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #184 - 29.09.13 um 23:49:31
 
ziemlich unwürdiges finale für die procar div. 1. in lauf eins schießt   leidinger  weimann von der strecke und bekommt eine durchfahrtsstrafe, darf am zweiten lauf teilnehmen den er gewinnt und wird nachträglich von beiden rennen ausgeschlossen.

glaube kaum das die s2000 klasse 2014 ausgetragen wird nachdem weimann schon vorher bekannt gab das aufhören wird. unwahrseinlich das sich neue teams einschreiben werden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 29.09.13 um 23:50:50 von Metzo »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #185 - 24.10.13 um 13:54:57
 
Metzo schrieb am 29.09.13 um 23:49:31:
glaube kaum das die s2000 klasse 2014 ausgetragen wird nachdem weimann schon vorher bekannt gab das aufhören wird. unwahrseinlich das sich neue teams einschreiben werden.


Ich bin gespannt, was man da jetzt über den Winter macht... Ein "Weiter so" ob mit oder ohne Div.1 macht imho relativ wenig Sinn. Auf bessere Zeiten hofft man da ja jetzt schon seit drei Jahren vergeblich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #186 - 24.10.13 um 14:21:48
 
Nächstes Jahr sollen mit Mini Trophy Wagen mit eingegliedert werden, da fast alle Trophy Teams dabei sein möchten kann man von bis zu 15 zusätzlichen Wagen ausgehen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #187 - 24.10.13 um 14:30:45
 
Racing Harz schrieb am 24.10.13 um 14:21:48:
Nächstes Jahr sollen mit Mini Trophy Wagen mit eingegliedert werden, da fast alle Trophy Teams dabei sein möchten kann man von bis zu 15 zusätzlichen Wagen ausgehen.



Das sind doch mal gute Nachrichten! Kommen die in eine eigene Division? Oder in die Division 2 dazu?

Schlecht aber wieder fürs Masters-Rahmenpaket. Noch eine Serie weniger.

Edit: Die Minis sind ca. 4 Sekunden pro Runde schneller als die aktuellen Division 2 Autos, von daher kommt da wohl nur eine eigene Division in Frage. Fragt sich dann nur, ob das dann die effektive Top-Klasse wird, oder man doch auch die Division 1 noch irgendwie revitalisieren kann.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.10.13 um 14:41:30 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #188 - 24.10.13 um 16:17:09
 
Die sollen in der Division M an den Start gehen, Division 1 soll ja 2014 auch weiter gehen, ich hab zumindest nichts gegenteiliges gehört.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Metzo
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 35
Berlin
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #189 - 26.10.13 um 01:20:45
 
wer wird denn 2014 in div.1 starten?

engstler vielleicht wieder 1-2 wagen
huggler  ein paar rennen jenach budget
thate motorsport eher unwahrscheinlich das die ohne weimann weitermachen
rsk hat wohl kein geld mehr
vukovic hat seinen bmw verkauft

man sollte vielleicht überlegen die  seat leon supercopa in div. 1 zu integrieren, in der etcc klappt das vom speed her auf den meisten strecken ganz gut.

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.10.13 um 01:21:40 von Metzo »  
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #190 - 26.10.13 um 14:20:16
 
Metzo schrieb am 26.10.13 um 01:20:45:
man sollte vielleicht überlegen die  seat leon supercopa in div. 1 zu integrieren, in der etcc klappt das vom speed her auf den meisten strecken ganz gut.

Kurzfristig ist das eine gute Sache, aber auch die Autos sind Auslaufmodelle. Was der neue Supercopa kann, wissen wir alle noch nicht. - Dass die Mini die Topklasse sein könnten, wäre etwas tragisch...
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Bros
GT-Pilot
***
Offline


BMW-McLaren  F1 GTR
Beiträge: 755
Springe
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #191 - 27.10.13 um 08:59:36
 
Ich bin immer noch der Meinung, daß der ADAC im Rahmenprogramm eine GT4-Serie mit aufnehmen sollte. Allerdings sollte vorher nachgefragt werden, in wieweit Interesse und Einsatzbereitschaft bestehen würde. Aber gerade "kleine" private Teams könnten sich so einen GT4 schon aufbauen.
Die GT-Masters sollten doch mehr ein "GT-Wochenende" darstellen. Mit einer gut besetzten GT4-Serie hätte man auch das Interesse der Zuschauer geweckt, weil ansonsten nur das einstündige GT3-Rennen nicht ausreichend ist, den Zuschauer mit etwas größerer Entfernung anzulocken. Zwinkernd

Die Procarserie hat halt nicht mehr den großen Unterhaltungswert und die Starterfelder sind auch sehr dürftig. Es war wohl auch ein Fehler, die kleinste Division zu entfernen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #192 - 28.10.13 um 21:48:14
 
GT4 kommt glaub ich nicht mehr als Lösung in Frage, der Klasse haftet mittlerweile leider auch der Geruch des Fehlschlages an - auf viel  Enthusiasmus bei Teams und Fahrern wird man damit wohl auch nicht stoßen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #193 - 12.11.13 um 18:23:21
 
Falls noch jemand daran gezweifelt hat, dass S2000 langfristig keine Option mehr für die Procar sein wird:

Für einen Chevy Cruze nach 2014er Reglement verlangt angeblich RLM mal eben eine halbe Million Euro und das ohne Motor.

Klasse 1 ick hör dir trapsen...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.11.13 um 18:23:47 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #194 - 12.11.13 um 18:33:01
 
Andy schrieb am 12.11.13 um 18:23:21:
Falls noch jemand daran gezweifelt hat, dass S2000 langfristig keine Option mehr für die Procar sein wird:

Für einen Chevy Cruze nach 2014er Reglement verlangt angeblich RLM mal eben eine halbe Million Euro und das ohne Motor.

Klasse 1 ick hör dir trapsen...


Naja das 2014er Reglement der WTCC hat ja nichts mehr mit der Division 1 der Procar bzw. S2000 zu tun. In der Procar fahren ja noch die "kostengünstigen" und haltbaren S2000 Sauger während die WTCC 1,6er Turbo Motoren fährt und dann nächstes Jahr noch eine deutlich aggressivere Aerodynamik einführt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #195 - 12.11.13 um 18:56:20
 
Die 1600er Turbos sind für nächstes Jahr soviel ich weiß schon zugelassen. Außerdem habe ich "langfristig" geschrieben. Klar wird man mit den E90er BMWs noch ein paar Jahre über die Runden kommen, aber irgendwann sind die dann halt auch "durch". Und was kommt dann?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.11.13 um 18:56:37 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Metzo
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 35
Berlin
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #196 - 13.11.13 um 21:53:21
 
laut msa vom letzten jahr wollte honda für den jetzigen civic etwa 410.000€, 353.000€ ohne motor. das könnnen  sich nichtmal die teams in der etcc leisten.

die älteren S2000 fahrzeuge bis  baujahr 2010 (2 liter saugmotor) kriegt man schon ab 75.000€ und die sind langfristig einsetzbar sofern es  noch genung ersatzteile gibt, weshalb so viele auf den bmw 320si setzen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #197 - 14.11.13 um 12:09:16
 
Racing Harz schrieb am 12.11.13 um 18:33:01:
Naja das 2014er Reglement der WTCC hat ja nichts mehr mit der Division 1 der Procar bzw. S2000 zu tun. In der Procar fahren ja noch die "kostengünstigen" und haltbaren S2000 Sauger...

Ja, NOCH. Drum steht da oben ja auch "langfristig". Ich würde sogar sagen: mittelfristig. Ein paar Jahre kann man die alten 320er noch abfackeln, aber irgendwann ist das aus. Dann gibt es, genau wie in der S1600, keine Zukunftsperspektive.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #198 - 18.11.13 um 13:00:08
 
GT4 will Europaweit mit einem neuen Championat 2014 einsteigen
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #199 - 02.02.14 um 22:47:33
 
Heimlich, still und leise hat die Procar ein neues Reglement für die Division 1 eingeführt... neben den bekannten S2000 Saugern lässt man dieses Jahr unter der Bezeichnung Division 1T auch Fahrzeuge mit 1,6 Liter Turbo-Motor zu, wobei es sich hierbei aber nicht um die WTCC-Autos der letzten Jahre sondern um ein eigenes Procar-spezifisches Regelwerk handeln soll, welches bei den Teams wohl auch schon auf einigen Zuspruch gestoßen ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Weiß jemand dazu was genaueres? Was für Fahrzeugmodelle hat man hier im Visier?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.02.14 um 22:52:49 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #200 - 03.02.14 um 06:15:02
 
Andy schrieb am 02.02.14 um 22:47:33:
Heimlich, still und leise hat die Procar ein neues Reglement für die Division 1 eingeführt... neben den bekannten S2000 Saugern lässt man dieses Jahr unter der Bezeichnung Division 1T auch Fahrzeuge mit 1,6 Liter Turbo-Motor zu, wobei es sich hierbei aber nicht um die WTCC-Autos der letzten Jahre sondern um ein eigenes Procar-spezifisches Regelwerk handeln soll, welches bei den Teams wohl auch schon auf einigen Zuspruch gestoßen ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Weiß jemand dazu was genaueres? Was für Fahrzeugmodelle hat man hier im Visier?


Ich habe gehört, dass die Teams ihre 1,6 Liter Turbo Wagen auf der Basis von Klkeinwagen bauen. Also mir ist bekannt, dass auf Mini, Ford Fiesta und Peugeot 207 Basis neue Wagen entwickelt werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #201 - 03.02.14 um 08:06:29
 
Racing Harz schrieb am 03.02.14 um 06:15:02:
Andy schrieb am 02.02.14 um 22:47:33:
Heimlich, still und leise hat die Procar ein neues Reglement für die Division 1 eingeführt... neben den bekannten S2000 Saugern lässt man dieses Jahr unter der Bezeichnung Division 1T auch Fahrzeuge mit 1,6 Liter Turbo-Motor zu, wobei es sich hierbei aber nicht um die WTCC-Autos der letzten Jahre sondern um ein eigenes Procar-spezifisches Regelwerk handeln soll, welches bei den Teams wohl auch schon auf einigen Zuspruch gestoßen ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Weiß jemand dazu was genaueres? Was für Fahrzeugmodelle hat man hier im Visier?


Ich habe gehört, dass die Teams ihre 1,6 Liter Turbo Wagen auf der Basis von Klkeinwagen bauen. Also mir ist bekannt, dass auf Mini, Ford Fiesta und Peugeot 207 Basis neue Wagen entwickelt werden.


Ah, interessant. Werden's wenigstens neue Autos oder strickt man die Mühlen aus der Div. 2/3 um?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #202 - 03.02.14 um 11:57:27
 
Andy schrieb am 03.02.14 um 08:06:29:
Racing Harz schrieb am 03.02.14 um 06:15:02:
Andy schrieb am 02.02.14 um 22:47:33:
Heimlich, still und leise hat die Procar ein neues Reglement für die Division 1 eingeführt... neben den bekannten S2000 Saugern lässt man dieses Jahr unter der Bezeichnung Division 1T auch Fahrzeuge mit 1,6 Liter Turbo-Motor zu, wobei es sich hierbei aber nicht um die WTCC-Autos der letzten Jahre sondern um ein eigenes Procar-spezifisches Regelwerk handeln soll, welches bei den Teams wohl auch schon auf einigen Zuspruch gestoßen ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Weiß jemand dazu was genaueres? Was für Fahrzeugmodelle hat man hier im Visier?


Ich habe gehört, dass die Teams ihre 1,6 Liter Turbo Wagen auf der Basis von Klkeinwagen bauen. Also mir ist bekannt, dass auf Mini, Ford Fiesta und Peugeot 207 Basis neue Wagen entwickelt werden.


Ah, interessant. Werden's wenigstens neue Autos oder strickt man die Mühlen aus der Div. 2/3 um?


Sollen wohl neue Wagen werden
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #203 - 03.02.14 um 12:50:03
 
In dem Fall wohl echt ne gute Sache... hatte ja oben geschrieben, dass ich der Meinung bin, dass man sich nicht mehr ewig an den WTCC-Zug hinhängen kann.

Wenn das neue Reglement gut gemacht ist, könnte das für die Zukunft der Procar eine wichtige Weichenstellung gewesen sein.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Christian
Teamchef
*****
Offline


Endlich gewinnt Porsche
wieder in Le Mans!
Beiträge: 2960
Mülheim an der Ruhr
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #204 - 03.02.14 um 15:02:24
 
Andy schrieb am 02.02.14 um 22:47:33:
Heimlich, still und leise hat die Procar ein neues Reglement für die Division 1 eingeführt... neben den bekannten S2000 Saugern lässt man dieses Jahr unter der Bezeichnung Division 1T auch Fahrzeuge mit 1,6 Liter Turbo-Motor zu, wobei es sich hierbei aber nicht um die WTCC-Autos der letzten Jahre sondern um ein eigenes Procar-spezifisches Regelwerk handeln soll, welches bei den Teams wohl auch schon auf einigen Zuspruch gestoßen ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Weiß jemand dazu was genaueres? Was für Fahrzeugmodelle hat man hier im Visier?


Hier sollen u.a. die Fahrzeuge der ehemaligen Mini Challenge einen neuen Spielort finden, dazu die 207 RC aus dem ehemaligen Markenpokal im Rahmen der RCN. Mal sehen, wie viel wirklich neue Fahrzeuge dazu kommen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #205 - 03.02.14 um 15:40:46
 
Christian schrieb am 03.02.14 um 15:02:24:
Andy schrieb am 02.02.14 um 22:47:33:
Heimlich, still und leise hat die Procar ein neues Reglement für die Division 1 eingeführt... neben den bekannten S2000 Saugern lässt man dieses Jahr unter der Bezeichnung Division 1T auch Fahrzeuge mit 1,6 Liter Turbo-Motor zu, wobei es sich hierbei aber nicht um die WTCC-Autos der letzten Jahre sondern um ein eigenes Procar-spezifisches Regelwerk handeln soll, welches bei den Teams wohl auch schon auf einigen Zuspruch gestoßen ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Weiß jemand dazu was genaueres? Was für Fahrzeugmodelle hat man hier im Visier?


Hier sollen u.a. die Fahrzeuge der ehemaligen Mini Challenge einen neuen Spielort finden, dazu die 207 RC aus dem ehemaligen Markenpokal im Rahmen der RCN. Mal sehen, wie viel wirklich neue Fahrzeuge dazu kommen.


Die Mini Wagen fahren ja alleine in der neuen Divison 3. Bislang sollen sich bereits 20 Wagen eingeschrieben haben, davon alleine 14 in der Division 3  Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #206 - 15.02.14 um 18:16:08
 
Mal so ein Gedanke: Wenn Dombek/Besaplast ihren SP2T Mini Procar-tauglich kriegen, wäre dann auch der Peugeot 208 GTi vom letztjährigen 24h Rennen ein möglicher Kandidat für die Division 1T?

Wenn die neuen Division 1 Autos ungefähr so eine Optik hätten, wäre es schon cool. Bisher hatte ich eher so die Befürchtung das würden Division 2 Autos mit Turbo und keinen äußerlichen Unterschieden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.02.14 um 18:19:53 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #207 - 15.02.14 um 18:43:56
 
Gut möglich, nur die Frage ist ob Peugeot den 208 in der Procar sehen möchte. Eine Bereicherung für die Serie wäre es allemal.

Und das Design wäre schon cool. Michael Raja hatte bei Facebook ja schon öfters Bilder von dem Peugeot 207 gepostet, mit dem sie in der Division 1T starten möchten. Für mich sieht der etwas bieder aus und wenn man so ein Design von 207 GTi haben würde, dass würde der ganzen Serie noch mehr Pep geben.

Insgesamt stehen wir wohl vor einem guten Procar Jahr, denn bislang sollen sich bereits über 20 Fahrer eingeschrieben haben, davon allein 14 in der neuen Division 3. Lassen wir uns mal überraschen wie die Procar dieses Jahr wird.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #208 - 15.02.14 um 19:01:06
 
Racing Harz schrieb am 15.02.14 um 18:43:56:
Gut möglich, nur die Frage ist ob Peugeot den 208 in der Procar sehen möchte. Eine Bereicherung für die Serie wäre es allemal.

Und das Design wäre schon cool. Michael Raja hatte bei Facebook ja schon öfters Bilder von dem Peugeot 207 gepostet, mit dem sie in der Division 1T starten möchten. Für mich sieht der etwas bieder aus und wenn man so ein Design von 207 GTi haben würde, dass würde der ganzen Serie noch mehr Pep geben.


Na ja, VW hat den Scirocco GT24 damals auch für den Breitensport freigegeben - zwei liefen in Belgien, einige in der VLN und einer in der STT - und das war ja ein ähnliches Projekt, von daher könnte ich es mir schon vorstellen.

Die Frage ist eher, ob man ihn ins Reglement kriegt. Aber wie gesagt, wenn es mit dem SP2T-Minis geht, könnte es mit dem Peugeot auch gehen.

Hast du mal einen Link zu den Bildern zum Raja 207? Hab neulich mal gegooglet und da nix gefunden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #209 - 15.02.14 um 19:22:28
 
Andy schrieb am 15.02.14 um 19:01:06:
Racing Harz schrieb am 15.02.14 um 18:43:56:
Gut möglich, nur die Frage ist ob Peugeot den 208 in der Procar sehen möchte. Eine Bereicherung für die Serie wäre es allemal.

Und das Design wäre schon cool. Michael Raja hatte bei Facebook ja schon öfters Bilder von dem Peugeot 207 gepostet, mit dem sie in der Division 1T starten möchten. Für mich sieht der etwas bieder aus und wenn man so ein Design von 207 GTi haben würde, dass würde der ganzen Serie noch mehr Pep geben.


Na ja, VW hat den Scirocco GT24 damals auch für den Breitensport freigegeben - zwei liefen in Belgien, einige in der VLN und einer in der STT - und das war ja ein ähnliches Projekt, von daher könnte ich es mir schon vorstellen.

Die Frage ist eher, ob man ihn ins Reglement kriegt. Aber wie gesagt, wenn es mit dem SP2T-Minis geht, könnte es mit dem Peugeot auch gehen.

Hast du mal einen Link zu den Bildern zum Raja 207? Hab neulich mal gegooglet und da nix gefunden.


Hier ist er:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Aber beim 208er frage ich mich eher, ob da Peugeot noch dran ist und Interesse hat den Wagen zu verkaufen, denn seit dem 24h Rennen am Ring habe ich vom Wagen nichts mehr gesehen und gehört.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #210 - 15.02.14 um 21:43:21
 
Hmm, der Link geht bei mir nicht. Kannst du vielleicht nur zum Profil von Raja linken?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #211 - 15.02.14 um 21:44:46
 
Andy schrieb am 15.02.14 um 21:43:21:
Hmm, der Link geht bei mir nicht. Kannst du vielleicht nur zum Profil von Raja linken?

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Nennt sich zwar Micky Lamboretti, aber das ist Raja
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #212 - 15.02.14 um 21:48:38
 
Muss man wohl mit ihm befreundet sein, um da was zu sehen. Na ja, offizielle Bilder von den Dingern wird's ja auch irgendwann demnächst mal geben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #213 - 16.02.14 um 23:41:05
 
Zitat:
Bisher hatte ich eher so die Befürchtung das würden Division 2 Autos mit Turbo und keinen äußerlichen Unterschieden.


Ein Blick ins Reglement gibt - ein bisschen - Entwarnung:

Die Div 1T Autos dürfen auf 17 Zöllern mit 215mm Breite rollen, bei der Div 2 sind es 15er mit 185mm.

Der Peugeot 208 GTi lief am Ring übrigens auf 18"x245m... damit dürften die 1T-Autos allerdings auch nicht so wirklich dicke Backen bekommen, wie ich mir gewünscht hätte. Auch die bisherigen S2000-Sauger liefen auf 235ern und das waren ja schon nicht wirklich Breitbaugeräte.

Dafür sind die Regeln zu den aerodynamischen Hilfsmitteln 1:1 von den Saugern übernommen.

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.02.14 um 23:56:38 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #214 - 17.02.14 um 16:27:55
 
Zu grosse oder breite Reifen bringen dich beim Speed nicht weiter. Größerer Abrollumfang bei gleicher Getriebeübersetzung bedeutet weniger Topspeed.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hannesrsr
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 12
Rheydt
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #215 - 17.02.14 um 17:48:51
 
wolfi_555 schrieb am 17.02.14 um 16:27:55:
Zu grosse oder breite Reifen bringen dich beim Speed nicht weiter. Größerer Abrollumfang bei gleicher Getriebeübersetzung bedeutet weniger Topspeed.

Lieber wolfi, das ist nur bedingt richtig    Zwinkernd Cool
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #216 - 17.02.14 um 18:25:27
 
Dann erklär es doch bitte  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #217 - 17.02.14 um 19:53:45
 
wolfi_555 schrieb am 17.02.14 um 18:25:27:
Dann erklär es doch bitte  Smiley


Mehr Traktion aus den Ecken und höhere Kurvengeschwindigkeit, schneller auf Top-Speed, dadurch höhere Durchschnittsgeschwindigkeit?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #218 - 24.02.14 um 18:42:30
 
Damit wäre auch der erste Div1-Sauger bekannt: Thate kommen mit ihrem BMW E90 zurück.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #219 - 24.02.14 um 19:14:09
 
Andy schrieb am 24.02.14 um 18:42:30:
Damit wäre auch der erste Div1-Sauger bekannt: Thate kommen mit ihrem BMW E90 zurück.


Ich frage mich wie viele da noch kommen... Tut sich das Huggler mit dem E46 nochmal an? Kommt Engstler nach der Entscheidung gegen Leidinger nochmal an?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #220 - 24.02.14 um 19:16:58
 
Racing Harz schrieb am 24.02.14 um 19:14:09:
Andy schrieb am 24.02.14 um 18:42:30:
Damit wäre auch der erste Div1-Sauger bekannt: Thate kommen mit ihrem BMW E90 zurück.


Ich frage mich wie viele da noch kommen... Tut sich das Huggler mit dem E46 nochmal an? Kommt Engstler nach der Entscheidung gegen Leidinger nochmal an?


Soviel ich weiß, sollen die Sauger ja auf das Niveau der neuen Turbo-Autos runter gebopt werden... von daher könnte da auch ein E46 plötzlich wieder ganz okay da stehen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Metzo
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 35
Berlin
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #221 - 28.02.14 um 01:17:30
 
dachte huggler will 2014 in der etcc fahren?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hannesrsr
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 12
Rheydt
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #222 - 28.02.14 um 12:01:05
 
hannesrsr schrieb am 17.02.14 um 17:48:51:
wolfi_555 schrieb am 17.02.14 um 16:27:55:
Zu grosse oder breite Reifen bringen dich beim Speed nicht weiter. Größerer Abrollumfang bei gleicher Getriebeübersetzung bedeutet weniger Topspeed.

Lieber wolfi, das ist nur bedingt richtig    Zwinkernd Cool


Abrollumfang grösser, bei gleicher Getriebeübersetzung und gleicher Drehzahl = mehr Top-Speed !!!! Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #223 - 06.03.14 um 16:45:41
 
Auch ETH baut ein Auto für die Division 1 auf:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Was man auf den Bildern sieht, ist allerdings eher enttäuschend... nix mit dicken Backen oder so...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #224 - 06.03.14 um 18:29:06
 
Oh je... das wird wohl das Div.2 Chassis mit aufgeblasenen Motor sein...  unentschlossen Aber Hauptsache es werden mal mehr Wagen...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #225 - 06.03.14 um 18:33:53
 
Frage mich auch, warum man den 207er nimmt, wenn schon der 208er auf dem Markt ist... hatte man eventuell noch ne Rohkarosse aufm Hof rumliegen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #226 - 06.03.14 um 18:55:27
 
Das denke ich auch... Den 207er von Michael Raja werden wir wohl leider nicht sehen, da am Käfig was nicht gestimmt hat und er nicht zugelassen wird. Raja hat dann auch keine Lust den Käfig aus dem Wagen zu reißen und umzubauen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #227 - 10.03.14 um 22:28:23
 
Racing Harz schrieb am 15.02.14 um 19:22:28:
Aber beim 208er frage ich mich eher, ob da Peugeot noch dran ist und Interesse hat den Wagen zu verkaufen, denn seit dem 24h Rennen am Ring habe ich vom Wagen nichts mehr gesehen und gehört.



Gerade rausgefunden: den Peugeot gibts noch, und er wird auch noch eingesetzt, z.B. nächstes Wochenende in Mugello.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Na ja, in die Procar passt er wohl nach meiner aktuellen Einschätzung eh nicht...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #228 - 01.04.14 um 18:25:17
 
Ich kann die Procar schon verstehen, dass sie versuchen die Felder mit kleinen und privaten Fahrzeugen zu füllen, auch wenn ich die dickeren Limousinen lieber gesehen hätte, aber der gänzliche Verlust an pausbäckigen Bodykits kann ich nicht so nachvollziehen. Diese rollenden Brötchenkisten schauen doch genauso aus, wie die auf dem Discounterparkplatz ...  unentschlossen
Das hätte man sicher mit Gfk mit ein bisschen Aufwand spektakulärer hinkriegen können ...  Cool
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 01.04.14 um 18:25:54 von wolfi_555 »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #229 - 01.04.14 um 19:20:16
 
wolfi_555 schrieb am 01.04.14 um 18:25:17:
Das hätte man sicher mit Gfk mit ein bisschen Aufwand spektakulärer hinkriegen können ...  Cool


Wäre schöner, aber wohl leider auch wieder teurer...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #230 - 07.04.14 um 21:36:38
 
So sieht dann wohl das Endprodukt aus: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Spektakulär geht anders.

Ich hoffe dann einfach mal dass die Rechnung in so fern aufgeht, dass man wieder ordentliche Starterfelder zusammenkriegt, denn dann kann man auch mit braven Autos tolle Rennen haben.

Bin gerade noch über folgendes Video gestolpert: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Argentinische Turismo Nacional... 40 seriennahe 2-Liter-Autos. Hat so ein bisschen was von nem Parallel-Universum in der die DTC nie von den Super Production Autos weg ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #231 - 16.04.14 um 16:57:15
 
Starterliste OSL: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

7 Autos in der Division 1
9 Autos in der Division 2
10 Autos bei den Minis.

Hmpf. Ist damit ein ordentlich gefülltes Feld, aber ohne die Minis sähe es immer noch düster aus.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #232 - 16.04.14 um 17:10:22
 
Andy schrieb am 07.04.14 um 21:36:38:
Bin gerade noch über folgendes Video gestolpert: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Argentinische Turismo Nacional... 40 seriennahe 2-Liter-Autos. Hat so ein bisschen was von nem Parallel-Universum in der die DTC nie von den Super Production Autos weg ist.

Sowas oder ähnliche Ideen fehlen bei uns dem Grassroots-Motorsport. die Einsteigerklassen gibt es nicht mehr, sofern man nicht (mehr oder weniger zufällig) noch einen der verbliebenen Markenpokale in seiner Umgebung hat, oder historisch fahren will. Auch die Procar ist leider nur mehr eine Resteverwertung. Die FIA und die nationalen Verbände (sofern sich die ohne FIA auch einmal was trauen) wären da endlich einmal gefragt. Wenn sich alle wundern, weshalb die WTCC so schlecht da steht: Genau deshalb. Wer nicht national in den Tourenwagensport einsteigen kann, wird nie international ankommen. Und die WTCC-Kosten sind sowieso absurd, aber das ist eine andere Geschichte.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline


Harz-Börde Endurance Friends

Beiträge: 376

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #233 - 16.04.14 um 19:34:40
 
Andy schrieb am 16.04.14 um 16:57:15:
Starterliste OSL: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

7 Autos in der Division 1
9 Autos in der Division 2
10 Autos bei den Minis.

Hmpf. Ist damit ein ordentlich gefülltes Feld, aber ohne die Minis sähe es immer noch düster aus.


Genau so siehts aus, man bedenke das man eigentlich aus 2 Serien eine macht. Lobenswert das man den Minis weiter eine Bühne gibt, aber beim Rest ist es so mau wie in den letzten Jahren aus. Man kann nur hoffen, dass im Laufe der Saison der ein oder andere Starter dazu kommt, sonst bleibt es beim "Mini Cup" mit Gaststartern.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank-Do
Le Mans Sieger
******
Online


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 8260
Dortmund
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #234 - 16.04.14 um 21:04:03
 
Da wurde die Division 1 aber deutlich aufgestockt,  Zwinkernd wo ich sie zuletzt am Nürburgring gesehen habe waren es 3 oder 4.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Grunz
GT-Pilot
***
Offline


Harz-Börde Endurance Friends

Beiträge: 376

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #235 - 17.04.14 um 00:52:14
 
Stimmt, die 2 neuen Minis und der Peugeot werten die ganze Sache um Welten auf. Zwinkernd  Ich finde den Ansatz nicht schlecht den man macht, aber man bewegt sich im Kreis. Keiner wird "mehr" auf die Serie aufmerksam! Verstehe das mehr. Zwinkernd  Schade eigentlich!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #236 - 24.04.14 um 15:53:46
 
Es ist eigentlich ganz einfach: die Tourenwagen wurden von den GT in der Attraktivität überrollt. Sie waren früher mal das Maß der Dinge, sind es jetzt nicht mehr, die Kosten aber sind geblieben. Selbst ein Engstler, der in den letzten Jahren der Serie in der Div 1 immer die Stange gehalten hat, fährt heute neben der WTCC (nur) noch ETCC, aber nur weil man sich dort die Logistikkosten eines Extra-Aufliegers samt Material, Personal und Fixkosten zu den Rennen der Procar sparen kann. Das füllt die ETCC Felder und lässt die der nationalen Tourenwagenserien schwinden - sicher nicht nur in D.

Zudem hat sich der Markt verändert, die Hersteller fahren jetzt TC1, die es national noch gar nicht gibt, falls sie überhaupt kommt. TC2 ist in der WM nahezu tot und national ebenso.

England (BTCC), fährt aus Kostengründen lieber autark mit eigenem Reglement
Schweden (STCC) fährt aus Kostengründen lieber mit Silhouetten-Autos
Belgien BTCS) fährt ebenfalls aus Kostengründen mit allem möglichen gemischt, eine eigene Serie gibts nicht mehr.
Deutschland (Procar) macht sich teilweise ein eigenes Reglement, Kosten sind ebenfalls DAS Argument.
Italien hat gar keine echte Tourenwagenszene mehr, sie haben Eigenbauten im Stile der SP-Klassen der VLN.

Überall das gleiche Bild. So gesehen sind 26 Einkaufswagen in der Procar immer noch besser als nichts.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Speedy Gonzales
Zuschauer
*
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 70

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #237 - 24.04.14 um 17:44:48
 
Erzähl mal bitte mehr von der italienischen Serie mit den Eigenbauten. Die würden mich interessieren. Hast du einen Link zu einer Galerie oder einem Video parat? Oder vielleicht den genauen Namen der Serie.

Im Grunde ist die aktuelle italienische Tourenwagenmeisterschaft aber wohl am ehesten die Euro-V8-Serie, oder?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #238 - 24.04.14 um 17:51:40
 
Speedy Gonzales schrieb am 24.04.14 um 17:44:48:
Im Grunde ist die aktuelle italienische Tourenwagenmeisterschaft aber wohl am ehesten die Euro-V8-Serie, oder?


Jep, letztes Jahr haben sie den italienischen, den europäischen und den Gesamtsieger herausgefahren. Dieses Jahr fahren sie nur noch den Gesamtsieger raus, allerdings ist auch für mich die EuroV8 die italienische Tourenwagenmeisterschaft.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #239 - 24.04.14 um 18:26:00
 
Speedy Gonzales schrieb am 24.04.14 um 17:44:48:
Erzähl mal bitte mehr von der italienischen Serie mit den Eigenbauten. Die würden mich interessieren. Hast du einen Link zu einer Galerie oder einem Video parat? Oder vielleicht den genauen Namen der Serie.


CITE.... Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen, die Serie hat aber auch schon deutlich bessere Zeiten gesehen. Auch die Zahl der Eigenbauten ist eher überschaubar geworden, in den letzten Jahren füllte man den Grid noch mit irgendwelchen aktuellen oder ehemaligen Cup-Autos mit eigener Wertung auf, zuletzt Seat Ibizas, aber die sind aber jetzt wohl auch verschwunden.

Die Serie wurde so ein bisschen Opfer des Erfolgs der Superstars/V8Euro
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.04.14 um 18:30:17 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #240 - 29.04.14 um 10:06:42
 
Ich meinte die Superstars/V8Euro
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #241 - 03.07.14 um 22:53:41
 
Eine Idee, deren Zeit gekommen ist?

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #242 - 04.07.14 um 06:54:23
 
Das ganze hört sich sehr interessant an, aber ich glaube nicht, dass wir die Wagen in naher Zukunft in der ADAC Procar sehen werden, da sie ja erst dieses Jahr die Division 1 T Wagen eingeführt haben und auf die Wagen als deren Zukunft setzen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #243 - 04.07.14 um 16:32:14
 
Nun  ja, wenn nicht mittelfristig ein paar mehr 1T Autos auftauchen, sehe ich da keine große Zukunft...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 04.07.14 um 16:33:14 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #244 - 04.07.14 um 16:39:09
 
Joa, die Procar Orga ist mit den aktuellen 1T Wagen aber noch sehr zufrieden, den sie haben die Regeln erst Ende Dezember/Anfang Januar bekannt gegeben und in der Zeit nen Wagen zu entwickeln ist auch nicht ohne. Im Saisonverlauf sollen ja auch noch einige Wagen dazu kommen und 2015 wird auch noch mit einigen neuen gerechnet.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #245 - 04.07.14 um 16:53:33
 
Man wird sehen... bisher sind ja gerade auch die Zeitunterschiede innerhalb der Division recht groß, da ist vieles wohl noch nicht fertig entwickelt.

Falls die TC3 ähnlich einschlagen sollte wie seinerzeit die GT3, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass sich die Procar dem mittelfristig verschließen kann.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #246 - 04.07.14 um 16:59:59
 
Ich bin auch gespannt welche Wagen in der TC3 starten. Ich würde mich freuen wenn man Cupwagen nimmt wie den:
Opel Astra (VLN)
Seat Leon Supercopa (die 2014er Variante)
Peugeot 208 GTi (VLN und 24h Rennen)
Mercedes CLA AMG Racing Series
BMW 235i Racing (VLN)
Und dazu noch einige Eigenbauten packt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #247 - 04.07.14 um 17:01:59
 
Hey, das ist die Liste, die ich bei 10/10s gepostet hab.... Durchgedreht Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #248 - 04.07.14 um 17:06:42
 
Andy schrieb am 04.07.14 um 17:01:59:
Hey, das ist die Liste, die ich bei 10/10s gepostet hab.... Durchgedreht Durchgedreht


Ach du bist das  Laut lachend Ich hab die gelesen und die gefiel mir, also hab ich sie kopiert  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #249 - 04.07.14 um 17:10:28
 
Ja, ist immer sch**** wenn man für jedes Forum nen andern Namen hat... Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #250 - 04.07.14 um 20:28:44
 
Interessant, hinter der TC3 steckt der ehemalige WTCC Geschäftsführer Marcello Lotti. Die Wagen werden so, wie er sich die neuen WTCC Wagen vorstellt. Der Kalender wird 10 Läufe umfassen und für den Montag, den 15. September soll es eine große Mitteilung geben.
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #251 - 15.09.14 um 23:37:32
 
Hier die Infos zur TC3:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Noch ein Gedanke zur Procar: Eigentlich müssten doch auch die neuen Renault Clio Cup Autos gut in die neue Division 1 passen. Haben ja auch einen 1600er Turbo unter der Haube und auch bei den Rundenzeiten sind die Unterschiede so fern ich mir gerade einen Überblick verschaffen konnte im Bereich von 1 bis 3 Sekunden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.09.14 um 23:39:59 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #252 - 16.10.14 um 17:26:58
 
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Die Idee mit dem Clio hatten wohl auch schon andere. Auch der Ausblick auf nächste Saison sieht unter dem Vorbehalt der tatsächlichen Realisierung nicht schlecht aus.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #253 - 02.08.15 um 15:12:23
 
Zitat:
Wednesday in Milan, members of the TCR Working Group attended a meeting aimed to discuss strategies and synergies for the near future.
The meeting was chaired by Marcello Lotti, promoter of the TCR International Series, and among the attendees were representatives of eleven different national and regional TCR series: Asia, BeNeLux, Central America, China, The Dominican Republic, Germany, Portugal, Russia, Spain, Thailand and USA.
The first part of the meeting focused on 2016 calendars, coordination among the promoters, common promotional and communications activities and plans to encourage the competitors to have experience of different championships.


Quelle: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Weiß jemand, wer hinter der deutschen TCR-Serie stecken könnte?! Die Procar-Macher kommen wohl eher nicht in Frage, da man sich da schon ziemlich klar dagegen positioniert hat und lieber auf das Eigengewächs D1T setzt. Und da die Procar unter ADAC-Flagge fährt, wäre das auch vom uns aller liebsten Autoclub ziemlich schlechter Stil, so eine Serie in Konkurrenz zu Bastucks Veranstaltung aufzuziehen. Nicht ausgeschlossen natürlich, aber es würde mich doch wundern.

Ansonsten: VLN? Die SP3T, die ja mal eine der Teilnehmer-stärksten Klassen war, ist schwer geschrumpft und eigentlich ein reiner Audi-Cup, könnte man die so wiederbeleben?
Oder reicht es bei der TCR-Deutschland nur für eine Klasse in einer Sprint-Breitensport-Serie wie der DMV-GTC oder STT?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #254 - 02.08.15 um 17:32:08
 
Könnte mir vielleicht auch den ITR vorstellen um das sehr dürfte Rahmenprogramm der DTM aufzumöbeln und TCR und DTM sind eigentlich keine Gegner. Man könnte da ganze auch als Art 2. Klasse der DTM aufziehen. Und im Sinne von VW und Opel dürfte es allemal sein sich im eigenen Land damit zu präsentieren, wenn sie schon Wagen dafür bauen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RACE FAN
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 3586
Eifel 20km Ring,100km Spa
Re: GT4 statt Procar?
Antwort #255 - 02.08.15 um 17:33:00
 
Irgendwie steht ihr hier im Forum mit euren geliebten Tourenwagen alleine da.

Die Zeit ist erst einmal vorbei. Wir sollten uns lieber noch so lange wie es geht über die GTs freuen..... Smiley Smiley
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.08.15 um 17:34:46 von RACE FAN »  

SEXBOMB Porsche
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #256 - 02.08.15 um 17:44:50
 
Ich glaube, wenn die TCR in GT-Serien mitfahren, bzw. im extremeren Fall diese auch verdrängen oder ersetzen (wie in Benelux und Spanien/Portugal), ist das durchaus auch im GT-eins Forum diskutabel.

Dazu kommt, dass bei den Tourenwagen der Tief- und bei den GTs der Höhe-Punkt vorerst mal überschritten sein dürfte.

@Racing Harz: Die ITR hat jetzt glaub ich erstmal andere Probleme....
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.08.15 um 17:45:16 von Andy »  
 
IP gespeichert
 
Dirk
Teamchef
*****
Online



Beiträge: 2766

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #257 - 02.08.15 um 18:00:34
 
Andy schrieb am 02.08.15 um 17:44:50:
.......................@Racing Harz: Die ITR hat jetzt glaub ich erstmal andere Probleme....


eher der jetzige audi motorsportchef..........
Zum Seitenanfang
 

Dirk
 
IP gespeichert
 
Racing Harz
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 6795

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #258 - 02.08.15 um 18:37:18
 
Dirk schrieb am 02.08.15 um 18:00:34:
Andy schrieb am 02.08.15 um 17:44:50:
.......................@Racing Harz: Die ITR hat jetzt glaub ich erstmal andere Probleme....


eher der jetzige audi motorsportchef..........


Der ich sehr bald als ehemaligen Audi Motorsportchef sehe...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #259 - 02.08.15 um 18:45:11
 
Racing Harz schrieb am 02.08.15 um 18:37:18:
Dirk schrieb am 02.08.15 um 18:00:34:
Andy schrieb am 02.08.15 um 17:44:50:
.......................@Racing Harz: Die ITR hat jetzt glaub ich erstmal andere Probleme....


eher der jetzige audi motorsportchef..........


Der ich sehr bald als ehemaligen Audi Motorsportchef sehe...


Der Gedanke kam mir auch schon, bei nährere Betrachtung glaube ich aber nicht dran... wir sind hier ja schließlich im Land der Aussitzer... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy
Le Mans Sieger
******
Offline


GT-Eins Forums-User
Beiträge: 4505

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #260 - 16.09.15 um 13:42:06
 
Boom!

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Hätte ich so nicht erwartet. Ist zunächst einmal gut für's GT-Masters-Rahmenprogramm, wobei ich mir vorstellen könnte, dass da auch einige aktuelle oder potentielle GT3-Mannschaften abwandern könnten, gerade wenn sich was in Richtung Werks- oder Importeurs-Unterstützung tun sollte.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
wolfi_555
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 7241

Re: GT4 statt Procar?
Antwort #261 - 20.09.15 um 20:47:12
 
Die Überraschung ist gelungen - keine Frage. Aber wenn man sich die Umstände der Procar anschaut ist es doch kein so großes Wunder. Die selbstgebauten Einkaufswagen von Mini, Ford, Peugeot oder anderen sind jetzt nicht so der Aufreger im Tourenwagensport. Es wird schon Gründe haben, warum das Rennteam Engstler und nicht der Serien erfahrene Bastuck so eine Serie stemmt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 
Thema versenden Drucken