Willkommen Gast. Bitte Einloggen
GT-EINS.DE
30.03.20 um 09:40:40
 
Übersicht Hilfe Suchen Einloggen
Home News Berichte
Termine
Links Bilder Impressum
Kontakt


Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Grand-Am in Europa ? (Gelesen: 26513 mal)
Rob
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3835
Recklinghausen
Grand-Am in Europa ?
06.03.06 um 14:26:00
 
Ein Gedanke der mir beim Sortieren der Daytona-Fotos immer wieder durch den Kopf geht : Welche Chancen hätte eurer Meinung nach ein europäischer Ableger der Grand-Am?

Losgelöst von der Frage ob die GARRA dies überhaupt will (im Moment eher nicht) , welche Chancen hätten die DPs in Europa? Was spricht dagegen? Ist das Konzept der relativ Kostengünstigen Rennerei mit spektakulären Autos vielleicht das was hierzulande fehlt?

Im Gegensatz zu NASCAR fühlen sich die DPs ja auch auf richtigen Rennstrecken pudelwohl , man müsste also nicht am Lausitzring oder in Rockinham rennen...und spektakulär sind die Fahrzeuge sowieso.

Und eins kann nun niemand abstreiten : Die Rennen sind einfach spannend , zudem dürfte das System für unerfahrene Besucher auch einfacher zu durchschauen sein als europäisches SportscarRacing.

Eure Meinung ist gefragt Smiley
Zum Seitenanfang
 
Rob 84814891  
IP gespeichert
 
Thommy
Le Mans Sieger
******
Offline


Der Mann mit dem spekulativem
Verschwörungswa hn
Beiträge: 8709

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #1 - 06.03.06 um 14:37:55
 
DP's in Europa? Von mir aus gerne. Erfolg dürfte mE Einzug halten, sobald ein gescheiter TV- Deal zu Grunde liegt (Eurosport?). Gemotzt wird unter den "Europäischen" Motorsportfans dann garantiert, das kennt man ja...

Wobei einige Fragen zu klären sein dürften

1.) Wie sieht es mit der Verfügbarkeit der Autos aus?
2.) Wer importiert? Wie sieht die Kapazität und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen aus?
3.) Wie würden die DP von den Herstellern angenommen werden. Sähe man die Serie als Mittel, Kundensport (via Motoren- Verkauf) zu betreiben, oder wäre die Serie ein lästiges Übel, da man sich als Automobilgigant nicht in Szene setzen kann? Im letzteren Fall könnte man das Thema "Euro-DP" gleich wieder einstampfen
4.) Bräuchte man ein verändertes Motorenregelwerk für Europa, da evtl. andere Philosophien zu Grunde liegen als in Amiland?

Will die FIA so ein Ding hä?
Zum Seitenanfang
 

Ein Blick in meine ölbesudelte Kristallkugel und der neueste Klatsch und Tratsch ist erspäht (ob ich aufgrund der verdreckten Kugel alles richtig deute, steht auf einem anderen Blatt)...
 
IP gespeichert
 
Rob
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3835
Recklinghausen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #2 - 06.03.06 um 14:45:10
 
Bzgl 3) und 4) :

Das die Hersteller die Serie als Bedrohung sehen würden glaub ich nicht. Im gegensatz zur V8Star versucht man ja nicht ungefragt irgendwelche Silouhetten nachzuempfinden. Kundensport via Motorenlieferung ist ein gutes Argument. Kommt halt ein Mercedes Motor hinten rein , die Charakterisitischen Scheinwerfer vorn drann und schon ists optisch ein Mercedes Prototyp ... billiger kriegt man nen Werbeffekt kaum.

Motorenregeln ändern? Wieso? Bis auf Pontiac würde ein Engagement der vertretenen Motorenlieferannten auch in Europa Sinn machen : Lexus , BMW , Porsche und Ford gibts auch hier zu kaufen.
Zum Seitenanfang
 
Rob 84814891  
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #3 - 06.03.06 um 19:25:28
 
Rob schrieb am 06.03.06 um 14:26:00:
Und eins kann nun niemand abstreiten : Die Rennen sind einfach spannend ,

Die LMES war auch spannend.

Zitat:
zudem dürfte das System für unerfahrene Besucher auch einfacher zu durchschauen sein als europäisches SportscarRacing.

Und jeder, der die Autos sieht, sagt "igitt", und jeder Fahrer sagt "laaaangsam!"...

Zitat:
Eure Meinung ist gefragt Smiley

Ich zitiere wen anderen:

Rob schrieb am 06.03.06 um 13:54:54:
Träumereien sind das , sonst nix.

Ist immer das selbe...haben wir keine Serie jammern alle laut rum , nun haben wir eine die wirklich funktioniert und ihr habt nix besseres zu tun als euch zu überlegen wies denn auch anders ginge? Wenns dem Esel zu Wohl wird geht er aufs Eis wie mir scheint...
Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
group44
Le Mans Sieger
******
Offline


Ni pour ni contre, bien
au contraire
Beiträge: 3363

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #4 - 06.03.06 um 19:52:49
 
cybersdorf schrieb am 06.03.06 um 19:25:28:
Und jeder, der die Autos sieht, sagt "igitt", .............

Zwinkernd


Ich finde dies ist der springende Punkt.

Der Zuschauer (Fan) geniesst als erstes mit dem Auge dann mit dem Ohr
und dann vielleicht mit dem Hirn.

Was fuer die Amis toll ist muss es noch lange nicht fuer die Leute aus
dem alten Europa sein.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Rob
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3835
Recklinghausen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #5 - 06.03.06 um 20:15:21
 
cybersdorf schrieb am 06.03.06 um 19:25:28:
Ich zitiere wen anderen:

Zwinkernd


Nenene... so haben wir nicht gewettet Zwinkernd

Ein europäischer Ableger der Grand-Am wäre keine Überflüssige Serie sondern eine Bereicherung und würde anderen Serien nicht zwingend Teilnehmer wegnehmen.

Die Geschwindigkeit der Fahrzeuge spielt sicher auch keine so grosse Rolle. Es ist schnell genug für ordentliche Rennaction also was solls?

Und das mit der Optik. Ja wir haben uns alle darauf eingeschossen das die Dinger hässlich sind aber so schlimm sind sie ja nun auch wieder nicht. Einige Autos wie z.b. der Riley oder der Doran sehen mit der richtigen Lackierung richtig schick aus. Und einige der neueren LMPs qualifizieren sich auch nicht unbedingt für einen Schönheitspreis.

Zum Seitenanfang
 
Rob 84814891  
IP gespeichert
 
eastplay
GT-Pilot
***
Offline


Porsche, Porsche, Porsche,
Porsche, Porsche, .....

Beiträge: 383

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #6 - 06.03.06 um 22:00:41
 
Rob schrieb am 06.03.06 um 20:15:21:
... eine Bereicherung und würde anderen Serien nicht zwingend Teilnehmer wegnehmen.
...

Wo soll denn das zusätzliche Potential herkommen?
Zum Seitenanfang
 

"Mensch, spinnst Du? Der Motor ist noch nicht warm und Du liegst schon auf dem Dach!" (Harald Grohs)
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8548
Garbsen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #7 - 06.03.06 um 22:12:29
 
Rob schrieb am 06.03.06 um 14:26:00:
Ein Gedanke der mir beim Sortieren der Daytona-Fotos immer wieder durch den Kopf geht : Welche Chancen hätte eurer Meinung nach ein europäischer Ableger der Grand-Am?
...


Sowas gabs hier in Europa vor 3-4 jahren schon mal - und nannte sich V8STAR...
womit sich deine Frage beantworten dürfte. Trotz 2-3 guter Saisons hat sich das ganze letztendlich nicht etablieren können.

eastplay schrieb am 06.03.06 um 22:00:41:
Wo soll denn das zusätzliche Potential herkommen?


VLN und Top-10 sehe ich als Potentiale - und da kannst du maximal so etwas wie den Radical-Cup starten - weshalb ich glaube daß das ein Selbstläufer werden könnte.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 06.03.06 um 22:14:17 von Harald »  
Homepage  
IP gespeichert
 
eastplay
GT-Pilot
***
Offline


Porsche, Porsche, Porsche,
Porsche, Porsche, .....

Beiträge: 383

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #8 - 06.03.06 um 22:23:14
 
Harald schrieb am 06.03.06 um 22:12:29:
VLN und Top-10 sehe ich als Potentiale - und da kannst du maximal so etwas wie den Radical-Cup starten - weshalb ich glaube daß das ein Selbstläufer werden könnte.


Rob schrieb am 06.03.06 um 20:15:21:
anderen Serien nicht zwingend Teilnehmer wegnehmen.


Entweder stehe ich gerade auf der Leitung, ansonsten bedeutet für mich - nicht wegnehmen- , eben zusätzliches Potential und dieses dürfte sich dann nicht aus anderen Serien rekrutieren.
Zum Seitenanfang
 

"Mensch, spinnst Du? Der Motor ist noch nicht warm und Du liegst schon auf dem Dach!" (Harald Grohs)
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #9 - 06.03.06 um 22:26:19
 
Rob schrieb am 06.03.06 um 20:15:21:
Ein europäischer Ableger der Grand-Am wäre keine Überflüssige Serie...

...und ab hier sind wir nicht mehr einer Meinung.

Zitat:
...Und das mit der Optik. Ja wir haben uns alle darauf eingeschossen das die Dinger hässlich sind aber so schlimm sind sie ja nun auch wieder nicht. Einige Autos wie z.b. der Riley oder der Doran sehen mit der richtigen Lackierung richtig schick aus.

Mit der richtigen Lackierung sehen wir alle schön aus. Kuss Deswegen brauchen wir nicht alle unsere eigene Show.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
eastplay
GT-Pilot
***
Offline


Porsche, Porsche, Porsche,
Porsche, Porsche, .....

Beiträge: 383

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #10 - 06.03.06 um 22:39:56
 
cybersdorf schrieb am 06.03.06 um 22:26:19:
...
Mit der richtigen Lackierung sehen wir alle schön aus. Kuss Deswegen brauchen wir nicht alle unsere eigene Show.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Zum Seitenanfang
 

"Mensch, spinnst Du? Der Motor ist noch nicht warm und Du liegst schon auf dem Dach!" (Harald Grohs)
 
IP gespeichert
 
Christian
Teamchef
*****
Offline


Endlich gewinnt Porsche
wieder in Le Mans!
Beiträge: 2960
Mülheim an der Ruhr
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #11 - 07.03.06 um 07:05:40
 
Ich denke, es gibt genug Sportwagenserien in Europa und einen Markt für eine Euro GA sehe ich nicht. Schon jetzt fällt es Teams und Fahrern schwer, genug Geld für alle Projekte aufzutreiben. Wo soll da auf einmal noch eine Serie untergebracht werden? Im Zweifelsfall haben dann "alle" anderen weniger Starter, also mehr Serien mit jeweils 10-15 Autos? Ne, muss nicht sein...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thommy
Le Mans Sieger
******
Offline


Der Mann mit dem spekulativem
Verschwörungswa hn
Beiträge: 8709

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #12 - 07.03.06 um 09:18:18
 
cybersdorf schrieb am 06.03.06 um 22:26:19:
Mit der richtigen Lackierung sehen wir alle schön aus. Kuss Deswegen brauchen wir nicht alle unsere eigene Show.


Na, da bin ich aber mal gespannt, wie Du mich lackieren willst Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Ein Blick in meine ölbesudelte Kristallkugel und der neueste Klatsch und Tratsch ist erspäht (ob ich aufgrund der verdreckten Kugel alles richtig deute, steht auf einem anderen Blatt)...
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8548
Garbsen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #13 - 07.03.06 um 12:47:18
 
eastplay schrieb am 06.03.06 um 22:23:14:
Entweder stehe ich gerade auf der Leitung, ansonsten bedeutet für mich - nicht wegnehmen- , eben zusätzliches Potential und dieses dürfte sich dann nicht aus anderen Serien rekrutieren.

Ich verstehe das unter dem Aspekt daß TOURENWAGEN- oder FORMEL-Teams in SPORTWAGEN-Serien aufsteigen. - Mit dem Potential einmal in die Top-Liga (LMS/LM/FIA-GT) zu wechseln.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Christian
Teamchef
*****
Offline


Endlich gewinnt Porsche
wieder in Le Mans!
Beiträge: 2960
Mülheim an der Ruhr
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #14 - 07.03.06 um 13:25:42
 
Ich befürchte, dass gerade im europäischen Formelsport immer noch die Ansicht herrscht, Sportwagen sind "Altherrensport" und damit kein Aufstieg. Ich seh da wenig Möglichkeiten, neue Teams zu "rekrutieren". Ich lass mich aber auch gern eines besseren belehren...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Rob
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3835
Recklinghausen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #15 - 07.03.06 um 13:45:06
 
Was ihr nicht bedenkt ist das die Formel "Preiswerter und doch Spektakulärer Rennsport" vielleicht ganz neue Teams locken wird. Vielleicht wären auch einige europäische Hersteller interessiert Motoren zu liefern und so preiswerten Kundensport zu betreiben.


Zum Seitenanfang
 
Rob 84814891  
IP gespeichert
 
Guido
LMP-Pilot
****
Online



Beiträge: 1334

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #16 - 07.03.06 um 13:49:42
 
Rob schrieb am 07.03.06 um 13:45:06:
Was ihr nicht bedenkt ist das die Formel "Preiswerter und doch Spektakulärer Rennsport" vielleicht ganz neue Teams locken wird.


Was meinst du damit?
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Rob
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3835
Recklinghausen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #17 - 07.03.06 um 13:56:13
 
Guido schrieb am 07.03.06 um 13:49:42:
Was meinst du damit?


Ich meinte folgendes : Ihr geht immer davon aus das eine europäische Grand-Am existierenden Sportwagen-Teams Entrys wegnimmt. Beispielsweise : Creation , Vitaphone oder wer auch immer wechseln in die GA was dazu führt das etablierte Sportwagenserien weniger Entrys haben.

Ich glaube jedoch das eine solche Serie auch neue Teams locken würde denen das einsetzen eines GTs oder Protoypen einfach zu teuer ist. Teams die vielleicht irgendwelche Cups fahren , oder historisches oder was auch immer.

Eine solche Serie wäre eine komplett neue Formel , bisher gibt es die Möglichkeit nicht für wenig Geld einen (hässlich oder nicht , Geschmacksfrage und vor allem Gewöhnungssache) spektakulären Prototypen einzusetzen. Zumal sich mit dem starken Bruder in den USA sicherlich auch gut werben lassen würde , Tony Steward , Dan Wheldon und co sind auch hierzulande bekannt.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 07.03.06 um 13:59:47 von Rob »  
Rob 84814891  
IP gespeichert
 
Guido
LMP-Pilot
****
Online



Beiträge: 1334

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #18 - 07.03.06 um 16:17:22
 
Rob schrieb am 07.03.06 um 13:56:13:
Ich glaube jedoch das eine solche Serie auch neue Teams locken würde denen das einsetzen eines GTs oder Protoypen einfach zu teuer ist. Teams die vielleicht irgendwelche Cups fahren , oder historisches oder was auch immer.



Wenn ich als Teaminhaber z.B. eines Cup-Teams überlegen würde, in eine neue Serie einzusteigen, dann zwei Dinge im Vordergrund: Perspektive und Kosten!

Die Perspektive einer neuen Serie ist überhaupt nicht kalkulierbar, erst recht nicht, wenn sie ein neues Konzept oder Reglement beinhaltet, was bislang hierzulande unbekannt ist.  Dafür habe ich einige warndende Beispiele, V-8 Star oder ASCAR. Beides amerikanische Konzepte, die sich letztendlich nicht durchsetzen konnten.

Bei den Kosten gibt es ja mehrere Arten von Kosten: Wenn ich z.Bsp. heute in den Carrera Cup einsteigen will, muss ich mir ein Auto besorgen und muss eine entsprechende Cup-Infrastruktur mit Spezialwerkzeugen etc. aufbauen, d.h. in der Regel kaufen. Also wird die erste Saison zunächst einmal vom Invest die teuerste, aber ich kann mir sicher sein, diese ganzen Investitionen über einige Jahre nutzen zu können, weil es wird immer Serien geben wird, wo ich das Auto einsetzen kann. Und noch besser: Es gibt sogar einen Gebrauchtwagen-Markt.

Aber was ist mit einer GA in Europa? Die Investitionen sind die gleichen, wohl etwas höher! Aber würde es dort überhaupt zu einem ROI kommen oder wird das alles im Vorfeld schon eingestampft? Sehe ich als unkalkulierbares Risiko.

Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Guido
LMP-Pilot
****
Online



Beiträge: 1334

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #19 - 07.03.06 um 16:33:58
 
Harald schrieb am 07.03.06 um 12:47:18:
Ich verstehe das unter dem Aspekt daß TOURENWAGEN- oder FORMEL-Teams in SPORTWAGEN-Serien aufsteigen. - Mit dem Potential einmal in die Top-Liga (LMS/LM/FIA-GT) zu wechseln.


Warum soll es für ein Tourenwagen- oder Formel-Team ein Aufstieg sein, zu den Sportwagen zu wechseln?

Ich denke, es hat schon jedes Team seine eigene Vorstellung von der Art von Motorsport, die sie betreiben.  
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Fred G. Eger
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 10554
Lüneburg
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #20 - 07.03.06 um 17:07:01
 
Guido schrieb am 07.03.06 um 16:17:22:
Wenn ich als Teaminhaber z.B. eines Cup-Teams überlegen würde, in eine neue Serie einzusteigen, dann zwei Dinge im Vordergrund: Perspektive und Kosten!

Die Perspektive einer neuen Serie ist überhaupt nicht kalkulierbar, erst recht nicht, wenn sie ein neues Konzept oder Reglement beinhaltet, was bislang hierzulande unbekannt ist.  Dafür habe ich einige warndende Beispiele, V-8 Star oder ASCAR. Beides amerikanische Konzepte, die sich letztendlich nicht durchsetzen konnten.

Bei den Kosten gibt es ja mehrere Arten von Kosten: Wenn ich z.Bsp. heute in den Carrera Cup einsteigen will, muss ich mir ein Auto besorgen und muss eine entsprechende Cup-Infrastruktur mit Spezialwerkzeugen etc. aufbauen, d.h. in der Regel kaufen. Also wird die erste Saison zunächst einmal vom Invest die teuerste, aber ich kann mir sicher sein, diese ganzen Investitionen über einige Jahre nutzen zu können, weil es wird immer Serien geben wird, wo ich das Auto einsetzen kann. Und noch besser: Es gibt sogar einen Gebrauchtwagen-Markt.

Aber was ist mit einer GA in Europa? Die Investitionen sind die gleichen, wohl etwas höher! Aber würde es dort überhaupt zu einem ROI kommen oder wird das alles im Vorfeld schon eingestampft? Sehe ich als unkalkulierbares Risiko.

Seh ich genau so.
Und wenn jemand in D oder der EU unbedingt eine "Hundehütte" einsetzen wollte - so richtig unbedingt - dann gäbe es sicher auch Serien wo der reinpassen würde und mitrennen dürfte. Extra dafür eine neue Serie schaffen, also ich weiss nicht...
Zum Seitenanfang
 
Homepage fredgeorgeger  
IP gespeichert
 
Thommy
Le Mans Sieger
******
Offline


Der Mann mit dem spekulativem
Verschwörungswa hn
Beiträge: 8709

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #21 - 07.03.06 um 23:48:29
 
Christian schrieb am 07.03.06 um 13:25:42:
Ich befürchte, dass gerade im europäischen Formelsport immer noch die Ansicht herrscht, Sportwagen sind "Altherrensport" und damit kein Aufstieg. Ich seh da wenig Möglichkeiten, neue Teams zu "rekrutieren". Ich lass mich aber auch gern eines besseren belehren...


Hmm, somit hätte in den 90ern DAMS nie Richtung FIA-GT watscheln dürfen Augenrollen
Zum Seitenanfang
 

Ein Blick in meine ölbesudelte Kristallkugel und der neueste Klatsch und Tratsch ist erspäht (ob ich aufgrund der verdreckten Kugel alles richtig deute, steht auf einem anderen Blatt)...
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8548
Garbsen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #22 - 08.03.06 um 06:08:38
 
Christian schrieb am 07.03.06 um 13:25:42:
Ich befürchte, dass gerade im europäischen Formelsport immer noch die Ansicht herrscht, Sportwagen sind "Altherrensport" und damit kein Aufstieg. Ich seh da wenig Möglichkeiten, neue Teams zu "rekrutieren". Ich lass mich aber auch gern eines besseren belehren...

Eine Radical-Serie im Rahmen der Top-10 wird wohl weniger mit diesem Image zu kämpfen haben - ist aber ein anderes Thema und hat nicht unbedingt mit dem Titel dieses Threads zu tun.

Rob schrieb am 07.03.06 um 13:45:06:
Was ihr nicht bedenkt ist das die Formel "Preiswerter und doch Spektakulärer Rennsport" vielleicht ganz neue Teams locken wird. Vielleicht wären auch einige europäische Hersteller interessiert Motoren zu liefern und so preiswerten Kundensport zu betreiben.


Da hast du zwar prinzipiell Recht , bist aber mit "Preiswert" bei Grand-Am Sportwagen in der falschen Schublade wenn du von einer neuen Rennformel a la GA sprichst - das wird sich bei V8STAR-Kosten einpendeln und ein CN ist da durchweg billiger
Es sei denn ich bin da auf dem falschen Dampfer was die Kosten angeht - ich hab für einen V8-Star & ein GA-Chassis so um die 200T€ im Kopf
Ein CN liegt etwa bei der Hälfte dieser Kosten
Ein Cup-Porsche den du neu überall für Jahre einsetzen kannst liegt etwa bei 150T€-120T€

Guido schrieb am 07.03.06 um 16:17:22:
Wenn ich als Teaminhaber z.B. eines Cup-Teams überlegen würde, in eine neue Serie einzusteigen, dann zwei Dinge im Vordergrund: Perspektive und Kosten!

Die Perspektive einer neuen Serie ist überhaupt nicht kalkulierbar, erst recht nicht, wenn sie ein neues Konzept oder Reglement beinhaltet, was bislang hierzulande unbekannt ist.  Dafür habe ich einige warndende Beispiele, V-8 Star oder ASCAR. Beides amerikanische Konzepte, die sich letztendlich nicht durchsetzen konnten.
....
Aber was ist mit einer GA in Europa? Die Investitionen sind die gleichen, wohl etwas höher! Aber würde es dort überhaupt zu einem ROI kommen oder wird das alles im Vorfeld schon eingestampft? Sehe ich als unkalkulierbares Risiko.


Guido hat genau den Hauptgrund gegen die Einführung eines neuen Fahrzeugformates genannt - die bestehenden Formate (zumindest hier in Europa) bieten schon genug Gelegenheiten "preiswert & spektakulär" antreten zu können
GA-DP´s sind nicht preiswert - wie oben festgehalten
Abgesehen von ihrer Optik gibt es spektakulärere und billigere Sportwagengeräte
Warum daher Geld verbrennen für die Schaffung einer neuen Infrastruktur die man effektiv nicht braucht?

Guido schrieb am 07.03.06 um 16:33:58:
Warum soll es für ein Tourenwagen- oder Formel-Team ein Aufstieg sein, zu den Sportwagen zu wechseln?
..  

... und solch ein Statement hier in diesem Forum !  Augenrollen
KETZER!  Laut lachend Zwinkernd
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.03.06 um 09:09:52 von Harald »  
Homepage  
IP gespeichert
 
Christian
Teamchef
*****
Offline


Endlich gewinnt Porsche
wieder in Le Mans!
Beiträge: 2960
Mülheim an der Ruhr
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #23 - 08.03.06 um 07:32:05
 
Thommy schrieb am 07.03.06 um 23:48:29:
Hmm, somit hätte in den 90ern DAMS nie Richtung FIA-GT watscheln dürfen Augenrollen


Von dem Thema haben sie sich ja auch genauso schnell wieder verabschiedet....
Mal abgesehen davon habe ich auch nicht behauptet, dass diese Ansicht generell für alle Teams gilt, sonder dass ich "befürchte", diese Ansicht KÖNNTE im Formellager herrschen.
Denn ehrlich gesagt, fallen mir nicht allzu viele Beispiele ein, die vom Einbaum zu den GT gewechselt haben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8548
Garbsen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #24 - 08.03.06 um 09:08:47
 
BMS Scuderia Italia?
Penske?
wer noch?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Guido
LMP-Pilot
****
Online



Beiträge: 1334

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #25 - 08.03.06 um 09:21:53
 
Harald schrieb am 08.03.06 um 09:08:47:
BMS Scuderia Italia?
Penske?
wer noch?



Penske kam vom Sportwagen und wechselte zu Monoposto. Und heute betreibt der Herr Penske, der ja  bekanntlich aus dem Gröbsten raus ist, parallel ein Indy-Car-Team, ein NASCAR-Team und ein ALMS-Team.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #26 - 08.03.06 um 09:59:52
 
Alles Walzer: hier wird wieder eine Diskussion bemüht auf Umdrehung gehalten, wie ein altes Ehepaar beim Opernball. Alle paar Posts "aber könnte nicht, aber es könnte doch, und könnte nicht doch, aber vielleicht könnte ja". - Ja, vielleicht könnte eventuell alles. (und "vielleicht könnte" = "wird ganz sicher" Augenrollen)

Die Chassis werden subventioniert, die Motoren nicht. Ich hab irgendwo was gelesen von einem Budget von in Summe $ 2 Mio. bei Chip Ganassi.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Guido
LMP-Pilot
****
Online



Beiträge: 1334

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #27 - 08.03.06 um 10:02:09
 
cybersdorf schrieb am 08.03.06 um 09:59:52:
Alles Walzer: hier wird wieder eine Diskussion bemüht auf Umdrehung gehalten, wie ein altes Ehepaar beim Opernball.


Für wen ist dieser Vergleich nun eine Beleidigung?

GrandAm oder Opernball?  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
 
IP gespeichert
 
Rob
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3835
Recklinghausen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #28 - 08.03.06 um 11:55:07
 
cybersdorf schrieb am 08.03.06 um 09:59:52:
Die Chassis werden subventioniert, die Motoren nicht. Ich hab irgendwo was gelesen von einem Budget von in Summe $ 2 Mio. bei Chip Ganassi.


Ja das ist doch nun wahrlich nicht viel für eine Saison mit 15 Rennen und zwei Autos. Meine mich zu errinern das Jan Lammers mal sagte das ein Le Mans Einsatz mit zwei Autos schon auf konkurenzfähigem Level schon an eine Million kostet.

Und jetzt reden wir nochmal über günstig. Im übrigen ist die Diskussion keines Wegs überflüssig. Die Grand-Am hat nunmal Erfolg , über Kurz oder Lang landet davon auch was in Europa.
Zum Seitenanfang
 
Rob 84814891  
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8548
Garbsen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #29 - 08.03.06 um 12:10:55
 
Für 2Mio kannst du ein 25 Wagen-Team in der SCC einsetzen (breitensport-Ansatz)
oder ein 6 Wagen-team mit siegfähigen Top-Autos
oder ein 3 Wagenteam mit zusätzlich bezahlten Top-Piloten

wo bleibt da bei den GA-DP der Ansatz bezüglich "kostengünstigem Motorsport" ???
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.03.06 um 12:11:46 von Harald »  
Homepage  
IP gespeichert
 
Rob
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3835
Recklinghausen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #30 - 08.03.06 um 12:21:48
 
Harald schrieb am 08.03.06 um 12:10:55:
wo bleibt da bei den GA-DP der Ansatz bezüglich "kostengünstigem Motorsport" ???


Naja kostengünstig auf dem Niveau. Wir dürfen hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Klar gibt es günstigere Möglichkeiten Motorsport zu betreiben , einen M3 in der VLN einzusetzen ist auch günstiger.

Die DPs muss man eher mit LMPs oder GTs vergleichen , allein schon vom Level auf dem der Sport betrieben wird. Teams wie ChipGanassi haben sicherlich eine komplett andere Infrastruktur und Personaldecke als SCC Teams , das ist eher mit obengenannten Fahrzeugkategorien zu vergleichen.

Zum Seitenanfang
 
Rob 84814891  
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #31 - 08.03.06 um 13:30:18
 
Hm, Äpfel mit Birnen: sehen wirs so - die Äpfel sind GrandAm, der Birnbaum ist Europa. Der Baum hängt jetzt schon voller unreifer oder fauliger Birnen. Hängen wir noch ein paar Apferln dazu?

(Die 2 Mio beziehen sich mW rein auf die Technikkosten. Ich will jetzt aber nix Falsches sagen - muß suchen, ob ich die Stelle noch irgendwo finde.)
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Rob
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3835
Recklinghausen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #32 - 08.03.06 um 14:47:23
 
cybersdorf schrieb am 08.03.06 um 13:30:18:
Hm, Äpfel mit Birnen: sehen wirs so - die Äpfel sind GrandAm, der Birnbaum ist Europa. Der Baum hängt jetzt schon voller unreifer oder fauliger Birnen. Hängen wir noch ein paar Apferln dazu?



Gegenfrage : Weil es einigen Serien hier schlecht geht probieren wir jetzt nie wieder was neues aus? Das es einigen Serien schlecht geht zeigt doch das deren Konzept offensichtlich nicht so gut ankommt. Noch ein Grund mehr was neues zu probieren.
Zum Seitenanfang
 
Rob 84814891  
IP gespeichert
 
#23AJR
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 1315

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #33 - 08.03.06 um 16:29:13
 
ich persönlich fände dp's in europa ja ziemlich cool.
allerdings halte ich es für sehr unwahrscheinlich. weiß jemand was so ein auto un-subventioniert kostet. das wäre eine interessante größe, wenn man beurteilen will, ob diese autos wirklich kostengünstig sind.

wirklich günstig sind sie ja auch schon subventioniert nicht. der einsatz dieser autos ist wohl nur für topteams wirklich machbar, zumal sie ja nicht ganz unanfällig sind...
und topteams, die unterbeschäftigt sind, gibts ja zur zeit nicht wirklich viele.

interessant fände ich natürlich eine GA-Germany/Europe Serie nach einem möglichen ableben des DTM. dann wären zum einen die topteams in deutschland wieder frei und zum anderen das zuschauerpotential wieder vorhanden. und porsche könnte endlich auch wieder mitfahren. und mercedes könnte sportwagensport betreiben, ohne fürchten zu müssen, dass eines ihrer autos in le mans auftaucht und womöglich fliegen geht....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Markus
Ex-Mitglied





Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #34 - 08.03.06 um 16:34:21
 
Rechne mal für einen DP den Gegenwert eines Saleen S7-R oder Lamborghini Murcielago R-GT in der Anschaffung.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
speedy-99
GT-Pilot
***
Offline


"every day is race day"

Beiträge: 594

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #35 - 08.03.06 um 17:32:11
 
Snodgrass rechnet bei Anschaffung und Einsatz das man 70% köstengünstiger ist als die High-Tech-Prototypen aus Le Mans.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thommy
Le Mans Sieger
******
Offline


Der Mann mit dem spekulativem
Verschwörungswa hn
Beiträge: 8709

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #36 - 08.03.06 um 19:45:50
 
speedy-99 schrieb am 08.03.06 um 17:32:11:
Snodgrass rechnet bei Anschaffung und Einsatz das man 70% köstengünstiger ist als die High-Tech-Prototypen aus Le Mans.

Bist immer noch auf GT-Niveau. Und die GT wirst ned aushungern wollen, oddää hä? Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Ein Blick in meine ölbesudelte Kristallkugel und der neueste Klatsch und Tratsch ist erspäht (ob ich aufgrund der verdreckten Kugel alles richtig deute, steht auf einem anderen Blatt)...
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #37 - 08.03.06 um 20:23:48
 
#23AJR schrieb am 08.03.06 um 16:29:13:
und porsche könnte endlich auch wieder mitfahren.

Porsche kann überall jederzeit mitfahren.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #38 - 08.03.06 um 20:28:25
 
Rob schrieb am 08.03.06 um 14:47:23:
Gegenfrage : Weil es einigen Serien hier schlecht geht probieren wir jetzt nie wieder was neues aus?

Probieren wir was neues aus, nachdem wir die schwachen Serien abgeschafft haben.
Also, wer möchte seine Lieblingsserie aufgeben?
...ja?
......wer?
.........keiner?

Zitat:
Das es einigen Serien schlecht geht zeigt doch das deren Konzept offensichtlich nicht so gut ankommt.

Und trotzdem werden neue nach dem alten Konzept ausm Boden gestampft. Und dann schmeißen wir noch ein Konzept dazu. Wozu?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
#23AJR
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 1315

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #39 - 08.03.06 um 22:29:03
 
cybersdorf schrieb am 08.03.06 um 20:23:48:
Porsche kann überall jederzeit mitfahren.


ich meinte porsche könnte gegen andere -jetzt mal so weit wie möglich gehalten - große deutsche hersteller fahren....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8548
Garbsen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #40 - 08.03.06 um 22:38:00
 
Zitat:
Rechne mal für einen DP den Gegenwert eines Saleen S7-R oder Lamborghini Murcielago R-GT in der Anschaffung.

Da fällt die Wahl wohl leicht...

Rob schrieb am 08.03.06 um 14:47:23:
Gegenfrage : Weil es einigen Serien hier schlecht geht probieren wir jetzt nie wieder was neues aus? Das es einigen Serien schlecht geht zeigt doch das deren Konzept offensichtlich nicht so gut ankommt. Noch ein Grund mehr was neues zu probieren.

Nicht deren Konzept kommt schlecht an sondern deren Finanzierung
der Erfolg der GA hängt nicht an den hübschen und technisch interessanten Autos sondern an deren Subventionierung
Mit der Kohle hätte selbst die Interserie Endurance bei jedem Rennen 50 Autos zusammenbekommen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.03.06 um 22:42:19 von Harald »  
Homepage  
IP gespeichert
 
Thommy
Le Mans Sieger
******
Offline


Der Mann mit dem spekulativem
Verschwörungswa hn
Beiträge: 8709

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #41 - 08.03.06 um 22:48:27
 
In Amiland funktioniert's. Nur befürchte ich, dass in Europa keiner Geld für solche Schüsseln ausgeben würde. Sammer ehrlich: Der einzige, der es machen könnte, wäre der Euro-Ableger von Bill France: Bernie Ecclestone. Und der wird's kaum tun...
Zum Seitenanfang
 

Ein Blick in meine ölbesudelte Kristallkugel und der neueste Klatsch und Tratsch ist erspäht (ob ich aufgrund der verdreckten Kugel alles richtig deute, steht auf einem anderen Blatt)...
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #42 - 08.03.06 um 23:06:31
 
#23AJR schrieb am 08.03.06 um 22:29:03:
ich meinte porsche könnte gegen andere -jetzt mal so weit wie möglich gehalten - große deutsche hersteller fahren....

...die auch alle dort mittun werden. hä?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
#23AJR
LMP-Pilot
****
Offline


GT-Eins-Forumsmitgli
ed
Beiträge: 1315

Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #43 - 08.03.06 um 23:43:14
 
cybersdorf schrieb am 08.03.06 um 23:06:31:
...die auch alle dort mittun werden. hä?


BMW tuts schon... auf nen GM(pontiac, demnächst vll. chevy)-motor könnte man wohl auch opel draufschreiben und -immer unter der vorraussetzung das das nach einem dtm-aus die neue premium serie wäre -  könnte auch abt (privat oder werksunterstützt) mitmischen... in amerika sind ja auch die volumenhersteller beteiligt. warum sollte man da nicht noch n paar europäischer motoren homologieren, für ne europäische serie...

abgesehen davon ist das ganze ja eh blosses rumgespinne....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #44 - 08.03.06 um 23:48:25
 
Ja, aber man könnte.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Rob
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 3835
Recklinghausen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #45 - 09.03.06 um 01:47:41
 
So langsam beschleicht mich so ein bisschen das Gefühl das hier eine prinzipielle Abneigung gegen die Idee herrscht.  Zwinkernd

Selbst mit dem Vorschlag die x-te nationale GT zu Gründen hätte ich mir wohl mehr Freunde gemacht , kaum spricht man mal positiv über die böse Grand-Am werden im Hintergrund schon die Fackeln angezündet um den Kätzer aus dem Dorf zu jagen  Durchgedreht

Nichts für Ungut , ich hielt die Idee für nicht ganz so schlecht  Smiley
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.03.06 um 01:48:32 von Rob »  
Rob 84814891  
IP gespeichert
 
Sören Herweg
LMP-Pilot
****
Offline



Beiträge: 1150
Weingarten (Baden)
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #46 - 09.03.06 um 03:27:39
 
Ich sehe dass hier ja aus erster Hand in den USA:
Und ich sage nur mal eines: Auf SpeedTv läuft immer die Werbung: Pontiac hat den Motoren Champioship 05 gewonnen.

Kommt da irgendetwas mit Audi in der ALMS. MMMh Nö.

Das Rennen dieses Wochenende hat mir auf jedenfall gut gefallen.

Ich kann mir aber nicht vorstellen dass sie dieses Konzept nach  Europa ausbreitet.

@#23AJR:
Es gab 2004 einen Chevy Motor, der wurde dann aber abgeschafft da man sagte Pontiac bekommt die GrandAM und Chevy NASCAR.
Zum Seitenanfang
 

SPEEDWEEK.DE
220721142  
IP gespeichert
 
Harald
GT-Eins Forums Moderator
*****
Offline


Der Autor dieser Zeilen...

Beiträge: 8548
Garbsen
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #47 - 09.03.06 um 08:28:59
 
Rob schrieb am 09.03.06 um 01:47:41:
..
Selbst mit dem Vorschlag die x-te nationale GT zu Gründen hätte ich mir wohl mehr Freunde gemacht , kaum spricht man mal positiv über die böse Grand-Am werden im Hintergrund schon die Fackeln angezündet um den Kätzer aus dem Dorf zu jagen  Durchgedreht

So schlimm ists auch nicht - wir werden dich im Dorf behalten und bloss ein wenig teeren und federn  Laut lachend Durchgedreht Laut lachend Zwinkernd

Es ging um deine Frage ob die idee sinnvoll ist - nicht wenige sind halt nicht der Ansicht weil es "europäische" Ansätze gäbe die einfacher zu verfolgen sind.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.03.06 um 08:29:35 von Harald »  
Homepage  
IP gespeichert
 
Markus
Ex-Mitglied





Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #48 - 09.03.06 um 10:16:19
 
Rob schrieb am 09.03.06 um 01:47:41:
So langsam beschleicht mich so ein bisschen das Gefühl das hier eine prinzipielle Abneigung gegen die Idee herrscht.  Zwinkernd

Selbst mit dem Vorschlag die x-te nationale GT zu Gründen hätte ich mir wohl mehr Freunde gemacht , kaum spricht man mal positiv über die böse Grand-Am werden im Hintergrund schon die Fackeln angezündet um den Kätzer aus dem Dorf zu jagen  Durchgedreht

Nichts für Ungut , ich hielt die Idee für nicht ganz so schlecht  Smiley


Die Idee ist bei dem derzeitigen Erfol der Grand-Am sicherlich auch nicht schlecht mal drüber nachzudenken. Nur sind selbst in Europa nicht ganz erfolglose Unternehmungen wie IKEA und ALDI schon an Unterschieden zwischen "dem alten, rückständigen Europa" und Nordamerika gescheitert.
Gleiches gilt umgekehrt sicherlich auch. In Europa sind Serien mit "Einheits"-Fahrzeugen bisher selten ein Erfolg gewesen., warum also hier wieder Ressourcen für einen neuen Versuch verbrennen ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
cybersdorf
Le Mans Sieger
******
Offline



Beiträge: 13364
Wien
Re: Grand-Am in Europa ?
Antwort #49 - 09.03.06 um 11:16:18
 
Um GrandAm oder nicht GrandAm gehts überhaupt nicht, sondern um "noch eine Meistzerschaft oder lieber doch nicht". Ich bin für "lieber doch nicht", bis sich die Szene in Europa jetzt einmal halbwegs konsolidiert hat. Bis dahin werden noch ein paar Meisterschaften ins Gras beißen.

Und vergiß nicht: GrandAm hat in Europa keinerlei Basis. Fast alle Chassishersteller sitzen in USA. Sicher "könnten" - aber genausogut "könnten halt noch ein paar Firmen LMPs bauen", ganz einfach. Schau Dir ASCAR und V8STAR an - hurra, NASCAR ist eine Supersache, das machen wir in Europa - ohne den Unterbau und die Tradition, die NASCAR in Amerika hat, war das ganze von Anfang an ein blaues Baby. Das wäre GA auch. Dann geht die Serie flöten, ein paar Teams stehen mit Autos da, die sie sonst nirgends einsetzen können... - kommt mir zu bekannt vor, danke. Europa braucht keine neuen Ideen, sondern soll einmal die vorhandenen vernünftig durchziehen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken