GT-Eins Forum
http://www.gt-eins.at/cgi-bin/GT1-Forum/YaBB.pl
LE MANS >> 24 Stunden von Le Mans >> Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
http://www.gt-eins.at/cgi-bin/GT1-Forum/YaBB.pl?num=1523307901

Beitrag begonnen von ThomasR am 09.04.18 um 23:05:01

Titel: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von ThomasR am 09.04.18 um 23:05:01

1:41.8 - Sieben Zehntel schneller als Hamiltons Pole von 2017
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
1200PS, neue Aero mit DRS und Schürzen, Torque-Vectoring
Am Steuer war Neel Jani

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Ralli am 10.04.18 um 07:46:40

Thema haben wir hier schon: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen  :)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Jaguar44 am 10.04.18 um 08:59:00


Ralli schrieb am 10.04.18 um 07:46:40:
Thema haben wir hier schon: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen  :)


Und hier bereits auch: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Kein Kohle für die Super Saison, aber mit einem "Experimental-Fahrzeug"...   :P   einen auf dicke Hose machen.   ;D

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 24.05.18 um 10:19:03


ThomasR schrieb am 09.04.18 um 23:05:01:
1:41.8 - Sieben Zehntel schneller als Hamiltons Pole von 2017
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
1200PS, neue Aero mit DRS und Schürzen, Torque-Vectoring
Am Steuer war Neel Jani


Mal sehen ob dieser Rekord nochmal geknackt werden kann. Auf jeden Fall wiederholt Porsche diese Fahrt nochmal. Am 06/07 Juli in Spa im Rahmen des 25h Fun Cup Rennen.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Jaguar44 am 24.05.18 um 10:59:36


Frank-Do schrieb am 24.05.18 um 10:19:03:
[quote author=ThomasR link=1523307901/0#0 date=1523307901]1:41.8 - Sieben Zehntel schneller als Hamiltons Pole von 2017
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
1200PS, neue Aero mit DRS und Schürzen, Torque-Vectoring
Am Steuer war Neel Jani


Mal sehen ob dieser Rekord nochmal geknackt werden kann. Auf jeden Fall wiederholt Porsche diese Fahrt nochmal. Am 06/07 Juli in Spa im Rahmen des 25h Fun Cup Rennen.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Da schau in mir doch lieber ein Wohnwagen-Rennen   8-)  in Holland an...

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 24.05.18 um 11:09:47


Jaguar44 schrieb am 24.05.18 um 10:59:36:
Da schau in mir doch lieber ein Wohnwagen-Rennen   8-)  in Holland an...


Komisch dass ich dich bei den Rennen nie sehe  ;)


Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Jaguar44 am 24.05.18 um 16:17:15


Frank-Do schrieb am 24.05.18 um 11:09:47:

Jaguar44 schrieb am 24.05.18 um 10:59:36:
Da schau in mir doch lieber ein Wohnwagen-Rennen   8-)  in Holland an...


Komisch dass ich dich bei den Rennen nie sehe  ;)


Noch habe ich mir ja noch keines angesehen.. ich warte auf die Einladung..  :D ;D

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von rotschuh am 24.05.18 um 17:44:35

du willst wohl noch zuhaues abgeholt werden WAS ???

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von 956er am 05.06.18 um 08:45:47

Steht Porsche davor zu beweisen, dass LMP1 und Nordschleife doch funltionieren?  8-)

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von 19senna94 am 05.06.18 um 22:06:04

Egal, was die Zuffenhausener da vielleicht hinzaubern, die 6:11,13 von Bellof sind und bleiben magisch:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von leverkusenER78 am 12.06.18 um 12:39:09

Sollte einer von den aktuellen Porsche Superstars genau so große Eier (und Talent) haben wie Bellof damals, solte es doch reichen einen 956 aus dem Museum zu holen und da einfach nen Satz aktueller Reifen drauf zu schnallen. Bei den Reifen hat sich in den letzen 35 Jahren so immens viel getan, da braucht es doch keinen 1500PS-alles-was-geht-und-außerhalb-jeglichen-reglements-renner. Zudem sollte die Strecke aufgrund einiger kleiner Umbauten an sich auch noch schneller geworden sein.
Also wozu das ganze Theater?

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Dirk am 12.06.18 um 14:07:35

vermarktung des porsche 919 hattrick und zeigen was technisch heut zu tage möglich ist.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Olli_Martini am 29.06.18 um 10:48:36

05:19,5 min.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von ollitheo am 29.06.18 um 11:30:35

Rundenrekord für Porsche auf der Nordschleife!? War das wirklich nötig, sie waren doch bereits Rekordhalter. Für mich sind es verschwändete Ressourcen die man besser für die WEC eingesetzt hätte. Die Zusage war: „Wir fahren mindestens bis einschließlich 2018“.

Ebenso sehe ich Rekorde mit Fahrzeugen die für keine Rennserie zugelassen sind als wertlos an. Kommt vielleicht morgen Ferrari oder Mercedes mit einem umgebauten F1-Rennwagen und unternimmt den nächsten Rekordversuch?! Was soll das?

Als Porsche-Anhänger bin ich mit der Rennsportstrategie aus Zuffenhausen nicht einverstanden. Zusagen die nicht eingehalten werden und E-Racing die anderen Herstellern besser zur Marke passt.

Glückwunsch zum Doppelsieg an Toyota. Das habt ihr euch verdient.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von BernieHH am 29.06.18 um 16:06:47

Ob das Ganze Sinn macht oder nciht sei dahingestellt. Ich habe mir gerade die Onboard aufnahme angeschaut. Ist schon heftig, was das Auto da leistet. Mit 330 durch die Fuchsröhre hat was

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Jaguar44 am 29.06.18 um 16:12:33


ollitheo schrieb am 29.06.18 um 11:30:35:
Rundenrekord für Porsche auf der Nordschleife!? War das wirklich nötig, sie waren doch bereits Rekordhalter. Für mich sind es verschwändete Ressourcen die man besser für die WEC eingesetzt hätte. Die Zusage war: „Wir fahren mindestens bis einschließlich 2018“.

Ebenso sehe ich Rekorde mit Fahrzeugen die für keine Rennserie zugelassen sind als wertlos an. Kommt vielleicht morgen Ferrari oder Mercedes mit einem umgebauten F1-Rennwagen und unternimmt den nächsten Rekordversuch?! Was soll das?

Als Porsche-Anhänger bin ich mit der Rennsportstrategie aus Zuffenhausen nicht einverstanden. Zusagen die nicht eingehalten werden und E-Racing die anderen Herstellern besser zur Marke passt.

Glückwunsch zum Doppelsieg an Toyota. Das habt ihr euch verdient.


Dōmo arigatō !    8-)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 29.06.18 um 16:26:57


Jaguar44 schrieb am 29.06.18 um 16:12:33:
Dōmo arigatō !    8-)


Gesundheit.  ;)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von 956er am 29.06.18 um 16:58:56


ollitheo schrieb am 29.06.18 um 11:30:35:
Rundenrekord für Porsche auf der Nordschleife!? War das wirklich nötig, sie waren doch bereits Rekordhalter. Für mich sind es verschwändete Ressourcen die man besser für die WEC eingesetzt hätte. Die Zusage war: „Wir fahren mindestens bis einschließlich 2018“.

Ebenso sehe ich Rekorde mit Fahrzeugen die für keine Rennserie zugelassen sind als wertlos an. Kommt vielleicht morgen Ferrari oder Mercedes mit einem umgebauten F1-Rennwagen und unternimmt den nächsten Rekordversuch?! Was soll das?

Als Porsche-Anhänger bin ich mit der Rennsportstrategie aus Zuffenhausen nicht einverstanden. Zusagen die nicht eingehalten werden und E-Racing die anderen Herstellern besser zur Marke passt.

Glückwunsch zum Doppelsieg an Toyota. Das habt ihr euch verdient.



Finde es ist ein richtig geiles Projekt... würde als Motorsportchef auch nicht hunderte Millionen für eine Serie ausgeben die außer LM nicht viel zu bieten hat. Wenn Daytona, Sebring oder andere Klassiker noch dringewesen wären hätte Porsche vll noch ne Teilsaison drangehängt aber mit den aktuellen Rennen...

Porsche hat in beeindruckender Weise bewiesen, dass Prototypen und Nordschleife gehen und dass man es als Hersteller mit den sicheren Autos heutezutage, sehr wohl wagen kann dier Nordschleife wieder als seriöse Rennstrecke zu betrachten! - wenn ich vor 10 Jahren behauptet hätte die WTCC wird 2015 auf der Nordschleife fahren und Porsche wird 2018 in einem LMp1 Bellofs Rekord brechen hätten mir wohl alle den Vogel gezeigt. Bin jetzt mal gespannt ob da noch mehr an die grüne Hölle kommt und hoffe das Porsche vll noch so eine geile Aktion aus dem Hut zieht!  ;)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von BernieHH am 29.06.18 um 17:27:16

Um ehrlich zu sein, würde ich gerne sehen, was der 919 evo auf eine Runde in Le Mans leisten kann :D

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von McSchu am 30.06.18 um 08:39:18

Die GEschwindigkeiten sind echt der Wahnsinn - könnte eine Gran Turismo-Onboard sein  :o

Aber: Andere sind schneller. Der Fiesta  :D
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von HAL9000 am 30.06.18 um 23:32:18


BernieHH schrieb am 29.06.18 um 17:27:16:
Um ehrlich zu sein, würde ich gerne sehen, was der 919 evo auf eine Runde in Le Mans leisten kann :D


...und zwar ohne Schikanen auf der Mulsanne...  :D

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von leverkusenER78 am 02.07.18 um 09:07:36

ich bin da ganz auf der Seite von ollitheo.
Die Frage ist ja, was genau Porsche beweisen wollte?
Das mit heutiger Technik ein Rekord der vor 35 Jahren aufgestellt wurde zu schlagen ist? Sorry, das wäre auch mit dem alten 956 möglich gewesen, nur mit aktueller Reifentechnologie. Der Aufwand wäre da wesentlich geringer gewesen!
Ich möchte die Leistung von Porsche und Timo Bernhard keinesfalls schmälern! Was der 919 technisch zeigt und die Runde die Timo da hingebrannt hat sind wirklich der Wahnsinn!
Porsche vermarktet es geschickt, allerdings gibt es dieses mal ein paar Leute die das Projekt und dessen Sinnhaftigkeit hinterfragen.
Es gab bereits Demorunden mit einem F1 auf der NS. Was ist wenn die mal ernst machen und es darauf anlegen? Wo soll das hinführen?
Mitnichten zeigt es das die NS wieder bereit ist für Sportwagenrennen.
Erinnern wir uns an den VLN-Unfall von nissan zurück und die daraus resultierende Diskussion über die GT3s.
Wenn ein Auto alleine unterwegs ist mag es noch Ok sein, ein Wettbewerb mit mehren Fahrzeugen zur gleichen Zeit auf dieser Stecke ist nur bedinngt möglich und mM nach sollte es nicht schneller werden als das was die GT3s heute zeigen.

Bezüglich Kosten in der WEC war vor allem Porsche einer der Preistreiber. Es gab viele Ideen von denen auch Einige schon umgesetzt wurden, um die Kosten zu senken.
Ich denke wenn das Konsequent fortgesetzt worden wäre, hätte Porsche sein Versprechen bis einschließlich 2018 zu starten auch ohne großartigen finanziellen Mehraufwand halten können.
Wollte man aber offensichtlich nicht. Die unsinnige Formula E und der F1 Einstieg verbrauchen zu viele Ressourcen.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Oederland am 02.07.18 um 14:03:49

Ich halte die Rundenzeit für weitgehend uninteressant. Der 919er-Rekord hat weder etwas mit Rennbetrieb zu tun, noch geht er konform mit dem aktuellen Sportwagen-Reglement. Warum man nicht einfach den Wagen genommen hat, wie er ist, bleibt mir ein Rätsel. Dann hätte die Fahrt zumindest eine Aussage gehabt, "Seht her, was mit einem aktuellen Prototypen möglich ist". Aber wahrscheinlich hätte er die Beanspruchung nicht überstanden und/oder wäre nicht zwingend schneller gewesen.

Dass die Rekordfahrten jetzt abgehalten werden, wo man sich ein richtiges Rennprogramm nicht mehr leisten wollte, ist auch etwas peinlich. A propos, wie wäre es mit einem weiteren Rekordversuch, für den man den ganzen Hybrid-Mist ausbaut?

Und zum Fahren auf der Nordschleife, natürlich geht das. Man könnte auch in Le Mans die Schikanen wieder weglassen (wobei dann die Nicht-Hybride gewinnen würden). Es wäre dann aber auch nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem größeren Unfall kommt.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von KOTR am 02.07.18 um 15:46:56

Ohje, zankt Ihr Euch immer noch, ob der Rekord anerkennungswürdig ist oder nicht? ;)

Um mal eine Lanze für Porsche und den getriebenen Aufwand zu brechen, wesentliche Teile des Pakets waren bereits entwickelt, als der Stecker gezogen wurde und man bekanntgab, nicht mehr in der WEC zu fahren, insofern sehen wir eine Reste- oder Anschlußverwertung bereits entwickelter Resourcen, die im Verhältnis immer noch günstiger ist als eine weitere volle WEC-Saison, und - marketingtechnisch nicht uninteressant - ein größeres Alleinstellungsmerkmal ist als noch ein weiterer Sieg in Le Mans oder der WEC.
Daß man einen Rekord in Angriff genommen hat, den zu brechen über 30 Jahre nicht wirklich jemanden interessiert hat, geschenkt. Ist nicht Porsches Schuld, daß keiner mehr was davon wissen wollte, nachdem die Nordschleife aus dem Blickfeld des internationalen Motorsports in den obersten Kategorien fiel. Wir wissen jetzt jedenfalls,, was technisch möglich ist. Wobei ich nicht ausschließe, daß der Rekord auch wieder für gefühlt ewige Zeiten stehen bleiben könnte, denn ob auf absehbare Zeit jemand den Aufwand treiben möchte um die Zeit nochmal angreifen zu wollen, sei dahingestellt.

Es war eine außergewöhnliche Situation und Gelegenheit, und Porsche hat sie genutzt.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von leverkusenER78 am 02.07.18 um 17:07:38

Toyota fährt eine ganze WEC Saison mit dem letzjährigen paket ohne großartig was weiter zu entwickeln.Warum hätte Porsche das nicht gekonnt?
Zumal der Porsche sehr wohl Bauteile ausweist die mit Sicherheit nicht in der WEC legal sind.

Den Rundenrekord im Rahmen einer Rennveranstaltung mit einem, dem Reglement entsprechenden Fahrzeug zu brechen ist nahezu unmöglich, da eben mit solchen Fahrzeugen im Wettbewerb nicht mehr auf der NS gefahren wird. Das macht den Unterschied!

Vielelicht fällt ja RedBull auf das man sowas gut vermarkten kann und kommt nächstes Jahr mit einem speziell präparierten F1...

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von KOTR am 02.07.18 um 18:47:51

Bei den Rekordveranstaltungen arbeitet man mit einem Auto statt zweien, muß nicht Tonnen an Material über die ganze Welt schicken und keine Reise, Unterkunft und Versorgung für sechs Fahrer und zwei Garagencrews organisieren. Der Kostenfaktor ist nicht zu unterschätzen.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Thorsten am 02.07.18 um 19:57:56


leverkusenER78 schrieb am 02.07.18 um 17:07:38:
Toyota fährt eine ganze WEC Saison mit dem letzjährigen paket ohne großartig was weiter zu entwickeln.Warum hätte Porsche das nicht gekonnt?
Zumal der Porsche sehr wohl Bauteile ausweist die mit Sicherheit nicht in der WEC legal sind.

Den Rundenrekord im Rahmen einer Rennveranstaltung mit einem, dem Reglement entsprechenden Fahrzeug zu brechen ist nahezu unmöglich, da eben mit solchen Fahrzeugen im Wettbewerb nicht mehr auf der NS gefahren wird. Das macht den Unterschied!

Vielelicht fällt ja RedBull auf das man sowas gut vermarkten kann und kommt nächstes Jahr mit einem speziell präparierten F1...


Denke auch das es langsam mal gut ist. Porsche hat einfach mal gezeigt, was auf der NOS mit so einem Auto geht.

Und wenn Porsche nicht ausgestiegen wäre, hätte Toyota garantiert was am Auto verbessert. So war das doch gar nicht nötig. Wenn die privaten LMP1 zu schnell werden, werden Sie eh gebremst.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von fozzl am 02.07.18 um 21:04:16


leverkusenER78 schrieb am 02.07.18 um 17:07:38:
Toyota fährt eine ganze WEC Saison mit dem letzjährigen paket ohne großartig was weiter zu entwickeln.Warum hätte Porsche das nicht gekonnt?
Zumal der Porsche sehr wohl Bauteile ausweist die mit Sicherheit nicht in der WEC legal sind.

Den Rundenrekord im Rahmen einer Rennveranstaltung mit einem, dem Reglement entsprechenden Fahrzeug zu brechen ist nahezu unmöglich, da eben mit solchen Fahrzeugen im Wettbewerb nicht mehr auf der NS gefahren wird. Das macht den Unterschied!

Vielelicht fällt ja RedBull auf das man sowas gut vermarkten kann und kommt nächstes Jahr mit einem speziell präparierten F1...


Glaubst Du wirklich, dass bei einem Porsche Verbleib in der WEC, beide Hersteller die Entwicklung eingefroren hätten?

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von ollitheo am 02.07.18 um 23:57:31

Trotz sämtlicher Diskussion ob der Rekordversuch sinnvoll war oder nicht.

Die Zusage für die WEC-Saison 2018 wurde von Porsche nicht eingehalten! Wenn ein Weltkonzern der im erheblichen Maße an der Kostenexplosion in der LMP1 verantwortlich ist solche Zusagen nicht einhält finde ich das armselig. Toyota hat zwar auch viel investiert, aber kommt bei weitem nicht an die Aufwändungen von Audi und Porsche heran.

Wenn es zur Normalität wird, dass Konzerne trotz Zusagen gehen wann sie wollen diskutieren wir wie heute alle vier Jahre über ein neues Reglement.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von leverkusenER78 am 03.07.18 um 08:07:57

Ja, leider ist das normal, siehe Nissan!
Die schämen sich ja auch null dafür...ist halt so.

Wo wäre das Problem gewesen die Autos auf dem Stand ende 2017 einzufrieren, ggf kleiere Weiterentwicklungen mittels Waiver/Joker-Regelung zu ermöglichen oder so? Es gibt viele Wege so etwas zu realieren, wenn man es denn auch will.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 03.07.18 um 08:21:47


KOTR schrieb am 02.07.18 um 18:47:51:
Bei den Rekordveranstaltungen arbeitet man mit einem Auto statt zweien, muß nicht Tonnen an Material über die ganze Welt schicken und keine Reise, Unterkunft und Versorgung für sechs Fahrer und zwei Garagencrews organisieren. Der Kostenfaktor ist nicht zu unterschätzen.


Es wurde ja hier auch schon viel über die Kosten per gefahrenem Kilometer geschrieben.  Das ist auch ein wesentlicher Punkt.  Eine Runde Nordschleife oder ein paar Runden in Spa sind erheblich weniger Kosten als 8 Rennen über 6, Stunden und eines über 24h mit dem dazugehörigen Training.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Mr.Harman am 03.07.18 um 09:57:05

Hätte ja eher gedacht dass die am Pikes Peak aufschlagen aber da wollte man der Elektro-Schwester wohl nicht in die Suppe spucken.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von 956er am 03.07.18 um 12:23:28


ollitheo schrieb am 02.07.18 um 23:57:31:
Trotz sämtlicher Diskussion ob der Rekordversuch sinnvoll war oder nicht.

Die Zusage für die WEC-Saison 2018 wurde von Porsche nicht eingehalten! Wenn ein Weltkonzern der im erheblichen Maße an der Kostenexplosion in der LMP1 verantwortlich ist solche Zusagen nicht einhält finde ich das armselig. Toyota hat zwar auch viel investiert, aber kommt bei weitem nicht an die Aufwändungen von Audi und Porsche heran.

Wenn es zur Normalität wird, dass Konzerne trotz Zusagen gehen wann sie wollen diskutieren wir wie heute alle vier Jahre über ein neues Reglement.


Es ist nicht schuld der Konzerne wenn sich Rennserien in so ein Abhängigkeitsverhältnis stellen. Wenn du Diesel-Kunde bist oder Mitarbeiter und Angst hast durch die Umstrukturierung, die durch den Dieselskandal ausgelöst wurde, deine Arbeitsstelle zu verlieren hast du kein Verständnis für 400 Millionen Etats für 2 Prototypen und die WEC hat halt nicht genug geleistet um die Hersteller dauerhaft zu binden. Letztendlich sind Sie Dienstleister und selbst dafür verantwortlich ein Produkt zu liefern, welches sich für die Kunden rentiert. Und wenn selbst ich, als jmd der sich die 24h LM, Daytona, Spa und Nür auch komplette 24h Stunden gibt und sich die amerikanischen Sportwagenrennen per Stream anschaut, nur Spa, Nürburgring und Le Mans von der WEC anschaut dann lohnt sich das für keinen Hersteller.

Fakt ist einfach, dass die WEC langweilige Strecken hat (Fuji, Bahrain, Shanghai ist alles zum kotzen), unnötige Fahrereinstufungen und Spec-Klassen die mir das Gefühl geben ich wäre hier eher bei einer Millionärsbespaßung als bei einem internationalen sportlichen Wettbewerb und endlose Safetycar- und Code-Yellow-Phasen, welche jede Renntaktik zerstören. Tut mir leid aber an dem Herstellerschwund ist die WEC und deren Organisatoren und Verantwortliche mindestens genausoschuld wie die Hersteller!

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 03.07.18 um 13:09:47


956er schrieb am 03.07.18 um 12:23:28:
Es ist nicht schuld der Konzerne wenn sich Rennserien in so ein Abhängigkeitsverhältnis stellen. Wenn du Diesel-Kunde bist oder Mitarbeiter und Angst hast durch die Umstrukturierung, die durch den Dieselskandal ausgelöst wurde, deine Arbeitsstelle zu verlieren hast du kein Verständnis für 400 Millionen Etats für 2 Prototypen und die WEC hat halt nicht genug geleistet um die Hersteller dauerhaft zu binden. Letztendlich sind Sie Dienstleister und selbst dafür verantwortlich ein Produkt zu liefern, welches sich für die Kunden rentiert. Und wenn selbst ich, als jmd der sich die 24h LM, Daytona, Spa und Nür auch komplette 24h Stunden gibt und sich die amerikanischen Sportwagenrennen per Stream anschaut, nur Spa, Nürburgring und Le Mans von der WEC anschaut dann lohnt sich das für keinen Hersteller.

Fakt ist einfach, dass die WEC langweilige Strecken hat (Fuji, Bahrain, Shanghai ist alles zum kotzen), unnötige Fahrereinstufungen und Spec-Klassen die mir das Gefühl geben ich wäre hier eher bei einer Millionärsbespaßung als bei einem internationalen sportlichen Wettbewerb und endlose Safetycar- und Code-Yellow-Phasen, welche jede Renntaktik zerstören. Tut mir leid aber an dem Herstellerschwund ist die WEC und deren Organisatoren und Verantwortliche mindestens genausoschuld wie die Hersteller!


Das sehe ich ähnlich. Die Vermarktung der WEC ist einfach erbärmlich. Einer Weltmeisterschaft völlig unwürdig. Die Rennen außerhalb von Le Mans interessieren nahezu niemanden. Und abgesehen von den eingefleischten Rennfans kennt diese auch niemand. Fragt doch mal eure Nachbarn oder Arbeitskollegen ob sie das 6 Stunden Rennen von Bahrain kennen - wohl kaum. Deswegen tendiert auch die Werbewirksamkeit für die Werke gegen 0.
Da braucht man sich über deren Abgang nicht zu wundern.  

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von ollitheo am 03.07.18 um 13:39:49

Ich teile viele eurer Argumente bezüglich Attraktivität und Bekanntheitsgrad der Rennserie WEC. Hier wurden vom Veranstalter sicherlich auch Fehler gemacht.

Trotzdem ist die Zusage und das Bekenntnis zur Serie bis 2018 einzuhalten! Porsche wusste genau worauf man sich ab 2014 eingelassen hatte. Ebenfalls waren niemals Arbeitsplätze wegen der Fortführung bis 2018 in Gefahr. Im Gegenteil, der Operativgewinn 2018 lag sogar bei 4,1 Mrd €. Der höchste in der Firmengeschichte!

Beim Rückzug von Peugeot 2014 war dies deutlich anders.

Pacta sunt servanda!

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Dirk am 03.07.18 um 14:37:20

"Mit noch mehr Zeit und noch mehr Entwicklung, könnte man aus dem Paket noch mehr herausholen. Für ist aber klar, dass mit der Rekordfahrt auf der Nordschleife jetzt alles gemacht ist. Das war es. Jetzt fahren wir Demos in Goodwood, Laguna Seca und ein paar Städten", sagt Team- und Technikchef Seidl. Einen interessanten Punkt fügt er an: "Das Projekt 919 Evo - also dessen Entwicklung - ist komplett über Sponsoren finanziert. Man kann unseren Partnern und auch Michelin nur danken."




"Mir ging es nicht darum, Stefan Bellof einen Rekord wegzunehmen", erklärt Bernhard. "Im Gegenteil: Ich wollte vielmehr auf diese Art an seine unglaubliche Leistung vor 35 Jahren erinnern. Man darf nie vergessen, dass er damals mit einem Auto gefahren ist, das bei Weitem nicht auf dem Stand von heute war - und außerdem war er im Wettbewerb mit anderen Autos auf der Strecke. Damals eine solche Runde zu fahren, war einfach unfassbar gut."

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von KOTR am 03.07.18 um 15:24:44


Frank-Do schrieb am 03.07.18 um 13:09:47:
[...]Fragt doch mal eure Nachbarn oder Arbeitskollegen ob sie das 6 Stunden Rennen von Bahrain kennen - wohl kaum. Deswegen tendiert auch die Werbewirksamkeit für die Werke gegen 0.[...]

Nach der Logik gäbe es im Prinzip aber nur F1 und vielleicht noch DTM... ;)

Ich beneide tatsächlich niemanden um die Aufgabe, eine Serie mit 6h-Rennen zu vermarkten, wo sie stattfinden hat dabei erst mal nix mit zu tun.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von leverkusenER78 am 03.07.18 um 16:03:29

Ist zwar ein anderes Thema, abe die WEC hat viele gröbere Fehler gemacht.
Einer war z.B. die beiden Stream von Audi und Porsche zu verbieten um die eigene Paywall ins Leben zu rufen. Dier Hersteller sind Sturm dagegen gelaufen, die FIA hat nur die $$$ gesehen, primär in ihren Vorstellungen und nicht in Form von Geld.
6h zu vermarkten ist sicherlich nicht einfach zumal wenn man oft auf Strecken ohne Tradition unterwegs ist (Bahrain, Shanghai usw)..dann lieber in Monza fahren, da haben die 1000km noch Tradition.
Aber nein, man wusste es besser. genau so als Mexico dazu gekommen ist. Die Hersteller wollten es nicht, die Privatteams wollten es nicht...zugegeben, FIA/ACO ist einfach unfähig soetwas geschit zu vermarkten. Vielleicht ist der Blick der Marketingtussis auch etwas getrübt wenn man die Nase to hoch trägt...

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 03.07.18 um 16:18:49


KOTR schrieb am 03.07.18 um 15:24:44:

Frank-Do schrieb am 03.07.18 um 13:09:47:
[...]Fragt doch mal eure Nachbarn oder Arbeitskollegen ob sie das 6 Stunden Rennen von Bahrain kennen - wohl kaum. Deswegen tendiert auch die Werbewirksamkeit für die Werke gegen 0.[...]

Nach der Logik gäbe es im Prinzip aber nur F1 und vielleicht noch DTM... ;)


In der deutschen Medienlandschaft ist das ja quasi so, bis auf ein paar Ausnahmen.

Der Otto Normal Brüger wir die beiden oben genannten Serien mehrheitlich kennen. Dann werden noch einige die 24h Rennen in Le Mans und am Ring kennen dazu vielleicht noch die Dakar Rally, Nascar und das Indy 500. Danach wird es aber eng. Bei der WEC oder Blancpain wird es bei den meisten wohl aussetzen.  [smiley=dazed003.gif]

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 03.07.18 um 16:41:21


ollitheo schrieb am 03.07.18 um 13:39:49:
Trotzdem ist die Zusage und das Bekenntnis zur Serie bis 2018 einzuhalten!


In der schönen heilen Welt ist das in der Theorie so. In der realen Welt sieht die Sache leider anders aus. Zusagen zählen kaum noch. Viele Verträge sind das Papier nicht mehr wert auf dem sie stehen. Um so mehr Geld im Spiel ist um so extremer ist diese Situation - siehe z.B. beim Fußball. Und so lange die entscheidenden Leute genug mitverdienen wird sich das auch nicht ändern.


ollitheo schrieb am 03.07.18 um 13:39:49:
Beim Rückzug von Peugeot 2014 war dies deutlich anders.


Das sehe ich aber komplett anders. Peugeot war die federführende Kraft bei der Umwandlung der Le Mans Serie in eine Weltmeisterschaft. Als ihnen genau diese dann zu teuer wurde zogen sie sich zurück und hinterließen massenhaft verbrannte Erde. Das Erbeniss sehen wir aktuell. Diese WM hätte es niemals geben dürfen. Man hätte bei der LMS bzw. ILMC bleiben sollen. Die Kosten wären um ein vielfaches geringer und wir hätten volle Felder und gute Rennen.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von KOTR am 03.07.18 um 17:10:02


leverkusenER78 schrieb am 03.07.18 um 16:03:29:
[...]6h zu vermarkten ist sicherlich nicht einfach zumal wenn man oft auf Strecken ohne Tradition unterwegs ist (Bahrain, Shanghai usw)..dann lieber in Monza fahren, da haben die 1000km noch Tradition.[...]

Ich bin eigentlich überzeugt davon, daß besagte Tradition in vor dem Hintergrund, daß 20 Jahre, also eine Generation lang, gar keine Sportwagen-WM existierte, nicht wirklich ausschlaggebend ist. Nur für die Nostalgiker, die sich mit Motorsportgeschichte beschäftigten oder die alte WM noch erlebt haben, können etwas damit anfangen, für alle anderen ists eigentlich ein Neubeginn bei Null. Le Mans fällt ein wenig raus aus dem Schema, weil das Rennen bis auf eine kriegsbedingte Unterbrechung tatsächlich eine kontinuierliche Geschichte hat.

Weil Du Mexico erwähnt hast, da wurde was übers Knie gebrochen, weil Teams und Hersteller nicht mit ins Boot geholt wurden, aber im ersten Jahr haben die Mexikaner skurrilerweise genau das daraus gemacht, was hier eigentlich im Hinblick auf diese Veranstaltungen gefordert oder gewünscht wird: Einen riesigen Event für die Besucher vor Ort. Irgendwie kann mans nie allen recht machen...


Frank-Do schrieb am 03.07.18 um 16:18:49:
In der deutschen Medienlandschaft ist das ja quasi so, bis auf ein paar Ausnahmen.

Der Otto Normal Brüger wir die beiden oben genannten Serien mehrheitlich kennen. Dann werden noch einige die 24h Rennen in Le Mans und am Ring kennen dazu vielleicht noch die Dakar Rally, Nascar und das Indy 500. Danach wird es aber eng. Bei der WEC oder Blancpain wird es bei den meisten wohl aussetzen.  [smiley=dazed003.gif]


Ich würde tatsächlich sogar behaupten, daß NASCAR für den normalen Tagesmedienkonsumenten komplett und Indy, wie auch die 24h am Ring wahrscheinlich auch weitestgehend unbekannt ist.
Und teilweise ists IMHO auch eine Generationenfrage, wer so 50, 60 ist, für den ist die Rally Monte Carlo wahrscheinlich schon eher ein Begriff, allein schon wegen Walter. Fand ich grad interessant, daß Du die anscheinend auch nicht so auf dem Zettel hattest.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von KOTR am 03.07.18 um 17:17:47


Frank-Do schrieb am 03.07.18 um 16:41:21:

ollitheo schrieb am 03.07.18 um 13:39:49:
Trotzdem ist die Zusage und das Bekenntnis zur Serie bis 2018 einzuhalten!


In der schönen heilen Welt ist das in der Theorie so. In der realen Welt sieht die Sache leider anders aus. Zusagen zählen kaum noch. Viele Verträge sind das Papier nicht mehr wert auf dem sie stehen. Um so mehr Geld im Spiel ist um so extremer ist diese Situation - siehe z.B. beim Fußball. Und so lange die entscheidenden Leute genug mitverdienen wird sich das auch nicht ändern.

Vor allem war es eine mündliche Zusage, aber nix juristisch Einklagbares.


Zitat:

ollitheo schrieb am 03.07.18 um 13:39:49:
Beim Rückzug von Peugeot 2014 war dies deutlich anders.


Das sehe ich aber komplett anders. Peugeot war die federführende Kraft bei der Umwandlung der Le Mans Serie in eine Weltmeisterschaft. Als ihnen genau diese dann zu teuer wurde zogen sie sich zurück und hinterließen massenhaft verbrannte Erde. Das Erbeniss sehen wir aktuell. Diese WM hätte es niemals geben dürfen. Man hätte bei der LMS bzw. ILMC bleiben sollen. Die Kosten wären um ein vielfaches geringer und wir hätten volle Felder und gute Rennen.

War das nicht schon 2012?

Wobei es jetzt nicht daran lag, daß Peugeot plötzlich das Abenteuer LM/WEC zu teuer wurde, das war ja am Vorabend der ersten WEC-Saison, daß man den Stecker zog, es war ein Zugeständnis an den Betriebsrat, alle Motorsportprogramme zu stoppen und die Motorsportabteilung von Peugeot zu schließen (Citroen durfte wohl weitermachen). PSA war da gerade mitten in einer Betriebssanierung mit größeren bevorstehenden Entlassungen, und der Betriebsrat drohte damals, PSA zu bestreiken...

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von fozzl am 03.07.18 um 18:09:48


ollitheo schrieb am 03.07.18 um 13:39:49:
Ich teile viele eurer Argumente bezüglich Attraktivität und Bekanntheitsgrad der Rennserie WEC. Hier wurden vom Veranstalter sicherlich auch Fehler gemacht.

Trotzdem ist die Zusage und das Bekenntnis zur Serie bis 2018 einzuhalten! Porsche wusste genau worauf man sich ab 2014 eingelassen hatte. Ebenfalls waren niemals Arbeitsplätze wegen der Fortführung bis 2018 in Gefahr. Im Gegenteil, der Operativgewinn 2018 lag sogar bei 4,1 Mrd €. Der höchste in der Firmengeschichte!

Beim Rückzug von Peugeot 2014 war dies deutlich anders.

Pacta sunt servanda!


Peugeot‘s Rückzug war 2012 ;)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von ollitheo am 03.07.18 um 18:25:35

Sicher ist das Einhalten von Zusagen „Schöne heile Welt“. Praktiziert wird es oft anders, wie es bei einige Einlassungen zuvor beschrieben wurde. Ob im Motorsport, Fußball, etc.

Trotzdem kann man das Verhalten von Porsche kritisieren, auch wenn es scheinbar zur Normalität geworden ist.

Ich bleibe auch ohne die Präsenz von Porsche in der WEC, Fan des Zuffenhausener Sportwagenherstellers. Bin jedoch der Meinung, als wahrer Fan sollte man Kritik üben wo Kritik angebracht ist. Das stumpfe gutheißen von allem was der Hersteller treibt finde ich engstirnig.

Was hat Porsche, die von sich behaupten „Le Mans in ihren Genen zu haben“ mit der Formel E zu tun?

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Jaguar44 am 03.07.18 um 18:43:49


ollitheo schrieb am 03.07.18 um 18:25:35:
Sicher ist das Einhalten von Zusagen „Schöne heile Welt“. Praktiziert wird es oft anders, wie es bei einige Einlassungen zuvor beschrieben wurde. Ob im Motorsport, Fußball, etc.

Trotzdem kann man das Verhalten von Porsche kritisieren, auch wenn es scheinbar zur Normalität geworden ist.

Ich bleibe auch ohne die Präsenz von Porsche in der WEC, Fan des Zuffenhausener Sportwagenherstellers. Bin jedoch der Meinung, als wahrer Fan sollte man Kritik üben wo Kritik angebracht ist. Das stumpfe gutheißen von allem was der Hersteller treibt finde ich engstirnig.

Was hat Porsche, die von sich behaupten „Le Mans in ihren Genen zu haben“ mit der Formel E zu tun?


Die werfen bald jede "Menge" !! Fahrzeuge mit E-Antrieb auf den Markt. Sehen natürlich auch so aus wie E-Autos, häßlich....  ::)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von ollitheo am 03.07.18 um 19:02:48

Mir ist bewusst, dass Porsche demnächst E-Autos baut, bzw. bauen will. Dann haben sie wohl demnächst auch E-Racing in den Genen.  ;)

Ich kann dem trotzdem nichts abgewinnen.

Danke für die Richtigstellung der Jahreszahl des Ausstiegs von Peugeot. Ich bleibe trotzdem bei meiner Meinung, dass Peugeot durch die finanzielle Schieflage gezwungen war den Stecker zu ziehen. Bei Porsche war dies jedoch nicht der Fall.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von KOTR am 03.07.18 um 19:51:02


ollitheo schrieb am 03.07.18 um 19:02:48:
Mir ist bewusst, dass Porsche demnächst E-Autos baut, bzw. bauen will. Dann haben sie wohl demnächst auch E-Racing in den Genen.  ;)

Ich kann dem trotzdem nichts abgewinnen.

Danke für die Richtigstellung der Jahreszahl des Ausstiegs von Peugeot. Ich bleibe trotzdem bei meiner Meinung, dass Peugeot durch die finanzielle Schieflage gezwungen war den Stecker zu ziehen. Bei Porsche war dies jedoch nicht der Fall.


Bei Porsche darf man den Gesamtkonzern VW nicht aus den Augen verlieren. Ob beim Ausstieg auch vorhandene Risiken bei Porsche selber mit eine Rolle spielten, sei dahingestellt.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 03.07.18 um 21:26:25


ollitheo schrieb am 03.07.18 um 18:25:35:
Trotzdem kann man das Verhalten von Porsche kritisieren, auch wenn es scheinbar zur Normalität geworden ist.

Ich bleibe auch ohne die Präsenz von Porsche in der WEC, Fan des Zuffenhausener Sportwagenherstellers. Bin jedoch der Meinung, als wahrer Fan sollte man Kritik üben wo Kritik angebracht ist. Das stumpfe gutheißen von allem was der Hersteller treibt finde ich engstirnig.

Was hat Porsche, die von sich behaupten „Le Mans in ihren Genen zu haben“ mit der Formel E zu tun?


Natürlich darf man als Fan Kritik üben. Das habe ich in der Vergangenheit auch schon getan. Ich war auch mit ein paar Entscheidungen bei Porsche nicht zufrieden. Das von dir genannte Formel E Projekt wo ich überhaupt nichts mit anfangen kann. Die ein oder andere Personalentscheidung was die Fahrerbesatzungen angeht konnte ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Den WEC Ausstieg aus den von mir genannten Gründen hingegen schon.

Davon mal ab ist diese Entscheidung sicherlich nicht von der Porsche Motorsport Abteilung alleine getroffen worden sondern vom Aufsichtsrat. Die Großaktionäre können bei so etwas auch immer eine Rolle spielen. Das war beim Audi Ausstieg auch nicht anders. Wenn man die Aussagen von Dr. Ullrich und Co. gelesen hat konnte man schon erahnen dass die Rennsportabteilung schon gerne weiter gemacht hätte.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von KOTR am 03.07.18 um 22:36:56

Porsche hat ja immer wieder auch mal komplett andere Sachen gemacht. Dakar z.B. Insofern lässt sich somit irgendwie auch das FE-Projekt in die Heritage einbinden, ejal was man von dem Format jetzt persönlich halten mag...

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Oederland am 04.07.18 um 14:30:15


leverkusenER78 schrieb am 02.07.18 um 17:07:38:
Den Rundenrekord im Rahmen einer Rennveranstaltung mit einem, dem Reglement entsprechenden Fahrzeug zu brechen ist nahezu unmöglich, da eben mit solchen Fahrzeugen im Wettbewerb nicht mehr auf der NS gefahren wird.

Man hätte zumindest den 919er nehmen können, wie er ist. Aber dann wäre es eher denkbar gewesen, dass auch Toyota mit ihrem Wagen aufkreuzt, so wie er ist. Da Toyota mit dem WEC-Programm beschäftigt ist und auch wenn nur sehr wenig weiterentwickelt wurde, kann man doch recht sicher sein, dass Toyota den Aufwand für einen extra Nordschleife-LMP1 nicht eingeht.


leverkusenER78 schrieb am 03.07.18 um 16:03:29:
Dier Hersteller sind Sturm dagegen gelaufen, die FIA hat nur die $$$ gesehen, primär in ihren Vorstellungen und nicht in Form von Geld.

Die Hersteller hatten allerdings auch kein Interesse, selbst die Kosten für den Stream zu übernehmen, was mal von ACO oder FIA angeboten wurde. Man kann natürlich darüber streiten, ob die Hersteller auch noch den Stream finanzieren müssen, wenn sie schon die Wagen stellen. Aber im Vergleich zu den Kosten den Rennprogramms wären die Kosten für den Stream wohl absolut vernachlässigbar gewesen.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 04.07.18 um 15:17:59


Oederland schrieb am 04.07.18 um 14:30:15:
Die Hersteller hatten allerdings auch kein Interesse, selbst die Kosten für den Stream zu übernehmen, was mal von ACO oder FIA angeboten wurde. Man kann natürlich darüber streiten, ob die Hersteller auch noch den Stream finanzieren müssen, wenn sie schon die Wagen stellen.


Das ist wohl kaum Aufgabe der Herrsteller. Darum muss sich der ACO kümmern. Sie können nicht immer nur kassieren und keine Gegenleistung erbringen.

Mich würde mal interessieren wie viel man durch diesen bezahl Stream eingenommen hat. Ich glaube nicht dass viele Leute dafür Geld ausgegeben haben.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von 956er am 04.07.18 um 15:20:24

Glaube nicht, dass Porsche sich von dem Toyota-Ansturm gefürchtet hätte  ;)

Geht einfach darum der Welt mal zu zeigen was mit so Prototypen geht, wenn man nicht an Reglements gebunden wäre. Und jetzt mal eine kleine Vorstellung am Rande: Lieber 10-15 Sportwagenklassiker ohne WM mit solchen Fahrzeugen als WEC + USCC + ELMS + AsLMS + was weiß ich noch, wo großteils nichts halbes und nichts ganzes ist und Strecken nach Sponsoren oder Antrittsgeldern rausgesucht werden und interne Regularien vll schon die eine oder andere Strecke ausschließt.  ;)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von KOTR am 04.07.18 um 19:24:11


Oederland schrieb am 04.07.18 um 14:30:15:
Man hätte zumindest den 919er nehmen können, wie er ist. Aber dann wäre es eher denkbar gewesen, dass auch Toyota mit ihrem Wagen aufkreuzt, so wie er ist. Da Toyota mit dem WEC-Programm beschäftigt ist und auch wenn nur sehr wenig weiterentwickelt wurde, kann man doch recht sicher sein, dass Toyota den Aufwand für einen extra Nordschleife-LMP1 nicht eingeht.

Ich kann mir nicht so recht vorstellen, daß Toyota ein großartiges Interesse an der Nordschleife hat. Klar, im Rahmen der 24h taucht man immer wieder mit Lexus-Fahrzeugen auf, aber einen richtigen Bezug hat man bei Toyota nicht zum Ring. Im Gegensatz zu Porsche, für die die Nordschleife ein ganz wichtiger Fixpunkt der Firmenhistorie ist.


Frank-Do schrieb am 04.07.18 um 15:17:59:

Oederland schrieb am 04.07.18 um 14:30:15:
Die Hersteller hatten allerdings auch kein Interesse, selbst die Kosten für den Stream zu übernehmen, was mal von ACO oder FIA angeboten wurde. Man kann natürlich darüber streiten, ob die Hersteller auch noch den Stream finanzieren müssen, wenn sie schon die Wagen stellen.


Das ist wohl kaum Aufgabe der Herrsteller. Darum muss sich der ACO kümmern. Sie können nicht immer nur kassieren und keine Gegenleistung erbringen. [...]

Könnte man so sehen, aber die Hersteller betreiben Motorsport ja nicht als Selbstzweck, sondern die Serien als Marketingplattform, und wenn sie das Optimum aus der Plattform rausholen wollen, muß man da unter Umständen selber etwas dazu beitragen. Wer eine acht- oder neunstellige Summe für den Einsatz von zwei Autos in 8 Rennen p.a. ausgeben kann, kriegt ja wohl noch ne sechsstellige Summe zusammen fürs Streaming, klassisches Fernsehen, Print, etc aufgetrieben, um eine akzeptablere Reichweite zu erreichen.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von rinato am 05.07.18 um 20:19:16


Olli_Martini schrieb am 29.06.18 um 10:48:36:
05:19,5 min.


3 Zeiten unter 6 Minuten.
Und eine Maximalgeschwindigkeit von 369 auf der Döttinger Höhe.
Was hat damals eigentlich der 917/10 da erreicht? Weiß das jemand?

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Lemansclaus am 05.07.18 um 21:18:25


rinato schrieb am 05.07.18 um 20:19:16:
Und eine Maximalgeschwindigkeit von 369 auf der Döttinger Höhe.
Was hat damals eigentlich der 917/10 da erreicht? Weiß das jemand?


Bei der "Remember Le Mans" DVD gibt es beim Bonus-Material ein wundervolles Interview mit Willi Kauhsen. Der erzählt, dass er beim Testen mit dem Interserie 917/10 auf der Döttinger Höhe in den Drehzahlbegrenzer gefahren sei. Als er das an der Box den Technikern erzählt, haben die ungläubig auf das Datenblatt der Getriebeübersetzungen geschaut.

Er war wohl um die 400 km/h schnell  :D ;D

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Dirk am 06.07.18 um 08:04:44

schon erstaunlich wie präsent das thema um porsches rekordfahrt in den sozialen medien ist. von alonsos frankreichrundfahrt hört und liest man schon lange nichts mehr.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Mr.Harman am 06.07.18 um 10:02:58


Lemansclaus schrieb am 05.07.18 um 21:18:25:

rinato schrieb am 05.07.18 um 20:19:16:
Und eine Maximalgeschwindigkeit von 369 auf der Döttinger Höhe.
Was hat damals eigentlich der 917/10 da erreicht? Weiß das jemand?


Der erzählt, dass er beim Testen mit dem Interserie 917/10 auf der Döttinger Höhe in den Drehzahlbegrenzer gefahren sei. Als er das an der Box den Technikern erzählt, haben die ungläubig auf das Datenblatt der Getriebeübersetzungen geschaut.

Er war wohl um die 400 km/h schnell  :D ;D



Von diesem Auto und der Serie erzählt mir mein Vater heute noch  :D

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Fred G. Eger am 06.07.18 um 23:48:12


Dirk schrieb am 06.07.18 um 08:04:44:
schon erstaunlich wie präsent das thema um porsches rekordfahrt in den sozialen medien ist. von alonsos frankreichrundfahrt hört und liest man schon lange nichts mehr.

Tja, so läuft´s PR-Business im Automobilsektor. Schon sein ca. 100 Jahre...

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Leo am 07.07.18 um 09:42:27


Fred G. Eger schrieb am 06.07.18 um 23:48:12:

Dirk schrieb am 06.07.18 um 08:04:44:
schon erstaunlich wie präsent das thema um porsches rekordfahrt in den sozialen medien ist. von alonsos frankreichrundfahrt hört und liest man schon lange nichts mehr.

Tja, so läuft´s PR-Business im Automobilsektor. Schon sein ca. 100 Jahre...

Und trotzem fragen noch immer einige nach dem Sinn dieser Aktion  ;)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Fred G. Eger am 07.07.18 um 10:56:47


Leo schrieb am 07.07.18 um 09:42:27:

Fred G. Eger schrieb am 06.07.18 um 23:48:12:

Dirk schrieb am 06.07.18 um 08:04:44:
schon erstaunlich wie präsent das thema um porsches rekordfahrt in den sozialen medien ist. von alonsos frankreichrundfahrt hört und liest man schon lange nichts mehr.

Tja, so läuft´s PR-Business im Automobilsektor. Schon sein ca. 100 Jahre...

Und trotzem fragen noch immer einige nach dem Sinn dieser Aktion  ;)

Rekordfahrten gab es seit Anbeginn. Höchstgeschwindigkeit, Dauerlauf, Rundenrekord, you name it...
Alle Marken versuchten da irgend einen knackigen Rekord zu brechen um das zu vermarkten. Montlhéry (F) war so ein Platz wo man sich tummelte, Brooklands (GB) auch und Monza (I) ebenfalls.
Schon immer war der Grund maximale Aufmerksamkeit. Damals nannte man es Werbung, heute heisst das PR.

Kürzlich war in irgend einem Altfahrzeigemagazin ein Bericht über so ein Monster, der Renault Nervasport von 1934. Ich träumte eine (sehr kurze) Zeil lang von einer Repika des Citroen 2 CV Barbot von 1953, aber D und TÜV, weiss man ja...

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Oederland am 07.07.18 um 16:44:46

Kann eigentlich jeder mit einem wie auch immer gearteten Wagen auf der Nordschleife fahren (nötiges Kleingeld vorausgesetzt)? Oder gibt es bestimmte Sicherheitsvorgaben, die der Wagen erfüllen muss?

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von 787B am 08.07.18 um 12:48:35


Oederland schrieb am 07.07.18 um 16:44:46:
Kann eigentlich jeder mit einem wie auch immer gearteten Wagen auf der Nordschleife fahren (nötiges Kleingeld vorausgesetzt)? Oder gibt es bestimmte Sicherheitsvorgaben, die der Wagen erfüllen muss?


Mit genügend Kleingeld kannst du die Strecke wahrscheinlich sogar kaufen? Alles eine Frage des Preises...  ;)

Ich kann der ganzen Aktion noch immer nichts abgewinnen. Da steht doch jetzt eine Zeit im luftleeren Raum. Solange der Wagen keinem Reglement entspricht und kein anderer den gleichen Versuch macht, kann man das doch mit nichts vergleichen. Klar war die Runde schnell. Aber war sie jetzt tatsächlich am Rande des derzeit möglichen oder war die Zeit mit der heutigen Technik einfach im Bereich dessen was zu erwarten war? Bzw. hätte man sogar noch eine niedrigere Zeit erwarten können?

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Racing Harz am 08.07.18 um 12:50:04

Die Zeit ist doch eh ein Marketinggag. Ein 919 fährt eine x:19 ;)
Und klar wäre da noch mehr drin gewesen.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Andy962 am 08.07.18 um 18:59:21

Das es eine x:19 Zeit war halte ich für Zufall. Und die Kritik an der Aktion ist für mich nicht nachvollziehbar!
Porsche hat gezeigt was mit einem darauf vorbereiteten Prototypen auf der Nordschleife momentan möglich ist. Nicht mehr und nicht weniger.
Da ist jetzt kein Alter Rekord entwertet worden und eine Bestmarke unserer Zeit gesetzt worden.
Schön das Porsche die theoretischen Diskussionen in der Praxis beantwortet hat!

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Oederland am 10.07.18 um 16:49:20


787B schrieb am 08.07.18 um 12:48:35:
Aber war sie jetzt tatsächlich am Rande des derzeit möglichen oder war die Zeit mit der heutigen Technik einfach im Bereich dessen was zu erwarten war? Bzw. hätte man sogar noch eine niedrigere Zeit erwarten können?

Vorsicht, sonst kramt Nissan noch seinen LMP1 aus. Der fährt dann sogar im Rückwärtsgang noch 1 min schneller. Jedenfalls in der Vorankündigung ;)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von 787B am 10.07.18 um 20:43:52


Oederland schrieb am 10.07.18 um 16:49:20:

787B schrieb am 08.07.18 um 12:48:35:
Aber war sie jetzt tatsächlich am Rande des derzeit möglichen oder war die Zeit mit der heutigen Technik einfach im Bereich dessen was zu erwarten war? Bzw. hätte man sogar noch eine niedrigere Zeit erwarten können?

Vorsicht, sonst kramt Nissan noch seinen LMP1 aus. Der fährt dann sogar im Rückwärtsgang noch 1 min schneller. Jedenfalls in der Vorankündigung ;)


Ja, stimmt! Den hatte ich schon wieder vergessen... ;D ;D ;D

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 10.07.18 um 22:01:17


Oederland schrieb am 10.07.18 um 16:49:20:
Vorsicht, sonst kramt Nissan noch seinen LMP1 aus. Der fährt dann sogar im Rückwärtsgang noch 1 min schneller. Jedenfalls in der Vorankündigung ;)


Der würde doch spätestens im Hatzenbach liegen bleiben.   8-)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von KOTR am 10.07.18 um 23:15:30

Sie hätten zumindest genug Zeit gehabt, die Kinderkrankheiten auszukurieren und das Hybridsystem zum Laufen zu kriegen... ;)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von NoD48 am 11.07.18 um 13:07:22

Herr Mardenborough ist sicherlich schon Feuer und Flamme für die Aktion.  :D

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Jense am 11.07.18 um 13:50:46


NoD48 schrieb am 11.07.18 um 13:07:22:
Herr Mardenborough ist sicherlich schon Feuer und Flamme für die Aktion.  :D


Den Kommentar hätte man sich sparen können.... >:(

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Luna am 11.07.18 um 15:58:36

Den Kommentar hätte man sich nicht nur sparen können...ich find diese Aussage einfach nur dumm

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von NoD48 am 11.07.18 um 19:38:52


Luna schrieb am 11.07.18 um 15:58:36:
Den Kommentar hätte man sich nicht nur sparen können...ich find diese Aussage einfach nur dumm


Sportsfreund, komm erstmal wieder runter. In einer völlig fiktiven Diskussion um einen Wagen, der einen Rekordversuch unternimmt, ist es ja wohl legitim das Fahrerkarussel zu drehen.
Der Herr M. hat sicher unangenehme Erfahrungen mit der Nordschleife und wäre in diesem Fall vielleicht auf Wiedergutmachung aus. Man kann das "Feuer und Flamme" sein also in mehrere Richtungen interpretieren.
Anyway... Kreativität im weitesten Sinne mit Dummheit zu assoziieren, ist sicher auch nicht fair und trifft den Geist der Netiquette noch weniger als der von mir gemachte Witz (der übrigens auch ganz Ironie/schwarzer Humor-konform mit einem Emoji versehen ist. Siehe Netiquette Punkt 4).

Klar sehr unschön was damals passiert ist. Es ist genug darüber gesagt und geschrieben worden bzw hat dieser Unfall ja auch eine Vielzahl von Auswirkungen und Maßnahmen nach sich gezogen.

Für alle weiteren guten Menschen, die nur zu gern die Moralkeule schwingen... Frei nach Otto Julius Bierbaum: Humor ist wenn man trotzdem lacht.

Hoffentlich wurde bei dem Unfall niemand dir nahe stehendes in Mitleidenschaft gezogen, im Normalfall also: Schwamm drüber und back to topic. Mit dem 919 Evo hat das ja nicht wirklich etwas zu tun.  ;)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Ralli am 11.07.18 um 20:26:45

Lieber NoD48, Deine Rechtfertigungen oder Erklärungen in allen Ehren, Netiquette hin oder her, aber die Jungs haben Recht - der Kommentar (oder Witz, wie Du es nennst) war einfach äußerst unpassend.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Maggo am 11.07.18 um 21:32:51

Ich glaube diesen Thread könnte man so langsam schließen

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Frank-Do am 11.07.18 um 21:59:54

Insbesondere weil er Rekord in Spa heißt. Da sind wir doch ein klein wenig vom Thema abgekommen.   8-)

Nur mal eine Anekdote am Rande. In Spa wird eine Kurve nach einem Fahrer benannt der auf dieser Strecke an einem tödlichen Unfall beteiligt war und hier ist helle Aufregung da es sich jemand wagt einen Namen zu erwähnen der auf der Nordschleife an einem tödlichen Unfall beteiligt war.  ::)

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von Ralli am 11.07.18 um 22:41:57

Jetzt das auch noch....  ::)
Lasst uns hier einen Strich drunter machen.

Titel: Re: Porsche 919 Tribute - Rekord in Spa
Beitrag von cmh73 am 12.07.18 um 19:07:33

Timo Bernhard plästert mit dem 919 Evo über den leider mittlerweile umgebauten Flugplatz (Umbau wegen des Stunts des Tastaturkriegers - und nein er war nicht der Erste und wird wohl auch nicht der Letzte sein der da abfliegt) und zeigt was gehen kann - und kaum schwenkt die Diskussion in eine Richtung die einigen hier nicht passt heisst es Schwamm drüber.
Alles ganz klasse hier am Nürburgring.
Was die Aktion damals alles bis heute nach sich gezogen hat wird einfach ausgeblendet.

Forza

GT-Eins Forum » Powered by YaBB 2.3.1!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.