GT-Eins Forum
http://www.gt-eins.at/cgi-bin/GT1-Forum/YaBB.pl
LE MANS >> 24 Stunden von Le Mans >> 24h Le Mans, 16./17.6.2018
http://www.gt-eins.at/cgi-bin/GT1-Forum/YaBB.pl?num=1498644791

Beitrag begonnen von Jaguar44 am 28.06.17 um 12:13:11

Titel: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 28.06.17 um 12:13:11

Wie sagte doch einst ein Altkanzler so treffend, es bleibt (fast) alles beim ALTEN   8-) und nach dem Rennen ist vor dem Rennen..

= LM Renntermin 2018, ist am 16./17.06.
= Der Vortest müsste somit auf den 03.06. fallen
= Frank wird sich freuen, der Preis von acht Euro für das kleine Bier.. soll evtl. gehalten werden !
= Und ob Porsche mit einem LMP1 dabei sein wird, steht weiter in den Sternen.. Angeblich soll aber im Juli eine Entscheidung getroffen werden.

Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 28.06.17 um 12:51:57

[quote author=Jaguar44 link=1498644791/0#0 date=1498644791]
= Und ob Porsche mit einem LMP1 dabei sein wird, steht weiter in den Sternen.. Angeblich soll aber im Juli eine Entscheidung getroffen werden.

Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Eine Entscheidung, die nach früheren Aussagen eigentlich schon getroffen worden war (vgl. z. B. das Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen). Wenn man nun eine neue Entscheidung ankündigt, macht das nur Sinn, wenn man die bisherige Entscheidung nicht beibehält. Die Frage ist dann letztlich nur noch, ob man schon Ende 2017 oder 2018 aussteigt. ::)

Le Mans wird es in jedem Fall überleben. Ob die WEC das überlebt, ist eine andere Frage - Wettkämpfe privater LMP1 wird weniger Leute begeistern als die Werks-Hybride, mal davon abgesehen, dass die WEC sowieso nur auf geringes Interesse zu stoßen scheint. Es kann auch gut sein, dass die aktuellen Interessenten von einem LMP1-Programm wieder Abstand nehmen, wenn sie wissen, dass Porsche (und ggf. Toyota) nicht mehr in der WEC vertreten sind - noch weniger mediale Beachtung, ggf. weniger attaktiv für Sponsoren etc. Der ACO wird aber wohl so schlau sein, dass sie im Zweifelsfall das Regelwerk kurzfristig anpassen, z. B. so, dass Peugeot mit einem Low-Tech-Wagen einsteigen kann.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 956er am 28.06.17 um 13:55:58

Ein schneller Noteinstieg von Peugeot ist sehr unwahrscheinlich... die Maßnahmen sind mMn mehr vom Wunschdenken des ACO nach einem französischen Hersteller befeuert als von konkreten Einstiegsplänen...

Ich persönlich hoffe, dass Porsche 2018 wenigstens noch bis LM fährt und sich dann erst zurückzieht, da LM sonst doch äußerst eintönig werden könnte.  :)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 28.06.17 um 17:10:13

" Wettkämpfe privater LMP1 wird weniger Leute begeistern als die Werks-Hybride, mal davon abgesehen, dass die WEC sowieso nur auf geringes Interesse zu stoßen scheint. "
= Da bin ich mir nicht so sicher, ein Rudel bekannter Privat Teams was um Sieg & Podium balgt, ist sicher interessanter als ein ewiger Zweikampf Porsche vs Toyota.

" Es kann auch gut sein, dass die aktuellen Interessenten von einem LMP1-Programm wieder Abstand nehmen, wenn sie wissen, dass Porsche (und ggf. Toyota) nicht mehr in der WEC vertreten sind - noch weniger mediale Beachtung, ggf. weniger attaktiv für Sponsoren etc. "
= Dafür sind die dann Gesamtsieg fähig und das soll Einsteiger + Sponsoren abschrecken?? Doch wohl eher das Gegenteil, wenn ich mit "Meinem" LMP1 u.a. in Le Mans gewinnen kann.

" Der ACO wird aber wohl so schlau sein, dass sie im Zweifelsfall das Regelwerk kurzfristig anpassen, z. B. so, dass Peugeot mit einem Low-Tech-Wagen einsteigen kann. "
= So schlau ist er nun auch wieder nicht, der bekannte Plan "B" steht doch bereits seit Monaten fest. Mit geringen Änderungen sind die DPi als LMP1-L bekanntlich zugelassen !! Cadillac und sicher auch Honda, würden in Le Mans aufschlagen..

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 28.06.17 um 18:31:00

Dein Optimusmus in allen Ehren, aber ein Wettkampf z. B. zwischen einem Ginetta-Mechachrome und einem CLM-Nismo wird weniger Zuschauer erreichen als ein Wettkampf zwischen Werksporsche und Werkstoyota. Das schließt ja nicht aus, dass die Wettkämpfe zwischen den Privaten spannender sind. Aber wenn man so will, sind die Wettkämpfe innerhalb der LMP2, den privaten GTE, den privaten LMP1 (so denn es mehrere geben sollte, solange sie nicht getestet haben, heißt es erst mal abwarten) für die richtigen Enthusiasten / Nerds innerhalb der Sowieso-schon-Nische Langstreckenrennen. Vgl. z. B. Kommentare auf Motorsport Total, worum geht es, meistens die Werke. Einen Gelegenheitsgucker wirst du mit Privaten nicht anlocken oder bei der Stange halten können, der muss erst mal googeln, um herauszufinden, was ein "Ginetta" nun eigentlich ist. Vgl. FIA SC, auch dort gab es "bekannte" Teams mit langjähriger Erfahrung wie Kremer oder Courage. Das europäische Interesse an der neugegründeten ALMS lag auch wesentlich an den Werken (z. B. Audi, Corvette) und weniger an Intersport o. Ä.

Wenn es keine Werke gibt, ist es für einen Fernsehsender weniger attraktiv zu senden, da es potentiell weniger Interessenten gibt, vgl. oben. Entsprechend wird die Übertragungszeit gekürzt oder in Zweitsender geschoben. Da mag zwar dann ein bestimmter Wagen häufiger zu sehen sein, aber was bringt das, wenn man weniger Leute erreicht.

Bzgl. DPi, ich erinnere mich, als man sie in der LMP2 fahren lassen wollte. Mit jeder weiteren Pressemitteilung wurde klarer, dass es unwahrscheinlicher werden würde. Genauso wird es wieder kommen, sofern der ACO diesen Weg einschlagen sollte, die nötigen Änderungen werden so umfangreich sein, dass nur ganz wenige Teams in Le Mans antreten. Le Mans / WEC sind ein Konkurrenzprodukt zur WeatherTech SCC, der ACO will die Teams / Hersteller die ganze Saison über in der WEC und nicht als Gelegenheitsstarter. Im Zweifelsfall wird sich der ACO immer im Sinne von Peugeot oder Renault entscheiden und gegen Cadillac und Honda.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 28.06.17 um 19:02:19

Sportlich dürfte es für die Nerds interessanter sein, medial redet man i.A. nur über die Werke, aber nur ganz selten über die kleinen Hersteller und die Teams.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 28.06.17 um 20:21:11

@Oederland,
" Bzgl. DPi, ich erinnere mich, als man sie in der LMP2 fahren lassen wollte. Mit jeder weiteren Pressemitteilung wurde klarer, dass es unwahrscheinlicher werden würde. Genauso wird es wieder kommen, sofern der ACO diesen Weg einschlagen sollte, die nötigen Änderungen werden so umfangreich sein, dass nur ganz wenige Teams in Le Mans antreten. "
= Absolut falsch, der ACO wollte die nie in der P2 Spec Klasse sehen. Wie soll das auch u.a. mit einem 6.2l V8 Triebwerk funktionieren??? Siehe dazu das uralte Statement von Pierre Fillon bei racer.com = In light of Thursday's news, where the ACO informed IMSA its DPis would not be welcome in P2, the LMP1-P alternative has quickly become the one and only solution.

= Der Cadillac ist ein Dallara P217 mit einem Motor von GM. Ich glaube nicht, dass ein großer Aufwand notwendig wäre, um daraus einen privaten LMP1 zu machen", wird Beaumesnil von sportscar365.com zitiert. "Wenn sich jemand das Dallara-Chassis nimmt und dort einfach den Cadillac-Motor hineinbaut, dann sehe ich kein Hindernis, solange der Einsatz durch ein Privatteam erfolgt", erklärt der Franzose.

Der 6,2-Liter-V8 von Cadillac könnte jederzeit auf eine Leistung von rund 650 PS+ gebracht werden. Um in der LMP1-Klasse der WEC starten zu dürfen, müsste das Fahrzeug mit dem obligatorischen Fuel-Flow-Meter und den vom ACO vorgeschriebenen Sensoren ausgestattet werden. Die Tür steht also weit offen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 29.06.17 um 14:57:17


Jaguar44 schrieb am 28.06.17 um 20:21:11:
@Oederland,
" Bzgl. DPi, ich erinnere mich, als man sie in der LMP2 fahren lassen wollte. Mit jeder weiteren Pressemitteilung wurde klarer, dass es unwahrscheinlicher werden würde. Genauso wird es wieder kommen, sofern der ACO diesen Weg einschlagen sollte, die nötigen Änderungen werden so umfangreich sein, dass nur ganz wenige Teams in Le Mans antreten. "
= Absolut falsch, der ACO wollte die nie in der P2 Spec Klasse sehen. Wie soll das auch u.a. mit einem 6.2l V8 Triebwerk funktionieren??? Siehe dazu das uralte Statement von Pierre Fillon bei racer.com = In light of Thursday's news, where the ACO informed IMSA its DPis would not be welcome in P2, the LMP1-P alternative has quickly become the one and only solution.

= Der Cadillac ist ein Dallara P217 mit einem Motor von GM. Ich glaube nicht, dass ein großer Aufwand notwendig wäre, um daraus einen privaten LMP1 zu machen", wird Beaumesnil von sportscar365.com zitiert. "Wenn sich jemand das Dallara-Chassis nimmt und dort einfach den Cadillac-Motor hineinbaut, dann sehe ich kein Hindernis, solange der Einsatz durch ein Privatteam erfolgt", erklärt der Franzose.

Der 6,2-Liter-V8 von Cadillac könnte jederzeit auf eine Leistung von rund 650 PS+ gebracht werden. Um in der LMP1-Klasse der WEC starten zu dürfen, müsste das Fahrzeug mit dem obligatorischen Fuel-Flow-Meter und den vom ACO vorgeschriebenen Sensoren ausgestattet werden. Die Tür steht also weit offen.


1) Abgesehen mal von den ganzen Verkündigungen im Vorfeld - es wäre gegangen, wenn die DPi mit Standard-Bodywork und Cosworth-Einheitselektronik ausgerüstet worden wären. Dagegen waren die Hersteller aus der IMSA, sodass man die Möglichkeit dann auch aufgegeben hat. Wobei ansonsten daraus zu 95 % auch nichts geworden wäre, da für die Hersteller ihre Body-Kits essentiell waren und sind.

2) Beaumesnil hat schon viele Geschichten erzählt. Einen Cadillac-Motor wird es von GM z. B. nur geben, wenn der Wagen auch das Cadillac-Body-Kit hat. Auf Body-Kits ist Beaumesnil aber wohlweislich nicht eingegangen. Dann wäre noch die Frage, wie Teams eingestuft werden würden. Mazda hat schon öfter Interesse an Le Mans verkündet, sie würden aber als Werksteam antreten wollen. Das geht aber nicht, wenn Beaumesnil am Einsatz durch Privatteams festhält. Dann wäre die Frage nach dem Gewicht, ein LMP2 ist auf 930 kg angelegt und ein privater LMP1 auf 833 kg. D. h. im besten Fall investieren GM oder Mazda Geld in einen optimierten LMP2-DPi, der dann von Privaten in Le Mans eingesetzt wird - eine theoretische Option, die keinem was bringt, da die Motorenlieferanten unter den gegebenen Umständen kein Interesse haben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Fred G. Eger am 29.06.17 um 18:53:27

Verstehe ich das richtig, ein Werk darf ausschliesslich in der P1-HY antreten, nicht bei den "normalen" P1?
Und ByKolles? Baut der nicht sein eigenes Auto und setzt das selbst ein?


Also ich verstehe das ganze Zinnober so, dass die DPi (-Werke) gerne in der P2 antreten möchten und das soll nicht erlaubt sein...

(Dazu hat sich aber der ACO mit der Freigabe von Alpine als (weiterer) Hersteller und Teilnehmer in der P2 aber ordentlich ins Knie geschossen. Bin mal gespannt, wer diese Causa als erstes in die Argumentation bringt.)

...und für die P1 sind die DPi übergewichtig.

Blöd halt wenn alle Pech haben.
Aber ich denke, wenn die P1-HY wegbricht wird sich der ACO so schnell bewegen, so schnell kann hier keiner "Huiii" sagen...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 29.06.17 um 21:43:52

Ein Privatteam darf mit einem Hybrid-LMP1 antreten, ein Werksteam nur mit einem Hybrid-LMP1. Ein Team ist dann als Privatteam einstufbar, wenn es "unabhängig" ist, d. h. die Motoren nur geliefert bekommt. Explizit ausgeschlossen ist eine Unterstützung beim Chassis. Was darunter zu verstehen ist, bleibt aber letztlich unklar. Der R-One wurde ja über die Jahre verändert; hat hier Rebellion also immer Einzelaufträge an Oreca vergeben? Im Prinzip müsste es dann genauso möglich sein, als großer Hersteller rechtlich unabhängige Firmen zu gründen, z. B. einen Rennstall, der dann einen Wagen beim Werk in Auftrag gibt, ihn homologieren lässt und einsetzt. Bei Upgrades setzt man neue Verträge auf etc. Im Regelwerk steht aber auch explizit It will be up to the Endurance Committee to settle any question concerning the application and/or interpretation of these criteria in the last resort.

Das ist dann eben so wie mit dem Alpine - dass das Alpine-Programm als Werbeplattform für Renault fungiert, ist ziemlich offensichtlich. Formal ist Signatech aber wohl unabhängig von Renault / Alpine; Alpine wird nur als Sponsor auftreten.

Bzgl. DPi / LMP2, im Rahmen der Ausarbeitung des neuen LMP2-Werks (das, was wir jetzt haben) gab es halt auch Diskussion, inwieweit DPi in der LMP2 hätten antreten können. Das letzte Angebot des ACO war wie oben beschrieben, d. h. der DPi-Motor wäre in Le Mans möglich gewesen (weiß nicht mehr, was in den anderen WEC-Rennen gewesen wäre), allerdings mit der Spec-Elektronik der LMP2, ohne Body Kits und nur als Privatteam. Daran hatte von den DPi-"Herstellern" keiner Interesse, sodass die Option nicht ins Regelwerk übernommen wurde.

An dem Ganzen hat sich bzgl. aktuellem oder zukünftigem Regelwerk seitdem nichts geändert, es sieht auch nicht danach aus, dass sich für 2020 daran etwas ändern soll. Was sich geändert hat, ist, dass die DPi-"Hersteller" ein Interesse geäußert haben, mit ihren DPi in der LMP1 antzutreten, wenn sie es in der LMP2 nicht dürfen. Beaumesnil hat dann ins Spiel gebracht, dass DPi in der LMP1 antreten könnten. Aber wie von Jaguar44 weiter oben zitiert eben nur für Private und nur, wenn das Ursprungschassis genutzt wird, also eben ohne die Body Kits. Im Prinzip also LMP2-DPi-Debatte von letztem/vorletztem Jahr reloaded, Beaumesnil hält etwas für denkbar, was aber die DPi-"Hersteller" momentan nicht interessiert und auch nicht interessieren wird. Warum soll man ein LMP2-Chassis, das man sich ja nur zukauft, so weiterentwickeln, dass es als LMP1 von einem Privatteam sinnvoll eingesetzt werden kann - damit irgendwo der eigene Name beim Motor genannt wird? Dann doch einfach nur einen Motor anbieten - wobei die Rolle als Motorenlieferant aber nicht das Ziel der großen Hersteller ist, abgesehen jetzt mal von Nissan, die halt ihren LMP1-Motor aufgrund des gescheiterten eigenen LMP1-Programms noch rumstehen hatten.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 30.06.17 um 11:56:17

Man muss sich da wirklich mal klarmachen was das heißt:

Der Cadillac ist ein Dallara P217 mit einem Motor von GM. Ich glaube nicht, dass ein großer Aufwand notwendig wäre, um daraus einen privaten LMP1 zu machen", wird Beaumesnil von sportscar365.com zitiert. "Wenn sich jemand das Dallara-Chassis nimmt und dort einfach den Cadillac-Motor hineinbaut, dann sehe ich kein Hindernis, solange der Einsatz durch ein Privatteam erfolgt", erklärt der Franzose.

Das ist die Möglichkeit, in einen LMP2 (nicht für LMP1-Regelwerk optimiert) einen DPi-Motor (nicht für LMP1-Regelwerk optimiert) einzubauen und damit Privatteams in der LMP1 fahren zu lassen. Wenn Hersteller wie GM und Mazda Lust hätten, Motorenlieferant zu spielen, könnten sie aber auch jetzt schon einen optimierten LMP1-Motor entwickeln - diese Möglichkeit besteht seit Jahren und die Wahrscheinlichkeit auf Erfolge sollte da natürlich höher sein. Sie könnten auch jetzt schon irgendeinen anderen nicht optimierten Motor anbieten, solange er nur die LMP1-Vorgaben erfüllt. Einen LMP2 in einen LMP1 "umzuwandeln", ist auch nichts Neues, vgl. R-One und ByKolles - und das Problem davon ist ebenfalls hinlänglich bekannt; die Privaten hinken den Werken nicht nur hinterher, weil die Werke so gut sind, sondern weil die Privaten weit unter den Möglichkeiten des Regelwerks bleiben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 01.07.17 um 23:00:14

Wenn der ACO sich nur halb so viel Gedanken machen würde wie manche Leute hier hätten wir ein interessantes Reglement in der WEC und in Le Mans.  Leider halten diese Herren alle nur die Hand auf,  der Sport steht im Hintergrund.  

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 04.07.17 um 23:23:34

Und ich bleibe bei meinen früheren Aussagen hier: selbst wenn die WEC wegen diesem ganzen 'HichHack' den Bach runter gehen sollte - der ACO wird, wie schon in der Vergangenheit, auf das WM-Prädikat sch... und sein eigenes Regelwerk entsprechend ändern/anpassen, um auch künftig (2018?) ein attraktives Feld bieten zu können!
Wobei es allerdings in Bezug auf 2018 im Grunde schon zu spät für dann interessierte Neueinsteiger ist :(

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 11.07.17 um 18:38:32

Die "Gelbe Gefahr"   :D   möchte gerne 2018 Le Mans unsicher machen... JDC-Miller Motorsports mit den immer stärker werdenden Drivern, Stephen Simpson und Mikhail Goikhberg, hofft auf den Sieg in der Trueman Award Wertung- oder auf eine Einladung vom ACO.
Mit den bis jetzt gezeigten Leistungen, hätten die sich locker einen Startplatz verdient!

Bericht:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 27.07.17 um 09:24:15

Porsche verzichtet auf Le Mans

Nach Audi zieht sich noch ein Hersteller vom Klassiker zurück. Porsche wird nach F.A.Z.-Informationen nicht mehr beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans sowie in der Langstrecken-WM starten.


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Spitzkehre am 27.07.17 um 09:30:38

Ich könnte kotzen. jetzt gehen die auch noch in die zwei dämlichsten Serien die es gibt. echt traurig  :'(

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Thorsten am 27.07.17 um 11:00:54

Echt schade. Wobei ich das ein wenig verstehen kann. Die Veranstalter haben es nicht hinbekommen, neue Werke zu holen. Das war zwangsläufig so zu erwarten. Laut Sport1, soll der GTE Werkseinsatz aber weiterlaufen. Auch das macht Sinn, in meinen Augen die beste Klasse, und BMW kommt ja da auch noch. Vielleicht kommt Corvette ja 2018 in die WEC.

Das Porsche aber in die Formel E will, kann ich nicht verstehen. Diese Serie ist wie alle E Autos ein Witz. Der Strom für die Autos kommt weiterhin aus Kohle, Atom......usw. Die Ökobilanz dieser Autos ist schlechter als die eines Benziners.

Tja, und die F1.......da weiß man nicht wo die hingeht. Die neuen Chefs probieren ja einiges aus....siehe London. Wir werden es sehen......

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Weissach_Power am 27.07.17 um 11:04:04

Hab ich mir irgendwie gedacht.. :'( :-/
Sehr schade.
Bin gerade wirklich :-[
Bin gespannt,wie es mit der Serie weitergeht!Die Starterfelder sind ja dieses Jahr schon ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 27.07.17 um 11:20:23

Das war doch so zu erwarten. Eine Überraschung ist das für mich nicht. Spätestes seit dem was am Ring zu hören war, stand die Entscheidung für mich fest.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Das die LMP1 und die DTM in ihrer jetzigen Form den Bach runter gehen finde ich jetzt nicht sonderlich schlimm. Bedenklich ist es dahin gehend, dass sich mitterweile alles auf die dösige Formel E konzentriert und gestandene Serien über die Klippe springen. Das ist keine gute Entwicklung.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von BMW-M-Power am 27.07.17 um 11:31:25

Leider ist dieses Szenario eingetreten, dass aber zu erwarten war.
Ich kann die Entscheidung von Porsche verstehen. An dem lag es auch, ich vermute eher auf das neue Reglement für die LMP-1 Klasse. Statt sich weiter zu entwickeln geht man in Zukunft Schritte zurück. Das dritte System (weiß nicht mehr genau welches System) zur Energie-Rückgewinnung, dass Porsche in seinen Wagen einbauen wollte soll bereits fertig entwickelt sein. Da es nicht eingesetzt werden darf ist eine hohe Summe an Entwicklungskosten flöten gegangen.
Die ursprüngliche Ausrichtung der Hybrid-Klasse wird nicht mehr umgesetzt, das weder Porsche noch Toyota gefallen. Daher ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Toyota aussteigen wird.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 27.07.17 um 11:38:09

Ich denke mal dass Toyota maximal noch eine Saison fährt da ihnen der Le Mans Sieg noch fehlt. Danach wird es sich für sie nicht mehr lohnen.

Normaler Weise müsste der ACO reagieren und die LMP1 Klasse für das kommende Jahr streichen. Es macht wenig Sinn eine Klasse mit 2-3 Autos auszutragen wo es in Le Mans nur darum geht ob Toyota die Zielflagge sieht oder nicht. Wer will sich sowas ansehen ?  Dann lieber übergangsweise die LMP2 als Topklasse wo man min. 10 Siegkandidaten hat.  

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 27.07.17 um 11:46:24

Audi hat die hälfte der Le Mans siege auch ohne wirkliche Konkurenz erlangt.

Leider war das mit Porsche abzusehen.
Leider zeigt sich mal wieder das Herstellerversprechen:
"Ursprünglich hatte der Vorstand des Sportwagen-Herstellers das Engagement in der LMP1-Klasse bis inklusive 2018 abgesegnet"
nichts wert sind!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von hrkothe am 27.07.17 um 11:50:37

Es war zwar abzusehen aber schade ist es trotzdem.
Der Ausstieg von Porsche könnte jetzt aber den Nebeneffekt haben,  das Privatteams ( z. B. SMP )einen Einstieg in die LMP1 weiter vorantreiben

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Mr.Harman am 27.07.17 um 11:52:00

Formel E ist die unspektakulärste Heuchlerei die es gibt. Die Zukunft kann das nicht sein, denn wen interessiert sowas?

Ich sehe leider schwarz für den Motorsport. Ich denke in 15-20 Jahren wird es Motorsport in der forum wie wir ihn kennen und lieben nicht mehr geben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 27.07.17 um 12:48:42


BMW-M-Power schrieb am 27.07.17 um 11:31:25:
Leider ist dieses Szenario eingetreten, dass aber zu erwarten war.
Ich kann die Entscheidung von Porsche verstehen. An dem lag es auch, ich vermute eher auf das neue Reglement für die LMP-1 Klasse. Statt sich weiter zu entwickeln geht man in Zukunft Schritte zurück. Das dritte System (weiß nicht mehr genau welches System) zur Energie-Rückgewinnung, dass Porsche in seinen Wagen einbauen wollte soll bereits fertig entwickelt sein. Da es nicht eingesetzt werden darf ist eine hohe Summe an Entwicklungskosten flöten gegangen.
Die ursprüngliche Ausrichtung der Hybrid-Klasse wird nicht mehr umgesetzt, das weder Porsche noch Toyota gefallen. Daher ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Toyota aussteigen wird.

Porsche war mit dafür, dass die 10-MJ-Kategorie / das dritte Hybridsystem vorerst nicht kommt, genauso Toyota.

Wenn sich Toyota in den Verhandlungen mit dem ACO geschickt anstellt, können sie mit einem Low-cost-budget (keine Weiterentwicklungen mehr) noch ein paar Jahre ohne ernstzunehmende Konkurrenz antreten.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 27.07.17 um 12:58:38


Mr.Harman schrieb am 27.07.17 um 11:52:00:
Ich sehe leider schwarz für den Motorsport. Ich denke in 15-20 Jahren wird es Motorsport in der forum wie wir ihn kennen und lieben nicht mehr geben.


Um so wichtiger ist es dass man noch so viele Rennen wie möglich besucht. Runter vom Sofa und ab an die Strecke.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 27.07.17 um 13:12:43


Oederland schrieb am 27.07.17 um 12:48:42:

BMW-M-Power schrieb am 27.07.17 um 11:31:25:
Leider ist dieses Szenario eingetreten, dass aber zu erwarten war.
Ich kann die Entscheidung von Porsche verstehen. An dem lag es auch, ich vermute eher auf das neue Reglement für die LMP-1 Klasse. Statt sich weiter zu entwickeln geht man in Zukunft Schritte zurück. Das dritte System (weiß nicht mehr genau welches System) zur Energie-Rückgewinnung, dass Porsche in seinen Wagen einbauen wollte soll bereits fertig entwickelt sein. Da es nicht eingesetzt werden darf ist eine hohe Summe an Entwicklungskosten flöten gegangen.
Die ursprüngliche Ausrichtung der Hybrid-Klasse wird nicht mehr umgesetzt, das weder Porsche noch Toyota gefallen. Daher ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Toyota aussteigen wird.

Porsche war mit dafür, dass die 10-MJ-Kategorie / das dritte Hybridsystem vorerst nicht kommt, genauso Toyota.

Wenn sich Toyota in den Verhandlungen mit dem ACO geschickt anstellt, können sie mit einem Low-cost-budget (keine Weiterentwicklungen mehr) noch ein paar Jahre ohne ernstzunehmende Konkurrenz antreten.


der aco braucht nämlich ein zugpferd für seine veranstaltung.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 27.07.17 um 14:47:13

Motorsport-Magazin.com - Laut Informationen der FAZ steigt Porsche aus der WEC aus und nimmt von den 24 Stunden von Le Mans Abschied. Motorsport-Magazin.com hakte bei Porsche nach. Der aktuelle Stand: Der Hersteller überdenkt sein WEC-Engagement, bekennt sich jedoch zu den 24 Stunden von Le Mans. Porsche befindet sich in einem Evaluierungsprozess, in dem das Engagement in der Langstreckenweltmeisterschaft hinterfragt wird.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von alfa2000 am 27.07.17 um 15:42:27


Mr.Harman schrieb am 27.07.17 um 11:52:00:
Ich sehe leider schwarz für den Motorsport. Ich denke in 15-20 Jahren wird es Motorsport in der forum wie wir ihn kennen und lieben nicht mehr geben.

Och, das hat man vor 30 Jahren auch schon mal gesagt  ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 27.07.17 um 18:40:00

Andre Lotterer is not amused:
"Porsche LMP1 factory driver Andre Lotterer told DH.be on Wednesday that he’s “expecting the worst.”
“They are not going to make a statement to say that we are continuing the program,” Lotterer said. “After Audi last year, [we] are fed up … What happens to sports car [racing]?
“Yesterday Mercedes made official that they was leaving DTM. Tomorrow we fear the withdrawal of Porsche from WEC …. What will we do??? ”

Bericht hier: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 27.07.17 um 18:41:53

Nachdem, was heute so in den Nachrichten zu hören ist wenig überraschend.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 27.07.17 um 18:49:00

Die Lawine rollt und die Frage wird sein, was spuckt sie noch aus.  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 27.07.17 um 18:58:34


Frank-Do schrieb am 27.07.17 um 11:38:09:
Ich denke mal dass Toyota maximal noch eine Saison fährt da ihnen der Le Mans Sieg noch fehlt. Danach wird es sich für sie nicht mehr lohnen.

Normaler Weise müsste der ACO reagieren und die LMP1 Klasse für das kommende Jahr streichen. Es macht wenig Sinn eine Klasse mit 2-3 Autos auszutragen wo es in Le Mans nur darum geht ob Toyota die Zielflagge sieht oder nicht. Wer will sich sowas ansehen ?  Dann lieber übergangsweise die LMP2 als Topklasse wo man min. 10 Siegkandidaten hat.  


= 10 Oreca    :P  als Siegkandidaten... da kann man ja auch nen Porsche CUP anschauen.
= Und die Armen P2 Schlucker, welche dem ACO keine Gebühren für Multi VIP & Hospitality Paläste zahlen können, werden nie die Top Klasse werden.
= Also wird der ACO/FIA mehr Leistung für die P1-L raushauen müssen.
= Ginetta hat Kohle  8-)  falls die wirklich keinen ihrer P1 verticken sollten, bin ich mir sicher das die dann unter eigener Flagge mit 1-2 Fahrzeugen antreten werden.
= Die SMP Russen haben ne eigene Bank   :)  im Rücken und die werden mit ihren 2 Dallara P1 kommen. Das ist so sicher wie der übliche Vodka nach (und auch vor) dem Essen !

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 27.07.17 um 19:35:15

Das wäre die Chance für einen Einstieg der Roten.  ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 27.07.17 um 23:29:21


Abarth schrieb am 27.07.17 um 19:35:15:
Das wäre die Chance für einen Einstieg der Roten.  ;)

Und die würden dann (wie üblich..   ;D ) die Regeln diktieren ! Forza...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 27.07.17 um 23:41:49


Jaguar44 schrieb am 27.07.17 um 18:58:34:

Frank-Do schrieb am 27.07.17 um 11:38:09:
Ich denke mal dass Toyota maximal noch eine Saison fährt da ihnen der Le Mans Sieg noch fehlt. Danach wird es sich für sie nicht mehr lohnen.

Normaler Weise müsste der ACO reagieren und die LMP1 Klasse für das kommende Jahr streichen. Es macht wenig Sinn eine Klasse mit 2-3 Autos auszutragen wo es in Le Mans nur darum geht ob Toyota die Zielflagge sieht oder nicht. Wer will sich sowas ansehen ?  Dann lieber übergangsweise die LMP2 als Topklasse wo man min. 10 Siegkandidaten hat.  


= 10 Oreca    :P  als Siegkandidaten... da kann man ja auch nen Porsche CUP anschauen.
= Und die Armen P2 Schlucker, welche dem ACO keine Gebühren für Multi VIP & Hospitality Paläste zahlen können, werden nie die Top Klasse werden.
= Also wird der ACO/FIA mehr Leistung für die P1-L raushauen müssen.
= Ginetta hat Kohle  8-)  falls die wirklich keinen ihrer P1 verticken sollten, bin ich mir sicher das die dann unter eigener Flagge mit 1-2 Fahrzeugen antreten werden.
= Die SMP Russen haben ne eigene Bank   :)  im Rücken und die werden mit ihren 2 Dallara P1 kommen. Das ist so sicher wie der übliche Vodka nach (und auch vor) dem Essen !

Das Tagesgeschehen mit meiner Meinung kurz zusammengefasst:
- Porsche-Ausstieg schade, aber abzusehen
- Toyota fährt, wenn überhaupt, noch 2018, denke ich...
- falls P. 1, wäre das ein glanzloser Sieg analog Peugeot 1993
- die aktuellen P2 als 2018er Topklasse wären. wie schon zuvor geschrieben (aber immer bezogen auf LM, nicht die WEC) ebenso wie die DPi zumindest für mich ein fast vollwärtiger Ersatz!
- was aber nun von den vielen im 'Vorfeld' angekündigten Neueinsteigern in die LMP-L übrigbleibt und wie der geldgierige Veranstalter mit den 3 Buchstaben jetzt reagiert...
- entzieht sich leider meiner Kenntnis - in diesem Sinne ;) :-?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von hrkothe am 28.07.17 um 09:42:40

Porsche Ausstieg wurde bestätigt :
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Man will 2019 in die Formel E  [smiley=angry003.gif]

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 28.07.17 um 11:49:57


hrkothe schrieb am 28.07.17 um 09:42:40:
Porsche Ausstieg wurde bestätigt :
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Man will 2019 in die Formel E  [smiley=angry003.gif]


Der nächste >>Premium Hersteller<< von "Schummelsoftware"   ::)   verlässt die Bühne.
Was freue ich mich auf die zukünftigen sauberen.. Wettbewerber a'la Ginetta, SMP-Dallara, Perrinn, ByKolles & Co.
The Race must go one.....    :D  

Toyota sagt Servus zu Porsche: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

ACO & FIA Statement... " 2018 season not in doubt  "  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Martin-GTS am 28.07.17 um 18:11:53

Dass Porsche bei LMP aussteigt nehme ich einfach mal so hin.
Aber, dass DER Sportwagenhersteller sich in die dieses Kasperserie begibt ist unvorstellbar !

Das geht dacor mit einem Zuhörer heute auf SWR3 wo es um den Diesel ging. Er meinte dass die Fahrer dieser Fahrzeuge zurecht eins auf den Deckel bekommen.
In einen Porsche gehört ein Benziner - und sonst gar nix !

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 28.07.17 um 18:19:35


Jaguar44 schrieb am 28.07.17 um 11:49:57:
[quote author=hrkothe link=1498644791/36#36 date=1501227760]Porsche Ausstieg wurde bestätigt :
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Man will 2019 in die Formel E  [smiley=angry003.gif]


Der nächste >>Premium Hersteller<< von "Schummelsoftware"   ::)   verlässt die Bühne.
Was freue ich mich auf die zukünftigen sauberen.. Wettbewerber a'la Ginetta, SMP-Dallara, Perrinn, ByKolles & Co.
The Race must go one.....    :D  

Toyota sagt Servus zu Porsche: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

ACO & FIA Statement... " 2018 season not in doubt  "  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

... und bei Audi rollen im Vorstand die Köpfe. Stadler darf noch bleiben, vorerst zumindest. Dr. U. übernehmen Sie!  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Mazda LeMans am 28.07.17 um 22:09:45

Ja " kick him out  "  von Dr. Ulrich war ja eine gute Bewerbung. 8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von RacersGroup am 03.08.17 um 21:13:12

Ja, ist eine schwierige Entscheidung für die Zukunft von Le Mans. Nur mit Toyota, als letzten Herrsteller, wird es nicht ewig weiter gehen! Und neue Hersteller sind ja nicht in Sicht.

Ich würde wirklich gerne sehen, dass LM im nächsten Jahr zehn/fünfzehn LMP2 fahren und der Rest sind dann GTE's.



Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 956er am 04.08.17 um 19:06:52

Dann aber bitte mit GTs als Topklasse!

Das absolut schlimmste wäre eine Amateurpflicht bei den Gesamtsieganwärtern.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 04.08.17 um 19:24:08

- ich denke 2018 wird toyota den sieg sportlich glanzlos abstauben ohne jegliche konkurrenz.
kann man ihnen aber auch nicht verwehren wenn sich alle anderen aus dem staub machen.

- gt`s als top klasse sehe ich nicht!
wie sollen die denn an die die zeiten der lmp`s ran kommen?

- le mans ist und bleibt prototypen sport.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 04.08.17 um 19:26:02

Juhu, ne geboppte Klasse, wo die Einstufung schon mal von der politischen Großwetterlage abhängen kann, als Spitzenkategorie... :-X

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Schnitzer75 am 04.08.17 um 20:12:02


KOTR schrieb am 04.08.17 um 19:26:02:
Juhu, ne geboppte Klasse, wo die Einstufung schon mal von der politischen Großwetterlage abhängen kann, als Spitzenkategorie... :-X


War das zu Audi/Toyota + später Porsche so viel anders?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 04.08.17 um 20:28:17

Private LMP1 und Feuer frei.  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 04.08.17 um 21:44:49

Ja wo bleiben sie denn??? Einige private LMP1-L-Projekte wurden doch schon vor Monaten 'groß' angekündigt ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Fred G. Eger am 04.08.17 um 23:40:48


Dirk schrieb am 04.08.17 um 19:24:08:
- le mans ist und bleibt prototypen sport.

Naja, es gab auch schon früher mal Jahre nur mit GT, wenn ich mich nicht täusche...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 05.08.17 um 00:01:31


Schnitzer75 schrieb am 04.08.17 um 20:12:02:

KOTR schrieb am 04.08.17 um 19:26:02:
Juhu, ne geboppte Klasse, wo die Einstufung schon mal von der politischen Großwetterlage abhängen kann, als Spitzenkategorie... :-X


War das zu Audi/Toyota + später Porsche so viel anders?


Die Frage, ob Diesel gegen Benziner richtig balanciert sind, kam immer auf, solange die Diesel mit dabei waren. Aber so ein krasser, offensichtlicher Fehlgriff wie voriges Jahr der Ford gabs nicht. Aston Martin war eigentlich all die Jahre auch etwas arg wohlwollend eingestuft, aber konntens oder wolltens net nutzen...



Fred G. Eger schrieb am 04.08.17 um 23:40:48:

Dirk schrieb am 04.08.17 um 19:24:08:
- le mans ist und bleibt prototypen sport.

Naja, es gab auch schon früher mal Jahre nur mit GT, wenn ich mich nicht täusche...


Seit 1949 gab es immer Prototypen als Teilnehmer, als eigene Klasse AFAIK erst etwas später. :)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 05.08.17 um 08:56:09


Fred G. Eger schrieb am 04.08.17 um 23:40:48:

Dirk schrieb am 04.08.17 um 19:24:08:
- le mans ist und bleibt prototypen sport.

Naja, es gab auch schon früher mal Jahre nur mit GT, wenn ich mich nicht täusche...



ok, ganz früher.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Fred G. Eger am 05.08.17 um 18:50:48

Ja, früher ist früher.
Da muss man jetzt keinen Douglas Adams pullen.

Ich seh´ das jetzt mit meinem schlichten Gemüt: 2018 wird es noch Prototypen geben. Einige P1 und eine Menge P2 (zählen wir mal dazu, auch wenn das eine Spec-Klasse ist).

Und wenn die P1 austrocknet und der ACO die P2 nicht als Top-Klasse will - was ich nicht glaube, es ist schliesslich eine Klasse die vom ACO initiiert wurde - dann heisst die Parole nach dem nächsten Juli einfach "Back to the Roots" oder "Retro".

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 06.08.17 um 00:00:10

Was 2018 angeht, gebe ich dir Recht, aber (ich zitiere mich gerne): wo bleiben denn die Bestätigungen der angekündigten privaten P1 8-)

Da mache ich mir langsam schon so meine Gedanken, weil man seit Wochen nix Neues mehr hört...

Wenn 2018 daraus nichts werden sollte, strickt der ACO sein Reglement für '19 so um, dass die DPi neben den LPM2 zugelassen werden - da bin ich sicher!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 06.08.17 um 00:14:55

Welche Bestätigungen sollen da kommen und was sind die wert? Meistens nicht mal das Papier, auf dem sie geschrieben wurden. Erst wenn die ersten LMP1 gebaut und getestet wurden wird es interessant.  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Schnitzer75 am 06.08.17 um 02:00:15


Abarth schrieb am 06.08.17 um 00:14:55:
Welche Bestätigungen sollen da kommen und was sind die wert? Meistens nicht mal das Papier, auf dem sie geschrieben wurden. Erst wenn die ersten LMP1 gebaut und getestet wurden wird es interessant.  8-)



Porsche hatte sich doch auch, medienwirksam, zur LMP1 bekannt.
MMn kann man heutzutage nur noch von "letter of intent" sprechen, nicht nur im Motorsport.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 06.08.17 um 11:22:17


19senna94 schrieb am 06.08.17 um 00:00:10:
Was 2018 angeht, gebe ich dir Recht, aber (ich zitiere mich gerne): wo bleiben denn die Bestätigungen der angekündigten privaten P1 8-)

Da mache ich mir langsam schon so meine Gedanken, weil man seit Wochen nix Neues mehr hört...

Wenn 2018 daraus nichts werden sollte, strickt der ACO sein Reglement für '19 so um, dass die DPi neben den LPM2 zugelassen werden - da bin ich sicher!



Abarth schrieb am 06.08.17 um 00:14:55:
Welche Bestätigungen sollen da kommen und was sind die wert? Meistens nicht mal das Papier, auf dem sie geschrieben wurden. Erst wenn die ersten LMP1 gebaut und getestet wurden wird es interessant.  8-)


Ja, wir haben Anfang August und so langsam sollte etwas mehr zu sehen sein als Plastilin-Modelle.

Wenn man einen Prototypen haben will, der nächsten Juni in LM 24h am Stück rennen soll, sollte man so langsam mal an einen ersten Probegalopp auf der Piste denken  ::)


Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 06.08.17 um 12:34:40


Lemansclaus schrieb am 06.08.17 um 11:22:17:

19senna94 schrieb am 06.08.17 um 00:00:10:
Was 2018 angeht, gebe ich dir Recht, aber (ich zitiere mich gerne): wo bleiben denn die Bestätigungen der angekündigten privaten P1 8-)

Da mache ich mir langsam schon so meine Gedanken, weil man seit Wochen nix Neues mehr hört...

Wenn 2018 daraus nichts werden sollte, strickt der ACO sein Reglement für '19 so um, dass die DPi neben den LPM2 zugelassen werden - da bin ich sicher!



Abarth schrieb am 06.08.17 um 00:14:55:
Welche Bestätigungen sollen da kommen und was sind die wert? Meistens nicht mal das Papier, auf dem sie geschrieben wurden. Erst wenn die ersten LMP1 gebaut und getestet wurden wird es interessant.  8-)


Ja, wir haben Anfang August und so langsam sollte etwas mehr zu sehen sein als Plastilin-Modelle.

Wenn man einen Prototypen haben will, der nächsten Juni in LM 24h am Stück rennen soll, sollte man so langsam mal an einen ersten Probegalopp auf der Piste denken  ::)


Das sieht man aber bei Ginetta vollkommen anders. Da gehen die Testarbeiten im Williams-Wind-Tunnel   8-)  vor - und weiter. Auf der Strecke wird erst ab November... getestet !!  
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Und was soll die pausenlose Miesmacherei   :o  der Privat P1 Fraktion ?!?
= ByKolles stellt ihr 2017er Fahrzeug für nächstes Jahr auf den Kopf... Geld für ein kompl. neues fehlt leider. Und ebenso der Kunde für ein avisiertes zweites Fahrzeug...
= SMP, wie oft sollen die dann noch Bestätigen das ihre zwei Fahrzeuge bei Dallara in "Arbeit".. sind ?? Täglich ??
= Gut bei Perrinn habe ich auch meine Zweifel, EINE Vollmundige VK Bestätigung von 2 Fahrzeugen, dann Totenstille...  

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Fred G. Eger am 06.08.17 um 12:35:46

Ginetta z.B. plant im November die ersten Test auf der Strecke.
Das bedeutet 1/2 Jahr bis Le Mans. Das sollte bei denen eigentlich reichen, die machen so etwas ja nicht zum ersten Mal.

(Gut, die Zeit reduziert sich etwas, das das Fahrzeug vorher homologiert werden muss und je nach Einsatzteam gegebenen Falls zum ersten WEC-Rennen schon fertig sein muss...)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 06.08.17 um 22:40:34


Jaguar44 schrieb am 06.08.17 um 12:34:40:

Lemansclaus schrieb am 06.08.17 um 11:22:17:

19senna94 schrieb am 06.08.17 um 00:00:10:
Was 2018 angeht, gebe ich dir Recht, aber (ich zitiere mich gerne): wo bleiben denn die Bestätigungen der angekündigten privaten P1 8-)

Da mache ich mir langsam schon so meine Gedanken, weil man seit Wochen nix Neues mehr hört...

Wenn 2018 daraus nichts werden sollte, strickt der ACO sein Reglement für '19 so um, dass die DPi neben den LPM2 zugelassen werden - da bin ich sicher!



Abarth schrieb am 06.08.17 um 00:14:55:
Welche Bestätigungen sollen da kommen und was sind die wert? Meistens nicht mal das Papier, auf dem sie geschrieben wurden. Erst wenn die ersten LMP1 gebaut und getestet wurden wird es interessant.  8-)


Ja, wir haben Anfang August und so langsam sollte etwas mehr zu sehen sein als Plastilin-Modelle.

Wenn man einen Prototypen haben will, der nächsten Juni in LM 24h am Stück rennen soll, sollte man so langsam mal an einen ersten Probegalopp auf der Piste denken  ::)


Das sieht man aber bei Ginetta vollkommen anders. Da gehen die Testarbeiten im Williams-Wind-Tunnel   8-)  vor - und weiter. Auf der Strecke wird erst ab November... getestet !!  
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Und was soll die pausenlose Miesmacherei   :o  der Privat P1 Fraktion ?!?
= ByKolles stellt ihr 2017er Fahrzeug für nächstes Jahr auf den Kopf... Geld für ein kompl. neues fehlt leider. Und ebenso der Kunde für ein avisiertes zweites Fahrzeug...
= SMP, wie oft sollen die dann noch Bestätigen das ihre zwei Fahrzeuge bei Dallara in "Arbeit".. sind ?? Täglich ??
= Gut bei Perrinn habe ich auch meine Zweifel, EINE Vollmundige VK Bestätigung von 2 Fahrzeugen, dann Totenstille...  

Ist ja alles schön und gut, wenn du damit zufrieden bist - angesichts der Entwicklung in den letzten Wochen hätte diesen potentiellen Neueinsteigern aber schon ein kurzes klares Bekenntnis zur Fortführung ihrer Projekte gut zu Gesicht gestanden, finde ich! ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 13.08.17 um 23:00:50

Zumindest SMP hat sich ja nun indirekt durch den Abzug von Aljoschin aus der IndyCar- Saison geäußert ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oliver am 23.08.17 um 22:10:35

Im Bereich der Porsche Kurven wird wieder gearbeitet.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 02.09.17 um 11:35:04

Dumm gelaufen für Toyota, dass wird nichts mit nur 3 Rennen, inkl. Abgestaubten Sieg in Le Mans. Entweder die volle Saison oder k e i n Start bei den 24H !!   :D

Info's aus Mexico: In addition to this, Gerard Neveu also told DSC, that Toyota will not be able to enter the Le Mans 24 Hours in LMP1, unless it enters the full FIA WEC season in 2018/2019 and beyond. DSC also understands that other chassis suppliers in the LMP1 class – Ginetta and Dallara – should be able to enter the LMP1 Manufacturer’s World Championship (the current entry fee for which is €360,000).

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Max Le Mans 1996 am 02.09.17 um 13:38:59

An Toyotas Stelle täte ich mich nicht erpressen lassen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 02.09.17 um 23:21:57


Max Le Mans 1996 schrieb am 02.09.17 um 13:38:59:
An Toyotas Stelle täte ich mich nicht erpressen lassen.


Dann wird's aber auch nie was mit einem Sieg in Le Mans.. oder man befürchtet evtl. von den SMP Russen vorgeführt zu werden..  :D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oliver am 03.09.17 um 10:11:15

Bei Toyota weiss man selbst, dass ein Le Mans Sieg ohne namhafte Konkurrenz nichts wert ist, auch wenn 20 Jahre später keiner mehr danach fragen würde. Nachvollziehbar nicht den ganze "Saison" mitmachen zu wollen. Mal gespannt wie die Entscheidung im Oktober ausfällt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 03.09.17 um 13:52:55


Max Le Mans 1996 schrieb am 02.09.17 um 13:38:59:
An Toyotas Stelle täte ich mich nicht erpressen lassen.


An ACOs Stelle täte ich mich nicht von Toyota verarschen lassen. ;-)

Nur das Prestige-Rennen mitmachen und nix dazu beitragen, dass die WM koninuierlich aufgebaut wird, ist auch nicht okay.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 03.09.17 um 20:59:18

Welchen Aufbau meinst du :-?
Der ACO tut doch wie vor Mexico bekannt gegeben wurde, nur alles, um Peugeot den Weg zu ebnen...
Der große Rest von potentiellen Interessenten ist diesem, mit Verlaub, Drecksverein doch scheißegal (auch mit Verlaub) :-[ :'(

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 04.09.17 um 14:36:14

Und was will der ACO machen, wenn Toyota für die Saison 2018 meldet und nach Le Mans auf ein paar Strecken nicht erscheint (Fuji würde man ja wohl mitfahren)? Nachträglich den Sieg aberkennen? Das ist doch eine leere Drohung ::) Solange man keinen anderen Hersteller findet, wird man Toyota auch 2019 zulassen (sofern sie daran Interesse haben), selbst wenn sie 2018 ein paar Rennen ausgelassen haben. Ohne Werke in der LMP1 ist das Rennen weniger attraktiv, das weiß der ACO selber.

Bzgl. Herstellermeisterschaft, es wäre die ganze Zeit möglich gewesen, dass Kolles oder früher Rebellion melden. Macht halt nur für die keinerlei Sinn. ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 04.09.17 um 15:39:38

ich verstehe nicht warum man toyota so in der öffentlichkeit unter druck setzt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Schnitzer75 am 04.09.17 um 16:33:41

Wenn der ACO & FIA Eier in der Hose hätten würden sie die LMP1
ab 2018 abschaffen.

Was soll dieses rumlavieren. Defacto ist die LMP1-Klasse bereits kurz vor der Balsamierung.

Die gerüchtelten LMP1- Projekte sind, ausser evtl. dem SMP, eh alles andere als seriös und durchfinanziert.

LeMans 2018 und ff. wird auch ohne die LMP1 stattfinden.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 04.09.17 um 17:23:23


Dirk schrieb am 04.09.17 um 15:39:38:
ich verstehe nicht warum man toyota so in der öffentlichkeit unter druck setzt.

Man will Toyota wohl loswerden, um Peugeot den Einstieg zu erleichtern.

Wenn die FIA Eier in der Hose hätte, würde sie dem ACO den Weltmeistertitel für die WEC entziehen und die Serie sich selbst überlassen. Oder sie würde den ACO rausschmeißen und zusammen mit IMSA und anderen Serien (z. B. Creventic) ein eigenes Regelwerk aufstellen. Nur dann könnte sich die WEC zu einer Serie entwickeln, die auch ohne Le Mans wahrgenommen wird. Andernfalls bleibt sie immer nur Testwiese für die Werke.

Aber stattdessen schmeißen FIA-ACO sich Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen ran. Wer war denn bis vor Kurzem noch strikt dagegen, dass DPi in einer wie auch immer gearteten Form in der WEC und in Le Mans antreten? ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 04.09.17 um 18:16:31


Oederland schrieb am 04.09.17 um 17:23:23:

Dirk schrieb am 04.09.17 um 15:39:38:
ich verstehe nicht warum man toyota so in der öffentlichkeit unter druck setzt.

Man will Toyota wohl loswerden, um Peugeot den Einstieg zu erleichtern..........


da sehe ich jetzt gar keinen zusammenhang. wir reden hier von 2018, so schnell hat peugeot keinen wagen fertig. für 2019/20120 könnte man immer noch das reglement so umschreiben das es peugeot gefallen würde.

ich könnte mir gut vorstellen das es schon deutliche signale aus japan gab das toyota auf jeden fall weiterhin lmp1 sport 2018 betreiben wird und das der aco/fia das ausnutzt um toyota für die ganze wec saison zu binden.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 04.09.17 um 18:44:45


Dirk schrieb am 04.09.17 um 18:16:31:

Oederland schrieb am 04.09.17 um 17:23:23:

Dirk schrieb am 04.09.17 um 15:39:38:
ich verstehe nicht warum man toyota so in der öffentlichkeit unter druck setzt.

Man will Toyota wohl loswerden, um Peugeot den Einstieg zu erleichtern..........


da sehe ich jetzt gar keinen zusammenhang. wir reden hier von 2018, so schnell hat peugeot keinen wagen fertig. für 2019/20120 könnte man immer noch das reglement so umschreiben das es peugeot gefallen würde.

ich könnte mir gut vorstellen das es schon deutliche signale aus japan gab das toyota auf jeden fall weiterhin lmp1 sport 2018 betreiben wird und das der aco/fia das ausnutzt um toyota für die ganze wec saison zu binden.

"die ganze WEC-Saison" ist doch sehr relativ. Den Vorlauf in Spa würde Toyota wohl sowieso zur Vorbereitung fahren, Le Mans ist Le Mans, Fuji das Heimrennen, China aufgrund der Lage vielleicht auch noch interessant. In jedem Fall ist der 2018er Kalender nur noch halb so lang wie dieses Jahr und man spart erhebliche Kosten; man braucht auch nichts komplett neu entwickeln, da die Wettbewerber fehlen. Es gibt für Toyota da gar keinen Grund, bei vier Rennen eines auszulassen.

Was 2019 passiert, lässt sich dagegen sowieso nicht sagen. Wenn Toyota nach 2018 keine Lust mehr hat, steigt man aus, egal, ob man vorher irgendwelche Absichtserklärungen gegeben hat und ob die Saison noch nicht beendet ist. Es wird sich sowieso erst zeigen müssen, wie viele Starter man bei einem solchen Kalender zusammenbekommt - sofern es dabei bleibt. Dass am Ende tatsächlich 2x 12 Stunden in Sebring ausgetragen werden, halte ich doch für sehr unwahrscheinlich.

Wie auch immer. Oreca ist bisher Partner von Toyota. Für Peugeot wäre aber eine Zusammenarbeit mit Oreca naheliegend, man könnte den Wagen bei/mit ihnen entwicklen.

Man darf aber auch Alpine nicht vergessen. Neulich hieß es wo, sie wollen um Gesamtsiege mitfahren. Wenn die sich von Oreca einen LMP2+ bauen lassen, der in der neuen höchsten Kategorie als Werks-"Alpine"-Renault startet, gäbe das wohl auch Konfliktstoff, wenn man gleichzeitig noch mit Toyota verbandelt ist.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 04.09.17 um 20:14:12


Dirk schrieb am 04.09.17 um 18:16:31:
ich könnte mir gut vorstellen das es schon deutliche signale aus japan gab das toyota auf jeden fall weiterhin lmp1 sport 2018 betreiben


Nur was hat Toyota davon ? Sie haben ohne Gegner nichts zu gewinen. Ein dreistelliger Millionenbetrag als Einsatz um am Ende den Kolles zu schlagen.  [smiley=whacky078.gif] Da dürfte es bei der nächsten Aktionärsversammlung ein paar kritische Fragen geben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 04.09.17 um 20:27:58


Schnitzer75 schrieb am 04.09.17 um 16:33:41:
Wenn der ACO & FIA Eier in der Hose hätten würden sie die LMP1
ab 2018 abschaffen.


So sieht es aus. Das Problem hat sich der ACO aber selber eingebrockt. Es ist in etwa so wie der Kettenraucher der sich am Ende wundert das er Lungenkrebs hat. Da hilft nur noch schnellstmöglich das Skalpell anzusetzten (ok beim Lungenkrebs ein schlechtes Beispiel). Sofort den Mist eli­mi­nie­ren und mit DPI, LMP2 und P3 neu aufbauen, sonst ist der WEC Patient tot. Wenn man diesen Schritt nicht geht braucht man sich über das Reglement nach 2020 keine Gedanken mehr zu machen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von ZAKSPEEDfan 89 am 04.09.17 um 20:54:21


Frank-Do schrieb am 04.09.17 um 20:27:58:

Schnitzer75 schrieb am 04.09.17 um 16:33:41:
Wenn der ACO & FIA Eier in der Hose hätten würden sie die LMP1
ab 2018 abschaffen.


So sieht es aus. Das Problem hat sich der ACO aber selber eingebrockt. Es ist in etwa so wie der Kettenraucher der sich am Ende wundert das er Lungenkrebs hat. Da hilft nur noch schnellstmöglich das Skalpell anzusetzten (ok beim Lungenkrebs ein schlechtes Beispiel). Sofort den Mist eli­mi­nie­ren und mit DPI, LMP2 und P3 neu aufbauen, sonst ist der WEC Patient tot. Wenn man diesen Schritt nicht geht braucht man sich über das Reglement nach 2020 keine Gedanken mehr zu machen.


Die Schwarzseher Abteilung läßt Grüßen  :D ;D
Jetzt wartet doch Einfach mal ab was Kommt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 04.09.17 um 22:34:03


VIPERfan 89 schrieb am 04.09.17 um 20:54:21:

Frank-Do schrieb am 04.09.17 um 20:27:58:

Schnitzer75 schrieb am 04.09.17 um 16:33:41:
Wenn der ACO & FIA Eier in der Hose hätten würden sie die LMP1
ab 2018 abschaffen.


So sieht es aus. Das Problem hat sich der ACO aber selber eingebrockt. Es ist in etwa so wie der Kettenraucher der sich am Ende wundert das er Lungenkrebs hat. Da hilft nur noch schnellstmöglich das Skalpell anzusetzten (ok beim Lungenkrebs ein schlechtes Beispiel). Sofort den Mist eli­mi­nie­ren und mit DPI, LMP2 und P3 neu aufbauen, sonst ist der WEC Patient tot. Wenn man diesen Schritt nicht geht braucht man sich über das Reglement nach 2020 keine Gedanken mehr zu machen.


Die Schwarzseher Abteilung läßt Grüßen  :D ;D
Jetzt wartet doch Einfach mal ab was Kommt.

Tja, so gut wie das halbe Szenario, das ich vor geschätzt einem halben Jahr hier schon schwarz gesehen habe, ist mittlerweile Realität :'(

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 05.09.17 um 00:52:44


Frank-Do schrieb am 04.09.17 um 20:14:12:

Dirk schrieb am 04.09.17 um 18:16:31:
ich könnte mir gut vorstellen das es schon deutliche signale aus japan gab das toyota auf jeden fall weiterhin lmp1 sport 2018 betreiben


Nur was hat Toyota davon ? Sie haben ohne Gegner nichts zu gewinen. Ein dreistelliger Millionenbetrag als Einsatz um am Ende den Kolles zu schlagen.  [smiley=whacky078.gif] Da dürfte es bei der nächsten Aktionärsversammlung ein paar kritische Fragen geben.


Zum "Piepen"...  :D   was bitte hatte AUDI davon die Bastelbuden in der P1, außer Pescarolo  8-) -  mit ihren Dieselmonstern lächerlich zu machen. Audi hat auch jeden Sieg abgegriffen, den man mitnehmen konnte !!! Aber scheinbar ist die Erinnerung bei diversen an die Dieseljahre wohl schon verflogen ?!?  

" It is clear that the ACO and FIA WEC, are very confident that the 2019/2020 season will see at least Peugeot involved with a factory hybrid programme "
Und der ACO erwartet für 2018/19 min 4-5 Private LMP1 und die werden da schon wissen wer kommt..: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 05.09.17 um 01:30:28


Jaguar44 schrieb am 05.09.17 um 00:52:44:
Zum "Piepen"...  :D   was bitte hatte AUDI davon die Bastelbuden in der P1, außer Pescarolo  8-) -  mit ihren Dieselmonstern lächerlich zu machen. Audi hat auch jeden Sieg abgegriffen, den man mitnehmen konnte !!! Aber scheinbar ist die Erinnerung bei diversen an die Dieseljahre wohl schon verflogen ?!?  


Ne die Erinnerung ist nicht verflogen. Ich habe damals auch schon keinen großen Sinn darin gesehen. Nur hatte man damals eine funktionierende, wenn auch werksseitig nicht gut besetzte LMP1 Klasse die nicht ansatzweise soviel Geld verschlungen hat wie das heute der Fall ist.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Ralli am 05.09.17 um 08:59:58


VIPERfan 89 schrieb am 04.09.17 um 20:54:21:

Frank-Do schrieb am 04.09.17 um 20:27:58:

Schnitzer75 schrieb am 04.09.17 um 16:33:41:
Wenn der ACO & FIA Eier in der Hose hätten würden sie die LMP1
ab 2018 abschaffen.


So sieht es aus. Das Problem hat sich der ACO aber selber eingebrockt. Es ist in etwa so wie der Kettenraucher der sich am Ende wundert das er Lungenkrebs hat. Da hilft nur noch schnellstmöglich das Skalpell anzusetzten (ok beim Lungenkrebs ein schlechtes Beispiel). Sofort den Mist eli­mi­nie­ren und mit DPI, LMP2 und P3 neu aufbauen, sonst ist der WEC Patient tot. Wenn man diesen Schritt nicht geht braucht man sich über das Reglement nach 2020 keine Gedanken mehr zu machen.


Die Schwarzseher Abteilung läßt Grüßen  :D ;D
Jetzt wartet doch Einfach mal ab was Kommt.

Abwarten statt Handeln - daran ist auf dieser Erde schon viel kaputt gegangen.  ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 05.09.17 um 20:59:18


Dirk schrieb am 04.09.17 um 18:16:31:
ich könnte mir gut vorstellen das es schon deutliche signale aus japan gab das toyota auf jeden fall weiterhin lmp1 sport 2018 betreiben

Nur was hat Toyota davon ? Sie haben ohne Gegner nichts zu gewinen. Ein dreistelliger Millionenbetrag als Einsatz um am Ende den Kolles zu schlagen.  


Der Toyotasprecher Alex Wurz hat doch in Mexico im Interview gesagt, dass die Erfahrungswerte der LMP1-Hybriden dermaßen wichtig für die Serienproduktion sind, dass es für Toyota auch Sinn macht 1-2 Jahre ohne Gegner zu fahren. Die 24h Le Mans sozusagen als Testlauf für Serientoyotas.

Ich meine, als ob einfach eine Strecke mieten und 24h fahren nicht etwas billiger wäre...  ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 06.09.17 um 18:44:30


HAL9000 schrieb am 05.09.17 um 20:59:18:

Dirk schrieb am 04.09.17 um 18:16:31:
ich könnte mir gut vorstellen das es schon deutliche signale aus japan gab das toyota auf jeden fall weiterhin lmp1 sport 2018 betreiben

Nur was hat Toyota davon ? Sie haben ohne Gegner nichts zu gewinen. Ein dreistelliger Millionenbetrag als Einsatz um am Ende den Kolles zu schlagen.  


Der Toyotasprecher Alex Wurz hat doch in Mexico im Interview gesagt, dass die Erfahrungswerte der LMP1-Hybriden dermaßen wichtig für die Serienproduktion sind, dass es für Toyota auch Sinn macht 1-2 Jahre ohne Gegner zu fahren. Die 24h Le Mans sozusagen als Testlauf für Serientoyotas.

Ich meine, als ob einfach eine Strecke mieten und 24h fahren nicht etwas billiger wäre...  ::)


Wie lange ist Audi mit den Dieselstinkern  :P    o h n e  Gegner gefahren??
Was Audi Recht war, wird nun bei Toyota pausenlos kritisiert und x-fach hinterfragt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 06.09.17 um 19:25:32

Also gehen würde es schon, aber mit welcher Konsequenz? Ich denke, dass das öffentliche Interesse extrem sinken würde. Ich selbst habe 1994-1999 Le Mans immer intensiv geschaut und dann - wegen der Audi-Dominanz - nicht mehr. Erst als Peugeot kam, wurde ich auf die Le Mans Serie aufmerksam und war wieder interessiert dabei. Auf jeden Fall würde aber nach den fetten Jahren, die wir jetzt hatten, ein Le Mans-Rennen nur mit Toyota als Sieganwärter, sehr dürftig rüberkommen.

Dann lieber gar kein Werksteam.  :D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 06.09.17 um 19:46:45

Den Machern der WEC sind die Zuschauer ziemlich egal. Zur Not würden Sie auch in Timbuktu fahren. Und was eine Teilnahme von Toyota in Le Mans anbetrifft: Es wird niemand gezwungen, das Rennen zu verfolgen.  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 06.09.17 um 20:24:08


Jaguar44 schrieb am 06.09.17 um 18:44:30:
Wie lange ist Audi mit den Dieselstinkern  :P    o h n e  Gegner gefahren??
Was Audi Recht war, wird nun bei Toyota pausenlos kritisiert und x-fach hinterfragt.


Ja, ich fand das erste Diesel-Reglement auch lächerlich, zumal keine ernst zunehmenden Gegner (Werke) da waren.
Aber Audi war da, andere nicht. Von daher kann man nicht meckern.

Und soll man jetzt Toyota kritisieren weil sie nicht die Brocken hinschmeißen ?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 06.09.17 um 23:21:16


Lemansclaus schrieb am 06.09.17 um 20:24:08:

Jaguar44 schrieb am 06.09.17 um 18:44:30:
Wie lange ist Audi mit den Dieselstinkern  :P    o h n e  Gegner gefahren??
Was Audi Recht war, wird nun bei Toyota pausenlos kritisiert und x-fach hinterfragt.


Ja, ich fand das erste Diesel-Reglement auch lächerlich, zumal keine ernst zunehmenden Gegner (Werke) da waren.
Aber Audi war da, andere nicht. Von daher kann man nicht meckern.

Und soll man jetzt Toyota kritisieren weil sie nicht die Brocken hinschmeißen ?

Stimmt.. und noch keiner hat die Performance des SMP-Dallara - oder Ginetta auf dem Radar !
Dallara ist keine "Bastelbude"   ;)  und der Bors R. hat nun mal u.a. Rubel satt...  8-)  Top Fahrer sind genug auf dem Markt und SMP kann locker die "Gehälter" stemmen..

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 07.09.17 um 00:19:21

... und notfalls gibt es Energie auf Lebenszeit umsonst frei Haus.  ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk89 am 07.09.17 um 01:43:39

bin echt gespannt auf den SMP LMP1.
Warum hat Jaguar gut beschrieben.
ich trauer echt dem BR01 bissl nach. ich fand das auto einfach wunderschön.

Ginetta dagegen. ich wünsch dem Projekt nur gutes. wenn die Testphase beginnt am besten mit einem Einsatzteam, bin ich erleichteter.

siehe LMP3. die wagen kamen quasi ungetestet zum ersten Lauf der ELMS 2015. ich hoffe,dass wiederholt sich einfach nicht.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 07.09.17 um 08:22:11


Jaguar44 schrieb am 06.09.17 um 23:21:16:

Lemansclaus schrieb am 06.09.17 um 20:24:08:

Jaguar44 schrieb am 06.09.17 um 18:44:30:
Wie lange ist Audi mit den Dieselstinkern  :P    o h n e  Gegner gefahren??
Was Audi Recht war, wird nun bei Toyota pausenlos kritisiert und x-fach hinterfragt.


Ja, ich fand das erste Diesel-Reglement auch lächerlich, zumal keine ernst zunehmenden Gegner (Werke) da waren.
Aber Audi war da, andere nicht. Von daher kann man nicht meckern.

Und soll man jetzt Toyota kritisieren weil sie nicht die Brocken hinschmeißen ?

Stimmt.. und noch keiner hat die Performance des SMP-Dallara - oder Ginetta auf dem Radar !
Dallara ist keine "Bastelbude"   ;)  und der Bors R. hat nun mal u.a. Rubel satt...  8-)  Top Fahrer sind genug auf dem Markt und SMP kann locker die "Gehälter" stemmen..


auch wenn toyota chancenlos gegen die deutschen hersteller audi und porsche war, gegen privatteams sollte es für so ein werk aber doch schon reichen!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Mr.Harman am 07.09.17 um 09:27:09


[/quote]

auch wenn toyota chancenlos gegen die deutschen hersteller audi und porsche war, gegen privatteams sollte es für so ein werk aber doch schon reichen![/quote]


In sachen Speed in Lemans kann man das nicht sagen. Waren die nicht zweimal die schnellsten? Bis ihr Supergau eintrat..

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 07.09.17 um 11:53:03

nur schnell sein reicht bei einem 24h rennen nun mal nicht aus.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Schnitzer75 am 07.09.17 um 13:39:27


Dirk schrieb am 07.09.17 um 11:53:03:
nur schnell sein reicht bei einem 24h rennen
nun mal nicht aus.



Das reicht bei keinem Rennen, die Zielflagge soltte man schon sehen, und selbst das reicht nicht immer. .)

Egal ob Sprint oder Langstrecke.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 787B am 07.09.17 um 20:33:16


Dirk schrieb am 07.09.17 um 08:22:11:

Jaguar44 schrieb am 06.09.17 um 23:21:16:

Lemansclaus schrieb am 06.09.17 um 20:24:08:

Jaguar44 schrieb am 06.09.17 um 18:44:30:
Wie lange ist Audi mit den Dieselstinkern  :P    o h n e  Gegner gefahren??
Was Audi Recht war, wird nun bei Toyota pausenlos kritisiert und x-fach hinterfragt.


Ja, ich fand das erste Diesel-Reglement auch lächerlich, zumal keine ernst zunehmenden Gegner (Werke) da waren.
Aber Audi war da, andere nicht. Von daher kann man nicht meckern.

Und soll man jetzt Toyota kritisieren weil sie nicht die Brocken hinschmeißen ?

Stimmt.. und noch keiner hat die Performance des SMP-Dallara - oder Ginetta auf dem Radar !
Dallara ist keine "Bastelbude"   ;)  und der Bors R. hat nun mal u.a. Rubel satt...  8-)  Top Fahrer sind genug auf dem Markt und SMP kann locker die "Gehälter" stemmen..


auch wenn toyota chancenlos gegen die deutschen hersteller audi und porsche war, gegen privatteams sollte es für so ein werk aber doch schon reichen!


Ich nehme an, du möchtest nur diverse Forumsmitglieder provozieren, ansonsten würde ich nämlich fragen, ob ich 2016 ein anderes Rennen gesehen habe.
Letztes Dieses Jahr hat nicht viel gefehlt und die gesamte Werkselite wäre gegen die LMP2 chanchenlos gewesen... ;) Da schließe ich den deutschen Premiumhersteller mit ein...

Edit: Ich meinte natürlich dieses Jahr...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 07.09.17 um 20:56:35

Auch wenn mir bei mancher Szene die Hutschnur hochgeht, so habe ich 2016 wahrlich ein anderes Rennen gesehen. Der erste LMP2 auf P5!  ::)

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 07.09.17 um 22:32:18

Auch ich habe 2016 ein anderes Rennen gesehen, aber mit Tränen in den Augen: Toyota war mehrmals, nicht nur 2016, auf Augenhöhe und kurz vor dem Sieg...
Bin zwar Porsche-Fan, aber ein Toyota-Sieg wäre sowas von verdient nach all den Jahren voller Engagement!!!
Inwieweit sich ein möglicher 2018er-Sieg als quasi Alleinunterhalter marketing-technisch verwerten lässt - keine Ahnung...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Fred G. Eger am 07.09.17 um 22:40:31


19senna94 schrieb am 07.09.17 um 22:32:18:
Inwieweit sich ein möglicher 2018er-Sieg als quasi Alleinunterhalter marketing-technisch verwerten lässt - keine Ahnung...

Ganz einfach.
Die Kids von morgen laufen durch das werkseigene Museum, stehen vor einem Rennauto und davor steht ein Schild mit der Aufschrift "Siegerauto Le Mans 2018".
Und jetzt rate mal was die ihren Kumpels erzählen, wenn sie nach Hause kommen.

Und selbst wenn die erst mal in diesem Internetz gucken, wer da noch mitgefahren ist, die ersten beiden Klassen sehen für die Kiddies eh alle gleich aus.

So viel zur Verwertbarkeit...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 07.09.17 um 22:58:52


Fred G. Eger schrieb am 07.09.17 um 22:40:31:

19senna94 schrieb am 07.09.17 um 22:32:18:
Inwieweit sich ein möglicher 2018er-Sieg als quasi Alleinunterhalter marketing-technisch verwerten lässt - keine Ahnung...

Ganz einfach.
Die Kids von morgen laufen durch das werkseigene Museum, stehen vor einem Rennauto und davor steht ein Schild mit der Aufschrift "Siegerauto Le Mans 2018".
Und jetzt rate mal was die ihren Kumpels erzählen, wenn sie nach Hause kommen.

Und selbst wenn die erst mal in diesem Internetz gucken, wer da noch mitgefahren ist, die ersten beiden Klassen sehen für die Kiddies eh alle gleich aus.

So viel zur Verwertbarkeit...

Mit Verlaub, aber für wie dumm hältst du die Kiddies von heute?
Die wirklich Interessierten werden natürlich googlen - und dann...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 08.09.17 um 08:25:56


787B schrieb am 07.09.17 um 20:33:16:

Dirk schrieb am 07.09.17 um 08:22:11:

Jaguar44 schrieb am 06.09.17 um 23:21:16:

Lemansclaus schrieb am 06.09.17 um 20:24:08:

Jaguar44 schrieb am 06.09.17 um 18:44:30:
Wie lange ist Audi mit den Dieselstinkern  :P    o h n e  Gegner gefahren??
Was Audi Recht war, wird nun bei Toyota pausenlos kritisiert und x-fach hinterfragt.


Ja, ich fand das erste Diesel-Reglement auch lächerlich, zumal keine ernst zunehmenden Gegner (Werke) da waren.
Aber Audi war da, andere nicht. Von daher kann man nicht meckern.

Und soll man jetzt Toyota kritisieren weil sie nicht die Brocken hinschmeißen ?

Stimmt.. und noch keiner hat die Performance des SMP-Dallara - oder Ginetta auf dem Radar !
Dallara ist keine "Bastelbude"   ;)  und der Bors R. hat nun mal u.a. Rubel satt...  8-)  Top Fahrer sind genug auf dem Markt und SMP kann locker die "Gehälter" stemmen..


auch wenn toyota chancenlos gegen die deutschen hersteller audi und porsche war, gegen privatteams sollte es für so ein werk aber doch schon reichen!


Ich nehme an, du möchtest nur diverse Forumsmitglieder provozieren............


nein, keineswegs.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von hrkothe am 08.09.17 um 10:55:35


Max Le Mans 1996 schrieb am 02.09.17 um 13:38:59:
An Toyotas Stelle täte ich mich nicht erpressen lassen.

Aston Martin z.B. Macht es andersrum  :D :

“We’re very confident that if we get the nod for the new car to compete in Am then there will be two cars for the full (2018/19) Championship season. As things stand without the new car the real potential is we might very well have none!”

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 08.09.17 um 11:11:34

bei porsche denkt man über einen dritten gte-pro wagen nach.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Andy962 am 08.09.17 um 11:48:03

Das Überangebot an Fahrern zwingt sie wohl dazu...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 08.09.17 um 12:58:11


Andy962 schrieb am 08.09.17 um 11:48:03:
Das Überangebot an Fahrern zwingt sie wohl dazu...


ingenieure, techniker, mechaniker..........

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 08.09.17 um 13:43:59


19senna94 schrieb am 07.09.17 um 22:32:18:
...
Inwieweit sich ein möglicher 2018er-Sieg als quasi Alleinunterhalter marketing-technisch verwerten lässt - keine Ahnung...


hat das bei Audi jemanden interssiert?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Racing Harz am 08.09.17 um 13:49:39


leverkusenER78 schrieb am 08.09.17 um 13:43:59:

19senna94 schrieb am 07.09.17 um 22:32:18:
...
Inwieweit sich ein möglicher 2018er-Sieg als quasi Alleinunterhalter marketing-technisch verwerten lässt - keine Ahnung...


hat das bei Audi jemanden interssiert?


Damals war das ganze aber auch deutlich preiswerter zu betreiben als mit den aktuellen Hybridraumschiffen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 08.09.17 um 14:03:14

Ist in der Zwischenzeit im Motorsport etwas billiger geworden?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 08.09.17 um 17:41:16

Mal was anderes... Porsche hat ja Fahrer satt unter Vertrag und plant wohl mit 3 Fahrzeugen den "Großangriff"..  :o  in der GTE/Pro Klasse:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 787B am 08.09.17 um 17:59:14

[quote author=Jaguar44 link=1498644791/105#105 date=1504885276]Mal was anderes... Porsche hat ja Fahrer satt unter Vertrag und plant wohl mit 3 Fahrzeugen den "Großangriff"..  :o  in der GTE/Pro Klasse:  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Interessant, aber ohne passende BoP bleiben F&F Favoriten. Ist auf jeden Fall gut für die GTE-Klasse und für das Rennen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 787B am 08.09.17 um 18:01:52


Racing Harz schrieb am 08.09.17 um 13:49:39:

leverkusenER78 schrieb am 08.09.17 um 13:43:59:

19senna94 schrieb am 07.09.17 um 22:32:18:
...
Inwieweit sich ein möglicher 2018er-Sieg als quasi Alleinunterhalter marketing-technisch verwerten lässt - keine Ahnung...


hat das bei Audi jemanden interssiert?


Damals war das ganze aber auch deutlich preiswerter zu betreiben als mit den aktuellen Hybridraumschiffen.


Klar ist das teuer, aber man braucht ja immerhin nicht mehr viel Geld in Entwicklung zu stecken. Mit dem 2017er Wagen dürfte man dem Rest des Feldes noch eine Weile vorne weg fahren. An der Standfestigkeit muss man allerdings arbeiten, sonst wird das auch weiterhin nichts mit dem Sieg in LeMans.  ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 08.09.17 um 22:28:00


leverkusenER78 schrieb am 08.09.17 um 13:43:59:

19senna94 schrieb am 07.09.17 um 22:32:18:
...
Inwieweit sich ein möglicher 2018er-Sieg als quasi Alleinunterhalter marketing-technisch verwerten lässt - keine Ahnung...


hat das bei Audi jemanden interssiert?

Bleibt die Frage, ob sich das für Audi verkaufsmäßig in irgendeiner Form positiv ausgewirkt hat ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 09.09.17 um 12:13:22


19senna94 schrieb am 08.09.17 um 22:28:00:

leverkusenER78 schrieb am 08.09.17 um 13:43:59:

19senna94 schrieb am 07.09.17 um 22:32:18:
...
Inwieweit sich ein möglicher 2018er-Sieg als quasi Alleinunterhalter marketing-technisch verwerten lässt - keine Ahnung...


hat das bei Audi jemanden interssiert?

Bleibt die Frage, ob sich das für Audi verkaufsmäßig in irgendeiner Form positiv ausgewirkt hat ;)


Ich bitte Dich, fast jeder Audi auf der Straße ist bekanntlich ein Dieselstinker...   ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 09.09.17 um 22:51:46

Klar, stimmt, aber das war auch schon so vor den Le Mans-TDI ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 10.09.17 um 14:28:36

Schade das der gestrige Beitrag von Racersgroup zum Thema Diesel,  Forza und Forumsmitglieder verschwunden ist.  Der war nämlich sehr gut geschrieben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 10.09.17 um 16:56:48


Frank-Do schrieb am 10.09.17 um 14:28:36:
Schade das der gestrige Beitrag von Racersgroup zum Thema Diesel,  Forza und Forumsmitglieder verschwunden ist.  Der war nämlich sehr gut geschrieben.


Sehr traurig, Beiträge von Ferrari Fans   :)   lese ich immer besonders gerne...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 10.09.17 um 20:56:54

Ahh, hatte ich doch keine Aussetzer. Ich hatte mich schon gefragt wo ich den Post gelesen hatte.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 15.09.17 um 17:12:03


787B schrieb am 08.09.17 um 18:01:52:
Klar ist das teuer, aber man braucht ja immerhin nicht mehr viel Geld in Entwicklung zu stecken. Mit dem 2017er Wagen dürfte man dem Rest des Feldes noch eine Weile vorne weg fahren. An der Standfestigkeit muss man allerdings arbeiten, sonst wird das auch weiterhin nichts mit dem Sieg in LeMans.  ;)


Reicht vermutlich jetzt scho. Dieses Jahr mußten beide Hersteller bis ans äußerste Limit gehen, weil der andere jeweils ein mindestens ebenbürtiger Gegner mit dem selben Waffenarsenal war. Nächstes Jahr sollte man ein bisschen unterm Limit bleiben können, sowohl technisch wie fahrerisch :)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 06.10.17 um 20:32:34

Na also.. alles wird gut in 2018...    ::)
Mr. Ian Dawson und seine Optimus Prime Transformer Truppe, Ligier LMP2, hat angeblich bereits für LM 2018 gemeldet. Wer braucht da noch ein LMP1 Feld...  :D

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von hrkothe am 06.10.17 um 20:45:40

[quote author=Jaguar44 link=1498644791/115#115 date=1507314754]Na also.. alles wird gut in 2018...    ::)
Mr. Ian Dawson und seine Optimus Prime Transformer Truppe, Ligier LMP2, hat angeblich bereits für LM 2018 gemeldet. Wer braucht da noch ein LMP1 Feld...  :D

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Vielleicht " transformiert " sich der LMP2 mitten im Rennen zu einem LMP1  :D ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 22.10.17 um 19:27:51

Es gibt weitere Einladungen:  in Klammern steht die Klasse, für die die Einladung gilt.

Zu den Le Mans Klassesiegern

Porsche LMP Team (LMP1)  
Jackie Chan DC Racing (LMP2)
Aston Martin Racing (LMGTE Pro)
JWM Motorsport (LMGTE Am)

Gesellen sich die Michelin Cup Meister

DKR Engineering (LMP2)
Ebimotors (LMGTE Am)

Und die ELMS Meister respektive Vizemeister:

G-Drive Racing (LMP2)
United Autosports (LMP2)
JMW Motorsport (LMGTE Am)
TF Sport (LMGTE Am)

Das mit JMW ist so GEIL :D nachdem man 2016 ausgeladen würde, darf man jetzt gleich mit 2 Autos kommen. Wird man in Texas freudig zu Kenntnis nehmen... 8-)

Inwiefern diese wahrgenommen werden, ist noch unklar. Ich SPENDIERE JEDEM aus diesem Forum ein GROSSES BIER, falls alle ihre Einladung(en) annehmen!


Es gibt noch 2 Einladungen durch die IMSA (ich tippe mal auf WeatherTech/Scuderia Corsa  und ein DPi Team) sowie 3 durch die AsLMS

Wann Deadline für nennungen und Bekanntgabe der Listen ist, weiss ich nicht.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von RACE FAN am 22.10.17 um 19:47:53

Große Sprüche klopfen, obwohl du weißt, dass das Porsche LMP Team sowieso nicht antritt und die Einladung nur für die entsprechende Klasse gilt?

Und warum bringst du das Britische Team JMW mit Texas in Verbindung?

Und wie kommt man eigentlich auf den Namen "Soundlover" wenn für dich der Sound so leise sein soll, dass man Zuschauer und Streckensprecher einwandfrei verstehen muss? Dann besser alles am Fernsehen schauen.  

Das klingt alles sehr unlogisch!


Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 22.10.17 um 20:10:42

Deshalb sag ich's ja: Falls Porsche doch noch LMP1 fährt...
Ich wollte damit nur darlegen, wie warscheinlich ich es halte, dass alle Einladungen angenommen werden. ;)

Mit Texas spielte ich auf Tracy W. Krohn an, der ja keine vollen ACO Saisons mehr fahren will, wie er in einem Interview zu seinem VLN Programm zu Protokoll gab.

Mir ist schon klar dass JMW aus England kommt, ich hab schon Ahnung von dem was ich schreibe.

Ja ich liebe den Sound. Nicht den Lärm. Ein lautes Auto hat nicht gleich einen guten Sound, dafür kann ein nicht so lautes einen auch einen sehr schönen Klang haben.
Wir reden von einer Rennserien, die die absolute Ausnahme ist, weil sie um die Rennen zu verstehen sehr kompliziert ist, da über 180 Autos antreten.

Und ich wollte damit darlegen, dass nicht alles immer schlechtgeredet werden muss.

Nee... vor Ort ist durch nichts zu ersetzen auser vor Ort. ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 07.11.17 um 17:17:33

Laut dailysportscar war Fernando Alonso schon in Kölle bei der TMG zum sitzanpassen....

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen



Die Frage ist nicht mehr ob Toyota kommt sondern mit wie vielen  Autos.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand von den stammfahrern in LM
zusehen muss ...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 07.11.17 um 18:00:32


Soundlover schrieb am 07.11.17 um 17:17:33:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand von den stammfahrern in LM
zusehen muss ...


...obwohl mir im Moment ein Kandidat einfallen würde  ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 07.11.17 um 18:02:51

... da kann man sich auch ganz schnell täuschen.  ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 07.11.17 um 18:17:29


Lemansclaus schrieb am 07.11.17 um 18:00:32:

Soundlover schrieb am 07.11.17 um 17:17:33:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand von den stammfahrern in LM
zusehen muss ...


...obwohl mir im Moment ein Kandidat einfallen würde  ;)




Klar, ich sehe Lopez nach seinen doch Zahlreichen "Meisterleistungen" nächstes Jahr auch nicht mehr im Toyota, aber Alonso wird wohl kaum die GANZE WEC fahren...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 07.11.17 um 19:04:14

Naja, der Text benennt ja explizit einen möglichen Test nach dem Saisonfinale in Bahrain. Das war auch mein erster Gedanke, warum man einen Sitz anpassen könnte, und nicht direkt, daß Alonso gleich nächstes Jahr für Toyota in LM Toyota antritt.

Wobei ich nix dagegen hätte, wenn Toyota sich dazu hinreißen ließe, ein drittes Fahrzeug einzusetzen. Glaub ich aber erst, wenn er wirklich dort erscheint ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 07.11.17 um 22:43:36

Wird auch anderweitig gemunkelt:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ob da wirklich was dran ist und Toyota in der letzten 'Super :-X-Saison' nochmals Kohle für 3 Wagen (zumindest in LM) verbrät, glaube ich allerdings nicht wirklich...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oederland am 08.11.17 um 14:56:24

Wieso, man braucht nichts mehr neu entwickeln und hat die Möglichkeit, 2x in Le Mans zu gewinnen.

Bleibt die Frage nach der Standfestigkeit. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die neuen privaten LMP1 gleich problemlos laufen werden ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 956er am 09.11.17 um 08:17:09


19senna94 schrieb am 07.11.17 um 22:43:36:
Wird auch anderweitig gemunkelt:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ob da wirklich was dran ist und Toyota in der letzten 'Super :-X-Saison' nochmals Kohle für 3 Wagen (zumindest in LM) verbrät, glaube ich allerdings nicht wirklich...


Naja Alonso wird sich sicherlich lohnen. Da kriegen Sie mehr Aufmerksamkeit als mit ihren anderen 6 Fahrern zusammen.  ;)

Außerdem kloppt der die Kiste bestimmt auch nicht öfter in die Mauer als Lopez.  ;D ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 09.11.17 um 08:53:39

Am besten lassen sie Alonso die 24 Stunden alleine fahren.  ;D

Oder noch besser: Hamilton, Vettel & Alonso bekommen jeweils ein Fahrzeug (alle identisch), das sie 24h alleine fahren müssen. Das wäre in der Tat ein "Jahrhundertrennen"  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 09.11.17 um 22:45:53


Oederland schrieb am 08.11.17 um 14:56:24:
Wieso, man braucht nichts mehr neu entwickeln und hat die Möglichkeit, 2x in Le Mans zu gewinnen.

Bleibt die Frage nach der Standfestigkeit. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die neuen privaten LMP1 gleich problemlos laufen werden ;)

Was die Standfestigkeit der 'Neuen' angeht, hast du sicherlich Recht.
Aber TMG und Japan werden über die rel. kurze Winterphase sicherlich nicht nur Däumchen drehen, sondern zumindest versuchen, diesjährige Schwachpunkte zu verbessern.
Dazu kommen dann noch die Gehälter der Fahrer, wobei ein kolportierter Alonso nicht ganz billig sein dürfte...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Martin-GTS am 10.11.17 um 19:02:17

Das sehe ich ganz anders.
Ich glaube nicht dass es hier ums Geld geht.
Alonso is scharf auf die Triple-Crown.

Ich denke wenn dem jemand ein potentielles Siegerfahrzeug hinstellt
fährt der Kerl auch umsont.
Da gehts um Ruhm und Ehre und sonst gar nix.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 10.11.17 um 20:55:39

Könnte was dran sein :) Und schön wär's allemal ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 15.11.17 um 20:06:57

Neue Punktevergabe für die 24h, die üblichen der WEC mal 1,5 = Also anstelle von 50 für den Sieger = jetzt 37,5 Punkte.
Für Sebring ist der Faktor 1,25, das ergibt 31,25 Punkte für den Sieger..

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Andy962 am 15.11.17 um 20:56:29

Die doppelte Punktzahl in Le Mans hat der WEC auch nicht wirklich gut getan...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 25.11.17 um 21:18:09

Die Speedweek vermeldet das Toyota in Le Mans 2018 nur mit zwei Fahrzeugen antritt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oliver am 26.11.17 um 20:40:30

Toyota-Entwicklungschef Hisatake Murata hatte bereits kurz nach Le Mans mit dem Kommentar "Das Auto mit der Startnummer 9 war Verschwendung" schon eine Art Vorankündigung gemacht.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Flo am 26.11.17 um 21:09:14

Naja, das dritte Auto war per se keine Verschwendung, aber die Fahrer haben es dazu gemacht: Pechito Lopez konnte den Speed der Schwesterfahrzeuge nicht mitgehen, war unkonstant. Lapierre hat mit seiner doofen Aktion den Unfall provoziert und Yuji Kunimoto war bei Leibe keine Verstärkung... Also nen ziemlich stumpfer Pfeil im Köcher...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 26.11.17 um 22:09:57

Wenn's bei dieser Entscheidung bleibt, wird's natürlich eng für Alonso :-/

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 956er am 27.11.17 um 08:49:11

Also wenn Toyota schon über Verschwendung redet muss auch ganz klar gesagt werden, dass man die Privaten auch mit 2er Teams im Wagen besiegen wird und daher könnte man auch 2 Fahrer loswerden ::)

Und wie schon oben erwähnt, war Toyotas Kader in der 9 äußerst fraglich  ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von jan2 am 27.11.17 um 09:30:11

Toyota scheint sich ziemlich sicher zu sein das die das Dingen machen. Hoffentlich geht das nicht nach hinten los

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 27.11.17 um 10:27:59


jan2 schrieb am 27.11.17 um 09:30:11:
Toyota scheint sich ziemlich sicher zu sein das die das Dingen machen. Hoffentlich geht das nicht nach hinten los


wenn man die fahrer frei fahren lässt könnte das schon passieren.
m.m. nach sollten sie bei toyota zwei unterschiedliche marschrouten ausgeben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 956er am 27.11.17 um 11:45:24

Glaube nicht, dass so eine Ansage nötig ist. Audi fuhr ja auch jahrelang ohne Anweisung und konnte gewinnen  ;)

Wenn jetzt nicht ein privater eine Wunderkonstruktion rausholt dürfte Toyota das sicher haben... notfalls nimmt man für Le Mans halt Lopez raus und verzichtet mal auf die obligatorischen Kollisionen  ;) ;D ;D ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 27.11.17 um 11:53:54


jan2 schrieb am 27.11.17 um 09:30:11:
Toyota scheint sich ziemlich sicher zu sein das die das Dingen machen. Hoffentlich geht das nicht nach hinten los


ByKolles    8-)  reibt man sich die Hände... der Sieg ist schon fast in trockenen Tüchern !    [smiley=2vrolijk_08.gif]

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 27.11.17 um 14:23:06

Gab es eigentlich 2017 theoretische Berechnungen, wenn der Kolles nicht in Runde 1 diesen Reifenschaden gehabt hätte, ob es da zum Sieg gereicht hätte? Ich meine, rein von den Rundenzeiten her?

Wir lange dauerte denn das zurückfahren in die Box und die Reparaturpause? Wenn man das vom Rückstand abzieht?

;D

Edit: Hab gerade selbst nachgeschaut: Der ist ja gar nicht mehr zurück ins Rennen gegangen. Ausfall nach 7 Runden. Peinlich.  :(

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von ZAKSPEEDfan 89 am 27.11.17 um 15:22:59


HAL9000 schrieb am 27.11.17 um 14:23:06:
Gab es eigentlich 2017 theoretische Berechnungen, wenn der Kolles nicht in Runde 1 diesen Reifenschaden gehabt hätte, ob es da zum Sieg gereicht hätte? Ich meine, rein von den Rundenzeiten her?

Wir lange dauerte denn das zurückfahren in die Box und die Reparaturpause? Wenn man das vom Rückstand abzieht?

;D

Edit: Hab gerade selbst nachgeschaut: Der ist ja gar nicht mehr zurück ins Rennen gegangen. Ausfall nach 7 Runden. Peinlich.  :(


Das ist nicht Peinlich sondern einfach Pech und Extrem Schade.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 787B am 27.11.17 um 18:48:28

Also ohne Unfälle, Ausfälle etc. sollte der Sieg an Toyota gehen. Aber man weiß ja nie, wie die letzten Jahre gezeigt haben. Da man aber keine neuen Teile entwickeln muss, um konkurrenzfähig zu sein, sondern mehr oder weniger auf bewährte Technologie zurückgreifen kann, stehen die Chancen nicht schlecht.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 27.11.17 um 22:26:54

Wie im 'Le-Mans-Series'-Forum bereits von anderen erwähnt, sollte Toyota vielleicht versuchen, einige ihrer diesjährigen "Schwächel-Piloten" gegen vakante Top-Fahrer (Porsche???) zu tauschen.
Ob da aber der von mir durchaus geschätzte Alonso als Newbee groß helfen kann...
Sein Multitalent für fast alles, was 4 Räder hat, ist m.E. unbestreitbar, aber für Toyota wär's in meinen Augen NUR ein Plus an Publicity, mehr nicht.
Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass, vorausgesetzt er fährt auf einem der beiden Wagen, ihm ein Husarenstück ala Hülckenberg gelingen wird.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 27.11.17 um 23:04:14

Kann Porsche seine Fahrer nicht mehr bezahlen? Und wer hat nochmal dieses Jahr die schnellsten Runden gefahren?  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 956er am 27.11.17 um 23:17:20


19senna94 schrieb am 27.11.17 um 22:26:54:
Wie im 'Le-Mans-Series'-Forum bereits von anderen erwähnt, sollte Toyota vielleicht versuchen, einige ihrer diesjährigen "Schwächel-Piloten" gegen vakante Top-Fahrer (Porsche???) zu tauschen.
Ob da aber der von mir durchaus geschätzte Alonso als Newbee groß helfen kann...
Sein Multitalent für fast alles, was 4 Räder hat, ist m.E. unbestreitbar, aber für Toyota wär's in meinen Augen NUR ein Plus an Publicity, mehr nicht.
Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass, vorausgesetzt er fährt auf einem der beiden Wagen, ihm ein Husarenstück ala Hülckenberg gelingen wird.


Denke nicht das Alonso eine Schwäche für Toyota wäre. Was der in Indianapolis mit so wenig Training gezeigt hat und die jahrelange Performance im "eher langsameren" Ferrari. Ich geh schwer davon aus, dass er, ähnlich wie Dixon bei Ford, in LM richtig stark wäre.

Außerdem könnte Toyota noch seine Daytona-Performance abwarten  ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 28.11.17 um 08:13:43


Abarth schrieb am 27.11.17 um 23:04:14:
Kann Porsche seine Fahrer nicht mehr bezahlen? Und wer hat nochmal dieses Jahr die schnellsten Runden gefahren?  8-)


es nützen doch keine schnellste runden wenn du nicht fehlerfrei fährst.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 28.11.17 um 09:46:36

Wer fährt in Le Mans fehlerfrei?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 28.11.17 um 09:49:57


Abarth schrieb am 28.11.17 um 09:46:36:
Wer fährt in Le Mans fehlerfrei?


die sieger zumindest mit den wenigsten.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 28.11.17 um 11:32:53

Das ist ja eine interessante Hypothese und wohl jenseits jeder Realität. Einfach keinen Fehler machen und schon gewinnt man die 24h von Le Mans.  ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 28.11.17 um 11:38:29


Abarth schrieb am 28.11.17 um 11:32:53:
Das ist ja eine interessante Hypothese und wohl jenseits jeder Realität. Einfach keinen Fehler machen und schon gewinnt man die 24h von Le Mans.  ;D


zumindest gewinnt man le mans nicht mit vielen fehlern wie die toyota vergangenheit gezeigt hat.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 28.11.17 um 13:27:03


Dirk schrieb am 28.11.17 um 11:38:29:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 11:32:53:
Das ist ja eine interessante Hypothese und wohl jenseits jeder Realität. Einfach keinen Fehler machen und schon gewinnt man die 24h von Le Mans.  ;D


zumindest gewinnt man le mans nicht mit vielen fehlern wie die toyota vergangenheit gezeigt hat.


Die Anzahl der Le Mans Siege von Porsche gegenüber der schwarzen Null von Toyota sprechen ganz klar für Dirks These.  ;)

Und wo gerade auch die Diskussion um die Fahrer lief. Lopez den ich seit seiner Zeit in der Formel 3000 bzw. GP2 kenne - wo er nicht gerade durch gute Leistungen auffiel - hat ausser seinen Titeln in der völlig überbewerteten WTCC nichts erreicht. Marc Lieb hingegen ist Le Mans Sieger und Sportwagen Weltmeister. Das hat er sicherlich nicht geschafft weil er ständig Fehler gemacht hat.  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 28.11.17 um 13:45:30

Wie oft ist Herr Lieb in Le Mans gestartet? Das ist ja wohl ein unterirdischer Vergleich.  ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 28.11.17 um 14:07:17


Abarth schrieb am 28.11.17 um 13:45:30:
Wie oft ist Herr Lieb in Le Mans gestartet? Das ist ja wohl ein unterirdischer Vergleich.  ::)



11 mal. ich weiß wohl nicht worauf du hinaus möchtest.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 28.11.17 um 14:27:04


Dirk schrieb am 28.11.17 um 14:07:17:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 13:45:30:
Wie oft ist Herr Lieb in Le Mans gestartet? Das ist ja wohl ein unterirdischer Vergleich.  ::)



11 mal.


Das ist schon mal ein Qualitätsmerkmal wenn man dort so oft starten darf. Viele andere Piloten würden davon träumen.

@Abarth: Wie oft fuhr Lieb in der GT Klasse und wie wie oft hatte er die Chance auf den Gesamtsieg ? Unterirdisch finde ich hier ganz andere Dinge.


Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 28.11.17 um 15:49:20

"Sportscar365 has learned Porsche could now opt to request five GTE-Pro entries, spread between Manthey and CORE autosport-entered cars, including a possible ‘legends’ car, according to one source."


SOUND!!!!!!!!!  :D :D :D :D :D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 28.11.17 um 20:15:45


Dirk schrieb am 28.11.17 um 14:07:17:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 13:45:30:
Wie oft ist Herr Lieb in Le Mans gestartet? Das ist ja wohl ein unterirdischer Vergleich.  ::)



11 mal. ich weiß wohl nicht worauf du hinaus möchtest.


Da geht es mir andersrum genauso.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 28.11.17 um 20:22:34


Frank-Do schrieb am 28.11.17 um 14:27:04:

Dirk schrieb am 28.11.17 um 14:07:17:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 13:45:30:
Wie oft ist Herr Lieb in Le Mans gestartet? Das ist ja wohl ein unterirdischer Vergleich.  ::)



11 mal.


Das ist schon mal ein Qualitätsmerkmal wenn man dort so oft starten darf. Viele andere Piloten würden davon träumen.

@Abarth: Wie oft fuhr Lieb in der GT Klasse und wie wie oft hatte er die Chance auf den Gesamtsieg ? Unterirdisch finde ich hier ganz andere Dinge.


Wir reden hier von den LMP1, oder fährt Herr Lopez GT?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 28.11.17 um 20:26:40


Soundlover schrieb am 28.11.17 um 15:49:20:
"Sportscar365 has learned Porsche could now opt to request five GTE-Pro entries, spread between Manthey and CORE autosport-entered cars, including a possible ‘legends’ car, according to one source."


SOUND!!!!!!!!!  :D :D :D :D :D


 ::)   Le coupe de Porsche 2018 - Le Mans -
10 Fahrzeuge erwartet, falls der ACO mitspielen sollte... wird er aber sicher nicht. Es gibt auch noch andere die dort starten möchten..   Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 28.11.17 um 20:43:22


Abarth schrieb am 28.11.17 um 20:15:45:

Dirk schrieb am 28.11.17 um 14:07:17:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 13:45:30:
Wie oft ist Herr Lieb in Le Mans gestartet? Das ist ja wohl ein unterirdischer Vergleich.  ::)



11 mal. ich weiß wohl nicht worauf du hinaus möchtest.


Da geht es mir andersrum genauso.


naja, diese diskussion hast du angefangen (wie im verlauf auch zu sehen)

stephan, du bist dran............

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 28.11.17 um 20:53:54


Abarth schrieb am 28.11.17 um 20:22:34:

Frank-Do schrieb am 28.11.17 um 14:27:04:

Dirk schrieb am 28.11.17 um 14:07:17:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 13:45:30:
Wie oft ist Herr Lieb in Le Mans gestartet? Das ist ja wohl ein unterirdischer Vergleich.  ::)



11 mal.


Das ist schon mal ein Qualitätsmerkmal wenn man dort so oft starten darf. Viele andere Piloten würden davon träumen.

@Abarth: Wie oft fuhr Lieb in der GT Klasse und wie wie oft hatte er die Chance auf den Gesamtsieg ? Unterirdisch finde ich hier ganz andere Dinge.


Wir reden hier von den LMP1, oder fährt Herr Lopez GT?


genau das ist doch mal wieder der kritikpunkt an toyota, lopez ohne erfahrung in einen lmp1 zu schicken deren geschwindigkeit nicht kennt

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 28.11.17 um 21:40:46


Dirk schrieb am 28.11.17 um 20:43:22:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 20:15:45:

Dirk schrieb am 28.11.17 um 14:07:17:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 13:45:30:
Wie oft ist Herr Lieb in Le Mans gestartet? Das ist ja wohl ein unterirdischer Vergleich.  ::)



11 mal. ich weiß wohl nicht worauf du hinaus möchtest.


Da geht es mir andersrum genauso.


naja, diese diskussion hast du angefangen (wie im verlauf auch zu sehen)

stephan, du bist dran............


Zur Richtigstellung:

Die Diskussion habe ich mit dem User 19senna94 begonnen und von ihm keine Antwort bekommen. Ebenso wenig wie auf die Frage, wer die schnellsten Runden in Le Mans gefahren hat. Also ist das Ganze wohl ziemlich müßig.

Entscheidend ist für mich, daß die schnellste Runde von Kamui Kobayashi auf Ewigkeit Bestand haben wird und Toyota nächstes Jahr wieder antritt, während sich Porsche vom Acker gemacht hat.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 787B am 28.11.17 um 21:48:07

;D Oje, worauf läuft denn diese Diskussion wieder hinaus?

Mal ehrlich, es möchte doch wohl niemand ernsthaft einem LeMans-Gesamtsieger das fahrerische Können absprechen?!

Und umgekehrt möchte doch niemand ernsthaft die Performance von Toyota in den letzten Jahren in Frage stellen?!
Für den Sieg hat es zwar nicht gereicht, aber was wäre LeMans denn in den letzten Jahren ohne Toyota in der LMP1 gewesen? Langweilig?!

Und nur nochmal zur Erinnerung, dieses Jahr hat kein Team verdient gewonnen, weil es irgendwie eine ach so gute Performance gebracht hat! Dieses Jahr hat das Team gewonnen, was sich weniger blöd angestellt hat. Den LM-Titel 2017 werde ich wohl niemals so richtig ernst nehmen können, auch wenn in 2-3 Jahren kein Mensch mehr danach fragt, wie der zustande gekommen ist...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 28.11.17 um 21:59:56


Abarth schrieb am 28.11.17 um 21:40:46:

Dirk schrieb am 28.11.17 um 20:43:22:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 20:15:45:

Dirk schrieb am 28.11.17 um 14:07:17:

Abarth schrieb am 28.11.17 um 13:45:30:
Wie oft ist Herr Lieb in Le Mans gestartet? Das ist ja wohl ein unterirdischer Vergleich.  ::)



11 mal. ich weiß wohl nicht worauf du hinaus möchtest.


Da geht es mir andersrum genauso.


naja, diese diskussion hast du angefangen (wie im verlauf auch zu sehen)

stephan, du bist dran............


Zur Richtigstellung:

Die Diskussion habe ich mit dem User 19senna94 begonnen und von ihm keine Antwort bekommen. Ebenso wenig wie auf die Frage, wer die schnellsten Runden in Le Mans gefahren hat. Also ist das Ganze wohl ziemlich müßig.

Entscheidend ist für mich, daß die schnellste Runde von Kamui Kobayashi auf Ewigkeit Bestand haben wird und Toyota nächstes Jahr wieder antritt, während sich Porsche vom Acker gemacht hat.

User 19senna94 schaut gelegentlich mal hinein in dieses Forum und hat gestern Abend lediglich seine Gedanken zu einer möglichen Alonso-Verpflichtung seitens Toyota geäußert 8-)
Aber wenn ich gewusst hätte, was ich damit für eine Grundsatzdiskussion auslöse, hatte ich's wohl besser bleiben lassen sollen ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 956er am 28.11.17 um 23:27:02

Auf Ewigkeit bestand... Naja Abarth hast du dir die Runde denn mal angeschaut?

Das wurde auch von Sarrazins und später Janis Runde behauptet und jeder von denen hatte mehr als die 2 Überholmanöver die Kobayashi tätigen musste. Ich will seine Leistungs jetzt auf keinen Fall klein reden und ich fand seine Runde wirklich beeindruckend, aber realistisch gesehen hat auch äußerlich einfach alles perfekt gepasst.

@Dirk: Alonso kommt mit langjähriger Formel 1 Erfahrung! Eine Serie wo man doch etwas präziser fahren muss als in der WTCC und mMn wäre Alonso auch fahrerisch eine Bereicherung für Toyota.

Dort wackeln zurzeit 2 Stühle wegen durchwachsener Performance! Für mich nicht wirklich unbegründet... und wenn man Nakajimas Leistungen mit Davidson vergleicht ist da auch nicht soo viel Unterschied! Also Toyotas Fahrerwahl ist bei weitem nicht jeder Kritik erhaben, während Porsche für mich diese Saison mit einem Hammer Kader den Grundstein für ihren Erfolg gelegt hat. In LM muss man halt auf alles vorbereitet sein und da findet sich bei Toyota in irgend einer Ecke jedes Jahr neue Schwächen...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 28.11.17 um 23:33:32


19senna94 schrieb am 28.11.17 um 21:59:56:
Aber wenn ich gewusst hätte, was ich damit für eine Grundsatzdiskussion auslöse, hatte ich's wohl besser bleiben lassen sollen ::)


Aber wieso, ist doch alles sehr amüsant zu lesen... ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 29.11.17 um 10:10:42


Lemansclaus schrieb am 28.11.17 um 23:33:32:

19senna94 schrieb am 28.11.17 um 21:59:56:
Aber wenn ich gewusst hätte, was ich damit für eine Grundsatzdiskussion auslöse, hatte ich's wohl besser bleiben lassen sollen ::)


Aber wieso, ist doch alles sehr amüsant zu lesen... ;)


Ist halt Silly Season...  ;D  demnächst kommt die Diskussion über den berühmten "Kaisers Bart"..   8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 29.11.17 um 16:54:47

Gut dann will ich auch noch ein wenig zum Amüsement beitragen  ;)


Abarth schrieb am 28.11.17 um 21:40:46:
...antritt, während sich Porsche vom Acker gemacht hat.


Stimmt nur für die LMP1, keine Ahnung ob und wann es da eine Rückkehr geben wird . Wahrscheinlich heißen die dann noch nicht mal mehr LMP1.  ;D

Bei den GTE ist Porsche weiterhin werksmäßig vertreten  8-) und insgesamt dürften wohl wieder mehr Fahrzeuge mit Porsche-Logo am Start in Le Mans 2018 sein als mit Toyota-Branding.

Ja, Toyota ist wieder mit dabei, was mich absolut erfreut und ich gönne ihnen den Sieg von Herzen  :).

Aber auch Toyota war nicht immer dabei und nobody knows wie lange sie noch dabei sind. So super klar das es bei denen in der Supersaison weitergeht war es ja auch lange Zeit nicht.

@ Abarth: Zähle doch mal die Werks-Engaments von Porsche und Toyota der Nachkriegszeit zusammen. Und von mir aus auch noch die privaten Einsätze. Von Erfolgen will ich jetzt gar nicht erst anfangen...

Hier eine kleine Hilfe:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ich denke das wir, die Freude an Sportwagenrennen haben, froh sein können, dass es die Marke und ihr Engagement  gab und weiterhin gibt. Egal ob man jetzt Fan der Marke ist oder nicht.



Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 29.11.17 um 17:48:02

Du lenkst die Diskussion jetzt in eine andere Richtung. Und um das gleich zu beenden gebe ich Dir zum Großteil Recht.  ;)

Die Frage sei nur erlaubt, was wäre gewesen, wenn Toyota nicht Gewehr bei Fuß geständen wäre, als es darauf ankam. Und ganz abgesehen davon muß man ihre Performance in Le Mans nicht schlechter machen, als sie bei objektiver Betrachtung war.  8-)

Und die nimmt ihm auch keiner mehr:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 29.11.17 um 21:08:06


Abarth schrieb am 29.11.17 um 17:48:02:
Und ganz abgesehen davon muß man ihre Performance in Le Mans nicht schlechter machen, als sie bei objektiver Betrachtung war.  8-)


Ganz objektiv betrachtet würde ich sagen: If you want to finish first, you have to finish first.  ::) ;D

Sonst steht am Ende die von Schäuble geliebte und von Toyota nicht gewollte schwarze 0 in der Endabrechnung.  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 30.11.17 um 01:11:38

Wobei das der andere Hersteller dieses Jahr nicht wirklich besser gemacht hat. Insofern hat Abarth schon nicht ganz unrecht.

Und je nach Sichtweise kann man das auch als Kompliment für den gebotenen Sport als Ganzes betrachten.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 08.12.17 um 17:30:56

Unfinished job...  ;)  der 2018er Riley Mk. 30 Gibson wird wohl wieder an der Sarthe aufschlagen: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 10.12.17 um 01:14:38

Porsche will mit 4 RSR in die Pro, sofern dies dem Selection Komitee genehm ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 787B am 10.12.17 um 13:49:32

4 GTE Pro von jedem Hersteller. Das wäre mal was... :D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 10.12.17 um 14:49:15

[quote author=Soundlover link=1498644791/175#175 date=1512864878]Porsche will mit 4 RSR in die Pro, sofern dies dem Selection Komitee genehm ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Wird es aber hoffentlich nicht!! Le Mans ist auch für Porsche keine "Wünsch dir was" Veranstaltung.   ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 10.12.17 um 16:02:06


Jaguar44 schrieb am 10.12.17 um 14:49:15:
[quote author=Soundlover link=1498644791/175#175 date=1512864878]Porsche will mit 4 RSR in die Pro, sofern dies dem Selection Komitee genehm ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Wird es aber hoffentlich nicht!! Le Mans ist auch für Porsche keine "Wünsch dir was" Veranstaltung.   ;D


ich denke das ist schon in trockenen tüchern.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Rene am 10.12.17 um 16:37:49


Dirk schrieb am 10.12.17 um 16:02:06:

Jaguar44 schrieb am 10.12.17 um 14:49:15:
[quote author=Soundlover link=1498644791/175#175 date=1512864878]Porsche will mit 4 RSR in die Pro, sofern dies dem Selection Komitee genehm ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Wird es aber hoffentlich nicht!! Le Mans ist auch für Porsche keine "Wünsch dir was" Veranstaltung.   ;D


ich denke das ist schon in trockenen tüchern.


Da wirst du wohl recht haben. Vorallem wo Ford ja auch mit 4 Fzg. gestartet ist.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 10.12.17 um 20:30:11


Rene schrieb am 10.12.17 um 16:37:49:

Dirk schrieb am 10.12.17 um 16:02:06:

Jaguar44 schrieb am 10.12.17 um 14:49:15:
[quote author=Soundlover link=1498644791/175#175 date=1512864878]Porsche will mit 4 RSR in die Pro, sofern dies dem Selection Komitee genehm ist.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Wird es aber hoffentlich nicht!! Le Mans ist auch für Porsche keine "Wünsch dir was" Veranstaltung.   ;D


ich denke das ist schon in trockenen tüchern.


Da wirst du wohl recht haben. Vorallem wo Ford ja auch mit 4 Fzg. gestartet ist.


aber warten wir doch mal ab was unser gt-eins rookie Soundlover dazu zu sagen hat.
da kommt ja bekanntlich zu jedem thema etwas...............

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 10.12.17 um 20:38:31


Dirk schrieb am 10.12.17 um 20:30:11:

Rene schrieb am 10.12.17 um 16:37:49:

Dirk schrieb am 10.12.17 um 16:02:06:
[quote author=Jaguar44 link=1498644791/177#177 date=1512913755][quote author=Soundlover link=1498644791/175#175 date=1512864878]Porsche will mit 4 RSR in die Pro, sofern dies dem Selection Komitee genehm ist.

ich denke das ist schon in trockenen tüchern.


Da wirst du wohl recht haben. Vorallem wo Ford ja auch mit 4 Fzg. gestartet ist.


aber warten wir doch mal ab was unser gt-eins rookie Soundlover dazu zu sagen hat.
da kommt ja bekanntlich zu jedem thema etwas...............


Freu Dich doch, da bist Du halt rund um die Uhr bestens informiert !   ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 10.12.17 um 20:47:49


Jaguar44 schrieb am 10.12.17 um 20:38:31:

Dirk schrieb am 10.12.17 um 20:30:11:

Rene schrieb am 10.12.17 um 16:37:49:

Dirk schrieb am 10.12.17 um 16:02:06:
[quote author=Jaguar44 link=1498644791/177#177 date=1512913755][quote author=Soundlover link=1498644791/175#175 date=1512864878]Porsche will mit 4 RSR in die Pro, sofern dies dem Selection Komitee genehm ist.

ich denke das ist schon in trockenen tüchern.


Da wirst du wohl recht haben. Vorallem wo Ford ja auch mit 4 Fzg. gestartet ist.


aber warten wir doch mal ab was unser gt-eins rookie Soundlover dazu zu sagen hat.
da kommt ja bekanntlich zu jedem thema etwas...............


Freu Dich doch, da bist Du halt rund um die Uhr bestens informiert !   ;)


naja, hier im gt-eins forum hieß es eigentlich immer qualität statt quantität!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 10.12.17 um 21:05:33

Kannst du deine Kritik an der Qualität präzisieren?

Ich bin immer offen für konstruktive Kritik :) ;)



Weiss irgendwer wann nennschluss für die ACO Serien ist respektive wann die Listen bekanntgegebenen werden?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Rene am 10.12.17 um 21:08:43


Soundlover schrieb am 10.12.17 um 21:05:33:
Kannst du deine Kritik an der Qualität präzisieren?

Ich bin immer offen für konstruktive Kritik :) ;)



Weiss irgendwer wann nennschluss für die ACO Serien ist respektive wann die Listen bekanntgegebenen werden?


y.m.m.d  ;D

Lese das von Dirk geschriebene doch nochmal... ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 10.12.17 um 21:13:07

Ich sehe kein Problem darin, wenn man sich für viele Serien interessiert.

Und mangelnde Qualität kann ich in meinen Posts nicht feststellen.

Wie schon gesagt: ich bin immer offen für konstruktive Kritik  :)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 10.12.17 um 22:35:46


Rene schrieb am 10.12.17 um 21:08:43:

Soundlover schrieb am 10.12.17 um 21:05:33:
Kannst du deine Kritik an der Qualität präzisieren?

Ich bin immer offen für konstruktive Kritik :) ;)



Weiss irgendwer wann nennschluss für die ACO Serien ist respektive wann die Listen bekanntgegebenen werden?


y.m.m.d  ;D

Lese das von Dirk geschriebene doch nochmal... ::)

Na, dann will ich unserem schreibfleissigen Newbie doch mal auf die Sprünge helfen ;)
Anfang 2018 soll es soweit sein:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 10.12.17 um 23:14:03

Das war mir schon klar - wie immer nennschluss Ende Januar Bekanntgabe der Listen in den ersten beiden februarwochen.

Mir geht es um das genaue Datum. ;)


Trotzdem Danke :)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk89 am 11.12.17 um 00:15:26

in den letzten 3 jahren wars immer am erste Freitag im Februar.
für 2018 gibts noch keinen Termin. aber vermutlich wirds ähnlich sein.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 11.12.17 um 11:27:03

24H 2018 – Ouverture des engagements le 18 décembre, la liste dévoilée le 9 février

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 11.12.17 um 13:12:17

Vielen Dank!  :)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 11.12.17 um 18:43:38

Da werden einige Teams - Hersteller, welche nicht für die "WEC Super Season" nennen, oder wegen Überfüllung der Nennliste zur ELMS deligiert werden, erstaunt aus der Wäsche schauen. Es wird mehr als "Eng"   ::)  einen Startplatz für die 24h zu bekommen !
Diverse Teams haben mehrere Startplätze abgegriffen, u.a. JMW die können einen Ferrari in der AM und einen bei den Pro Einsätzen.

Zum Thema GTE/AM 2018: "Neither does it take account of more than two of the ELMS GTE field - with the likelihood that the ACO / LMEM will be attempting to divert some of the expected WEC LM GTE Am class ‘overflow’ to the ELMS next season- "

Bericht zu den Nennungen & Startplätzen: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 11.12.17 um 21:47:32


Soundlover schrieb am 10.12.17 um 23:14:03:
Das war mir schon klar - wie immer nennschluss Ende Januar Bekanntgabe der Listen in den ersten beiden februarwochen.

Mir geht es um das genaue Datum. ;)


Trotzdem Danke :)

Na, da kann ich doch gerne nachhelfen ==> der 9. Februar wird der Tag der Tage für uns sein ::)

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Oliver am 12.12.17 um 13:22:27


19senna94 schrieb am 11.12.17 um 21:47:32:
der 9. Februar wird der Tag der Tage für uns sein ::)

Wird dann wohl auch wie in den letzten Jahren wieder live übertragen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 12.12.17 um 20:48:23

= Endlich mal ne gute Nachricht aus Le Mans: " Panoz / Green4U GT-EV Not Yet Confirmed For Le Mans 2018 "
Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

= Uhren Baron  8-)   Richard Mille replaces the departing Sir Lindsay Owen-Jones as FIA Endurance Commission President !  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 19.12.17 um 13:14:20

Der ACO hat JDC-Miller Motorsports (LMP2) und Keating Motorsports (GTE/AM) als "Invited Teams" aus der IMSA bestätigt. BAR1 Motorsports dagegen will eine Nennung für den 2018er Multimatic P2 abgeben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 17.01.18 um 13:05:12

Larbre will einen Ligier für Fernando Rees einsetzen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, nur für LM.

Ich will auch viel... ;) ::) :P 8-)

Und hoffentlich lehnt der ACO nach der diesjährigen und der 2014er Nummer deren Nennung ab, bzw. Gibt Ihnen einen Platz am Ende der Reserveliste...

Gerade in der ELMS wird es ja viele Teams geben, die einen LM Startplatz verdienen würden...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von rotschuh am 17.01.18 um 17:14:35

dann kommt eben LARBRE !!!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 25.01.18 um 17:52:45

Keating Motorsports hat bekannt gegeben, die Einladung für Le Mans wahrzunehmen.

Zum Einsatz kommt ein Ferrari 488 GTE, welcher von Risi Competizione betreut wird.

Als Fahrer stehen Ben Keating und Jeroen Bleekemolen fest.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Pabo am 26.01.18 um 06:50:26



Entscheidend ist für mich, daß die schnellste Runde von Kamui Kobayashi auf Ewigkeit Bestand haben wird und Toyota nächstes Jahr wieder antritt, während sich Porsche vom Acker gemacht hat.
[/quote]

Das hat man bei der Lotterer Runde auch gesagt.Und toyota kann sich jetzt nur noch blamieren.es erwartet jeder das sie gewinnen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 28.01.18 um 23:13:45

Das sehe ich genauso!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 04.02.18 um 20:13:36

Nach dem Asian Le Mans Series Finale sind weitere Startplätze für Le Mans fix. Alles weitere dann bei der ACO/WEC Pressekonferenz am 09.02.2018 !!
DSC Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 07.02.18 um 19:58:43

Die Kollegen von EI zeigen in ihrer Aufstellung die möglichen Teilnehmer der 24h LM:

= LMP1 = 10 Fahrzeuge
= LMP2 = 27 Fahrzeuge
= GTE/Pro = 17 Fahrzeuge
= GTE/AM = 18 Fahrzeuge

Liste hier: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 07.02.18 um 20:31:38

[quote author=Jaguar44 link=1498644791/202#202 date=1518029923]Die Kollegen von EI zeigen in ihrer Aufstellung die möglichen Teilnehmer der 24h LM:

= LMP1 = 10 Fahrzeuge
= LMP2 = 27 Fahrzeuge
= GTE/Pro = 17 Fahrzeuge
= GTE/AM = 18 Fahrzeuge

Liste hier: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Hui, das wären 72 Fahrzeuge => schön wär's ja, wenn die alle kommen würden bzw. dürften!
Bin mal sehr gespannt, wer es ernst meint und/oder durch den ACO/WEC-Rost fällt???
Übrigens war unser akribischer Ex-Kollege Soundlover dann mit seinen 12-15 gerüchelten LMP1 wohl doch etwas zu optimistisch - es sei denn, die ominösen Ginetta-Kunden tauchen noch auf ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Racing Harz am 07.02.18 um 20:42:47


19senna94 schrieb am 07.02.18 um 20:31:38:
[quote author=Jaguar44 link=1498644791/202#202 date=1518029923]Die Kollegen von EI zeigen in ihrer Aufstellung die möglichen Teilnehmer der 24h LM:

= LMP1 = 10 Fahrzeuge
= LMP2 = 27 Fahrzeuge
= GTE/Pro = 17 Fahrzeuge
= GTE/AM = 18 Fahrzeuge

Liste hier: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Hui, das wären 72 Fahrzeuge => schön wär's ja, wenn die alle kommen würden bzw. dürften!
Bin mal sehr gespannt, wer es ernst meint und/oder durch den ACO/WEC-Rost fällt???
Übrigens war unser akribischer Ex-Kollege Soundlover dann mit seinen 12-15 gerüchelten LMP1 wohl doch etwas zu optimistisch - es sei denn, die ominösen Ginetta-Kunden tauchen noch auf ::)


Wieso Ex? Ist doch wieder da  ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 07.02.18 um 23:17:50

Wusste ich bisher nicht, aber freut mich :)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 09.02.18 um 15:54:11

Die Entry List für LM: 60 Fahrzeuge
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Und unser Dr. Ullrich arbeitet nun als "Special Advisor" für den ACO !!
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Harald am 09.02.18 um 16:11:00

Hier schon mal die Infos in Deutsch aufgearbeitet:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 09.02.18 um 16:16:27

Interessant dass die zusätzlichen Jackie Chan Autos Ligier sind...
Mit Jacques Nicolet auf einem Auto bestätigt.


Larbre als Full Season, aber mit Erwin Creed fahrerisch so lala


Die GTE Pro wird ein Fest. 17 Autos. Wow.

Die Am leider sehr eintönig.


Warum die treuen Kunden Krohn und Cameron nur auf der Reserve sind, verstehe ich nicht. Irgendwie auch schade... diese giftgrünen Autos von Tracy haben für mich so was wie Kultstatus erreicht...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von RACE FAN am 09.02.18 um 17:05:46

Auch etwas schade für High Class Racing. Nur auf P2 der Reserve.

Und Beechdean ist komplett raus aus der Szene.

Ich finde es sowieso immer blöd. Bei manchen Teams steht und fällt ja der Einsatz abhängig davon ob sie in Le Mans starten dürfen. Und solche Teams wie Jackie Chan DC wissen gar nicht was sie damit machen sollen und lassen Nicolet einfach sein Auto mitbringen, damit er auch was zum fahren hat...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 09.02.18 um 22:55:07

[quote author=Jaguar44 link=1498644791/206#206 date=1518188051]Die Entry List für LM: 60 Fahrzeuge
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Und unser Dr. Ullrich arbeitet nun als "Special Advisor" für den ACO !!
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen
Hoffe inständig, dass unser Herr Doktor es mit seinem österreichischen 'Schmäh' schafft, den bornierten französischen Betongehirnen frischen, und vor allem realistischen Wind einzuhauchen ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk89 am 09.02.18 um 23:26:34


RACE FAN schrieb am 09.02.18 um 17:05:46:
Und Beechdean ist komplett raus aus der Szene.


Die feiern ein GT3 Comeback in der British GT mit Werksunterstützung.


Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 12.02.18 um 19:08:29

Da ist aber einer so richtig angepixxt    >:(  über das ACO Selection Commitee' und seinen Platz 8 auf der RESERVE Liste. Team Principal Miro Konopka will keine Nennung mehr für die 24h LM abgeben, weil u.a. die 4- bis 6 plazierten Teams der AsLMS eine Einladung erhalten haben, ARC Bratislava als drittplazierte jedoch nur am Ende der "Warteliste" gesetzt wurden. Auch die Entscheidung sich einen Ligier-JS P217 zu kaufen, nennt er einen Fehler. ARC Bratislava will jedoch bei einigen Rennen der ELMS- oder der AsLMS wieder am Start stehen.

Bericht von DSC: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk89 am 12.02.18 um 22:17:00

[quote author=Jaguar44 link=1498644791/212#212 date=1518458909]Da ist aber einer so richtig angepixxt    >:(  über das ACO Selection Commitee' und seinen Platz 8 auf der RESERVE Liste. Team Principal Miro Konopka will keine Nennung mehr für die 24h LM abgeben, weil u.a. die 4- bis 6 plazierten Teams der AsLMS eine Einladung erhalten haben, ARC Bratislava als drittplazierte jedoch nur am Ende der "Warteliste" gesetzt wurden. Auch die Entscheidung sich einen Ligier-JS P217 zu kaufen, nennt er einen Fehler. ARC Bratislava will jedoch bei einigen Rennen der ELMS- oder der AsLMS wieder am Start stehen.

Bericht von DSC: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

da scheint man sich beruhigt zuhaben.
Gestern wollten sie noch ihr LMP2 Programm für immer einstellen:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 14.02.18 um 20:22:39

Luca Stolz zusammen mit Jeroen Bleekemolen und Ben Keating im Risi Competizione-prepared Ferrari 488 GTE/AM bei den 24h LM !

Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 16.02.18 um 20:01:04

IDEC Sport zieht ihren zweiten Ligier P2 aus der Reserve Entry zurück: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Max Le Mans 1996 am 22.02.18 um 13:20:48

Die Startlinie verschiebt sich um 145 Meter. Das ändert absolut alles. Wie wird Alonso mit dieser tiefgreifenden Modifikation zurechtkommen?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 22.02.18 um 13:29:19

Wer braucht heutzutage noch eine Startlinie?  ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 22.02.18 um 14:13:27


Abarth schrieb am 22.02.18 um 13:29:19:
Wer braucht heutzutage noch eine Startlinie?  ;D


Es gibt schon Leute die gerne auf den Strich gehen.  ::)

Für die Teams dürfte allerdings die Ziellinie wichtiger sein.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von alpinist77 am 22.02.18 um 14:34:34


Max Le Mans 1996 schrieb am 22.02.18 um 13:20:48:
Die Startlinie verschiebt sich um 145 Meter. Das ändert absolut alles. Wie wird Alonso mit dieser tiefgreifenden Modifikation zurechtkommen?


Das ist die Frage aller Fragen  ;D ;D ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 22.02.18 um 15:03:46


alpinist77 schrieb am 22.02.18 um 14:34:34:

Max Le Mans 1996 schrieb am 22.02.18 um 13:20:48:
Die Startlinie verschiebt sich um 145 Meter. Das ändert absolut alles. Wie wird Alonso mit dieser tiefgreifenden Modifikation zurechtkommen?


Das ist die Frage aller Fragen  ;D ;D ;)


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Die Distanz wird um 145 Meter kürzer, da wird Toyota wieder ein paar Teile neu konstruieren müssen...  :D ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 22.02.18 um 22:39:42

...und völlig neue Tank-Kalkulationen für die Teams haben sich mit dieser "weisen" ::) Entscheidung des ACO aufgetan ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 27.02.18 um 00:21:45

Keating Ferrari GTE/AM ( Risi ) wollen das Podium: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 06.03.18 um 20:24:49

Christina Nielsen fix bei Ebimotors im GTE Am- Porsche 911 RSR, zusammen mit Fabio Babini.
News: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 09.03.18 um 14:00:20

"Rocky" kehrt dieses Jahr mit der Corvette nach Le Mans zurück  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 11.03.18 um 23:04:57

Gönne ich eurem Neuwieder Jong! :)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Kevin N. am 16.03.18 um 19:48:43

Aus der Kategorie "täglich grüßt das Murmeltier" : Tracy Krohn möchte auch zum 13x mal in Folge LeMans aufmischen, oder zumindest den Ersatzteilmarkt ankurbeln und hat sich den Entry von Eurasia aus der LMP2 gekauft, mit Ihm starten seine  Kumpanen Bertolini und Jönsson.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Abarth am 16.03.18 um 21:10:03

Was wäre Le Mans ohne Krohn und sein grünes Spielmobil?  ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 22.03.18 um 10:51:12

Nach Alonso & Pastor Maldonado   8-)   wird nun vermutlich auch noch Juan Pablo Montoya in einem LMP2 Ligier von United Autosports in Le Mans aufschlagen !!
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 23.03.18 um 13:38:53

Hui,

will er etwa noch vor Alonso die Triple-Crown erringen? Da wird jemand aber not amused sein. ;-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Racing Harz am 23.03.18 um 16:29:26


HAL9000 schrieb am 23.03.18 um 13:38:53:
Hui,

will er etwa noch vor Alonso die Triple-Crown erringen? Da wird jemand aber not amused sein. ;-)


Dafür bräuchte ja Maldonado einen Monaco F1-Sieg ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 23.03.18 um 16:37:23


Racing Harz schrieb am 23.03.18 um 16:29:26:

HAL9000 schrieb am 23.03.18 um 13:38:53:
Hui,

will er etwa noch vor Alonso die Triple-Crown erringen? Da wird jemand aber not amused sein. ;-)


Dafür bräuchte ja Maldonado einen Monaco F1-Sieg ;)


In der GP2 hat er das immerhin schon geschafft.   ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 23.03.18 um 17:10:51


Racing Harz schrieb am 23.03.18 um 16:29:26:

HAL9000 schrieb am 23.03.18 um 13:38:53:
Hui,

will er etwa noch vor Alonso die Triple-Crown erringen? Da wird jemand aber not amused sein. ;-)


Dafür bräuchte ja Maldonado einen Monaco F1-Sieg ;)


Ich denke er hat sich auf Juan Pablo Montoya bzogen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 25.03.18 um 11:10:55

Natürlich meinte ich Juan-Pablo.

Indy500-Sieg: 1999 oder 2000 (weiß nicht mehr genau)
Monaco-Sieg 2003

Nach dem unrühmlichen Ende der F1 hätte er eigentlich während dieser Zeit sich nur mal ein WE frei nehmen müssen, um für Audi in Le Mans zu fahren. Das hätte sein Image ordentlich aufgewertet. Den 919 ist er ja vor 2 oder 3 Jahren schonmal Probe gefahren, komischerweise ergab es trotzdem keinen Renneinsatz...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 25.03.18 um 17:22:23


HAL9000 schrieb am 25.03.18 um 11:10:55:
Natürlich meinte ich Juan-Pablo.

Indy500-Sieg: 1999 oder 2000 (weiß nicht mehr genau)


War 2000, Kenny Bräck hat 1999 gewonnen.
Da war ich vor Ort  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 25.03.18 um 18:17:15

Wow, kannst du es empfehlen?

Mir fehlt auch noch ein Indy500-Besuch zu meiner Zuschauer-Triple-Crown ;-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 25.03.18 um 21:24:13


HAL9000 schrieb am 25.03.18 um 18:17:15:
Wow, kannst du es empfehlen?

Mir fehlt auch noch ein Indy500-Besuch zu meiner Zuschauer-Triple-Crown ;-)


Ja klar kann ich das empfehlen. Damit hatte ich meine "Zuschauer-Triple-Crown" auch abgehakt.

Ich schicke dir noch eine PN, wir sind sonst OT ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 25.03.18 um 21:47:53


Lemansclaus schrieb am 25.03.18 um 21:24:13:
Ja klar kann ich das empfehlen. Damit hatte ich meine "Zuschauer-Triple-Crown" auch abgehakt.


Da kann ich voll zustimmen.  Indy500 ist absolut eine Reise wert.  Habe dort 2013 meine "Triple-Crown"  komplettiert.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von NoD48 am 28.03.18 um 11:05:03


Jaguar44 schrieb am 22.03.18 um 10:51:12:
Nach Alonso & Pastor Maldonado   8-)   wird nun vermutlich auch noch Juan Pablo Montoya in einem LMP2 Ligier von United Autosports in Le Mans aufschlagen !!
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ist nun bestätigt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 28.03.18 um 11:38:10

eigentlich hätte man beide Toyotas mit aktuellen und Ex-F1 Piloten auffüllen sollen.  

Alonso/Maldonado/Webber vs. Hamilton/Montoya/Ricciardo

:D :D :D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 28.03.18 um 22:15:33


NoD48 schrieb am 28.03.18 um 11:05:03:

Jaguar44 schrieb am 22.03.18 um 10:51:12:
Nach Alonso & Pastor Maldonado   8-)   wird nun vermutlich auch noch Juan Pablo Montoya in einem LMP2 Ligier von United Autosports in Le Mans aufschlagen !!
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ist nun bestätigt.

Find's klasse! Wundert mich aber, dass United Autosport ihn als mehrfachen 24-Std-Daytona-Gewinner auf der 32 mit den (zumindest mir :-?) rel. unbekannten de Sadeleer und Owens fahren lässt, anstatt mit Albuquerque und Hanson auf der 22 ::)

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Julian_K am 29.03.18 um 09:01:06

JPM und Albuquerque müssten beide Platin sein und wenn sich das nicht geändert hat waren zumindest in der WEC die Regeln so, dass auf einem LMP2 nur ein Platin Fahrer sitzen durfte - korrigiert mich aber gerne, wenn das zu le mans amders ist bzw sich dieses jahr geändert hat.


Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 29.03.18 um 11:15:40


Julian_K schrieb am 29.03.18 um 09:01:06:
JPM und Albuquerque müssten beide Platin sein und wenn sich das nicht geändert hat waren zumindest in der WEC die Regeln so, dass auf einem LMP2 nur ein Platin Fahrer sitzen durfte - korrigiert mich aber gerne, wenn das zu le mans amders ist bzw sich dieses jahr geändert hat.

Ich glaube da hat sich nichts geändert: 1 Platin, 1 Gold, 1 Siber Fahrer als maximum.

Und die Herren Hugo DE SADELEER & Will OWEN, sind die amtierenden Vice Champions der ELMS !!!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 29.03.18 um 21:59:45

Bitte gnädigst um Verzeihung ob der mir unbekannten 2 Herren, da ich die ELMS nur mit einem halben Auge verfolge ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von RACE FAN am 30.03.18 um 11:24:35

Dann lieber Paul di Resta zusammen mit Phil Hanson und Felipe Albuquerque für den anderen United Autosports Ligier!


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 30.03.18 um 13:24:37

Für den dritten GTE/Pro - Ferrari werden neben dem gesetzten Toni Vilander als Fahrer gerüchtelt:  Antonio Giovinazzi, Daniel Serra und Sebring Sieger Pipo Derani    8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 04.04.18 um 18:12:29

Timo Bernhard im RSR in LeMans?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von NoD48 am 04.04.18 um 18:19:19


Maggo schrieb am 04.04.18 um 18:12:29:
Timo Bernhard im RSR in LeMans?


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 04.04.18 um 18:32:44

Oh danke. Find ich super, mit Romain Dumas

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 04.04.18 um 21:06:32


Jaguar44 schrieb am 30.03.18 um 13:24:37:
Für den dritten GTE/Pro - Ferrari werden neben dem gesetzten Toni Vilander als Fahrer gerüchtelt:  Antonio Giovinazzi, Daniel Serra und Sebring Sieger Pipo Derani    8-)


Nun alles in trockenen Tüchern... das Podium der GTE/Pro steht somit fest...  :D   Forza: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 19senna94 am 04.04.18 um 22:17:47

Wundert mich, dass Derani nach seinen Siegen und vielen klasse P-Rennen ""nur"" in einem GT Unterschlupf findet... :-?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk89 am 04.04.18 um 22:29:19

sein Hauptprogramm ist bei ESM in der IMSA diesjahr.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Stephan_F. am 16.04.18 um 20:22:05

Mein Kumpel hat eine Parkplatzkarte EXPO / 10 Minuten von Start-Ziel 24 h Le Mans 2018 abzugeben. Preisvorstellung 30 Euro (Normalpreis 42 Euro) Austausch könnte beim WEC Lauf in Spa stattfinden oder per Post.
Alles weitere gerne per pn.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 17.04.18 um 07:15:15

Laut der eigentlich immer gut informierten französischen AutoHebdo steht Jenson Button vor einem LMP1 engagement bei SMP Racing!

Ich frag mich wo SMP das ganze Geld her nimmt... erwirtschaften die als so "kleine" Bank solch gigantische Gewinne?


Auf jedenen Fall wird LM dieses Jahr so prominent besetzt sein wie schon sehr lange nicht mehr.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 17.04.18 um 08:59:19


Soundlover schrieb am 17.04.18 um 07:15:15:
Laut der eigentlich immer gut informierten französischen AutoHebdo steht Jenson Button vor einem LMP1 engagement bei SMP Racing!

Ich frag mich wo SMP das ganze Geld her nimmt... erwirtschaften die als so "kleine" Bank solch gigantische Gewinne?


Auf jedenen Fall wird LM dieses Jahr so prominent besetzt sein wie schon sehr lange nicht mehr.


Ich bitte Dich, Boris Rotenberg, sehr guter Kumpel von unserem Wladimir P.   8-)  ist mehr als "Frisch"... Geschätztes Vermögen ca. 1,2 Milliarden US$    :D

"Die guten Beziehungen zwischen Gazprom, der SGM Group sowie der SMP-Bank sind eine Folge der engen Verbundenheit zwischen Wladimir Putin und Boris Rotenberg, welcher als Mitglied der St.-Petersburg-Connection dem Machtzirkel Putins angehört."

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 17.04.18 um 18:04:59

Der Auto Hebdo Bericht zu Jensen Button in Englisch: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Nach Alonso, Maldonado und evtl. Button, fehlt nur noch Kimi-Matias Räikkönen bei AF Corse...  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 19.04.18 um 18:47:02

Rockenfeller in for Jordan Taylor ! Die Fahrer der Vetten stehen fest: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 19.04.18 um 20:46:11

WeatherTech wird mit JMW Motorsport kooperieren und einen 488 GTE für Liam Griffin, Cooper MacNeil und Jeff Segal beim eintägigen Wettstreit an der Sarthe einsetzen.


Bildchen vom Design: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von McSchu am 26.04.18 um 19:57:24

Falls noch nicht gepostet - Entry List zum Road to Le Mans:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Für mich persönlich hätten da mehr GT3 bei sein können  :-? ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 26.04.18 um 20:33:10


McSchu schrieb am 26.04.18 um 19:57:24:
Falls noch nicht gepostet - Entry List zum Road to Le Mans:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Für mich persönlich hätten da mehr GT3 bei sein können  :-? ;)


= Finde ich auch, gleich 7 Rote   [smiley=evil.gif]  gegen einen Bronze Porsche, dass gibt ja ein Schlachtfest..   :D

= Früher.. als bekanntlich alles "Besser"   8-)  war, gab es neben dem Rennen noch den Rummel, inkl. der Damen    :-*  welche auch aus Paris angekarrt wurden.

Heute legen DJ's auf, u.a. DJ Loran von RTL2 und ARCADIAN *  Dr FEELGOOD und TEXAS, spielen zum Tanze auf..   ;D
Das "Programm" =  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 27.04.18 um 12:18:32


Soundlover schrieb am 17.04.18 um 07:15:15:
Laut der eigentlich immer gut informierten französischen AutoHebdo steht Jenson Button vor einem LMP1 engagement bei SMP Racing!

Ich frag mich wo SMP das ganze Geld her nimmt... erwirtschaften die als so "kleine" Bank solch gigantische Gewinne?

Auf jedenen Fall wird LM dieses Jahr so prominent besetzt sein wie schon sehr lange nicht mehr.


= Rubel spielen keine Rolle, Jenson Button fährt die 24h LM und die komplette Saison bei den Russen   8-)  Dieses zusammen mit Mikhail Aleshin und Vitaly Petrov.

Info: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

= Unter ELMS bereits notiert, Felipe Nasr fährt auch in LM, im Dallara LMP2 von Villorba Corse.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Ralli am 27.04.18 um 17:05:01

Wow, die Russen machen echt keine halben Sachen. Das Gespann Petrov/Aleshin/Button ist schon hohes Niveau. Schade dass der ACO sich von der Toyota-Lobbyarbeit derart einlullen lässt dass die Privatiers nicht Feuer frei geben können. Ich wünsche niemandem etwas Schlechtes, aber eine hohe Toyota-Ausfallquote wäre jetzt nicht soooo schlimm.  :P

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 15.05.18 um 00:20:53

= Uff ich hatte mich schon gefreut.. und Naddel   :D  als Starter/in in LM erwartet..
Aber es ist halt nur der Nadal   ;D  aus Spanien der die Flagge schwenken darf:Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

= Dafür kommt aber Juan Pablo Montoya, bei United Autosports im Ligier JS P217 mit Will Owen und Hugo de Sadeleer.
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Kevin N. am 17.05.18 um 17:16:15

Ginetta kommt, und das wie versprochen mit beiden Autos.
"The British constructor confirmed that the financial issues are expected to be resolved prior to the race, stating that “the main funds are in place for payment before Le Mans.”

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ach und Stoneman fliegt raus, dafür kommt Werkstreter Mike Simpson zu seinem LMP1 Debüt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 991rsr am 17.05.18 um 17:46:07

Einige andere freie Plätze sind nun besetzt
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 17.05.18 um 19:39:30


Kevin N. schrieb am 17.05.18 um 17:16:15:
Ginetta kommt, und das wie versprochen mit beiden Autos.
"The British constructor confirmed that the financial issues are expected to be resolved prior to the race, stating that “the main funds are in place for payment before Le Mans.”

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Ach und Stoneman fliegt raus, dafür kommt Werkstreter Mike Simpson zu seinem LMP1 Debüt.


= #5 Ginetta, ein Gold & zwei Silber Piloten, da wirst du bei den LMP2 bereits vorgeführt...

= Video von Jensen Button, I. Test im BR01 in Magny Cours.. und Privat fährt Jenson = Ferrari = der Mann hat Geschmack !
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von hrkothe am 22.05.18 um 17:36:39

BoP Änderungen bei den GTE:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 23.05.18 um 18:47:08

[quote author=hrkothe link=1498644791/266#266 date=1527003399]BoP Änderungen bei den GTE:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Bin mir nicht sicher was ich davon halten soll.
Weshalb eine solche umfassende Änderung?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Racing Harz am 23.05.18 um 19:10:35


Maggo schrieb am 23.05.18 um 18:47:08:
[quote author=hrkothe link=1498644791/266#266 date=1527003399]BoP Änderungen bei den GTE:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Bin mir nicht sicher was ich davon halten soll.
Weshalb eine solche umfassende Änderung?


Für Le Mans gibt es doch jedes Jahr für die GTE wegen der Charakteristik eine komplett neue BoP...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von angstbremser am 23.05.18 um 19:17:17


Jaguar44 schrieb am 17.04.18 um 18:04:59:
Der Auto Hebdo Bericht zu Jensen Button in Englisch: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Nach Alonso, Maldonado und evtl. Button, fehlt nur noch Kimi-Matias Räikkönen bei AF Corse...  8-)


Dann bitte doch endlich in einem Ferrari LMP1, ja?! :D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 05.06.18 um 19:47:53

So, es geht los.. DSC startet ihre Top Übersicht aller Klassen.
Und hier alles zu der GTE/AM: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Fred G. Eger am 05.06.18 um 22:00:32


Racing Harz schrieb am 23.05.18 um 19:10:35:

Maggo schrieb am 23.05.18 um 18:47:08:
[quote author=hrkothe link=1498644791/266#266 date=1527003399]BoP Änderungen bei den GTE:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Bin mir nicht sicher was ich davon halten soll.
Weshalb eine solche umfassende Änderung?


Für Le Mans gibt es doch jedes Jahr für die GTE wegen der Charakteristik eine komplett neue BoP...

Sagte ich eigentlich schon, irgendwann die letzten Jahre, dass BoP S☁︎☟#✖︎℥⅋⊭ ist? Nein? Dann hiermit, fürs Protokoll: BoP ist Sc.....e!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von bambule am 06.06.18 um 12:44:30

Sehe ich genauso!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 06.06.18 um 15:54:59

Was ist die Alternative?

Ohne BoP hätten wir in 2-3 Jahren einen Markenpokal, weil ein Fahrzeugkonzept sich durchsetzen würde.

Man sollte vielleicht über die Erfassung der Wagenperformance Gedanken machen. Ich würde beim Prolog 3 unabhängigen Fahrern die Wagen geben, damit sie sie jeweils wie eine Zitrone ausquetschen. Von den Zeiten und Aussagen der Fahrer würde ich die BoP ableiten.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 06.06.18 um 16:13:00


HAL9000 schrieb am 06.06.18 um 15:54:59:
Was ist die Alternative?

Ohne BoP hätten wir in 2-3 Jahren einen Markenpokal, weil ein Fahrzeugkonzept sich durchsetzen würde.
[...]

Komisch, Motorsport hat irgendwie 100 Jahre auch ohne BoP funktioniert...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 06.06.18 um 16:46:43

Ja, aber wenn ich doch in der heutigen GT-Klasse keine BoP mache, würde sich doch ein (vielleicht auch 2) Fahrzeugtyp, als der schnellste herausstellen. Und dann würden doch alle Teams auf dieses Modell umschwenken und wir hätten nicht mehr Porsche, Ferrari, Aston, Corvette, BMW, Ford zusammen, sondern nur noch evtl. 7 Porsche und 4 Ferraris.

Aus diesem Grund bestand doch in den 70ern das halbe Feld aus Porsche 911ern, oder irre ich da?

Oder willst du noch mehr verschiedene Klassen aufmachen?

Außerdem hatten wir doch gerade in dieser Klasse viele spannende Rennen (siehe LM2017!), also ist die Idee wohl nicht so falsch.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 06.06.18 um 18:11:43

Es kommen bei dem Thema ein paar Dinge beisammen. Das erste ist, daß Motorsport, oberhalb der Nachwuchsklassen für mich tatsächlich immer aus diesem Dreiklang Auto - Fahrer - Taktik geprägt war, und es für mich immer normal war, daß ein Auto, Team oder Fahrer, oder die Kombi der Drei, auch mal eine Zeitlang komplett überlegen sein konnte. Dann konnte man als Konkurrenz resignieren, oder versuchen, es besser zu machen. Auch das gehört zum Sport immer mit dazu. Das Jammern nach jeder Veranstaltung, daß die BoP nicht gepasst hätte, hat für mich rein gar nichts damit zu tun.
 
Auf der anderen Seite find ich es zweifelhaft, was teilweise geschieht, denn es hilft Herstellern, in der Basis völlig ungeeignete Modelle wettbewerbsfähig zu machen, was zwar überhaupt erst mal die Möglichkeit eines Kundensportprogramms eröffnet. Und damit den Veranstaltern und Sportbehörden zu einem gehörigen Geschäft, weil wenn man dabei sein will, darf man erst einen dicken Batzen Geld für die Homologation auf den Tisch blättern, und wenn man dann irgendwo konkret mitfahren will, nochmal nen Batzen für den Marketingpool. In Erweiterung nutzt es irgendwann noch den Herstellern, die ein gut funktionierendes Kundensportprogramm haben, weil die Kunden für ihre Ersatzversorgung komplett gebunden sind.
Man kann natürlich versuchen, mit einem vollkommen ungeeigneten Basisfahrzeug Motorsport zu betreiben, aber dann stellt sich Dann sollte man sich eher eine passende Kategorie dafür suchen, eine geeignete Basis verwenden, oder es bleiben lassen, aber wenn sich jemand darüber beschwert, daß jemand mit seinem riesigen Koffer im Nachteil ist, weil er net um die Ecken kommt, und deswegen die anderen bitte etwas langsamer gemacht werden sollen, ist das lächerlich.

Dazu kommt, daß diese Austarierung bis ins Letzte dazu führt, daß die Rennen der einzelnen Teilnehmer nicht mehr ihren eigenen Rhytmus gehen können, sondern dauernd irgendwo mit anderen aufeinanderhängt, welche dem eigenen Rennen im Weg stehen, aber die Unterschiede sind zu gering zum Vorbeifahren, also muß man sich seinen Weg mit Gewalt suchen, was auch schon mal mit einem Unfall und dem einhergehenden Safetycar endet, was dann ja auch immer wieder für Unmut sorgt. Und ich denk mir auch, daß ich nicht 5 1/2, 11 1/2 oder 23 1/2h Rennen verfolgen muß, um dann nach der letzten Safetycarphase ein komplett auf null zurückgesetztes Rennen mit anschließendem Sprintrennen zu sehen (eher ein IMSA-Thema, wobei die sich dankenswerterweise da mittlerweile auch was zurücknehmen). Ist vielleicht interessant für Sprintrennen bis 90 Minuten, aber Langstreckenrennen haben für mich auch immer was mit dem sorgfältigen Umgang mit den vorhandenen Ressourchen zu tun, was beinhaltet, daß Teams auch schon mal auf komplett anderen Taktiken und Rhytmen unterwegs sind.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 06.06.18 um 18:17:55

Zweiter Teil...

Ein Teilaspekt ist, daß der Sport als ganzes sehr viel personenzentrierter geworden ist, und der Fokus eher von der Technik weg ist (was auch hier immer wieder zum Ausdruck kommt, wenn es heißt, daß die Rennen bitte unter den Fahrern ausgemacht werden und das Auto dabei möglichst wenig eine Rolle spielen soll). Und das der Sport als Ganzes eher der Unterhaltung dienen soll, und da ist es nicht so hilfreich, wenn ein (Klassen-)Sieger der Konkurrenz ordentlich einen einschenkt. Mir persönlich gibts nicht wirklich was, aber ich bin da vielleicht auch noch mit einem ganz anderen Motorsport aufgewachsen.

Daß es bereits in den 70ern, teils in den 60ern, in den Meldelisten stets sehr viele Porsche gab, lag auch wesentlich daran, daß Porsche als einer der ersten Hersteller ein funktionierendes Kundensportprogramm aufgelegt hatte. Wobei man damals im Rahmen des Reglements entscheiden konnte, ob man das Fahrzeug so einsetzte, wie es geliefert wurde, oder ob man selber Veränderungen vornahm, ums der eigenen Vorstellung nach schneller zu machen. Kaum ein 911er (und dessen Derivate) war wie der andere.

Und letzten Endes haben sich die Hersteller ihre Reputation nicht dadurch erhalten, daß sie einem möglichst bunten Feld mit dabei gewesen sind, sondern weil sie immer wieder Autos hatten, sowohl reine Rennfahrzeuge, als auch von Serienprodukten abgeleitet, die denen der Mitbewerber überlegen waren. Oder auch mal dadurch, daß man seinen komplett eigenen Weg gegangen ist.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 06.06.18 um 18:20:58

Eurosport Deutschland will sich den Rekord für die Längste Non-Stop Liveübertragung von Nitro und dem N24h schnappen.


Kommentatoren wurden noch nicht kommuniziert, allerdings dürfte Gajewski als regulärer WEC Kommentator gesetzt sein.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von angstbremser am 06.06.18 um 21:14:35


Soundlover schrieb am 06.06.18 um 18:20:58:
Eurosport Deutschland will sich den Rekord für die Längste Non-Stop Liveübertragung von Nitro und dem N24h schnappen.


Kommentatoren wurden noch nicht kommuniziert, allerdings dürfte Gajewski als regulärer WEC Kommentator gesetzt sein.


Einer der Besten, wenn nicht derzeit DER. Patrik Simon, Dirk Adorf...und bittebittebitte Ralf Kelleners; wenn ich mal Wünsche äußern dürfte.

Norbert Ockenga darf man als gesetzt ansehen, denke ich....

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Racing Harz am 06.06.18 um 21:27:02

Wieso sollte Ockenga gesetzt sein?  :P
Der ist seit Anfang 2017 komplett raus aus der WEC/24h Le Mans bei ESP - 2017 war das Aufgebot auch Gajewski/Simon/Schulz/Kelleners/Seyffarth.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 06.06.18 um 22:39:54


Racing Harz schrieb am 06.06.18 um 21:27:02:
Wieso sollte Ockenga gesetzt sein?  :P
Der ist seit Anfang 2017 komplett raus aus der WEC/24h Le Mans bei ESP - 2017 war das Aufgebot auch Gajewski/Simon/Schulz/Kelleners/Seyffarth.


Toll...  :D  ich höre da doch lieber den Experten zu: John Hindhaugh, Jonny Palmer, Paul Truswell, Nick Daman, Shea Adam & Jeremy Shaw     8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 06.06.18 um 22:40:54

DSC Vorschau der LMP2 Klasse: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von HAL9000 am 07.06.18 um 13:15:55

@KOTR

Interessante Ansätze. Ich kann aber jetzt adhoc leider nicht antworten. Demnächst.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von angstbremser am 07.06.18 um 19:45:43


Racing Harz schrieb am 06.06.18 um 21:27:02:
Wieso sollte Ockenga gesetzt sein?  :P
Der ist seit Anfang 2017 komplett raus aus der WEC/24h Le Mans bei ESP - 2017 war das Aufgebot auch Gajewski/Simon/Schulz/Kelleners/Seyffarth.


::)schnarch...da hab´sch wohl gepennt. Danke für´s Aufwecken! ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 07.06.18 um 20:03:46

Ohne Schulz wärs besser. Der ist einfach in der F1 der 90er stehengeblieben und nicht auf der Höhe

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von BMW-M-Power am 07.06.18 um 20:46:25


Maggo schrieb am 07.06.18 um 20:03:46:
Ohne Schulz wärs besser. Der ist einfach in der F1 der 90er stehengeblieben und nicht auf der Höhe


Oh ja, kann da nur zustimmen. Letztes Jahr fand ich die Kommentatoren bis auf Schulz sehr gut, vor allem Gajewski mit Kelleners und Seyffarth. Patrick Simon redet mit oft zu viel. Schulz passt da überhaupt nicht. Außerdem habt mir an ihm die Vergleiche zur F1 genervt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 07.06.18 um 20:49:57

"To be, or not to be"..    ::)  wer zieht die beste BoP Karte, nach Porsche & FORD ??
Die Vorschau der GTE/Pro Klasse:Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 787B am 07.06.18 um 20:54:27


HAL9000 schrieb am 06.06.18 um 16:46:43:
Ja, aber wenn ich doch in der heutigen GT-Klasse keine BoP mache, würde sich doch ein (vielleicht auch 2) Fahrzeugtyp, als der schnellste herausstellen. Und dann würden doch alle Teams auf dieses Modell umschwenken und wir hätten nicht mehr Porsche, Ferrari, Aston, Corvette, BMW, Ford zusammen, sondern nur noch evtl. 7 Porsche und 4 Ferraris.

Aus diesem Grund bestand doch in den 70ern das halbe Feld aus Porsche 911ern, oder irre ich da?

Oder willst du noch mehr verschiedene Klassen aufmachen?

Außerdem hatten wir doch gerade in dieser Klasse viele spannende Rennen (siehe LM2017!), also ist die Idee wohl nicht so falsch.


Ohne BoP wäre der Sieger der vergangenen sowie der nächsten Jahre wahrscheinlich Ford, einfach weil das Auto fast schon ein Prototyp ist. Und auch wenn der Ford optisch ein tolles Auto ist, muss ich das nicht haben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 07.06.18 um 21:42:47


787B schrieb am 07.06.18 um 20:54:27:

HAL9000 schrieb am 06.06.18 um 16:46:43:
Ja, aber wenn ich doch in der heutigen GT-Klasse keine BoP mache, würde sich doch ein (vielleicht auch 2) Fahrzeugtyp, als der schnellste herausstellen. Und dann würden doch alle Teams auf dieses Modell umschwenken und wir hätten nicht mehr Porsche, Ferrari, Aston, Corvette, BMW, Ford zusammen, sondern nur noch evtl. 7 Porsche und 4 Ferraris.

Aus diesem Grund bestand doch in den 70ern das halbe Feld aus Porsche 911ern, oder irre ich da?

Oder willst du noch mehr verschiedene Klassen aufmachen?

Außerdem hatten wir doch gerade in dieser Klasse viele spannende Rennen (siehe LM2017!), also ist die Idee wohl nicht so falsch.


Ohne BoP wäre der Sieger der vergangenen sowie der nächsten Jahre wahrscheinlich Ford, einfach weil das Auto fast schon ein Prototyp ist. Und auch wenn der Ford optisch ein tolles Auto ist, muss ich das nicht haben.

Das ist tatsächlich so ein Thema, was ich mit einem gewissen Grummeln im Bauch sehe. So grandios gezeichnet das Auto ist, ich finde es ein wenig schwierig, wenn Autos zugelassen werden, die bestenfalls noch in der Produktionsvorbereitung sind.
Und dann sind da noch diese Kleinstserien und Homologationsspecials, die ganz andere Voraussetzungen mitbringen als ein Porsche, Aston Martin, Ferrari oder Corvette. Der Serien-Ford GT ist wohl eher als Sammlerobjekt gedacht, was auch an den Vertragsbedingungen sichtbar wird. Da kann man dann doch die Frage stellen, ob es nicht Sinn macht, eine andere Kategorie einzuführen...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Fred G. Eger am 07.06.18 um 22:00:01

Nein. Der Ford hätte nie in der GT-Klasse antreten dürfen.
Aber das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 787B am 08.06.18 um 23:48:49

Wenn ich mich nicht total irre haben auch der Porsche und der BMW eigentlich nichts mit den Serienfahrzeugen gemein. Haben die beim Porsche nicht den Motor als Mittelmotor verbaut? Ist doch beim Straßenauto immer noch im Heck oder?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 09.06.18 um 00:54:32


Fred G. Eger schrieb am 07.06.18 um 22:00:01:
Nein. Der Ford hätte nie in der GT-Klasse antreten dürfen.
Aber das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.


Ford ist aber (angeblich) der Liebling vom ACO. Wenn Ford in die neue.. P1 Klasse einsteigt & Toyota weitermacht, fällt alles anderen den Bach runter. Das Regelwerk wird dann für die passend.. gemacht !

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 09.06.18 um 11:51:52


Jaguar44 schrieb am 09.06.18 um 00:54:32:

Fred G. Eger schrieb am 07.06.18 um 22:00:01:
Nein. Der Ford hätte nie in der GT-Klasse antreten dürfen.
Aber das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.


Ford ist aber (angeblich) der Liebling vom ACO............


ich dachte das wären die deutschen autobauer bmw, audi und porsche. die meinung ändert sich aber auch immer wöchentlich.....

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 09.06.18 um 12:25:09


Dirk schrieb am 09.06.18 um 11:51:52:

Jaguar44 schrieb am 09.06.18 um 00:54:32:

Fred G. Eger schrieb am 07.06.18 um 22:00:01:
Nein. Der Ford hätte nie in der GT-Klasse antreten dürfen.
Aber das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.


Ford ist aber (angeblich) der Liebling vom ACO............


ich dachte das wären die deutschen autobauer bmw, audi und porsche. die meinung ändert sich aber auch immer wöchentlich.....


Will einer von denen ab 2020/21 LMP1/GTP machen ?? Keiner von denen war offiziell bei den Verhandlungen mit dem ACO/FIA dabei.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 09.06.18 um 12:45:31


Jaguar44 schrieb am 09.06.18 um 12:25:09:

Dirk schrieb am 09.06.18 um 11:51:52:

Jaguar44 schrieb am 09.06.18 um 00:54:32:

Fred G. Eger schrieb am 07.06.18 um 22:00:01:
Nein. Der Ford hätte nie in der GT-Klasse antreten dürfen.
Aber das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.


Ford ist aber (angeblich) der Liebling vom ACO............


ich dachte das wären die deutschen autobauer bmw, audi und porsche. die meinung ändert sich aber auch immer wöchentlich.....


Will einer von denen ab 2020/21 LMP1/GTP machen ?? Keiner von denen war offiziell bei den Verhandlungen mit dem ACO/FIA dabei.


nein.
deswegen frage ich mich ja auch wieso du immer die deutschen hersteller so hinstellst als wären sie die aco lieblinge.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 09.06.18 um 13:09:14


Jaguar44 schrieb am 09.06.18 um 12:25:09:
Will einer von denen ab 2020/21 LMP1/GTP machen ??


Warum sollten sie auch?  Die LMP1 hat keine Zukunft mehr.  Sie wird den gleichen Weg gehen wie die Gruppe C und die GT1.  

Und bei den Hypercars würde ich auch erstmal abwarten was das gibt.  Nicht dass es wieder ein französisches Hirngespinst ist.   ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 09.06.18 um 17:00:02


Dirk schrieb am 09.06.18 um 12:45:31:

Jaguar44 schrieb am 09.06.18 um 12:25:09:

Dirk schrieb am 09.06.18 um 11:51:52:

Jaguar44 schrieb am 09.06.18 um 00:54:32:

Fred G. Eger schrieb am 07.06.18 um 22:00:01:
Nein. Der Ford hätte nie in der GT-Klasse antreten dürfen.
Aber das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.


Ford ist aber (angeblich) der Liebling vom ACO............


ich dachte das wären die deutschen autobauer bmw, audi und porsche. die meinung ändert sich aber auch immer wöchentlich.....


Will einer von denen ab 2020/21 LMP1/GTP machen ?? Keiner von denen war offiziell bei den Verhandlungen mit dem ACO/FIA dabei.


nein.
deswegen frage ich mich ja auch wieso du immer die deutschen hersteller so hinstellst als wären sie die aco lieblinge.


Ich glaube Audi ist seit längerem nicht mehr in der WEC.. oder habe ich da was übersehen?? Und BMW ist gerade erst eingestiegen. Wo habe ich etwas notiert, dass BMW zum ACO's Liebling wurde??
Zum Thema Ford, ich vermute das Du meinen Post vom 28.05.2018 nicht gesehen/gelesen hast:
"Der gewöhnlich gut informierte Marcus Schurig zerlegt in der Juni Ausgabe das angedachte Regelwerk in alle Einzelteile.

= Einige Eckpunkte: Keine Einigung mit der IMSA, Hybrid muss sein, Leistung soll auf über 1000 PS steigen.. man setzt alles auf die Karte "Einstieg von FORD".. der Rest ist Wurscht !! Private sollen ein "Einheits" Hybridsystem bekommen, evtl. "Einheits" Chassis  ::) für die P1, usw. usw.

= Die Mutigen können ja in der Sport Auto den mehrseitigen Bericht konsumieren. "    

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 09.06.18 um 17:10:03

also sind die deutschen hersteller jetzt nicht mehr die bösen? gut so. ich bin mal gespannt wie lange das jetzt anhält....

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 09.06.18 um 17:44:53


Dirk schrieb am 09.06.18 um 17:10:03:
also sind die deutschen hersteller jetzt nicht mehr die bösen? gut so. ich bin mal gespannt wie lange das jetzt anhält....


Bis die LM BoP für die GTE verkündet wird.. dann sehen wir weiter...   ;D

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 09.06.18 um 19:53:57


Jaguar44 schrieb am 09.06.18 um 17:44:53:

Dirk schrieb am 09.06.18 um 17:10:03:
also sind die deutschen hersteller jetzt nicht mehr die bösen? gut so. ich bin mal gespannt wie lange das jetzt anhält....


Bis die LM BoP für die GTE verkündet wird.. dann sehen wir weiter...   ;D


wie das fähnchen auf dem turme .....

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Lemansclaus am 10.06.18 um 11:09:05

Spotter-Guide ist online:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 10.06.18 um 11:26:49

Scrutineering starts today... Zeitplan & Bericht: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 10.06.18 um 19:44:34

Die ersten Bilder von der Abnahme...  Fachmann Dirk89   8-)  sieht das so aus als ob die Ginetta einen neuen Frontspoiler haben??

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Morgen ab 09.10h, LIVE stream: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von RACE FAN am 11.06.18 um 09:01:06

Der #95 Aston Martin Vantage ist gestern Abend auch in Le Mans angekommen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Kevin N. am 11.06.18 um 11:35:40


Jaguar44 schrieb am 10.06.18 um 19:44:34:
Die ersten Bilder von der Abnahme...  Fachmann Dirk89   8-)  sieht das so aus als ob die Ginetta einen neuen Frontspoiler haben??


Es ist wohl kein neuer, sondern das gleiche Kit wie beim Testday. Es soll aber noch ein "Le Mans optimised” kit in dieser Woche an den Start gerollt werden.  8-) Damit sollte dem Sieg nichts mehr im Weg stehen.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Und noch was aus der LMP1. ByKolles wird wohl kein zweites Auto bringen, man konzentriert sich auf Kunden und Verkäufe des Autos. Es gibt 4 Chassis, also falls jemand will, nur zu !

"ByKolles is unlikely to have a second CLM P1/01 LMP1 car on the grid in time for the next FIA World Endurance Championship race at Silverstone, as initially planned. The German squad has since shifted its focus to customer sales, according to team principal Manfredi Ravetto."

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 11.06.18 um 11:48:32

Abnahme im Regen... Schiet Wetter in Le Mans ! Jetzt der #81 BMW auf der Bühne, schau mer mal..  :D

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 11.06.18 um 20:12:39

Pascal Zurlinden (Porsche) und George Howard-Chappell (FORD) vermuten das Aston Martin mit dem neuen GTE "Sandbagging"..  ::)  beim Testtag betrieben haben.. Starker Tobak von denen die weit vorne sind !!  

News: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von µkrobe am 11.06.18 um 20:40:26

[quote author=Jaguar44 link=1498644791/307#307 date=1528740759]Pascal Zurlinden (Porsche) und George Howard-Chappell (FORD) vermuten das Aston Martin mit dem neuen GTE "Sandbagging"..  ::)  beim Testtag betrieben haben.. Starker Tobak von denen die weit vorne sind !!  

News: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Same Procedure as every year...
Versucht halt jeder sich einer nachträglich schlechteren Einstufung zu entziehen.

Obwohl ich denke auch mit einer besseren Einstufung...wie auch immer... der neue Aston dieses Jahr noch keine Chance hat, aber wer weiß was alles passiert.

Alle Mittel sind erlaubt :-)

PS
als blutiger Anfänger die Frage:
Ihr habt ja so ein Tippspiel ...ab wann, und bis wann muß ich meinen Tipp für LM2018 abgeben?


Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 11.06.18 um 20:48:26

Na die waren letztes Jahr zu gut eingestuft.
Der Youngtimer ist so gut gebopt worden dass man gewinnen konnte.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 11.06.18 um 22:11:15


µkrobe schrieb am 11.06.18 um 20:40:26:
Ihr habt ja so ein Tippspiel ...ab wann, und bis wann muß ich meinen Tipp für LM2018 abgeben?


Los geht es sobald es jemand eröffnet.  ;) Ich kann ja gleich mal den entsprecheneden Thread erstellen. Tippabgabe ist generell bis 5 Minuten vor dem Rennstart möglich.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 12.06.18 um 00:06:37


Frank-Do schrieb am 11.06.18 um 22:11:15:

µkrobe schrieb am 11.06.18 um 20:40:26:
Ihr habt ja so ein Tippspiel ...ab wann, und bis wann muß ich meinen Tipp für LM2018 abgeben?


Los geht es sobald es jemand eröffnet.  ;) Ich kann ja gleich mal den entsprecheneden Thread erstellen. Tippabgabe ist generell bis 5 Minuten vor dem Rennstart möglich.


Ich gebe ihn häufig 5 Minuten zu spät ab..   ;D  Frank ist dann not amused...   8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 12.06.18 um 00:20:03


Jaguar44 schrieb am 12.06.18 um 00:06:37:

Frank-Do schrieb am 11.06.18 um 22:11:15:

µkrobe schrieb am 11.06.18 um 20:40:26:
Ihr habt ja so ein Tippspiel ...ab wann, und bis wann muß ich meinen Tipp für LM2018 abgeben?


Los geht es sobald es jemand eröffnet.  ;) Ich kann ja gleich mal den entsprecheneden Thread erstellen. Tippabgabe ist generell bis 5 Minuten vor dem Rennstart möglich.


Ich gebe ihn häufig 5 Minuten zu spät ab..   ;D  Frank ist dann not amused...   8-)


Mir ist das wurscht.  Du bekommst dann 0 Punkte  ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 12.06.18 um 12:15:20


Frank-Do schrieb am 12.06.18 um 00:20:03:

Jaguar44 schrieb am 12.06.18 um 00:06:37:

Frank-Do schrieb am 11.06.18 um 22:11:15:

µkrobe schrieb am 11.06.18 um 20:40:26:
Ihr habt ja so ein Tippspiel ...ab wann, und bis wann muß ich meinen Tipp für LM2018 abgeben?


Los geht es sobald es jemand eröffnet.  ;) Ich kann ja gleich mal den entsprecheneden Thread erstellen. Tippabgabe ist generell bis 5 Minuten vor dem Rennstart möglich.


Ich gebe ihn häufig 5 Minuten zu spät ab..   ;D  Frank ist dann not amused...   8-)


Mir ist das wurscht.  Du bekommst dann 0 Punkte  ;)


Also so wie meistens...   ;D

Die Fachjournalisten.. rechnen damit, dass der ACO/FIA heute die LM BoP/EoT für die GTE/Pro und die P1 verkündet! Bei meinem Buchmacher   8-)   in London können noch Wetten platziert werden ob die "Privaten" 30kg oder 50 kg zu laden dürfen....  ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Mazda LeMans am 12.06.18 um 16:27:51

Hallo zusammen.
Hat jemand Erfahrung mit Camping Bleu Nord.
Ich habe 2 Plätze:
Rang: A   Place: 11
Rang: B   Place: 11

Ich habe im Netz eine Karte von 2017 gefunden aber dort
fängt es mit  C  erst an.  A  und  B  sind  leer/frei  ?
Wie finde ich meine Plätze ?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Kevin N. am 12.06.18 um 16:38:08


Jaguar44 schrieb am 12.06.18 um 12:15:20:
Die Fachjournalisten.. rechnen damit, dass der ACO/FIA heute die LM BoP/EoT für die GTE/Pro und die P1 verkündet! Bei meinem Buchmacher   8-)   in London können noch Wetten platziert werden ob die "Privaten" 30kg oder 50 kg zu laden dürfen....  ::)


Wie bereits angekündigt, hier Teil 1. BOP der GTE

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Porsche: Kein Sandbagging führt auch zu keinen Änderungen.  ;D

Aston Martin: 4 Liter mehr Sprit und mehr Boost.

Ford: Weniger Gewicht, weniger Sprit dafür auch ein bisschen weniger Boost.

BMW: Mehr Gewicht, weniger Sprit, im Gegenzug mehr Boost.

Corvette: 10 Kilo mehr Gewicht, da hat man wohl die Sandsäcke im Auto gefunden  :-?

Ferrari: Man bekommt ein wenig mehr Boost zugestanden, was auch vollkommen ausreicht  ;D FORZA

Hier noch die Tabellen zum nachlesen: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Beckrather am 12.06.18 um 16:47:48


Mazda LeMans schrieb am 12.06.18 um 16:27:51:
Wie finde ich meine Plätze ?


BIST Du dort? Warst Du schon mal in Le Mans?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Schnitzer75 am 12.06.18 um 17:00:15

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 12.06.18 um 18:21:07

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Was kann man mit dem minimum Lambda Wert erreichen?
Klar, es ist das Benzin / Luftverhältnis. Aber warum und was kann man damit BoPpen?

Die 0,01 bar Ladedruckänderungen beim Ferrari, BMW und Ford halte ich eher für homöopathisch. Die 0,04 bar mehr beim Aston bringen sicher was, aber keine 4s.

Erstaunlich dass die Corvette einen kleineres Tankvolumen als der Porsche hat. Da man damit ja die Stintlängen anpassen will würde das doch bedeuten, dass die Vette weniger Sprit als der Porsche benötigt?

Bei der IMSA wird übrigens noch der Winkel des Flügels zur BoP genutzt, davon lese ich im ACO Dokument nichts.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 12.06.18 um 18:21:20


Maggo schrieb am 07.06.18 um 20:03:46:
Ohne Schulz wärs besser. Der ist einfach in der F1 der 90er stehengeblieben und nicht auf der Höhe


Man hat dein Rufen erhört.
Aber es könnte schlimmer kommen und es kommt schlimmer: DTM Streckensprecher und Formel E Kommentator O. Sittler wurde verpflichtet.

Zudem werden Lukas Gajewski (jeder der den Clio Cup am WE sollte sich mal das Sonntagsrennen anschauen. Wie er die Red Flag Situation überbrückt ist einfach Mega! ), Patrick Simon, Ralf Kellners und Jan Seyffarth versuchen den Weltrekord zu knacken.
Außer Sittler alles Top Leute!

Scheinbar lässt man dieses Jahr auch diese depperten Analysen während des Rennens von Kristenen bleiben...


PS: immer wieder mal den Twitter Account von Ockenga anschauen, ob er wieder die beleidigte Leberwurst spielt und alle 3 Sekunden ESP Deutschland taggt ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Racing Harz am 12.06.18 um 18:22:29


Soundlover schrieb am 12.06.18 um 18:21:20:
PS: immer wieder mal den Twitter Account von Ockenga anschauen, ob er wieder die beleidigte Leberwurst spielt und alle 3 Sekunden ESP Deutschland taggt ::)

Retweetet doch schon wieder andauerd die STimmen die ihn zurück haben wollen  ::)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 12.06.18 um 18:29:32

" The fastest car from the pre-event test, the Porsche 911 RSR, has not been handed any changes... "  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Dirk ist sicher not amused aber in Stellvertretung von Sportfreund Abarth   8-)  muss nun umgehend die Verschwörungskeule   [smiley=whacky078.gif] geschwungen werden. Nach dem Motto, wer Dienst- Vorführwagen- und Safety Cars stellt, stellt sich gut mit dem ACO !

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 12.06.18 um 18:34:23


Soundlover schrieb am 12.06.18 um 18:21:20:

Maggo schrieb am 07.06.18 um 20:03:46:
Ohne Schulz wärs besser. Der ist einfach in der F1 der 90er stehengeblieben und nicht auf der Höhe


Man hat dein Rufen erhört.
Aber es könnte schlimmer kommen und es kommt schlimmer: DTM Streckensprecher und Formel E Kommentator O. Sittler wurde verpflichtet.

Zudem werden Lukas Gajewski (jeder der den Clio Cup am WE sollte sich mal das Sonntagsrennen anschauen. Wie er die Red Flag Situation überbrückt ist einfach Mega! ), Patrick Simon, Ralf Kellners und Jan Seyffarth versuchen den Weltrekord zu knacken.
Außer Sittler alles Top Leute!

Scheinbar lässt man dieses Jahr auch diese depperten Analysen während des Rennens von Kristenen bleiben...


PS: immer wieder mal den Twitter Account von Ockenga anschauen, ob er wieder die beleidigte Leberwurst spielt und alle 3 Sekunden ESP Deutschland taggt ::)


Bis auf Sittler alles gute Nachrichten. Wir werden es überleben   ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von McSchu am 12.06.18 um 19:51:51


Soundlover schrieb am 12.06.18 um 18:21:20:
...

Scheinbar lässt man dieses Jahr auch diese depperten Analysen während des Rennens von Kristenen bleiben...

...


Laut Programm kommt alle 2 Stunden (bis auf Nachts) die "Le Mans Couch" für 5 Minuten - was verbirgt sich denn dann dahinter?  :-?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von angstbremser am 12.06.18 um 20:17:32

*Hust* Also mit Sittler kann ich als Couch-Potatoe leben, wenn mir dafür EDDIIIEREISSDENREGLAHAUF(ganz laut geschrieben!)-Mielke erspart bleibt. Die Anderen gleichen das aus.... ;)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Peter_B am 12.06.18 um 20:26:51

Vor ein paar jahren fand ich das Duo Dirk Adorf/Christian Menzel nachts als Kommentatoren sehr angenehm, schade, dass es das nicht mehr gibt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 12.06.18 um 20:42:08


Peter_B schrieb am 12.06.18 um 20:26:51:
Vor ein paar jahren fand ich das Duo Dirk Adorf/Christian Menzel nachts als Kommentatoren sehr angenehm, schade, dass es das nicht mehr gibt.

Das müsste 2014 gewesen sein.
Da war ich in USA und durch die Zeitverschiebung hab ich die ganze "Nacht" LeMans geschaut und fand es klasse. Wobei die mehr rumphilosophiert haben als wirklich das Rennen zu kommentieren.  ;D
Ich muss angstbremser rechtgeben, da wäre mit der Ockenga noch lieber als Mielke oder Drabiniak oder Malmedie. Von daher ist Eurosport, zumindest aus heutiger Sicht, wieder ne Steigerung zu letztem Jahr.
Und Notfalls wie immer Radio LeMans.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Soundlover am 12.06.18 um 20:52:12


McSchu schrieb am 12.06.18 um 19:51:51:

Soundlover schrieb am 12.06.18 um 18:21:20:
...

Scheinbar lässt man dieses Jahr auch diese depperten Analysen während des Rennens von Kristenen bleiben...

...


Laut Programm kommt alle 2 Stunden (bis auf Nachts) die "Le Mans Couch" für 5 Minuten - was verbirgt sich denn dann dahinter?  :-?


Das Programm von ESP hat bekanntermasen eine noch kleinere Halbwertszeit als Reglementsankündigungen vom ACO..


Wenn das doch stimmt dann kann man aber den Rekord nicht knacken! Es geht um eine UNUNTERBROCHENE Sendung! Oder haben das die Leute bei denen nicht gerafft?

@Maggo Wolfgang Drabiniok heisst der gute Mann (Und er wird noch mindestens so lange kommentieren bis jeder seinen Namen richtig schreiben kann. ;D ;) Spass.

Ne aber ich mag seine Art zu kommentieren wirklich sehr, er wirkt zwar manchmal schlecht vorbereitet aber die Quoten bei der GT4 geben ihm auch Recht.

Bei Menzel dagegen ist ständig alles entweder "Herrlich" oder "Mist", was anderes hab ich von ihm noch nie gehört und Adorf ist mir persönlich manchmal zu (BMW) parteiisch.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 12.06.18 um 22:09:50

Kleiner Schreibfehler bei Drabiniok. Die GT4 Quoten sind wegen dner (kein Schreibfehler) so gut, nicht wegen Drabiniok. Muss seinen Namen aber auch nicht schreiben können, er kann sich den ein oder anderen Namen der Rennfahrer auch nicht merken.   ;)

Die Experten wussten das sicher, mir dreht sich bei dem Spruch der Magen rum: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Zitat:
“We’re not allowed to be quicker than the Toyota,” Jani told Sportscar365. “Otherwise, we get a drive-through. It’s in the rules.

“As soon as we are too quick, we get a drive-through. We know we can never fight them straight on the track, so our aim can only be the fastest non-hybrid.”


Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von µkrobe am 12.06.18 um 22:23:25

Zitat aus Motorsport.com:

"Ein Vorteil für das japanische Werksteam ist sogar schriftlich festgehalten. Die privaten LMP1-Teams sollen in der Performance jederzeit um 0,5 Prozent zurückliegen. Ist dies nicht der Fall, kann die EoT sogar während des Rennens verändert werden. "Das einzige, was mir Hoffnung macht, ist die Gewissheit, dass im Himmel über Le Mans ein besonderer Gott die Fäden zieht. Er entscheidet über das Ergebnis in Le Mans - und wir hoffen, dass er auf unserer Seite ist", so der Rebellion-Teamchef vor den ersten Sessions an der Sarthe."

Das ist sowas von äzend, da hoffe ich doch sehr, der LeMans Gott möge zeitnah beide Toyotas ausfallen lassen !

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Maggo am 12.06.18 um 22:30:27

Ich weiß schon, warum ich mich auf die GTE konzentriere  :-X

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Hajora am 12.06.18 um 22:39:29

Hi ,   kurze Zwischenfrage von einem Le Mans Neuling. 8-) Gibts Infomaterial darüber wie ich z.B. vom Paddock nach Mulsanne ,Arnage und Indianapolis komme ? (z.b. Radwege?)                                                       Ich bin nächsten Monat beim LeMans Classic und stehe mit dem WoMo im Paddock , will aber natürlich die legendären Streckenabschnitte sehen. Fahren da auch die Shuttle Busse?                                               Hab schon Stunden im Netz gesucht aber leider keine vernünftigen Infos gefunden.  :(  schon mal im voraus THX                                                               (@Mod wenn der Beitrag hier falsch ist =löschen)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 12.06.18 um 23:08:50


µkrobe schrieb am 12.06.18 um 22:23:25:
Zitat aus Motorsport.com:

"Ein Vorteil für das japanische Werksteam ist sogar schriftlich festgehalten. Die privaten LMP1-Teams sollen in der Performance jederzeit um 0,5 Prozent zurückliegen. Ist dies nicht der Fall, kann die EoT sogar während des Rennens verändert werden. "Das einzige, was mir Hoffnung macht, ist die Gewissheit, dass im Himmel über Le Mans ein besonderer Gott die Fäden zieht. Er entscheidet über das Ergebnis in Le Mans - und wir hoffen, dass er auf unserer Seite ist", so der Rebellion-Teamchef vor den ersten Sessions an der Sarthe."

Das ist sowas von äzend, da hoffe ich doch sehr, der LeMans Gott möge zeitnah beide Toyotas ausfallen lassen !


Genau, so geht fairer Motorsport.    [smiley=tekst-toppie.gif]
Und d a s ist im EoT für LM fixiert: Equivalence of Technology rules for Le Mans stipulate that the Toyotas will have a 0.5-second per lap advantage in pace over the non-hybrids

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Peter_B am 13.06.18 um 00:47:04

Kann mir jemand sagen, ob das Rennen des Aston Martin Racing Festivals am Samstag Morgen auch irgendwo übertragen wird? :)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Mr.Harman am 13.06.18 um 09:33:27

was in der LMP1 dieses Jahr abläuft ist wirklich eine farce hoch 10.

Und sollte es regnen wirds für die Privaten auch nicht besser eher noch schlechter da die Toyotas mit ner art Allrad unterwegs sind. Unter solchen regeln könnten der ACO die LMP1 gleich ganz verbannen und dafür 56 GTE´s laufen lassen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von jancre am 13.06.18 um 09:40:30

Das stimmt, aber Toyota muss erstmal 24h durchfahren das haben die nicht immer geschafft. Für mich wird auch das Hauptaugenmerk auf die GTE liegen dort entscheiden glaube ich kleinste Fehler das Rennen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 13.06.18 um 09:40:38

Zum Thema LMP1-H vs LMP1-nonH Rundenzeitendifferenz kann ja jeder seine eigene Meinung haben.
Es ist recht unglücklich gelöst worden und noch viel schlechter kommuniziert worden.
Sagen wir mal alle LMP1 fahren unter den gleichen Bedinngunen bezüglich Benzindurchfluss usw, dann wäre Toyota weit überlegen (ich denke mehr als 10sec pro Runde).
Um den Privatteams gerecht zu werden muss der LMP1-H also eingebremst werden. Das passiert überwiegend durch benzindurchflussbegrenzung und auch der rekuperierten Energie die pro Runde benutzt werden darf.
Jetzt kann die FIA/ACO diese Werte theoretisch für sämtliche LMP1 willkürlich festlegen. Dadurch ließe sich ein Vorteil für die Werksfahrzeuge erzeugen der im Bereich von mehrern Sekunden pro Runde liegt (darauf haben die Privaten aber wohl keinen bock), man kann die Privaten so weit bevorteilen das sie schneller sind als nen Hybrid (das lässt sich Toyota aber wohl nicht gefallen) oder man versucht die Rundenzeiten exakt gleich zu bekommen (das würde uns Fans am meisten freuen)
All das kann per EoT (im Prinzip eine andere Form der BoP) "synthetisch" eingeregelt werden.
Aber was macht Sinn?
Wir haben auf der einen Seite einen High-Tech-Hybridrenner der so ca das 10 fache Kostet von dem was ein eher konventioneller Privat-LMP1 (im prinzip ein verbesserter LMP2 mit old-school Motor) kostet.
Das da irgendwie ein kleiner Vorteil zugunsten des Werks sein sollte, müsste Jedem einleuchten.
Ja, es ist künstlich. Aber nicht Toyota ist künstlich bevorteilt, sondern nur so weit eingebremst worden wie es für alle Seiten noch vertretbar ist.
Wie geasgt, ohne Einbremsen des Toyota wäre der den Privaten Himmelweit überlegen....das will ja auch Keiner!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von ollitheo am 13.06.18 um 09:51:26

Ich denke die LMP1 ist keine Farce und die Zugeständnisse an die Privatteams sind auch ausreichend. In dem LMP1 Starterfeld hat Toyota die meiste Entwicklung und das meiste Geld in sein Auto gesteckt. In Summe haben sie vermutlich auch die besseren Fahrer. Warum soll Toyota denn dann auch nicht deutlich besser sein? Sicherlich ist dies nicht gut für die Spannung, jedoch ist es im Sport nicht immer spannend. Man verlangt bei anderen Sportarten auch nicht, dass der überlegene Gegner mit weniger Spieler antritt, oder extra schlechteres Material nutzt um eine Ausgeglichenheit und eine künstliche Spannung zu erzeugen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 13.06.18 um 09:58:28


Mr.Harman schrieb am 13.06.18 um 09:33:27:
was in der LMP1 dieses Jahr abläuft ist wirklich eine farce hoch 10.


Die LMP1 Klasse steht für mich zusammen mit der tollen FIFA Putin WM gemeinsam auf einer Stufe mit dem berühmten Sack Reis aus China.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 13.06.18 um 11:48:49


ollitheo schrieb am 13.06.18 um 09:51:26:
Ich denke die LMP1 ist keine Farce und die Zugeständnisse an die Privatteams sind auch ausreichend. In dem LMP1 Starterfeld hat Toyota die meiste Entwicklung und das meiste Geld in sein Auto gesteckt. In Summe haben sie vermutlich auch die besseren Fahrer. Warum soll Toyota denn dann auch nicht deutlich besser sein? Sicherlich ist dies nicht gut für die Spannung, jedoch ist es im Sport nicht immer spannend. Man verlangt bei anderen Sportarten auch nicht, dass der überlegene Gegner mit weniger Spieler antritt, oder extra schlechteres Material nutzt um eine Ausgeglichenheit und eine künstliche Spannung zu erzeugen.


Gut das es noch Fachleute gibt die klare Analysen vor Geblubber (ausfallen.. ausfallen.. abschießen) stellen.
Und das ist eine Aussage eines Experten & Gentleman, Hugues de Chaunac, Chef der R13 LMP1 Fraktion zu den Aussichten in diesem Jahr: " We have to prepare for 2019, and if something is to happen in 2018, it’s not from our pace, it’s not because we have a fantastic car, it’s because something happens on the Toyota side... "

Oreca macht jedenfalls weiter in der P1 und selbst eine EVO-Version wird nicht ausgeschlossen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 13.06.18 um 12:18:38

Die EoT Regelung an sich ist ja nicht neu.
Die Staffelung von 0MJ - 2MJ - 4MJ - 8MJ gibt es schon lange. Es war von Anfang an so das Fahrzeuge in der höhren Hybridklasse einen Vorteil gegenüber Fahrzeugen in niedirger/keiner Hybridklasse haben sollen.
Das hat sich im Prinzip nicht geändert, außer das dem ACO einfach verlässliche Daten fehlten um beide Seiten fair einzustufen.
Es gab befürchtungenn seitens Toyota das die Privaten beim Prolog nicht alles zeigen um sich so einen Vorteil für LM zu verschaffen.
Toyota hat versucht die Privaten aus der Reserve zu locken, indem sie eine Zeit lang ohne Energielimitierung gefahren sind und so ca 4sec pro Runde schneller waren als es normalerweise der fall wäre.
Das hat die Privatteam ermutigt die Handbremse zu lösen und auch etwas schneller zu fahren. Als der Toyota wieder mit dem ihm zugestandenen Energielimitationen unterwegs war, waren sie langsamer als die Privatteams.
All diese Daten sind an die ACO gegangen. Was hinterher daraus wird, liegt in der Hand des französischen Clubs.

Es ist sowieso schwierig diese Fahrzeugkonzepte unter einen Hut zu bringen, da der TS050 kurzzeitig über 1000PS mit Allradantrieb hat.
Diese Allradantrieb haben die Privaten aber nicht. Sicherlich kann man berechnen was die Privaten an Motorleistung haben müssen um auf die gleichen Rundenzeiten zu kommen. Allerdings verschleißen bei denen die Hinterreifen stärker was wiederum zu Traktionsproblemen führt.

Alles in allem ist es dieses Jahr (und 2019) nicht gerade einfach eine faire Lösung zu finden.
Fakt ist, Toyota bekommt auch nichts geschenkt ...auch wenn es einige "Fans" gerne so darstellen.
Nebenbei ist es in den letzten Jahren in Le Mans eher unüblich gewesen dass das schnellste Auto auch gewinnt!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 13.06.18 um 12:58:38


leverkusenER78 schrieb am 13.06.18 um 12:18:38:
Nebenbei ist es in den letzten Jahren in Le Mans eher unüblich gewesen dass das schnellste Auto auch gewinnt!


Was allerdings im Regelfall eigenverschulden war. Technische Probleme oder menschliches Versagen habe zu den Ausfällen bzw. Zeitverlusten geführt. Wenn das schnellste Auto 5 Minuten vor Rennende ausfällt liegt das nicht am Reglement.

Das kann man mit der Situation in diesem Jahr überhaupt nicht vergleichen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 13.06.18 um 13:12:04

Verstehe ich nicht.
Wenn das schnellste Auto keine technischen Probleme hat oder durch menschliches Versagen nach hinten geworfen wird..gewinnt es als logische Konsequenz.
Aber LM hat oftmals gezeigt das eben nicht das schnellste Auto gewinnt...daher ist ein Toyota Sieg auch noch nicht in trockenen Tüchern und die Chancen auf einen "Abstaubersieg" durauch nicht von der Hand zu weisen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 13.06.18 um 14:08:19

In deinen Beiträgen ging es doch um das diesjährige Reglement. Dein Aussage daraus war ja das Toyota nichts geschenkt bekommt. Das würde man ja daran erkennen dass in den letzten Jahren nicht unbedingt das schnellste Auto gewonnen hat.

Darauf bezog sich meine Anwort, dass die Zwischenfälle nichts mit dem Reglement zu tun haben. Das hat Toyota selber verbockt.

Und natürlich bekommt Toyota dieses Jahr den Sieg auf dem Silbertablett serviert. Einfacher als das man ohne Gegner nur zu Ende fahren muss geht es nicht mehr. Und wenn sie selbst das nicht schaffen sollten ist ihnen nicht mehr zu helfen.

Für mich hat sowas halt nur absolut nichts mit einem sportlichen Wettkampf zu tun.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Dirk am 13.06.18 um 14:27:54

"Die Situation ist doch so: Der ACO hatte nach dem Abschied von Porsche nur noch Toyota mit einem Hybridauto, das für jeden Privaten unschlagbar erschien. Also haben sie Privatteams eingeladen, am Rennen um den Gesamtsieg teilzunehmen, indem man ihnen eine gewisse Chance per EoT einräumt. Die Realität ist aber, dass wir keine Chance haben", sagt Bart Hayden. "Wir fahren einfach nur mit. Toyota wird dieses Rennen gewinnen."

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 13.06.18 um 14:54:28

Frank, OK...verstehe.

ja, stimme Dir zu. Toyota hat sich bisher oft selbst geschlagen.
Deshalb meine ich ja auch, es kann so viel passieren und es ist eben oft so das nicht das schnellste Auto gewinnt (aus welchen gründen auch immer)
Daher sollte gerade Rebellion nicht die mögliche Siegchance so weit abtun. Wie geasgt, auch Toyota bekommt nichts geschenkt!

es gab auch schon andere LM rennen die ohne wirklichen Wettbewerb stattgefunden haben. Audi hatte das auch einige Zeot lang, Porsche ebenso (siehe 1983...das die Lancia nicht halten, war ja anzunehmen. von 13 porsche wird dann wohl schon einer gewinnen und man kann schönes Poster drucken ;-) )

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von angstbremser am 13.06.18 um 15:26:10


leverkusenER78 schrieb am 13.06.18 um 14:54:28:
Frank, OK...verstehe.

ja, stimme Dir zu. Toyota hat sich bisher oft selbst geschlagen.
Deshalb meine ich ja auch, es kann so viel passieren und es ist eben oft so das nicht das schnellste Auto gewinnt (aus welchen gründen auch immer)
Daher sollte gerade Rebellion nicht die mögliche Siegchance so weit abtun. Wie geasgt, auch Toyota bekommt nichts geschenkt!

es gab auch schon andere LM rennen die ohne wirklichen Wettbewerb stattgefunden haben. Audi hatte das auch einige Zeot lang, Porsche ebenso (siehe 1983...das die Lancia nicht halten, war ja anzunehmen. von 13 porsche wird dann wohl schon einer gewinnen und man kann schönes Poster drucken ;-) )


Das berühmte "Nobody´s perfect"-Poster. Mit einem Sauber als Störenfried.....kchchch. 8-)

Zu diesem Jahr:
Es ist schon komisch, wie schnell sich ein Sympathieträger wie Toyota, denen in den letzten Jahren ja seeehr viele Fans endlich mal den Sieg gegönnt hatten,(auch ich, gebe ich zu), zum Fast-Buhmann wandeln kann, bevor der erste Meter des Rennens gefahren ist.

Ich bin zwar auch der Meinung, dass Toyota das Ding nur selbst versemmeln kann, glaube aber nicht ernsthaft, das seitens des ACO die Stellschrauben während des Rennens nochmal in Richtung der Japaner verdreht werden, falls die privaten LMP1 oder gar ein LMP2 zu weit weit vorn liegen.
Das wäre m.M.n. sportpolitischer Selbstmord.

Das ein Rundenzeitvorteil eines werkseingesetzten Hybrid-LMP1 gegenüber einem privat konstruiert und eingesetztem Nicht-Hybriden bestehen sollte; auch damit der technische "Vorsprung" dargestellt wird; kann man nachvollziehen. Wo wäre sonst der Sinn, da man ja immer noch die Entwicklung vorantreiben will......

Toyota ist nunmal derzeit der Einzige, der solche Autos einsetzt. Also müssen SIE´s auch ausbaden.

Schaun´mer mal....Sonntag Nachmittag sind wir schlauer. Vermutlich.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 13.06.18 um 15:35:06

genau darum geht es!
Wenn die privaten plötzlich schneller sind (und der Toyota keine Probleme hat) heißt das nur, das die beim prolog und in Spa geschummelt haben um sich für LM einen Vorteil zu verschaffen.
natürich ist LM von der Charakteristik anders.

Zum Buhmann ist Toyota nur geworden weil es der ACO nicht geschafft hat die neue Zuordnung der Energiemengen entsprechend den Fans näherzubringen.
Ich habe auch manchmal das Gefühl einige wollen es gar nicht so richtig verstehen bzw es wird so dargestellt als ob die privaten eingebremst werden müssen damit Toyota überhaupt eine chance hat. Das ist natürlich bullshit!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 13.06.18 um 15:49:48


leverkusenER78 schrieb am 13.06.18 um 15:35:06:
Ich habe auch manchmal das Gefühl einige wollen es gar nicht so richtig verstehen bzw es wird so dargestellt als ob die privaten eingebremst werden müssen damit Toyota überhaupt eine chance hat. Das ist natürlich bullshit!


Und warum dann das hier ?

Zitat aus Motorsport.com:

"Ein Vorteil für das japanische Werksteam ist sogar schriftlich festgehalten. Die privaten LMP1-Teams sollen in der Performance jederzeit um 0,5 Prozent zurückliegen. Ist dies nicht der Fall, kann die EoT sogar während des Rennens verändert werden. "Das einzige, was mir Hoffnung macht, ist die Gewissheit, dass im Himmel über Le Mans ein besonderer Gott die Fäden zieht. Er entscheidet über das Ergebnis in Le Mans - und wir hoffen, dass er auf unserer Seite ist", so der Rebellion-Teamchef vor den ersten Sessions an der Sarthe."

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 13.06.18 um 15:54:43

TOYOTA wird eingebremst, nicht die privaten!
Überlege Dir doch einfach selber mal wie viel schneller der Toyota ohne Energielimitierungen wäre!
Also wird er eingebremst damit die privaten überhaupt "ran kommen"
Aber wie weit? ..darum geht es.

Und was ist wenn die Privaten plötzlich schneller sind? Dann haben sie die ACO in Paul Ricard und/oder Spa getäuscht! Darum geht es!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 13.06.18 um 16:03:38


leverkusenER78 schrieb am 13.06.18 um 15:54:43:
Und was ist wenn die Privaten plötzlich schneller sind?


Dann werden sie eingebremmst, das ist der Punkt.  ;)

Na klar wäre Toyota noch deutlich überlegener wenn sie frei fahren würden. Ist ja keine Frage. Aber dann fahren sie ganz alleine in der Klasse. Eine LMP1 Klasse mit zwei Autos kann sich der ACO nicht erlauben. Deswegen wurden ja einige privat Teams - scheinbar unter falschen Voraussetzungen - angelockt.

Sie sollen dem ACO den A.. retten. Sie dürfen Feldfüller spielen aber ansonsten nichts anderes. Das soll Racing sein ?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 13.06.18 um 16:22:09

Die Privatteams haben im Moment 49% mehr Treibstoff pro Stint, 37,5% mehr Treibstoffdurchfluß und wiegen 45kg weniger als die Toyota, die 3 Runden Reichweite abgeben mußten (11 Runden statt 14 wie im Vorjahr). Bei gleichen Bedingungen (Tankgröße, Durchfluß, Gewicht) wären die Toyota sowas von auf und davon.
Es war wohl auch Toyotas Wunsch, daß die Privatteams näher an die Hybriden herangeführt werden, weils ja auch nicht zu gut aussieht, wenn man zu große Kreise um die Konkurrenz fährt. Auch wenn man weiß, daß sie nüchtern betrachtet keine wirkliche Chance gegen Toyota hat.
Ich beneide den ACO jedenfalls nicht um die Aufgabe, allen Interessen, einschließlich der eigenen, gerecht werden zu müssen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 13.06.18 um 16:39:54

In diese Situation hat sich der ACO selber hinein ma­nö­v­rie­rt. Wenn sie mal von ihrem hohen Ross herunter kommen würden und einsehen würden das die IMSA mit den DPI den besseren Job gemacht haben hätten wir eine gut gefüllte Topklasse mit engen Abständen und bräuchten nicht so ein Firlefanz veranstalten.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 13.06.18 um 16:48:36


Frank-Do schrieb am 13.06.18 um 16:39:54:
In diese Situation hat sich der ACO selber hinein ma­nö­v­rie­rt. Wenn sie mal von ihrem hohen Ross herunter kommen würden und einsehen würden das die IMSA mit den DPI den besseren Job gemacht haben hätten wir eine gut gefüllte Topklasse mit engen Abständen und bräuchten nicht so ein Firlefanz veranstalten.


Weshalb verlassen denn die LMP2 Teams schreiend die IMSA, weil sie nur von den DPi's vorgeführt werden.. Und die DSC Chinamänner kommen auch nicht mehr zu den NAEC Rennen.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Ralli am 13.06.18 um 16:48:42


Frank-Do schrieb am 13.06.18 um 16:39:54:
In diese Situation hat sich der ACO selber hinein ma­nö­v­rie­rt. Wenn sie mal von ihrem hohen Ross herunter kommen würden und einsehen würden das die IMSA mit den DPI den besseren Job gemacht haben hätten wir eine gut gefüllte Topklasse mit engen Abständen und bräuchten nicht so ein Firlefanz veranstalten.

Absolut richtig. Wer ein Reglement bastelt, welches Autos hervorbringt, die sich selbst Automobilkonzerne nicht mehr leisten können/wollen, der darf sich nicht wundern dass das irgendwann in die berühmte Hose geht. Wenn man dann immer weiter bastelt, dann kommt am Ende nur noch Mist dabei heraus.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 13.06.18 um 17:06:13


Jaguar44 schrieb am 13.06.18 um 16:48:36:

Frank-Do schrieb am 13.06.18 um 16:39:54:
In diese Situation hat sich der ACO selber hinein ma­nö­v­rie­rt. Wenn sie mal von ihrem hohen Ross herunter kommen würden und einsehen würden das die IMSA mit den DPI den besseren Job gemacht haben hätten wir eine gut gefüllte Topklasse mit engen Abständen und bräuchten nicht so ein Firlefanz veranstalten.


Weshalb verlassen denn die LMP2 Teams schreiend die IMSA, weil sie nur von den DPi's vorgeführt werden.. Und die DSC Chinamänner kommen auch nicht mehr zu den NAEC Rennen.

Nicht nur die LMP2. ESM/Nissan wird sich auch zurückziehen.

Man darf auch nicht aus den Augen verlieren, daß das Reglement nur zum Teil dafür verantwortlich ist, wie teuer der Spaß wird. Die Intensität des Wettbewerbs kann die Kosten so richtig hochtreiben, unabhängig von der technischen Komplexität. Audi, Porsche und Toyota haben es sich zeitweilig ja richtig heftig gegeben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 13.06.18 um 17:50:53


Jaguar44 schrieb am 13.06.18 um 16:48:36:

Frank-Do schrieb am 13.06.18 um 16:39:54:
In diese Situation hat sich der ACO selber hinein ma­nö­v­rie­rt. Wenn sie mal von ihrem hohen Ross herunter kommen würden und einsehen würden das die IMSA mit den DPI den besseren Job gemacht haben hätten wir eine gut gefüllte Topklasse mit engen Abständen und bräuchten nicht so ein Firlefanz veranstalten.


Weshalb verlassen denn die LMP2 Teams schreiend die IMSA, weil sie nur von den DPi's vorgeführt werden.. Und die DSC Chinamänner kommen auch nicht mehr zu den NAEC Rennen.


Die DPI und vorher die DP´s sind von der IMSA schon immer etwas bevorzugt worden. Warum auch nicht wenn man eine gut funktionierende eigene Klasse hat. Zumal es ja eh nicht danach aussieht dass es in naher Zukunft einen Kompromiss zwischen ACO und IMSA geben wird obwohl die IMSA dem ACO ja schon die Hand gereicht hat - Stichwort Sebring 2019. Wenn aber nichts zurück kommt braucht man sich nicht wundern wenn der IMSA nicht mehr viel auf die LMP´s gibt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 14.06.18 um 07:39:01

Wenn also die imprinzip gleichen Fahrzeuge der DPi gegenüber den LMP2 bevorzugt werden ist das OK, wenn ein 10x teurerere Werkswagen etwas schneller als nen Privater sein soll ist es eine Farce?

Nur um das vielleicht noch mal zu verdeutlichen:
Es geht um die Fahrzeugeinstufung, nicht Live-Rundenzeitenanpassung.
Wenn Toyota aufgrund eines Problems o.ä. langsamer fahren muss, müssen nicht alle Teamchefs ihre Fahrer anfunken damit die auch ne Vollbremsung machen!
Die generelle Einstufung der Privaten sollte ca 0,5sec hinter den Toyota liegen. Mangels Daten (beim Prolog hat man ja gesehen wie das Spiel läuft) sollen Zeiten aus dem LM Rennen dienen.
Die vom Training/Quali kann man auch nicht heranziehen. So blöd sind die Privatteams ja nicht, als das die da nicht alles zeigen würden um dann im Rennen aufzudrehen.
Welche Zeiten genau als referenz herangezogen werden wird sich noch zeigen (ggf schnellste rennrunde?) und dann erst kann die ACO sagen ob die Privaten vorher beschissen haben. Nur darum geht es und das weiß auch ein Bart Hayden

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 14.06.18 um 09:42:52


leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 07:39:01:
Wenn also die imprinzip gleichen Fahrzeuge der DPi gegenüber den LMP2 bevorzugt werden ist das OK, wenn ein 10x teurerere Werkswagen etwas schneller als nen Privater sein soll ist es eine Farce?


Richtig. Du hast bei den DPI´s genügend verschiedene Teams und Herrsteller
dass man einen vernüftigen Wettbewerb hin bekommt ohne dass sich jemand einen Sieg kaufen kann. Denn nichts anderes passiert in Le Mans gerade.

Das zeigt doch deutlich dass man die 10x teuren Werkswagen nicht braucht. Man kann "kostengünstigen" Motorsport veranstalten und dabei noch spannende Rennen haben.

Lies dir mal den Leserbrief zu dem Thema in der gestigen Ausgabe der MSa durch. Der war sehr gut geschrieben.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 14.06.18 um 11:18:29

Soso. nun kann man sich den LM sieg schon kaufen.
Ich hoffe der Aluhut sitzt richtig.


Ob man Werkswagen braucht oder nicht? Ja, man hätte es komplett abschaffen können und die LMP2/DPi als Topkategorie nehmen können. Wollte man wohl nicht.
Die Situation ist nicht gerade einfach im Moment und es wird keine für Hersteller und Kundenteams zufriedenstellende Lösung mit den derzeitigen LMP1 geben können. Daher die Änderungen ab 2020/2021.


Aber mal ehrlich, sollte der ACO es noch schaffen die Privatteams auf 0,5sec an den Toyota ranzubringen, wann war das letzte mal ein Privatteam so nah an einem Werksauto dran???

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 14.06.18 um 12:56:40


leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 11:18:29:
Aber mal ehrlich, sollte der ACO es noch schaffen die Privatteams auf 0,5sec an den Toyota ranzubringen, wann war das letzte mal ein Privatteam so nah an einem Werksauto dran???


Die letzten Jahre hatte man ja auch noch ein paar Werkswagen dabei. Der ACO hat im Vorfeld dieses Rennens bzw. der Super Duper Saison händeringend bei den Privatteams gebettelt um ein paar Starter in der P1 Klasse zusammen zu bekommen. Der ein oder andere hat sich daraufhin trotz geringer Vorbereitungszeit davon überzeugen lassen. Mit Sicherheit nicht um nun als Statist in der Ecke zu stehen. Vermutlich soll er dem ACO auch noch dankbar sein dass er dabei sein darf.  ::)

Zumal man das neue Fahrzeug nach 2-3 Jahren in die Garage stellen darf da es diese Klasse nicht mehr geben wird. Ich bin mir nicht Sicher ob sich Rebellion und Co. darauf eingelassen hätten wenn dieses im Vorfeld so klar gewesen wäre.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 14.06.18 um 12:59:19


leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 11:18:29:
Soso. nun kann man sich den LM sieg schon kaufen.
Ich hoffe der Aluhut sitzt richtig.


Was war z.B. mit Ford vor 2 Jahren ? Alles optimal gelaufen bei der BoP oder steckete da vielleicht doch mehr dahinter ?  ::)


Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 14.06.18 um 13:33:07


Frank-Do schrieb am 14.06.18 um 12:56:40:

leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 11:18:29:
Aber mal ehrlich, sollte der ACO es noch schaffen die Privatteams auf 0,5sec an den Toyota ranzubringen, wann war das letzte mal ein Privatteam so nah an einem Werksauto dran???


Die letzten Jahre hatte man ja auch noch ein paar Werkswagen dabei. Der ACO hat im Vorfeld dieses Rennens bzw. der Super Duper Saison händeringend bei den Privatteams gebettelt um ein paar Starter in der P1 Klasse zusammen zu bekommen. Der ein oder andere hat sich daraufhin trotz geringer Vorbereitungszeit davon überzeugen lassen. Mit Sicherheit nicht um nun als Statist in der Ecke zu stehen. Vermutlich soll er dem ACO auch noch dankbar sein dass er dabei sein darf.  ::)

Zumal man das neue Fahrzeug nach 2-3 Jahren in die Garage stellen darf da es diese Klasse nicht mehr geben wird. Ich bin mir nicht Sicher ob sich Rebellion und Co. darauf eingelassen hätten wenn dieses im Vorfeld so klar gewesen wäre.


Richtig! Die frage ist was den teams versprochen wurde. Ich denke niemand ist so naiv zu glauben das ein LMP2-Evo auf das Level von einem 20mio LMP1-H gehievt wird. Die ganze Erfahrung, Entwicklung, Ressourcen und Technologie die in das Werksauto geflossen sind kann man nicht einfach durch die EoT auf ein Level runterbringen. Das sollte klar sein.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 14.06.18 um 13:34:03


Frank-Do schrieb am 14.06.18 um 12:59:19:

leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 11:18:29:
Soso. nun kann man sich den LM sieg schon kaufen.
Ich hoffe der Aluhut sitzt richtig.


Was war z.B. mit Ford vor 2 Jahren ? Alles optimal gelaufen bei der BoP oder steckete da vielleicht doch mehr dahinter ?  ::)

Das ist doch hier eine völlig anderen Situation!

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 14.06.18 um 13:37:21


leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 13:34:03:

Frank-Do schrieb am 14.06.18 um 12:59:19:

leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 11:18:29:
Soso. nun kann man sich den LM sieg schon kaufen.
Ich hoffe der Aluhut sitzt richtig.


Was war z.B. mit Ford vor 2 Jahren ? Alles optimal gelaufen bei der BoP oder steckete da vielleicht doch mehr dahinter ?  ::)

Das ist doch hier eine völlig anderen Situation!


Warum ? Weil das eine BoP und das andere EoT heißt ?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 14.06.18 um 13:42:36


Frank-Do schrieb am 14.06.18 um 12:59:19:

leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 11:18:29:
Soso. nun kann man sich den LM sieg schon kaufen.
Ich hoffe der Aluhut sitzt richtig.


Was war z.B. mit Ford vor 2 Jahren ? Alles optimal gelaufen bei der BoP oder steckete da vielleicht doch mehr dahinter ?  ::)


Gab es da, wie in diesem Jahr von Porsche, Dienst & Vorführwagen plus Safety Cars für Lau  8-)  von FORD ??

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Frank-Do am 14.06.18 um 13:52:24


Jaguar44 schrieb am 14.06.18 um 13:42:36:

Frank-Do schrieb am 14.06.18 um 12:59:19:

leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 11:18:29:
Soso. nun kann man sich den LM sieg schon kaufen.
Ich hoffe der Aluhut sitzt richtig.


Was war z.B. mit Ford vor 2 Jahren ? Alles optimal gelaufen bei der BoP oder steckete da vielleicht doch mehr dahinter ?  ::)


Gab es da, wie in diesem Jahr von Porsche, Dienst & Vorführwagen plus Safety Cars für Lau  8-)  von FORD ??


Das kann hinkommen.  Und dann war da noch ein Jubiläum.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 14.06.18 um 13:58:31


Frank-Do schrieb am 14.06.18 um 13:37:21:

leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 13:34:03:

Frank-Do schrieb am 14.06.18 um 12:59:19:

leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 11:18:29:
Soso. nun kann man sich den LM sieg schon kaufen.
Ich hoffe der Aluhut sitzt richtig.


Was war z.B. mit Ford vor 2 Jahren ? Alles optimal gelaufen bei der BoP oder steckete da vielleicht doch mehr dahinter ?  ::)

Das ist doch hier eine völlig anderen Situation!


Warum ? Weil das eine BoP und das andere EoT heißt ?

Weil nun a) gar keine 100%ige-Gleichheit geschaffen werden soll und b) die Performancedaten des Toyota bekannt sind und die neuen Fahrzeuge entsprechend eingestuft werden sollen. Von DENEN gibt es keine verlässlichen Daten aufgrund dessen eine vernünftige EoT erstellt werden kann.
Warum ist Toyota daran schuld?

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 14.06.18 um 14:00:32

Passt...  ;D   jetzt haben wir ja auch ein Jublläum. 70 Jahre... die Aufkleber sieht man auf den Safety Cars. Da sag noch einer der ACO hilft nicht bei jeder Feier, wo er nur kann!  Vive la France  8-)

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Jaguar44 am 14.06.18 um 14:02:30

Ginetta liefert auch keine Daten.. das sagt man selber, Graeme Lowdon disappointed after problematic day: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen

Evtl. hat man noch Daten vom Ginetta LMP3 ?!?  

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von RACE FAN am 14.06.18 um 14:04:56


Jaguar44 schrieb am 14.06.18 um 13:42:36:

Frank-Do schrieb am 14.06.18 um 12:59:19:

leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 11:18:29:
Soso. nun kann man sich den LM sieg schon kaufen.
Ich hoffe der Aluhut sitzt richtig.


Was war z.B. mit Ford vor 2 Jahren ? Alles optimal gelaufen bei der BoP oder steckete da vielleicht doch mehr dahinter ?  ::)


Gab es da, wie in diesem Jahr von Porsche, Dienst & Vorführwagen plus Safety Cars für Lau  8-)  von FORD ??

Die Dienstwagen waren damals von Audi... Geht auch ohne deine Dienstwagentheorie.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von RACE FAN am 14.06.18 um 14:42:21

Es ist doch sowas von klar, dass Toyota als Werk mit Hybrid viel schneller ist, als ein privater sein kann. Ds braucht es keine gleichheit und daten. Alkes nur damit Toyota endlich den geschenkten Sieg hat. Die letzten Jahre hätte ich es denen gegönnt. Jetzt auf keinen Fall.

Toyota fährt plötzlich langsammer, beschwert sich, dass die privaten halbwegs folgen, die werden eingebremst und im Rennen kann Toyota dann plötzlich schneller....

Und wer das theater nicht versteht ist nicht sonderlich clever.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von µkrobe am 14.06.18 um 14:47:09


Frank-Do schrieb am 13.06.18 um 16:39:54:
In diese Situation hat sich der ACO selber hinein ma­nö­v­rie­rt. Wenn sie mal von ihrem hohen Ross herunter kommen würden und einsehen würden das die IMSA mit den DPI den besseren Job gemacht haben hätten wir eine gut gefüllte Topklasse mit engen Abständen und bräuchten nicht so ein Firlefanz veranstalten.


Da gebe ich dir vollkommen Recht!

Ich denke, der ACO sah sich nach dem vorzeitigen(!) und vom ACO nicht eingeplanten Rückzug von Porsche
einer ziemlich aussichtslosen Situation gegenüber: Einerseits wollte man Werksteams dabei haben und Toyota
war mehr oder minder willig, andererseits gab's plötzlich keine Gegner für Toyota.

- sich der IMSA unterzuordnen war definitiv keine Option
- allein mit Kolles als Gegner, hätte zwar dann theoretisch das Podium gefüllt wäre aber nicht der Brüller.

Nun haben wir die heutige Situation. In wie weit die Privaten im Vorfeld wussten welchen Vorteil (nämlich
besagter 0,5% angeblich schriftlich fixierter) Toyota zugesprochen wurde, kann ich nicht sagen.

Vielleicht wurde ja versprochen am "Mythos LeMans" teilnehmen zu dürfen und evtl. sogar gewinnen zu können,
wenn sie sich nicht allzu doof anstellen, zumindestens 1 Podiumsplatz zu ergattern ;-)

Die alternative mit DPi die Topklasse zu besetzen hätte mir am meisten gefallen und durchaus zusätzliche Werke gelockt.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von KOTR am 14.06.18 um 15:30:20

Wenn man sich auf der richtigen Seite wähnt, ist es ja nur rechtens, zweierlei Maß anlegen zu dürfen... ;)


...daß die LMP2 gegenüber den DPi so abfallen, hat übrigens auch, wen wunderts, was mit, Achtung: den involvierten Herstellern und deren Geld zu tun. Die LMP2 verlieren ihre Zeit in dem Bereich, wo es auf auf das bessere Verständnis bei der Reifennutzung ankommt, welches man sich durch kostspielige Testfahrten erarbeiten muß. Wohl dem, der da einen Hersteller im Rücken hat.

AFAIK war Mazda auch der einzige DPi-Hersteller, der sich aktuell einen Start in LM hätte vorstellen können, ansonsten war das Interesse bei den bereits involvierten Herstellern und Teams eher nicht vorhanden. Und ob das DPi-Format etwas ist, was sich die Hersteller für Europa bzw die WM vorstellen oder wünschen, sei mal dahingestellt.

Insofern ist es vielleicht auch etwas naiv anzunehmen, daß die DPi der Rettungsanker in der aktuellen Situation sein soll.

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von leverkusenER78 am 14.06.18 um 16:45:11


RACE FAN schrieb am 14.06.18 um 14:42:21:
Es ist doch sowas von klar, dass Toyota als Werk mit Hybrid viel schneller ist, als ein privater sein kann. Ds braucht es keine gleichheit und daten. Alkes nur damit Toyota endlich den geschenkten Sieg hat.

darum gehts. Toyota ist schneller, die Privaten sollen rangebracht werden, und zwar auf die 0.5% (=1sec..sorry, hatte das anfangs immer falsch). Sehe da nicht wirklich das Problem, außer das die Abstände künstlich erzeugt werden und mit Wettkampf wenig zu tun haben. Das ist aber nicht die Schuld von Toyota. Wie gesagt, auf eine sekunde (theoretisch) würde ein privater LMP1 unter normalen Umständen doch nie rankommen.
Was der ACO den Privaten versprochen hat ist nicht ganz klar.
Wenn die tatsächlich gedacht haben Toyota lässt es sich gefallen wenn die auf exakt die gleichen Rundenzeiten kommen, sind die wohl nicht sonderlich clever,
Zudem, P3 ist für die ja schon als Minimum gesetzt. Wenn sich toyota mal wieder selber ein Bein stellt gehts noch weiter aufs Stockerl. Das sollte Motivation genug sein sich die Superseason als LMP1-nonH anzutun, denn so eine Chance wird sich so schnell nicht noch mal ergeben.


RACE FAN schrieb am 14.06.18 um 14:42:21:
Toyota fährt plötzlich langsammer, beschwert sich, dass die privaten halbwegs folgen, die werden eingebremst und im Rennen kann Toyota dann plötzlich schneller....

Und wer das theater nicht versteht ist nicht sonderlich clever.

Die referenzrunde wird daher im Rennen ermittelt, genau um soetwas zu vermeiden!
Das heißt aber auch das es im Rennen Strafen geben kann, eben weil die ACO es nicht vorher verlässlich einstufen kann.

Ja, die ganze Situation ist nicht sonderlich erfreulich! Ein möglicher Toyota-Sieg wird so doch ziemlich entwertet. Gut, da kräht in ein paar Jahren kein Hahn mehr nach (siehe Audi und Porsche Siege) aber befriedigend ist es auch für Toyota nicht wirklich!
Lasst uns das Rennen mal abwarten. Ich denke es wird spannender (auch in der LMP1) als gedacht.
An dem ACO Hudel lässt sich im Moment nix mehr machen. Besserung erst ab 2012 in Sicht :-(

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von Fred G. Eger am 14.06.18 um 17:23:09


leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 16:45:11:
Die referenzrunde wird daher im Rennen ermittelt, genau um soetwas zu vermeiden!
Das heißt aber auch das es im Rennen Strafen geben kann, eben weil die ACO es nicht vorher verlässlich einstufen kann.

Im Endeffekt heisst das dann nach ca. X Stunden: Huch, da fährt ein Auto auf der Strecke das schnell unterwegs ist, alles an die Box und Bleiplatten verteilen?

Und wir machen uns lustig über die Entertainment-Farce der DTM oder Formel-E?

Naja, kann mir wurscht sein. Ein Spass wird das so oder so nicht dieses Jahr. Weder auf der Stecke noch vor dem Bildschirm.
Ich sitz hier in St. Tropez mit einem Schleich-WLAN und kann - so wie es sich gerade anfühlt - die französische Version von Eurosport(Player) schauen, wenn der Stream nicht alle 5 Sekunden hängen bleibt.

Übrigens. Aufgefallen? Einer Ginettas hat ein Sponsoraufkleber von Perrinn drauf. Nicht, dass das irgend etwas besser machen würde...

Titel: Re: 24h Le Mans, 16./17.6.2018
Beitrag von 787B am 14.06.18 um 19:21:33


leverkusenER78 schrieb am 14.06.18 um 16:45:11:

RACE FAN schrieb am 14.06.18 um 14:42:21:
Es ist doch sowas von klar, dass Toyota als Werk mit Hybrid viel schneller ist, als ein privater sein kann. Ds braucht es keine gleichheit und daten. Alkes nur damit Toyota endlich den geschenkten Sieg hat.

darum gehts. Toyota ist schneller, die Privaten sollen rangebracht werden, und zwar auf die 0.5% (=1sec..sorry, hatte das anfangs immer falsch). Sehe da nicht wirklich das Problem, außer das die Abstände künstlich erzeugt werden und mit Wettkampf wenig zu tun haben. Das ist aber nicht die Schuld von Toyota. Wie gesagt, auf eine sekunde (theoretisch) würde ein privater LMP1 unter normalen Umständen doch nie rankommen.
Was der ACO den Privaten versprochen hat ist nicht ganz klar.
Wenn die tatsächlich gedacht haben Toyota lässt es sich gefallen wenn die auf exakt die gleichen Rundenzeiten kommen, sind die wohl nicht sonderlich clever,
Zudem, P3 ist für die ja schon als Minimum gesetzt. Wenn sich toyota mal wieder selber ein Bein stellt gehts noch weiter aufs Stockerl. Das sollte Motivation genug sein sich die Superseason als LMP1-nonH anzutun, denn so eine Chance wird sich so schnell nicht noch mal ergeben.


RACE FAN schrieb am 14.06.18 um 14:42:21:
Toyota fährt plötzlich langsammer, beschwert sich, dass die privaten halbwegs folgen, die werden eingebremst und im Rennen kann Toyota dann plötzlich schneller....

Und wer das theater nicht versteht ist nicht sonderlich clever.

Die referenzrunde wird daher im Rennen ermittelt, genau um soetwas zu vermeiden!
Das heißt aber auch das es im Rennen Strafen geben kann, eben weil die ACO es nicht vorher verlässlich einstufen kann.

Ja, die ganze Situation ist nicht sonderlich erfreulich! Ein möglicher Toyota-Sieg wird so doch ziemlich entwertet. Gut, da kräht in ein paar Jahren kein Hahn mehr nach (siehe Audi und Porsche Siege) aber befriedigend ist es auch für Toyota nicht wirklich!
Lasst uns das Rennen mal abwarten. Ich denke es wird spannender (auch in der LMP1) als gedacht.
An dem ACO Hudel lässt sich im Moment nix mehr machen. Besserung erst ab 2012 in Sicht :-(


Ich denke auch, dass für die Nicht-Werks LMP1 die Aussicht auf einen Podestplatz eine ziemlich gute Motivation ist, die Super Season mitzufahren.

GT-Eins Forum » Powered by YaBB 2.3.1!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.